Sie sind hier: Home > Themen >

Gedenkstätten

Thema

Gedenkstätten

Volkstrauertag - Steinmeier: Sprachlosigkeit gegenüber Bundeswehr überwinden

Volkstrauertag - Steinmeier: Sprachlosigkeit gegenüber Bundeswehr überwinden

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Volkstrauertag eine stärkere Auseinandersetzung der Gesellschaft mit der Bundeswehr als Parlamentsarmee angemahnt. "Wir müssen Sprachlosigkeit überwinden - auch die Sprachlosigkeit vieler Teile ... mehr
Strafverfahren eingeleitet: Touristen zeigen Hitlergruß vor KZ-Gedenkstätte Dachau

Strafverfahren eingeleitet: Touristen zeigen Hitlergruß vor KZ-Gedenkstätte Dachau

Dachau (dpa) - Zwei Touristen aus Finnland haben vor der KZ-Gedenkstätte Dachau den Hitlergruß gezeigt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fotografierten sie sich dabei gegenseitig mit dem Handy. Die Polizei wurde den Angaben zufolge von Zeugen auf den Vorfall ... mehr
Deutsche Verbrechen:

Deutsche Verbrechen: "Holocaust durch Kugeln" - Steinmeier gedenkt in der Ukraine

Kiew (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in der Ukraine an die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg erinnert und zu einem intensiveren Gedenken aufgerufen. "Ohne ehrliche Erinnerung gibt es keine gute Zukunft", sagte bei einer Gedenkfeier ... mehr
Gedenkstätte: Antisemitische Schmierereien in Auschwitz-Birkenau

Gedenkstätte: Antisemitische Schmierereien in Auschwitz-Birkenau

Warschau (dpa) - Mehrere historische Gebäude der NS-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau sind mit antisemitischen Parolen beschmiert worden. Die Gedenkstätte machte den Vorfall am Dienstag über Twitter publik. Es handele sich um einen "abscheulichen Angriff auf das Symbol ... mehr
Bundespräsident: Erinnerung an deutsche Weltkriegsverbrechen in Ukraine

Bundespräsident: Erinnerung an deutsche Weltkriegsverbrechen in Ukraine

Kiew (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist an diesem Mittwoch in der Ukraine, um an die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg zu erinnern. Geplant sind eine Kranzniederlegung in dem Ort Korjukiwka und eine Rede zum 80. Jahrestag des Massakers ... mehr

Nationalsozialismus: Ukraine erinnert an Massaker von 1941 an den Kiewer Juden

Kiew (dpa) - Mit Gebeten und Gedenkminuten hat die Ukraine an die Opfer des Massakers an den Kiewer Juden vor 80 Jahren durch deutsche Besatzungstruppen erinnert. Spitzenpolitiker um Präsident Wolodymyr Selenskyj legten am Mittwoch Blumen in Babyn ... mehr

Trauer in der Pandemie: Corona-Gedenkstätten sollen Schmerz der Welt lindern

Kapstadt (dpa) - Überall auf dem Globus haben Menschen Angehörige und Freunde durch Covid-19 verloren. Mehr als 4,5 Millionen Menschen sind weltweit gestorben. Um an sie zu erinnern, entstehen in vielen Ländern Denkmäler, Gedenkwälder, Skulpturen oder Webseiten ... mehr

Zweiter Weltkrieg - Holocaust-Monument in Amsterdam: Ein Stein für jedes Opfer

Amsterdam (dpa) - Mehr als 76 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges und nach jahrelangem Rechtsstreit ist in Amsterdam das Nationale Holocaust-Denkmal eingeweiht worden. König Willem-Alexander enthüllte das "Namenmonument", das auf Initiative ... mehr

Archäologie: Ehemaliges KZ Natzweiler-Struthof im Elsass wird erforscht

Natzwiller (dpa) - In der Schmiede des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof wachsen mittlerweile Birken, von den Mauern stehen zum Großteil nur noch die Fundamente, der Boden ist fast überall mit Gras bedeckt. Und doch verbergen ... mehr

Gedenken in Buchenwald - Steinmeier: Erinnerung an KZ-Opfer wachhalten

Weimar (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) haben dazu aufgerufen, die Erinnerung an die Verbrechen und die Barbarei der Nationalsozialisten wachzuhalten. Das sei Aufgabe aller Demokraten, sagten ... mehr

Britische Royals: Prinz Charles und Herzogin Camilla besuchen Berlin

Berlin (dpa) - Der britische Thronfolger Prinz Charles hat 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die tiefe Partnerschaft zwischen Großbritannien und Deutschland beschworen. "Gemeinsam sind wir eine unverzichtbare Kraft für das Gute in der Welt", sagte der Prinz ... mehr

Rassismusdebatte: Kritik an Kolonialdenkmälern - "Nur die Spitze des Eisbergs"

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der Rassismusdebatte werden in anderen Ländern Kolonialdenkmäler gestürzt - auch in Deutschland gibt es Kritik an solchen Statuen. Aus Sicht der Initiative Berlin Postkolonial ist es mit einem bloßen Abbau ... mehr

"Offene Wunde der Geschichte": Gedenken an Befreiung von Konzentrationslagern vor 75 Jahren

Bergen-Belsen/Berlin (dpa) - Beim Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor 75 Jahren hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ein konsequentes Vorgehen gegen Antisemitismus, Rassismus und Unterdrückung gefordert. "Bergen-Belsen ... mehr

75. Jahrestag der Befreiung: Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Oswiecim (dpa) - 75 Jahre nach der Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda bei einer Feierstunde vor einem Verzerren der Geschichte gewarnt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier forderte am Montag, bereits ... mehr

Besuch im ehemaligen KZ: Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Oswiecim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts der von den Nationalsozialisten im deutschen Konzentrationslager Auschwitz begangenen Gräuel vor Antisemitismus und Hassreden gewarnt. "Wir erleben einen Besorgnis erregenden Rassismus, eine zunehmende ... mehr

Zwickau: Merkel gedenkt der NSU-Opfer

Zwickau (dpa) - Es ist ein symbolischer Akt: Am zerstörten Gedenkbaum für das erste Todesopfer der rechtsextremen Terrorzelle NSU legt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im sächsischen Zwickau eine weiße Rose nieder. Vom Festakt für den Produktionsstart des E-Autos ... mehr

Holocaust-Gedenktag - Gedenkstätte Buchenwald: AfD-Politiker nicht willkommen

Weimar (dpa) - AfD-Politiker sind im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald bei Gedenkveranstaltungen nicht willkommen. Darauf machte die Stiftung der Gedenkstätte bei Weimar kurz vor dem Holocaust-Gedenktag an diesem Sonntag aufmerksam. Sie halte es für geboten ... mehr

Erinnerungsarbeit in KZ-Gedenkstätten soll ausgebaut werden

Um die Erinnerungsarbeit in den KZ-Gedenkstätten in Thüringen zu verstärken, soll es künftig zeitintensivere Angebote für die Besucher geben. "Wir merken, dass diese Tagesbesuche wenig nachhaltig sind", sagte Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) am Dienstag ... mehr

Anti-Rassismus-Beauftragter für Niedersachsen gefordert

Der Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen, Jens-Christian Wagner, hat einen Anti-Rassismus-Beauftragten für Niedersachsen gefordert. Man scheue sich nicht mehr so sehr, rassistische, revisionistische und antisemitische Gedanken zu äußern, sagte der Historiker ... mehr

Landesweites Gedenken zum 80. Jahrestag der Pogromnacht

Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht wird auch im Südwesten an zahlreichen Orten der Opfer gedacht. Der 9. November 1938 markiert eine Zäsur in der Politik des NS-Regimes. Nationalsozialisten zündeten Synagogen in ganz Deutschland an und begannen mit der von ihnen ... mehr

Gedenkstätte für getötete Polizisten eingeweiht

Zur Erinnerung an im Dienst getötete Polizisten ist auf dem Gelände des Polizeipräsidiums in Potsdam eine Gedenkstätte eingeweiht worden. Auf einer mehr als zwei Meter hohen Hauptstele und drei kleineren Stelen sind die Namen der Betroffenen verzeichnet. Unter ... mehr

Schröter eröffnet Gedenkstätte für ermordete Polizisten

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke eröffnen heute in Potsdam eine Gedenkstätte für im Dienst ermordete Polizisten. Auf dem Gelände des Polizeipräsidiums sollen drei Stelen an die Opfer erinnern. Eine Stele ... mehr

Gedenkstätte Kaßberg-Gefängnis soll 2021 eröffnen

Im ehemaligen Kaßberg-Gefängnis in Chemnitz soll im Sommer 2021 eine Gedenkstätte eröffnen. Diese Pläne stellte der Verein Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis am Freitag vor. Dafür soll in einem Gebäudeteil auf vier Etagen eine Dauerausstellung eingerichtet werden ... mehr

Point Alpha: Neue Direktorenstelle für Grenzgedenkstätte

Der Rat der Point Alpha Stiftung an der hessisch-thüringischen Grenze hat rund drei Monate nach der Trennung von der bisherigen Leiterin die Stelle des Stiftungsdirektors neu ausgeschrieben. Gesucht werde zum nächstmöglichen Zeitpunkt "eine erfahrene und dynamische ... mehr

Gedenkstätte eröffnet Ausstellung "Haft unterm Hakenkreuz"

Eine neue Ausstellung mit dem Titel "Haft unterm Hakenkreuz" zur Geschichte der Bautzener Gefängnisse wird am heutigen Mittwoch eröffnet. In deren Mittelpunkt stehen Biografien von Männern und Frauen, die als Gegner des nationalsozialistischen Regimes in Bautzen ... mehr

Erinnerung an sowjetisches Speziallager Buchenwald

In der KZ-Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar haben am Samstag etwa 70 Menschen an das sowjetische Internierungslager erinnert, das dort nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet worden war. Sie beteiligten sich an einem ökumenischen Gottesdienst und einer Kranzniederlegung ... mehr

Gottesdienst erinnert an sowjetisches Lager Buchenwald

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und einer Kranzniederlegung wird heute an das ehemalige sowjetische Speziallager auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers Buchenwald erinnert. Die Initiativgruppe Buchenwald von einstigen Häftlingen veranstaltet das Gedenken ... mehr

Jüdischer Friedhof in Boizenburg geschändet: Tätersuche

Unbekannte haben einen jüdischen Friedhof in Boizenburg (Kreis Ludwigslust-Parchim) geschändet. Die Täter sprühten ein Hakenkreuz auf die Haupttreppe einer Gedenkstätte auf dem Friedhof und beschmierten Mauern und Pfeiler, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag ... mehr

CDU spricht sich für Gedenkstätte am Bückeberg aus

Die CDU im Landtag macht sich für die Einrichtung einer NS-Dokumentationsstätte am Bückeberg bei Hameln stark. Die Arbeit der 15 Gedenkstätten in Niedersachsen solle durch eine weitere Einrichtung abgerundet werden, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer ... mehr

Stiftungsdirektor: Antisemistismus und Ausgrenzung nehmen zu

Der neue Stiftungsdirektor der Brandenburgischen Gedenkstätten, Axel Drecoll, beklagt wachsenden Antisemitismus und Ausgrenzungsmechanismen in der politischen Diskussion. Zwar seien rechtsextreme Äußerungen von Besuchern in der Gedenkstätte Sachsenhausen sehr selten ... mehr

Arbeitsgemeinschaft startet: Gedenken an NS-Opfer

Mehr als 80 Organisationen und Privatpersonen wollen in der "Landesarbeitsgemeinschaft Erinnerungsarbeit im Saarland" kooperieren. Ihr Ziel ist es, an den Nationalsozialismus und die unter seiner Herrschaft begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu erinnern ... mehr

Konzept für Gedenkstättenstiftung wird erarbeitet

Der sächsische Landtag hat beschlossen, dass für die Gedenkstättenstiftung des Freistaates ein neues Entwicklungskonzept erarbeitet wird. Einem entsprechenden Antrag der Koalitionsfraktionen CDU und SPD stimmte das Parlament am Mittwochabend in Dresden ... mehr

Grabstein verschwindet von Würzburger Hauptfriedhof

Ein verschwundener Grabstein auf dem Hauptfriedhof in Würzburg gibt der Polizei Rätsel auf. Außer dem Grabstein waren auch Grabplatte, Blumenschmuck und Verzierung von einem Tag auf den anderen plötzlich komplett weg - und von möglichen Tätern fehlt ... mehr

Gedenken an Opfer von Internierungslagern

Rund 300 Menschen haben am Samstag in Fünfeichen bei Neubrandenburg an die Schicksale der Gefangenen in den Internierungslagern der NS-Zeit und des Sowjet-Geheimdienst NKWD erinnert. "Zwei Diktaturen haben hier ihre Willkür an Menschen ausgelebt ... mehr

Gedenken an Wehrmachts- und NKWD-Lager

Die Stadt Neubrandenburg erinnert heute mit einer Gedenkveranstaltung an die Geschichte von Fünfeichen als NS-Kriegsgefangenenlager und ab 1945 als Internierungslager des Sowjet-Geheimdienstes NKWD. Anlass ist die Schließung des Lagerstandortes im Herbst vor 70 Jahren ... mehr

Staatsschutz ermittelt: AfD-Gäste müssen KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen verlassen

Berlin/Oranienburg (dpa) - Eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel hat die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen wegen Äußerungen zum Massenmord der Nationalsozialisten verlassen müssen. Die etwa 20-köpfige Gruppe ... mehr

AfD-Besuchergruppe soll in KZ-Gedenkstätte gestört haben

Eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel soll mehrfach eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen bei Berlin gestört haben. Dabei sollen auch "antisemitische und historisch unhaltbare Äußerungen" gemacht worden ... mehr

Zehn Jahre Point Alpha: Bouffier würdigt Stiftung

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Point-Alpha-Stiftung anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens als wichtigen Bildungsort der deutschen Geschichte gewürdigt. "Hier in Point Alpha ist Freiheit spürbar und die Trennlinie zwischen Unfreiheit ... mehr

Zehn Jahre Point Alpha Stiftung: Festakt

Die Point Alpha Stiftung feiert am (heutigen) Sonntag ihr zehnjähriges Bestehen in der Grenzgedenkstätte im osthessischen Rasdorf. Nach einem ökumenischen Gottesdienst und einer Führung durch die Ausstellung "Every Day Life" zum deutsch-amerikanischen Alltag beginnt ... mehr

Point Alpha sucht neuen Direktor für Grenzgedenkstätte

Mehr als zwei Monate nach der Trennung von Direktorin Ricarda Steinbach ist die Point Alpha Stiftung auf der Suche nach einer neuen Führungspersönlichkeit noch nicht fündig geworden. Der Stiftungsrat werde über die Stellenausschreibung beraten und zeitnah ... mehr

Bildung: Zentralratspräsident kritisiert Juden-Bild in Schulbüchern

Berlin (dpa) - Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat die Darstellung des Judentums in deutschen Schulbüchern scharf kritisiert. "Es gibt dort zuweilen Bilder, die von antisemitischen Stereotypen geprägt sind und damit ... mehr

Piwarz lehnt Gedenkstätten-Pflichtbesuche von Schülern ab

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) ist gegen verpflichtende Besuche von Schülern in Gedenkstätten für NS-Opfer. Besuche von Gedenkorten seien generell sehr wichtig, "zur Pflicht sollte man sie aber nicht machen, denn etwas zu verordnen, erzeugt schnell ... mehr

KZ-Gedenkstättenbesuch bleibt für Schüler freiwillig

In Niedersachsen und Bremen sollen Besuche von Schülergruppen in NS-Gedenkstätten freiwillig bleiben. Eine Besuchspflicht sei nicht zielführend, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums in Hannover auf Anfrage. Auch in Bremen gibt es derzeit keine ... mehr

Schulfahrten zu NS-Gedenkstätten bleiben freiwillig

Hessische Schüler müssen auch in Zukunft nicht zwingend Gedenkstätten besuchen, die an Nazi-Verbrechen erinnern. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) plant nicht, solche Besuche zu einem verpflichtenden Teil des Unterrichts zu machen, wie das hessische Kultusministerium ... mehr

Holter: Gegen Pflichtbesuche von Schülern in Gedenkstätten

Der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke) hat sich gegen verpflichtende Gedenkstätten-Besuche für Schüler ausgesprochen. "Zwang ist aus meiner Sicht das falsche pädagogische Mittel", erklärte Holter, der zugleich Bildungsminister ... mehr

Keine Pflicht zum Gedenkstättenbesuch in Brandenburg

Eine Verpflichtung aller Schüler zu einem Besuch in Gedenkstätten für Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ist in Brandenburg anders als in Baden-Württemberg kein Thema. "In den Schulen der Sekundarstufe I ist die Auseinandersetzung mit den Diktaturen ... mehr

Buch zu Gedenkorten: Erinnerung an Diktaturopfer

Gedenkstein, Museum oder Mahnmal - ein neues Buch stellt Erinnerungsorte für Opfer kommunistischer Diktaturen in mehr als 30 Ländern vor. Die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur informiert in ihrer Dokumentation über 119 solcher Stätten. Die Publikation solle ... mehr

Bildung: KMK-Präsident gegen Besuchspflicht in NS-Gedenkstätten

Berlin/Erfurt (dpa) - Der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, hat sich gegen verpflichtende Besuche von Schülern in Gedenkstätten für Naziopfer ausgesprochen. "Zwang ist aus meiner Sicht das falsche pädagogische Mittel", sagte Holter ... mehr

AfD gegen Pflichtbesuche an Gedenkstätten für Schüler

Die AfD im Landtag lehnt Pflichtbesuche von Schülern an Gedenkstätten für die nationalsozialistischen Verbrechen ab. Damit werde das Gegenteil des Gewünschten erreicht, teilte der AfD-Fraktionsvize im Landtag, Emil Sänze, am Donnerstag mit. "Man denke ... mehr

Grüne für Pflichtbesuche an Gedenkstätten für Schüler

Die Grünen im Landtag befürworten die Initiative des Kultusministeriums für Pflichtbesuche von Schülern an Gedenkstätten für die nationalsozialistischen Verbrechen. "Wir unterstützen die Überlegungen der Ministerin, den Besuch ... mehr

Jüdische Gemeinde besorgt wegen antisemitischer Vorfälle

Die jüdische Gemeinde in Baden ist besorgt wegen antisemitischer Vorfälle und unterstützt daher eine Initiative des Bildungsministeriums für mehr Gedenkstättenbesuche von Schülern. "Uns als Israelitischer Religionsgemeinschaft Badens erscheint es sinnvoll, wichtig ... mehr

Ministerin erwägt Pflichtbesuche an Gedenkstätten

Sollen Schüler in Baden-Württemberg künftig verpflichtend als Teil des Unterrichts Gedenkstätten für Opfer nationalsozialistischer Verbrechen besuchen? Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) sieht dafür gute Gründe. "Mit der Frage, in der 8. oder 9. Klasse ... mehr

Hoffmeister: Erinnerung an deutsche Teilung wachhalten

Zum 57. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer am Montag hat Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) gemahnt, die Erinnerung und Auseinandersetzung mit der deutschen Teilung weiterzuführen. "Gerade in diesem Jahr, in dem die Berliner Mauer ... mehr

136 000 Euro für Sanierung des jüdischen Friedhofs

Das Land Brandenburg hat für die Sanierung des Jüdischen Friedhofs in Oranienburg rund 136 000 Euro bereitgestellt. Wie das Kulturministerium Brandenburg mitteilte, übergab Staatssekretärin Ulrike Gutheil am Donnerstag Bürgermeister Alexander Laesicke ... mehr

KZ-Gedenkstätte wirft Brandner Bagatellisierung vor

Nach dem Besuch des AfD-Politikers Stephan Brandner in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald haben sich beide Seiten unzufrieden über das gemeinsame Gespräch gezeigt. Die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau Dora warf dem Bundestagsabgeordneten ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: