Sie sind hier: Home > Themen >

Genf

Thema

Genf

UN-Bericht wirft Syrien Einsatz von Chlorgas in Aleppo vor

Genf (dpa) - Das syrische Militär hat im Kampf um die Großstadt Aleppo nach UN-Erkenntnissen Chlorgas eingesetzt und weitere Kriegsverbrechen begangen. Syrien und sein Verbündeter Russland hätten im vergangenen Jahr zudem gezielt Kliniken und andere zivile Einrichtungen ... mehr

UNHCR: Abschottung Europas bringt Flüchtende in Gefahr

Genf (dpa) - Die Schließung der Balkanroute und verschärfte europäische Grenzkontrollen haben Flüchtende nach UN-Angaben in neue Gefahren gestürzt. Viele Menschen, die sich in ihrer Not an Schlepper wandten, hätten sich damit in teils gefährliche Situationen gebracht ... mehr

UN-Generalsekretär Guterres brandmarkt Populismus

Genf (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat vor wachsendem Populismus gewarnt. «Wir sehen immer öfter das perverse Phänomen von Populismus und Extremismus», sagte Guterres zum Auftakt der Sitzung des Menschenrechtsrats in Genf. Populismus und Extremismus ... mehr

Homs-Anschläge überschatten Syriengespräche in Genf

Genf (dpa) - Die blutigen Anschläge in der zentralsyrischen Stadt Homs haben die Friedensgespräche zwischen Regierung und Opposition in Genf überschattet. Der Leiter der Regierungsdelegation, Baschar al-Dschafari, rückte Mitglieder der Oppositionsdelegation ... mehr

Syriengespräche verharren weiter in Verfahrensfragen

Genf (dpa) - Die Genfer Syrienverhandlungen sind am zweiten Tag mit einem Tauziehen um das weitere Prozedere nur schleppend in Gang gekommen. UN-Vermittler Staffan de Mistura traf sich zu getrennten Gesprächen mit Vertretern der Regierung und Opposition ... mehr

Schleppender Anfang der Syrien-Gespräche

Genf (dpa) - Die Genfer Syrien-Verhandlungen sind am zweiten Tag mit einem Tauziehen um das weitere Prozedere nur schleppend in Gang gekommen. UN-Vermittler Staffan de Mistura überreichte den Vertretern der Regierung am Ende eines fast zweistündigen Treffen ein Papier ... mehr

Syriengespräche in Genf gestartet

Genf (dpa) - Zum Auftakt der neuen Syrien-Verhandlungen in Genf sind Regierung und Opposition erstmals seit drei Jahren wieder in einem Raum zusammengetroffen. Bei der offiziellen Eröffnung der Gespräche saßen sie sich Auge in Auge gegenüber. Direkte Kontakte ... mehr

Neue Syrien-Verhandlungen in Genf beginnen mit gedämpfter Hoffnung

Genf (dpa) - Zehn Monate nach dem Scheitern der letzten Syrien-Gespräche unter UN-Vermittlung beginnen in Genf neue Verhandlungen über Ende des Bürgerkriegs. Der UN-Syrienbeauftragte Staffan de Mistura will sich heute zunächst getrennt mit Vertretern der Regierung ... mehr

Neue Syrien-Verhandlungen in Genf beginnen mit gedämpfter Hoffnung

Genf (dpa) - Zehn Monate nach dem Scheitern der letzten Syrien-Gespräche unter UN-Vermittlung beginnen in Genf neue Verhandlungen über ein Ende des Bürgerkriegs. Der UN-Syrienbeauftragte Staffan de Mistura will sich zunächst getrennt mit Vertretern der Regierung ... mehr

Syriens Opposition fordert direkte Friedensgespräche mit Regierung

Genf (dpa) - Die syrische Opposition fordert bei den vorgesehenen neuen Friedensgesprächen in Genf direkte Verhandlungen mit der Regierung. Es sei notwendig, Zeit zu sparen, weil jeder Tag viele Menschenleben in Syrien koste. Das sagte ein Sprecher des Hohen ... mehr

Kein Durchbruch: Aber Zypern-Verhandlungen gehen weiter

Genf (dpa) - Die Verhandlungen zu einer Wiedervereinigung von Zypern nach mehr als 40 Jahren Teilung gehen in Genf zunächst auf Expertenebene weiter. Die Vertreter der griechischen und türkischen Zyprer sowie die Außenminister der Garantiemächte Türkei, Griechenland ... mehr

Zypern-Konferenz in Genf soll nachste Woche weitergehen

Genf (dpa) - Die Zypern-Konferenz ist am späten Abend ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Die Verhandlungsparteien wollen sich aber so schnell wie möglich wieder treffen, um weiterzuarbeiten. Dies bestätigten alle Konfliktparteien und die Vereinten Nationen. Zuvor ... mehr

Zypern-Konferenz in Genf soll im Januar weitergehen

Genf (dpa) - Die Zypern-Konferenz ist am späten Abend ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Die Verhandlungsparteien wollen sich aber so schnell wie möglich wieder treffen, um weiterzuarbeiten. «Zunächst werden Experten aller Seiten am 18. Januar zusammenkommen ... mehr

Zypern hofft auf Wiedervereinigung

Genf (dpa) - Erstmals seit 43 Jahren verhandeln heute in Genf Vertreter der Volksgruppen auf Zypern sowie der Garantiemächte Türkei, Griechenland und Großbritannien über eine Wiedervereinigung der Mittelmeerinsel. UN-Vermittler Espen Barth Eide sprach von einem ... mehr

UN-Vermittler: Fortschritte vor historischem Zypern-Treffen

Genf (dpa) - Der UN-Vermittler in der Zypern-Frage geht mit großem Optimismus in die entscheidende Konferenz morgen in Genf. «Wir haben sehr produktive Verhandlungsrunden gehabt», sagte Espen Barth Eide im Bezug auf die Vorgespräche zwischen den griechischen ... mehr

Tag zwei der Verhandlungen zur Wiedervereinigung Zyperns

Genf (dpa) – Unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen werden heute die Gespräche zur Wiedervereinigung Zyperns fortgesetzt. Nach Angaben aus Verhandlungskreisen werden EU-Themen sowie die Kosten der Überwindung der seit mehr als 40 Jahren andauernden Teilung ... mehr

Heiße Ware im Rollstuhl: Anzeige wegen Rauschgiftschmuggels

Genf (dpa) - Ein falscher Rollstuhlfahrer hat bei einer Grenzkontrolle in der Schweiz buchstäblich auf heißer Ware gesessen. Im Sitzkissen des 22-Jährigen waren acht Kilogramm Marihuana versteckt, wie die Grenzwacht mitteilte. Der Mann habe sich als körperlich behindert ... mehr

Mehr als 7400 Menschen 2016 auf der Flucht umgekommen

Genf (dpa) - Mindestens 7495 Migranten und Flüchtlinge sind 2016 auf dem Weg in ein anderes Land ums Leben gekommen. Der überwiegende Teil, 5079, seien bei dem Versuch gestorben, das Mittelmeer zu überqueren, berichtete die internationale Organisation für Migration ... mehr

UN begrüßen Waffenruhe in Syrien - Hoffen auf Verhandlungen

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen haben die Einigung auf eine landesweite Waffenruhe im syrischen Bürgerkrieg begrüßt. Eine umfassende Einstellung aller Feindseligkeiten sei der Rahmen für alle weiteren Bemühungen, sagte ein Sprecher des UN-Sonderbotschafters Staffan ... mehr

UN: Hilfsorganisationen mussten Ost-Aleppo verlassen

Genf (dpa) - Hilfsorganisationen haben nach Angaben der Vereinten Nationen Ost-Aleppo nach dem Evakuierungsstopp verlassen müssen. Sie nehme an, die Nachricht sei von den Russen gekommen, sagte die Syrien-Beauftragte der Weltgesundheitsorganisation WHO, Elizabeth ... mehr

UN überwachen die Evakuierungsmission in Ost-Aleppo

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen haben nach eigenen Angaben begonnen, die Evakuierungsmission in Ost-Aleppo zu überwachen. «Wir hoffen, dass wir heute den Start des letzten und nun erfolgreichen Evakuierungsversuchs sehen», sagte UN-Nothilfekoordinator Jan Egeland ... mehr

UN verurteilen brutale Massenvergewaltigungen im Südsudan

Genf (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat hat die Massenvergewaltigungen Tausender Frauen und Mädchen im Bürgerkriegsland Südsudan scharf verurteilt. Das Ausmaß sexueller Gewalt sei schockierend, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein ... mehr

UN kritisieren verheerenden Umgang mit Migranten in Libyen

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen haben schwere Menschenrechtsverletzungen gegen Migranten in Libyen kritisiert. Die Betroffenen müssten Zwangsarbeit und sexuelle Ausbeutung über sich ergehen lassen, sagte der UN-Sondergesandte für Libyen, Martin Kobler. Viele seien ... mehr

UN: Regimetreue Truppen erschießen 82 Zivilisten in Aleppo

Genf (dpa) - In Aleppo sind nach UN-Informationen mindestens 82 Menschen von regimetreuen Truppen ermordet worden. Unter den Opfern in vier Stadtvierteln befänden sich elf Frauen und 13 Kinder, teilte das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte in Genf mit. Soldaten ... mehr

Luftfahrtverband: Immer mehr Passagiere randalieren an Bord

Genf (dpa) - Sie beschimpfen ihre Mitreisenden, prügeln sich, schreien das Kabinenpersonal an oder befolgen dessen Anweisungen nicht: Immer mehr Passagiere verhalten sich im Flugzeug schlicht daneben, wie der Internationale Luftfahrtverband mitteilte. «Es ist zu einem ... mehr

Zika-Virus: WHO erklärt globalen Zika-Notstand für beendet

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation hat den wegen der Zika-Epidemie ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand aufgehoben. Die Ausbreitung des Zika-Virus sei allerdings immer noch ein schwerwiegendes Problem und die Bekämpfung erfordere weitere internationale ... mehr

Rosa Diamant für 19,5 Millionen Euro versteigert

Genf (dpa) - Im Auktionhaus Sotherby's in Genf ist es bei einer Versteigerung zu einer große Überraschung gekommen: Nicht der «extrem seltene» Favorit «The Sky Blue Diamond» brachte den Rekordpreis, sondern ein rosafarbener Edelstein, wie das Auktionshaus mitteilte ... mehr

UN berichten von immer mehr Gräueltaten des IS in Mossul

Genf (dpa) - Die von irakischen Truppen bedrängte IS-Terrormiliz begeht nach UN-Informationen in der Stadt Mossul immer mehr Gräueltaten an der Zivilbevölkerung. Zeugen würden von Massenhinrichtungen, Folter, Sexualverbrechen an Frauen und Mädchen sowie ... mehr

UN: Terroristen missbrauchen Zivilisten als Schutzschilde

Genf (dpa) - Um die Offensive irakischer Sicherheitskräfte auf Mossul aufzuhalten, versucht die Terrormiliz Islamischer Staat laut UN, Tausende Zivilisten als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Allerdings sei es der Luftwaffe der Koalitionsstreitkräfte bislang ... mehr

IOM: 2016 schon fast 4000 Flüchtlinge im Mittelmeer umgekommen

Genf (dpa) - Bei der Flucht über das Mittelmeer sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration in diesem Jahr bereits fast 4000 Menschen umgekommen. Bis Ende Oktober seien 3940 Todesfälle erfasst worden, teilte die mit den UN verbundene Organisation ... mehr

UN: Mittelmeer-Flucht immer gefährlicher

Genf (dpa) - Obwohl mittlerweile weniger Menschen über das Mittelmeer fliehen, kommen dabei mehr denn je ums Leben. Seit Anfang des Jahres starben dabei nach UN-Angaben bereits mindestens 3740 Flüchtlinge. Es sei zu befürchten, dass die Zahl der Ertrunkenen ... mehr

UN: IS nutzt im Irak Familien als menschliche Schutzschilde

Genf (dpa) - Um die Offensive irakischer Sicherheitskräfte auf Mossul aufzuhalten, soll die Terrormiliz IS nach Angaben der UN Hunderte Zivilisten als «menschliche Schutzschilde» missbrauchen. Man sei darüber sehr besorgt, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte ... mehr

UN: Verletzte könnten bald aus Aleppo herausgebracht werden

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen wollen morgen versuchen, erstmals Verwundete und Kranke aus dem belagerten Osten der syrischen Stadt Aleppo abzuholen und außerhalb medizinisch zu versorgen. Die dafür erforderlichen Sicherheitsgarantien für humanitäre Helfer seien ... mehr

Rotes Kreuz fordert Rücksicht auf Zivilisten beim Kampf um Mossul

Genf (dpa) - Beim Kampf um die IS-Hochburg Mossul im Irak sollen die Konflikt-Gegner die Zivilisten schonen. Das fordert das Komitee vom Internationalen Roten Kreuz und Roten Halbmond in Genf. «Es ist besonders wichtig, die Gesundheitseinrichtungen und deren Personal ... mehr

Russland weckt Hoffnung auf neue Waffenruhe in Syrien

Genf (dpa) - Vor der mit Spannung erwarteten Syrien-Konferenz in der Schweiz hat Russland Hoffnungen auf eine neue Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland geweckt. Bei dem Treffen solle es um Chancen für eine Feuerpause gehen, kündigte eine Sprecherin des russischen ... mehr

Moskau will UN-Plan zur Deeskalation in Aleppo Chance geben

Genf (dpa) - Kurz vor den neuen Syrien-Gesprächen am Samstag in Lausanne unterstützt Russland einen UN-Plan zur Entschärfung der Situation in Aleppo. Der Vorschlag des UN-Sondergesandten Staffan de Mistura, Anhängern der radikalen Al-Nusra-Front den Abzug ... mehr

Haiti zittert vor der Cholera

Genf (dpa) - Nach dem schweren Hurrikan «Matthew» schickt die Weltgesundheitsorganisation eine Million Impfdosen gegen Cholera in das Katastrophengebiet. Allerdings müssten noch weitere Schritte gegen die Ausbreitung der Seuche unternommen werden, teilte ... mehr

WHO empfiehlt Sondersteuern auf zuckerhaltige Getränke

Genf (dpa) - Der Kampf gegen Fettleibigkeit und damit verbundene Krankheiten sollte nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation beim Geldbeutel ansetzen: Allen Regierungen sei zu empfehlen, zuckerhaltige Getränke mit einer Sondersteuer von mindestens 20 Prozent ... mehr

UN: Ost-Aleppo droht bis Weihnachten völlige Zerstörung

Genf (dpa) - Der UN-Sondergesandte für Syrien hat vor der völligen Zerstörung des Ostteils von Aleppo bis Weihnachten gewarnt. Tausende weitere Zivilisten würden umkommen und Tausende würden zu fliehen versuchen, wenn die von Russland unterstützte syrische Luftwaffe ... mehr

Kaum noch ärztliche Hilfe in Aleppo

Genf (dpa) - Die Luftangriffe auf Krankenhäuser im syrischen Aleppo bringen laut UN die medizinische Versorgung dort an den Rand des totalen Zusammenbruchs. Verletzte müssten abgewiesen werden, es fehle an allen Ecken und Enden an Medikamenten, sagte der Koordinator ... mehr

WHO: Mehr als 7 Millionen Tote durch Luftverschmutzung

Genf (dpa) - An den Folgen übermäßiger Luftverschmutzung sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jährlich mehr als sieben Millionen Menschen. Mit Schadstoffen belastete Außenluft gehöre zu den Ursachen für rund drei Millionen, verunreinigte Innenluft sogar ... mehr

UN wollen Neustart der Syrien-Gespräche - USA schlagen Flugverbot vor

Genf (dpa) - Die UN wollen trotz der gescheiterten Waffenruhe in Syrien einen Neustart für die festgefahrenen Friedensverhandlungen versuchen. Es solle möglichst bald von separaten Gesprächen zu direkten Verhandlungen zwischen der Regierung und den Rebellen ... mehr

Angriff auf Hilfskonvoi - Moskau weist Schuld zurück

Genf (dpa) - Als Reaktion auf die Bombardierung eines UN-Hilfskonvois im Norden Syriens haben die Vereinten Nationen alle Hilfsgütertransporte in dem Bürgerkriegsland gestoppt. Russland wies jede Verantwortung zurück. Zehntausende notleidende Syrer müssen nun weiter ... mehr

UN stellen nach Angriff auf Konvoi Hilfslieferungen in Syrien ein

Genf (dpa) - Nach dem Angriff auf einen Hilfskonvoi in Syrien haben die humanitären Organisationen der UN alle Hilfsgütertransport in dem Land gestoppt. Vor einer Entscheidung über die Wiederaufnahme der Hilfe für Zehntausende Syrer müsse die Sicherheitslage ... mehr

UN-Menschenrechtsrat erörtert Entwicklung im Syrien-Konflikt

Genf (dpa) - Die Entwicklung im Syrien-Konflikt nach der von Russland und den USA angekündigten Waffenruhe gehört zu den Hauptthemen der 33. Sitzung des UN-Menschenrechtsrates in Genf. Die rund zweiwöchigen Beratungen beginnen mit dem Jahresbericht des UN-Hochkommissars ... mehr

USA und Russland vereinbaren Waffenruhe für Syrien ab Montag

Genf (dpa) - Vom kommenden Montag an sollen im syrischen Bürgerkrieg die Waffen schweigen: Die USA und Russland haben sich auf einen Plan zur Durchsetzung der Waffenruhe sowie für eine politische Lösung des seit mehr als fünf Jahren anhaltenden Konflikts geeinigt ... mehr

USA und Russland einig über Waffenruhe in Syrien ab Montag

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich auf einen Plan zur Durchsetzung einer Waffenruhe in Syrien und für eine politische Lösung des Konflikts geeinigt. Die Feuerpause soll vom kommenden Montag an gelten. Das gaben die Außenminister beider Länder, John Kerry ... mehr

USA und Russland einig über Reduzierung der Gewalt in Syrien

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich auf einen Plan zur Reduzierung der Gewalt in Syrien und für eine politische Lösung des Konflikts geeinigt. Das gaben die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, in der Nacht in Genf bekannt. Kerry sprach ... mehr

Russland und USA beraten mehr als zwölf Stunden ergebnislos zu Syrien

Genf (dpa) - Nach mehr als zwölf Stunden Gesprächen über den Syrien-Konflikt haben die USA und Russland noch keine Einigung über das Vorgehen in dem Bürgerkriegsland gefunden. Die amerikanische Delegation stimme sich bereits seit fünf Stunden mit ihren Kollegen ... mehr

Urlaub in Zika-Gebieten: WHO rät zu sechs Monaten Safer Sex

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation rät angesichts der Gefahr von Missbildungen bei Babys durch das Zika-Virus zu stärkeren Vorsichtsmaßnahmen als bisher. Frauen und Männer sollten nach der Rückkehr aus Regionen, in denen Zika verbreitet ist, mindestens sechs ... mehr

UN: Hunderttausende Syrer in belagerten Orten von Hilfe abgeschnitten

Genf (dpa) - Unter grauenhaften Bedingungen sind im Syrien-Krieg laut UN-Angaben mehr als 600 000 Zivilisten in belagerten Orten von nahezu jeglicher humanitärer Hilfe abgeschnitten. Ihre Notlage werde zudem durch willkürliche Angriffe auf die Zivilbevölkerung sowie ... mehr

Organisationen beklagen Einsatz von Streumunition in Syrien und Jemen

Genf (dpa) - In den Bürgerkriegsländern Syrien und Jemen wird nach Angaben internationaler Organisationen immer wieder die geächtete Streumunition eingesetzt. Insgesamt mehr als 350 Menschen - vor allem Zivilisten - seien 2015 in den beiden Ländern diesen besonders ... mehr

USA und Russland grundsätzlich für Waffenruhe im Syrien-Konflikt

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich grundsätzlich über Schritte zu einer Waffenruhe im Syrien-Konflikt verständigt. Allerdings müssten bis dahin noch Einzelheiten geklärt werden, erklärten die Außenminister beider Länder nach Verhandlungen in Genf. Experten ... mehr

Syrien-Konflikt: USA und Russland grundsätzlich einig über Waffenruhe

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich grundsätzlich über Schritte zu einer Waffenruhe im Syrien-Konflikt verständigt. Das erklärten die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, nach Verhandlungen in Genf. Einzelheiten müssten allerdings ... mehr

USA und Russland uneins über Details für Syrien-Waffenruhe

Genf (dpa) - Die USA und Russland haben sich grundsätzlich auf das Ziel einer Waffenruhe im Syrien-Konflikt verständigt. Es müssten aber noch etliche Einzelheiten geklärt werden, erklärten die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, nach Verhandlungen ... mehr
 
1 2 4


shopping-portal