Sie sind hier: Home > Themen >

Griechenland-Hilfe

Thema

Griechenland-Hilfe

Deutsche Finanzhilfen: Griechenland ist noch lange nicht gerettet

Deutsche Finanzhilfen: Griechenland ist noch lange nicht gerettet

Der Haushaltsausschuss des Bundestages kommt zu einer Sitzung zusammen, um die vorerst letzten Finanzhilfen für Griechenland zu verabschieden. Doch gerettet ist das Land längst nicht. Eine Sondersitzung des Haushaltsausschusses. Mitten in der Sommerpause. An diesem ... mehr
Griechenland verabschiedet letzten Krisenhaushalt

Griechenland verabschiedet letzten Krisenhaushalt

Das griechische Parlament hat den Haushalt für 2018 verabschiedet. Es ist der letzte Staatshaushalt Athens unter den Regeln des EU-Hilfspakets.  "Wir lassen eine Periode hinter uns, an die sich niemand erinnern will", sagte Ministerpräsident Alexis Tsipras ... mehr
IWF genehmigt weitere Milliarden für Griechenland

IWF genehmigt weitere Milliarden für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds ( IWF) will das schuldengeplagte Griechenland mit weiteren Milliarden unterstützen. Die IWF-Chefin stellt dabei aber eine Bedingung – das Land soll zuerst ein Abkommen mit den Geldgebern der Eurozone ... mehr
Griechenland will notfalls auf Milliarden verzichten

Griechenland will notfalls auf Milliarden verzichten

Griechenland  beharrt auf einem neuen Schuldenschnitt. Sollte es nicht dazu kommen, will Athen notfalls auf die nächste Milliardenhilfe seiner europäischen Partner verzichten.  Das Land wolle auf die nächste Auszahlung aus dem laufenden Rettungsprogramm von gut sieben ... mehr
Griechenland: EU verhandelt über neuen Milliardenkredit

Griechenland: EU verhandelt über neuen Milliardenkredit

Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus – und die Uhr tickt. Das pleitebedrohte Griechenland muss trotz harter Sparanstrengungen weiter auf eine feste ... mehr

Griechenland-Hilfe: Oettinger rechnet mit zweistelligre Milliarden-Summe

EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) rechnet bei einem möglichen dritten Hilfspaket für Griechenland mit einem Volumen im "kleinen zweistelligen Milliardenbereich". Das Paket solle die Jahre 2014 bis 2016 umfassen, sagte er der "Welt am Sonntag". Es reiche nicht ... mehr

Attac: Griechenland-Hilfe floss vor allem an Banken und Reiche

Vorwürfe von Attac in der Schuldenkrise: Mehr als drei Viertel der Griechenland-Hilfsmilliarden gingen an Banken und reiche Kapitalanleger. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Bezug auf Recherchen des globalisierungskritischen Bündnisses. De facto ... mehr

Schuldenschnitt für Griechenland: Merkel schließt nichts mehr aus

Ungeachtet der gerade zugesagten neuen Milliarden für Griechenland geht die Diskussion über die nächsten Schritte in der Schuldenkrise weiter. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schwenkt offenbar auf eine neue Linie ein - sie schließt nun einen Schuldenschnitt ... mehr

Bundestag stimmt neuen Griechenland-Hilfen zu

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit den neuen Milliardenhilfen für Griechenland zugestimmt. Bundestagsjuristen bezweifeln in einem Gutachten allerdings die Rechtmäßigkeit von Teilen der Griechenland-Hilfen. So soll die Europäische Zentralbank ( EZB) nach derzeitigen ... mehr

Griechenland-Hilfe: Kompromiss ohne Schuldenschnitt?

Seit Wochen hält das Gezerre um die Freigabe von frischem Geld für Griechenland an. Nun steht eine Einigung der Euro-Kassenhüter und des Währungsfonds bevor. Einen Schuldenschnitt soll es offenbar nicht geben. Mit der Freigabe von neuen Hilfsmilliarden an Griechenland ... mehr

Griechenland : HWWI-Ökonom fordert "europäisches Protektorat" Griechenland

Mit Spannung blickt Europa am Sonntag auf die Parlamentswahl in Griechenland. Unklar ist, ob das Land danach seinen rigiden Sparkurs fortsetzt und die Reformen des maroden Staatsapparats weiterführen kann. Nach der Wahl sollte Griechenland deswegen laut Angaben ... mehr

Mehr zum Thema Griechenland-Hilfe im Web suchen

Griechenland-Hilfe gescheitert - Deutsche Vorschläge stoßen auf Desinteresse

Das Bundeswirtschaftsministerium hat laut einem Pressebericht die bisherigen Bemühungen um mehr Wirtschaftswachstum in Griechenland für gescheitert erklärt. Eine vorläufige Bilanz des deutschen Unterstützungsangebots fällt ernüchternd aus, zitiert ... mehr

Griechenland-Krise: Banken wollen laut Presse keine neuen Kredite geben

Internationale Großbanken wollen Griechenland laut einem Pressebericht auch nach der Auszahlung des zweiten Rettungspakets in absehbarer Zeit keine neuen Kredite geben. "Die dramatische Summe der Verluste, die der private Sektor hinnehmen musste, macht es schwer ... mehr

Bund der Steuerzahler warnt vor Griechenland-Hilfe

Die neuen Milliarden für Athen bewegen weiter die Gemüter: Der Bund der Steuerzahler hat den Bundestag aufgefordert, den neuen Griechenland-Hilfen in Höhe von 130 Milliarden Euro die Zustimmung zu verweigern. Bei dem zweiten Rettungspaket ... mehr

Griechenland-Krise: IWF stellt Bedingungen für Griechenland-Hilfe

Das Rettungspaket für Griechenland ist seit der Nacht beschlossene Sache. Doch nun stellt sich der Internationale Währungsfonds ( IWF) quer und macht seine Beteiligung von neuen Kriterien abhängig. Zusätzliche Maßnahmen erforderlich Voraussetzung für einen "bedeutsamen ... mehr

Griechenland-Krise: Ökonomen halten weitere Milliardenhilfen für Athen für falsch

Weitere Milliarden-Hilfen für das pleitebedrohte Griechenland sind nach Einschätzung von Ökonomen der falsche Weg. Das wüssten auch die diejenigen, die über die Zukunft Griechenlands abstimmen, sagte Bankenexperte Wolfgang Gerke der "Passauer Neuen Presse" mit Blick ... mehr

Griechenland-Krise: Europa lässt Griechen noch schmoren

Nach der gestrigen Einigung der griechischen Koalition verweigern die Europäer schnelle Hilfen an Athen. Griechenland kann nur mit den weiteren Milliarden rechnen, wenn es vorher mehrere Bedingungen erfüllt. Die Euro-Länder stellten der Regierung in Athen ... mehr

Griechenland-Krise: Euro-Retter setzen Griechen Ultimatum

Griechenlands Rettung steht auf Messers Schneide: Die Euro-Retter haben Hellas ein Ultimatum gestellt, wie mehrere Medien einhellig berichten. Demnach müssen die Griechen bis Montagmittag erklären, ob sie die Sparauflagen der "Troika" im Gegenzug für weitere ... mehr

Deutsche wollen Hellas stärker kontrollieren

Klare Worte in der Schuldenkrise: Die Deutschen schauen weiterhin sorgenvoll auf die Wirtschaft. Die meisten glauben sogar, dass alles noch schlimmer wird. Und eine überwältigende Mehrheit ist dafür, Griechenland enger an die Leine zu nehmen. Das ergab ... mehr

IWF glaubt nicht mehr an Griechenlands Reformfähigkeit

Kurz vor der nächsten Troika-Mission bekommt Griechenland schlechte Nachrichten aus Washington. Nach "Spiegel"-Informationen verliert der Internationale Währungsfonds den Glauben an die Sanierungsfähigkeit des Landes. Athen braucht aber dringend weitere ... mehr

