Sie sind hier: Home > Themen >

Geldanlage

Thema

Geldanlage

McKinsey: Leitzins-Politik hat Sparer 630 Milliarden Dollar gekostet

McKinsey: Leitzins-Politik hat Sparer 630 Milliarden Dollar gekostet

Über Leitzinsen herrscht derzeit große Aufregung, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Richtwert für die Eurozone auf das Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt hat. Die Leitzinsen befinden sich aber schon seit Jahren in der Abwärtsspirale - und das bewirkt ... mehr

"Finanztest": Banken behalten Zinseszinsen ein

Die Zinsen werden dem Ersparten hinzugerechnet und anschließend mit verzinst. Was für Sparer logisch klingt und den Ertrag steigert, ist für einige Banken offenbar keine Selbstverständlichkeit, wie die Zeitschrift "Finanztest" der Stiftung Warentest herausgefunden ... mehr
Riskante Geldanlage: Infinus soll 25.000 Anleger betrogen haben

Riskante Geldanlage: Infinus soll 25.000 Anleger betrogen haben

Rund 25.000 Anleger sind vermutlich von der Dresdner Finanzfirmengruppe Infinus betrogen worden. Über einen entsprechenden Verdacht informierte das sächsische Landeskriminalamt (LKA). Das Volumen der entsprechenden Geldanlage-Produkte beläuft sich demnach ... mehr
Unruhe wächst trotz IWF-Dementi über Sondersteuer

Unruhe wächst trotz IWF-Dementi über Sondersteuer

Sag niemals nie: Der Internationale Währungsfonds ( IWF) hat Pläne für eine Schuldensteuer dementiert. Die Diskussion über die Vermögensabgabe sieht jedoch sehr nach einem Testballon für einen neuerlichen Griff in die Taschen der Bürger aus. Unter Experten jedenfalls ... mehr
Altersvorsorge für Frauen - hier lauern Rentenfallen

Altersvorsorge für Frauen - hier lauern Rentenfallen

Mit durchschnittlich 645 Euro Rente ist die Altersvorsorge für Frauen im Alter sehr spärlich bemessen. Schuld sind verschiedene Rentenfallen. Erfahren Sie hier die konkreten Gründe für diese Niedrig-Rente und was Sie jetzt für Ihre Altersvorsorge ... mehr

Zertifikate erleben derzeit ein Comeback

In der Finanzkrise nach der Lehmann-Pleite kamen viele Zertifikate unter die Räder. Jetzt feiern die Finanzprodukte jedoch ein Comeback: Deutsche Anleger haben bereits wieder mehr als 100 Milliarden Euro in Zertifikate aller Art investiert. Böses Erwachen ... mehr

Welche Sicherheiten haben Zertifikate?

Wie es um die Sicherheit eines Zertifikats bestellt ist, hängt vor allem von zwei Faktoren ab: Zum einen spielt das Emittentenrisiko eine Rolle, zum anderen die Entwicklung des Basiswertes. Sicherheit durch solide Basiswerte Zertifikate vollziehen die Entwicklung ... mehr

Zertifikat: Was ist das eigentlich?

Per Definition ist ein Zertifikat eigentlich eine Anleihe. Es handelt sich also im Prinzip um eine Inhaberschuldverschreibung. Hier zeigt sich ein wesentlicher Unterschied zum Aktienfonds: Geht der Emittent des Zertifikats pleite, ist das eingezahlte Geld weg. In einem ... mehr

Mit Wertpapiersparplänen ein Vermögen aufbauen

Wertpapiersparpläne sind für den langfristigen Aufbau von Vermögen hervorragend geeignet. Wenn Sie auf einen guten Anlagemix achten und das Risiko ausreichend streuen, können Sie sich für den Ruhestand ein finanzielles Polster schaffen. Fünf bis acht Prozent Rendite ... mehr

Folgen der EZB-Politik: Wo Sparer jetzt noch etwas holen können

Der EZB-Leitzins ist noch einmal gesunken: auf 0,25 Prozent, ein Rekordtief. Viele Sparer und Anleger raufen sich die Haare - gibt es jetzt gar keine lohnenden Renditen mehr? Die Entscheidung hat vor allem Auswirkungen auf die kurzfristigen Zinsen, zum Beispiel ... mehr

Tipps vom Experten: Wegen hoher Dispozinsen die Bank wechseln?

Viele Bankkunden scheint es nicht sonderlich zu stören, wenn ihr Geldinstitut für die Überziehung des Kontos kräftig abkassiert. Aktuell liegt das durchschnittliche Niveau der Dispozinsen mit rund 10,5 Prozent fast auf derselben Höhe wie im Jahr 1999. Und das, obwohl ... mehr

Weltspartag: So können Sie im Jahr über 1800 Euro sparen

Deutschlands Sparkassen lassen am 30. Oktober etwas springen. Kinder, die am Weltspartag 2013 ihre Sparschweine zu den Instituten tragen, werden mit einem Geschenk belohnt: Die Sparkassen verteilen Plüschpinguine, Keramiktassen, Kalender ... mehr

Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes: Deutsche stürzen sich auf Immobilien

Experten warnen vor Verlusten, doch jeder zweite Deutsche setzt laut einer Sparkassen-Umfrage wegen niedriger Zinsen auf Immobilien. Mit den Details der Finanzierung kennen sich aber viele kaum aus. Eigenheim als ideale Geldanlage Die Niedrigzinspolitik der Notenbanken ... mehr

Postbank-Ranking der Bundesländer: Wo die Deutschen die dicksten Sparkonten haben

Immer weniger Deutsche können Geld auf die hohe Kante legen, die Sparguthaben in fast allen Bundesländern steigen aber trotzdem. Das hat eine aktuelle Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank ergeben. Starke regionale Unterschiede zeigen sich demnach ... mehr

Crowdfunding: Wie Anleger und Firmen vom Geld aus dem Internet profitieren

Die Deutschen sparen sich arm, hieß es neulich. Denn aus Risikoscheu parken viele Bürger ihr Erspartes auf Tagesgeld-, Festgeld- oder Sparkonten, wo es weniger Zinsen bringt, als durch die Inflation an Wert verloren geht. Die ganz Harten lassen ihr Geld gleich ... mehr

Wein: Investment in Wein

Wenn er keine Rendite bringt, dann wird er eben getrunken – diese Einstellung ist der Anfang aller Dinge beim Wein-Investment. Denn sie schützt Sie vor Enttäuschungen, die trotz aller Rendite-Chancen bestehen. wanted.de listet die Faktoren zum erfolgreichen ... mehr

Verschiedene Aktienstrategien im Überblick

Wer beim Aktienhandel Gewinn machen oder auch nur Verluste vermeiden möchte, sollte sich über eine effektive Aktienstrategie Gedanken machen. Hier erfahren Sie, welche verschiedenen Möglichkeiten Sie als Anleger haben. Warum eine Aktienstrategie? Wenn Sie Aktien ... mehr

Vorsicht Schrottimmobilie: Unseriöse Angebote erkennen

Häuser und Wohnungen sind heute beliebte Anlageobjekte, immer häufiger werden aber sogenannte Schrottimmobilien an gutgläubige Kunden verkauft. Hier erfahren Sie, wie Sie unseriöse Angebote schon vor dem Kauf erkennen können. Erster Kontakt ... mehr

Rendite nicht im Blick: Laut neuer Studie sparen sich Deutsche arm

Niedrige Zinsen bis hin zu einer Null-Rendite: Die Deutschen haben offenbar immer weniger Interesse am Sparen. Viele Bundesbürger parken ihr Geld einfach auf dem Girokonto, wo ihre Einlagen kaum Zinsen bringen, und wenden sich von Aktien und Riester-Angeboten ... mehr

Deutsche sehen keinen Sinn im Sparen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) zeigt Wirkung: Die Deutschen zeigen sich laut einer Untersuchung der Sparda-Bank Hamburg skeptisch gegenüber dem Sparen. Demnach geht die Mehrheit der Bürger davon aus, dass die Inflationsraten ... mehr

Kleine und mittelständische Firmen kommen schwerer an Darlehen

Basel III zwingt den Mittelstand zum Umdenken: Strengere Richtlinien sollen Banken dazu zwingen, bei der Vergabe von Krediten mehr Vorsicht walten zu lassen. Gerade für kleine und mittelständische Firmen wird es wohl dadurch schwerer, an langfristige Darlehen zu kommen ... mehr

Wüstenrot kündigt 15.000 Kunden den Vertrag wegen zu hoher Zinsen

Immer mehr Altverträge mit hohen Zinsen werden von den Bausparkassen gekündigt. Der Grund: Die alten Tarife bringen Spitzen-Zinsen von vier bis fünf Prozent im Jahr - eine attraktive Geldanlage im Dauerzinstief. Die Bausparkasse Wüstenrot hat jetzt 15.000 Kunden ... mehr

Social Banking. Bank-Geschäfte mit gutem Gewissen

Zu Banken und Bankern haben viele Bürger kaum noch Vertrauen. Doch inzwischen gibt es alternative Finanzinstitute, die in den vergangenen Jahren in Deutschland die Geldanlage nach sozialen und ökologischen Kriterien zum erfolgreichen Geschäftsmodell entwickelt haben ... mehr

Vermögende entdecken Luxus-Oldtimer als Geldanlage

Luxus-Oldtimer werden offenbar immer stärker als Geldanlage gekauft. Die Reichen der Welt legen ihr Kapital besser in den schönen Fahrzeugen an als in Gold, Kunst oder Londoner Top-Immobilien, wie eine Erhebung des Vermögensberaters Knight Frank ergab. Der Wertzuwachs ... mehr

Immer mehr Ratenkredite - aber die Zahlungsmoral stimmt

Die Verbraucher in Deutschland nehmen mehr Kredite auf, bleiben aber nach Angaben der Auskunftei Schufa zuverlässige Schuldner. Derzeit laufen etwa 17,4 Millionen Ratenkredite - das ist um die Hälfte mehr als noch vor zehn Jahren. Unverändert werden 97,5 Prozent ... mehr

Deutsche horten Bargeld: Das Sparschwein kommt nicht aus der Mode

Es mag altmodisch sein, erfreut sich aber trotzdem bei den Deutschen großer Beliebtheit: In sechs von zehn deutschen Haushalten (59 Prozent) wird einer Umfrage zufolge noch immer ein Sparschwein gefüttert. Familien hängen an der Spardose In Familien mit Kindern unter ... mehr

Kreditgebühr: So fordern Sie Ihr Geld zurück

Viele Banken in Deutschland berechnen bei Privatkrediten Bearbeitungsgebühren, obwohl Gerichte diese Praxis bereits für unzulässig erklärt haben. Die Bearbeitung eines Kredits sei keine Dienstleistung für den Kunden, argumentieren die Richter, sondern liege im eigenen ... mehr

Deutschlands Zinsen ziehen an

Noch sind die Zinsen auf einem sehr niedrigem Niveau. Doch sieht sich Deutschland bei der Geldaufnahme derzeit mit steigenden Zinsen konfrontiert. Um sich für zwei Jahre frisches Geld am Markt zu besorgen, muss der Bund aktuell den höchsten Zins seit fast eineinhalb ... mehr

"Finanztest" dokumentiert Abzocke mit Dispozinsen

Bei den Zinsen für Überziehungskredite langen vor allem kleine Banken und Sparkassen kräftig zu. Aber gerade diese Institute zieren sich auch, ihre überhöhten Zinsen öffentlich zu nennen oder auszuhängen. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Untersuchung ... mehr

Tagesgeld: Hunderte Banken narren Sparer

Schlechte Zeiten für Zinsjäger, die auf Tagesgeld setzen: Für 422 Produkte bekommen Sparer, die nur kleinere Beträge anlegen können, einen Zinssatz von 0,0 Prozent - also gar nichts. Das meldet die "Welt". Mit Angeboten ohne Rendite sollten sich Anleger jedoch ... mehr

DSW-Umfrage: Das ist die "Lieblingsaktie" der Deutschen

Die Börsenpapiere des Chemiekonzerns BASF sind die "Lieblingsaktien" der Deutschen. Das teilt die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz ( DSW) als Ergebnis einer Fragebogen-Auswertung mit. Gleichzeitig sehen die Aktionärsschützer einen Trend ... mehr

Geldgeschenke zur Einschulung - nicht jeder Vertrag ist sinnvoll

Süßigkeiten, Federmappe oder Spielzeug - bald werden wieder viele Schultüten gefüllt. Oft legen Verwandte noch einen langfristigen Sparvertrag für den ABC-Schützen dazu. "Das ist zwar gut gemeint", sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden ... mehr

Postbank-Studie: Niedrigzins der EZB frisst deutsches Vermögen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) wird die deutschen Sparvermögen einer Studie zufolge bis 2015 um insgesamt 35 Milliarden Euro schrumpfen lassen. Das geht aus Berechnungen der Postbank hervor, über die die "Bild"-Zeitung berichtet. Allein ... mehr

Die größten Sparirrtümer

Geld stinkt nicht. Und zu viel kann man eigentlich nie davon haben. Aus diesem Grund legen viele Verbraucher ihr Geld an. Die einen auf einem Sparbuch, die anderen in Immobilien oder beim Kauf von Zertifikaten. Viele verlassen sich dabei auf ihr Bauchgefühl oder halten ... mehr

Dispozinsen: So gierig sind die Banken

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat den Leitzins für die Eurozone im Mai auf ein Rekordtief von 0,5 Prozent gedrückt - viele Banken in Deutschland fordern aber weiter hohe Dispozinsen von ihren Kunden. Eine Umfrage der "Zeit" hat jetzt ergeben, dass einige ... mehr

Rendite: Uhren als Geldanlage

Uhren-Raritäten sind eine echte Rendite-Rakete: Einige Modelle der "Mark XI" von IWC sollen 1985 für rund 150 D-Mark den Besitzer gewechselt haben. Heute müssen Preise von rund 4400 Euro gezahlt werden. Und wer 1997 eine "Stahl-Luminor" der ersten Serie ... mehr

Sparzinsen: So verschenken Sie kein Geld bei alten Verträgen

Bei alten Banksparverträgen, die derzeit fällig werden, bekommen Verbraucher oft deutlich weniger ausgezahlt als ursprünglich errechnet. Der Grund dafür: Das Geldinstitut hat zwischenzeitlich die Zinsen angepasst. Das müssen Sparer jedoch nicht klaglos akzeptieren ... mehr

Zinsen: So erzielen Sie bessere Konditionen

Der Dispokredit kostet 10,5 Prozent Zinsen, für den Ratenkredit werden 6,5 Prozent fällig. Der Sparbrief bringt 3,0 Prozent, und für das Tagesgeldkonto bekommen Kunden 1,0 Prozent Zinsen. So oder ähnlich könnte ein Angebot ihrer Bank lauten: Doch das muss nicht ... mehr

Vieh-Banking in Simbabwe: Zinsen zum Muhen

William Mukurazitas Guthaben bei der Bank hat vier Beine und muht. Und das aus gutem Grund: Gerade hat in Simbabwe die erste Vieh-Bank eröffnet. Kunden bringen ihre Tiere als Pfand und erhalten dafür Bargeld. Für viele arme Menschen in ländlichen Regionen des Landes ... mehr

Dispokredit als Schuldenfalle: Konto notfalls mit Ratenkredit ausgleichen

Gerade in Zeiten extrem niedriger Leitzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die vergleichsweise hohen Dispozinsen in der Kritik: "Viele Banken senken diesen Zinssatz nicht oder nur kaum", kritisierte Guido Stephan von der Bundesarbeitsgemeinschaft ... mehr

Kunst-Investment als Option: Auf dem Kunstmarkt explodieren die Preise

Von wegen Anlagenotstand: Während Otto Normalverbraucher auf dem Konto nur mickrige Zinsen kassiert, heben die Preise für Kunst ab. Eines hat mit dem anderen zu tun: Die Notenbanken wollen mit ihrer Geldflut über niedrige Leitzinsen Anleger zu Investitionen zwingen ... mehr

Zinsen: Sparer verlieren weltweit 100 Milliarden Euro pro Jahr

Weltweit sind die Zinsen in den vergangenen Jahren stark gesunken. Sie liegen häufig unter der Inflationsrate. Das trifft die Sparer hart. Sie verlieren dadurch pro Jahr mehr als hundert Milliarden Euro. Das geht nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen ... mehr

Geldanlage: Tipps für Sparer ab 60 Jahre

Egal, welchen Beruf man ausübt: In der Regel wird die gesetzliche Rente geringer sein als das Einkommen während der Erwerbstätigkeit. Wer im Alter seinen Lebensstandard halten möchte, muss daher finanziell vorsorgen. Das ist auch noch für Leute ab 60 Jahren ... mehr

Alte Lebensversicherungen: Warum Sie nicht kündigen sollten

Die Zinsen bei Lebensversicherungen sind so niedrig wie nie zuvor - wenngleich viele Anbieter jahrzehntelanges Sparen noch mit vergleichsweise attraktiven Renditen belohnen. Wer dagegen einen alten Vertrag mit heute unerreichbarer Verzinsung besitzt, sollte ihn nicht ... mehr

Stiftung Warentest: Geldanlagen-Beipackzettel informieren mäßig

Seit einem Jahr sind spezielle Informationsblätter für bestimmte Geldanlagen Pflicht. Doch wer sein Geld in Vermögensanlagen stecken will, erhält auf den neuen Beipackzetteln der Anbieter nur unzureichende Informationen. Das moniert eine Untersuchung der Stiftung ... mehr

Banken in Deutschland senken Dispozinsen trotz Mini-Leitzins nicht

Vor rund drei Wochen hat die Europäische Zentralbank ( EZB) den Leitzins für die Eurozone auf ein Rekordtief von 0,5 Prozent gedrückt. Die meisten Banken in Deutschland haben darauf nach einem Medienbericht jedoch nicht reagiert und fordern weiter hohe Dispozinsen ... mehr

Niedrigzinsen: Deutsche Sparer verlieren Milliarden

Eine hohe Inflation in Deutschland ist trotz der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) weiterhin kein Thema. Die Jahresteuerung sank nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 1,4 Prozent im März auf 1,2 Prozent im April ... mehr

Zinsen nahe Null - Experten geben Rat

Ungebremster Abwärtstrend bei den Zinsen: Zurzeit bietet die Gallinat-Bank 0,2 Prozent bei Tagesgeld. Und die Postbank offeriert in ihren Filialen seit geraumer Zeit einen Zins von 0,1 Prozent für Festgeld auf zwölf und 24 Monate, wie die FMH-Finanzberatung mitteilte ... mehr

Eurorettung bedroht auch die Rente

Mit Mini-Leitzinsen von 0,5 Prozent will die Europäische Zentralbank ( EZB) die Eurozone stabilisieren. Doch was den angeschlagenen Staaten und Geschäftsbanken im Euro-Raum hilft, dürfte Sparer und Bürger, die fürs Alter vorsorgen, kaum freuen. Experten warnen ... mehr

Leitzinsen auf Rekordtief - Sparzinsen auf Null?

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat die Leitzinsen für den Euroraum auf ein neues Rekord-Tief gesenkt. Am Donnerstag wurde der entsprechende Zinssatz von 0,75 Prozent auf nun 0,5 Prozent gesenkt. Der Zins ist für Geschäftsbanken wichtig, die sich so bei der Notenbank ... mehr

Historisches Zinstief enteignet die Sparer

Die Enteignung der deutschen Kleinsparer durch den Niedrigzins hat eine neue Stufe erreicht: Gerade sind die Renditen für Tagesgeld und Festgeld auf einen historischen Tiefstand gerutscht. Noch schlimmer: Die Sparer dürfen nach Ansicht von Experten nicht ... mehr

Sparkassen fordern Ende der Niedrigzinsen

In die anhaltende Debatte um Minizinsen hat sich jetzt der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) eingemischt. "Sparen muss sich wieder mehr lohnen", erklärte DSGV-Chef Georg Fahrenschon beim Sparkassentag in Dresden. Er forderte ... mehr

Bankguthaben in Deutschland: Was die Spargelder schützt

Die Deutschen legen ihr Geld auf die hohe Kante - selbst in wirtschaftlich flauen Zeiten: Mit rund zwei Billionen Euro sind die Spareinlagen der Bundesbürger so hoch wie nie zuvor. Laut einer Umfrage von Infratest Dimap sorgt sich allerdings jeder Zweite wegen ... mehr

Wegen der Zypern-Krise: Wie riskant ist es, Geld auf der Bank zu haben?

Zyperns Bankkunden haben nur noch begrenzten Zugriff auf ihr eigenes Geld - einige werden den Großteil ihres Vermögens verlieren. Wie riskant ist es, sein Erspartes bei einer Bank zu parken? Die Krise nährt Ängste. Doch die Alternativen sind auch nicht besonders ... mehr

Allianz Deutschland warnt vor Niedrigzinspolitik der EZB

Harte Zeiten für Kleinsparer in Deutschland: Der Vorstandsvorsitzende der Allianz Deutschland, Markus Rieß, warnt vor einer dauerhaften Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB). Die Notenbank habe mit ihren extrem niedrigen Leitzinsen ... mehr
 
1 2 3 4 5 7 9 10


shopping-portal