• Home
  • Themen
  • Frank-Walter Steinmeier


Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier

Massive Aufrüstung in der Ukraine – Die Ereignisse der Nacht

Russland zieht seine Truppen im Osten und Süden der Ukraine zusammen. Der Westen rüstet die Verteidiger weiter massiv auf. Umso mehr sorgt Kiews Ausladung von Bundespräsident Steinmeier für Unverständnis. 

Zwei Soldaten feuern eine Stinger-Rakete ab (Archivbild): Die USA und die EU haben ihre Militärhilfe erheblich aufgestockt.

Selten kollidierten Familie und politisches Amt öffentlich so miteinander wie bei Anne Spiegel. Die Familienministerin ist zurückgetreten, eine Frage aber bleibt: Mutter sein und Politik machen – geht das? 

Anne Spiegel, ehemalige Bundesfamilienministerin: Die Grünen-Politikerin bezeichnete ihren Urlaub auf einer Pressekonferenz als "Fehler".
  • Marianne Max
Von Marianne Max

Die Ampelkoalition zeigt sich irritiert über die ukrainische Absage an Bundespräsident Steinmeier. Nun sagt jedoch ein Berater des Präsidenten Selenskyj, der Besuch sei nicht abgelehnt worden.

Wolodymyr Selenskyj: Ein Berater des Präsidenten sagt nun, es habe keine Ablehnung gegeben.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj verwehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Besuch in der Ukraine. Damit schadet er auch sich selbst.

Frank-Walter Steinmeier (SPD): Der Bundespräsident ist in Kiew nicht erwünscht.
Ein Kommentar von Miriam Hollstein

NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hätte dem damaligen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) zu einem anderen Umgang mit dessen Lacher im Flutgebiet geraten. ...

Armin Laschet

Nachdem die ukrainische Regierung den Bundespräsidenten ausgeladen hat, hofft Wladimir Klitschko auf einen späteren Besuch Steinmeiers. Der Ex-Boxer betont: "Deutschland ist Partner Nummer eins." 

Wladimir Klitschko: Der ehemalige Box-Champion betont die Verbundenheit der Ukraine zu Deutschland.

Was nach dem Tod passiert, darüber wollen viele nicht so gern nachdenken. Doch es wäre angebracht, nicht nur wegen unserer Angehörigen.

Organtransplantation (Archivbild): Die Zahl der spenderwilligen Menschen in Deutschland ist viel zu niedrig.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Traut sich der Kanzler nicht nach Kiew? Eine SPD-Kollegin versucht, die diplomatische Zurückhaltung von Olaf Scholz zu erklären. Schwere Vorwürfe in Richtung Ukraine richtet dagegen eine Sicherheitsexpertin. 

Bundesbauministerin Klara Geywitz auf einer Baustelle (Archivbild): Die SPD-Politikerin warnt vor vorschnellen Entscheidungen bei Energie-Embargos.
Von Nina Jerzy

Die Verantwortlichen unserer Russland-Politik brechen ihr Schweigen. Doch den entscheidenden Fragen weichen sie aus.

Politiker Schwesig, Merkel, Steinmeier: Ihre Russland-Politik muss aufgearbeitet werden.
Ein Kommentar von Fabian Reinbold

Für seine frühere Russlandpolitik hat Bundespräsident Steinmeier zuletzt viel Kritik einstecken müssen. Nun verteidigt er allerdings einige seiner Entscheidungen. Auch eine Reise nach Kiew sei für ihn denkbar.

Frank-Walter Steinmeier: Der Bundespräsident erwägt, in die Ukraine zu reisen.

Nach dem Massaker von Butscha durch die russische Armee mehren sich die Vowürfe gegen Altkanzlerin Merkel wegen ihrer Russland-Politik. Was ist dran an der Kritik?

Angela Merkel (hier bei einem Besuch in Moskau im Januar 2020) war eine der wenigen, die von Wladimir Putin respektiert wurde. Sie selbst misstraute ihm bis zum Schluss.
Von Miriam Hollstein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum 450-jährigen Bestehen der Bibliotheca Augusta in Wolfenbüttel die gesellschaftliche Bedeutung von Bibliotheken gewürdigt. Sie seien ...

450 Jahre Herzog August Bibliothek

Zum ersten Mal hat der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Fehler in Bezug auf die Russland-Politik zugegeben. Zuvor hatte der ukrainische Botschafter in Deutschland ihn persönlich angegangen.

Frank-Walter Steinmeier (Archiv): "Wir haben an Brücken festgehalten, an die Russland nicht mehr geglaubt hat."

Der ukrainische Botschafter in Deutschland kritisiert den Bundespräsidenten: Steinmeiers Nähe zu Russland sei höchst bedenklich. Zudem verweist Melnyk auf Kanzler Scholz und dessen Kontakte nach Moskau.

Andrij Melnyk: Der Botschafter der Ukraine erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Durch die gegen Russland verhängten scharfen Sanktionen kämen auch auf Deutschland "härtere Tage" zu, sagte der Bundespräsident bei einem Solidaritätskonzert mit der Ukraine. "Wir werden bereit sein müssen, sie zu tragen." 

Konzert im Schloss Bellevue: Wegen einer Corona-Erkrankung sprach der Bundespräsident Steinmeier über eine Videoleinwand zu den Gästen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender gelten bei Terminen im In- und Ausland mit Blick auf Corona als...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender (Archivbild).

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Einer Sprecherin zufolge sind die Symptome "mild".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender: Beide sind derzeit in Quarantäne.

Erreicht die Politik überhaupt noch die Bürger? Weil die Kluft immer größer wird, greift Bundespräsident Steinmeier zu ungewöhnlichen Mitteln. Das läuft nicht immer wie geplant.

Bundespräsident Steinmeier in Altenburg: "Ein bisschen spüren, wie das Leben ist."
Von Fabian Reinbold, Altenburg (Thüringen)

An der Seite von Frank-Walter Steinmeier kommt ihr die Rolle der "First Lady" zu. Doch Elke Büdenbender hat sich davon emanzipiert und zeigt mit eigenen Schwerpunkten, wie sie glänzen kann.

Elke Büdenbender mit ihrem Mann Frank-Walter Steinmeier: Das Paar an der Spitze der Bundesrepublik Deutschland.

Mit einem neuen Format sucht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mehr Bürgernähe. Politikerinnen und Politiker begrüßten sein Projekt. 

SPD-Chefin Saskia Esken: "Steinmeier wendet sich jenen Orten zu, die nicht immer im Mittelpunkt der bundesdeutschen Politik stehen."
  • Tim Kummert
  • Johannes Bebermeier
Von T. Kummert, J. Bebermeier, S. Späth

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht über die Angst vor einem Atomkrieg, die Folgen der permanenten Krisen – und darüber, wie er die Deutschen wieder mit sich selbst versöhnen will. 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: "Wir sollten ruhig mit etwas mehr Selbstbewusstsein in die Zukunft gehen."
Von Miriam Hollstein, Sven Böll

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Besuch am Berliner Hauptbahnhof den zahlreichen Helfern für Engagement gedankt. Zugleich mahnte er länger anhaltende Hilfen für die Geflüchteten an. 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das Willkommenszelt für Flüchtlinge aus der Ukraine am Berliner Hauptbahnhof: Hier kam er mit Ankömmlingen und Helfern ins Gespräch.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website