Sie sind hier: Home > Themen >

François Hollande

Thema

François Hollande

Fußball-WM 2018: England gewinnt Prestigeduell gegen Schottland

Fußball-WM 2018: England gewinnt Prestigeduell gegen Schottland

England und Frankreich haben mit wichtigen Heimsiegen große Schritte in Richtung Fußball-WM 2018 gemacht. Während die Three Lions beim 3:0 (1:0) gegen den ewigen Rivalen Schottland überzeugten, hatte Frankreich beim 2:1 (0:0) gegen Schweden mehr Mühe als gedacht. Polen ... mehr
Kampf gegen Islamischer Staat: Koalition plant Offensive auf Rakka

Kampf gegen Islamischer Staat: Koalition plant Offensive auf Rakka

Nach dem Beginn der Mossul-Offensive bereitet die internationale Anti-IS-Koalition die Befreiung der syrischen Stadt Rakka von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vor. "Während wir hier stehen, helfen wir, die lokalen Kräfte aufzubauen, die das tun werden", sagte ... mehr
Syrien-Krieg: EU droht allen Assad-Unterstützern mit Sanktionen

Syrien-Krieg: EU droht allen Assad-Unterstützern mit Sanktionen

Nach dem erfolglosen Treffen mit Russland zu Syrien haben die Staaten der Europäischen Union ihren Kurs in dem Konflikt verschärft. Im jüngsten Entwurf für die Erklärung des EU-Gipfels werden nun auch Unterstützern der syrischen Führung Sanktionen angedroht, sollten ... mehr
Krisen-Gipfel mit Putin: Merkel nennt Aleppo-Angriffe

Krisen-Gipfel mit Putin: Merkel nennt Aleppo-Angriffe "unmenschlich"

Keine großen Sprünge, aber kleine Schritte: Das Treffen mit Wladimir Putin hat sich laut Angela Merkel gelohnt. Doch weder die Kanzlerin noch Frankreichs Präsident Hollande konnten den russischen Präsidenten zu großen Zugeständnissen bewegen. Merkel kritisierte ... mehr
Merkel trifft Putin: So steht es um die Erfolgsaussichten

Merkel trifft Putin: So steht es um die Erfolgsaussichten

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kremlchef Wladimir Putin, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und Frankreichs Staatsoberhaupt François Hollande beraten am Mittwoch in Berlin über eine Lösung des blutigen Ukraine-Konflikts. Nach mehr als zwei Jahren Krieg ... mehr

Syrien-Konflikt: Russland und USA setzen ihre Gespräche fort

Der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein US-amerikanischer Kollege John Kerry wollen ihre Gespräche über die Lage im Bürgerkriegsland Syrien wieder aufnehmen. Das gab die Regierung in Moskau bekannt. An dem Treffen am Samstag im schweizerischen Lausanne ... mehr

Wladimir Putin kommt zu Krisentreffen nach Berlin

Das nächste "Normandie"-Treffen findet in Berlin statt. Am 19. Oktober kommen neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin auch Vertreter Frankreichs und der Ukraine zusammen.  Das sagte der russische Botschafter in Frankreich ... mehr

Britisches Pfund stürzt blitzartig um 6 Prozent ab

In der Nacht zum Freitag ist das britische  Pfund  im Vergleich zum US-Dollar  ( GBP/USD)  innerhalb weniger Minuten um über 6 Prozent abgestürzt - der größte Kurseinbruch seit dem Brexit-Votum. "Flash-Crash" wird so etwas bezeichnet ... mehr

Flash-Crash lässt das britische Pfund kurzzeitig um über 6 Prozent abstürzen

Das britische Pfund ist in der Nacht zum Freitag binnen Minuten um über sechs Prozent abgestürzt. Kurz nach ein Uhr in der Nacht stürzte die Währung im Verhältnis zum US-Dollar ( GBP/USD) um 6,1 Prozent auf ein neues 31-Jahres-Tief ab. Es handelte ... mehr

Stimmen zum Tod von Schimon Peres: "Wir stehen in seiner Schuld"

Der frühere israelische Präsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres ist tot. Zahlreiche Größen der internationalen Politik bekundeten ihre Trauer und würdigten Peres als "großen Staatsmann". Bundespräsident Joachim Gauck hob die besondere Bereitschaft ... mehr

EU-Sondergipfel in Bratislava: Renzi und Orban mit Ergebnissen unzufrieden

Der EU-Sondergipfel in der Slowakei sollte vor allem die Einigkeit der 27 Regierungschefs vermitteln. Doch kaum ist die "Agenda von Bratislava" beschlossen, preschen die Kritiker nach vorn. Allen voran der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi. Während Angela ... mehr

Griechenland: Süd-Gipfel in Athen sorgt für Streit im Norden

Die Schuldenkrise hat in den vergangenen Jahren vor allem die Südländer der EU hart getroffen. Sieben Staaten suchten jetzt in Athen nach einer neuen Vision für Europa. Doch in Brüssel kam das gar nicht so gut an. An dem Treffen "EUMed Athens 2016" der "mediterranen ... mehr

G20 in China: Darüber streiten die Mächtigsten der Welt heute

Im chinesischen Hangzhou ist am Sonntag der G20-Gipfel gestartet. Offiziell geht es um globales Wachstum, tatsächlich werden noch ganz andere Themen besprochen. Das Gipfel-ABC von Brexit bis Ukraine-Konflikt. Offiziell wird der G20-Gipfel erst am Sonntag ... mehr

Merkel trifft französischen Präsidenten Hollande am Genfer See

Kurz vor dem G20-Gipfel in China trifft Kanzlerin Angela Merkel heute den französischen Präsidenten François Hollande. Die beiden Spitzenpolitiker besuchen in Évian am Genfer See ein Treffen mehrerer Dutzend hochrangiger Wirtschaftsvertreter aus beiden Ländern. Vorher ... mehr

Frankreich: Mehrere Bürgermeister halten an Burkini-Verbot fest

Frankreichs oberstes Verwaltungsgericht hat das umstrittene Burkini-Verbot einer Gemeinde an der Côte d'Azur gekippt. Mehrere Bürgermeister widersetzen dieser Entscheidung. Einer fordert ein neues Gesetz. Die Gemeindevorsteher halten trotz einer Grundsatzentscheidung ... mehr

Frankreich: Sarkozy will 2017 wieder Präsident werden

Frankreichs früherer Präsident Nicolas Sarkozy will 2017 erneut für die Konservativen ins Rennen um die Präsidentschaft gehen. Das gab der 61-Jährige indirekt in einem Twitter-Post bekannt. Sarkozy zeigte darin eine Textstelle seines neuen Buchs, das am Mittwoch ... mehr

Rettung der EU: Kanzlerin Merkels mühsame Marathon-Mission

An diesem Montag ist für die Kanzlerin endgültig Schluss mit Erholung in diesem Sommer: In einem selbst für sie ungewöhnlich dichten Takt reist Angela Merkel durch Europa. Italien, Estland, Tschechien, Polen, danach warten zuhause an zwei Tagen ... mehr

Frank-Walter Steinmeier nennt Donald Trump "Hassprediger"

In Rostock hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier gegen den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump gewettert. Auch die AfD und die Drahtzieher des Brexit-Votums bekamen ihr Fett weg. Der SPD-Politiker erklärte bei einer Fragestunde ... mehr

Worte von Donald Trump rufen bei Francois Hollande "Brechreiz" hervor

Eins hat Donald Trump geschafft. So wie über den Republikaner haben andere Politiker wohl noch nie über einen US-Präsidentschaftskandidaten gesprochen. Amtsinhaber Barack Obama nannte ihn gerade erst "untauglich", nun setzt Frankreichs Präsident Francois Hollande ... mehr

Terrorismus: Religionsvertreter nach Kirchen-Anschlag für Zusammenhalt

Paris (dpa ) - Nach dem Anschlag auf eine katholische Kirche haben die großen Glaubensgemeinschaften in Frankreich zu einem friedlichen Miteinander aufgerufen. "Heute sind wir sind alle französische Katholiken", sagte der Vorsitzende des islamischen Dachverbands ... mehr

IS-Anschlag in Frankreich: Kirchen-Attentäter trug Fußfesseln

Nach dem Anschlag in einer Kirche in der Normandie, bei dem ein Priester ermordet und ein weiterer Mann verletzt wurde, steht Frankreich erneut unter Schock. Einer der beiden Täter ist unterdessen identifiziert: Der 19-Jährige Adel Kermiche war polizeibekannt ... mehr

Nach Nizza-Anschlag: Frankreich verlängert Ausnahmezustand

Knapp eine Woche nach dem Anschlag von Nizza hat die französische Nationalversammlung den Ausnahmezustand um ein halbes Jahr verlängert. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte dem Vorschlag auf Initiative der oppositionellen Konservativen ... mehr

Nizza Terror: Täter plante Amokfahrt akribisch

Nach dem Attentat von  Nizza mit mindestens 84 Toten werden immer mehr Details zum Täter bekannt. Demnach handelte der Mann nicht spontan, sondern sehr geplant. Zudem bestehen immer weniger Zweifel an einem islamistischen Motiv für die Tat. Am Sonntagabend befanden ... mehr

Anschlag in Nizza: Was wir bisher über den Attentäter wissen

Bei einem Anschlag in Nizza raste ein Mann mit einem Lkw in eine Menge und tötete 84 Menschen. War er ein Amokläufer oder ein Terrorist? Für den französischen Premierminister Manuel Valls scheint klar zu sein, dass der Attentäter mit islamistischen Organisationen ... mehr

Anschlag in Nizza: 50 Menschen schweben noch in Lebensgefahr

Die Zahl der Toten in Nizza könnte deutlich steigen: Bei dem Lastwagenattentat in Nizza sind 202 Menschen verletzt worden. Von diesen seien 52 in kritischem Gesundheitszustand, 25 würden künstlich beatmet, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft Francois Mollins ... mehr

Reaktionen auf das Nizza-Attentat: "Barbarischer Anschlag"

Vertreter von EU-Staaten haben sich entsetzt über den Anschlag in der südfranzösischen Stadt Nizza geäußert. US-Präsident Barack Obama verurteilte das Attentat unterdessen scharf. EU-Ratspräsident Donald Tusk sprach auf dem Asem-Treffen in Ulan Bator am Freitag ... mehr

Anschlag in Nizza fordert über 80 Tote - Waffen in Lkw gefunden

Der französische Nationalfeiertag hat ein tragisches Ende genommen. Zum Ende der Feierlichkeiten ist in der südfranzösischen Stadt Nizza ein Lastwagen in feiernde Menschen gerast und hat neuesten Angaben zufolge 84 Menschen getötet. Alle Neuigkeiten zum Anschlag ... mehr

Brexit-Gespräche: Theresa May bittet Angela Merkel um mehr Zeit

Großbritanniens neue Premierministerin Theresa May hat sich von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande Zeit zur Vorbereitung der  Brexit-Gespräche erbeten. In ihrem ersten Telefonat mit Merkel habe May laut ihrem Sprecher gesagt ... mehr

Frankreich: Francois Hollande verteidigt teure Friseurrechnung

Frankreichs Präsident François Hollande hat sich gegen die Kritik an hohen Ausgaben für seinen Friseur verteidigt. D er Staatschef verwies auf die von ihm veranlassten Einsparungen in Millionenhöhe im Präsidentenbudget.  Nach einem Bericht der Zeitung "Canard ... mehr

Präsident Francois Hollande beschäftigt eigenen Frisör auf Staatskosten

Von diesem Gehalt können andere Frisöre nur träumen: Frankreichs Präsident  François Hollande beschäftigt einen Coiffeur auf Staatskosten. 9895 Euro bekommt dieser pro Monat.  Mehrere Medien zitieren aus einem Bericht der französischen Wochenzeitung "Le Canard ... mehr

Angela Merkel: Brexit-Votum ist nicht rückgängig zu machen

Für Angela Merkel steht fest: Das Brexit-Votum lässt sich nicht einfach rückgängig machen. "Ich sehe keinen Weg, das wieder umzukehren", sagte die Kanzlerin nach einem EU-Treffen in Brüssel. Zuvor hatten die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union ... mehr

Zum Brexit: Angela Merkel warnt vor Hängepartie

Angela Merkel hat vor einer Hängepartie nach dem Brexit-Votum Großbritanniens gewarnt, "weil das, glaube ich, für die Wirtschaft beider Teile - der  EU-27 und Großbritannien - nicht gut wäre", sagte die Bundeskanzlerin. Der scheidende britische Premierminister David ... mehr

Brexit: Großbritannien lässt sich beim EU-Austritt Zeit

Die EU fordert Großbritannien auf, zügig Ansagen über die Austrittsverhandlungen zu machen. Doch London wartet ab. Denn im Königreich herrscht nach dem Ergebnis erst einmal Katerstimmung.  Nach dem Brexit-Schock zeichnet sich ein Machtkampf zwischen London ... mehr

Barack Obama und Francois Hollande wollen den IS "zerstören"

Nach den Terroranschlägen in Orlando und Paris haben die Präsidenten Frankreichs und der USA eine engere Zusammenarbeit bei der Terrorabwehr vereinbart. In einem Telefonat bekräftigten François Hollande und  Barack Obama ihre Absicht, gemeinsam die Dschihadistenmiliz ... mehr

Geiselnahme Paris: Polizistenmörder wegen Anschlagsplanung vorbestraft

Der Attentäter, der einen Polizisten und dessen Frau in einem Vorort von Paris tötete, war wegen Anschlagsplanungen vorbestraft. Der 25-jährige Franzose sei 2013 wegen Zugehörigkeit zu einem Ableger einer französisch-pakistanischen Dschihad-Gruppe verurteilt worden ... mehr

Arbeitsmarktreform in Frankreich steht auf dem Prüfstand

Kurz vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land will Frankreich die heftigen Proteste gegen die geplante Arbeitsmarktreform in den Griff kriegen. So stellt Paris den Demonstranten nun "Verbesserungen" in Aussicht. Premierminister Manuel Valls sagte ... mehr

Egypt-Air-Absturz: Suche nach MS804 läuft auf Hochtouren

Die Wrackteile, die gestern im Mittelmeer gefunden worden waren, gehören doch nicht zum Egypt-Air-Flug MS804. Die Fluglinie korrigierte am Donnerstag nach Einbruch der Nacht eigene Angaben. Derweil ist die Suche nach dem Flugzeug am Morgen fortgesetzt worden ... mehr

Frankreich: Regierung gewinnt Machtprobe um Reformgesetz

Die französische Regierung hat die heftig umstrittene Arbeitsmarktreform mithilfe einer speziellen Verfassungsregelung ohne Abstimmung durchs Parlament gebracht - weil ein Misstrauensantrag dagegen scheiterte. Der Antrag der Opposition verfehlte die absolute Mehrheit ... mehr

Sicherheit bei EM 2016: "Kein Gegenmittel gegen Terroristen"

"Wegen der Fußball-EM drehen wir gerade wirklich durch", sagt ein französischer Anti-Terror-Vertreter. Mit drakonischen Sicherheitsmaßnahmen will Frankreich Anschläge bei der näher rückenden EM 2016 verhindern, der nach den islamistischen Attacken von Paris ... mehr

Bürgerkrieg in Syrien steht vor neuer Eskalation

Die Genfer Friedensgespräche zu Syrien sind am Rande des Scheiterns. Gleichzeitig wird in dem Bürgerkriegsland wieder geschossen. Ist das das Ende einer Zeit relativer Ruhe? Bei einem der heftigsten Luftangriffe seit Beginn der Waffenruhe sind nach Angaben ... mehr

Malu Dreyer fordert Akw-Abschaltung von François Hollande

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ( SPD) forderte in einem Schreiben von Frankreichs Präsidenten  François Hollande die sofortige Abschaltung der grenznahen Atomkraftwerke Fessenheim und Cattenom. Berichten zufolge ... mehr

Terror in Paris: Reporter von t-online.de berichten aus dem Stadion

Aus Paris berichten Sebastian Schlichting und Jörg Runde Das Testspiel zwischen Frankreich und Deutschland beginnt wie ein völlig normales Fußballspiel. Nationalhymnen, fahnenschwenkende Zuschauer, das Übliche. Zwar kreist ein Hubschrauber, aber auch das ist nicht ... mehr

Frankreich fordert Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone

Erst kürzlich hatte der französische Präsident François Hollande eine "Wirtschaftsregierung" in der Euro-Zone ins Spiel gebracht, nun konkretisiert sein Wirtschaftsminister Emmanuel Macron die Vorschläge. Im Kern geht es dabei um einen Finanzausgleich. "Wir wollen ... mehr

Griechenland-Referendum lässt EU-Krisendiplomatie heißlaufen

Bis zuletzt hatten viele Europäer gehofft, die Griechen würden sich auf die Sparvorschläge der EU-Partner einlassen - vergebens. Über 61 Prozent der Griechen haben die Brüsseler Vorgaben abgelehnt. Heute befindet sich Europa im Krisenmodus, ein neuer Gipfel steht bevor ... mehr

Tsipras präsentiert Merkel, Hollande und Juncker Vorschlag

Athen wird anscheinend kurz vor Ultimo aktiv: Einen Tag vor dem Gipfel hat Alexis Tsipras seine Vorschläge für eine "endgültige Lösung" der Schuldenkrise präsentiert. Griechenlands Regierungschef habe seine Position in Telefonaten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Griechenland-Krise: Verhandlungen erstarrt - Keiner fühlt sich am Zug

Die Gläubiger warten auf eine Reformliste, die ihren Namen verdient - Griechenland dagegen sieht die Geldgeber am Zug. Im jüngsten Akt des griechischen Schuldendramas drängt sich das Bild von der Schlange und dem Kaninchen auf, das sich in Angststarre nicht ... mehr

Gläubiger angeblich zerstritten: Torpediert IWF den Griechenland-Kompromiss?

Bei den neuen Gesprächen zwischen Griechenland und den Geldgebern in Brüssel gibt es einem Zeitungsbericht zufolge heftige Spannungen zwischen der EU-Kommission und dem Internationalem Währungsfonds ( IWF). Der IWF habe einen Kompromissvorschlag der Europäer abgelehnt ... mehr

EU gibt Griechenland eine Woche: "Keine Zeit mehr für Spielchen"

Die EU gibt der griechischen Regierung noch eine Woche, um mit den Gläubigern zu einer Einigung im Schuldenstreit zu kommen. "Es gibt keine Zeit mehr für Spielchen", sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) forderte ... mehr

Oettinger: "Griechenland bezahlt keine Rechnungen mehr"

Am Abend treffen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident François Hollande und der Präsident der EU-Kommission  Jean-Claude Juncker  in Berlin. Offiziell geht es um die Digitalisierung in der EU, doch es gilt als ausgemacht, dass das Thema ... mehr

Dauerproblem Defizitgrenze: Frankreich bekommt mehr Zeit zum Sparen

Frankreich s Präsident François Hollande kann erst einmal durchatmen. Sein Land bekommt bis 2017 Zeit, die EU-Defizitgrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung einzuhalten. Die EU-Kommission verlängerte die Frist, will aber im Gegenzug Reformen sehen. Bis April ... mehr

Weltwirtschaftsforum in Davos: Elite im Alarmzustand

Terror in Frankreich, eine drohende Staatspleite in Griechenland und ein schwelender Konflikt in der Ukraine - 2015 hat turbulent begonnen. Entsprechend aufgeladen ist das Treffen der Mächtigen in Davos. Es gab Zeiten, da diente das Weltwirtschaftsforum im Schweizer ... mehr

Französischer Wirtschaftsminister rudert zurück

Mit seiner markigen Aussage, dass Deutschland 50 Milliarden Euro zusätzlich an Investitionen aufbringen solle, damit das schwache Wachstum in Europa angekurbelt werde, hatte Frankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel Macron im Vorfeld seines Berlinbesuchs für Schlagzeilen ... mehr

Frankreich will Schröders Reformen kopieren

Frankreich s Staatschef François Hollande hat die Arbeitsmarktreformen "Agenda 2010" des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) als mögliches Vorbild für Reformen im eigenen Land bezeichnet - zugleich aber auf mehr Zeit bei der Umsetzung gepocht ... mehr

Frankreich: Trotz Nullwachstum bleibt Regierung auf Kurs

Die Urlaubsstimmung ist den Franzosen gründlich vergangen: Nullwachstum, Rekordarbeitslosigkeit und ein riesiges Staatsdefizit plagen das Land. Dennoch steht es für die Regierung in Paris überhaupt "nicht zur Debatte", ihren Kurs zu ändern, wie Premierminister Manuel ... mehr

Übernahme-Poker: Siemens-Aufsichtsrat gibt grünes Licht für Alstom-Kauf

Der Siemens-Aufsichtsrat hat am Nachmittag den Weg freigemacht für einen Teil-Kauf von Alstom. Ein Übernahme-Angebot werde eingereicht. Der Übernahmekampf um den französischen Technologie-Konzern entwickelt sich derweil zu einem Polit-Krimi. Nachdem ... mehr
 
2


shopping-portal