Thema

Geldpolitik

Nach Erdogans Wahlsieg: Inflationsrate in der Türkei steigt auf Rekordhoch

Nach Erdogans Wahlsieg: Inflationsrate in der Türkei steigt auf Rekordhoch

Die Schwäche der Lira macht das Leben für Verbraucher in der Türkei immer teurer. Die Preise liegen 15,4 Prozent über dem Stand des Vorjahres. Es ist die höchste Inflationsrate seit 15 Jahren. Die Preise in der  Türkei steigen und steigen. Das Statistikamt Turkstat ... mehr
Weniger Geld aus der Lebensversicherung - BGH verkündet Urteil

Weniger Geld aus der Lebensversicherung - BGH verkündet Urteil

Für langjährige Kunden von Lebensversicherungen fällt die Ausschüttung am Laufzeitende oft magerer aus als einmal erhofft. Die zugrunde liegende Regelung hat der Bundesgerichtshof (BGH) nun bestätigt. Schlechte Nachrichten für Kunden mit laufenden Lebensversicherungen ... mehr
Europäische Zentralbank entscheidet über Anleihenkäufe

Europäische Zentralbank entscheidet über Anleihenkäufe

Die Europäische Zentralbank (EZB) berät in Riga über die nächsten Schritte hin zu einer weniger expansiven Geldpolitik. Im Zentrum ihres Treffens in der lettischen Hauptstadt steht die Zukunft der vor allem in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe. Experten erwarten ... mehr
Referendum zum Geldsystem: Schweizer Bürger lehnen Vollgeld ab

Referendum zum Geldsystem: Schweizer Bürger lehnen Vollgeld ab

In der Schweiz wurde über ein neues Geldsystem abgestimmt. Der Wechsel wäre revolutionär gewesen, doch es bleibt alles beim Alten. Die Schweizer Bevölkerung hat einen radikalen Vorschlag für ein neues Geldsystem bei einer Abstimmung am Sonntag abgelehnt. Gemäß einer ... mehr
Inflation in der Türkei legt mehr als 12 Prozent zu

Inflation in der Türkei legt mehr als 12 Prozent zu

Die Türkei kämpft weiter mit einer zunehmenden Inflation. Schuld ist auch der Verfall der Lira. Doch Spekulanten haben eine Hoffnung. Die Inflation in der Türkei ist im Mai auf über zwölf Prozent gestiegen. Wie die türkische Statistikbehörde Tüik mitteilte ... mehr

Hebel für die Altersvorsorge: Ist die Niedrigzinsphase endlich zu Ende?

Null Prozent in der Eurozone, 0,25 Prozent in den USA: Seit Jahren zahlen die Sparer die Zeche der Niedrigzinspolitik der Noten- und Zentralbanken. Die Fed hat die Trendwende in ihrer Zinspolitik eingeleitet, der Leitzins liegt mittlerweile bei 1,5 bis 1,75 Prozent ... mehr

Türkische Lira setzt Talfahrt ungebremst fort

Die türkische Währung verliert immer mehr an Wert. Für Unruhe sorgen nicht nur das Leistungsbilanzdefizit und die Inflation, sondern auch die Geldpolitik des türkischen Präsidenten. Die türkische Lira ist auf ein neues Rekordtief gefallen, nachdem die US-Ratingagentur ... mehr

Bundesbank-Chef wäre bereit: Wird ein Deutscher der neue Mister Euro?

Gesucht wird: ein Nachfolger für EZB-Präsident Draghi. Bundesbank-Chef Weidmann wäre bereit, sagte er jetzt. Seine Geldpolitik würde sicher anders aussehen als die des Italieners. Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat seine Bereitschaft signalisiert, im Herbst kommenden ... mehr

Teuerungsrate verharrt im April bei 1,6 Prozent

Vor allem höhere Lebensmittelpreise treiben die Inflation in Deutschland – aber schwächer, als sich die Währungshüter das wünschen. Auch im April blieb die Teuerungsrate unterhalb der von der EZB angestrebten Linie. In Deutschland sind die Verbraucherpreise im April ... mehr

Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent

Der Leitzins bleibt im Euroraum bei null Prozent, so die Europäische Zentralbank. Die Währungshüter treibt auch die Sorge vor eskalierenden Handelskriegen um. Die Währungshüter beließen bei ihrer Zinssitzung am Donnerstag in Frankfurt den Leitzins im Euroraum ... mehr

Sparen ohne Rendite: Deutsche investieren kaum an der Börse

Im Land der Sparweltmeister spielt die Aktie eine untergeordnete Rolle. Daran hat auch das Zinstief nicht grundsätzlich etwas geändert. Sollten Anleger umdenken? Ohne Aktien geht es nicht (mehr) – das Credo von Bankern und Börsianern will zu Deutschlands Privatanlegern ... mehr

Mehr zum Thema Geldpolitik im Web suchen

Zinsentscheid: EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

Mit Spannung wurde die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank erwartet. Viel wurde im Vorfeld gemunkelt: Wird die EZB konkrete Hinweise auf eine weniger lockere Geldpolitik fallen lassen? Nun ist die Katze aus dem Sack. Die Leitzinsen verharren weiter ... mehr

Finanzmärkte: Die EZB und ihre lockere Geldpolitik

Die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank an diesem Donnerstag (25. Januar) wird an den Finanzmärkten mit Spannung erwartet. Die Frage, die sich Analysten und Anleger stellen, lautet: Wird die EZB konkrete Hinweise auf eine weniger lockere Geldpolitik fallen lassen ... mehr

Was die EZB-Zinspolitik für Sparer bedeutet

Seit Jahren fristet das Geld der Sparer ein eher kärgliches Dasein. Während konservative Anlagestrategien kaum etwas abwerfen, erklimmen die Aktienkurse und Immobilienpreise immer neue Höhen. Wie die Zinspolitik der EZB den Geld- und Kapitalmarkt beeinflusst und welche ... mehr

Die EZB und die Zinsen: Die Zinssätze erklärt

Seit Jahren verharren die Zinsen im Euroraum nahe beziehungsweise auf dem Nullpunkt. Trotz anziehender Konjunktur ist eine Zinswende in naher Zukunft nicht zu erwarten.  Wenn die Europäische Zentralbank ( EZB) ihre geldpolitischen Sitzungen hält, sind alle Augen ... mehr

Das Börsenjahr 2017 war nicht normal

Rekorde satt an der Wall Street, der Dax mit mehreren Allzeithochs: Auf den ersten Blick kann sich das Börsenjahr 2017 sehen lassen. Und auf den zweiten? Was trieb den Dax? Was wurde aus einer Anlage von 10.000 Euro? Experten liefern Antworten und Einschätzungen. Dieser ... mehr

Dax 2018: Geht den Bullen die Luft aus?

Der Dax blickt auf ein Super-Börsenjahr 2017. Kurstreiber waren das Wachstum der Weltwirtschaft, die lockere Geldpolitik der Noten- und Zentralbanken und die sprudelnden Unternehmensgewinne. Aber wie sieht es für 2018 aus? Experten sagen, worauf es ankommt ... mehr

Der Bitcoin ist am Scheideweg

Der Bitcoin ist wohl das meistdiskutierte Finanzthema des Jahres 2017. Während viele Besitzer spektakuläre Gewinne einfuhren, warnen Experten vor dem Crash-Potenzial. Allerdings birgt das Thema Kryptowährungen auch Chancen. Die Kryptowährung Bitcoin ... mehr

Macrons Vorschläge zu Europa: Die Illusion der Euro-Rettung

Um Europa zu retten, muss Deutschland die Vorschläge des französischen Präsidenten Macron mittragen: Das wird gerade überall gefordert. Welch ein Irrtum! cc-171212-stelter Viel ist dieser Tage von der Rettung Europas und des Euros die Rede. Deutschland brauche endlich ... mehr

Leitzins: Rendite sind für Sparer weiterhin nicht in Sicht

Die Zinsen bleiben weiterhin niedrig im Euroraum. In Deutschland stößt das auf ein geteiltes Echo. Doch die Verantwortlichen erachten die Niedrigzinspolitik für notwendig.  Die Europäische Zentralbank ( EZB) macht Sparern keine Hoffnung auf eine baldige Zinswende ... mehr

Venezuelas Staatschef Marudo will Kryptowährung einführen

Im Kampf gegen die Inflation und eine drohende Staatspleite hat das hochverschuldete Venezuela die Einführung einer Kryptowährung angekündigt. Die neue Währung soll "Petro" heißen. Die neue Währung "Petro" sei eine Antwort auf die finanzielle Blockade seines Landes ... mehr

Japans BIP steigt seit sieben Quartalen in Folge

Dank anziehenden Exporten verzeichnet die japanische Wirtschaft die längste Wachstumsphase seit 16 Jahren. Seit sieben Quartalen in Folge steigt das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Wie die Regierung der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt am Mittwoch bekanntgab, stieg ... mehr

Wirtschaft Deutschland: Deutlich stärkerer Wachstum erwartet

Die Wirtschaftsweisen setzen sich an die Spitze der Konjunkturoptimisten. Für das kommende Jahr sagen sie der deutschen Wirtschaft ein Wachstum von 2,2 Prozent voraus. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Jahresgutachten des Sachverständigenrates hervor ... mehr

Staat und Stiftungen sollten Journalismus mitfinanzieren

Sind deutsche Medien zu zögerlich bei der Suche nach Geldgebern? Ein Experte findet jedenfalls, dass auch Staatsgelder und Geld von Stiftungen die Medienbranche mitfinanzieren könnten. Zumindest unter bestimmten Bedingungen. Um guten Journalismus in Deutschland bewahren ... mehr

EZB-Kurswechsel: Das sind die Risiken des Ausstiegs

Die Europäische Zentralbank (EZB) fährt ihr Programm zum Kauf von Anleihen zurück. Statt bislang monatlich 60 Milliarden Euro werden ab Januar 2018 nur noch 30 Milliarden Euro fließen – und zwar bis September 2018. Was bedeutet das für Verbraucher? Mit viel billigem ... mehr

Klage gegen EZB: Lucke und Henkel scheitern vor Verfassungsgericht

Die Europäische Zentralbank gibt Milliarden zur Stützung angeschlagener Euro-Staaten aus. Ex-AfD-Chef Lucke und andere Kritiker zogen dagegen vor Gericht – erfolglos. Die EZB kann ihre milliardenschweren Käufe von Staatsanleihen nach einer Entscheidung ... mehr

Verbraucherpreise für Energie und Nahrungsmittel steigen an

Zum dritten Mal in Folge sind die Preise in Deutschland angestiegen. Vor allem Nahrungsmittel und Energie kosten im August für Verbraucher mehr als im Jahr zuvor. Das treibt die Inflationsrate insgesamt weiter in Richtung zwei Prozent – die Zielmarke ... mehr

Wird jetzt alles immer teurer?

Die Zeiten extrem niedriger Inflationsraten sind vorerst vorbei. Aber noch ist die Teuerung nicht da, wo Währungshüter sie gerne hätten. Was kommt auf Verbraucher in den nächsten Monaten zu? Das Leben in Deutschland wird wieder teurer. Höhere Preise für Nahrungsmittel ... mehr

Trump nominiert neuen Chefaufseher für Bankenregulierung

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump drückt der US-Notenbank Fed zum ersten Mal mit einer Personalie seinen Stempel auf. Randal Quarles solle künftig für die Bankenregulierung verantwortlich sein, teilte das Weiße Haus mit. Quarles ist ein ehemaliger Mitarbeiter ... mehr

Deutsche Bundesbank spricht Warnung vor Bitcoin aus

Die Bundesbank spricht eine Warnung vor der Internetwährung Bitcoin aus. Laut Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele könne jemand der sein Geld in den virtuellen Münzen anlege, große Verluste erleiden. "Der Bitcoin ist ein Spekulationsobjekt, dessen Wert sich rapide ... mehr

Inflation in Deutschland steigt auf zwei Prozent

In Deutschland hat sich die Inflation im April wieder deutlich verstärkt. Die Verbraucherpreise legten im Jahresvergleich um 2,0 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt nach einer ersten Schätzung mitteilte. Volkswirte hatten zwar einen Anstieg der Teuerung erwartet ... mehr

Geldschwemme hält an: EZB bleibt auf Anti-Krisenkurs

Die Europäische Zentralbank ( EZB) bleibt vor der Stichwahl in Frankreich auf Billiggeld-Kurs. Banken bekommen frisches Zentralbankgeld weiterhin zu null Prozent Zinsen. Der Rat der Notenbank hielt den Leitzins im Euroraum bei seiner Sitzung in Frankfurt wie erwartet ... mehr

Schwindelerregend: So reich sind die Mitarbeiter des US-Präsidenten

Die US-Präsidententochter Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner nehmen weiterhin hunderte Millionen Dollar aus dem Familienkonzern ein, das geht aus einer Erklärung des Weißen Hauses hervor. Auch die Vermögen anderer Regierungsmitarbeiter sind schwindelerregend ... mehr

Janet Yellen (US-Notenbank Fed) erhöht Leitzins um 0,25%

Die US-Notenbank Federal Reserve hat ihre Geldpolitik weiter gestrafft und die Leitzinsen angehoben. Der Zinssatz, zu dem sich US-Banken gegenseitig Geld leihen, steigt damit um 0,25 Punkte auf ein Niveau von 0,75 bis 1,0 Prozent, wie die Federal Reserve in Washington ... mehr

Inflation zieht in Deutschland auf höchsten Stand seit Juli 2013 an

Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Das Leben in Deutschland wird wieder teurer. Erstmals seit Jahren kratzt die  Inflation an der psychologisch wichtigen Zwei-Prozent-Marke. Das ist aber nur eine Momentaufnahme. Anziehende Energiepreise haben die Inflation ... mehr

Alte Sparverträge sind wegen Niedrigzinsen unter Druck

Die EZB hat das Zinstief in Europa zementiert. Das dürfte sich so rasch nicht ändern - schwere Zeiten also für Sparer. Schlimmer noch: Die anhaltenden Niedrigzinsen in Europa bedrohen alte Sparverträge. Doch es gibt Auswege aus der Niedrigzinsfalle, meint das Bankhaus ... mehr

Hüfner-Kommentar: Welche zehn Überraschungen die Börsen 2017 durcheinander wirbeln könnten

Top-Ökonom Martin Hüfner wagt auch in diesem Jahr seinen speziellen, nicht immer ganz ernst gemeinten Blick in die Glaskugel. Lesen Sie, welche zehn Überraschungen besonders viel Sprengkraft für die  Börsen besitzen könnten und so die Jahresperformance ... mehr

US-Geldpolitik drückt Euro auf tiefsten Stand seit fast 14 Jahren

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed haben dem amerikanischen Dollar starken Auftrieb verliehen und den Euro im Gegenzug auf den tiefsten Stand seit fast 14 Jahren gedrückt. Am Donnerstagmittag ... mehr

US-Notenbank Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

In kleinen Schritten Richtung Normalität: Die US-Notenbank hat ihren Leitzins leicht nach oben geschraubt. Bis Ende 2017 wollen die Währungshüter gleich dreimal nachlegen und peilen einen Leitzins von 1,375 Prozent an. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihren ... mehr

Wochenausblick Börse: Aktien-Anleger warten weiterhin auf den Ausbruch

Die Themen der vergangenen Tage werden den deutschen Aktienmarkt wohl auch in der neuen Woche begleiten. Im Mittelpunkt steht neben der Geldpolitik und der Berichtssaison vor allem die Frage, ob der deutsche Leitindex Dax endlich aus seiner nunmehr fast drei Monate ... mehr

Aktien: Auch nächste Woche sind starke Nerven gefragt

Wieder erwachte Zuversicht in puncto Zukunft der Deutschen Bank hat die Stimmung der Anleger am deutschen Aktienmarkt am Freitagnachmittag aufgehellt. Der  Dax  schloss nach einer Achterbahnfahrt vor dem verlängerten Wochenende mit einem Plus von ein Prozent ... mehr

Nobelpreisträger: Das billige Geld der Notenbanken hilft der Konjunktur nicht

Nach Ansicht des Wirtschafts-Nobelpreisträgers Edward Prescott verfehlt die weltweit anhaltende Schwemme billigen Geldes ihr Ziel, das Wachstum auf breiter Front stärker anzutreiben. Nur die Gruppe der Vermögenden profitiert. Die Politik massiver ... mehr

Deutsche Anleihen vor US-Arbeitsmarktdaten kaum verändert

Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag wenig bewegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg zum Mittag geringfügig um 0,01 Prozent auf 167,40 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,06 Prozent ... mehr

Deutsche Anleihen vor US-Arbeitsmarktdaten kaum verändert

Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag kaum verändert in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,02 Prozent auf 167,36 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,06 Prozent ... mehr

Deutsche Bank: John Cryan warnt vor 'fatalen Folgen' der EZB-Politik

FRANKFURT/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Kritik an der extrem lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) wird lauter. Deutsche Bank-Chef John Cryan warnte in einem Gastbeitrag zu einer "Handelsblatt"-Tagung am Mittwoch vor "fatalen Folgen" der EZB-Strategie ... mehr

Commerzbank warnt vor einer Blase am Immobilienmarkt in Deutschland

Immobilien-Käufer finden derzeit traumhafte Bedingungen für die Aufnahme von Hypotheken: Die Zinsen für zehnjährige Immobilien-Darlehen liegen bei unter einem Prozent. Gleichzeitig steigen jedoch vielerorts auch die Preise für Wohnungen und Häuser. Die Commerzbank warnt ... mehr

Devisenmarkt: Eurokurs bewegt sich um die Marke von 1,11 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag um die Marke von 1,11 US-Dollar bewegt. Damit setzte sich die jüngste Entspannung am Devisenmarkt fort. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1108 Dollar. Die Europäische Zentralbank ... mehr

Brexit-Auswirkungen gefährden Weltwirtschaft - neue Krise im Anflug?

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) macht sich große Sorgen um die Weltwirtschaft. Die Kombination aus Rekordverschuldung, niedrigem Wirtschaftswachstum und schwindendem Handlungsspielraum könnte eine neue globale Krise heraufbeschwören. Das Ausscheren ... mehr

US-Notenbank Fed: wohl keine Erhöhung des Leitzins

Die US-Notenbak Fed wird am Mittwochabend ihre Entscheidung zur Geldpolitik bekannt geben. Fast niemand rechnet jedoch damit, dass die Fed den Leitzins erhöhen wird. Der mögliche Brexit und der Anfang Juni veröffentlichte Arbeitsmarktbericht lassen die Notenbanker ... mehr

Bargeldobergrenze: Ex-Verfassungsrichter Papier hat große Bedenken

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ex-Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier hat erhebliche rechtliche Bedenken gegen die von der Bundesregierung erwogene Obergrenze für Zahlungen mit Bargeld. "Es geht um nicht unwesentliche Beschränkungen mehrerer Grundrechte", sagte der ehemalige ... mehr

Deutschland verdient erstmals an seinen Schulden

Deutschlands öffentliche Kassen haben viele Schulden. Insgesamt mehr als zwei Billionen Euro. Und die kosten viel Zinsen - meint man immer. Aber seit heute stimmt das zumindest vorübergehend nicht mehr. Erstmals verdient der Staat nämlich unter dem Strich ... mehr

Wirtschaft - Fed-Mitglied Bullard: 'Brexit'-Referendum wird US-Geldpolitik nicht beeinflussen

PEKING (dpa-AFX) - Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (" Brexit") hätte nach Einschätzung des Fed-Mitglieds James Bullard keine Auswirkungen auf Zinserhöhungen in den USA. Das Referendum sei zwar wichtig, werde die Geldpolitik der Fed aber nicht ... mehr

Ifo-Chef Fuest kritisiert jüngste EZB-Zinssenkung

ESSEN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat die jüngsten geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank ( EZB) als zu weitgehend kritisiert. "Die letzte Zinssenkung der EZB halte ich (...) nicht für gerechtfertigt ... mehr

500-Euro-Schein: Wird jetzt das Bargeld komplett abgeschafft?

Die Europäische Zentralbank schafft den 500-Euro-Schein ab. Ist das der Durchbruch im Kampf gegen die organisierte Kriminalität? Oder der Anfang vom Ende des Bargelds? Wir erörtern die Folgen dieser Entscheidung - fünf Fragen, fünf Antworten.  Neues deutsches ... mehr

Goldpreis steigt auf höchstes Niveau seit Januar 2015 - schwacher US-Dollar stützt

Das Edelmetall Gold macht wieder von sich reden. Am Montag überschritt der  Goldpreis  erstmals seit 15 Monaten wieder die Marke von 1300 Dollar. Gold gilt als sicherer Hafen in turbulenten Zeiten, doch auch in vergleichsweise ruhiger See ist das Edelmetall neuerdings ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018