Sie sind hier: Home > Themen >

Geschichte

Thema

Geschichte

Kurz und knapp: Der Videotext wird 40 Jahre alt

Kurz und knapp: Der Videotext wird 40 Jahre alt

Der Videotext war die schnelle und knappe Informationsquelle lange bevor das Internet Verbreitung fand. Er wird bis heute genutzt – und kann sogar über das Netz abgerufen werden.  "Klinik: Schmerzhafte Erfahrungen.326". "Kliemann: Kein Bock aufs Touren...161". "Unklare ... mehr
Neuer Deutscher Film - Zum 75. Geburtstag: Ein Helles auf Fassbinder

Neuer Deutscher Film - Zum 75. Geburtstag: Ein Helles auf Fassbinder

München (dpa) - Rastlos, ruhelos, provokant - aber auch genial. Der deutsche Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmproduzent Rainer Werner Fassbinder prägte den "Neuen Deutschen Film" wie kein anderer. Am 31. Mai wäre Fassbinder 75 Jahre alt geworden. Er starb ... mehr
Baubeginn: Spatenstich für Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin

Baubeginn: Spatenstich für Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin

Berlin (dpa) - Rund 30 Jahre nach Wende und Wiedervereinigung haben in Berlin mit einem offiziellen Spatenstich die Arbeiten für ein Einheitsdenkmal begonnen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) erschien am Donnerstag zu den Feierlichkeiten mit einer Fledermaus ... mehr
Prozess in Paris: Mutmaßlicher Völkermord-Drahtzieher von Ruanda vor Gericht

Prozess in Paris: Mutmaßlicher Völkermord-Drahtzieher von Ruanda vor Gericht

Paris (dpa) - Eine mutmaßliche Schlüsselfigur beim Völkermord in Ruanda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen und als "Lüge" bezeichnet. Der über 80 Jahre alte Félicien Kabuga, der mehr als ein Vierteljahrhundert auf der Flucht war, erschien im Rollstuhl ... mehr
Kunstkrimi: Gurlitt-Recherchen beendet

Kunstkrimi: Gurlitt-Recherchen beendet

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Hildebrand Gurlitt war ein skrupelloser Geschäftsmann. Der Kunsthändler in Hitlers Auftrag nutzte Strohmänner und Decknamen, er log, ließ Quittungen fälschen und frisierte seine Geschäftsbücher. Sein Sohn Cornelius schmuggelte ... mehr

Bücher in Quarantäne: Die New York Public Library wird 125 Jahre alt

New York (dpa) - "Fortitude" liest gerade den Roman "Der große Gatsby" von F. Scott Fitzgerald, "Patience" das Buch "Menschenkind" von Tony Morrison. Die beiden steinernen Löwen bewachen den Eingang der Zentrale der New Yorker Stadtbibliothek mitten in Manhattan ... mehr

"Brocken-Benno": Am 88. Geburtstag zum 8888. Mal auf den Brocken

Schierke am Brocken/Wernigerode (dpa) - Der 1141 Meter hohe Brocken zieht ihn an wie ein Magnet. Der deutschlandweit bekannte Wanderführer "Brocken-Benno" aus dem Harz hat es mit seinen Tausenden von Auf- und Abstiegen mehrfach ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft ... mehr

Fernweh-Schau - "Poesie der See": Mit Hollands Malern um die Welt

Köln (dpa) - Ein Mann mit Mundschutz steht vor einem großen Gemälde mit Segelschiffen vor exotischer Felsküste. Es ist fast eine symbolhafte Szene in diesem Corona-Sommer. Das Fernweh ist groß, aber die Reisemöglichkeiten sind eingeschränkt. In einer Ausstellung ... mehr

Überlebende im Versteck - Promi-Geburtstag vom 20. Mai 2020: Hanna Krall

Warschau (dpa) - Das Buch, das Hanna Krall den Durchbruch brachte, erschien im damals noch geteilten Deutschland gleich zweimal. Ihre literarische Reportage über den Aufstand im Warschauer Ghetto 1943 und dessen überlebenden stellvertretenden Anführer Marek Edelman ... mehr

Mit Verspätung: Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals beginnt

Berlin (dpa) - Nach jahrelanger Verzögerung soll am Dienstag in Berlin der Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals beginnen. Das teilte ein Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Montag mit. Auf dem Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals ... mehr

Festnahme in Paris: Mutmaßlicher Drahtzieher des Völkermords von Ruanda gefasst

Kigali/Johannesburg/Paris (dpa) - Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Völkermord im ostafrikanischen Ruanda ist ein steckbrieflich gesuchter Drahtzieher der Massenmorde festgenommen worden. Der 84-jährige Félicien Kabuga hatte damals die Interahamwe-Miliz ... mehr

Bestsellerautor Rutger Bregman: "Hitler brauchte kein Facebook"

Der Mensch ist schlecht, glauben viele Zeitgenossen. Falsch, sagt Rutger Bregman. Warum Nachrichten über so viel Unheil berichten und Donald Trump erfolgreich ist, erklärt der Historiker im Gespräch. Der Mensch als Spezies ist böse, dreist und egoistisch – beim Blick ... mehr

Flagge auf halbmast: Humboldt Forum erinnert mit Skulptur an Kolonialismus

Berlin (dpa) - Mit einer Bronze-Skulptur in Form einer zweigeteilten Flagge auf halbmast erinnert das Humboldt Forum in Berlin an die koloniale Vergangenheit Deutschlands. Im zentralen Treppenhaus des Forums ist der erste Teil der Arbeit ... mehr

Texel am Ende des Zweiten Weltkriegs: "Mussten acht bis zehn Deutsche umbringen"

Am 8. Mai 1945 schwiegen die Waffen, die Wehrmacht hatte kapituliert. Doch auf der niederländischen Insel Texel ging das Blutvergießen weiter: Deutsche und Georgier massakrierten sich gegenseitig. In der Nacht vom 5. auf den 6. April 1945 liegen die meisten deutschen ... mehr

Unternehmer, Marxist, Lebemann: Wuppertal feiert 200. Geburtstag von Friedrich Engels

Wuppertal (dpa) - Zum 70. Geburtstag erhielt Friedrich Engels in London ein persönliches Geschenk aus der Heimat: Arbeiter aus Solingen verehrten dem "edlen Vorkämpfer für das Proletariat" 1890 ein verziertes und graviertes Taschenmesser. Der Mitbegründer des Marxismus ... mehr

Die Heilige Corona: Welche Legende steckt dahinter?

In der Corona-Krise rückt neben Verschwörungstheorien auch eine Legende in den Vordergrund – die Heilige Corona feiert am 14. Mai ihren Namenstag. Doch welche Geschichte verbirgt sich dahinter? Mitte Mai ist die Zeit der Eisheiligen – "Pankraz, Servaz, Bonifaz machen ... mehr

Origami-Faltanleitungen: Einfache Figuren, Kraniche und mehr

Ein Blatt Papier: Mehr brauchen Sie nicht, um eine uralte Kunstfertigkeit zu lernen. Origami ist ein idealer Zeitvertreib. Die Ergebnisse sind wunderschöne Figuren – und sogar romantische Gesten.  Kraniche, Blumen, Schachteln: Papier lässt sich in allerlei Formen ... mehr

250. Geburtstag: Beethovenjubiläum wird wegen Corona-Unterbrechung verlängert

Bonn (dpa) - Wegen der Unterbrechung durch die Coronavirus-Pandemie konnte erst ein kleiner Teil des Festprogramms zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven stattfinden. Wichtige Projekte, wie ein Musikfrachter, der von Bonn nach Wien schippern sollte, mussten ... mehr

TV-Tipp: Mysteriöse Kriminalfälle der DDR

Berlin (dpa) - Die Theorie ist simpel: Im Sozialismus gibt es keine Verbrechen, da es keine soziale Ungleichheit gibt, die Verbrechen auslöst. Doch die Realität war auch in der DDR selbstredend eine andere. #Auch dort wurde gemordet, mit der Republikflucht hatte ... mehr

Deutsches Historisches Museum - Radikale Denkerin: Ausstellung zu Hannah Arendt

Berlin (dpa) - Ihr Begriff von der "Banalität des Bösen" wurde zum politischen Schlagwort: Hannah Arendt (1906-1975), eine der einflussreichsten Denkerinnen des 20. Jahrhunderts, hat Kontroversen nie gescheut, wie es ihr Urteil über den NS-Verbrecher Adolf Eichmann ... mehr

300. Geburtstag: "Fantasie lügt nie" - Der Baron von Münchhausen

Bodenwerder (dpa) - Er reitet auf einer Kanonenkugel, zieht sich am eigenen Haarschopf aus dem Sumpf und steigt mit einer Bohnenranke bis zum Mond hinauf: Baron von Münchhausen und seine Abenteuer sind weltberühmt - es gibt in rund 50 Sprachen ... mehr

Parade in Minsk: Ex-Sowjetrepubliken feiern Sieg über Hitler

Moskau/Minsk/Kiew (dpa) - Bei den Feiern zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes in Europa haben die einst im Kampf gegen die Nazis vereinten Sowjetrepubliken tiefe Zerstrittenheit gezeigt. Während Moskau wegen der Corona-Krise auf die größte Militärparade der russischen ... mehr

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr

Konzert zum Kriegsende: Barenboim dirigiert vor leerer Staatsoper

Berlin (dpa) - Der Dirigent Daniel Barenboim und Mitglieder der Staatskapelle Berlin haben zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs in der leeren Staatsoper Unter den Linden gespielt. Das Konzert wurde live vom Kulturkanal ... mehr

Zweiter Weltkrieg: "Das Geschrei der Russen ging mir durch Mark und Bein"

Er war ein Kind, als die Nazis an die Macht kamen, später bejubelte Werner Petrenz die Erfolge Hitlers. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg entdeckte er dann, wie unmenschlich das NS-Regime war. "Ich hatte Schwein" – so beschreibt Werner Petrenz seine Zeit im  Zweiten ... mehr

Politik in der Corona-Krise - Juncker: EU soll nicht "nackt dastehen"

Brüssel (dpa) - Der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fordert in der Krise mehr Geld für die Europäische Union. "Wenn wir jetzt auf alle europäische Solidarität verzichten und den Haushalt mickrig niedrig halten, dann wird in einigen Jahren ... mehr

"Danke": Brandenburger Tor zum Jahrestag des Kriegsendes angestrahlt

Berlin (dpa) - Zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes ist das Brandenburger Tor am Freitagabend mit dem Schriftzug "Danke" in mehreren Sprachen angestrahlt worden. Der Dank war in den Sprachen Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch zu sehen ... mehr

Großbritannien: Queen erinnert an Kriegsende

Die britische Königin Elizabeth II. hat an das Kriegsende vor 75 Jahren erinnert. Ihre Rede wurde zur gleichen Zeit ausgestrahlt wie die ihres Vaters damals. Die Queen erinnere sich sehr gut an diesen Tag, sagte sie. "Niemals aufgeben, niemals verzweifeln ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Gedenken an Weltkriegsende in vielen Hauptstädten

Berlin (dpa) - Die Bundesrepublik und viele Staaten in der Welt haben am Freitag des Endes des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren durch das militärische Niederringen Hitler-Deutschlands gedacht. In Berlin rief Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr

Verantwortung und Zusammenhalt: Gedenken an Weltkriegsende vor 75 Jahren in vielen Städten

Berlin (dpa) - Die Bundesrepublik und viele Staaten in der Welt haben am Freitag des Endes des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren durch das militärische Niederringen Hitler-Deutschlands gedacht. In Berlin rief Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr

8. Mai vor 75 Jahren: Unsere Leser berichten vom Ende des Zweiten Weltkrieges

In Kellern harrten viele Familien aus, um den Bomben der letzten Kriegsphase zu entgehen. t-online.de-Leser erzählen, wie dramatisch sie das Ende des Zweiten Weltkrieges in ihrer Kindheit erlebt haben. Sie waren noch Kinder als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging. Heute ... mehr

"Tag der Befreiung" am 8. Mai: Was es mit dem Feiertag in Berlin auf sich hat

Der Zweite Weltkrieg endete im Jahr 1945. Dabei gilt der 8. Mai als entscheidender Tag, an dem die Deutschen kapitulierten, der sogenannte Tag der Befreiung. Viele feiern hingegen an anderen Tagen.  Der 8. Mai 1945 markiert die bedingungslose Kapitulation der deutschen ... mehr

Russland und 9. Mai: Stalins makabres Spiel mit den Toten des Zweiten Weltkriegs

Am 9. Mai 1945 feierte die Rote Armee ihren Sieg über die Wehrmacht. Immer wieder wird der "Tag des Sieges" seitdem instrumentalisiert – erst von Stalin, nun von Wladimir Putin. Der 9. Mai ist ein ganz besonderer Tag in Russland, an ihm wird an den Sieg der Roten Armee ... mehr

"Ruhe vor’m Sturm": Wolfgang Niedecken warnt vor rechten Bauernfängern

Köln (dpa) - Wolfgang Niedecken (69) befürchtet, dass Rechtspopulisten die Corona-Krise zur Untergrabung der Demokratie ausnutzen könnten. "Die werden versuchen, einen Keil in die Bevölkerung zu treiben, unterschiedliche Gruppen gegeneinander auszuspielen ... mehr

Historiker zum Ende des 2. Weltkriegs: "Es ging darum, zu überleben"

Deutschland lag in Trümmern, dennoch gingen die Kämpfe des Zweiten Weltkriegs bis zum 8. Mai 1945 weiter. Der Historiker Ulrich Herbert erklärt, warum Soldaten und Zivilisten so lange weitermachten. Fast sechs Jahre lang hatten Deutschland und die Wehrmacht Krieg ... mehr

Nachdenkliche Worte: Erstes Gedenken an Weltkriegsende vor 75 Jahren

Berlin (dpa) - Vor der offiziellen Gedenkfeier zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs haben Linke, Grüne und Gewerkschaften der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus gedacht. "Die bedingungslose Kapitulation Deutschlands war für unser Land der erste ... mehr

Leseraufruf: Teilen Sie Ihre Erinnerungen an das Ende des Zweiten Weltkriegs

Immer weniger Menschen haben das Ende des Zweiten Weltkrieges noch selbst erlebt. Umso wertvoller werden persönliche Berichte über diese Zeit. Wir suchen Ihre Geschichten und Erinnerungsstücke. Die Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges werden immer weniger. Die meisten ... mehr

Angerichtete Kriegsschäden: Polnisches Reparationsgutachten unter Verschluss gehalten

Warschau/Berlin (dpa) - Eine polnische Parlamentskommission hat ihren Bericht zu den von Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg angerichteten Kriegsschäden zwar fertigstellt, er wird aber bis auf weiteres unter Verschluss gehalten. Die Arbeit sei abgeschlossen, er wolle ... mehr

Vor 75 Jahren: Russland veröffentlicht Dokumente zur Besetzung Berlins 1945

Berlin/Moskau (dpa) - 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat Russland bislang geheime Dokumente zur Besetzung Berlins veröffentlicht. Am 2. Mai 1945 endete die Schlacht um Berlin. Bei den gut zweiwöchigen Kämpfen sei die Rote Armee auf heftigen Widerstand ... mehr

1. Mai-Quiz: Wie gut kennen Sie sich mit dem "Tag der Arbeit" aus?

Der 1. Mai ist mehr als Freizeit, Krawall und Bier. Wissen Sie, wo der Tag der Arbeit herkommt und was er bedeutet? Testen Sie Ihr Wissen ... mehr

Pianist: Igor Levit streamt Hauskonzert für Holocaust-Überlebende

Berlin (dpa) - Der Pianist Igor Levit widmet eines seiner gestreamten Hauskonzerte den Überlebenden der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager. An diesem Mittwoch, dem 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslager Lagers Dachau, wolle ... mehr

Gedenken an Ersten Weltkrieg - Wegen Corona: Keine Paraden für gefallene Anzac-Soldaten

Canberra/Wellington (dpa) - Statt der sonst üblichen Gedenkparaden sind in Australien und Neuseeland Tausende Menschen im Morgengrauen vor ihre Häuser getreten, um der gefallenen Soldaten zu gedenken. Wegen der Corona-Pandemie fielen die für den diesjährigen "Anzac ... mehr

Quiz: Können Sie noch Geschichte für Fünftklässler?

In der fünften Klasse beschäftigen Schüler sich mit den Ursprüngen der Menschheit. Wie lebte der Mensch in der Steinzeit? Was konnte er damals schon und wie lang ist das eigentlich her? Sind Sie so schlau ... mehr

TV-Tipp: Das Boot - Staffel 2

Prag (dpa) - Wenn Jürgen Weber von seinen Fahrten als U-Boot-Kommandant erzählt, lebt er auf. "Man ruft Fl-u-u-uten und das wird dann von der gesamten Besatzung wiederholt", erzählt der Westfale mit Vollbart und durchdringender Stimme. Der Ruf wandert durch ... mehr

"Offene Wunde der Geschichte": Gedenken an Befreiung von Konzentrationslagern vor 75 Jahren

Bergen-Belsen/Berlin (dpa) - Beim Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor 75 Jahren hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ein konsequentes Vorgehen gegen Antisemitismus, Rassismus und Unterdrückung gefordert. "Bergen-Belsen ... mehr

Berühmter Bakteriologe: Als Robert Koch einen Medizinskandal verursachte

Robert Koch revolutionierte die Medizin mit der Entdeckung verschiedener Erreger, doch waren manche seiner Methoden verwerflich. Sein "Heilmittel" für Tuberkulose etwa erwies sich als Katastrophe. Es hätte ihm bestimmt gefallen, dass dieser Tage sein Name in Deutschland ... mehr

Coronavirus: Russland verschiebt große Militärparade zum Sieg über Hitler

Moskau (dpa) - Russland verschiebt seine große Militärparade zum 75. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über den Hitler-Faschismus. Grund sei die Coronavirus-Pandemie, teilte Kremlchef Wladimir Putin am Donnerstag in Moskau bei einer Sitzung des Sicherheitsrates ... mehr

Schlacht um die Seelower Höhen 1945: "Kein Schlachtfeld, sondern ein Schlachthof"

Mehr als zwei Millionen Soldaten schickte die Rote Armee im April 1945 zum Sturm auf Berlin. An den Seelower Höhen kam es zur Schlacht. Der sowjetische Angriff wurde zum Gemetzel. Das Inferno beginnt in den frühen Morgenstunden des 16. April 1945. Aus Tausenden ... mehr

Wiederaufbau der Kathedrale: Macron hält an Fünf-Jahres-Plan für Notre-Dame fest

Paris/Berlin (dpa) - Am ersten Jahrestag des Brands von Notre-Dame hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron seinen ehrgeizigen Fünf-Jahres-Plan für den Wiederaufbau der Kathedrale bekräftigt. "Wir werden alles tun, was wir können, um diese Frist einzuhalten", sagte ... mehr

Coronavirus - "Wir leben in einem immunisierten Zeitalter"

Eine Ausgangsperre nützt in einer Epidemie nur begrenzt, sagt der Seuchenhistoriker Malte Thießen – und erklärt im Podcast, warum Menschen die Schuld am Coronavirus bei den anderen suchen. Im Kampf gegen das Coronavirus hilft es nicht, von oben etwas zu verordnen ... mehr

Videoaufnahmen zeigen, was vom Wrack der "Titanic" übrig ist

In der Nacht vom 14. auf 15. April 1912 kam es zu einer der größten Katastrophen der Seefahrt. Mit über 2.000 Menschen an Bord sank die "Titanic". Geblieben ist das Wrack. Doch lange wird es nicht mehr zu sehen sein. 1912 war es mit 269 Metern Länge das größte Schiff ... mehr

Experte zu Corona: "Reaktion der Deutschen war ein Desaster sondergleichen"

Das Coronavirus erschüttert die Wirtschaft. Nie zuvor in der Geschichte gab es eine vergleichbar schwere Krise. Wie schwer, das erläutert Historiker Adam Tooze. Und auch, welche Fehler gemacht worden sind. Das hat es nie zuvor gegeben, große Teile der Weltwirtschaft ... mehr

"Music For Hope": Andrea Bocelli singt in Mailand für die Hoffnung

Mailand (dpa) - Der Tenor Andrea Bocelli hat im leeren Mailänder Dom ein besonderes Osterkonzert gegeben. Der 61-Jährige sang am Sonntag unter anderem die Arie "Sancta Maria" des italienischen Komponisten Pietro Mascagni. Begleitet wurde Bocelli vom Organisten ... mehr

Mauerbau: TV-Serie "Charité" geht in die dritte Staffel

Prag (dpa) - Experten der Berliner Charité wie der Virologe Christian Drosten sind in der Coronavirus-Krise viel gefragt. Doch die Geschichte des ältesten Krankenhauses Berlins ist nicht weniger faszinierend als seine Gegenwart. Das haben auch die Fernsehmacher ... mehr

Seuchen in der Geschichte: "Die Überlebenden waren immun, die anderen tot"

Das Coronavirus lässt die Welt stillstehen, doch es ist nicht die erste Pandemie. Experte Philipp Osten erklärt, wie früher mit Seuchen umgegangen wurde  – und was wir heute daraus lernen können. Pest und Cholera, Grippe und jetzt Corona – seit Hunderten Jahren wehren ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal