Sie sind hier: Home > Themen >

Gelenke und Knochen

$self.property('title')

Gelenke und Knochen

Rheuma: Symptome der Krankheit frühzeitig zu erkennen

Rheuma: Symptome der Krankheit frühzeitig zu erkennen

Bei Rheuma ist eine frühe Behandlung besonders wichtig. Werden die Anzeichen rechtzeitig erkannt, lässt sich die entzündliche Erkrankung zwar nicht heilen, aber Betroffene können mit der richtigen Therapie lange ohne größere Beschwerden leben. Damit beugen ... mehr
Weichteilrheuma in Muskeln und Sehnen

Weichteilrheuma in Muskeln und Sehnen

Weichteilrheuma beschreibt kein spezifisches Krankheitsbild, sondern fasst verschiedene rheumatische Erkrankungen zusammen, darunter unter anderem Fibromyalgie und Kollagenose. Diese breiten sich, wie der Name schon sagt, nicht an den Gelenken, sondern an Weichteilen ... mehr
Ursachen für Rheuma: Woher kommt die Erkrankung?

Ursachen für Rheuma: Woher kommt die Erkrankung?

Unter dem Begriff Rheuma fassen Mediziner verschiedene entzündliche Erkrankungen, vor allem im Bereich der Gelenke zusammen. Millionen Menschen in Deutschland leiden unter den schmerzhaften Entzündungen. Die Behandlung gestaltet sich nicht immer leicht ... mehr
Hüftdysplasie bei Babys rechtzeitig behandeln

Hüftdysplasie bei Babys rechtzeitig behandeln

Drei Prozent aller Neugeborenen, also mehr als 20.000 Kinder kommen pro Jahr in Deutschland mit einer Fehlstellung der Hüfte zur Welt. Hüftgelenksdysplasie ist die häufigste orthopädische Krankheit bei Babys. Unbehandelt führt sie zu bleibenden ... mehr
Beschwerden mit Arthrose? So werden Sie schmerzfrei

Beschwerden mit Arthrose? So werden Sie schmerzfrei

Der Schmerz ist bei der Arthrose der Faktor, den Patienten am unangenehmsten empfinden. Über die Jahre nutzen sich die Gelenke ab und bereiten zusehends Schmerzen. Wichtig ist hier vor allem, weiterhin in Bewegung zu bleiben. Doch auf die richtige Art der Bewegung kommt ... mehr

Orthopädische Einlagen - Tun Sie Ihren Füßen etwas Gutes

Orthopädische Einlagen betreffen keineswegs nur Rentner. Auch jungen Menschen werden laut "Süddeutscher Zeitung" oftmals orthopädische Einlagen verschrieben, deren Kosten von den Krankenkassen getragen werden. Die Notwendigkeit ist jedoch nicht immer gegeben und zudem ... mehr

Schuld am Ermüdungsbruch ist eine dauerhafte Überlastung

Durch eine dauerhafte Überlastung von Knochen kann es zu einem Ermüdungsbruch, auch Ermüdungsfraktur genannt, kommen. Im Gegensatz zu einem akuten Bruch reicht in diesem Fall die Kraft nicht aus, dass der Knochen sofort bricht. Unterschieden werden zwei Arten ... mehr

Arthritis kann viele Ursachen haben

Bei Arthritis handelt es sich um eine Entzündung der Gelenke, die zahlreiche Ursachen haben kann. Bakterien können Infektionen in Gelenken hervorrufen. Gicht und Rheuma sind wohl die bekanntesten Formen der Arthritis. Häufige Symptome der Arthritis Schmerzen ... mehr

Arthrose: Muskelübungen gegen Gelenkverschleiß

Schmerzen die Gelenke und werden steif, kann dies ein Anzeichen für Arthrose sein. Durch verschiedene Übungen können die Probleme jedoch gelindert werden. Wer sein Risiko kennt, kann durch einen gesunden Lebensstil den Krankheitsverlauf schon vorher positiv ... mehr

Arthrose: Gelenkschmerzen kann man aufhalten

Rund 35 Millionen Menschen in Deutschland sind laut Bundesgesundheitsministerium von Arthrose betroffen. Die Erkrankung geht bei vielen mit dauerhaften Gelenkschmerzen und einer erheblichen Beeinträchtigung der Beweglichkeit einher. Wird Arthrose rechtzeitig erkannt ... mehr

Arthrose ist häufigster Grund für einen Reha-Aufenthalt

Wiesbaden (dpa) - Arthrose der Hüft- oder Kniegelenke ist der häufigste Grund für eine stationäre Behandlung in einer Reha-Einrichtung in Deutschland. Rund 216.000 Patienten mit diesen Leiden wurden 2011 in einer solchen Einrichtung mit mehr als 100 Betten behandelt ... mehr

Osteoporose - Was tun, wenn die Knochen schwinden?

Als Osteoporose bezeichnet man den sogenannten Knochenschwund, bei dem die Masse der Knochen immer mehr abnimmt und dadurch die Knochenfunktionalität eingeschränkt ist. Viele Menschen leiden darunter. Was Sie tun können. Osteoporose: Erscheinungsformen ... mehr

Osteoporose - Was ist das eigentlich?

Osteoporose , ist einer der häufigste Knochenerkrankung Deutschlands, mit etwa 7,8 Millionen betroffenen Menschen. Daher wird Osteoporose bereits als "heimliche Volkskrankheit" bezeichnet, wobei insbesondere Frauen ab 55 Jahren erkranken. Doch auch zahlreiche ... mehr

Ursachen für Arthrose: Wo liegen die Risikofaktoren?

Die Ursachen für Arthrose können vielfältig sein. Einerseits kann sie durch Fehlstellungen der Gelenke oder als Folge anderer Krankheiten entstehen. Andererseits sind die Ursachen nicht unbedingt ermittelbar ... mehr

Naturheilmittel gegen Arthrose: Natürliche Behandlung

Naturheilmittel gegen Arthrose können bei Gelenkschmerzen und mangelnder Beweglichkeit helfen. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie mit natürlichen Mitteln eine Arthrose behandeln und damit die ärztliche Therapie unterstützen können. Arthrose ... mehr

Arthrose: Künstliches Gelenk als letzter Ausweg

Ist der Leidensdruck eines Arthrose-Patienten trotz aller Therapiemöglichkeiten noch sehr hoch, kann ein künstliches Gelenk der letzte Ausweg sein. Mit 200.000 Behandlungen pro Jahr zählt der Einsatz einer künstlichen Hüfte beispielsweise zu den häufigsten chirurgischen ... mehr

Wie Ultraschalltherapie bei Arthrose helfen kann

Ultraschalltherapie bei Arthrose kann Schmerzen lindern und die Heilung von Knorpel begünstigen. Die Behandlung ist frei von Nebenwirkungen und für alle Arten von Arthrose geeignet. Wie die Therapie funktioniert und was zu beachten ist, erfahren Sie hier. Sonografie ... mehr

Osteopathie: Helfen mit den Händen, ohne Medikamente und OP

Osteopathen lösen Blockaden und Verspannungen allein mit ihren Händen. In den USA wird die Osteopathie häufig bei Migräne, Kopf- und Rückenschmerzen angewendet. Seit einiger Zeit gehen auch in Deutschland Krankenversicherungen dazu über, die Kosten ... mehr

Schmerztherapie für Kinder: neue Wege im Schmerzzentrum Datteln

Julias Schmerzen waren zu groß für die Schule. Medikamente halfen bei ihren chronischen Gelenkbeschwerden nicht. Nach mehreren Krankenhausaufenthalten kommt sie zum Deutschen Kinderschmerzzentrum in Datteln. Von da an wird es besser ... mehr

Sprunggelenk tapen: So geht es richtig

Um bei einem angeschlagenen Knöchel weitere Verletzungen zu verhindern, können Sie vor sportlichen Aktivitäten das Sprunggelenk tapen. Damit Sie den Verband auch richtig anlegen, sollten Sie fünf einfache Grundregeln befolgen und das Tape nach einem festen Schema ... mehr

Gicht betrifft oft die Gelenke, Hände, Finger oder Zeh

Gicht (auch Hyperurikämie) ist eine erblich bedingte Stoffwechselerkrankung. Begünstigt wird sie durch ungesunde Ess-und Trinkgewohnheiten. Wenn der Harnsäurespiegel im Blut erhöht ist, können starke Schmerzen in den Gelenken die Folge sein. Häufig manifestiert ... mehr

Gelenkschmerzen: Gicht, Rheuma oder Arthrose als Ursache?

Die Ursachen für Gelenkschmerzen sind vielfältig. Nicht selten gehen Schmerzen und eine Gelenkentzündung mit Erkrankungen wie Rheuma, Gicht oder Arthrose einher. Erfahren Sie hier mehr über die mögliche Ursache Ihrer Gelenkschmerzen und was Sie im Ernstfall tun sollten ... mehr

Morbus Reiter: Symptome und Verlauf vom Reiter-Syndrom

Beim sogenannten Reiter-Syndrom handelt es sich um eine besondere Ausprägung der reaktiven Arthritis. Zu den für Arthritis-Erkrankungen üblichen Beschwerden kommen dabei einige untypische Symptome. Erfahren Sie hier mehr darüber. Übliche Beschwerden bei Arthritis ... mehr

Hilfsmittel für Rheumakranke erleichtern den Alltag

Rheuma kann unter anderem schmerzende und steife Gelenke mit sich bringen und damit den Alltag für Betroffene sehr erschweren. Es gibt allerdings viele Hilfsmittel, die Rheumakranken die Aufgaben des täglichen Lebens erleichtern können. Je nach Sachlage ... mehr

Wann wir ein künstliches Hüftgelenk brauchen

In fortgeschrittenem Alter ist bei vielen Menschen ein künstliches Hüftgelenk fällig. Nach Angaben der Krankenkasse Barmer GEK können ab einem Alter von 60 Jahren bei jedem zweiten Erwachsenen Verschleißerscheinungen im Hüftgelenk nachgewiesen werden ... mehr

Usain Bolt lässt sich Hyaluronsäure spritzen

Die Gelenke von Leichtathleten wie Sprintstar Usain Bolt müssen einiges aushalten. Häufig kommt es durch die übermäßige Belastung zu Schmerzen im Gelenk oder zu Gelenkarthrose. Deshalb setzen Profisportler auf ein Extrakt, das aus Hahnenkämmen gewonnen wird. Auch Usain ... mehr

Mehr zum Thema Gelenke und Knochen im Web suchen

Schwangerschaft als Ursache für Osteoporose

Von wegen Alterskrankheit: Von Osteoporose können auch junge Frauen betroffen sein. Denn auch eine Schwangerschaft kann als Ursache für Knochenschwund infrage kommen. Symptome der Schwangerschaftsosteoporose Es ist eine extrem seltene Form der Erkrankung und dennoch ... mehr

Osteoporose-Symptome: So äußert sich die Krankheit

Typische Osteoporose-Symptome wie Knochenbrüche zeigen sich meist erst, wenn die Krankheit schon fortgeschritten ist. Besonders Frauen in der zweiten Lebenshälfte sollten daher bei starken Rückenschmerzen an eine mögliche Osteoporose-Erkrankung denken ... mehr

Gelatine hilft bei der Behandlung von Arthrose

Bei der Behandlung von Arthrose kann das Stoffgemisch Gelatine unterstützend wirken. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die vom Verschleiß betroffenen Körperstellen noch regenerativen Knorpel aufweisen. Warum Gelatine bei Arthrose helfen kann Gelatine ... mehr

Medikamente gegen Osteoporose: Das sollten Sie wissen

Medikamente gegen Osteoporose sollen die Knochen stärken und dazu beitragen, Knochenbrüche zu verhindern. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, deren Nutzen nicht belegt ist. Auch Nebenwirkungen sind bekannt. Bisphosphonate stärken die Knochen Bisphosphonate ... mehr

Krafttraining bei Osteoporose stärkt Ihre Knochen

Mangelnde Bewegung ist ein großes Problem bei Knochenschwund-Patienten. Krafttraining bei Osteoporose hat sich bewährt, denn es stärkt die Muskeln, die den Knochen mehr Stabilität verleihen. Hier lesen Sie, was Sie als Osteoporose-Patient beim Krafttraining beachten ... mehr

Arthrose vorbeugen: Tipps gegen Gelenkverschleiß

Gelenkverschleiß in Form von Arthrose ist weitverbreitet und betrifft vor allem Knie und Hüfte. Wer Arthrose vorbeugen will, sollte vor allem Tipps zur Ernährung und zu Ihrer sportlichen Betätigung berücksichtigen. Ist die Erkrankung erst einmal akut, hilft in der Regel ... mehr

Schmerzende Füße: Ist ein Fersensporn die Ursache?

Ein Fersensporn, auch Kalkaneussporn genannt, ist für den Betroffenen unangenehm und löst Schmerzen an den Füßen aus. Ein Fersensporn ist ein unnatürlicher Knochenauswuchs am Fersenbein. Dieser tritt dort gewöhnlich im Ansatzbereich einer Sehnenplatte auf. Es gibt dabei ... mehr

Kältetherapie bei Rheuma verspricht Besserung

Die Kältetherapie bei Rheuma ist eine sinnvolle Alternative zu den herkömmlichen Behandlungsmethoden der Gelenkerkrankung. Auch wenn die Wirksamkeit bislang noch nicht ausreichend durch Studien belegt ist, schwören immer mehr Patienten auf den heilsamen ... mehr

Reisen mit Rheuma: Was Sie im Urlaub beachten sollten

Rheumatiker müssen nicht auf Urlaubsreisen verzichten. Bei Reisen mit Rheuma gibt es jedoch einige grundlegende Dinge zu beachten: Das Klima sollte beispielsweise schonend sein, und Sie müssen in der Lage sein, alle nötigen Medikamente mitnehmen und richtig lagern ... mehr

Radon-Therapie hilft gegen Rheuma-Schmerzen

Rheuma-Patienten, die etwa an Morbus Bechterew erkrankt sind, können sich von einer Radon-Therapie Schmerzlinderung erhoffen. In sogenannten Heilstollen tritt das Edelgas frei und fördert schmerzlindernde Botenstoffe bei Rheuma. Die Anwendung ... mehr

Rheuma: geschlechtsspezifische Unterschiede

Bislang hat die Medizin den geschlechtsspezifischen Unterschieden von rheumatoider Arthritis eher wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Dennoch zeigt sich schon jetzt: Nicht nur der Ausbruch der Erkrankung verläuft bei Frauen anders als bei Männern. Rheuma ... mehr

Uveitis: Augenentzündung als Folge von Rheuma

Rheuma kann nicht nur die Gelenke betreffen, sondern in der Folge auch Augenentzündungen wie Uveitis hervorrufen. Ursache hierfür ist ebenfalls eine Überreaktion des Immunsystems, die in Extremfällen bis zur Erblindung führen kann. Zu den Betroffenen können Patienten ... mehr

Biologika in der Rheuma-Therapie: Höhere Lebenserwartung

Biologika sind künstlich hergestellte Eiweiße, die den menschlichen Eiweißen nachempfunden sind. Als solche haben sie die Rheuma-Therapie revolutioniert, da sich mit ihnen in vielen Fällen das gestörte Immunsystem wieder in den Griff bekommen ... mehr

Magnetfeldtherapie: Nebenwirkungen, Anwendung und Risiken

Die Magnetfeldtherapie kann als alternative Heilmethode zur Behandlung von Osteoporose dienen. Sie kann dem Knochenschwund entgegenwirken, ist jedoch nicht gänzlich frei von Risiken und Nebenwirkungen. Hier lesen Sie, was Sie bei der Magnetfeldtherapie beachten sollten ... mehr

Rheuma mit Homöopathie behandeln: Geht das?

Patienten, die unter Rheuma leiden, müssen meist eine Menge Medikamente gegen die Schmerzen einnehmen. Vielen stellt sich daher die Frage, ob sich ihre Krankheit auch mit Homöopathie behandeln lässt. Als alleiniges Mittel gegen Rheuma sind homöopathische Medikamente ... mehr

Arthrose Behandlung: Eigenbluttherapie in der Kritik

Die Orthokin-Therapie soll Arthrose ursächlich und vor allem mit körpereigenen Botenstoffen behandeln. Allerdings stößt diese Form der Eigenbluttherapie auch auf Kritik, da keine fundierten wissenschaftlichen Belege für eine erfolgreiche Wirkung vorliegen ... mehr

Frühe Wechseljahre erhöhen Osteoporose-Risiko

Frauen, die früh in die Wechseljahre kommen, sind anschließend einem höheren Osteoporose-Risiko ausgesetzt. Belegt wurde dies durch eine Langzeitstudie. Die genauen Hintergründe sind jedoch noch unklar. Neue Ursache für Osteoporose im Alter Osteoporose kann viele ... mehr

Osteoporose: Ursachen und Risikofaktoren

Eine häufige Ursache für Osteoporose ist ein Mangel an Kalzium und Vitamin D. Üblicherweise setzt der Knochenschwund erst im höheren Alter ein, doch führen besonders eine falsche Ernährung und eine ungesunde Lebensweise dazu, dass auch jüngere Menschen an Osteoporose ... mehr

Osteoporose: Neuartige Knochenzement-Therapie

Die sanfte Knochenzement-Therapie kann an Osteoporose erkrankten Menschen helfen. Mit einem neu entwickelten Knochenzement können Schäden an der Wirbelsäule nun nahezu gefahrlos operiert werden. Knochenzement-Therapie: Bisher mit Komplikationen Kommt es bei infolge ... mehr

Vitamin D bei Osteoporose: Sinnvolle Nahrungsergänzung?

Vitamin D ist unerlässlich, um die Knochen stark und gesund zu halten. Daher verschreiben Ärzte Vitamin D bei Osteoporose häufig in Tablettenform. Ob diese Präparate jedoch auch zur Vorbeugung des Knochenschwundes geeignet sind, ist in der Wissenschaft umstritten ... mehr

Blutegel als natürliche Schmerztherapie bei Arthrose

Leiden Sie unter einer schmerzhaften Arthrose, sollten Sie es vielleicht mit einer Blutegel-Therapie versuchen. Diese ist in unterschiedlichen Kulturen schon seit mehreren Jahrtausenden bekannt und gerade für Arthrosepatienten geeignet. Sie kann die Schmerzen beseitigen ... mehr

Kalkschulter: Schmerzen im Schulterbereich

Schulterschmerzen können Betroffenen auch langfristig den letzten Nerv rauben. Die Kalkschulter ist eine verbreitete Diagnose bei oft einsetzenden Schmerzen im Schulterbereich. Die Probleme bereiten den Leidenden nicht selten schlaflose Nächte. Es gibt jedoch ... mehr

Aqua-Fitness: Gelenkschonend fit werden

Sport ins Wasser zu verlagern ist derzeit gefragter denn je. Dabei sorgt gelenkschonende Aquafitness dafür, dass Sie dauerhaft fit werden. Ihre Gelenke werden es Ihnen danken. Das Angebot für gelenkschonende Aquafitness ist über die letzte Zeit regelrecht explodiert ... mehr

Sport gegen Rheuma hilft, Beschwerden zu lindern

Rheumatische Erkrankungen bedingen chronische Schmerzen im Körper. Obwohl es Betroffenen schwerfällt, sich trotz Schmerzen zu bewegen, sollten sie regelmäßig Sport treiben, um Beschwerden zu lindern. Gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen oder Walken eignen ... mehr

Rheuma - Ursachen, Symptome, Therapie

Rheuma ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die körpereigene Abwehr fehlgesteuert ist und Gelenke und Gewebe angreift und zerstört. Ein typisches Symptom sind Gelenkschmerzen und auch Gelenksteifigkeit. Ein weiteres Symptom sind angeschwollene Gelenke ... mehr

Psoriasis-Arthritis: Frühe Behandlung ist entscheidend

Psoriasis-Arthritis (auch Psoriasis arthropathica), ist eine rheumatische Form der Schuppenflechte, die Gelenkentzündungen mit sich bringt. Betroffen sind etwa zehn bis 20 Prozent aller Schuppenflechte-Patienten. Trotz der ähnlichen Symptome ist die Erkrankung nicht ... mehr

Kreuzschmerzen können viele Ursachen haben

Die Ursachen für Kreuzschmerzen sind vielfältig, häufig sind es "nur" funktionelle Probleme, die die Schmerzen auslösen, wie zum Beispiel Haltungsschäden oder mangelnde Bewegung.  Komplizierter wird es, wenn die Kreuzschmerzen anderer Herkunft ... mehr

Fersensporn: Wenn jeder Schritt schmerzt

Es ist ein Gefühl, als steckte eine Reißzwecke im Schuh: So beschreiben viele den Schmerz beim Fersensporn. Häufig können Betroffene nur noch humpeln. Doch zu sehen ist an der Ferse nichts. Was hinter dem schmerzhaften Fersensporn steckt und wie man ihn behandeln ... mehr

Reaktive Arthritis: Ursache ist eine bakterielle Infektion

Die reaktive Arthritis ist eine rheumatische Erkrankung, die durch Bakterien ausgelöst wird. Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen und Merkmale der im Volksmund auch als "Reitersyndrom" bekannten Erkrankung. Ursachen für reaktive Arthritis liegen ... mehr
 


shopping-portal