Sie sind hier: Home > Themen >

Gartenpflanzen

Thema

Gartenpflanzen

Herbstastern - So pflegen Sie Ihre Astern

Herbstastern - So pflegen Sie Ihre Astern

Wenn die Tage im Herbst kürzer und kälter werden, kommt die Zeit der Astern. Die farbenfrohen Blumen sind ein letzter Gruß des Sommers und für den Gärtner eine willkommene Abwechslung zum herbstlichen Braun. Die Aster blüht bis weit in den Oktober hinein ... mehr
Segge mag keinen Mulch: Pflege-Tipps für Seggen

Segge mag keinen Mulch: Pflege-Tipps für Seggen

Die Segge schmückt den Garten zwar nicht mit eindrucksvollen Blüten, dennoch ist die Staude eine Bereicherung für jeden Garten. Die Segge wächst in vielen Sorten und Formen und ist dabei sehr anpassungsfähig. Es gibt passende Seggen für feuchte Standorte ... mehr
Bougainvillea richtig überwintern und schneiden

Bougainvillea richtig überwintern und schneiden

Die Bougainvillea bringt mit ihren bunten Blättern exotisches Flair in heimische Gärten. Die Kletterpflanze stammt ursprünglich aus Südamerika und gehört zu den Wunderblumengewächsen. Die Bougainvillea wird auch Drillingsblume genannt, da jeweils ... mehr
Miscanthus (Chinaschilf) im Garten: Pflege-Tipps

Miscanthus (Chinaschilf) im Garten: Pflege-Tipps

Der Miscanthus oder auch Chinaschilf hat im Herbst seinen großen Auftritt – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn über den Sommer wächst die Pflanze zu einem Giganten heran. Und viele Sorten schmücken sich zudem in dieser Jahreszeit mit einer auffallenden ... mehr
Tagetes (Studentenblume) pflegen und aussäen

Tagetes (Studentenblume) pflegen und aussäen

Die Tagetes heißt auch Studentenblume – weil ihre Pflege so schön einfach ist. Die Blume blüht von Frühsommer bis in den Herbst hinein in allerlei Gelb-, Rot- und Orangetönen. Wer sich ein bisschen um sie kümmert, hat besonders lange Freude an der Tagetes ... mehr

Agapanthus pflegen: Schmucklilie überwintern, teilen, düngen

Der Agapanthus oder die Schmucklilie ist eine geradezu adelige Pflanze, denn viele Schlösser schmücken sich mit der attraktiven Kübelpflanze. Nicht ohne Grund: "Es ist eine der königlichsten Kübelpflanzen. Agapanthi sind praktisch nicht umzubringen ... mehr

Die Myrte benötigt viel Aufmerksamkeit bei der Pflege

Die Myrte stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Dort kann die Myrte bis zu drei Meter hoch werden. Hierzulande wächst sie etwas bescheidener. Vor allem als Formgehölz ist sie bei Hobbygärtnern beliebt. Doch wer sich etwas Mittelmeer-Flair in den Garten pflanzen ... mehr

Eisenkraut oder Verbene: Pflege-Tipps

Die Verbene (deutsch Eisenkraut) ist eine beliebte Pflanze für den Südbalkon oder sonnige Stellen im Garten. Die hübsche Blume kommt mit praller Sonne und Hitze ohne weiteres zurecht. Beliebt ist das Eisenkraut bei Gärtnern wegen seiner Blütenfülle, die meist den ganzen ... mehr

Margeriten pflegen und überwintern

Margeriten zählen neben Geranien und Petunien zu den beliebtesten Balkon- und Terrassenblumen. Besonders hübsch sieht ein Margeritenbäumchen in einem Terrakotta-Topf aus. Am bekanntesten sind Margeriten mit weißen Blüten, es gibt sie jedoch auch mit gelben ... mehr

Zaubernuss: Dieser Strauch übersteht sogar Winterstürme

Wenn im Garten Schnee liegt, bringt die Zaubernuss (Hamamelis) mit ihren leuchtend gelben Blüten Farbe ins Wintergrau. Der Winterblüher ist äußerst robust: "Die Blüten überstehen schadlos Schneestürme und Winterfröste", erklärt Dethardt Götze, Kustos ... mehr

Silberkerze wächst an schattigem Standort: Pflege-Tipps

Die Silberkerze eignet sich gut für schattige Plätzchen im Garten. Die genügsame Staude kommt mit wenig Sonne zurecht. Einige Sorten blühen bis weit in den Herbst hinein und bereichern so den Garten mit ihren in die Höhe ragenden Blüten. Die Silberkerze braucht wenig ... mehr

Blauregen: beliebte Kletterpflanzen richtig schneiden und pflegen

Der Blauregen (auch Glyzinie genannt) verwandelt mit seinen sensationellen Blütentrauben jede Pergola und jede Terrasse in ein Blütenmeer. Die Kletterpflanzen lassen sich auch gut in Kübeln kultivieren. Auf jeden Fall benötigt Blauregen allerdings intensive Pflege ... mehr

Perückenstrauch pflanzen und pflegen: Wann Schneiden notwendig ist

Der Perückenstrauch eignet sich für Hobbygärtner, die das Besondere lieben: Denn wenn er Fruchtstände trägt, zieht der Perückenstrauch alle Blicke auf sich. Doch das Gehölz lohnt sich auch aus einem anderem Grund für den Garten: Er ist pflegeleicht und kommt sowohl ... mehr

Astilben pflanzen und pflegen: Tipps für die Prachtspieren

Astilben (Prachtspieren) eignen sich gut für halbschattige Standort im Garten. Die Stauden zeichnen sich durch ihr interessantes Aussehen aus: So ähneln die Blütenrispen ein wenig Staubwedeln. Im Sommer blühen Astilben in allen Farben und haben selbst im Winter ... mehr

Sonnenhut als Beet-Pflanze pflegen und schneiden

Mit seinen leuchtenden Blüten macht der Sonnenhut jedes Gartenbeet bunter. Pflege verlangt die Pflanze kaum. Wichtig ist vor allem ein sonniger Standort. Sonnenhut ist winterhart. Verblühte Pflanzen kann man im Herbst schneiden, wer mag, kann die Stängel jedoch ... mehr

Harlekinweide schneiden und vermehren: Pflege-Tipps

Die Harlekinweide ist ein dekorativer Strauch, der auch als Hochstämmchen kultiviert wird. In dieser Form eignet sich die Harlekinweide gut auch für kleine Gärten beziehungsweise im Kübel für die Terrasse. Das aus Japan eingeführte Ziergehölz ist auch unter ... mehr

Petersilie pflanzen: Tipps für die Pflege von Petersilie

Die Petersilie zählt zu den bekanntesten Küchenkräutern. Sie wird meist roh verzehrt oder nur ganz kurz gegart, da sie sonst ihr Aroma verliert. Zur Petersilie zählt als Unterart die Wurzelpetersilie. Von ihr werden nicht die Blätter verwendet, sondern die Wurzel ... mehr

Akelei stellt wenig Ansprüche an den Standort

Die Akelei (Aquilegia) ist mit ihren zart geformten Blüten eine dekorative Gartenpflanze. Als Wildform wächst sie auf Bergwiesen, in Laubwäldern und an Waldrändern. Beim Umgang mit der Akelei sollte man etwas vorsichtig sein, denn wie viele Gartenblumen ist sie giftig ... mehr

Skimmie (Skimmia japonica): Toller Farbtupfer im Garten

Die Skimmie ist die perfekte Pflanze für den Winter: Ihre Blätter bleiben immer grün. Ab Oktober schmückt die Skimmia japonica sich zudem mit roten Blütenknospen, die den ganzen Winter über zu sehen sind. Für die Pflege gut zu wissen: Ursprünglich stammt die Skimmie ... mehr

Rosenpflege: Die sieben größten Fehler bei der Rosenpflege

Sie gilt als die edelste Blume der Welt - stellt aber hohe Ansprüche an ihren Besitzer: die Rose. Gartenbesitzer wissen, dass kaum eine andere Pflanze so schwierig zu pflegen ist wie die Königin der Blumen. Mehltau, Pilzkrankheiten und Blattläuse nerven ebenso wie welke ... mehr

Elfenspiegel (Nemesia): richtige Pflege für die Blumen

Der Elfenspiegel (Nemesia) ist beliebt als Balkon- und Kübelpflanze. Auf dem Markt sind die verschiedensten Züchtungen erhältlich: Ob mit roten, gelben oder weißen Blüten – die Blume macht immer eine gute Figur und blüht den ganzen Sommer hindurch. Wer an seinem ... mehr

Allium: Pflege und Pflanzzeit für den Zierlauch

Dem unscheinbaren Schnittlauch würde man gemeinhin kein großes Potential im Blumenbeet zutrauen. Doch seine Verwandten sind bei Gärtnern hoch geschätzt. Denn Schnittlauch zählt zur großen Allium-Familie, auch Zierlauch genannt. Die Blütenkugeln von Allium ... mehr

Winterheide (Schneeheide) pflegen und schneiden

Die Schnee- oder Winterheide (Erica carnea) füllt bereits ab Januar den Garten mit ihren hübschen Blüten. Die Pflanzen eignen sich natürlich speziell für einen Heidegarten, aber auch für die sonstige Gartengestaltung lässt sich die Winterheide einsetzen. Besonders ... mehr

Leberblümchen pflanzen: Auf den Standort kommt es an

Das Leberblümchen zählt zu den ersten Frühblühern im Garten. Leider sind seine hübschen Blüten eher selten zu sehen, da nur wenige Gärtner sich an die Kultivierung der Pflanzen wagen. Dabei eignet sich das Leberblümchen hervorragend für schattige Standorte, die ja sonst ... mehr

Schachbrettblume und Kaiserkrone pflanzen und pflegen

Schachbrettblume und Kaiserkrone sind zwei herausragende Exemplare der Gattung Fritillaria. Ihre Blüten sind spektakulär: So zeigt die Schachbrettblume ein entsprechendes Muster. Die Kaiserkrone wiederum ragt mit ihrem ... mehr

Stiefmütterchen und Hornveilchen pflanzen und pflegen

Stiefmütterchen sind im Garten oder auf dem Balkon über Wochen hinweg strahlende Hingucker. Auch für die Grabbepflanzung sind die bunt gefärbten Blümchen sehr beliebt. Sie gehören wie die Duftveilchen zur Gattung der Veilchen (Viola). Die Blüten des vielseitigen ... mehr

Scheinhasel im Garten pflanzen und pflegen

Wenn das neue Jahr begonnen hat, können viele den Frühling kaum noch erwarten. Einen hübschen Vorfrühlings-Gruß schickt uns der Lenz mit den Blüten der Scheinhasel. Bei milden Temperaturen blüht der Strauch schon ab Februar im Garten. Auch wer nur wenig Platz ... mehr

Schleierkraut im Garten pflanzen, pflegen und schneiden

Das Schleierkraut oder auch rispiges Gipskraut genannt war lange Zeit als altmodisch verpönt. Glücklicherweise kommt es jetzt wieder in die Gärten zurück. Die duftigen Blütenwolken des Schleierkrauts bereichern jedes Gartenbeet und sind hervorragende Begleiter für viele ... mehr

Primel pflegen, gießen, pflanzen

Primeln sind die perfekten Frühlingsblumen, denn sie blühen bereits ab Februar. Primeln sind leicht zu pflegen, in der Blütezeit brauchen sie viel Wasser, zurückschneiden muss man sie nicht. Zudem sind Primeln äußerst vielseitig: Manche Arten eignen sich besonders ... mehr

Thuja (Lebensbaum) pflegen und schneiden

Der Lebensbaum (Thuja) ist eine sehr beliebte immergrüne Heckenpflanze. Die Thuja gilt als recht pflegeleicht, dies kann aber täuschen. Denn gerade bei der Wasserversorgung darf man den Lebensbaum nicht vernachlässigen. Dies hilft den Pflanzen auch, sich gegen fiese ... mehr

Margeriten: So pflegen Sie die Sommerblüher

Die Pflege von Margeriten ist recht simpel, da die beliebten Blumen wenig Ansprüche an Boden und Umgebung stellen. Wir geben Tipp zum Kauf und zur Pflege von Margeriten und klären auf, ob die Pflanzen giftig sind. Margeriten: Darum sind sie so beliebt Margeriten ... mehr

Sterndolde richtig pflegen: Tipps für die Trendpflanze

Die Sterndolde wurde in heimischen Gärten lange Zeit vernachlässigt. Doch jetzt schlägt ihre große Stunde, denn immer mehr Gärtner setzen die Staude für eine besonders naturnahe Gartengestaltung ein. Nicht immer empfiehlt sich bei der Pflege der Pflanzen ein Schnitt ... mehr

Salat selbst pflanzen: Tipps und Tricks

Frischer Salat aus dem eigenen Garten schmeckt besonders gut – auch weil man selbst beeinflussen kann, ob Dünger oder Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kommen. Damit man länger Freude an der gesunden Nahrung aus dem Garten hat, sollte man beim Pflanzen, Pflegen ... mehr

Wilder Wein: Pflege-Tipps für die Kletterpflanze

Wilder Wein ist die perfekte Herbst-Pflanze: Dann färben sich seine Blätter leuchtend Rot. Die Pflanzen werden gerne zur Begrünung von Hausfassaden eingesetzt. Doch Vorsicht: Meist ist das keine gute Idee. Wilder Wein heftet sich stark an die Fassade ... mehr

Japanischer Fächerahorn: Überwintern und Pflege

Der Japanische Fächerahorn zählt zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Kein Wunder, denn im Herbst verleiht er dem Garten mit seinem Laub eine wundervolle Färbung. Die Pflege gestaltet sich recht einfach.  Schneiden muss man den Fächerahorn selten. Wichtig ... mehr

Herbstanemone pflanzen: die richtige Pflege für die Anemone

Wenn in Spätsommer und Herbst viele Blumen allmählich verblühen, trumpft die Herbstanemone (Anemone japonica) gerade auf. Die zarten Blüten der Anemone sind ein Hingucker, ob im Blumenbeet oder alleine im Kübel. Ihre Pflege ist relativ einfach. Nur Trockenheit ... mehr

Verpiss-dich-Pflanze schützt das Gartenbeet vor ungebetenen Gästen

In einem ansprechenden Garten stecken in der Regel viel Zeit und Mühe. Klar, dass die meisten Gartenfreunde wenig begeistert sind, wenn ständig irgendwelche Hunde oder Katzen aus der Nachbarschaft durch die liebevoll gehegten Gartenbeete streunen und dort Chaos ... mehr

Gefahren im Garten: Tetanus-Erreger, Zecken & Co.

Milde Temperaturen machen Lust auf Gartenarbeit. Ganz ungefährlich ist diese aber nicht. Denn in der Erde und auf Dornen befinden sich auch Tetanus-Erreger. Gelangen diese über kleine Verletzungen auf der Haut in unsere Blutbahn, kann das lebensbedrohlich werden ... mehr

Margeriten überwintern: Worauf Sie achten sollten

Sie gehören zu den klassischen Sommerbewohnern deutscher Gärten. Wer Margeriten überwintern möchte, muss einige Tipps beachten. Denn die sonnenliebende Blume reagiert empfindlich auf kalte Temperaturen und zu wenig Licht.  Tipps zur Vorkehrung gegen kalte Temperaturen ... mehr

Borretsch: Dieses Küchenkraut findet vielfältige Verwendung

Borretsch (Borago officinalis) ist ein Küchenkraut mit vielen Vorteilen. Borretsch freut den Boden, die Ameisen, den Gärtner und den Koch. Das rau behaarte Kraut schmeckt nämlich gut und hat zahlreiche nützliche Eigenschaften für den Garten. Seine Zeit ist im Sommer ... mehr

Heidelbeeren pflanzen: Blaubeeren frisch aus dem Garten ernten

Heidelbeeren sind nicht nur beliebt als Zutaten für Muffins und leckere Quarkspeisen, die blauen Beeren sind auch gesund. Angeblich setzte schon Hildegard von Bingen im 12. Jahrhundert die Beeren gegen Durchfall ein. Frisch aus dem Garten schmecken die vitaminreichen ... mehr

Elfenblume (Epimedium): Richtige Pflege für die Staude des Jahres

Im Frühling tanzen die zarten Blüte wie Elfen über den Blättern: So kam die Elfenblume (Epimedium) zu ihrem Namen. Ihrer Schönheit und Robustheit wegen hat der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) die Pflanze zur " Staude des Jahres 2014" gewählt. Die Elfenblume ... mehr

Ambrosia löst Allergie aus: Woran man die Pflanze erkennt

Die Beifuß- Ambrosia breitet sich in Deutschland aus und mit ihr die Belastung für Allergiker. Die Pollen der Ambrosia zählen zu den stärksten Allergie-Auslösern und können zu schweren heuschnupfenartigen Symptomen oder sogar zu Asthma führen. Schon kleinste ... mehr

Glockenblume: Anbau und Pflege

Die Glockenblume (Campanula) eignet sich im Garten hervorragend als Bodendecker und für Steingärten oder Wildgärten. Glockenblumen begeistern Hobbygärtner durch ihre lange Blütezeit. Manche Arten blühen vom Spätfrühling den ganzen Sommer über bis zum Herbst. Vielseitige ... mehr

Brandschopf: Steckbrief und Pflege

Der Brandschopf, auch Celosia genannt, gehört zu der Familie der Fuchsschwanzgewächse. Durch seinen leuchtenden Blütenstand ist er dieserorts als Zierpflanze sehr beliebt. Wie Sie die Pflanze pflegen, lesen Sie hier. Celosia: Der Steckbrief Der Brandschopf ... mehr

Leimfallen an Kirschbäumen helfen gegen Kirschfruchtfliegen

Wenn die Kirschen an den Bäumen sich von gelb nach gelbrot verfärben, schwirren sie aus: Kirschfruchtfliegen legen dann ihre Eier direkt in die Früchte, die daraus schlüpfenden Larven vernichten die Ernte. Hobbygärtner müssen nun schnell reagieren. Kirschfruchtfliegen ... mehr

Blume des Jahres 2017: Der Klatschmohn – eine Symbolpflanze

Der Klatschmohn gibt sich mit wenig zufrieden. In seinem ursprünglichen Lebensraum ist er dennoch nur noch selten anzutreffen – die Loki Schmidt Stiftung hat ihn daher zu Blume des Jahres 2017 gewählt. Aber auch im Garten lässt sich die Sommerblume ziehen ... mehr

Pflegetipps fürs Spanische Gänseblümchen

Exot oder heimische Pflanze? Das Spanische Gänseblümchen erinnert an die kleinen Blüten auf einer Wiese. Dabei ist die weiß-rosa-farbende Blume ein zugewanderter Exot, der bei der Gartengestaltung immer beliebter wird. Das sollten Sie über die kleine Schönheit wissen ... mehr

Ist Aloe Vera eine Wunderpflanze?

Den einen gilt sie als Wunderwaffe bei Sonnenbrand und schuppiger Haut. Andere sehen in der Aloe-vera-Pflanze ein Geheimmittel im Kampf gegen Krebs. Schön wär's. Die meisten Aussagen zur Wirkung von Aloe vera sind wissenschaftlich nicht haltbar ... mehr

Tränendes Herz pflanzen und pflegen

Die ungewöhnlich geformten Blüten des Tränenden Herzens machen diese Staude äußerst beliebt. Doch was man nicht erwartet: Gartenexperten schätzen sie vielmehr wegen ihrer schmucken Blätter. Das Tränende Herz hat einen klangvollen Namen, der sich leicht einprägt. Tipps ... mehr

Phlox im Garten pflegen, schneiden und vermehren

Phlox sollte eigentlich in keinem Garten fehlen. Der Staudenzüchter Karl Foerster (1874 bis 1970) soll sogar einmal gesagt haben: "Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum." Ein Fehler wäre es tatsächlich, die Blumen bei der Gartengestaltung völlig außer Acht zu lassen ... mehr

Geheimratsecken der Hecke kaschieren

Die Hecke ist endlich hoch genug, um die neugierigen Blicke der Passanten und Nachbarn abzuhalten – und dann wird sie unten herum kahl. Stauden lassen sich gut vor diese braunen, lichten Stellen setzen – doch das Platzangebot muss ausreichend sein. Hecken werden ... mehr

Rosenkrankheiten und Rosenschädlinge bekämpfen

Wegen ihrer wunderschönen Blüten wird die Rose bekanntlich auch als Königin der Blumen bezeichnet. Manchmal jedoch blühen an den Pflanzen nur seltsame hässliche Flecken. Dann hat ein fieser Pilz zugeschlagen. Rosen gelten als anfällig für Krankheiten. Schuld ... mehr

Mit diesen Tricks locken Sie Schmetterlinge in Ihren Garten

Wer sie entdeckt, schaut gespannt dem Schlag der hauchdünnen Flügel hinterher: Schmetterlinge im Garten sind eine Bereicherung. Doch den Tieren mangelt es oft an Nahrung. Schuld daran ist auch der Hobbygärtner - er setzt zu gerne gefüllte Blüten. Wer Schmetterlinge ... mehr

Dieser Dauerblüher überzeugt mit gelber Blütenpracht

Wenn der Sommer und somit die Blütenpracht und die knalligen Farben auf sich warten lassen, dann hilft diese Pflanze, schon jetzt für die richtige Stimmung zu sorgen: Der Zweizahn. Worauf Sie bei der Pflege achten sollten, erfahren Sie hier. Mit zahlreichen, meist ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal