Sie sind hier: Home > Themen >

Gebärmutterhalskrebs

$self.property('title')

Gebärmutterhalskrebs

HPV könnte Prostatakrebs auslösen – neue Erkenntnisse

HPV könnte Prostatakrebs auslösen – neue Erkenntnisse

Bislang wurden Humane Papillomviren vor allem mit Gebärmutterhalskrebs in Verbindung gebracht. Wissenschaftler aus Australien haben nun auch einen Zusammenhang mit Prostatakrebs gefunden. Humane Papillomviren ( HPV) können wahrscheinlich für die Entstehung ... mehr
Krebs: So beeinflussen Gene und Lebensstil das Risiko zu erkranken

Krebs: So beeinflussen Gene und Lebensstil das Risiko zu erkranken

Mehr als 200.000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an Krebs. Warum die Krankheit ausbricht, lässt sich oft nicht genau sagen – doch die Wahrscheinlichkeit kann jeder beeinflussen. Wie Sie Ihr Risiko senken können. Krebsrisiko ist ein starkes Wort, das vielen ... mehr
Analkrebs: Symptome, Diagnose, Behandlung & Risikofaktoren

Analkrebs: Symptome, Diagnose, Behandlung & Risikofaktoren

Krebs kann an allen Stellen des Körpers auftreten – auch im After. Dabei bildet sich ein bösartiges Geschwür im Analkanal. Wie die Krankheit entsteht, welche Risikofaktoren es gibt und wie sie behandelt wird, erfahren Sie hier. Ein Analkarzinom tritt im unteren ... mehr
Nathalie Volk spricht erstmals über ihre Krebsdiagnose

Nathalie Volk spricht erstmals über ihre Krebsdiagnose

Im März bestätigte Nathalie Volks Mutter die Krebserkrankung ihrer jungen Tochter. Nun spricht die ehemalige "Germany 's next Topmodel"-Teilnehmerin selbst über die Schocknachricht und wie es ihr mit der Diagnose geht. Nathalie Volk ist 23 Jahre alt, als sie Anfang ... mehr
GNTM: Nathalie Volk hat Gebärmutterhalskrebs – mit 23 Jahren

GNTM: Nathalie Volk hat Gebärmutterhalskrebs – mit 23 Jahren

Schockierende Nachrichten von Nathalie Volk: Die ehemalige GNTM-Kandidatin hat Krebs. Dies bestätigte ihre Mutter in einem Interview. Die frühere Kandidatin von "Germany's next Topmodel" und "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", Nathalie ... mehr

Gebärmutterhalskrebs – was Sie wissen sollten: Symptome, Früherkennung & Folgen

Trotz guter Vorsorge erkranken noch immer rund 4000 Frauen in Deutschland jedes Jahr an Gebärmutterhalskrebs. Auch junge Frauen sind betroffen. Der Krebs lässt sich im frühen Stadium gut behandeln, teils jedoch mit lebenslangen Folgen. Anna Schäfer (Name geändert) wegen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Das ändert sich bei der Früherkennung

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 4.500 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Je früher bösartige Tumore erkannt werden, desto höher sind die Behandlungschancen. Nun gibt es eine wichtige Neuerung in der Vorsorge. Seit Anfang 2020 gibt es ein neu organisiertes ... mehr

Sexuell übertragbare Krankheiten: Die wichtigsten Anzeichen

Sex soll Spaß machen – und keine Angst. Kein Wunder, dass die unschönen gesundheitlichen Folgen einer Bettgeschichte eher Tabuthema sind. Doch das Schweigen kann böse enden. Schon über Sex sprechen viele nicht gerne – und über sexuell übertragbare Krankheiten schon ... mehr

Neue Regeln für Patienten ab 2020: Terminservice und Dauerrezept

Ein neues Jahr bringt viele neue Gesetze und Regelungen – auch beim Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Gut daran: Vieles soll einfacher werden. Und manches sogar günstiger. Monatelanges Warten auf einen Arzttermin? Das soll 2020 endlich vorbei ... mehr

Feigwarzen: Übertragung, Schutz, Beschwerden und Behandlung

Sie sind hoch ansteckend, aber meistens gutartig: Woran Sie Genitalwarzen erkennen und wie Sie sich schützen können. Feigwarzen sind meist gutartige Geschwüre, die sich an den Genitalien bilden. Ihr Wachstum wird vor allem ausgelöst durch zwei Typen des humanen ... mehr

Tripper, Herpes und Co.: Diese Krankheiten werden beim Küssen übertragen

Ein Kuss ist ein Zeichen der Hingabe, des Vertrauens und der Freude. Doch Küssen kann auch krank machen: Bei einem Zungenkuss werden in nur zehn Sekunden durchschnittlich 80 Millionen Bakterien übertragen. Darunter können jederzeit hoch ansteckende Erreger ... mehr

Wie schütze ich mich vor Geschlechtskrankheiten?

Sexuell übertragbare Krankheiten sind in Deutschland nach wie vor weit verbreitet – Kondomen zum Trotz. Welche Geschlechtskrankheiten hierzulande am häufigsten vorkommen, erfahren Sie hier. Chlamydien: Häufigste Geschlechtskrankheit in Deutschland Hunderttausende ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Immuntherapie erstmals erfolgreich

Eine Amerikanerin erkrankt an Krebs und schließt bereits mit dem Leben ab. Doch dann testen Ärzte an ihr eine Immuntherapie. Sie wird gesund – und zur Hoffnungsträgerin. Sue Scott plante bereits ihre eigene Beerdigung. Ihr Gebärmutterhalskrebs breitete sich rasch ... mehr

Medizinischer Durchbruch: Ein Bluttest soll Krebs früh erkennbar machen

Mit ein paar Tropfen Blut im Labor zeigen, ob man Krebs hat, war bislang nur Zukunftsmusik. Doch australische Wissenschaftler haben genau das jetzt geschafft. Mit Hilfe von Nanopartikeln aus Gold können sie Krebszellen von gesunden Zellen unterscheiden ... mehr

Bill Gates schildert bizarres Treffen: "Donald Trump weiß nicht, was HIV ist"

In einem Video verrät Microsoft-Gründer Bill Gates, dass er Donald Trump Nachhilfe geben musste. Es war nicht die einzige skurrile Begegnung mit dem US-Präsidenten. In einem Video, das der US-Fernsehsender MSNBC ausstrahlte, berichtet Milliardär und Microsoft ... mehr

HPV-Impfung schützt vor Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs

Seit Jahren gibt es die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Doch längst nicht alle jungen Frauen nutzen sie. Nun gibt es eine neue große Übersichtsstudie zur Impfwirkung. Die Impfung gegen Humane Papillomviren ( HPV) schützt junge Frauen einer ... mehr

HPV ist weit verbreitet

Fast jeder Mensch infiziert sich im Laufe seines Lebens mit humanen Papillomviren ( HPV). Sie lauern fast überall und eine Übertragung ist sogar per Händedruck möglich. Wer sich infiziert, muss nicht nur mit Haut- und Genitalwarzen rechnen, auch das Krebsrisiko steigt ... mehr

Spermien sollen Krebs diagnostizieren

Es klingt nach der schrägen Idee eines Wissenschaftlers, soll jedoch Realität werden: Samenzellen sollen Tumore im Körper sichtbar machen und auch behandeln. Die Nachricht stammt von der TU-Dresden. Dort, an der Professur für Angewandte Zoologie, führt eine junge ... mehr

Studie: Viele junge Erwachsene haben ungeschützten Verkehr

Junge Erwachsene unterschätzen einer Studie zufolge die Gefahr einer Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten. Über die am häufigsten durch Sex übertragenen Viren – HPV – wissen viele nicht Bescheid. Nahezu die Hälfte aller Befragten hat ungeschützten Sex mit Unbekannten ... mehr

Krebsvorsorge/HPV-Abstrich: Neue Regeln für Frauen ab 35

Der Gang zum Frauenarzt sollte für jede erwachsene Frau einmal im Jahr im Terminkalender stehen. Jetzt müssen Sie sich jedoch auf eine Änderung einstellen: Frauen ab 35 haben bald nur noch alle drei Jahre ein Anrecht auf den Krebsabstrich – dafür kommt ein weiterer ... mehr

Krebsforscher entdecken gefährliche "Schläferzellen"

Krebsforscher haben einen Mechanismus entdeckt, der den Erfolg von Krebsbehandlungen torpedieren kann: Zellen verfallen bei Sauerstoffmangel in einen Ruhezustand, überleben Chemotherapien und können später wieder Schaden im Körper anrichten. Nun müssen neue Therapien ... mehr

Krebs: Krebskranke leben laut einer Studie des RKI länger

In Deutschland sterben heute mehr Menschen an Krebs als vor drei Jahrzehnten, zugleich leben sie aber aufgrund neuer Therapien länger. Das geht aus dem ersten Bericht zum Krebsgeschehen hervor, den das Robert-Koch-Institut (RKI) und Bundesgesundheitsministerium ... mehr

Lungenkrebs & Blasenkrebs: Junge Frauen rauchen zu viel

Heidelberg (dpa) - Der neue Chef des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), Michael Baumann (53), setzt auf mehr Prävention, Früherkennung und eine personalisierte Therapie für Patienten. Der künftige Leiter der mit 3000 Mitarbeitern größten biomedizinischen ... mehr

Krebs mit 19: Krebs trifft junge Menschen richtig hart

Die Diagnose Krebs ist immer niederschmetternd. Besonders einschneidend ist sie für junge Erwachsene. Sie profitieren in der Regel nicht mehr von den guten Angeboten für Kinder und Jugendliche - und stehen noch nicht mit beiden Beinen im Leben. Wenn Kinder Krebs ... mehr

Humane Papillomviren: Experten streiten über HPV-Impfung für Jungen

Bei Mädchen und jungen Frauen ist die Impfung gegen Humane Papillomviren ( HPV) relativ gängig. HPV können unter anderem Gebärmutterhalskrebs auslösen, weshalb die Impfung für Mädchen ab neun Jahren empfohlen wird. Experten streiten nun darüber, ob auch Jungs geimpft ... mehr

Krebszellen der toten Henrietta Lacks teilen sich noch immer

Genau 65 Jahre ist es her, dass eine junge Afroamerikanerin namens Henrietta Lacks wegen stechender Bauchschmerzen in Baltimore zum Arzt ging. Nur acht Monate später war sie tot. Ein Tumor am Gebärmutterhals war zu spät erkannt worden. Die Krebszellen, die Ärzte damals ... mehr

Mehr zum Thema Gebärmutterhalskrebs im Web suchen

Gebärmutterhalskrebs: Lohnt HPV-Test zur Früherkennung?

Das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, kann sich durch Untersuchungen zur Früherkennung senken lassen. Frauen ab 20 Jahren bekommen deshalb jährlich einen sogenannten Pap-Abstrich von der Krankenkasse bezahlt. Zusätzlich bieten Frauenärzte einen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: HPV-Impfung in Deutschland besonders teuer

Mehr als 500.000 Mädchen haben sich im vergangenen Jahr in Deutschland gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen. Nach "SPIEGEL"-Informationen liegen die Kosten dafür weit über internationalen Vergleichswerten - weil der Staat nicht mit der Pharma- industrie über Rabatte ... mehr

Wie gut schützt die HPV-Impfung Männer vor Krebs?

Sexuell übertragbare Papillomaviren können auch bei Männern Krebs auslösen - geimpft werden bislang allerdings nur Frauen. Studien zeigen, dass sich dies zumindest für eine kleine Gruppe ändern sollte. Die HPV- Impfung kann etwas, das sich viele Menschen ... mehr

Gynaekologie: Der erste Besuch für junge Mädchen beim Frauenarzt

Erste Regelblutung, erster Freund, Regelschmerzen, Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs? Wann ist für Mädchen der beste Zeitpunkt für den ersten Besuch beim Frauenarzt? So läuft der erste Termin beim Gynäkologen ab und diese Fragen sollten die jungen Frauen ansprechen ... mehr

Intimhygiene schützt vor Gebärmutterhalskrebs und HP-Viren

Lange galt Gebärmutterhalskrebs als Frauenproblem - dabei können Männer durch tägliche Intimhygiene dazu beitragen, dass weniger Frauen daran erkranken. Denn diese Krebsart wird durch bestimmte Typen von Papillomviren (HPV) ausgelöst, die beim Geschlechtsverkehr ... mehr

HPV: Immer mehr Männer vom Virus betroffen

Fast jeder Mensch infiziert sich im Laufe seines Lebens mit humanen Papillomviren, kurz HPV. Die meisten von ihnen sind harmlos. Doch besonders die HPV-Typen 16 und 18 gelten als gefährlich.  Denn neben der weiblichen Risikogruppe sind auch immer mehr Männer betroffen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs - Impfkommission rät zu früherer HPV-Impfung

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre neuen Impfempfehlungen veröffentlicht. Wichtigste Änderung ist die Herabsetzung des Impfalters für die Impfung gegen Humane Papillomviren ( HPV). Das geht aus dem Epidemiologischen Bulletin des Robert-Koch-Instituts hervor ... mehr

HPV-Impfung: Ärzte wollen gegen Krankenkassen vorgehen

Die Behandlung von Frauen, die wegen einer HPV-Infektion an Gebärmutterhalskrebs erkranken, ist für die Krankenkassen deutlich preiswerter als die flächendeckende HPV- Impfung. Die Kassen rieten daher von der Impfung ab, um Kosten zu sparen. Das sagen ... mehr

Schweden transplantieren Gebärmutter von Mutter auf Tochter

Zwei Frauen haben weltweit erstmals die Gebärmütter ihrer Mütter eingepflanzt bekommen. Die Operationen seien am Wochenende ohne Komplikationen gelungen, teilte die schwedische Universität Göteborg am 18. September mit. Ohne Gebärmutter (Uterus) können Frauen keine ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: HPV-Impfung in der Kritik

Die Teenie-Tochter liegt auf ihrem Bett und chattet mit einer Freundin über Jungs. Die Mutter kommt ins Zimmer: "Sag mal, warst du heute beim Arzt, wegen der dritten HPV-Impfung?" Darauf entgegnet die Tochter: "Ja, klar, kurzer Pieks und fertig ... mehr

Weltweit erste Frau mit transplantierter Gebärmutter ist schwanger

Die weltweit erste Frau mit einer implantierten Gebärmutter ist schwanger. Nach einer künstlichen Befruchtung sei Derya Sert nun in der zweiten Woche schwanger, teilten ihre Ärzte im türkischen Antalya mit. Der Patientin gehe es gut. Zwar berge die Schwangerschaft ... mehr

Krebs vorbeugen mit gesunder Ernährung

Mit gesunder Ernährung kann man das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken. Denn bestimmte Tumorarten wie Brust-, Gebärmutter-, Darm- und Nierenkrebs werden nach Angaben der Deutschen Krebshilfe in Bonn durch Übergewicht begünstigt. Wir verraten, zu welchen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Warum HPV-Impfung auch für Jungen gefordert wird

Humane Papillomaviren (HPV) können Gebärmutterhalskrebs auslösen. Seit einigen Jahren gibt es eine Impfung gegen die Viren, die bislang aber nur Mädchen bekommen. Nun setzen sich Experten, darunter der deutsche Medizin-Nobelpreisträger Harald zur Hausen ... mehr

Krebs: Impfung gegen Krebs keine Zukunftsvision mehr

Impfen gegen Krebs ist keine Zukunftsvision mehr. "Bei zwei durch Viren verursachten Krebsarten existieren bereits wirksame Impfungen - beim Leberkrebs und beim Gebärmutterhalskrebs", so Professor Harald zur Hausen vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Wie sicher schützt die Impfung?

Vor dem ersten Sexualverkehr steht für junge Mädchen meist der erste Besuch beim Frauenarzt an. Im Rahmen dieser Untersuchung raten Gynäkologen zu einer Impfung gegen eine Infektion mit Humanen Papillomviren (HPV). Diese Erreger ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Merck & Co. sponsert positive Impf-Bewertungen

US-Pharma-Riese Merck hat ärztlichen Fachgesellschaften in den USA kräftige Finanzspritzen verpasst. Mit dem Geld starteten die Mediziner Informations- kampagnen, welche die umstrittene HPV-Impfung positiv darstellen, berichten Forscher in einem US-Fachblatt ... mehr

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs: Nebenwirkungen selten

Mehrere Millionen Frauen haben sich inzwischen gegen das Humane Papillomavirus (HPV), das Auslöser von Gebärmutterhalskrebs ist, impfen lassen. Nun haben US-Wissenschaftler die Daten von 23 Millionen Frauen in den USA ausgewertet, die zwischen Juni 2006 und Dezember ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Impfkommission bleibt bei umstrittener Empfehlung

Nächste Runde im Streit über die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs: Die Ständige Impfkommission hat ihre eilige Empfehlung von 2007 überarbeitet - und rät jungen Frauen weiterhin zur Immunisierung. Welchen Nutzen sie haben soll, bleibt nach Meinung von Kritikern ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: HPV-Impfung kann schützen

Übereilt eingeführt oder nicht umfassend genug? Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ist stark umstritten. Eine aktuelle Studie zeigt: Einer der zwei Impfstoffe kann das Auftreten von unmittelbaren Vorstufen des Tumors reduzieren - wenn auch nicht so effektiv ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Schon Kleinkinder und Babys sind gefährdet

Mädchen können schon als Kleinkinder mit Viren infiziert sein, die Gebärmutterhalskrebs auslösen - lange vor einer möglichen Übertragung beim Sex. Das haben Mediziner aus Wien herausgefunden. Es müsse deshalb darüber nachgedacht werden, Mädchen schon als Babys gegen ... mehr

Spanien nimmt HPV-Impfstoff vom Markt

Die spanischen Gesundheitsbehörden haben mehr als 70.000 Dosen eines Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs vom Markt genommen, nachdem zwei Mädchen nach der Impfung ins Krankenhaus mussten. Eines der beiden Mädchen aus der Region Valencia liege ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Impfung erneut in der Kritik

Alle Eltern wollen ihr Kind vor schlimmen Krankheiten bewahren. Impfungen werden als Segen betrachtet, so auch die neue HPV-Impfung als Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Doch sind diese Impfstoffe wirklich ausreichend getestet? Der jüngste Fall aus Spanien ließ Eltern ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Januar war Spitzenmonat für Impfungen

Im Januar 2008 wurden die meisten Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs zu Lasten der Krankenkassen verordnet. Mit 109.000 Packungen liegt der erste Monat dieses Jahres weit vor dem November 2007 (88.000) und dem April 2008 (85.000). Das ergaben Berechnungen ... mehr

Krebsforschung: Kaffee senkt das Risiko für Gebärmutterhalskrebs

Wieder wurde eine positive Eigenschaft von Kaffee entdeckt: Eine Studie aus Japan hat belegt, dass tägliches Kaffeetrinken das Risiko für Gebärmutterhalskrebs senkt. Kaffee hat sich mittlerweile zu einem wahren Gesundheitstrunk gemausert. Vorbei sind die Zeiten in denen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Impfung weiterhin umstritten

Es schien ein echter Durchbruch in der Krebsbekämpfung zu sein: ein Impfstoff, der vor Gebärmutterhalskrebs schützen soll. Nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren die Impfung empfohlen hatte, sagten auch die Kassen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Rätselhafte Todesfälle nach Impfung

Wohl nie bekam eine Impfung soviel TV-Werbezeit und Aufmerksamkeit. Die HPV-Impfung soll Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützen und gilt als Meilenstein der Krebsvorsorge. Doch zwei junge Frauen in Deutschland und Österreich sind kurz nach der Impfung gestorben ... mehr

Krebsforschung: Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs umstritten

Wohl nie bekam eine Impfung soviel TV-Werbezeit und Aufmerksamkeit. Die HPV-Impfung, die Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützt, ist ein Meilenstein in der Krebsvorsorge, da sind sich die Forscher und die Herstellerfirmen sicher. Inzwischen ... mehr

Krebsvorsorge: Mädchen frühzeitig über Krebsimpfung aufklären

Die Diagnose Gebärmutterhalskrebs trifft jährlich rund 6000 bis 6500 Frauen in Deutschland. Bei jungen Frauen ist es sogar die zweithäufigste Krebserkrankung nach Brustkrebs. Mit einer Impfung, die bereits von einigen Krankenkassen angeboten wird, kann die Anzahl ... mehr

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs dringend empfohlen

Sie ist die große Hoffnung im Kampf gegen eine der häufigsten Krebsarten bei Frauen: die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Die Behandlung könnte bald so normal sein wie Spritzen gegen Tetanus oder Polio. Denn die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt diese Impfung ... mehr
 


shopping-portal