Fitch will Griechenland heraufstufen

Der beschlossene Schuldenschnitt für Griechenland macht sich jetzt für das Land auf dem Kreditmarkt bemerkbar. Die Ratingagentur Fitch gab bekannt, dass das Rating von Griechenland hochgesetzt werden könnte. Wie stark diese Hochstufung jedoch ... mehr

Das kostet uns die Euro-Rettung

Griechenland , Portugal, Irland und nun auch noch die Banken: In der Euro-Krise müssen die deutschen Steuerzahler für alle möglichen Risiken einstehen. Bisher hat Deutschland zwar noch kein Geld verloren - doch im schlimmsten Fall stünden hunderte Milliarden ... mehr

EU-Gipfel: Griechenland spart 50 Prozent seiner Schulden

Der Durchbruch im kam Morgengrauen: Die Länder der Eurozone und die Banken haben sich am frühen Morgen auf einen Schuldenschnitt von 50 Prozent für Griechenland geeinigt. Damit soll das Land die Chance erhalten, wieder auf die Beine zu kommen ... mehr

IWF blockiert Auszahlung von Griechenland-Hilfe

Schwerer Rückschlag bei der Auszahlung von Hilfsgeldern für das schwächelnde Griechenland: Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf namentlich nicht näher benannte EU-Kreise online berichtet, blockiert der Internationale Währungsfonds (IWF) vorerst die Auszahlung einer ... mehr

Bundeskartellamt soll Griechenland helfen

Nachdem Philipp Rösler im Berliner Wahlkampf noch mit einer griechischen Insolvenz liebäugelte, präsentiert der FDP-Chef jetzt eine neue Idee. Deutsche Bürokratie soll dem verschuldeten Land helfen, seine Wirtschaft in innovativen Bereichen aufzubauen. Experten ... mehr

Griechenland-Krise: Athen verfehlt sein Sparziel

Neuer Schock in der Schuldenkrise: Allen Bemühungen zum Trotz hat Athen sein Sparziel klar verfehlt. Die Troika aus Europäischer Union ( EU), Internationalem Währungsfonds ( IWF) und Europäischer Zentralbank ( EZB) hatten mit den Griechen verabredet, die Verschuldung ... mehr

Griechenland verhängt Steuer auf Rauchen

Griechenland braucht dringend Geld. Nach Rentenkürzung und heftigen Steuererhöhungen werden jetzt auch die Gastronomen zur Kasse gebeten. So hob die Regierung in Athen das Rauchverbot in Lokalen und Kasinos auf. Allerdings müssen die Etablissements für dieses Recht ... mehr

Griechische Beamte besetzen Ministerien

Neuen Anlauf zur Rettung Griechenlands haben die Finanzkontrolleure der EU, der Europäischen Zentralbank ( EZB) und des Internationalen Währungsfonds ( IWF) genommen: Die so genannte Troika hat ihre Arbeit wieder aufgenommen. Sie traf zunächst Finanzminister Evangelos ... mehr

Griechenland-Krise: Vize-Premier Theodoros Pangalos kann neue Steuer nicht bezahlen

Erst beschloss er sie mit, jetzt kann er sie nicht bezahlen: Griechenlands Vize-Premierminister Theodoros Pangalos kann die neu beschlossene Grundsteuer ohne den Verkauf von Eigentum nicht bezahlen. Währenddessen kehrt die Troika aus EU-Kommission ... mehr

Euro-Rettungsschirm: Deutschlands Top-Rating in Gefahr?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eindringlich für eine Erweiterung des Euro-Rettungsschirms geworben. Bei einer Stärkung des Euro-Rettungsschirms EFSF könnte Deutschland allerdings seine Top-Bonitätsnote verlieren. Die Rating-Agentur Standard & Poor's halte ... mehr

