Sie sind hier: Home > Themen >

Garten

Schachbrettblume pflanzen: Im August ist es Zeit

Schachbrettblume pflanzen: Im August ist es Zeit

Mit der Schachbrettblume pflanzen Sie eine ganz besondere Schönheit in Ihren Garten. Die Zwiebelblume sollte bereits im August angepflanzt werden, da sie nur langsam Wurzeln bildet. Erfahren Sie hier, wie Sie an dieser ungewöhnlichen Gartenbewohnerin lange Freude haben ... mehr
Wintergarten reinigen: Tipps für die Säuberung

Wintergarten reinigen: Tipps für die Säuberung

Ein Wintergarten benötigt regelmäßige Pflege. Wer seine Wohlfühloase aus Glas reinigt, kann bei jedem Wetter Entspannung in der Natur genießen. Dabei ist es vor allem wichtig, die Glasflächen gründlich zu putzen – mit ein paar Tipps gelingt das sogar schlierenfrei ... mehr

Seifenkraut pflanzen: Waschmittel aus dem Garten

Wenn Sie in Ihrem Garten Seifenkraut pflanzen möchten, sollten Sie einige Hinweise beachten, damit die wohlriechende krautige Blume gut gedeihen kann. Das Seifenkraut eignet sich hervorragend als Zierpflanze für Steingärten oder ein Staudenbeet. Merkmale der Zierpflanze ... mehr

Birnenpockenmilbe: Schwarze flecken durch Schädling

Birnenpockenmilben sind ein weit verbreiteter Schädling am Birnbaum. An welchem Schadbild Sie die Birnenpockenmilbe erkennen können und wie Sie Ihren Garten vor dem Schädling schützen, erfahren Sie hier. Schadbild der Birnenpockenmilbe Ob ein Birnbaum in Ihrem Garten ... mehr

Losbaum: Tipps zu Vermehrung, Umtopfen und Krankheiten

Mit seinen auffallenden Blüten ist der Losbaum eine echte Augenweide. Die Farbe der Blüten variiert je nach Art: Von Weiß bis hin zu Scharlachrot sind verschiedene Töne möglich. Wie Sie den Clerodendrum vermehren und vor Krankheiten schützen können, lesen ... mehr

Enzianstrauch: Hoher Nährstoffbedarf für volle Blüte

Der oft als Baum wachsende Enzianstrauch begeistert Hobbygärtner vor allem durch seine sternförmigen Blüten, die in der Mitte von leuchtenden Staubblättern geschmückt werden. Hier erfahren Sie wichtige Hinweise zur Pflege des Enzianbaums. Eigenschaften des Enzianbaums ... mehr

Katzenminze: Eigenschaften und Sorten

Katzenminze ist eine Staude, die oft in Gärten zu finden ist. Nicht nur aufgrund ihrer "magischen" Wirkung auf viele Katzen ist sie beliebt – auch die bunten Blüten, die je nach Sorte eine unterschiedliche Farbe annehmen, machen sie zu einer Staude, die in jeden Garten ... mehr

Wühlmauskorb bauen und Blumenzwiebeln schützen: Tipps

Junge Blumenzwiebeln im Garten sind ein gefundenes Fressen für kleine Nager. Daher sollten Sie ihre Blumen mit einem Wühlmauskorb schützen, wenn Sie die Schädlinge schon häufiger bemerkt haben. Diese Schutzkörbe können Sie entweder einfach kaufen, oder mit nur wenig ... mehr

Madonnenlilie pflanzen: Der duftende Sommerblüher

Die strahlend weiße Madonnenlilie ist eine Zierde für jeden Garten. Bevor Sie die Madonnenlilie pflanzen, können Sie sich hier über den bevorzugten Standort des Sommerblühers informieren und erfahren, wie die Zwiebelblume gepflanzt wird. Madonnenlilie: Zierde für jeden ... mehr

Mahagoni ein Tropenholz auch für Gartenmöbel

Als Material für hochwertige Gartenmöbel ist Mahagoni sehr beliebt. Es gilt als sehr witterungsbeständig und ist auf natürliche Weise gegen den Befall von Pilzen und Insekten geschützt. Nicht umsonst wird es auch gern im Schiffsbau verwendet. Eigenschaften des beliebten ... mehr

