Sie sind hier: Home > Themen >

Gehirn

Thema

Gehirn

Hirntumor: Ursachen, Symptome und Behandlung

Hirntumor: Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Diagnose Hirntumor ist für die meisten Patienten ein Schock. Häufig wird die Erkrankung zufällig entdeckt. Denn Symptome wie Kopfschmerzen oder Schwindelanfälle sind Begleiterscheinung vieler Krankheiten und werden meist nicht sofort mit einem Tumor in Verbindung ... mehr
Parkinson: Frühe Anzeichen der Krankheit erkennen

Parkinson: Frühe Anzeichen der Krankheit erkennen

Wenn Morbus Parkinson diagnostiziert wird, ist der Patient in der Regel schon seit mindestens zehn Jahren krank – und viele Nervenzellen unwiederbringlich verloren. Es gibt aber Anzeichen, die schon sehr früh auf eine spätere Erkrankung hindeuten. Parkinson verbinden ... mehr
Broken-Escalator-Phänomen: Was kaputte Rolltreppen auslösen

Broken-Escalator-Phänomen: Was kaputte Rolltreppen auslösen

Jeden Morgen benutzen Sie die Rolltreppe an der U-Bahn – doch plötzlich ist sie kaputt. Die meisten nutzen jetzt die normale Treppe, denn die Rolltreppe sorgt für Unsicherheit. Warum ist das so? Wenn Menschen eine stehen gebliebene Rolltreppe betreten, breitet ... mehr
Multipler Sklerose: Hier liegen mögliche Ursachen der Krankheit

Multipler Sklerose: Hier liegen mögliche Ursachen der Krankheit

Die Ursachen von Multipler Sklerose (MS) sind bis heute noch nicht vollständig geklärt, es gibt aber verschiedene Theorien, wie die entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems zustande kommt. Dabei spielen wahrscheinlich mehrere Faktoren wie beispielsweise ... mehr
Coronavirus und die Langzeitfolgen der Infektion: Das ist bisher bekannt

Coronavirus und die Langzeitfolgen der Infektion: Das ist bisher bekannt

Die durch das Coronavirus ausgelöste Covid-19-Erkrankung befällt die Lunge. Doch es gibt erste Hinweise, dass SARS-CoV-2 auch andere Organe schädigen kann – und das sogar dauerhaft. Die Lungenkrankheit  Covid-19 verläuft in den meisten Fällen mild. Dennoch ... mehr

Studie: Coronavirus könnte das Nervensystem schädigen

Eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann sich nicht nur mit Fieber, Husten und Atembeschwerden äußern, sondern auch neurologische Symptome verursachen. Das zeigt eine Studie.  Das ist das Ergebnis einer Studie chinesischer Wissenschaftler mit Patienten ... mehr

Corona-Krise: Was die Unsicherheit mit uns macht

In der Corona-Krise eint plötzlich das Gefühl der Unsicherheit die Gesellschaft. Warum bei dieser Kollektiverfahrung der Gedanke an einen Einkaufszettel hilfreich sein kann. Seit dem Zweiten Weltkrieg habe es keine Herausforderung an Deutschland mehr gegeben ... mehr

Jonglieren lernen: Einfache Anleitung mit drei Bällen

Es fördert die Konzentration und wirkt entspannend –  vieles spricht dafür, als neues Hobby jonglieren zu lernen. Überraschenderweise kommt es dabei nicht nur auf Geschicklichkeit an. Jonglieren ist nicht nur ein Hobby für Kinder. Es wirkt sich positiv auf Geist ... mehr

Darum fehlt Kleinkindern das Verständnis für andere

Erst mit etwa vier Jahren können sich Kinder in andere Menschen hineinversetzen. Zuvor sind sie dazu nicht fähig. Hirnforscher haben eine mögliche Ursache dafür gefunden. Im menschlichen Gehirn bildet sich im Alter von etwa vier Jahren eine entscheidende, bis dahin ... mehr

Diagnose bei Multipler Sklerose: MS-Symptome erkennen

Nach Schätzungen von Experten leiden in Deutschland bis zu 250.000 Menschen an Multipler Sklerose (MS). Die chronisch entzündliche Erkrankung des Nervensystems entwickelt sich oft im Verborgenen und wird meist erst spät erkannt. Multiple Sklerose: Warum die Diagnose ... mehr

Rauchstopp: So klappt das Aufhören mit den Zigaretten

Ein Rauchstopp lohnt sich in jedem Alter – je früher, desto gesünder. Methoden und Programme rund ums Aufhören gibt es viele, vom Medikament bis zur Hypnose. Doch was hilft wirklich? Rauchen ist das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko, deshalb ist der gesundheitliche ... mehr

Transfusion: Ist die Angst vor fremdem Blut berechtigt?

