Sie sind hier: Home > Themen >

Gendersternchen

Thema

Gendersternchen

"Kein geeignetes Mittel": Gesellschaft für deutsche Sprache lehnt Gendersternchen ab

Berlin/Wiesbaden (dpa) - Ob Polizist*innen, Rentner*innen, Kolleg*innnen oder auch Journalist*innen: Das Gendersternchen wird immer mehr zum Alltag - und steht nun als Begriff auch im Duden. Nach Auffassung der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ist es jedoch ... mehr
Sprachliche Gleichbehandlung:

Sprachliche Gleichbehandlung: "Gendersternchen" ist der "Anglizismus des Jahres"

Berlin (dpa) - Der Begriff "Gendersternchen" ist zum Anglizismus des Jahres 2018 gekürt worden - gemeint ist damit das Schriftzeichen * zwischen Wortstamm und weiblicher Nachsilbe "in", also etwa bei "Lehrer*innen". Der Stern soll es ermöglichen, alle Geschlechter ... mehr

"Gendersternchen" ist "Anglizismus des Jahres 2018"

Der "Anglizismus des Jahres 2018" wurde in Berlin bekannt gegeben. Eine Jury der Freien Universität Berlin hat zum neunten Mal "den positiven Beitrag des Englischen zur Entwicklung des deutschen Wortschatzes" gekürt. Der Begriff "Gendersternchen" ist zum Anglizismus ... mehr
Kretschmann: Koalition kann Krise, die SPD sieht das anders

Kretschmann: Koalition kann Krise, die SPD sieht das anders

Der Kampf gegen die Corona-Krise hat die nicht immer ganz harmonische grün-schwarze Koalition aus Sicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ein Stück weit zusammengeschweißt. "Man ist beansprucht von der Krise und weiß: Jetzt muss man liefern ... mehr
Der neue Duden 2020: Was hat sich geändert? Diese Wörter sind neu

Der neue Duden 2020: Was hat sich geändert? Diese Wörter sind neu

Von A bis Z kann jedes Wort nachgeschlagen werden. Regelmäßig kommen neue Wörter hinzu. Nun erscheint eine Neuauflage und auch Corona hat Spuren hinterlassen. Er ist gelb und dick. Wie man ihn kennt. Doch auf den knapp 1.300 Seiten zwischen den zwei Buchdeckeln ... mehr

Wie schreibt man das?: Neuer Duden nicht nur von Corona geprägt

Berlin (dpa) - Er ist gelb und dick. Wie man ihn kennt. Doch auf den knapp 1300 Seiten zwischen den zwei Buchdeckeln hat sich einiges getan: Nach der Auflage von 2017 erscheint an diesem Mittwoch ein neuer Rechtschreibduden. Trotz der Einflüsse durch die Krise ... mehr

Männlich, weiblich, divers: Gendergerechte Sprache im Beruf einsetzen

Berlin (dpa/tmn) - Stellenausschreibungen machen es auf dem Arbeitsmarkt vor: Seit 2019 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, Jobinserate genderneutral zu formulieren. Mit der Angabe (m/w/d) etwa, was für männlich, weiblich, divers steht, können Unternehmen ... mehr

Kiel: Stadtverwaltung will kompletten Schriftverkehr "gendern"

Die Stadt Kiel will in ihrer Kommunikation in eine neue sprachliche Ära starten. Dafür soll der Sprachgebrauch die Gleichstellung aller Geschlechter zum Ausdruck bringen. In  Kiel möchte die Stadtverwaltung ab sofort ihre Sprache "gendern" und damit ... mehr

Empörung über Leitfaden zur geschlechtsneutralen Sprache

Ein Leitfaden der Lübecker Stadtverwaltung über geschlechtsneutrale Sprache empört Deutschpuristen. Der Verein Deutsche Sprache (VDS) bot am Freitag Lübecker Stadtbediensteten Prozesskostenhilfe an, falls sie die neue Verordnung der Heimatstadt ... mehr

First Lady im Interview - Büdenbender: Müssen bei der Bildung alle Kinder mitnehmen

Berlin (dpa) - Deutschlands First Lady Elke Büdenbender hat dazu aufgerufen, mehr Bildungsgerechtigkeit zu schaffen. Der nach wie vor enge Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungsweg müsse entkoppelt werden, sagte die Frau von Bundespräsident Frank-Walter ... mehr
 


shopping-portal