Cassia: Tipps zu Arten und Standort der Kübelpflanze

Eine Besonderheit der Cassia ist, dass sie über viele Monate blühen kann – sofern sie den richtigen Standort und ausreichende Pflege erhält. Wichtig ist vor allem, dass die sogenannte Gewürzrinde warm und geschützt steht. Eigenschaften der Cassia ... mehr

Türkenbundlilie pflanzen und pflegen: Tipps

Die Zwiebelblume mit violettem Turban kommt in freier Natur eher selten vor und steht daher unter Naturschutz. Wer eine Türkenbundlilie pflanzen will, sollte die Blumenzwiebeln mit einem Drahtkorb vor Wühlmäusen schützen und durch entsprechende Bewässerung sowie ... mehr

Herbstzeitlose: Giftige Inhaltsstoffe der Zwiebelblume

Die Herbstzeitlose ist eine hübsche, krokusähnliche Zwiebelblume, die sehr giftig ist. Kleine Mengen des Alkaloids Colchicin können eine tödliche Wirkung haben. Häufig werden die Blätter der Giftpflanze mit Bärlauch verwechselt, was immer wieder zu Vergiftungen ... mehr

Mehlige Pflaumenblattlaus: Informationen zum Schädling

Der eigentliche Schaden, den die Mehlige Pflaumenblattlaus am Pflaumenbaum verursacht, hält sich in Grenzen. Doch der Schädling ist als Träger des tückischen Scharkra-Virus' bekannt. Wissenswertes über den Parasiten erfahren Sie hier. So sieht ... mehr

Pflaumenwickler: Schädling an Pflaumenbaum erkennen

Der Pflaumenwickler ist ein Schmetterling, der bei Obstgärtnern als Schädling gefürchtet ist. Das aus der Familie der Wickler stammende Insekt kann erhebliche Ernteschäden verursachen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Tiere am Pflaumenbaum erkennen ... mehr

Birnbaumprachtkäfer: Schädlingsbefall in warmen Jahren

Gerade in warmen Sommern kann der Birnbaumprachtkäfer gehäuft auftreten. Welksymptome und Baumsterben sind die Folge. Woran Sie den Schädling erkennen und was Sie gegen ihn ausrichten können, erfahren Sie hier. Lebenszyklus ... mehr

Kriechender Hahnenfuß: Weit verbreiteter Sommerblüher

Kriechender Hahnenfuß ist für die einen vor allem auf Sommerwiesen eine Zierde, die anderen nehmen ihn im Garten eher als Unkraut wahr. Der Sommerblüher bildet kriechende Ausläufer, wodurch er sich sehr schnell verbreiten kann. Eigenschaften ... mehr

Steppenkerze-Pflege: Die Zwiebelblume mag es feucht

Wenn Sie in Ihrem Garten eine Pflanze mit eindrucksvollen Blüten haben möchten, können Sie zu diesem Zweck eine Steppenkerze pflanzen. Die haltbare Zwiebelblume benötigt aber vor allem im Winter eine spezielle Pflege, um gegen die Kälte geschützt zu sein. Der beste ... mehr

Milchstern überwintern und vermehren: So geht's

Wer die Zwiebelblume im Garten gepflanzt hat, muss einige Maßnahmen treffen, damit der Milchstern überwintern kann. Ein praktischer Nebeneffekt: Mit den gleichen Arbeitsschritten können Sie die Pflanze auch vermehren. Milchstern überwintern: Blumenzwiebeln ausgraben ... mehr

Kommaschildlaus: Tipps zum Schädling

Auch wenn die wirtschaftliche Bedeutung der Kommaschildlaus eher gering ist, kann sie doch manchem Hobbygärtner durch einen Befall beispielsweise der Rosen erheblich zu schaffen machen. Hier erfahren Sie wichtige Hinweise zu dem Schädling und seiner ... mehr

Ersinger Frühzwetschge: Saftig-süße Pflaumensorte

Sie gilt als eine der schmackhaftesten Pflaumensorten überhaupt: die Ersinger Frühzwetschge. Ob frisch, als Marmelade, Chutney oder Zutat im Kuchen – dank ihres hohen Saftgehalts und ihrer feinen Süße ist die Zwetschge ein echtes Multitalent in der Küche. Ersinger ... mehr

Rotbuche: Vogelfreundliche Heckenpflanze

Die Rotbuche weist viele Eigenschaften auf, die sie als Pflanze für den Garten populär machen: Sie eignet sich hervorragend als Heckenpflanze oder als allein stehender Baum und widersteht auch Frost; außerdem bildet sie im Alter die Bucheckern, die eine wichtige Nahrung ... mehr

Australischer Glockenstrauch: Tipps zur Pflege

Nicht nur dank seiner samtig-weichen Blätter ist ein Australischer Glockenstrauch ein echter Hingucker. Bei richtiger Pflege bildet das Nachtschattengewächs den ganzen Sommer über hübsche blauviolette Blüten in Glockenform aus. Wenn Sie Ihren Garten mit dieser Pflanze ... mehr

Plancha-Grill: Besonderheiten der spanischen Grillplatte

Der Plancha-Grill ist kein gewöhnlicher Grill, wie er hierzulande üblich ist, sondern eine große Grillplatte. Diese, meistens mit Gas befeuerte Platte, erfreut sich vor allem in Spanien und Frankreich einer großen Beliebtheit. Da diese Art des Grillens bei deutlich ... mehr

Salatwurzelläuse bekämpfen: Wirtswechselnde Blattlaus

Wenn Sie die Salatwurzelläuse bekämpfen wollen, sollten Sie das rechtzeitig tun, da ansonsten Ihre gesamte Salaternte unter dem Schädling leiden wird. Die Blattläuse sind allerdings Wirtswechsler. Im Sommer ernähren sie sich von den Salatpflanzen, im Winter besiedeln ... mehr

Winterling vermehren: Tipps zur Eranthis-Zucht

Normalerweise verbreitet sich der Winterling, auch Eranthis genannt, ganz von allein. Wer die Knollenpflanze aber mithilfe von erworbenen Knollen gezielt vermehren will, scheitert häufig. Woran dies liegen mag und wie die Zucht am besten gelingt, erfahren ... mehr

Mehr zum Thema Garten im Web suchen

Pflaumenrostmilbe: Im Hobbygarten eher harmlos

Die Pflaumenrostmilbe ernährt sich am jungen Pflaumenbaum und kann in Junganlagen zu ernsthaften Problemen führen. Für Hobbygärten stellt der Schädling hingegen keine Gefahr dar. Die wichtigsten Fakten zur Pflaumenrostmilbe erfahren Sie hier. Pflaumenrostmilben ... mehr

Hauszwetschge: Alte und verbreitete Zwetschgensorte

Die Hauszwetschge ist eine alte und sehr beliebte Zwetschgensorte. Die Früchte sind besonders vielfältig zur Weiterverarbeitung geeignet. Allerdings ist die auch Bauernpflaume genannte Sorte anfällig für die Viruserkrankung Scharka. Bauernpflaume oder Basler Zwetsche ... mehr

Surfinia: Tipps zur Pflege der Petunienart

Die Petunienart Surfinia bietet in Gärten, auf Terrassen und Balkonen einen schönen Anblick. Da die Pflege der Surfinia nicht einfach ist, sollten Sie aber ein paar Hinweise beachten, die Sie hier erfahren. Merkmale der Petunienart Die Blume Surfinia ... mehr

Plancha-Grill: So pflegen Sie Ihren spanischen Grill

Wenn Sie Ihren Plancha-Grill pflegen und hegen, ist er eine langlebige Anschaffung, die über Jahre zuverlässig ihren Dienst leistet. Da der spanische Grill grundsätzlich sehr pflegeleicht ist, sollten Sie die wenigen aber dafür wichtigen Maßnahmen beherzigen ... mehr

Schwarze Kirschenlaus bekämpfen: In der Blütezeit vorsorgen

Die Schwarze Kirschenlaus ist ein Schädling, der im Frühjahr Kirschbäume befällt. Bevor Sie die Blattläuse mit aufwändigen Maßnahmen bekämpfen müssen, sollten Sie bereits die jungen Triebe untersuchen, um rechtzeitig reagieren zu können. Merkmale ... mehr

Cassia: Tipps zu Pflege, Vermehrung und Schädlingen

Wenn die Pflege stimmt, belohnt Sie die Cassia mit einer reichhaltigen Blüte, die fast bis zum Beginn des Winters dauern kann. Die auch als Gewürzrinde bekannte Pflanze braucht vor allem Wärme und das richtige Maß an Bewässerung. Cassia: Pflege ... mehr

Ilex crenata: Stechpalme als ideale Hecke

Die Ilex crenata, auch als Japanstechpalme bekannt, ist nicht zuletzt wegen ihrer Winterhärte eine gerngesehene Heckenpflanze. Außerhalb der Hecke ist die Pflanze im Kübel oder als Unterpflanzung ebenfalls ein Hingucker. Japanstechpalme - Genügsam und pflegeleicht Heute ... mehr

Bühler Frühzwetschge: Pflaumensorte mit Tradition

Die Geschichte der Bühler Frühzwetschge beginnt bereits im Jahr 1840, als die besonders robuste und ertragreiche Pflaumensorte entdeckt wurde. Heute ist die Sorte eine wahre Kult-Zwetschge. Geschichte der Bühler Frühzwetschge Im Jahr 1840 wurde ... mehr

Kleine Pflaumenblattlaus: Schädling am Pflaumenbaum

Von allen Blattlausarten tritt die Kleine Pflaumenblattlaus am häufigsten am Pflaumenbaum auf. Welche Probleme das Insekt verursacht und welche Maßnahmen Sie gegen den Schädling ergreifen können, erfahren Sie hier. Kleine Pflaumenblattlaus: Aussehen Die Kleine ... mehr

Kaiserkrone rechtzeitig pflanzen: Tipps

Pflanzen Sie die Blumenzwiebel einer Kaiserkrone schon im August oder spätestens im September. Mit der Herbstpflanzung gehen Sie nicht nur den Kapriolen des Frühlingswetters aus dem Weg, sondern lassen der Blume ausreichend Zeit, sich zu akklimatisieren ... mehr

Pflaumen und Zwetschgen trocknen: Tipps

Pflaumen und Zwetschgen trocknen: Mit ein paar Tipps ist das keine Zauberei. Ob mit Früchten aus dem eigenen Garten oder mit solchen vom Markt, hier erfahren Sie, wie es funktioniert. Pflaumen und Zwetschgen trocknen Getrocknete Pflaumen und Zwetschgen haben viele ... mehr

Bongossi: Ein Tropenholz auch für Gartenmöbel

Bei Bongossi, das auch unter dem Namen Azobe bekannt ist, handelt es sich um ein Tropenholz aus Westafrika, das eine extrem große Härte aufweist und damit besonders gegen Schädlinge und sogar gegen Feuer resistent ist. Es wird daher nicht nur für Gartenmöbel, sondern ... mehr

Birnenschorf: Feuchtigkeit fördert Krankheitsentstehung

Birnenschorf ist eine weit verbreitete Pilzkrankheit. Der Schädling befällt Blätter, Äste und Früchte eines Birnbaums. Erfahren Sie hier, wie Sie die Krankheit erkennen und bekämpfen können. Birnenschorf – Pilzkrankheit am Birnbaum Verursacher des Birnenschorfs ... mehr

Schneeglöckchen vermehren: Zwei Möglichkeiten

Von Schneeglöckchen, den beliebten Vorboten des Frühlings, sind etwa 500 Sorten bekannt. Wenn Sie Ihre Schneeglöckchen vermehren möchten, haben Sie die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Wir stellen beide Methoden vor und verraten, was Sie dabei beachten ... mehr

Sparaxis: Exotische Knollenblume aus Südafrika

Mit Sparaxis bringen Sie Exotik in Ihren Garten. Die dreifarbigen Blüten der Sorte Sparaxis tricolor, auch Zigeunerblume genannt, kommen ursprünglich aus Afrika und blühen auch bei uns den ganzen Sommer lang. Lesen Sie hier Tipps zum Pflanzen und Pflegen ... mehr

Katinka: Pflaumensorte mit hohen Erträgen

Pflaumen sind lecker, gesund und vielseitig einsetzbar. Pflaumensorten wie Katinka versprechen hohe Erträge und viele Verwendungsmöglichkeiten. Hier finden Sie Informationen zu der schmackhaften Zwetschge. Eine junge Pflaumensorte Die Pflaumensorte Katinka ... mehr

Roten Sauerklee pflanzen: Wachstum kontrollieren

Roter Sauerklee wird zwar häufig als Zierpflanze kultiviert, ist aber eigentlich eine Wildpflanze, die ein stark verzweigtes Wurzelwerk bildet und sich insbesondere in regenreichen Sommern rasant ausbreitet. Ob es sich trotzdem lohnt, Roten Sauerklee zu pflanzen ... mehr

Gänsekresse: Nicht nur im Steingarten eine schöne Zierpflanze

Gänsekresse ist eine pflegeleichte Zierpflanze, für die weder Schädlinge noch Krankheiten bekannt sind. Nicht nur deshalb ist sie hervorragend für Steingärten geeignet – vor allem aufgrund ihrer polsterbildenden Eigenschaften macht sich die Schaumkresse ... mehr

Puschkinia: Eigenschaften des besonderen Frühblühers

Obwohl es sich bei der Puschkinia um eine pflegeleichte und winterharte Zwiebelblume handelt, die durch eine bläulich-weiße Blütenpracht besticht, ist sie in hiesigen Gärten eher selten zu finden. Völlig zu Unrecht steht sie im Schatten bekannterer ... mehr

Küchenschelle in der Homöopathie: Wirkung als Heilpflanze

Obwohl Sie sehr giftig ist, wird die Küchenschelle in der Homöopathie verwendet. Gegen welche Beschwerden der früher als Heilpflanze bekannte Frühblüher helfen soll, erfahren Sie hier. Ein giftiger Frühblüher Küchenschellen zählen zu den Hahnenfußgewächsen und enthalten ... mehr

Ist die Küchenschelle giftig?

Obwohl die Küchenschelle giftig ist, wurde sie Jahrhunderte lang in der traditionellen Naturmedizin als Heilpflanze eingesetzt. Was Sie über den hübschen Frühblüher wissen sollten, erfahren Sie hier. Ein hübscher Frühblüher mit Tücken Die Küchenschelle kommt ... mehr

Schneeglöckchenbaum: Was ist das?

Ein Schneeglöckchenbaum ist ein Storaxbaumgewächs beziehungsweise gehört zur Familie dieser Pflanzenordnung. Der Strauch überzeugt mit schönem Laub und einer prächtigen, wenn auch kurzen Blüte. Zudem ist er äußerst pflegleicht. Hier erfahren ... mehr

Quittenbaum schneiden und pflegen: Tipps

Quittenbäume gehören zu den vergleichsweise pflegeleichten Bäumen, die mit etwas Geduld vielseitig verwendbare Früchte hervorbringen. Wie Sie Ihren Quittenbaum schneiden und was Sie generell bei der Pflege beachten sollten, erfahren Sie hier. Quittenbäume brauchen ... mehr

Herbstzeitlose pflanzen und pflegen

Wenn Sie in Ihrem Garten die schöne Herbstzeitlose pflanzen möchten, sollten Sie ein paar Tipps zu Standort, Bodenbeschaffenheit und Pflege beachten. Hier erfahren Sie, wie aus Ihren Blumenzwiebeln prächtige Spätsommerblüher werden. Aber Achtung, Herbstzeitlose ... mehr

Gladiolen überwintern: Sommerblüher vor Frost schützen

Wenn Sie Gladiolen überwintern möchten, sollten Sie eine gründliche Auswahl der Knollen treffen – diese sind sehr anfällig für Thripse und Fäulnis. Was es bei der Lagerung der Knollenpflanze zu beachten gilt, erfahren Sie hier. Gladiolen überwintern: Nicht zu lange ... mehr

Lenzrose und Christrose: Wo liegt der Unterschied?

Lenzrosen und Christrosen sehen sich ziemlich ähnlich, was nicht weiter verwundert, da sie beide zur Gattung Nieswurz gehören. Es handelt sich jedoch um eigenständige Arten. Worin die Unterschiede liegen, erfahren Sie hier. Lenzrosen und Christrosen ... mehr

So bekämpfen Sie Ihr Unkraut am besten

Viele Hobbygärtner sind bemüht, ein schönes Gesamtbild Ihres Gartens zu erzeugen. Dafür müssen sie Unkraut bekämpfen, denn oftmals stören Zwischengewächse den Anblick der blühenden Pflanzen. Mit der richtigen Strategie wehren Sie Unkraut effektiv ab. Was ist Unkraut ... mehr

So lässt sich Rhabarber vermehren

Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt am allerbesten - je mehr desto besser. Wenn Sie Rhabarber vermehren wollen, um reichlich Kompott und Co. kochen zu können, erfahren Sie hier, wie Sie die Pflanze dafür teilen, und was Sie sonst noch beachten sollten ... mehr

Medizinische Bedeutung der Rhabarberwurzel

Einige Rhabarberarten können auf eine lange Tradition als Heilpflanze zurückblicken. Rhabarberwurzel soll in Form von Tees oder Tinkturen gegen Probleme mit dem Verdauungsapparat helfen. Die Inhaltsstoffe, die in der rübenförmigen Wurzel der Pflanze enthalten ... mehr
 


shopping-portal