Sie sind hier: Home > Themen >

Geheimdienste

Thema

Geheimdienste

50 Nachwuchs-Agenten dabei - Streng geheim: Ein Masterstudiengang für Spione

50 Nachwuchs-Agenten dabei - Streng geheim: Ein Masterstudiengang für Spione

Berlin (dpa) - Luisa W. ist 29, seit zehn Jahren arbeitet sie beim Bundesnachrichtendienst (BND). Die junge Frau hat Analysen im Bereich islamistischer Terrorismus geschrieben, als Agentin im Ausland gearbeitet und auch in einer Stabsstelle in der BND-Zentrale ... mehr
Geheimdienste: Auch Tschechien hat am Nervengift Nowitschok geforscht

Geheimdienste: Auch Tschechien hat am Nervengift Nowitschok geforscht

Prag/Salisbury (dpa) - Seit zwei Monaten rätseln Ermittler, wer den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet hat. Der Öffentlichkeit war die einst in der Sowjetunion entwickelte Substanz bis dahin ... mehr
Internet: Tweet löst Spekulationen über Snowden aus

Internet: Tweet löst Spekulationen über Snowden aus

Berlin (dpa) - Eine mysteriöse Nachricht von Edward Snowden auf Twitter hat im Internet Spekulationen und Sorgen ausgelöst, ob der Informant hinter den Enthüllungen über den US-Geheimdienst NSA noch am Leben ist. Der im russischen Exil lebende Snowden hatte am Freitag ... mehr
NSA: Wohl echte Spionage-Software der NSA gehackt und veröffentlicht

NSA: Wohl echte Spionage-Software der NSA gehackt und veröffentlicht

Washington (dpa) - Unbekannten ist es offenbar gelungen, ausgeklügelte Software-Werkzeuge des US-Geheimdiensts NSA für Hacker-Angriffe in ihren Besitz zu bringen. Die am Wochenende im Netz veröffentlichten Dateien wirkten echt, sagten frühere NSA-Mitarbeiter ... mehr
Shadow-Brokers: Hacker-Software der NSA geklaut und publiziert?

Shadow-Brokers: Hacker-Software der NSA geklaut und publiziert?

Der US-Geheimdienst NSA ist offenbar bestohlen worden. Unbekannten gelang es wohl, ausgeklügelte Software-Werkzeuge für Hacker-Angriffe in ihren Besitz zu bringen. Die am Wochenende im Netz veröffentlichten Dateien wirkten echt, sagten frühere NSA-Mitarbeiter ... mehr

Journalistin klagt gegen Verfassungsschutz

Gabriele Weber wohnt mal in Deutschland, dann wieder für einige Monate in Argentinien. Als Korrespondentin berichtet die Journalistin und Historikerin seit 1986 aus Südamerika, sie veröffentlicht Geschichten um Nazi-Größen wie Adolf Eichmann und dessen vom israelischen ... mehr

Verfassungsschutz warnt vor Cyberangriffen auf Infrastruktur

Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in Deutschland gewarnt. Deutschland sei im Fokus ausländischer Nachrichtendienste, sagte Maaßen dem rbb. Ziel sei es, Sabotageakte vorzubereiten, indem ... mehr

Streit vor Gericht um Akteneinsicht beim Verfassungsschutz

Mit einem Streit um Akteneinsicht beim Verfassungsschutz beschäftigt sich heute das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster. Die Journalistin und Historikerin Gabriele Weber interessiert sich für Erkenntnisse der deutsche ... mehr

Geheimdienste: Verfassungsschutz will Hackerangriffen zuvorkommen

Nach Ansicht von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sollte es deutschen Sicherheitsbehörden gestattet sein, Präventivschläge gegen ausländische Hacker durchzuführen. Die Opposition sieht das kritisch.  Deutschland muss Hackerangriffen nach Ansicht ... mehr

Journalistin scheitert mit Klage gegen Verfassungsschutz

In einem Streit um Akteneinsicht beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht in Münster die Klage einer Journalistin abgewiesen. Gabriele Weber, die als Korrespondentin aus Südamerika berichtet, fordert Einblicke ... mehr

Innenminister informiert über Extremismus im Südwesten

Wie haben sich verfassungsfeindliche Bestrebungen in Baden-Württemberg entwickelt? Darauf will heute Innenminister Thomas Strobl (CDU) Antworten geben, wenn er in Stuttgart den neuen Verfassungsschutzbericht für das Land vorstellt. Er geht unter anderem ... mehr

Strobl: Keine Entwarnung bei islamistischem Terror

Die Gefahr islamistischer Terroranschläge in Baden-Württemberg bleibt nach Ansicht von Innenminister Thomas Strobl (CDU) hoch. Ein "erhebliches Sicherheitsrisiko" seien die Rückkehrer aus den von der Terrormiliz IS kontrollierten Gebieten in Syrien oder im Irak, sagte ... mehr

Wikileaks: USA wollen gegenwerden Wikileaks-Gründer Julian Assange klagen

Die US-Regierung hat die Festnahme von Julian Assange sowie den Kampf gegen die Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen zu einer "Priorität" erklärt. Behörden bereiten bereits eine Anklage des  Wikileaks-Gründers vor. "Wir werden unsere Anstrengungen gegen ... mehr

Konflikte: Abgeordnete Müntefering auf türkischer Spionage-Liste

Berlin (dpa) - Der türkische Auslandsgeheimdienst MIT hat auch deutsche Parlamentarier im Visier - darunter offenbar die SPD-Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering. Auf der Namensliste, die der MIT dem Bundesnachrichtendienst (BND) übergeben habe, stehe ... mehr

Spionage der Türkei: Oppermann kritisiert Spionageabwehr

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat in der Spionage-Affäre um den türkischen Auslandsgeheimdienst MIT deutsche Behörden kritisiert. "Ich frage mich natürlich auch, was hat unsere Spionageabwehr bisher gemacht?", sagte Oppermann im ZDF-"Morgenmagazin". Sie müsse nicht ... mehr

Donald Trump soll auch Geheimdienstchef unter Druck gesetzt haben

Es wird immer ungemütlicher für Donald Trump in der  Russland-Affäre. Laut neuen Enthüllungen setzte der  US-Präsident nicht nur Ex- FBI-Chef James Comey unter Druck, sondern auch  den Nationalen Geheimdienstdirektor Daniel Coats.  Mit Spannung erwartet Amerika ... mehr

Regierung - Whistleblowerin verhaftet: FBI nimmt "Intercept"-Quelle fest

Washington (dpa) - Das FBI hat eine 25-jährige Frau festgenommen, die vertrauliche Informationen des Geheimdienstes NSA an die Website "The Intercept" weitergegeben haben soll. Das Justizministerium teilte eine entsprechende Festnahme im US-Bundesstaat Georgia ... mehr

Bericht: Kandidatin für CIA-Spitze wollte Rückzieher machen

Washington (dpa) - Gina Haspel, von US-Präsident Donald Trump als neue Chefin des Auslandsgeheimdienstes CIA nominiert, hat einem Bericht nach ihren Rückzug angeboten. Laut der «Washington Post» bot Haspel dem Weißen Haus an, auf ihre Nominierung zu verzichten ... mehr

Regierung: Kandidatin für CIA-Spitze wollte Rückzieher machen

Washington (dpa) - Gina Haspel, von US-Präsident Donald Trump als neue Chefin des Auslandsgeheimdienstes CIA nominiert, hat laut einem Bericht ihren Rückzug angeboten. Sie wolle damit eine erwartbar heftige Befragung im US-Senat an diesem Mittwoch ebenso vermeiden ... mehr

«Welt»: Bundes-Verfassungsschutz hatte V-Mann im Amri-Umfeld

Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte laut einem Medienbericht einen V-Mann im Umfeld des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri. Der Inlandsgeheimdienst habe mindestens eine Quelle in der von Amri besuchten islamistischen Moschee «Fussilet ... mehr

Geheimdienste - Rechercheverbund: BND beschaffte sich Probe von Nowitschok

Berlin/München (dpa) - Seit zwei Monaten rätseln Ermittler, wer den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter mit dem Kampfstoff Nowitschok in England vergiftet hat. Weil die Substanz einst in der Sowjetunion entwickelt wurde, richten ... mehr

Putin glaubt nicht an Kampfstoff-Anschlag auf Skripal

Sotschi (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin glaubt nicht an eine Vergiftung des Ex-Agenten Sergej Skripal in Großbritannien durch einen militärischen Kampfstoff. «Dann wäre er sofort gestorben», sagte Putin in Sotschi bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin ... mehr

Kriminalität: Vergifteter Ex-Doppelagent Skripal verlässt Krankenhaus

Salisbury (dpa) - Der mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftete ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal ist aus dem Krankenhaus im englischen Salisbury entlassen worden. Das teilte die Klinik mit. "Das ist ein wichtiger Meilenstein in seiner Genesung ... mehr

Erstmals Frau an Spitze der CIA: Senat bestätigt Gina Haspel

Washington (dpa) - Der US-Senat hat der Nominierung der umstrittenen Kandidatin Gina Haspel als neuer CIA-Direktorin zugestimmt. Haspel wird damit die erste Frau an der Spitze des Auslandsgeheimdienstes sein. Die 61 Jahre alte Haspel leitet den Geheimdienst bereits ... mehr

Geheimdienste - Erstmals Frau an Spitze der CIA: Senat bestätigt Gina Haspel

Washington (dpa) - Der US-Senat hat der Nominierung der umstrittenen Kandidatin Gina Haspel als neuer CIA-Direktorin zugestimmt. Haspel wird damit die erste Frau an der Spitze des Auslandsgeheimdienstes sein. Die 61 Jahre alte Haspel, die den weitaus größten Teil ihrer ... mehr

Vergifteter Ex-Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Salisbury (dpa) - Der vergiftete ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal ist aus dem Krankenhaus im südenglischen Salisbury entlassen worden. Das teilte die Klinik der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge mit. mehr

Ex-Doppelagent Skripal nach Vergiftung aus Krankenhaus entlassen

Salisbury (dpa) - Der vergiftete ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal ist aus dem Krankenhaus in Salisbury entlassen worden. Das teilten die Klinik mit. Skripal und seine Tochter Julia waren am 4. März in der südenglischen Kleinstadt bewusstlos auf einer ... mehr

NSA knackt Befehle für IS-Anschläge in Würzburg und Ansbach

Der US-Geheimdienst NSA hat den deutschen Sicherheitsbehörden nach einem "Focus"-Bericht maßgeblich bei den Ermittlungen zu den Anschlägen in Würzburg und Ansbach geholfen. Die US-Experten hätten codierte Nachrichten entschlüsselt, mit denen ein unbekannter Drahtzieher ... mehr

Steuerskandal: Informant fürchtet um sein Leben

Der Steuerfall Zumwinkel sorgt weiter für Schlagzeilen. Wie der „Focus“ berichtet, muss der Top-Manager mit einer Geldstrafe in Höhe von vier Millionen Euro rechnen. Immer mehr Menschen geraten unterdessen ins Visier der Steuerfahnder. Weitere Razzien drohen ... mehr

Steuerskandal: Deutliche Reaktionen auf Umfang der Steueraffäre

Die Steueraffäre um Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel und etwa 1000 weitere Verdächtige wird in dieser Woche auch das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages beschäftigen. Die Opposition will darin prüfen lassen, ob der Bundesnachrichtendienst (BND) nach Recht ... mehr

Behörden zahlten fünf Millionen Euro für Bankdaten

Der Steuerfall Zumwinkel sorgt weiter für Schlagzeilen. Der Top-Manager trat von seinem Ämtern zurück. Wie der „Focus“ berichtet, muss Zumwinkel mit einer Geldstrafe in Höhe von vier Millionen Euro rechnen. Immer mehr Millionäre geraten unterdessen ins Visier ... mehr

Liechtenstein: Steueraffäre kam durch eMail ins Rollen

Die Liechtensteiner Steueraffäre kam nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" bereits vor mehr als zwei Jahren durch eine eMail ins Rollen. Demnach soll sich der bislang anonyme Informant, der den Hinweis auf zahlreiche Fälle von Steuerhinterziehung ... mehr

Steuerfahndung: Droht durch die Rolle des BND ein großer Fehlschlag?

Es ist einer der größten Steuerfälle in der Geschichte der Bundesrepublik. Doch das Vorgehen der Ermittler gegen den ehemaligen Post-Chef Klaus Zumwinkel und die vielen anderen Verdächtigen wird unter anderem wegen der undurchsichtigen Rolle ... mehr

Bücher: "CIA. Die ganze Geschichte" - Sachbuch von Tim Weiner

Es war nie ein Geheimnis, dass die CIA Leichen im Keller hat. Doch was Tim Weiner in über zwanzig Jahren Recherche zusammengetragen hat, lässt zahlreiche weltpolitische Ereignisse - beginnend mit dem Korea-Krieg bis hin zum 11. September - und ihre Akteure in neuem ... mehr

Wirtschaftskriminalität: Spionage aus dem Osten bedroht deutsche Mittelständler

Deutsche Unternehmen schützen sich zu wenig gegen Spione - und setzen sich einem immer höheren Risiko aus, Know-how zu verlieren, warnt jetzt das Bundesamt für Verfassungsschutz. Die größte Gefahr gehe von Russland und China aus, besonders bedroht: innovative ... mehr

Milliarden-Schmuggel: Wer sind die zwei Japaner?

Geldsegen oder Fälschungsrekord? Ein vom italienischen Zoll aufgedeckter Schmuggelfall könnte sich als unverhoffter Geldsegen für den italienischen Staat erweisen. Denn zumindest ein Teil der geschmuggelten US-Staatsanleihen im Wert von 134 Milliarden Dollar ... mehr

"Drohungen und Hasswellen": Soviel Macht hat Moskau in Deutschland

Moskaus Macht in Deutschland ist offenbar riesig. Gerade haben russische Staatsmedien mit gezielter Desinformation den Fall um eine angebliche Vergewaltigung in Berlin ausgeschlachtet; bezahlte Trolle hetzen und verleumden seit Monaten im Netz. Militärexperten sprechen ... mehr

BND-Präsident Gerhard Schindler muss gehen

Die Abhöraffäre um den Bundesnachrichtendienst hat personelle Konsequenzen an höchster Stelle: BND-Chef Gerhard Schindler soll abgelöst werden. Sicherheitskreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur einen entsprechenden Bericht von "Süddeutscher Zeitung ... mehr

Ex-Blackwater-Bosse: Vom Schlachtfeld ins Vorstandszimmer

Die Söldnertruppe Blackwater trieb im Irak ihr Unwesen, jetzt geben sich die Ex-Bosse als brave Unternehmer: Unter dem Namen Jellyfish wollen sie mit Kollegen aus der Geheimdienst-Szene US-Konzerne in Krisenregionen beraten. Ein weltweites Spionagenetz ... mehr

BND-Chef Schindler muss gehen - Nachfolger ein Schäuble-Vertrauter

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, wird abgelöst. Nachfolger wird mit Bruno Kahl ein Vertrauter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, bestätigten Sicherheitskreise einen Bericht von «Süddeutscher Zeitung ... mehr

Sensburg: Ablösung von BND-Chef Schindler bietet Chance für Neuanfang

Berlin (dpa) - Der Chef des NSA-Untersuchungsausschusses des Bundestages, Patrick Sensburg, sieht den Wechsel an der Spitze des Bundesnachrichtendienstes als Gelegenheit für notwendige Reformen. «Wir brauchen beim BND einen Neuanfang», sagte der CDU-Politiker ... mehr

Kreise: Altmaier will neuen BND-Chef gegen Mittag präsentieren

Berlin (dpa) - Kanzleramtschef Peter Altmaier will den designierten neuen BND-Präsidenten Bruno Kahl bereits heute der Öffentlichkeit präsentieren. Bei einem geplanten Gespräch mit Journalisten am Mittag werde Kahl genauso dabei sein wie der noch amtierende ... mehr

Bundesregierung will BND nach Affären mit neuer Führung stabilisieren

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den BND mit dem Führungswechsel von Gerhard Schindler zu dem Verwaltungsjuristen Bruno Kahl stabilisieren und seine Arbeitsfähigkeit sicherstellen. Der Bundesnachrichtendienst müsse so aufgestellt werden, dass er seinen Aufgaben ... mehr

BND-Chef Schindler muss gehen - Schäuble-Vertrauter wird Nachfolger

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, wird mitten in der Reformdebatte über den deutschen Auslandsgeheimdienst überraschend abgelöst. Nachfolger wird ein Vertrauter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, dessen bisheriger ... mehr

BND: Bundesregierung bestätigt Wechsel an Spitze - Kahl folgt Schindler

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Bundesnachrichtendienst mit einem Führungswechsel und tiefgreifenden Reformen aus dem Affären-Strudel bringen. Der BND stehe in den nächsten 5 bis 10 Jahren mit der größten Umstrukturierung seiner Geschichte vor einer ... mehr

Verfassungsschutz warnt vor verschärften russischen Cyber-Attacken

Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz hat angesichts jüngster Hacker-Attacken auf die Bundes-CDU und das Parlament vor verstärkten russischen Cyber-Attacken auf deutsche Ziele gewarnt. «Die Informationssicherheit deutscher Stellen in Regierung, Verwaltung, Wirtschaft ... mehr

Zeitung: US-Geheimdienste verlieren Zugang zu Twitter-Analyse

New York (dpa) - Weiteres Zeichen für die Spannungen zwischen dem Silicon Valley und der US-Regierung: Die Geheimdienste haben laut einem Zeitungsbericht den Zugang zu einem Dienst verloren, der die Flut von Twitter-Nachrichten analysiert. Twitter habe darauf gedrungen ... mehr

Medien: BND-Chef Schindler muss gehen

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, soll nach Medieninformationen abgelöst werden. Sein Nachfolger an der Spitze des Auslandsgeheimdienstes werde Bruno Kahl, ein Vertrauter von Finanzminister Wolfgang Schäuble, berichten ... mehr

Medien: BND-Chef Schindler muss gehen

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, soll nach Medieninformationen abgelöst werden. Sein Nachfolger an der Spitze des Auslandsgeheimdienstes werde der Verwaltungsbeamte Bruno Kahl, ein Vertrauter von Finanzminister Wolfgang ... mehr

Snowden scheitert mit Klage in Norwegen

Oslo (dpa) - Edward Snowden ist mit seinem Versuch gescheitert, sich per Gerichtsbeschluss zusichern zu lassen, dass er bei einer Reise nach Norwegen nicht an die USA ausgeliefert wird. Ein Gericht in Oslo wies die Klage des Informanten hinter ... mehr

Bruno Kahl ist neuer BND-Präsident - soll Auslandsgeheimdienst reformieren

Berlin (dpa) - Mitten in einer Phase tiefgreifender Umwälzungen und Reformen nach jahrelangen Abhöraffären bekommt der Bundesnachrichtendienst einen neuen Chef. Der Spitzen-Ministerialbeamte Bruno Kahl wird heute in der BND-Zentrale in Berlin seine Arbeit aufnehmen ... mehr

Kabinett legt BND als Konsequenz aus NSA-BND-Affäre an kürzere Leine

Berlin (dpa) - Das Bundeskanzleramt legt den BND als Konsequenz aus dem NSA-BND-Skandal an eine kürzere Leine. Das Kabinett verabschiedete den Entwurf für ein neues BND-Gesetz. Kernpunkt ist die Einrichtung einer externen Kontrollinstanz. Beschlossen wurde ... mehr

Kabinett legt BND als Konsequenz aus NSA/BND-Affäre an kürzere Leine

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Skandal um Spionage unter Freunden legt das Kanzleramt den Bundesnachrichtendienst an eine kürzere Leine. Das Kabinett verabschiedete den Entwurf für ein neues Gesetz, das die Kontrolle und die Arbeit des deutschen ... mehr

Kabinett zieht Konsequenzen aus NSA-BND-Affäre

Berlin (dpa) - Das Kabinett zieht heute Konsequenzen aus dem NSA-BND-Skandal um Spionage unter Freunden. Kernpunkt des Entwurfs für ein neues BND-Gesetz ist die Einrichtung einer externen Kontrollinstanz. Der deutsche Auslandsgeheimdienst war im Zusammenhang ... mehr

BND-Spionage unter Freunden: Dutzende Regierungsstellen im Visier

Berlin (dpa) - In der BND-Affäre um Spionage unter Freunden sind neue Details über den Umfang der bis Oktober 2013 gelaufenen Aktionen bekannt geworden. Nach einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Bewertung des Bundestagsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal