Sie sind hier: Home > Themen >

Genf

Thema

Genf

Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf

Genf (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Doping-Sperren gegen 28 russische Wintersportler wegen unzureichender Beweislage aufgehoben. Ob sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang antreten dürfen ist aber noch offen ... mehr

CAS hebt die meisten Olympia-Sperren für Russen auf

Genf (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Sperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben. Elf weitere Sportler bleiben für die Spiele in Pyeongchang ausgeschlossen, ihre lebenslangen Sperren sind laut einer CAS-Mitteilung ... mehr

Fettleibige Kinder: WHO verlangt Werbe-Einschränkung

Genf (dpa) - In Deutschland hat die Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichen alarmierende Ausmaße angenommen und muss nach Auffassung einer Expertin der Weltgesundheitsorganisation rigoroser bekämpft werden. «Es reicht nicht, bei Werbung auf eine freiwillige ... mehr

Böller-Ausgaben würden Gesundheitsbedarf von Südsudan decken

Genf (dpa) - Mit dem in Deutschland für Silvesterböller ausgegebenen Geld könnten im Südsudan rund 2,4 Millionen Menschen ein Jahr lang gesundheitlich betreut werden. Zur Versorgung der Bedürftigsten veranschlagt die Weltgesundheitsorganisation für das kommende ... mehr

Weniger Migranten nach Europa geflüchtet und weniger Tote

Genf (dpa) - Weltweit sind bis kurz vor Weihnachten mindestens 5362 Menschen auf der Flucht ums Leben gekommen, deutlich weniger als zum gleichen Zeitpunkt in den vergangenen zwei Jahren. 2016 registrierte die Internationale Organisation für Migration ... mehr

ITU: Bald 50 Millionen Tonnen Elektroschrott im Jahr

Genf (dpa) - Der Berg an Elektroschrott wird immer höher. Weltweit sind nach Einschätzung der Internationalen Fernmeldeunion im vergangenen Jahr 44,7 Millionen Tonnen angefallen, bis 2021 werden es 52,2 Millionen Tonnen sein. Damit verbunden seien wachsende Umwelt ... mehr

WHO: In manchen Ländern jedes zehnte Medikament minderwertig

Genf (dpa) - Jedes zehnte Medikament ist in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation gefälscht oder minderwertig. Aber auch aus Deutschland gingen seit Beginn der WHO-Erhebung 2013 Meldungen über solche teils ... mehr

Syrien-Friedensgespräche starten ohne Regierungsvertreter

Genf (dpa) - Ohne Vertreter der syrischen Regierung ist die achte Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gestartet. Mitarbeiter von UN-Vermittler Staffan de Mistura sprachen mit Oppositionsvertretern. Die Delegation aus Damaskus wollte erst morgen anreisen ... mehr

Syrische Regierung will vorerst nicht zu Friedensgesprächen nach Genf

Genf (dpa) - Die syrische Regierung will nach Informationen aus Damaskus überraschend zunächst keine Vertreter zu der seit Wochen geplanten neuen Runde der Syrien-Friedensgespräche nach Genf schicken. Aus Kreisen der Delegation hieß es, die Vertreter der Regierung seien ... mehr

Syrische Regierung nicht zu Friedensgesprächen in Genf

Genf (dpa) - Die syrische Regierung hat überraschend zunächst keinen Vertreter zu der seit Wochen geplanten neuen Runde der Syrien-Friedensgespräche nach Genf geschickt. Das berichtete der UN-Vermittler Staffan de Mistura. Es blieb zunächst unklar, ob die Runde ... mehr

Deutschland nicht unter zehn am besten vernetzten Ländern

Genf (dpa) - Deutschland hat sich in einem UN-Ranking der am besten vernetzten Gesellschaften der Welt in diesem Jahr um einen Platz verbessert, schafft aber nicht die Top Ten. Gemessen an der Zahl der Telefon- und Mobilverträge und Internetnutzer sowie Indikatoren ... mehr

Diamant «Grand Mazarin» bringt Millionen bei Auktion in Genf

Genf (dpa) - Ein legendärer Diamant aus dem einstigen Besitz des französischen Königshauses ist in Genf für mehr als das doppelte seines Mindestschätzpreises versteigert worden. Der Bieter, der bei der Christie's-Versteigerung am Abend den Zuschlag erhielt, blieb ... mehr

UN erwartet mehr als eine Million Rohingya-Flüchtlinge

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen stellen sich auf einen weiteren Exodus der in Myanmar verfolgten Minderheit der Rohingya in das Nachbarland Bangladesch ein. Fast 600 000 sind seit Ende August geflohen, weil ihre Dörfer in Brand gesteckt und Menschen ermordet wurden ... mehr

UN-Geberkonferenz bittet um Spenden für Rohingya-Flüchtlinge

Genf (dpa) - Acht Wochen nach dem Ausbruch der Gewalt in Myanmar und der Massenflucht von mehr als einer halben Million Rohingya suchen die Vereinten Nationen dringend Geld zur Versorgung der Geflüchteten. Regierungsvertreter aus aller Welt kommen heute in Genf zu einer ... mehr

UN-Bericht: 15 000 Kinder unter fünf sterben jeden Tag

Genf (dpa) - Rund 15 000 Kinder unter fünf Jahren sterben nach Angaben der Vereinten Nationen jeden Tag auf der Welt. Im vergangenen Jahr waren das insgesamt 5,6 Millionen Kinder. Das ist weniger als noch im Jahr 2000, als 9,9 Millionen Kinder ums Leben kamen. Dennoch ... mehr

Deutlich mehr fettleibige Kinder und Jugendliche

Genf (dpa) - Die Zahl extrem dicker Kinder und Jugendlicher hat sich in den vergangenen vier Jahrzehnten mehr als verzehnfacht. Während 1975 weltweit etwa elf Millionen 5- bis 19-Jährige fettleibig waren, waren es 2016 schon 124 Millionen. Das berichten ... mehr

WHO will Cholera weitgehend ausrotten

Genf (dpa) - Die lebensbedrohliche Durchfallerkrankung Cholera soll bis 2030 weitgehend ausgerottet werden. Dafür hat die Weltgesundheitsorganisation WHO mit rund 50 Partnern und betroffenen Ländern einen Aktionsplan aufgestellt. Jeder Mensch ... mehr

UN: 40 Millionen Menschen arbeiten und leben wie die Sklaven

Genf (dpa) - Rund 40 Millionen Menschen weltweit sind nach UN-Angaben Opfer moderner Sklaverei. Darüber hinaus müssten 152 Millionen Mädchen und Jungen im Alter zwischen fünf und 17 Jahren Kinderarbeit verrichten. Das geht aus Berichten der Internationalen ... mehr

Schon rund 270 000 Rohingya aus Myanmar geflohen

Genf (dpa) - Die Gewaltwelle in der Unruheregion Rakhine in Myanmar hat schon mehr als eine Viertelmillion Menschen in die Flucht getrieben. In Bangladesch seien in den vergangenen zwei Wochen mindestens 270 000 Muslime aus dem Nachbarland eingetroffen, berichteten ... mehr

UN-Kommission: Syrische Luftwaffe hinter Giftgasattacke

Genf (dpa) - Die schwere Giftgasattacke im April in Syrien geht nach Überzeugung von UN-Menschenrechtsexperten auf das Konto der syrischen Luftwaffe. Bei dem Sarin-Angriff waren am 4. April in Chan Scheichun mindestens 83 Menschen getötet und fast 300 verletzt worden ... mehr

Seit 20 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeer-Route gemeldet

Genf (dpa) - Auf der Route von Migranten über das Mittelmeer sind fast drei Wochen ohne Meldung von Todesopfern vergangen. In diesem Jahr sind über das Mittelmeer nach Italien, Griechenland und Spanien bis Ende August gut 121 000 Menschen ... mehr

Menschenrechtsexpertin: EU nimmt mehr Tote im Mittelmeer in Kauf

Genf (dpa) - Eine UN-Menschenrechtsexpertin hat den von der EU befürworteten Verhaltenskodex für private Seenotretter im Mittelmeer kritisiert. Die Vereinbarung, die Italien mit mehreren Hilfsorganisationen geschlossen hat, könne zu mehr Todesfällen führen. Italien ... mehr

WHO mahnt zur Hepatitis B-Impfung für Neugeborene weltweit

Genf (dpa) - Angesichts der weltweiten Hepatitis-Epidemie drängt die Weltgesundheitsorganisation darauf, in allen Ländern der Welt schon Neugeborene gegen die Leberentzündung vom Typ B zu impfen. Auch in den wohlhabenderen Ländern steige die Zahl der Fälle, etwa durch ... mehr

Schwerer Dengue-Ausbruch im Urlaubsland Sri Lanka

Genf (dpa) - Mehr als 100 000 Fälle des gefährlichen Denguefiebers haben im bei Urlaubern beliebten Sri Lanka Ärzte und Helfer alarmiert. Die Föderation der Rotkreuzgesellschaften sprach vom schlimmsten bisher erfassten Ausbruch der Virusinfektion ... mehr

Rotes Kreuz befürchtet rund 600 000 Cholera-Kranke im Jemen

Genf (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen wird sich die Cholera-Epidemie nach Einschätzung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz noch deutlich ausweiten. Bis Jahresende seien rund 600 000 Cholera-Kranke zu befürchten, erklärte IKRK-Präsident Peter Maurer. Durch ... mehr

UN sehen weitere Erfolge im Kampf gegen HIV und Aids

Genf (dpa) - Der Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids macht weitere Fortschritte. Nach Angaben der Vereinten Nationen wird erstmals mehr als die Hälfte der weltweit 36,7 Millionen HIV-Infizierten mit antiretroviralen Medikamenten behandelt ... mehr

Keine Überraschung: Weiter Stillstand bei Syrien-Gesprächen

Genf (dpa) - Auch zum Abschluss der siebten Runde der Syrien-Friedensgespräche unter UN-Vermittlung in Genf ist eine Annäherung der Konfliktparteien ausgeblieben. Die Verhandlungen waren ohnehin mit wenig Erwartungen verbunden. Vertreter der Opposition gaben ... mehr

Russland will Schutzzonen in Syrien ausbauen

Genf (dpa) - Nach der neuen Waffenruhe in Syrien will Russland gemeinsam mit den USA die bestehenden Deeskalationszonen in dem Bürgerkriegsland ausbauen. Die Türen für eine Zusammenarbeit seien offen, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow der Agentur Interfax ... mehr

UN-Syrien-Vermittler: Waffenruhe hält im Großen und Ganzen

Genf (dpa) - Die am Rande des 20-Gipfels in Hamburg zwischen den USA und Russland ausgehandelte Waffenruhe im Südwesten Syrien hält nach UN-Angaben weitgehend. Es gebe anfangs immer Gewöhnungsphasen, aber «diese Vereinbarung hält soweit ziemlich gut». Das sagte ... mehr

Neue UN-Syriengespräche beginnen mit Regierungsvertretern

Genf (dpa) - Zum Auftakt der neuen Friedenssuche für Syrien hat UN-Vermittler Staffan de Mistura den Chefunterhändler Syriens, Baschar al-Dschafari, in Genf empfangen. Die Delegation der Regierung in Damaskus und De Misturas Vermittlerteam saßen sich zum Auftakt ... mehr

Neue Syrien-Verhandlungen in Genf beginnen

Genf (dpa) - Die Genfer Syrien-Verhandlungen unter UN-Vermittlung gehen heute in ihre nächste Runde. UN-Sondervermittler Staffan de Mistura hatte im Vorfeld vor zu großen Erwartungen gewarnt. Alle bisherigen Gespräche in der Schweiz über ein Ende des blutigen Konfliktes ... mehr

Neue Syrien-Verhandlungen in Genf beginnen

Genf (dpa) - Die Genfer Syrien-Verhandlungen unter UN-Vermittlung gehen heute in ihre nächste Runde. UN-Sondervermittler Staffan de Mistura hatte im Vorfeld vor zu großen Erwartungen gewarnt. Alle bisherigen Gespräche in der Schweiz über ein Ende des blutigen Konfliktes ... mehr

Noch mehr Tote bei Flüchtlingsunglücken im Mittelmeer befürchtet

Genf (dpa) - Bei drei Flüchtlingsunglücken im Mittelmeer sind in den vergangenen Tagen vermutlich mehr Menschen umgekommen als zunächst angenommen. Zusätzlich zu einem Unglück mit wahrscheinlich 129 Toten sei ein Boot mit 85 Menschen an Bord in zwei Teile gebrochen ... mehr

Mehr Menschen denn je in der Welt auf der Flucht

Genf (dpa) - Neues Rekordhoch bei Flüchtlingen: Vor Krieg, Gewalt und Verfolgung waren im vergangenen Jahr 65,5 Millionen Menschen auf der Flucht, 300 000 mehr als im Jahr davor. Jeder fünfte stammte aus Syrien. Jede einzelne Minute des Jahres mussten irgendwo ... mehr

Frauen demonstrieren bei «Schlampenmarsch» für Selbstbestimmung

Genf (dpa) - Leicht bis nicht bekleidet haben rund 400 Frauen in Genf gegen sexuelle Gewalt und für das Recht auf Selbstbestimmung demonstriert. Sie zogen beim sogenannten Slutwalk mit viel Krach und Bannern durch die Innenstadt. «Das Patriarchat kollabiert nicht ... mehr

Katar-Blockade: Mehr als 13 000 Menschen müssen umziehen

Genf (dpa) - Durch die Blockade des arabischen Golfstaats Katar spielen sich nach Angaben der dortigen Menschenrechtskommission menschliche Tragödien ab. Mehr als 13 000 Menschen seien betroffen, weil Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain ... mehr

Lage von Kindern auch in reichen Ländern nicht rosig

Genf (dpa) - Die Lage von Kindern ist auch in reichen Ländern alles andere als rosig. Das berichtet das UN-Kinderhilfswerk Unicef nach einer Untersuchung in 41 Ländern. Deutschland landet zwar insgesamt auf dem zweiten Platz hinter Norwegen. Aber außer in den nordischen ... mehr

UN: Zivilisten trotz Sicherheitszonen in Syrien in großer Gefahr

Genf (dpa) - Das Leid der Bevölkerung Syriens ist auch sechs Jahre nach Beginn des Bürgerkriegs dramatisch. «Die Kämpfe bleiben brutal in ihrer Absicht und verwerflich in ihrer Methode», sagte der Leiter der Syrien-Kommission, Paulo Pinheiro, vor dem Menschenrechtsrat ... mehr

UN: Im Irak 163 Menschen bei Flucht von Terrormiliz IS getötet

Genf (dpa) - In der irakischen IS-Hochburg Mossul ist es nach Angaben der Vereinten Nationen zu neuen Grausamkeiten an der Zivilbevölkerung gekommen. Beim Versuch, aus der umkämpften Stadt zu fliehen, seien Anfang Juni 163 Männer, Frauen und Kinder von der Terrormiliz ... mehr

US-Rückzug aus Klimavertrag könnte 0,3 Grand mehr Erwärmung bringen

Genf (dpa) - Der Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen könnte im schlimmsten Fall eine zusätzliche Erderwärmung um 0,3 Grad zum Ende des Jahrhunderts bedeuten. Das sagte Deon Terblanche, Direktor der Abteilung ... mehr

Flüchtlingszahl im Mittelmeer auf 60 000 gestiegen

Genf (dpa) - Die Zahl der Menschen, die seit Anfang des Jahres über das Mittelmeer nach Europa geflüchtet sind, ist auf mehr als 60 000 gestiegen. Allein in der vergangenen Woche seien 9500 Menschen gerettet und in italienische Häfen gebracht worden, berichtete ... mehr

Äthiopier zum neuen WHO-Generaldirektor gewählt

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO bekommt mit dem Äthiopier Tedros Adhanom Ghebreyesus erstmals einen Generaldirektor aus Afrika. Der frühere Gesundheits- und Außenminister setzte sich in Genf gegen den britischen Arzt David Nabarro und die pakistanische ... mehr

Cholera im Jemen nimmt alarmierende Ausmaße an

Genf (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen nimmt der Cholera-Ausbruch alarmierende Ausmaße an. Ohne dringende Notfallmaßnahmen könnte eine Viertelmillion Menschen in den nächsten sechs Monaten an Cholera erkranken, berichtete der Landesleiter der Weltgesundheitsorganisation ... mehr

Auktionshaus Sotheby's meldet Weltrekordpreis für Diamantohrringe

Genf (dpa) - Ein höchst seltenes Paar Diamant-Ohrringe hat bei einer Juwelenversteigerung in Genf für einen hohen Millionenbetrag den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Sotheby's versteigerte den blauen Edelstein «Apollo Blue» mit 14,54 Karat und das rosafarbene ... mehr

«Verheerende Zustände» in Mossul

Genf (dpa) - Der Flüchtlingsstrom aus der umkämpften irakischen Großstadt Mossul schwillt an. Ein vor vier Wochen eröffnetes Flüchtlingslager des UN-Flüchtlingshilfswerks für 30 000 Menschen sei bereits voll, berichtet die Organisation ... mehr

UN: Vermutlich zuletzt 250 Tote bei Bootsunfällen im Mittelmeer

Genf (dpa) - Bei Schiffsunglücken im Mittelmeer sind nach UN-Angaben in den vergangenen Tagen vermutlich fast 250 Flüchtlinge ums Leben gekommen. 82 Menschen gelten nach einem Bootsunglück am Freitag als tot oder vermisst, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR ... mehr

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder an

Genf (dpa) - Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung in der Schweiz läuft der Countdown zu neuen Experimenten, die die Grenzen der heutigen Physik sprengen sollen. Zurzeit wird dort der größte Teilchenbeschleuniger der Welt auf Touren gebracht ... mehr

Geberkonferenz für Jemen bringt mehr als eine Milliarde Euro

Genf (dpa) - Das Elend im Bürgerkriegsland Jemen will die Weltgemeinschaft mit mehr als einer Milliarde Euro lindern. UN-Generalsekretär António Guterres bezeichnete das Resultat der Geberkonferenz in Genf als bemerkenswerten Erfolg. Er hatte zuvor vor einer ... mehr

UN-Geberkonferenz für notleidende Bevölkerung im Jemen

Genf (dpa) - Das Elend der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen steht heute im Mittelpunkt einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen in Genf. Die UN-Organisationen brauchen dringend mehr Geld für die Versorgung und den Schutz der 27 Millionen Menschen ... mehr

WHO sieht dringenden Handlungsbedarf bei Hepatitis

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation ist alarmiert angesichts von Abermillionen Hepatitis-Kranken, die nicht von ihrer Infektion wissen. Rund 325 Millionen Menschen sind nach WHO-Schätzungen mit chronischer Hepatitis B oder Hepatitis C infiziert ... mehr

UN-Menschenrechtler warnen vor Machtausweitung für Erdogan

Genf (dpa) - UN-Menschenrechtler fürchten bei einer Machtausweitung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Menschenrechtsverletzungen in der Türkei. Am Sonntag findet dort das Referendum über das von Erdogan gewünschte Präsidialsystem statt, das seine ... mehr

Zahl der Flüchtlinge aus Syrien über Fünf-Millionen-Marke

Vor dem Grauen des syrischen Bürgerkriegs sind inzwischen mehr als fünf Millionen Menschen vor allem in die Nachbarländer geflohen. Die Zahl der hauptsächlich in Ländern wie der Türkei, dem Libanon, Jordanien, dem Irak und Ägypten registrierten Flüchtlinge liege ... mehr

Trauma zeichnet laut Unicef Millionen syrische Kinder fürs Leben

Genf (dpa) - Das Leiden der Kinder in Syrien hat 2016 nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht. 652 Kinder seien in dem Bürgerkrieg im vergangenen Jahr umgekommen, 20 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete ... mehr

Unicef: Trauma zeichnet Millionen syrische Kinder fürs Leben

Genf (dpa) - Das Leiden der Kinder in Syrien hat 2016 nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht. 652 Kinder seien in dem Bürgerkrieg im vergangenen Jahr umgekommen, 20 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete ... mehr

Millionen Kinder sterben jedes Jahr durch Dreck und Hygienemangel

Genf (dpa) - Umweltdreck und unhygienische Verhältnisse sind für Kinder tödlich: Jedes Jahr sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation 1,7 Millionen Kinder unter fünf Jahren daran. Das sei etwa jeder vierte Todesfall in diesem Alter ... mehr
 
1 3


shopping-portal