Sie sind hier: Home > Themen >

Geburtenrate

Thema

Geburtenrate: News zur Statistik der Geburtenrate in Deutschland

Drei Kinder oder mehr: Kinderreiche Familien sollten stärker gefördert werden

Drei Kinder oder mehr: Kinderreiche Familien sollten stärker gefördert werden

Berlin (dpa) - Mutter, Vater, zwei Kinder - die "Standardfamilie" wird gerne herangezogen für Beispielrechnungen bei der Steuer oder Fragen der Familienpolitik. Dabei müssten die Politiker ihren Blick viel stärker auf Familien mit mehr Kindern richten und diese ... mehr
Geburtenrate 2015 in Deutschland so hoch wie seit 33 Jahren nicht

Geburtenrate 2015 in Deutschland so hoch wie seit 33 Jahren nicht

Das Statistische Bundesamt meldet, dass Frauen in Deutschland 1,50 Kinder bekommen. Im Vorjahr waren es noch 1,47 Kinder. Das letzte Mal war die Geburtenziffer im Jahr 1982 so hoch. Damals lag sie bei 1,51. Die Geburtenziffer ergibt sich rechnerisch, da im letzten ... mehr
Immer mehr Krankenhäuser schließen ihre Kreißsäle

Immer mehr Krankenhäuser schließen ihre Kreißsäle

Immer mehr Krankenhäuser schließen ihre Geburtshilfestationen - aus Kostengründen. Wenn die Wege zum nächsten Krankenhaus länger werden, kann das f ür Schwangere gefährlich werden. D er Hebammenverband schlägt Alarm. Wenn eine Geburtshilfestation geschlossen werden ... mehr
IW schockiert mit Prognose - Ökonomen sagen Rente mit 73 voraus

IW schockiert mit Prognose - Ökonomen sagen Rente mit 73 voraus

Die Rente ist sicher. Aber viele von uns werden sie kaum genießen können, da das  Renteneintrittsalter bis auf 70 Jahre weiter angehoben werden soll. Nun schockt das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) mit einer neuen Prognose: In 25 Jahren ... mehr
Geburtenboom: So viele Neugeborene wie seit 15 Jahren nicht

Geburtenboom: So viele Neugeborene wie seit 15 Jahren nicht

In Deutschland hat es 2015 einen  Geburtenboom gegeben. Fast 738.000 Kinder wurden lebend geboren, das waren 23.000 Neugeborene (3,2 Prozent) mehr als im Vorjahr. 2014 waren in Deutschland 715.000 Babys zur Welt gekommen. Ein erfreulicher Trend mit Schattenseite ... mehr

Warum Deutschland keine Lust auf Kinder hat

Berlin zahlt Elterngeld und erfindet Vätermonate - trotzdem ist der Effekt nahe null: Deutsche Paare sind kaum zu überzeugen, mehr Kinder zu bekommen. Denn Arbeit und Familie sind in diesem Land nur schwer vereinbar. Wie schaffen andere Länder das? Verhaltener ... mehr

Geburtenrate auf höchstem Stand seit der Wiedervereinigung

Beim Nachwuchs halten sich die Deutschen im Vergleich zu ihren EU-Nachbarn weiterhin zurück. Statistiker beobachten aber eine positive Entwicklung. Die Geburtenziffer des Jahres 2015 lag mit durchschnittlich 1,50 Kindern je Frau unter dem EU-Durchschnitt. Dieser liegt ... mehr

Hier gibt es meisten Familien in Deutschland

Es gibt sie immer weniger in Deutschland: Familien. Wo die Wirtschaft gut läuft, werden sie gegründet. Doch anderswo dominieren Singles, kinderlose Paare und Rentner - sie sind in Deutschland insgesamt schon in der Mehrheit. Und das werde so weitergehen, schon wegen ... mehr

Geburtenrate: Deutsche, nehmt die Kinder nicht so wichtig!

Die Deutschen machen zu viel Aufhebens um Kinder, darum setzen sie immer weniger auf die Welt. Mit dieser These konfrontiert der Bevölkerungsforscher Norbert Schneider alle, die sich darüber die Köpfe zermartern, wie man die Geburtenrate steigern kann: mehr Kindergeld ... mehr

Deutschland droht der Alters-Schock - Wirtschaftskraft leidet

Deutschland hat ein Problem: Unsere Gesellschaft wird immer älter. Und das hat für die Wirtschaft erhebliche Folgen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, kommt die OECD daher zu dem Schluss, dass kein Industrieland in den kommenden Jahren so stark an Bedeutung verlieren ... mehr

Weniger Babys, ältere Mütter: Das steckt hinter der Geburtenrate

Die Geburtenrate ist nur auf den ersten Blick ein langweiliger Wert. In Westdeutschland hält sie sich seit 1973 auf etwa dem gleichen Niveau. Im Osten hat sie sich nach dem heftigen Geburtenrückgang in der Zeit nach der Wende nun seit einigen Jahren auf etwa der selben ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Hessen: Mehr Mütter auf dem Land als in den Städten

Frauen auf dem Land werden in Hessen häufiger Mutter als Frauen in Städten. Wie das Statistische Landesamt am Montag, den 10. August in Wiesbaden mitteilte, hatten 90 Prozent der Frauen in ländlichen Regionen im Alter von über 45 Jahren mindestens ... mehr

Internationaler Hebammentag: So ändert sich der Hebammenberuf

Hebammen werden gesucht, hofiert, gelobt. Doch was bringt all die Wertschätzung, wenn sie sich nicht auszahlt? Und jetzt steht auch noch eine Reform der Ausbildung bevor. Der Beruf ist im Umbruch. Das Baby dreht sich auf dem Weg nach draußen vorbildlich im Geburtskanal ... mehr

Bevölkerungsentwicklung: Doch kein Babyboom in Deutschland

Keine Spur von Babyboom: Nach einem leichten Anstieg der Geburtenzahl in Deutschland im Jahr 2007 sind im vergangenen Jahr doch wieder etwas weniger Babys zur Welt gekommen. Die Zahl der lebend geborenen Kinder ging 2008 nach vorläufigen Zahlen des Statistischen ... mehr

Bevölkerungsentwicklung: Europa im Geburtentief

In allen europäischen Ländern sind die Geburtenraten zu niedrig, um die gegenwärtige Bevölkerungszahl zu halten. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfassende Analyse des Max- Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock. Allerdings seien die Geburtenraten ... mehr

Geburtenrate: Weniger Babys in 2009

In Deutschland sind im ersten Halbjahr 2009 wieder weniger Babys zur Welt gekommen. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wurden zwischen Januar und Juni dieses Jahres rund 312.200 Kinder geboren - knapp 6,6 Prozent beziehungsweise 22.000 weniger ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Geburtenrate: Weniger Babys in 2009

In Deutschland sind im ersten Halbjahr 2009 wieder weniger Babys zur Welt gekommen. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wurden zwischen Januar und Juni dieses Jahres rund 312.200 Kinder geboren - knapp 6,6 Prozent beziehungsweise 22.000 weniger ... mehr

Kinderwunsch: Eins, zwei, drei oder mehr?

Die Frage, wie viele Kinder ein Paar haben möchte, ist sehr individuell. Schon die Entscheidung für das erste Kind ist heute sehr selten eine rein emotionale Sache, fast niemand bekommt heute mehr Kinder ohne die Abwägung beruflicher und finanzieller Aspekte ... mehr

Kinderlosigkeit: Immer mehr Frauen bleiben ohne Nachwuchs

In Deutschland bleiben immer mehr Frauen ohne Kinder. Wie das Statistische Bundesamt in Berlin mitteilte, hat jede fünfte Frau (21 Prozent) im Alter zwischen 40 und 44 Jahren keine Kinder. Bei früheren Generationen war das noch anders: Von den zehn Jahre älteren Frauen ... mehr

Baby-Rekord in Berlin

Beim Kinderkriegen hat Berlin in Deutschland den ersten Platz erobert. Mit 32.000 Babys lag die Hauptstadt 2008 laut dem "Tagesspiegel" vom 21. Juli im bundesweiten Vergleich ganz vorne. Dem Bericht zufolge kamen nur im Jahr der Wiedervereinigung ... mehr

Weniger Mütter - aber geburtenfreudiger

Trotz des Rückgangs der Neugeborenenzahlen im vergangenen Jahr ist Deutschland insgesamt geburtenfreudiger geworden. Zu diesem Schluss kommt das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung in einer neuen Studie. Danach nimmt die Zahl der gebärfähigen Frauen ... mehr

Jedes dritte Baby hat unverheiratete Eltern

Bei immer mehr Neugeborenen in Deutschland sind die Eltern nicht verheiratet. 2015 traf das auf jedes dritte Baby zu. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Innerhalb der vergangenen 25 Jahre hat sich dieser Anteil mehr als verdoppelt ... mehr

Deutschland droht Milliarden-Lücke im Haushalt

Will Deutschland sich nicht dramatisch verschulden, muss der Bund  sieben Milliarden Euro pro Jahr  weniger ausgeben. Das offenbart ein noch nicht veröffentlichter Bericht, der der "Welt am Sonntag" vorliegt. Gleichzeitig fordern Arbeitsministerin und  Bauministerin ... mehr

Geschlechterverhältnis: Deshalb werden mehr Jungen geboren

Wird es ein Junge oder Mädchen? Schwangere können sich mit etwas höherer Wahrscheinlichkeit auf einen Jungen freuen als auf ein Mädchen. Doch das Geschlechterverhältnis ändert sich in verschiedenen Phasen der Schwangerschaft mehrmals. Weltweit werden ... mehr

Deutsche kriegen wieder mehr Kinder: Geburtenrate steigt

Noch nie war die Geburtenrate im wiedervereinigten Deutschland so hoch wie heute. Durchschnittlich 1,47 Kinder bringt eine Frau im gebährfähigen Alter zur Welt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit steigt die Geburtenrate zum dritten Mal in Folge ... mehr

Weniger männliche Geburten durch chemische Belastungen

In den Industrienationen werden immer weniger Jungen geboren. Nach einem Bericht des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" kommen in Deutschland heute rund 0,5 Prozent weniger männliche Babys zur Welt als vor 60 Jahren. Die Zahl erscheint zwar gering - aber auf lange ... mehr

Elterngeld steigert Geburtenrate nur bei Besserverdienenden

Die Einführung des Elterngelds hatte unter anderem zum Ziel, die Geburtenrate in Deutschland zu steigern. Die staatliche Unterstützung sollte insbesondere junge Akademiker zum Kinderkriegen motivieren. Das Institut für Community Medicine an der Universität Greifswald ... mehr

Europas Frauen und die "Kinderfalle": Deutschland ist kinderärmstes Land

Rabenmütter oder Supermamis? Windeln oder Karriere? Stoff- oder Einwegwindel? Müssen sich Frauen diese Fragen heute wirklich noch stellen? Geht nicht einfach beides: Karriere und Familie? In Frankreich anscheinend schon, Deutschlands Frauen allerdings tun sich damit ... mehr

Statistisches Bundesamt: Wie leben Kinder in Deutschland

In Deutschland leben immer weniger Kinder. Besonders in Ostdeutschland ist die Zahl stark zurückgegangen. Neben anderen Ergebnissen geht das aus einem heute vom Statistischen Bundesamt in Berlin vorgestellten Bericht über die Lebenslage von Kindern in Deutschland ... mehr

Geburtenzahl sinkt bis 2060 dramatisch

Seit 1972 sterben in Deutschland mehr Menschen als geboren werden. Auch die absolute Zahl an Geburten ist tendenziell rückläufig: Wurden vor 39 Jahren noch mehr als 900.000 Kinder geboren, waren es Schätzungen des Statistischen Bundesamts zufolge ... mehr

Geburten: Babys aus Ostdeutschland haben jüngere Mütter

Knapp 29 Jahre betrug im Jahr 2009 das durchschnittliche Alter der Frauen in Deutschland bei der Geburt ihres ersten Kindes. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren in den neuen Ländern die Frauen bei der ersten Geburt mit 27 Jahren ... mehr

Geburtenrate in Deutschland 2009 gesunken

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, betrug die durchschnittliche Kinderzahl je Frau im Jahr 2009 in Deutschland 1,36. Damit war die zusammengefasste Geburtenziffer etwas niedriger als 2008 (1,38) und 2007 (1,37). Wie in den vergangenen Jahren ... mehr

Deutsche brachten 2010 mehr Kinder zur Welt

Deutschlands Frauen bringen wieder mehr Kinder zur Welt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, betrug die durchschnittliche Kinderzahl je Frau im vergangenen Jahr 1,39. Damit liegt die Ziffer so hoch wie seit 1990 nicht mehr. Damals betrug ... mehr

Studie: Wunsch nach Freiheit blockiert Kinderwunsch

Geld, Freiheit, Karriere - das blockiert den Kinderwunsch: Die Angst vor dem Verlust der eigenen Freiheit ist nach Ansicht vieler Bundesbürger der Hauptgrund für die niedrige Geburtenquote in Deutschland. Warum haben die Deutschen so große Angst ... mehr

Geburtenrate: Deutlich weniger Babys seit Wiedervereinigung

Seit der Wiedervereinigung werden in Deutschland deutlich weniger Babys geboren. So kamen im Jahr 2009 bis zu 72 Prozent weniger Kinder zur Welt als 1990. Im Bundesdurchschnitt brach die Geburtenzahl im Vergleichszeitraum um 26 Prozent ein, wie das Bundesinstitut ... mehr

Kinderlos wegen Arbeitslosigkeit oder unsicherem Job

Existenzunsicherheit, das Streben nach Job und Karriere, ungenügende Vereinbarkeit von Familie und Beruf - das sind einer Umfrage zufolge die Hauptgründe für die niedrige Geburtenrate in Deutschland. 69 Prozent aller vom Leipziger Institut für Marktforschung ... mehr

Dresden bei Zahl der Geburten bundesweit weiter vorn

Die sächsische Landeshauptstadt bleibt Deutschlands "Geburtenhauptstadt". Ein Vergleich unter den größten deutschen Kommunen hat ergeben, dass in Dresden mittlerweile so viele Kinder auf die Welt kommen, wie in keiner anderen deutschen ... mehr

Geburten: So viele uneheliche Kinder in EU wie nie zuvor

In Europa werden so viele uneheliche Kinder geboren wie nie zuvor. Der Anteil an unehelichen Geburten hat in den 27 EU-Staaten inzwischen den Rekordwert von 37,4 Prozent erreicht - das ist mehr als doppelt so viel wie vor zwanzig Jahren. Das geht aus dem neuen Jahrbuch ... mehr

Familien-Statistik: Deutschlands Familien in Zahlen

Wie alt sind die Frauen, wenn sie ihr erstes Kind bekommen? Welcher Alters-Abstand besteht zum Geschwisterchen? Wie viele Kinder leben in deutschen Familien. Das Statistische Bundesamt hat die Familien unter die Lupe genommen, das sind die Resultate ... mehr

Darum werden Frauen in Deutschland wieder häufiger Mutter

Frauen in Deutschland bekommen wieder mehr Babys. Allerdings immer noch weniger als im EU-Durchschnitt. Woran liegt das? Die Geburtenrate in Deutschland ist so hoch wie seit rund 30 Jahren nicht mehr. Trotzdem bekommen die Frauen in vielen anderen ... mehr

Elterngeld-Ausgaben steigen 2017 auf 6,5 Milliarden Euro

Die Ausgaben für das staatliche Elterngeld werden im laufenden Jahr einen neuen Rekordwert erreichen. Bereits in den elf Monaten von Januar bis November lagen die Elterngeld-Ausgaben des Bundes mit rund 6,5 Milliarden Euro nahezu auf dem Stand des Vorjahres ... mehr

Vorhersage: Anteil der Muslime in Deutschland wird steigen

Die Zahl der Muslime in Deutschland wird in den kommenden Jahrzehnten weiter wachsen, das ist das Ergebnis einer Studie eines US-Thinktanks. In anderen europäischen Staaten dürfte der Anteil noch deutlich stärker steigen. Setzt sich die Migration von Muslimen ... mehr

Geburtenrate: Darum bekommen die Deutschen so wenig Kinder

Eine Frage, die Politiker und Wissenschaftler inzwischen seit Jahren beschäftigt: Warum bekommen die Deutschen so wenige Kinder? Die Antwort scheint einfach zu sein: Sie kosten zu viel Geld. So lautete jedenfalls die häufigste Antwort bei einer Umfrage der Hamburger ... mehr

Kinderwunsch: Junge Deutsche haben wieder mehr Lust auf Kinder

88 Prozent der jungen Erwachsenen in Deutschland möchte einmal Kinder haben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift "Neon". Bei einer gleichen Umfrage aus dem Jahr 2005 wollten nur 70 Prozent ... mehr

Immer mehr Kinder leben bei alleinerziehenden Eltern

Immer mehr Kinder in Deutschland wachsen bei nur einem Elternteil auf. Waren es 1996 noch 1,9 Millionen Kinder unter 18, die bei Alleinerziehenden lebten, wurden 2011 etwa 2,2 Millionen Kinder gezählt - und das bei einem Rückgang der Geburtenzahl. Der Anteil stieg damit ... mehr

Geburtenrate 2013: Mehr Babys in Deutschland

Wenn Frauen ihr erstes Kind bekommen, sind sie im Durchschnitt 29 Jahre alt - sechs Monate älter als noch vor wenigen Jahren. Trotzdem zeigt die Geburtenkurve nach oben. Weshalb, erklärt das Statistische Bundesamt. In Deutschland werden wieder etwas mehr Kinder geboren ... mehr

Deutschland mit niedrigstem Kinderanteil in der EU

Deutschland hat in der Europäischen Union ( EU) den niedrigsten Anteil an Kindern. 2014 seien nur 13,1 Prozent der Bevölkerung in der Bundesrepublik unter 15 Jahre alt gewesen, teilte das europäische Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Den höchsten Anteil ... mehr

Deutschland: Weltweit niedrigste Geburtenrate wird zum Problem

Bei Geburtenrate und Kinderwunsch gehörte Deutschland im internationalen Vergleich schon lange zu den Schlusslichtern. Nun sind wir sogar auf den letzten Platz weltweit abgerutscht. Die niedrigste Geburtenrate führt zu wirtschaftlichen Problemen für Deutschland. Einer ... mehr

Umfrage: Deutschland ist kein Land für Kinder

Die Geburtenrate ist chronisch niedrig, die Bürger werden durchschnittlich immer älter. Liegt es vielleicht einfach daran, dass Deutschland nicht kinderfreundlich ist? Immer wieder legen Umfragen diesen Schluss nahe. Eine repräsentative Befragung des Gesundheitsmagazins ... mehr

Geburtenrate im Europavergleich: Deutschland gehört zu Schlusslichtern

Immer weniger Deutsche wollen Kinder bekommen. Im europaweiten Vergleich der Geburtenraten liegt Deutschland auf den hinteren Plätzen. Es gibt nur zehn Länder, in denen noch weniger Kinder geboren werden. Noch drastischer: Weltweit hat Deutschland den höchsten Anteil ... mehr

Familienplanung: Wie viele Kinder wollen wir?

Eins, zwei oder drei? Oder noch mehr? Wie viele Kinder wollen wir - und wollen wir überhaupt Kinder? Fragen, die an irgendeinem Zeitpunkt in jeder Partnerschaft auftauchen. Viele Faktoren spielen bei der Beantwortung eine Rolle: Finanzen, Familienpolitik, Karriere ... mehr

Geldleistungen animieren nicht zum Kinderkriegen

Investitionen in die Kinderbetreuung steigern die Geburtenrate. Das Ehegattensplitting und die beitragsfreie Mitversicherung von Kindern bewirken hingegen fast nichts. Zu diesem Ergebnis kommt laut "Bild am Sonntag" ein noch unveröffentlichter Bericht ... mehr

Geburtenrate in Deutschland sinkt - Kinderlosigkeit regional unterschiedlich

Immer mehr Frauen in Deutschland bleiben kinderlos. Bereits jede fünfte Frau zwischen 40 und 44 Jahren hat keinen Nachwuchs, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Statistik verrät auch einiges über die regionale Verteilung die Gründe der Kinderlosigkeit ... mehr

Bilanz nach 100 Tagen Kita-Rechtsanspruch für unter Dreijährige

Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige gilt nun seit drei Monaten, auch das bis zum Schluss heftig umstrittene Betreuungsgeld ist in Kraft. Die Kommunen sind zufrieden mit dem Ausbau, die Geburtenzahlen bleiben ernüchternd. Das ist die Bilanz ... mehr

Kinderwunsch: Die meisten jungen Deutschen wollen Kinder

Die Deutschen wollen keine Kinder, lautet eine gebetsmühlenhaft wiederholte Klage. Aber stimmt das überhaupt noch? Der Kinderwunsch ist bei jungen Leuten in Deutschland sehr groß, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. 83 Prozent der kinderlosen ... mehr
 
1


shopping-portal