Sie sind hier: Home > Themen >

Frontex

Horst Seehofer will erste Asylprüfung an EU-Grenzen

Horst Seehofer will erste Asylprüfung an EU-Grenzen

Beim Treffen mit anderen europäischen Innenministern spricht sich Seehofer sich für eine Reform des Asylsystems aus. Bereits an den EU-Grenzen sollen Anträge geprüft und Flüchtlinge abgeschoben werden. Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr
Mehr neue Flüchtlinge: Athen will Grenzüberwachung ausbauen

Mehr neue Flüchtlinge: Athen will Grenzüberwachung ausbauen

Athen (dpa) - Nach dem Zustrom Hunderter Migranten aus der Türkei nach Griechenland in den vergangenen Wochen hat die Regierung in Athen neue Maßnahmen angekündigt. Der Regierungsrat für Außenpolitik und Verteidigung beschloss am Samstag unter anderem ... mehr
Gewalt gegen Flüchtlinge? Frontex wehrt sich gegen ARD-Bericht

Gewalt gegen Flüchtlinge? Frontex wehrt sich gegen ARD-Bericht

Die EU-Grenzschützer von Frontex sollen in Bulgarien, Ungarn und Griechenland Migranten misshandelt haben. Das berichtet ein internationales Rechercheteam. Die Behörde wiegelt ab. Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hat auf Berichte über gewaltsame Übergriffe von Beamten ... mehr
Frontex: Europa fehlen 5.000 Beamte an den Grenzen

Frontex: Europa fehlen 5.000 Beamte an den Grenzen

Nach Angaben der Grenzschutzagentur Frontex fehlen an den europäischen Grenzen 5.000 Polizisten. Die Agentur selbst soll  bis 2027 deutlich aufgestockt werden. Die Länder der Europäischen Union  setzen aktuell 5.000 weniger Grenzbeamte ein als eigentlich notwendig ... mehr
Bundespolizei stellt weniger unerlaubte Einreisen fest

Bundespolizei stellt weniger unerlaubte Einreisen fest

Im vergangenen Jahr hat es deutlich weniger illegale Einreisen nach Deutschland gegeben. Die FDP-Fraktion spricht sich gegen dauerhafte Grenzkontrollen zu Österreich aus. Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr deutlich weniger unerlaubte Einreisen festgestellt ... mehr

EU-Kommission besorgt über hohe Flüchtligszahl in Spanien

In Spanien hat sich die Zahl der ankommenden Migranten mehr als verdoppelt. Die EU-Kommission zeigt sich alarmiert und fordert, die Zusammenarbeit mit Marokko zu verstärken.  Die EU-Kommission hat sich wegen stark gestiegener Flüchtlingszahlen in Spanien besorgt ... mehr

Horst Seehofer schwänzt Asyl-Treffen mit EU-Kollegen

Im Sommer ließ Horst Seehofer im Streit um die Migration fast die Koalition platzen. Kanzlerin Merkel kämpfte unter diesem Druck in Brüssel für schärfere Asylregeln. Was ist daraus geworden?  Einmal kommt die Absage von Innenminister  Horst Seehofer am Vortag, einmal ... mehr

Kampf gegen illegale Migration: Juncker beklagt "Heuchelei" der EU-Staaten beim Grenzschutz

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat den EU-Staaten "himmelschreiende Heuchelei" beim Aufbau der europäischen Grenzschutztruppe vorgeworfen. "Alle EU-Staats- und Regierungschefs haben über zwei Jahre lang den besseren Schutz ... mehr

Wegen Grenzpolitik: Juncker wirft EU-Staaten himmelschreiende Heuchelei vor

Erst wollen sie Abschottung – dann geht ihnen der Ausbau der EU-Grenzbehörde Frontex doch zu schnell: EU-Kommissionschef Juncker hat die EU-Staaten scharf kritisiert.  EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat den EU-Staaten eine "himmelschreiende Heuchelei ... mehr

Frontex-Aufstockung: Aufbau von EU-Grenzschutztruppe wird noch Jahre dauern

Brüssel (dpa) - Bis die neue EU-Grenzschutztruppe ihre Stärke von 10 000 Beamten erreicht, wird deutlich mehr Zeit vergehen als von der EU-Kommission vorgesehen. "2025 wäre für mich ein machbarer Zeitplan", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag ... mehr

EU-Staaten bremsen bei Frontex-Aufstockung

Es ist eine Hauptforderung der EU-Regierungen: die Aufstockung der Grenzbehörde Frontex. Nun bremsen mit Deutschland und Österreich ausgerechnet zwei große Fürsprecher der Pläne. Sie waren bei der Forderung nach der Abschottung der europäischen Grenzen ganz vorne ... mehr

Mehr zum Thema Frontex im Web suchen

Starker Rückgang in Italien: Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Warschau (dpa) - Die Zahl illegal in die EU einreisender Migranten steuert nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex 2018 auf ein Fünf-Jahres-Tief zu. Aktuellen Prognosen zufolge habe es zuletzt 2013 so wenig illegale Grenzübertritte gegeben, teilte Frontex ... mehr

Tagesanbruch: Zäsur in Bayern – Ein CSU-Desaster mit Ansage

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Lehrerprognose zeichnet ein düsteres Bild. 18.000 Lehrer fehlen innerhalb von zehn Jahren an Deutschlands Schulen. Bereits in diesem Jahr liegt ... mehr

EU strebt Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika an

Kanzlerin Merkel will mit ihren EU-Partnern Gesprächen über ein Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika führen – im Stil des Abkommens mit der Türkei. Auch Frontex soll aufgestockt werden. Die EU strebt nach den Worten der Kanzlerin Angela Merkel ... mehr

EU-Gipfel in Salzburg: Populisten zwingen beim Thema Migration zum Handeln

Migration, immer wieder Migration. Das Thema hatte die EU den ganzen Sommer im Griff. Um den Populisten den Wind aus den Segeln zu nehmen, muss die EU trotz rückläufiger Zahlen handeln.  Kaum ein Treffen der EU-Spitzen ohne Migration auf der Tagesordnung. EU-Ratschef ... mehr

Ausbau von Frontex: Viktor Orban unterstellt Angela Merkel geheime Motive

Die EU soll ihre Außengrenzen stärker kontrollieren. Das fordert die Kommission, das fordert auch Angela Merkel. Ungarns Premier Viktor Orban unterstellt, es gehe ihr um etwas ganz anderes. Die EU plant, die Grenzschutzagentur Frontex zu stärken und ihr mehr Kompetenzen ... mehr

Europäische Grenzschutzagentur: Kleinster gemeinsame Nenner - Brüssel will Frontex ausbauen

Brüssel (dpa) - Es gibt in der europäischen Migrationspolitik nur wenige Ansätze, die die Gemeinschaft der 28 eint. Hinter denen sich alle Regierungen - von Italiens Populisten über Ungarns Rechtsnationale bis zur deutschen Bundesregierung - versammeln können. Einen ... mehr

Grenzschutzagentur Frontex soll auf 10.000 Mann aufgestockt werden

Die Grenzschutzagentur Frontex soll von 1.500 auf 10.000 Mann anwachsen. Dadurch soll unter anderem die Abschiebung abgewiesener Migranten drastisch beschleunigt werden. Die europäische Grenzschutzagentur Frontex soll nach einem Medienbericht personell massiv ... mehr

Streit um EU-Mission "Sophia": Trittin kritisiert Europas Flüchtlingspolitik

In der Migrationsdebatte sorgt Italien für neue Unruhe, nun steht der EU-Militäreinsatz vor Libyen infrage. Werden künftig überhaupt noch Menschen im Mittelmeer gerettet? Manche Politiker glauben: nein. Politiker von CDU und Grünen haben die EU-Staaten ermahnt ... mehr

Migration: Spanien ist das neue Hauptziel für Mittelmeer-Flüchtlinge

Spanien hat sich zum neuen Hauptziel für Migranten aus Afrika entwickelt, die über das Mittelmeer nach Europa wollen. Insgesamt ist die Zahl der Geflüchteten seit 2016 massiv gesunken. Spanien ist nach Einschätzung der Internationalen Organisation für Migration ... mehr

Nach Druck aus Rom: Deutschland nimmt 50 Bootsflüchtlinge aus Italien auf

Vor der italienischen Küste liegen zwei Schiffe mit 450 aus Seenot geretteten Migranten. Italien will die Flüchtlinge nicht an Land lassen. Nun greifen mehrere EU-Länder ein. Deutschland hat sich dazu bereit erklärt, 50 der am Wochenende vor der italienischen ... mehr

Matteo Salvini: Italien will keine Bootsflüchtlinge mehr ins Land lassen

Hilfsorganisationen werden von Italien bereits abgewiesen, nun sollen auch offizielle Rettungseinsätze nicht mehr in den Häfen des Landes anlegen dürfen.   Italien will künftig auch Schiffen internationaler Missionen im Mittelmeer das Einlaufen in seine Häfen verwehren ... mehr

Frontex-Chef warnt vor neuer Flüchtlingsroute

Neue Statistiken zeigen: Die Zahl der Migranten, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat drastisch abgenommen. Gleichzeitig verschieben sich die Routen der Flüchtlinge. Dabei rückt ein Land immer stärker ins Visier. Der Chef der europäischen Grenzschutzagentur ... mehr

EU-Migrationspläne: Diese sechs Punkte sollen die Asylkrise beenden

Die 28 EU-Regierungschefs haben sich auf eine Linie in der Migrationspolitik geeinigt. Der gemeinsame Ansatz ist auch in der innerdeutschen Asyldebatte wichtig. Ausdrücklich betonen die EU-Staaten, dass das Migrationsthema nur gemeinsam gelöst werden ... mehr

Tagesanbruch: Europa mauert sich ein, 100 Tage große Krisenkoalition, schlapper Thomas Müller

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Bundesrepublik Deutschland hat derzeit vier Regierungschefs. Eine Kanzlerin und drei Nebenkanzler. Sie heißen Seehofer, Dobrindt ... mehr

Kroatien: Polizei verletzt minderjährige Flüchtlinge schwer

An der Grenze zu Bosnien haben kroatische Polizisten auf einen Transporter mit Flüchtlingen geschossen. Zwei Kinder wurden schwer verletzt. Die beiden zwölfjährigen Flüchtlingskinder sind durch Schüsse schwer verletzt worden. Die Jungen aus Afghanistan ... mehr

Österreichs Kanzler Kurz will Grenzschutz auch außerhalb der EU einsetzen

Die EU diskutiert über die künftigen Aufgaben der Grenzschutzagentur Frontex. Österreichs Regierungschef Kurz will die Beamten schon außerhalb der EU-Grenzen einsetzen. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich dafür ausgesprochen ... mehr

CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn will EU-Grenzschutz massiv ausweiten

CDU-Politiker Jens Spahn fordert in einem Zeitungsinterview, die EU-Grenzen mit viel mehr Polizisten zu schützen. Auch für einen umstrittenen Regierungschef findet er lobende Worte.  CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat zum Schutz der EU-Außengrenzen eine massive ... mehr

Frontex: 2017 kamen viel weniger Flüchtlinge

2015 kamen rund 1,8 Millionen Migranten in die  EU. Seitdem soll die Zahl reduziert werden. Das gelingt. Gelöst ist das Problem aus Sicht der EU-Grenzschützer aber noch lange nicht. Trotz eines deutlichen Rückgangs bleibt die Zahl der illegal in die EU eingereisten ... mehr

Italien muss nicht mehr alle Mittelmeer-Flüchtlinge aufnehmen

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex weitet die Kontrollen im Mittelmeer aus und wird gerettete Flüchtlinge offenbar nicht mehr nur nach Italien bringen: Ein Abkommen sieht eine  weitreichende  Neuregelung vor.  Vier Wochen vor der Parlamentswahl hat die italienische ... mehr

EU-Afrika-Gipfel: Warum sind Menschen auf der Flucht?

Keine Abschottung vor Flüchtlingen, keine Deals mit Diktatoren und kein Handel zulasten von Kleinbauern: Hilfsorganisationen haben vor Beginn des EU-Afrika-Gipfels eine radikale Abkehr von der bisherigen Politik Europas gefordert. Die EU möchte Fluchtursachen ... mehr

Mittelmeer: Mindestens 50 Migranten sterben bei Bootsunglück

Als "tödlichste Grenze" weltweit wird das Mittelmeer mittlerweile bezeichnet. Erneut treiben vor der Küste leblose Körper im Wasser. Hunderte Migranten werden vor dem Ertrinken gerettet. Sie sind gezeichnet von den Zuständen im Bürgerkriegsland Libyen. Bei mehreren ... mehr

Frontex kritisiert libysche Küstenwache

Der Chef der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat Kritik an der libyschen Küstenwache wegen ihres Vorgehens gegen Rettungseinsätze internationaler Hilfsorganisationen geübt und unterstützt die Pläne, dass die EU für eine bessere Ausbildung ... mehr

EU fordert von Deutschland schnellere Abschiebungen

Die Europäische Kommission hat die EU-Mitgliedsstaaten zu mehr Entschlossenheit bei Abschiebungen aufgefordert. Innenkommissar Dimitris Avramopoulos will dafür ein neues System aufbauen. Es sei "nicht akzeptabel, dass diejenigen, die kein Bleiberecht in der EU haben ... mehr

90 Prozent weniger Flüchtlinge: Italien meldet enormen Rückgang

Seit Juli kommen deutlich weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien. Eine neue Miliz in Libyen hindert Migranten an der Abfahrt. Welche Rolle spielen Hilfslieferungen aus Italien? Das Mittelmeer liegt ruhig in diesen Sommertagen, es gibt kaum Wellen zwischen ... mehr

Flüchtlingskrise in Italien: Deutschland und Frankreich sagen Hilfe zu

Nach einem dramatischen Hilferuf Italiens haben Deutschland und Frankreich Hilfe bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zugesagt. Dies solle vor allem über einen Umverteilungsmechanismus in Europa und einen "Verhaltenskodex" für private Hilfsorganisationen geschehen ... mehr

Ungarn fordert neuen Abschiebemechanismus

Ungarn hat einen neuen europäischen Mechanismus zur Abschiebung abgelehnter Asylbewerber vorgeschlagen. Eine zentrale Rolle soll die europäische Grenzschutzagentur Frontex spielen. "Man müsste Frontex dafür mit neuen Kompetenzen und entsprechenden finanziellen Mitteln ... mehr

Bundeswehr rettet 20.000 Menschen in zwei Jahren

Die Bundesmarine hat im Mittelmeer in den vergangenen zwei Jahren mehr als 20.000 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Seit Mai 2015 seien insgesamt 20.181 Menschen geborgen worden, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Mittwoch unter Berufung ... mehr

Rund 6000 Flüchtlinge in zwei Tagen im Mittelmeer gerettet

Bei zahlreichen Einsätzen sind im Mittelmeer binnen zwei Tagen rund 6000 Flüchtlinge gerettet worden. Nach Angaben der italienischen Küstenwache wurden am Samstag etwa 3000 Flüchtlinge von Schiffen der Marine, der Küstenwache, der EU-Grenzschutzbehörde Frontex ... mehr

Flüchtlingskrise: Mittelmeerroute wird immer häufiger genutzt

Nach Angaben des Frontex-Chefs kommen immer mehr Migranten über das Mittelmeer nach Europa. Schleuser nutzen die prekäre Lage aus, indem sie die Boote mit bis zu 170 Menschen füllen.  "Von Januar bis Mitte April sind fast 28000 Menschen von Libyen aus nach Italien ... mehr

Flugzeugabsturz in Malta wirft viele Fragen auf

Kurz nach dem Start stürzt ein Kleinflugzeug mit fünf Menschen an Bord in Malta ab, keiner überlebt. Angaben über die Mission des Flugs bleiben widersprüchlich und spärlich. Der Absturz eines Kleinflugzeugs in Malta mit fünf Toten wirft viele Fragen ... mehr

Bundesregierung entlastet Kommunen bei Flüchtlingskosten

Die Beteiligung des Bundes an den Kosten für die Integration von Flüchtlingen wird jetzt in ein Gesetz gegossen. Das Bundeskabinett hat einen entsprechenden Entwurf beschlossen.   Der Bund hatte den Ländern nach monatelangem Streit Anfang Juli zugesagt, in den Jahren ... mehr

Frontex plant Stresstest für die EU-Grenzen: Schutz für den Krisenfall

Die EU-Grenzschützer Frontex möchten im Herbst die europäischen Grenzen einem Stresstest unterziehen, um die Schwächen bei illegaler Einwanderung aufzudecken. "Wir wollen schauen, wie Mitgliedsstaaten darauf vorbereitet sind, mit einem Krisenfall ... mehr

Türkei-Deal: Scheitern des Flüchtlingsabkommens möglich

Die Bundesregierung hält ein Scheitern des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei einem "Spiegel"-Bericht zufolge für möglich: "Erneuter Handlungsbedarf auf europäischer Ebene ist nicht ausgeschlossen." Die Auswirkungen der aktuellen Entwicklungen in der Türkei seien ... mehr

Frontex-Chef: Immer mehr Flüchtlinge kommen übers Mittelmeer

Der EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei hat zur Folge, dass mehr Menschen denn je die Überfahrt über das zentrale Mittelmeer wagen. "Mittlerweile kommen aus Libyen 13- bis 14-mal mehr Flüchtlinge nach Italien als Migranten aus der Türkei nach Griechenland", sagte ... mehr

Flüchtlinge aus Libyen: Frontex rechnet mit 300.000 Migranten 2016

Die europäische Grenzschutzagentur  Frontex schätzt, dass in diesem Jahr rund 300.000 Migranten per Boot über das Mittelmeer in die EU kommen. Und hat dafür eine makabere Begründung. "Wir gehen von 10.000 Ausreisen pro Woche aus Libyen aus", zitierte die "Bild"-Zeitung ... mehr

Flüchtlingskrise: Griechenland bittet EU um Hilfe

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Griechenland hat wegen der vielen ankommenden Flüchtlinge die EU nun offiziell um Hilfe gebeten. Athen bat um Zelte, Generatoren, Betten und Medikamente, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Die EU-Behörde aktivierte ... mehr
 


shopping-portal