Sie sind hier: Home > Themen >

Geldanlage

Thema

Geldanlage

Nachhaltige ETFs: So investieren Sie mit gutem Gewissen

Nachhaltige ETFs: So investieren Sie mit gutem Gewissen

Erderwärmung, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit: Um nicht in Firmen zu investieren, die solche Entwicklungen fördern, sollten Sie einen Blick auf nachhaltige ETFs werfen. Doch dabei gibt es sehr große Unterschiede. Spätestens seit Greta Thunberg ... mehr
Immobilienfonds: Was sind offene und geschlossene Immobilienfonds?

Immobilienfonds: Was sind offene und geschlossene Immobilienfonds?

Wer sein Geld am Immobilienmarkt investieren will, muss nicht unbedingt ein Haus kaufen. Praktischer und günstiger können Sie Ihr Geld mithilfe von Immobilienfonds anlegen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier. Vielen Anlegern sind Aktien oder Anleihen ... mehr
Offene Immobilienfonds: Lohnt sich die Geldanlage für Sparer?

Offene Immobilienfonds: Lohnt sich die Geldanlage für Sparer?

Mit offenen Immobilienfonds können Anleger in Betongold investieren, auch wenn das Geld für ein eigenes Haus fehlt. Doch wie funktioniert das? Und welche Risiken birgt solches ein Investment? Immobilien sind bei Investoren als Renditeobjekt begehrt. Doch die Preise ... mehr
Investment auf Probe?: Wie Anleger unseriöse Produkte erkennen

Investment auf Probe?: Wie Anleger unseriöse Produkte erkennen

Bonn (dpa/tmn) - Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgeschäfte dürfen in Deutschland nur mit staatlicher Erlaubnis betrieben werden. Zuständig dafür ist in der Regel die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Haken: Selbst wenn die BaFin ... mehr
Coronavirus und Geldanlage: So kamen Robo-Advisor durch die Krise

Coronavirus und Geldanlage: So kamen Robo-Advisor durch die Krise

Die Corona-Krise hat die Börsenkurse nach unten gezogen. Diesem Trend konnten sich auch Robo-Advisor – also digitale Anlagehelfer –nicht entziehen. Doch was heißt das jetzt für Anleger? Ein Überblick. Die vergangenen Monate waren für Aktienanleger bemerkenswert ... mehr

Hier bekommen Sie noch Zinsen aufs Tages- und Festgeldkonto

Viele Menschen, die jüngst ihre Aktien verkauft haben, wollen ihr Geld auf Tages- und Festgeldkonten zwischenparken. Eine neue Auswertung zeigt, bei welchen Banken es noch Zinsen gibt. Tages- und Festgeldkonten bieten seit Jahren kaum mehr Zinsen. Wegen der andauernden ... mehr

Finanzexperte Carsten Roemheld: "Vermögen werden in der Krise gegründet"

Wie sollten sich Anleger in der Corona-Krise verhalten? Fallen die Aktienkurse noch weiter? Und lohnt sich der Börseneinstieg jetzt schon? Geldexperte Carsten Roemheld gibt Antworten. Wegen der  Corona-Krise herrschte an den  Finanzmärkte zuletzt Panik. Binnen weniger ... mehr

"Schwarzer Montag": Verkaufen oder warten – wie sollten sich Anleger jetzt verhalten?

Schnell reagieren oder halten? Aktien, Bitcoins – oder etwa Diamanten? Nach dem "Schwarzen Montag" und Börsencrashs der Vergangenheit stellen sich Anleger diese Fragen. Experten warnen vor "Crash-Propheten". Mal ist es nur der Euro, der angeblich vor dem Scheitern ... mehr

Finanzexperte nach Corona-Schock: "Kleinanleger sollten nicht in Panik geraten"

Das Coronavirus trifft die globale Wirtschaft: die Börsen in Deutschland, Amerika und Asien befinden sich im Fall. Finanzexperte  Klaus Nieding erklärt, w as Kleinanleger jetzt tun sollten – und was nicht.  Die Aktienkurse fallen, Öl wird billiger, der Goldpreis steigt ... mehr

"Finanztest": Bei riskanten Geldanlagen muss Jahresabschluss vorliegen

Berlin (dpa/tmn) - Unternehmen, die Anlegern in Deutschland Geldanlageangebote machen, müssen ihre Jahresabschlüsse veröffentlichen. Das Problem: Viele Unternehmen machen das nicht, wie die Zeitschrift "Finanztest" berichtet (Ausgabe 3/2020). Ihre Untersuchung zeigt ... mehr

Neuer Goldrausch: Vom Barren bis zum Verlobungsring

Was haben Nullzinspolitik und Hochzeitsboom gemeinsam? Beides befördert das Geschäft mit dem Gold. Das glänzende Edelmetall ist gefragt wie lange nicht mehr – ob als Geldanlage oder Ehering. Das Geschäft mit Gold boomt: Händler und Juweliere melden wachsende Nachfrage ... mehr

Geldanleger – Wie Sie Ihr Risiko selbst steuern können

Eine Geldanlage kann kostspielig sein. Denn auch für Finanzprodukte werden Gebühren fällig. Wer sich selbst um die Finanzen kümmert, kann sich diese Kosten sparen – und zugleich sein Risiko selbst steuern. Sicherheit oder Risiko? Das ist die zentrale Frage ... mehr

Geldanlage - Keine Angst vor der Börse: "Man muss das Risiko erkennen"

Mannheim (dpa/tmn) - Sparen funktioniert 2020 nicht mehr so wie früher. Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld bieten kaum Zinsen. "Wer langfristig sparen will, sollte sich mit dem Aktienmarkt vertraut machen", sagt Wirtschaftswissenschaftler Prof. Martin Weber. Für viele ... mehr

Sparkassen und Banken: Preise für Girokonten werden erhöht

Immer mehr Geldhäuser in Deutschland erhöhen ihre Preise für Girokonten. Auch Geldabheben ist bei vielen Instituten nicht mehr kostenlos. Laut einer Analyse des Verbraucherportals biallo.de hoben in diesem Januar 188 von knapp 1.300 untersuchten Geldinstituten ... mehr

München: Stadtanleihen sollen Wohnungsnot bekämpfen

Der Münchner Stadtrat hat eine neue Methode beschlossen, um an Geld zu kommen. Mit den Einnahmen sollen neben der Wohnungsnot unter anderem auch Investitionen in Bildung und Inklusion getätigt werden. Am Mittwoch hat der Stadtrat München beschlossen ... mehr

Dax im Höhenflug: Das Risiko eines Rückschlags ist real

Im Dezember 2019 schien noch ein Börsenkrach bevorzustehen, mittlerweile gehen die Kurse nach oben – der Deutsche Aktienindex hat einen neuen Rekordstand erreicht. Wird das so weitergehen? Der Dax auf Rekordhoch – das ist doch mal was! An diesem Mittwoch kletterte ... mehr

Geldanlage: Verbraucherschutz fordert klare Kosteninfos

Banken und Fondsgesellschaften müssen seit 2019 jährlich darstellen, wie viel eine Wertpapieranlage insgesamt gekostet hat. Doch nicht alle gehen wirklich transparent damit um. Verbraucherschützer kritisieren die neuen Infos über die Kosten von Wertpapieranlagen ... mehr

Warum die Wirecard-Aktie gerade starke Gewinne verzeichnet

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hat vier Tage in Folge deutliche Kursgewinne verzeichnet. In der laufenden Woche stieg die Aktie des Dax-Unternehmens um mehr als 15 Prozent. Dafür gibt es Gründe. Der Aufwärtstrend der Wirecard-Aktien hält an – und hat sich nochmals ... mehr

Stiftung Warentest: Wie viel Robo-Advisor kosten dürfen

Viele denken: Online gibt es alles billiger. Doch Dienstleistungen im Internet sind nicht umsonst. Das gilt auch bei digitalen Geldanlagen. Die "Stiftung Warentest" verrät, worauf Sie bei Ihrem Anlageroboter achten sollten.  Hohe Kosten bei der Geldanlage ... mehr

Geldvermögen: Deutsche sparen falsch – und werden dennoch immer reicher

Sparen, sparen, sparen: Die Privathaushalte in Deutschland pflegen eine deutsche Tugend und mehren trotz Zinsflaute ihr Vermögen. Volkswirten macht die Entwicklung aber Sorgen. Die Menschen in Deutschland sparen wie die Weltmeister – und werden vor allem deshalb ... mehr

Ein Ehegattentestament hat nicht nur Vorteile

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten. Ehegattentestamente, zu denen auch das beliebte Berliner Testament gehört, können aber auch eine Fessel für den überlebenden Partner sein. In guten wie in schlechten Zeiten ... mehr

Negativzinsen: Bei diesen Banken müssen Sparer zahlen

Wer Geld spart, hofft eigentlich darauf, dass sich die Einlagen im Laufe der Zeit durch Zinsen vermehren. Doch immer öfter ist das Gegenteil der Fall: Jetzt erheben erste Banken Negativzinsen ohne Freibetrag auf privates Tagesgeld.  Nachdem die Europäische Zentralbank ... mehr

Goldbestand bei Deutscher Börse bricht Rekord

Eine kräftige Nachfrage nach Gold als Anlage hat den Goldbestand bei der Deutschen Börse erstmals über die Marke von 200 Tonnen getrieben. Trends begünstigten den Gold-Hype im Land. Knapp 200,1 Tonnen des Edelmetalls lagern nach Angaben der Börse aktuell in den Tresoren ... mehr

Spareinlagen: Diese Banken erheben Negativzinsen – schon ab einem Cent

Bislang waren sich Geldhäuser einig, Kleinsparer nicht mit Negativzinsen zu belasten. Doch der Druck wächst. Institute senken die Grenzen und brechen Tabus. Die erste Bank erhebt nun Minuszinsen ab dem ersten Cent. Die Welt der Sparer steht seit langem Kopf. Zum einen ... mehr

Wenn Sparer draufzahlen - Minuszinsen bei Tagesgeld: Was Bankkunden wissen müssen

Berlin (dpa/tmn) - Die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto sind niedrig - und inzwischen teilweise sogar negativ. Im Einzelfall werden dabei auch Verbraucher mit geringen Spareinlagen zur Kasse gebeten. Was Bankkunden dazu wissen sollten: Um welche Kosten und Konten ... mehr

Kapitalanlagen: Steuer auf Schadenersatz wegen Falschberatung

Berlin (dpa/tmn) - Wenn Anleger bei der Kapitalanlage daneben langen, kann dies teuer werden. Wurden sie fehlerhaft beraten, können sie jedoch Anspruch auf Schadenersatz haben. Dieser ist aber steuerpflichtig, erklärt der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine ... mehr

Nachhaltigkeit und Risiko: Vorsicht bei grünen Direktinvestments

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Anleger, die etwas fürs Klima tun möchten, müssen aufpassen: Manche als nachhaltig beworbene Investments sind besonders risikoreich. Sie gehören zum sogenannten grauen Kapitalmarkt, der nicht reguliert ist. Darauf macht die Aktion ... mehr

Weltweit streuen: Schwellenländer können Depot ergänzen

Berlin/Köln (dpa/tmn) - Sogenannte Schwellenländer gelten regelmäßig als die Wunderwaffe, um der eigenen Geldanlage richtig Schwung zu verleihen. Gerade jetzt, wo Sparkonten und Lebensversicherungen seit Jahren nur noch niedrige Zinsen abwerfen, sollen Aktien ... mehr

Geldpolitik der EZB: Die ehrlichen Sparer sitzen in der Falle

Was tun, wenn das Geld beim Sparen schmilzt? Von der Empfehlung, sich vom Sparbuch zu lösen und in Aktien zu investieren, profitieren nur die, die ohnehin schon viel haben.  Bisher waren die niedrigen Zinsen für die meisten Anleger nur ärgerlich – jetzt beginnt ... mehr

Im Schwarm: Kleinanleger finanzieren bei Crowdinvesting direkt

Düsseldorf (dpa/tmn) - In Zeiten von Mini-Zinsen halten Anleger zunehmend Ausschau nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Vielen erscheint Crowdinvesting attraktiv. "Crowd" heißt übersetzt "Schwarm". Es geht um Investitionen, die durch eine große Anzahl von kleinen ... mehr

Wertpapierdepots: Sparen Sie mit Onlinetransaktionen

Jeder Euro, der für die Ausgaben draufgeht, fließt nicht in den Vermögensaufbau. Anleger sollten die Konditionen von Wertpapierdepots deshalb vergleichen –  laut Stiftung Warentest gibt es  Sparmöglichkeiten . Wer in Wertpapiere investiert, kann bei vielen ... mehr

Experten-Rat: ETF-Geldanlage lukrativer als Mischfonds

Berlin (dpa/tmn) - Kein Mischfonds konnte in den vergangenen fünf Jahren den Markt schlagen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 11/2019) durchgeführt hat. Die Finanzexperten haben dafür 481 defensive, 460 ausgewogene ... mehr

Die Anti-Niedrigzins-Strategie für Privatanleger

Sparbuch, Tages- und Festgeld sowie Lebensversicherungen bringen kaum noch Rendite. Anleger müssen gegensteuern, möglichst chancenreich und risikoarm. Nur wie?  Wer Nervenkitzel mag, ist an der Börse richtig. Beispielsweise 2018: Da verlor der Dax innerhalb eines Jahres ... mehr

Deutschland: Studie – Ungleichheit von Arm und Reich wächst – "Deutsches Armutszeugnis"

Trotz guter Konjunktur und Fast-Vollbeschäftigung: Die Schere zwischen den Wohlhabenden und den unteren Einkommensgruppen geht immer weiter auseinander. Die Ungleichheit bei den Einkommen in Deutschland hat nach einer aktuellen Studie des Wirtschafts ... mehr

Vorsicht, Rentenlücke: Müssen Frauen anders vorsorgen?

Frauen bekommen im Schnitt erheblich weniger Rente als Männer. Zwar wird diese Lücke mit den Jahren kleiner, da immer mehr Frauen arbeiten. Doch die Gefahr der Altersarmut ist damit nicht gebannt. Frauen sollten sich besonders gut für die Rente absichern ... mehr

Sparen mit wenig Geld: Wie weit komme ich mit 100 Euro im Monat?

Berlin/Bremen (dpa/tmn) - Man kann nie früh genug mit Sparen anfangen. Diesen Satz hat wohl jeder schon zu hören bekommen - und er hat einen wahren Kern. Denn Zeit und Ausdauer sind bei der Anlage wichtige Faktoren ... mehr

Lebensversicherungen kündigen oder laufen lassen?

Lebens- und Rentenversicherungen sind aus Sicht der Branche erfolgreich: Während die Beitragseinnahmen steigen, sinkt die Stornoquote. Aber sind solche Versicherungen tatsächlich geeignet für die Altersvorsorge? Geht es hierzulande um Geldanlage und Altersvorsorge ... mehr

Finanztipp: Vermögen steigern mit 100 Euro im Monat

Gründe zum Sparen gibt es genug. Doch lohnt es sich, jeden Monat nur kleine Beträge zurückzulegen? Auf jeden Fall, sagen Experten. Schwieriger ist hingegen eine andere Entscheidung. Man kann nie früh genug mit dem Sparen anfangen. Diesen Satz hat wohl jeder schon ... mehr

Sparvertrag gekündigt: Kunden können Widerspruch einlegen

Gut verzinste Sparverträge mit langer Laufzeit sind für Geldinstitute in der andauernden Niedrigzins-Phase ein Verlustgeschäft. Mehrere Institute kündigen derzeit alte Verträge. Doch nicht jede Kündigung ist wirksam. Im Mai hatte der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden ... mehr

Finance for Future: Das eigene Vermögen klimafreundlich anlegen

Berlin (dpa/tmn) - Klimaschutz und Umwelt sind Ihnen wichtig? Dann können Sie für eine andere Klimapolitik auf die Straße gehen. Sie können auch aufhören, Fleisch zu essen und ihr Auto stehen lassen. Sie können aber auch Ihre Geldgeschäfte klimafreundlich ausrichten ... mehr

Vermögensaufbau: Drei wichtige Kriterien bei der Wahl von ETFs

Berlin (dpa/tmn) - MSCI World, Euro Stoxx 600, Dax, S&P 500, Nikkei: Das Angebot an Börsenindizes ist mittlerweile groß. Für Anleger ist das gut und schlecht zugleich. Gut ist es, weil Indizes Grundlage sind für ein einfaches, transparentes ... mehr

Umfrage: Begriff "nachhaltige Geldanlage" ist schwer verständlich

Berlin (dpa/tmn) - Rendite einfahren und dabei noch etwas für die Umwelt oder eine bessere Gesellschaft tun? Mit nachhaltigen Geldanlagen ist das durchaus möglich. Das Problem: Viele Verbraucher können mit dem Begriff "nachhaltige Geldanlage" nicht wirklich etwas ... mehr

Nachhaltige Investments: Rendite mit gutem Gewissen

Mit Geld kann man viel bewegen. Auch Kleinanleger können mit ihrem Geld Gutes tun: mit nachhaltigen Investments. Auf Rendite müssen sie dabei nicht verzichten. Rendite einfahren und dabei noch etwas für die Umwelt oder eine bessere Gesellschaft tun? Wem das wichtig ... mehr

Oldtimer in Deutschland – Geldanlage oder Liebhaberei?

Das Traumauto der Jugend oder ein Wagen, an dem man noch rumschrauben kann – die Gründe für einen Oldtimer sind vielzählig. Für andere zählt die mögliche Wertsteigerung. Wann wird ein Auto zu einem Oldtimer und welche Vorteile bringt ein "H"-Kennzeichen ... mehr

Sparkassen dürfen ausgeschöpfte Prämiensparverträge kündigen

Hohe Zinsen bei Sparverträgen mit einer Dauer von über 15 Jahren und mehr, dazu ein attraktiver Bonus, der mit zunehmender Anspardauer noch ansteigt. Inzwischen tun sich immer mehr Geldinstitute schwer damit, solche Zusagen einzuhalten ... mehr

Grauer Kapitalmarkt: Wie Sie betrügerische Anlagen erkennen

Die Zinssätze sind historisch niedrig. Aktien gelten vielen Anlegern als riskant. Und doch greifen viele Anleger auf der Suche nach Rendite zu noch riskanteren Produkten auf dem sogenannten Grauen Kapitalmarkt. Der Grund ist manchmal recht simpel: "Viele vertrauen ... mehr

Geldsegen für Aktionäre: Warum sich Dividenden meist auszahlen

Stuttgart (dpa/tmn) - Einmal im Jahr rollt der Rubel. Zumindest bei Aktionären. Denn regelmäßig ab dem Frühjahr beteiligen viele Aktiengesellschaften ihre Eigentümer an den Gewinnen des Vorjahres. Aber hat man als Aktionär Anspruch auf die Dividende? Wichtige Fragen ... mehr

Deutsche besitzen so viel Gold wie nie

Obwohl es keine Zinsen abwirft, investieren die Deutschen gern in Gold: Sie horten mehr als ein Zwanzigstel der weltweiten Vorräte. Warum die Anleger Gold bevorzugen – und was der Schatz wert ist. Gold ist in Zeiten niedriger Sparzinsen als Geldanlage zunehmend gefragt ... mehr

Mit Abschlägen rechnen: Warum der Aktienkurs nach einer Dividendenzahlung sinkt

Düsseldorf (dpa/tmn) - Aktiengesellschaften schütten in diesem Jahr so viel Dividenden aus wie noch nie zuvor. Voraussichtlich 57 Milliarden Euro an Dividenden fließen in diesem Jahr an die Aktionäre. Damit wird die bisherige Bestmarke aus 2018 um 6,6 Prozent ... mehr

Umfrage Verbraucherzentrale: Sicherheitsbedürfnis schützt nicht vor riskanten Geldanlagen

Frankfurt/Main (dpa) - Verbraucher entscheiden sich bei Geldanlagen trotz eines ausgeprägten Sicherheitsbedürfnisses einer Studie zufolge auch für riskante Geschäfte. Wie aus einer Umfrage der Marktwächter der Verbraucherzentrale Hessen hervorgeht, legen Verbraucher ... mehr

Wertpapier-Strategie: Mit dividendenstarken Titeln das Depot stabilisieren

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Dividendenstarke Wertpapiere können dabei helfen, das Depot zu stabilisieren. Sie zeigen in der Regel geringere Kursausschläge als etwa Aktien von Unternehmen, die kaum Dividenden ausschütten. Darauf macht die Aktion "Finanzwissen ... mehr

Finanztest: Schwarze Schafe unter den Genossenschaften

Genossenschaften haben einen guten Ruf. Eigentlich. Denn windige Anbieter nutzen Lücken im Gesetz und zocken ihre Mitglieder ab. Im Extremfall ist das gesamte Geld weg. Worauf Verbraucher achten sollten. Die Stiftung Warentest warnt vor dubiosen ... mehr

Die beliebtesten Anlageformen der Deutschen

Für eine Mehrheit der Deutschen spielt Sicherheit bei der Geldanlage eine große Rolle. Das zeigt eine neue Untersuchung. Welche Investitionsformen besonders beliebt sind.  Die politische Unsicherheit rückt bei Anlegern wieder verstärkt konservative Anlageformen ... mehr

Studie: In diesem Alter sparen die Deutschen am meisten

Nicht für ausgiebige Reisen oder einen Ruhewohnsitz in einem anderen Land sparen die meisten Menschen. Sie legen ihr Geld zurück, weil sie ihren Nachkommen etwas vererben wollen. Im hohen Alter fangen die Deutschen wieder an zu sparen. Dies geht aus einer ... mehr

Gericht: Basiskonto der Deutschen Bank ist zu teuer

Einen monatlichen Grundbetrag und zusätzliche Gebühren: Das verlangt die Deutsche Bank eine bestimmte Kontenart. Das ist ist zu teuer, befand nun ein Gericht.  Bei der Deutschen Bank ist nach Ansicht eines Gerichts das sogenannte Basiskonto zu teuer. Für besonders ... mehr
 
1 2 3 5


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: