Thema

Geschichte

Versailler Vertrag:

Versailler Vertrag: "Der deutsche Außenminister stand vor dem Zusammenbruch"

Millionen Tote, gewaltige Zerstörungen: Nach dem Ersten Weltkrieg sollte der Versailler Vertrag den "ewigen Frieden" bringen. Doch wirklich zufrieden war niemand, erklärt Historiker Jörn Leonhard. Vier Jahre hatte der Erste Weltkrieg getobt, dann begann am 18. Januar ... mehr
Frauenwahlrecht – Eine 100-jährige Zeitzeugin erzählt im Interview

Frauenwahlrecht – Eine 100-jährige Zeitzeugin erzählt im Interview

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal das Parlament wählen: Erna Langer, ebenfalls 100 Jahre alt, hat viel zur Gleichberechtigung zu sagen. Wie auch zum Nationalsozialismus. In Deutschland herrscht der Kaiser, als Erna Langer am 3. November ... mehr
Zeitgemäße Gesellschaft: Giffey dringt auf höheren Frauenanteil in der Politik

Zeitgemäße Gesellschaft: Giffey dringt auf höheren Frauenanteil in der Politik

Düsseldorf (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey dringt auf einen höheren Frauenanteil in der Politik. "Frauen sind die Hälfte des Volkes und müssen auch entsprechend vertreten sein. Deshalb ist es an der Zeit für Parität in den Parlamenten", sagte ... mehr
Hans Globke: Porträt von NS-Schreibtischtäter hängt im Kanzleramt

Hans Globke: Porträt von NS-Schreibtischtäter hängt im Kanzleramt

Hans Globke half im Nationalsozialismus bei der Entrechtung der Juden – und machte später in der Bundesrepublik Karriere. Im Kanzleramt hängt bis heute ein Porträt von ihm. Unkommentiert. Es war eine der umstrittensten Entscheidungen in der Ära Adenauer. Im Oktober ... mehr
Verabschiedung der Prohibition: Als die USA dem Alkohol den Kampf ansagten

Verabschiedung der Prohibition: Als die USA dem Alkohol den Kampf ansagten

1919 brachen harte Zeiten für die Freunde des Alkohols an: Die USA beschlossen die Prohibition. Bald darauf begann Amerikas große Ernüchterung. Dass der Alkoholkonsum sich in den USA des 19. Jahrhunderts weit verbreitet hat, daran waren auch deutsche Einwanderer ... mehr

TV-Tipp: Die Unsichtbaren

Berlin (dpa) - Es ist ein Film über vier junge Menschen, die die Nazis genauso umbringen wollten wie alle anderen Juden in ganz Europa. Und die es dennoch gegen alle Wahrscheinlichkeit geschafft haben, den Zweiten Weltkrieg zu überleben. Schon ihre Geschichten ... mehr

TV-Tipp: Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto

Berlin (dpa) - Es ist ein wenig bekannte Geschichte aus der Zeit des Holocaust. Während Millionen von Juden ermordet wurden, versuchten einige wenige im Warschauer Ghetto die Erinnerung an das jüdische Leben in der Stadt und an das Schicksal der Ghettobewohner ... mehr

Cesare Battisti: Ex-Linksterrorist soll nach Italien ausgeliefert werden

Santa Cruz/Rom (dpa) - Nach seiner Festnahme im bolivianischen Santa Cruz soll der frühere italienische Linksterrorist Cesare Battisti in seine Heimat ausgeliefert werden. "Cesare Battisti wird in den nächsten Stunden nach Italien zurückkehren. Der Flug geht von Santa ... mehr

Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Das frühe Mittelalter gilt als dunkle Epoche. Teils zu Unrecht, wie Forscher nun beweisen. Sie belegen, wie Politik, Gewaltmonopole und das Wetter die Gesundheit der Menschheit beeinflussen.  Unsere Vorstellung von Gesundheit im Mittelalter ist meist recht gruselig ... mehr

Drogenboss Escobar gewidmete Bar in Paris spaltet die Gemüter

Unter einem Pablo-Escobar-Porträt servieren Kellner in kugelsicheren Westen Cocktails mit den Namen berühmter Drogenbosse: Willkommen im "Medellín", einem neuen Nachtclub im Zentrum von Paris, der die kolumbianische Gemeinde in der französischen Hauptstadt ... mehr

Vor 40 Jahren: Wie "Holocaust" ins Fernsehen kam

Köln (dpa) - Man kann es sich heute nicht mehr vorstellen, aber das Wort "Holocaust" war bis vor 40 Jahren in der deutschen Bevölkerung unbekannt. Erst mit der US-Serie dieses Namens, die ab 22. Januar 1979 erstmals ausgestrahlt wurde, etablierte sich der Begriff ... mehr

Mehr zum Thema Geschichte im Web suchen

Bild aus Gurlitt-Fund: Grütters gibt Gemälde an Erben zurück

Berlin (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat ein weiteres Bild aus dem Kunstfund Gurlitt an Nachfahren des einstigen jüdischen Besitzers zurückgegeben. Sie übergab das Frauenporträt am Dienstag in Berlin an die Familie des Politikers und Nazi-Gegners ... mehr

Berliner Kultursenator: Klaus Lederer mahnt Aufarbeitung der Kolonialgeschichte an

Berlin (dpa) - Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer hat eine umfassende Aufarbeitung der Kolonialzeit angemahnt. "Die Verantwortung nur auf die ethnologischen Museen abzuschieben, würde viel zu kurz greifen", sagte der Linken-Politiker in einem ... mehr

TV-Krimi: Vor 50 Jahren startete "Der Kommissar"

Mainz/München (dpa) - "Der Kommissar" hat Maßstäbe gesetzt. Für viele aus der Generation der Babyboomer war er der erste Krimi, den sie als Schulkinder gucken durften. Und Erik Ode als Kommissar Herbert Keller war das Rollenvorbild für weitere stoische Ermittler ... mehr

Im Zeichen des Mangels: Kubas Kommunisten feiern 60. Jahrestag der Revolution

Santiago de Cuba (dpa) - 60 Jahre nach dem Sieg der kubanischen Revolutionäre über den Diktator Fulgencio Batista hat die Parteiführung alle Bürger auf die Verteidigung des Sozialismus eingeschworen. "Zufrieden und glücklich sehen wir mit eigenen Augen ... mehr

Geraubte Kulturgüter: Grütters für offensivere Rückgabe von Kolonialobjekten

Berlin (dpa) - Die Debatte um geraubte Kulturgüter aus der Kolonialzeit nimmt weiter an Fahrt auf. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) regte in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur an, offensiver über Rückgaben an die Herkunftsvölker nachzudenken ... mehr

Ein Stück Popkultur: Musiksender Viva endgültig eingestellt

Berlin/Köln (dpa) - Nach etwas mehr als 25 Jahren auf Sendung ist der deutsche Musikkanal Viva Geschichte. Am Montagmittag um 14 Uhr wurde der Sender, der einst Moderatoren wie Stefan Raab hervorbrachte, wie geplant endgültig abgeschaltet. Der letzte Musiktitel ... mehr

Strukturfonds: Parzinger verspricht Hilfe bei Rückgabe von Raubkunst

Berlin (dpa) - Bei der Rückgabe von Kulturgütern und Gebeinen aus deutscher Kolonialzeit sollten Institutionen der Herkunftsländer aus Sicht der Stiftung Preußischer Kulturbesitz stärker gefördert werden. "Es bräuchte einen Strukturfonds zur Unterstützung von Museen ... mehr

Anwalt will hohe Entschädigung: Juristischer Zank um Geburtshaus von Hitler

Braunau am Inn (dpa) - Im Rechtsstreit um Hitlers in Braunau am Inn strebt der Anwalt der ehemaligen Hausbesitzerin eine millionenschwere Entschädigung wegen der Enteignung an. "Ziel sind ganz klar 1,5 Millionen Euro", bekräftigte der Salzburger Rechtsanwalt Gerhard ... mehr

Irland: Wie sich die Menschen durch Rauchen die Zähne ruinierten

Viele arme Iren liebten im 19. Jahrhundert Tabak und Pfeife. Doch sie bezahlten einen hohen Preis dafür. Wie hoch dieser war, fanden Wissenschaftler nun heraus. Über die erzwungene Diät der armen irischen Bauern – Kartoffeln und Milch – mag jeder denken ... mehr

Zum 100. Geburtstag: Helmut Schmidt – Ungewollter Gründungsvater der Grünen

Helmut Schmidt wäre heute 100 Jahre alt geworden. Die Republik ist bis heute von seinem Politikstil geprägt. Für die Grünen wurde er ungewollt zum Gründungsvater. "Adenauer wählen, heißt Atombomben für die Bundeswehr wählen", sagt Helmut Schmidt im Bundestagswahlkampf ... mehr

Hohes Interesse - Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit ein. In diesem Jahr wurden bis Ende November rund 42.700 solcher Anträge gestellt, sagte ... mehr

Simcha "Kazik" Rotem tot: Letzter Kämpfer des Warschauer Ghetto-Aufstands gestorben

Tel Aviv (dpa) - Der letzte jüdische Widerstandskämpfer aus dem Warschauer Ghetto ist tot. Simcha "Kazik" Rotem sei im Alter von 94 Jahren in Jerusalem gestorben, berichteten israelische Medien. Rotem, bekannt auch als Kazik Ratajzer, konnte 1943 nach schweren ... mehr

Verhandlungsunfähig: Einstiger KZ-Wachmann kommt nicht vor Gericht

Frankfurt/Main (dpa) - Ein 97-jähriger ehemaliger KZ-Wachmann muss sich nicht wegen Beihilfe zum Mord vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die 22. Schwurgerichtskammer hat nach Mitteilung vom Donnerstag wegen "dauerhafter krankheitsbedingter ... mehr

Zeche Gottessegen in Dortmund: Als die Nazis 30.000 Menschen ermorden wollten

Der Steinkohlebergbau in Deutschland endet. Zeit, ein erschütterndes Kapitel dieser Geschichte in Erinnerung zu rufen: den geplanten Massenmord an Zehntausenden Wehrlosen. Hatten sowjetische und polnische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Nazi-Deutschland ... mehr

Etwas Wut, etwas Slapstick: Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne

Berlin (dpa) - Regisseur Leander Haußmann ("Sonnenallee", "Herr Lehmann") und die Stasi haben eine ganz eigene Geschichte. Sein Vater hatte in der DDR jahrelang Berufsverbot, auch zu Haußmann gibt es eine Akte. Darin unterstellt ihm ein Beobachter einen "hohen ... mehr

Quiz: Können Sie noch Geschichte für Fünftklässler?

In der fünften Klasse beschäftigen Schüler sich mit den Ursprüngen der Menschheit. Wie lebte der Mensch in der Steinzeit? Was konnte er damals schon und wie lang ist das eigentlich her? Sind Sie so schlau ... mehr

Provenienzforschung: Kunsthalle Mannheim findet NS-Raubkunst in Sammlung

Mannheim (dpa) - Die Kunsthalle Mannheim hat ihre grafische Sammlung auf NS-Raubkunst durchforsten lassen - und ist fündig geworden. Der größte Teil der 2253 Inventarnummern, die das Museum von 1933 an erworben hat, ist nach Angaben der Kunsthalle unbedenklich ... mehr

50 Jahre Maus: Auch die Deutschen arbeiteten an einer Computermaus

Vor 50 Jahren präsentierte Douglas C. Engelbart die erste Computermaus. Aber erst durch Apple wurde das Gerät zum Erfolg. Und was viele nicht wissen: Auch die Deutschen entwickelten eine Computermaus. Das Auditorium der Brooks Hall in der Innenstadt von San Francisco ... mehr

Aus der Römerzeit: Antike Mosaikteile wieder in alter Heimat zu sehen

Istanbul (dpa) - Zwölf Teile eines Mosaikwerks aus der antiken Stadt Zeugma sind nach Jahrzehnten in den USA an ihren Ursprungsort in die heutige Türkei heimgekehrt. Dort sind sie in einer Ausstellung in Gaziantep zu sehen, in der einst Zeugma stand ... mehr

Die "Mutter aller Demos": Wie die Computermaus vor 50 Jahren die Welt veränderte

San Francisco (dpa) - Das Auditorium der Brooks Hall in der Innenstadt von San Francisco ist schon seit 1993 geschlossen. Nichts erinnert daran, dass hier vor 50 Jahren ein Meilenstein in der Computer-Geschichte gesetzt wurde. Lange bevor der erste Personal Computer ... mehr

Früherer DDR-Postminister: Stasi plünderte systematisch Westpakete

Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit haben regelmäßig Pakete aus dem Westen kontrolliert. Nun bestätigt ein Ex-Minister: Höhere Parteikader konnten sich am Inhalt bedienen .  Die DDR-Staatssicherheit hat seit Anfang der 70er-Jahre systematisch Westpakete ... mehr

Inklusion: Behindertenbeauftragter fordert Wahlrecht für alle

Berlin (dpa) - Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, hat die Zulassung Zehntausender Menschen mit Behinderung zu Wahlen gefordert. "In Deutschland können derzeit ungefähr 85.000 Menschen nicht wählen, davon 81.000, die eine Betreuung in allen ... mehr

Preisgekrönte Serie: ARD-Sender zeigen "Holocaust" noch einmal

Köln (dpa) - Die TV-Serie "Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss" kommt zurück ins Fernsehen. Auf Initiative des Westdeutschen Rundfunks (WDR) zeigen drei ARD-Sender den US-amerikanischen Vierteiler aus dem Jahr 1978 Anfang Januar noch einmal ... mehr

Preisgekröntes Holocaust-Drama - Vor 25 Jahren: Spielberg bewegt mit "Schindlers Liste"

Los Angeles (dpa) - Als Regisseur von Hits wie "Der weiße Hai", "Jäger des verlorenen Schatzes", "E. T." und "Jurassic Park" brachte Steven Spielberg Milliarden in die Kinokassen. Doch erst mit seinem Holocaust-Drama "Schindlers Liste" wurde er als Filmemacher richtig ... mehr

Ausbruch des Vesuv 79: Die Opfer starben grausam

Tausende starben 79 nach Christus bei der Eruption des Vesuv. Forscher haben nun ermittelt, wie grausam manche umkamen. Ihre Erkenntnisse sind hochaktuell. Denn der Vulkan ist weiter aktiv. Im Herbst des Jahres 79 nach Christus bahnte sich die Hölle am Golf von Neapel ... mehr

Otto von Bismarck: Wie der Reichskanzler die Sozialversicherung einführte

Das Elend der Arbeiter war groß im 19. Jahrhundert. Besserung schaffte Otto von Bismarck mit der Sozialgesetzgebung. Seine "Revolution von oben" währt bis heute. Und hat Reformbedarf.  Im Jahr 1883 sieht Otto von Bismarck wortwörtlich schwarz für Deutschland ... mehr

Konzentrationslager Mauthausen: KZ-Wachmann wegen 36.000-facher Beihilfe zum Mord angeklagt

Berlin (dpa) - Gegen einen ehemaligen KZ-Wachmann ist von der Berliner Staatsanwaltschaft Anklage erhoben worden. Dem 95-jährigen Mann wird Beihilfe zum Mord in 36.000 Fällen vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der damals 21-jährige Beschuldigte ... mehr

Monument und Museum: Annes Botschaft ist laut im stillen Hinterhaus

Amsterdam (dpa) - Hinter dem drehbaren Bücherregal führt die steile Holzstiege nach oben - von der Freiheit in die Unfreiheit, vom Licht ins Dunkel. Auf dem Dachboden des Hinterhauses an der Prinsengracht 263 in Amsterdam lebten acht Juden im Versteck vor den deutschen ... mehr

Rettungsaktion: Prinz Charles nimmt an Gedenkfeier für Kindertransporte teil

London (dpa) - Prinz Charles hat sich am Dienstag in London mit Frauen und Männern getroffen, die vor 80 Jahren durch sogenannte Kindertransporte vor den Nazis gerettet wurden. Insgesamt konnten so rund 10.000 überwiegend jüdische Mädchen und Jungen unter anderem ... mehr

Mittagessen bei Steinmeier: Belgisches Königspaar besucht Berlin

Berlin (dpa) - Zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren kommt das belgische Königspaar am Freitag (23. November) nach Berlin. Höhepunkt ist der Besuch einer Aufführung von Ludwig van Beethovens "Missa Solemnis" in der Philharmonie, wie die Botschaft ... mehr

Auszeichnung: Geschwister-Scholl-Preis für Götz Aly

München (dpa) - Der Historiker und Autor Götz Aly ist am Montag mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet worden. Aly wurde in München für sein jüngstes Buch "Europa gegen die Juden. 1880 - 1945" geehrt, in dem er über die Bedingungen und Ursachen des Holocaust ... mehr

Restitution: Weiteres Raubkunstwerk aus Sammlung Stern zurückgegeben

Düsseldorf (dpa) - Ein Raubkunstgemälde aus der Sammlung des von den Nationalsozialisten verfolgten jüdischen Kunstsammlers Max Stern ist kurz vor dem Verkauf in Düsseldorf zurückgegeben worden. Das Bild "Seesturm" des Malers Johannes Hermanus Koekkoek (1778-1851) wurde ... mehr

20 Jahre Weltraum-WG: Wie lange wird es die ISS noch geben?

Moskau (dpa) - Die Internationale Raumstation ISS hat schwere Monate hinter sich. Immer wieder geriet die Weltraum-WG rund 400 Kilometer über der Erde in den vergangenen Monaten in unrühmliche Schlagzeilen. Dabei hat die Mannschaft um den deutschen Astronauten Alexander ... mehr

Foto von Adolf Hitler und jüdischem Mädchen in den USA versteigert

Ein geschichtsträchtiges Bild von Adolf Hitler und einer Jüdin ist im US-Bundesstaat Maryland für 10.000 Euro verkauft worden. Offenbar haben die beiden zusammen ihren Geburtstag gefeiert.  Ein Foto mit  Adolf Hitler und einem ... mehr

Versteigerung: Rekordpreis für Perlenanhänger von Marie-Antoinette

Genf (dpa) - Ein Diamantenanhänger mit einer Naturperle aus dem Besitz der einstigen französischen Königin Marie-Antoinette (1755-1793) hat laut Auktionshaus für einen Rekordpreis den Besitzer gewechselt. Bei einer Versteigerung bei Sotheby's in Genf erhielt ... mehr

Auktion in Jerusalem: Einstein-Brief für knapp 28.400 Euro versteigert

Tel Aviv (dpa) - Ein Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) an seine Schwester Maja ist in Jerusalem versteigert worden. Bei der Auktion am Dienstag kam das Schreiben für umgerechnet knapp 28.400 Euro unter den Hammer, wie das Auktionshaus Kedem mitteilte ... mehr

Münchner Justiz untersucht das "Grundbuch unterm Hakenkreuz"

"Braune Mitternachtsnotare" und "Grundbuch-Gestapo": Neue Untersuchungen werfen kein gutes Licht auf Notare und Grundbuchämter zur Zeit des Nationalsozialismus. Unter dem Titel "Grundbuch unter dem Hakenkreuz" hat das Amtsgericht München dieses dunkle Kapitel ... mehr

Altes Massengrab in Mainz ist Grabungsschutzgebiet

Das Gelände des in Mainz zufällig entdeckten Massengrabs mit rund 200 Jahre alten Knochen wird vorerst zu einem sogenannten Grabungsschutzgebiet. Dies geschehe auf Antrag der Landesarchäologie und gelte zunächst für ein halbes Jahr, teilte die Stadt Mainz am Dienstag ... mehr

Erinnerungsarbeit in KZ-Gedenkstätten soll ausgebaut werden

Um die Erinnerungsarbeit in den KZ-Gedenkstätten in Thüringen zu verstärken, soll es künftig zeitintensivere Angebote für die Besucher geben. "Wir merken, dass diese Tagesbesuche wenig nachhaltig sind", sagte Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) am Dienstag ... mehr

122 Jahre alte Filmszene zeigt Schaufelraddampfer in Köln

Eine bisher unbekannte Kölner Filmszene aus dem Jahr 1896 ist in einem französischen Archiv aufgetaucht. Es sei zugleich die erste Sequenz der Filmgeschichte, die aus drei Kameraperspektiven gedreht worden sei, teilte der Kölner Filmemacher Hermann Rheindorf am Dienstag ... mehr

Berliner Thälmann-Denkmal wird saniert

Das Berliner Ernst-Thälmann-Denkmal im Stadtteil Prenzlauer Berg wird ab 2020 saniert. Das rund 15 Meter hohe wie breite Bronze-Mahnmal aus DDR-Zeiten müsse gereinigt und die Stahlkonstruktion im Inneren vom Rost befreit werden, sagte ein Sprecher der Kulturverwaltung ... mehr

Große Ausstellung zum Untergang des Römischen Reichs

Das Ende des Römischen Reiches wird im Fokus einer großen rheinland-pfälzischen Landesausstellung 2022 in Trier stehen. Warum sich ein kulturell so hoch entwickelter Staat auflösen konnte, sei "wohl das größte Rätsel der Weltgeschichte schlechthin", sagt der Direktor ... mehr

Haus der Weimarer Republik: Raum für Bildung und Forschung

Das geplante Haus der Weimarer Republik soll auch Raum für Forschung und Bildung bieten. "Das Gebäude soll ein Ort der Forschung und der Projektarbeit zu Fragen der Demokratieentwicklung und deren Scheitern sowie ein Treffpunkt für politische und geschichtliche ... mehr

Kabinett stimmt Rückgabe von Kulturgütern an Namibia zu

Baden-Württemberg gibt zwei in der Kolonialzeit geraubte Gegenstände an Namibia zurück. Dabei handelt es sich um eine Bibel und eine Peitsche des namibischen Nationalhelden Hendrik Witbooi, die beide im Linden-Museum in Stuttgart lagern. Das Kabinett gab am Dienstag ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019