Fremdes Blut kann Leben retten – aber Patienten kann das schnell verunsichern. Die Angst vor einer möglichen Infektion ist groß. Doch welche Risiken gibt es und wann ist eine Bluttransfusion wirklich notwendig? Blut versorgt den Körper mit Sauerstoff. Geht bei einem ... mehr

Sieben Fakten zum Ohr, die Sie noch nicht kennen

Das Hören – unser Sinn der niemals ruht. Im Ohr werden aber nicht nur die akustischen Reize aus der Umgebung verarbeitet. Das Organ kann mehr als wir annehmen. Unsere Ohren sind wahre Multitalente. Sie schlafen nie und wecken uns, wenn Gefahr droht. Doch Ohren helfen ... mehr

Wie arbeitet das Kurzzeitgedächtnis und lässt es sich trainieren?

Das Kurzzeitgedächtnis spielt besonders im Alltag des Menschen eine wichtige Rolle: Wir merken uns eine Telefonnummer, bis wir sie ins Handy getippt haben, lösen eine Kopfrechenaufgabe oder lesen einen Text und verstehen ihn, ohne ihn auswendig ... mehr

Darum schaden Pommes, Burger und Pizza Ihrem Gehirn

Eine ungesunde Ernährung wirkt sich bekanntermaßen auf alle Bereiche unserer Körpers aus. In einer Studie haben Forscher nun herausgefunden, dass Junk Food auch Folgen für unser Gehirn hat. Ein reichhaltiges Büffet oder eine hübsch angerichtete Mahlzeit auf dem Teller ... mehr

Was passiert, wenn wir sterben – letzte Eindrücke vor dem Tod

Der Kreislauf bricht zusammen, die Atmung setzt aus, das Herz hört auf zu schlagen – ein Leben geht zu Ende. Der Körper versucht, das Gehirn bis zuletzt mit Sauerstoff zu versorgen. Was uns in diesen letzten Augenblicken durch den Kopf geht, lässt sich nicht ... mehr

Während Hirn-OP: Musikerin spielt Violine

Bei Hirn-OP: Die Ärzte ließen die Patientin während der Operation auf ihrer Violine spielen. (Quelle: KameraOne) mehr

Was das Demenzrisiko mit den Ohren zu tun hat

An Demenz erkranken bis 2050 schätzungsweise drei Millionen Bürger. Forscher finden immer wieder neue Auslöser für die bisher unheilbare Krankheit. Doch warum leiden Gehörgeschädigte öfter an Gedächtnisverlust? Mehr als eineinhalb Millionen Menschen in Deutschland ... mehr

Alzheimer: Eiweißablagerungen im Gehirn als Ursache

Das Alter ist der bedeutendste Risikofaktor für Alzheimer. Mit den Jahren können sich Eiweißablagerungen im Gehirn bilden, die die Gedächtnisleistung erheblich stören. Veränderungen im Denken, Handeln und Wahrnehmen sind die Folge. Doch was genau passiert bei Alzheimer ... mehr

Alzheimer-Forschung: Neue Studien – kein Durchbruch aber Hoffnung

Trotz neuer Erkenntnisse und Fortschritte der Alzheimer-Forschung blieb die Suche nach Therapien, die den Ausbruch der unheilbaren Demenz-Erkrankung verhindern oder das Fortschreiten verlangsamen, bislang ohne Erfolg.   Mehrere Medikamentenstudien, die bereits ... mehr

Alzheimer: Neue Therapiemethode soll Gehirn stärken

Demenzerkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson sind bislang nicht heilbar. Doch nun haben Forscher eine völlig neue Therapieform entwickelt, die die Gehirnleistung deutlich verbessern soll. Fortschreitender ... mehr

Symptome von Alzheimer und Demenz: Sieben Stadien eines Alzheimerkranken

Jeden Tag erkranken in Deutschland nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft 100 Personen an Demenz. Dabei beginnt Alzheimer schleichend: In diesen sieben Stufen verändert die Krankheit den Menschen. Alzheimer und Demenz: Demenz ist der Oberbegriff ... mehr

Studie: Teetrinken soll angeblich das Gehirn ankurbeln

Er soll schlank machen, den Stoffwechsel ankurbeln und nun auch das Gehirn fördern.  Tee wird einiges nachgesagt.  Eine Mini-Studie hat die Wirkung auf das Gehirn genauer untersucht.  Die Universitäten Cambridge und Wuyi haben eine Verbindung zwischen Teekonsum ... mehr

Wie beginnt die Alzheimer-Krankheit? Untypische Symptome auch entscheidend

Vergesslichkeit und eingeschränkte Denkfähigkeit gelten als das erste Anzeichen für Alzheimer. Was viele nicht wissen: Die Krankheit kann auch mit ganz anderen Symptomen beginnen – vor allem, wenn sie bei Menschen unter 60 Jahren ausbricht.  Die meisten ... mehr

Training im Rhythmus: Tanzen hält auch das Hirn fit

Köln (dpa/tmn) - Links, Tap, Wechselschritt: Sich Schrittfolgen beim Tanzen zu merken, ist oft gar nicht so leicht. Die Mühe lohnt sich aber, sagt Prof. Ingo Froböse, Leiter des Instituts für Bewegungstherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Durch die mentale ... mehr

Lesen lernen krempelt offenbar das Gehirn um

Was passiert eigentlich im Gehirn, wenn ein Mensch lesen lernt? Mit dieser Frage haben sich Forscher in einer Studie befasst – und herausgefunden, dass bei diesem Lernvorgang Teile im Gehirn reorganisiert werden. Lesen ist evolutionär gesehen eine so junge kulturelle ... mehr

Lebensgefahr durch Minischlaganfall

Der Minischlaganfall, beziehungsweise die transitorische, ischämische Attacke (TIA), geht meistens einem Schlaganfall voraus. Daher ist es umso wichtiger, seine Anzeichen ernst zu nehmen und einen Arzt aufzusuchen. So erkennen Sie einen Minischlaganfall Die Symptome ... mehr

Nach dem Schlaganfall: Wie finden Patienten zurück ins Leben?

Die Folgen eines Schlaganfalls können für die Betroffenen gravierend sein. Sprach- und Verständnisstörungen, Lähmungen, Nervenschäden sowie Depressionen sind häufige Folgen nach dem Schlaganfall. Wie Schlaganfall-Patienten zurück ins Leben finden. Die Unterversorgung ... mehr

"Fuck!": Wie es wirklich ist, das Tourette-Syndrom zu haben

Das Tourette-Syndrom gehört zu den eher seltenen Krankheiten: Je nach Studie sind 0,4 bis 0,7 Prozent der Bevölkerung davon betroffen. Und doch ist es sehr bekannt – allerdings wissen die wenigsten Menschen wirklich, was sich hinter dem Namen verbirgt. "Das mediale ... mehr

Augenmigräne: Symptome, Ursachen und Behandlung

Es flimmert vor den Augen, Lichtblitze durchkreuzen die Sicht, das Sehen ist eingeschränkt: Die Symptome einer Augenmigräne sind vor allem beim ersten Mal beängstigend. Die Ursachen der Erkrankung sind noch nicht genau erforscht. Aber wer die Auslöser kennt ... mehr

Studie: Antarktis-Aufenthalt verursacht Hirnabbau

Anhaltende Dunkelheit, bis zu minus 50 Grad, immer die gleichen Gesichter und eine schnelle Abreise unmöglich: Ein Langzeitaufenthalt in der Antarktis kann deutschen Forschern zufolge negative Auswirkungen aufs Gehirn haben. Soziale Isolation und extreme ... mehr

Amyotrophe Lateralsklerose: Ursachen und Behandlung von ALS

Der bekannteste ALS-Patient war der Astrophysiker Stephen Hawking. Er litt Jahrzehnte lang unter der unheilbaren Krankheit, die jeden treffen kann. Wir klären, was dabei im Körper geschieht. Die Amyotrophe Lateralsklerose – kurz ALS – ist eine sehr schwerwiegende ... mehr

Darum sind Sie zur Zeit so antriebslos

Lichtmangel sorgt in dunklen Monaten für Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Doch einfache Tricks helfen Betroffenen, dem Winterblues zu entkommen und ihre Stimmung wieder zu verbessern.  Regen, Nebel, grauer Himmel: Die dunkle Jahreszeit drückt vielen Menschen ... mehr

Positiv denken: Ist Gesundheit wirklich Kopfsache?

Positive Gedanken sollen das Wundermittel gegen viele Beschwerden sein: Sie sollen schlechte Laune, Stress und sogar Krankheiten wie Krebs beeinflussen. Ist damit jeder selbst für seine Leiden verantwortlich? Ärzte warnen vor den Risiken des "positiven Denkens ... mehr

Bildschirmzeit für Kinder: Wie viel ist genug?

Handy, Tablet und Fernseher: Bildschirme gehören zum Alltag dazu – nicht nur für Erwachsene. Neue Erkenntnisse zeigen, wie negativ sich zu viel Medienkonsum auf Kinder auswirkt. Die Nutzung von digitalen Medien kann Kinder negativ beeinträchtigen. Das wirkt sich nicht ... mehr

Was tun bei einem Schlaganfall?

Nach einem Schlaganfall beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Was können Sie tun, während Sie auf den Notarzt warten? Verdacht auf einen Schlaganfall? Dann ist sofort schnelles Handeln angesagt. Zögern Sie nicht: Wählen Sie sofort die 112 und fordern Sie einen ... mehr

Demenz und Alzheimer könnten an den Augen erkennbar sein – Pupillentest

Demenz und Alzheimer können lange vor der tatsächlichen Diagnose erkannt werden. Dafür finden Forscher immer wieder Belege. Laut einer aktuellen Studie sollen sich erste Symptome an den Augen zeigen. Alzheimer ist die häufigste Form von Demenz. Allein in Deutschland ... mehr

Alzheimer vorbeugen: So halten Sie Ihr Gedächtnis fit

Die Angst vor Vergesslichkeit im Alter belastet viele Menschen. Laut Umfragen zufolge belegt Alzheimer nach Krebs den zweiten Platz der Krankheiten, vor denen sich die Deutschen am meisten fürchten. Was können Sie selbst tun, um das Gedächtnis lange fit zu halten ... mehr

Was bringt Gedächtnistraining wirklich? – Testen Sie Ihr Gehirn

Gedächtnistraining gibt es in vielen Formen. Wer seine Gedächtnisleistung dauerhaft trainiert, sollte sich jedoch nicht nur auf Übungen verlassen, raten Experten. Wichtig sind auch ein gesunder Lebensstil, ein ausgefülltes Leben und ein abwechslungsreicher Alltag ... mehr

Schlaganfall erkennen: Symptome und Anzeichen der Herz-Kreislauf-Erkrankung

Über eine Viertelmillion Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall. Selbst der Verdacht darauf ist ein absoluter Notfall. Wichtig ist, die ersten Symptome zu erkennen und schnell zu handeln. Die fünf häufigsten Symptome – auf einen Blick ... mehr

Tödlicher Gehirnwurm auf Mallorca entdeckt

Lebensgefahr: Ein tödlicher Gehirnwurm wurde auf Mallorca entdeckt. (Quelle: SAT.1) mehr

Parkinson: Die ersten Symptome kommen lange vor dem Zittern

Auch über 200 Jahre nach ihrer ersten Beschreibung gilt Parkinson als unheilbar. Fast jeder kennt das Zittern als erstes Symptom. Doch auch völlig untypische Anzeichen stehen am Anfang der Erkrankung. Wer erkrankt an Parkinson?  Männer erkranken etwas ... mehr

Vergesslichkeit: Wann sind Gedächnislücken noch normal?

Sie haben die ganze Wohnung durchsucht, doch die Brille scheint unauffindbar zu sein. Oder Sie sitzen im Auto und fragen sich, ob die Herdplatte aus ist und Sie die Haustür zugezogen haben? Jeder hat solche Situationen schon einmal erlebt. Wenn sich die Aussetzer jedoch ... mehr

Aus Stammzellen gezüchtet: Mini-Hirne im Labor zeigen ähnliche Aktivität wie bei Babys

San Diego (dpa) - An Miniatur-Gehirnen im Labor haben Forscher elektrische Aktivitäten gemessen, die Hirnströmen frühgeborener Kinder ähneln. Die Mini-Hirne sind etwa eine Million Mal kleiner als ein menschliches Gehirn, zeigen aber ab einem Alter von etwa vier Monaten ... mehr

Mehr als Vergesslichkeit: Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz

Mal wieder hat man den Schlüssel verlegt oder der Name eines Bekannten fällt einem nicht ein –  Ist das schon Demenz?  Wenn Vergesslichkeit und Gedächtnisprobleme mit dem Alter zunehmen, denken viele Menschen direkt an Alzheimer. Wir sagen Ihnen, an welchen Symptomen ... mehr

Mehr als Herz und Gehirn: Wie sich ein Infarkt auf andere Organe auswirkt

Ein Infarkt trifft nicht nur Herz und Gehirn. Fast jedes Organ kann aufgrund einer plötzlichen Unterversorgung einen Teil seiner Funktionsfähigkeit verlieren oder komplett versagen. Welche Infarkte Sie kennen sollten und wie Sie vorbeugen können. Die Ursache eines ... mehr

"Etherborn": Verrückte Schwerkraft und knackige Puzzles

Wer unten an der Wand ist, bringt das gewohnte Bewegungsmuster ganz schön durcheinander. Beim Rätsel-Platformer "Etherborn" zwingt die Schwerkraft Spieler zu kreativen Lösungen. Die Schwerkraft spielt verrückt. Zumindest in "Etherborn" von Altered Matter ... mehr

Alltagswissen: Warum können wir uns nicht selbst kitzeln?

Berührungen durch andere sind etwas Besonderes : Deshalb verarbeitet sie das menschliche Gehirn auch auf eine spezielle Art. Das merken wir im Alltag auch dann, wenn wir gekitzelt werden.  Schon Charles Darwin war davon überzeugt: Ein Mensch kann nur gekitzelt werden ... mehr

Wenn Menschen im Koma liegen – wann ist das Erwachen möglich?

Manchmal erwachen Menschen nach vielen Jahren aus dem Koma. Das geschieht selten und hängt davon ab, wie groß die Schäden im Gehirn sind. Welche sind die Unterschiede zwischen Koma, Wachkoma und künstlichem Koma? Immer wieder passiert, es, dass Menschen nach Monaten ... mehr

Tourette-Syndrom: "Schluckauf im Gehirn" – Symptome und Behandlung

Es ist wie ein "Schluckauf im Gehirn" und äußert sich durch verschiedene Tics, darunter häufig auch obszöne und aggressive Äußerungen: das Tourette-Syndrom. Aber was genau steckt dahinter? Was ist das Tourette-Syndrom? Das Tourette-Syndrom ist eine Nervenerkrankung ... mehr

Partnerschaft: Ist das jetzt eigentlich schon Liebe oder bin ich noch verliebt?

Nach einer stürmischen Phase der Verliebtheit sehen wir unseren Partner mit ganz anderen Augen. Das passiert allerdings nicht über Nacht. Es ist ein schleichender Prozess, den wir selbst gar nicht so merken und sogar leugnen.   "Logisch, ganz am Anfang ist man verliebt ... mehr

Forscher finden früheste Anzeichen für Parkinson

Bei der Entstehung der unheilbaren Nervenkrankheit Parkinson sind noch viele Fragen ungeklärt – Wissenschaftler in Großbritannien sind nun aber immerhin auf die frühesten Anzeichen für die Krankheit gestoßen, an der weltweit etwa zehn Millionen Menschen leiden. Erste ... mehr

Ernährung und Demenz: Fast Food lässt das Gehirn schrumpfen

Der Konsum von Fritten, Burgern und Softdrinks macht nicht nur dick und schadet dem Herzen, er lässt auch das Gehirn schrumpfen. Das zeigt eine Studie an der Australian National University (ANU) in Canberra. "Die Leute ruinieren sich durch Fast Food und fehlende ... mehr

Demenz vorbeugen: Diese zehn Maßnahmen zahlen sich aus

Rund 50 Millionen Menschen weltweit leiden an Demenz, zwei Drittel davon an Alzheimer. Die gute Nachricht ist: Jeder Einzelne kann vorbeugen und sein Demenz-Risiko durch eine gesunde Lebensweise deutlich reduzieren.  Nach Angaben ... mehr

Alzheimer früh erkennen: Diese App offenbart das Krankheitsrisiko

Viele Menschen quält die Frage, ob sie im Alter an Demenz erkranken werden. Mithilfe einer neuen App, die von Neurologen konzipiert wurde, lässt sich das persönliche Alzheimer-Risiko jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit voraussagen. Auswertungen zeigen, dass die Prognose ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal