Sie sind hier: Home > Themen >

Forstwirtschaft

Thema

Forstwirtschaft

Weltklimarat-Sonderbericht: Temperaturen schon um 1,53 Grad gestiegen

Weltklimarat-Sonderbericht: Temperaturen schon um 1,53 Grad gestiegen

Im Vergleich zur vorindustriellen Zeit hat sich die Erde über Land bereits um mehr als 1,5 Grad erwärmt – berücksichtigt man die Meere, liegt der Anstieg bei knapp 0,9 Grad. Der Weltklimarat warnt vor den Folgen. Der weltweite Temperaturanstieg ... mehr
Waldsterben 2.0?: Naturschützer verlangen Milliarden-Programm für die Wälder

Waldsterben 2.0?: Naturschützer verlangen Milliarden-Programm für die Wälder

Berlin/Moritzburg (dpa) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Deutschland hat von der Bundesregierung mindestens 1,5 Milliarden Euro für die Rettung des Waldes in Zeiten des Klimawandels gefordert. Wenigstens eine Milliarde Euro solle in ein Programm zum Umbau ... mehr
Situation spitzt sich zu - Wälder im Klimawandel: BUND fordert Laubmischwälder

Situation spitzt sich zu - Wälder im Klimawandel: BUND fordert Laubmischwälder

Berlin (dpa) - Brände, Dürre, Stürme und Schädlinge: Deutschland verzeichnet einen enormen Waldverlust. Um die Wälder zu erhalten, müssten diese dringend zu "naturnahen Laubmischwäldern" umgebaut werden, heißt es vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ... mehr
Diese Raupen sind gefährlich für Menschen

Diese Raupen sind gefährlich für Menschen

Das warme Wetter bietet ideale Bedingungen für die Insekten. Die Raupen sind nicht nur lästig – sondern zum Teil auch giftig für Menschen. Vor welchen Arten Sie sich in Acht nehmen müssen.  Sie sind nur einige Zentimeter lang, treten ... mehr
Stubbenfräse: Werkzeug zum Baumwurzeln entfernen

Stubbenfräse: Werkzeug zum Baumwurzeln entfernen

Wenn ein Baum gefällt werden muss, geht das recht schnell. Zurück bleibt nur der ausgediente Baumstumpf, der tief in der Erde verwurzelt ist. Mit einer Stubbenfräse lässt sich dieser einfach und umweltschonend entfernen. Mit der Stubbenfräse Baumstümpfe entfernen ... mehr

Mehr Fördergelder für sächsische Wälder

Wegen der Schäden nach den Stürmen "Herwart" und "Friederike" hat das Land die Fördermittel für den Waldumbau erhöht. Sie seien von zwei auf drei Millionen Euro aufgestockt worden, teilte der Staatsbetrieb Sachsenforst am Mittwoch in Pirna mit. Die Mittel sollen ... mehr

Zu viel Holz - Staatsforsten fällen weniger Bäume

In Bayerns staatseigenen Wäldern werden die Holzfäller heuer seltener ausrücken. Denn die Staatsforsten reduzieren wegen Überangebots den geplanten Holzeinschlag um 200 000 auf 4,75 Millionen Festmeter, so wenig wie seit Jahren nicht. Das erklärte Martin Neumeyer ... mehr

Der Maikäfer fliegt

Nach drei Jahren Larvenstadium im Boden ist es jetzt wieder soweit: Bei den Maikäfern in Bayern sei Hauptflugjahr, sagt Ullrich Benker von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Doch während hessischen Forstbesitzern wegen der Insekten in diesem ... mehr

Kalk für geschädigte Wälder in Südthüringen

Mit Kalk aus der Luft will der Landesbetrieb Thüringenforst in diesem Jahr rund 1800 Hektar übersäuerte Waldböden im Freistaat abpuffern. Schwerpunkt der Hubschraubereinsätze im Herbst sind die geschädigten Staatswälder in den Forstämtern Sonneberg und Neuhaus ... mehr

Mehr Holz in Wäldern geerntet

Mit 2,8 Millionen Kubikmeter sind im vergangenen Jahr in Thüringens Wäldern rund 416 000 Kubikmeter Holz mehr als 2016 geerntet worden. Das sei ein Plus von 17 Prozent gewesen, teilte das Thüringer Landesamt für Statistik am Dienstag in Erfurt mit. Auch im Vergleich ... mehr

Rheinland-Pfalz regelt Holzvermarktung neu

Die Holzvermarktung in Rheinland-Pfalz wird wegen kartellrechtlicher Einwände neu geregelt. Der Landtag stimmte am Mittwoch in Mainz mit Mehrheit dafür, dass das Holz privater und kommunaler Waldbesitzer von neu zu bildenden kommunalen Gesellschaften sowie von privaten ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Gestiegene Energiekosten: mit Hightech gegen Holzdiebe

Gestiegene Energiekosten wie Strom und Gas machen Holz immer wertvoller. Privatleute oder auch Händler besorgen sich ihr Brennholz deswegen schon mal aus dem Wald - schnell, unkompliziert und illegal. Dagegen helfen soll jetzt Hochtechnologie. Ein roter Punkt auf einem ... mehr

Holzdiebstahl im Wald: Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

In Sachsen-Anhalts Wäldern wird zunehmend Holz gestohlen. Im vergangenen Jahr waren es im Landeswald rund 6500 Festmeter oder ein Prozent des Jahreseinschlags, wie das Umweltministerium auf Anfrage mitteilte. Dem Landesforstbetrieb sei dadurch ein Schaden ... mehr

Waldbesitzer werfen Land zu harten Kurs bei Naturschutz vor

Niedersachsens Waldbesitzer klagen über zu viel Naturschutz in Forstgebieten. Das Land Niedersachsen schlägt aus ihrer Sicht bei der Sicherung von EU-Naturschutzgebieten unter Zeitdruck einen zu harten Kurs ein. Mit dem befürchteten Eingriff Niedersachsens ... mehr

Sturm und Insekten sorgen für erhebliche Waldschäden

Stürme und Insekten haben im vergangenen Jahr in Thüringens Wäldern für viel Schadholz gesorgt. Insgesamt mussten knapp 287 000 Kubikmeter geschlagen werden. Das waren 35 Prozent mehr als 2016, aber etwas weniger als im langjährigen Mittel, teilte das Statistische ... mehr

Holzwirtschaft: Finanzkrise hat Waldbesitzer erreicht

Die rosigen Jahre für die Waldbesitzer sind vorbei. Nach einem regelrechten Boom seit 2005 - ausgelöst durch eine florierende Baukonjunktur und steigende Öl- und Gaspreise - müssen sich Eigentümer von Forstflächen derzeit mit sinkenden Preisen für Holz abfinden ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Dänische Nordmann-Tannen heiß begehrt

Poul Norup lächelt zufrieden, als er eine letzte Lieferung von Weihnachtsbäumen nach Deutschland überwacht: Jede einzelne seiner Nordmann-Tannen wurde verkauft, und noch dazu zu einem überdurchschnittlich guten Preis - trotz weltweiter Krise. "Wir haben alles ... mehr

Araber und Chinesen kaufen die Weihnachtsbäume weg

Tannenbäume werden in diesem Jahr knapp und teuer: Araber lassen sich tausende Bäume einfliegen, zudem sind durch Anbau von Biokraftstoffen die Baum-Plantagen knapper geworden. Die Preise klettern auf Rekordniveau. Nach Beobachtungen des Spitzenverbands der Deutschen ... mehr

Schmutziges Weihnachtsbaumgeschäft: Tot unter der Tanne

Aus Georgien kommen mehr als die Hälfte der Samen für Christbäume in deutschen Wohnzimmern. Um den Nachschub an begehrten Nordmann-Tannen für das reiche Westeuropa zu sichern, setzen arme Zapfenpflücker ihr Leben aufs Spiel. Kurz vor den wichtigsten Festtagen ... mehr

Weihnachten: Verkauf von Christbäumen gut angelaufen

Der Verkauf von Christbäumen ist nach Branchenangaben bundesweit gut angelaufen. Damit wird voraussichtlich an die hohen Absätze des Vorjahres angeknüpft, wie Ursula Geismann, Pressesprecherin des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH), sagte. 2009 seien ... mehr

Weihnachtsbäume werden nicht teurer

Der Tannenbaum fürs heimische Weihnachtsfest wird in diesem Jahr ungefähr so teuer wie 2009. Die Bäume seien nach einem wiederholt feuchten Sommer 2010 von bester Qualität und bewegten sich auf dem Preisniveau des Vorjahres. Das sagte Philipp Freiherr zu Guttenberg ... mehr

Holz als Brennstoff immer beliebter: Holzpreis steigt rasant

Gut für die Umwelt, gut für den Geldbeutel - immer mehr Hausbesitzer heizen mit Holz. Die Nachfrage wächst, der Holzpreis steigt rasant. Waldbesitzer jubeln, aber die Holz-Industrie schlägt Alarm. Wenn sie von ihrem kleinen Waldstück spricht, gerät Regina Neumann ... mehr

Waldzustandsbericht: Nur 22 Prozent der Bäume sind gesund

Die Mehrzahl der Bäume in Thüringens Wäldern ist krank. 36 Prozent seien stark geschädigt, 42 Prozent leicht, sagte Agrarministerin Birgit Keller (Linke) am Freitag in Erfurt bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes. Nur 22 Prozent ... mehr

50 Jahre alter Waldarbeiter von Baum getroffen

Ein 50 Jahre alter Waldarbeiter ist in Rheinau (Ortenaukreis) von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden. Der Mann habe am Dienstagvormittag einen Baum fällen wollen, was auch zunächst nach Plan verlaufen sei, teilte die Polizei in Offenburg ... mehr

Wälder sind überwiegend gut in Schuss

Brandenburgs Wälder sind weiterhin in recht gutem Zustand. Zu diesem Schluss kommt der Waldzustandsbericht 2017, den Forstminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Mittwoch in Potsdam vorstellte. Die Baumbestände müssen jedoch zunehmend mit Folgen ... mehr

Holzauktion: Stieleiche für 6860 Euro geht nach Hessen

Eine Stieleiche aus dem Forstamt Schlemmin hat den Spitzenwert bei der Holzauktion des Landes in Linstow (beides Landkreis Rostock) erzielt. Ein Furnierhändler aus Hessen ersteigerte sie am Donnerstag für 1400 Euro pro Festmeter, wie das Agrarministerium am Freitag ... mehr

Hessischer Staatswald soll bis August FSC-Siegel erhalten

Der gesamte Staatswald in Hessen soll bis zum Sommer nach dem Umweltstandard FSC zertifiziert werden. Es sei der politische Wille der Landesregierung, den hessischen Staatswald "ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig" zu bewirtschaften, erklärte Umweltministerin ... mehr

Waldbesitzer fordern Steuererleichterung und Hilfe

Durchnässter Boden stellt die Waldbesitzer in Sachsen-Anhalt beim Aufräumen der massiven Schäden durch Orkantief "Friederike" vor große Probleme. Die schweren Maschinen zum Abtransport der hektarweise umgefallenen Bäume sorgten vielerorts für eine schiere ... mehr

Holz aus Thüringer Wäldern bringt immer mehr Geld

Bei seinen Holzversteigerungen erzielt der Thüringer Forst immer höhere Erlöse. Bei der aktuellen Runde der sogenannten Submissionen seien im Durchschnitt 410 Euro pro Festmeter eingenommen worden, sagte der Vorstandsvorsitzende von Thüringenforst, Volker Gebhardt ... mehr

Gewerkschaft fordert mehr Personal im Forst

Um Sturmschäden in den Wäldern schneller beseitigen zu können, fordert die Gewerkschaft IG BAU zusätzliches Personal im Forstbereich. Neben mehr Mitarbeitern in der Verwaltung sei auch die Anschaffung von Spezialmaschinen nötig, teilte die Gewerkschaft am Dienstag ... mehr

Holzauktion in Linstow: Fast 500 Festmeter Eiche im Angebot

Eichenstämme machen den Hauptanteil der 27. Wertholzauktion des Landes Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag in Linstow (Landkreis Rostock) aus. 492 Festmeter Eiche werden angeboten, wie das Agrarministerium am Dienstag mitteilte. Insgesamt stehen 645 Festmeter Laubholz ... mehr

Orkantief: Große Schäden in Sachsen-Anhalts Wäldern

Das Orkantief "Friederike" hat in Sachsen-Anhalts Wäldern große Schäden angerichtet. Schätzungen gingen von rund 1,5 Millionen Festmetern Holz aus, die nun herausgeschafft werden müssten, teilte das Umweltministerium am Dienstag in Magdeburg mit. Besonders betroffen ... mehr

Kleine Waldbesitzer vermarkten Holz künftig selbst

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Nordthüringen will die Holzvermarktung nun selbst übernehmen. Damit reagiert die Wirtschaft auf kartellrechtliche Bedenken gegen eine gemeinsame Holzvermarktung von staatlichen und privaten Waldbesitzern. Die Landesforstanstalt ... mehr

Warnung vor Waldbesuchen nach schweren Stürmen

Nach den Januarstürmen "Burglind" und "Friederike" warnt der Waldbesitzerverband Rheinland-Pfalz vor Waldbesuchen. "Wenn aus 20 Metern ein Ast herunterfällt, kann das katastrophale Auswirkungen haben", sagt Wolfgang Schuh, Geschäftsführer des Verbands. Abgeknickte ... mehr

Waldarbeiter stirbt nach Arbeitsunfall

Ein Waldarbeiter ist nach einem Arbeitsunfall im Oberharz gestorben. Der 57-Jährige sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Der Mann war in der vergangenen Woche verunglückt, als er in einem vom Sturm ... mehr

Misteln breiten sich in Sachsen-Anhalt aus

In Sachsen-Anhalt breitet sich die Mistel aus. Besonders an Pappeln seien die kugelförmig wachsenden Pflanzen vermehrt zu finden, sagte Andreas Goldschmidt vom Landeszentrum Wald. An kahlen Bäumen ließen sich die grünen Misteln derzeit gut beobachten. Misteln ... mehr

Förster beklagen "herrenlosen Wald": Zunahme befürchtet

Förster warnen vor einer Zunahme "herrenloser Wälder" in Nordrhein-Westfalen. Mit einer Initiative für die gemeinschaftliche Bewirtschaftung von Wäldern machen sie zwar seit Jahren in NRW mobil gegen vernachlässigte Baumbestände. Das Bundeskartellamt geht aber gegen ... mehr

Orkan verursacht Forstschäden von etwa 35 Millionen Euro

Erfurt (dpa/th) – Der Orkan "Friederike" hat in Thüringens Wäldern deutlich größere Schäden verursacht als bislang angenommen. Insgesamt seien durch den Sturm Mitte Januar etwa 500 000 Festmeter Holz geschädigt worden, sagte Thüringens Forstministerin Birgit Keller ... mehr

Misteln machen Wäldern zu schaffen: vor allem den Kiefern

Besonders in südlichen Teilen von Hessen sind immer mehr Bäume von Misteln befallen und nehmen Schaden. Nach Angaben von HessenForst trifft es vor allem Kiefern im Hessischen Ried. Die seien durch die Klimaerwärmung samt Trockenphasen bereits ... mehr

Fast 9000 Bäume wegen Laubholzbockkäfer gefällt

Weil sie vom Asiatischen Laubholzbockkäfer befallen waren, sind in Sachsen-Anhalt rund 8800 Laubbäume und Büsche gefällt worden. Zum ersten Mal tauchte der Schädling im August 2014 im Land auf und wurde bislang an 44 Orten entdeckt, wie die Landesanstalt ... mehr

Sturmschäden in Thüringen: Forstministerin informiert sich

Hunderttausende Festmeter Holz sind bei Sturmtief "Friedericke" Mitte Januar in Thüringen umgestürzt oder beschädigt worden. Es hatte hohe Schäden in den staatlichen, aber vor allem den privaten Forsten verursacht. Wie die Schadensbeseitigung vorankommt ... mehr

Forschungsprojekt zum Klimawandel: Mischwälder sinnvoll

Auf den Klimawandel sollten Waldbesitzer mit dem verstärkten Anbau widerstandsfähigerer Baumarten reagieren. Auch bei der Bewirtschaftung der Wälder und dem Umgang mit Holz lassen sich die Folgen abmildern. Das sind Ergebnisse des Forschungsprojektes ... mehr

Holzauktion im Münsterland

Bei einer Holzauktion in Nottuln (Kreis Coesfeld) ist am Freitag ein Eichenstamm für die Rekordsumme von 14 190 Euro verkauft worden. 2017 habe ein Käufer für den teuersten Stamm rund 8000 Euro geboten, sagte Adalbert Koch von Wald und Holz NRW am Freitag ... mehr

Förster warnt: Geweih-Sucher gefährden Rotwild und Wald

Wenn Rothirsche im Winter ihr Geweih abwerfen, sind ihnen verbotenerweise immer wieder Menschen auf der Spur, die es auf den prächtigen Kopfschmuck abgesehen haben. "Das ist kein nobles Kavalierdelikt, sondern eine Straftat", sagte auch ein Sprecher des Ministeriums ... mehr

Neue Ausstellung zeigt Wald aus verschiedenen Perspektiven

Eine neue Ausstellung im Haus des Waldes im Schloss Hundisburg soll den Wald aus der Perspektive verschiedener Nutzer beleuchten. Für die Neugestaltung der 16 Jahre alten Dauerausstellung stellt das Land 400 000 Euro aus der Verteilung ehemaligen ... mehr

Bäume versteigert: Preise für Kiefern und Lärchen gestiegen

Knapp 1600 Kubikmeter Holz von wertvollen Nadelbäumen haben die Landesforsten in Niedersachsen versteigert. Insgesamt wurden damit knapp 337 000 Euro eingenommen, sagte ein Sprecher. Bei Kiefern wurde zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder ein Preis ... mehr

Baum ist neuer Chef der Landesforstanstalt

Der Forstingenieur Manfred Baum ist neuer Vorstand der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Der Verwaltungsrat entschied am Freitag nach jahrelangem Rechtsstreit über die Besetzung der Stelle, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Die Entscheidung stehe ... mehr

Aufräumarbeiten nach Sturmtief "Friederike" noch bis Mai

Das große Aufräumen in Thüringens Wäldern nach dem Sturmtief "Friederike" vom Januar wird sich noch bis in den Mai hinziehen. Das teilte die Landesforstverwaltung am Mittwoch in Erfurt mit. Rund 500 000 Festmeter Schadholz verursachte der Orkan in den privaten ... mehr

Mittlere Waldbrandgefahr in weiten Teilen Thüringens

Trockene Kälte und fehlende Niederschläge haben in weiten Teilen Thüringens die Waldbrandgefahr erhöht. Betroffen seien Mittel-, Ost- und Nordthüringen, sagte der Sprecher der Landesforstanstalt, Horst Sproßmann, am Donnerstag. Dort herrsche derzeit die Gefahrenstufe ... mehr

Eisige Trockenheit lässt Waldbrandgefahr steigen

Die seit Wochen anhaltende trockene Eiseskälte lässt das Waldbrandrisiko in Sachsens Wäldern steigen. Verbreitet gelte die Gefahrenstufe drei - was mittlere Gefahr bedeute, aber "ein für diese Zeit des Jahres deutlich erhöhter Wert" sei, teilte der Staatsbetrieb ... mehr

Strenger Frost ohne Folgen für Waldbäume

Die aktuellen Nachtfröste in Thüringen haben nach Angaben der Landesforstanstalt keine Folgen für die Bäume im Wald. Laubbäume lagerten zumeist Zuckerverbindungen in ihren Stämmen ein, bevor ihre Blätter abfielen, teilte Thüringenforst am Montag in Erfurt mit. "Diese ... mehr

Staatliche "Tannenoffensive" gegen Fremdhölzer im Nadelwald

Mit einer "Tannenoffensive" wollen die Bayerischen Staatsforsten die heimische Weißtanne fördern und wieder in weihnachtlichen Wohnzimmern etablieren. "Als Christbaum einst unverzichtbar, führt die Weißtanne heute fast ein Nischendasein", teilten die Staatsforsten ... mehr

Wälder im Norden in stabilem Zustand

Der Zustand der wenigen Wälder in Schleswig-Holstein ist seit sechs Jahren stabil. Dies geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Umweltministerium am Mittwoch veröffentlicht hat. "Es deutet sich gegenwärtig zwar eine Stabilisierung ... mehr

Alarm im Fichtenwald: Borkenkäfer vermehrt sich rasant

Freising (dpa) - Borkenkäfer machen den Waldbesitzern dieses Jahr insbesondere in Bayern massiv zu schaffen. Ein warmer Herbst, ein milder Winter und dann schon früh im Jahr Temperaturen um 18 Grad - damit sind die Käfer früh geschlüpft und haben sich zahlreich ... mehr

Millionenschaden durch Holzdiebe

Millionenschäden entstehen durch Holzdiebe, die Forst und Industrie in Brandenburg das Leben schwer machen. Nach Schätzungen des Landesbetriebs Forst wurden im Jahr 2012 allein in den Landeswäldern bis zu 30.000 Kubikmeter Holz entwendet. Dadurch sei ein Schaden ... mehr
 
1 3


shopping-portal