Griechen sprechen angeblich über Pleite-Szenario

Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos soll erstmals über eine geordnete Umschuldung Griechenlands mit einem Schuldenschnitt von 50 Prozent gesprochen haben. Dies berichteten übereinstimmend mehrere griechische Medien. Venizelos erörterte am Vortag ... mehr

Griechenland darf auf neue Hilfen hoffen

Hoffnungsschimmer über Athen: Griechenland darf weiter auf neue Finanzhilfen der anderen Euro-Staaten hoffen. Die Kontrolleure der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds (IWF) werden Anfang kommender Woche wieder nach Athen ... mehr

Verzweifelter Sparkurs: Griechenland entlässt tausende Beamte

Im Kampf gegen die drohende Staatspleite greift die griechische Regierung zu immer drastischeren Mitteln. Nun sollen tausende Staatsbedienstete entlassen werden, wie ein Sprecher der Regierung am Mittwochabend in Athen mitteilte. Es würden mehr Stellen ... mehr

Schuldenkrise: Griechenland ringt um die Rückkehr der "Troika"

Angesichts der drohenden Staatspleite kämpft die griechische Regierung entschlossen um die dringend benötigten Milliarden aus dem Hilfsprogramm von EU und IWF. Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos zeigte sich am Montag zu harten Einschnitten bereit ... mehr

Griechenland-Krise: Wird der Geldhahn zugedreht?

Die Politik erhöht vor der Fälligkeit der nächsten Milliarden-Tranche den Druck auf Griechenland. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) warnte Griechenland davor, die Drohung mit einem Zahlungsstopp nicht ernst zu nehmen. "Niemand sollte sich Illusionen machen ... mehr

Euro-Rettung: Deutschland haftet mit bis zu 465 Milliarden Euro

Die Haftung Deutschlands bei der Euro-Rettung ist offenbar deutlich höher als bisher angenommen. Es kursieren Zahlen von 400 bzw. 465 Milliarden Euro. Das sind deutlich mehr als die 306 Milliarden Euro, die der Bund nächstes Jahr auszugeben gedenkt. Bevor man über diese ... mehr

Euro-Krise: Griechenland wird nicht pleitegehen

In Deutschland wird öffentlich über eine Staatspleite Griechenlands diskutiert. Beamte rechnen angeblich die Folgen eines Zahlungsausfalls der Hellenen durch. Gleichzeitig muss die Regierung in Athen um weitere finanzielle Hilfen bangen, weil sie mit ihren ... mehr

Euro-Länder spielen sich als Pfandleiher auf

Mühsam haben die Euro-Staaten das Rettungspaket für Griechenland ausgehandelt - und nun das: Finnland macht mit Athen einen Extra-Deal, Geld gibt es nur gegen ein Pfand. Prompt verlangen andere Länder dasselbe. Experten warnen, daran könne die ganze ... mehr

4. Teil: Wie teuer wird der Streit für Europa?

Sollten einzelne Euro-Länder auf einem Griechen-Pfand bestehen, würde das die Gesamtkosten der Rettung erhöhen. Schließlich bräuchten die Griechen zusätzliche Mittel, um neben ihrem Schuldendienst auch das Pfand stellen zu können. Wie hoch diese Zusatzkosten ... mehr

5. Teil: Bricht jetzt die Euro-Zone auseinander?

Der Streit ums Griechen-Pfand ist äußerst heikel für Europa. Denn er rüttelt an einem gerade erst etablierten Prinzip: Alle für einen. Dass EU-Länder füreinander haften, war lange durch den Maastricht-Vertrag ausgeschlossen. Spätestens durch die Beschlüsse des letzten ... mehr

Was genau fordert Finnland?

Finnland will, dass ein Teil der Hilfen, die es über den Rettungsfonds EFSF an Griechenland zahlt, durch griechische Garantien abgedeckt sind. Diese werden "in Cash gezahlt", sagt Anita Sihvola vom finnischen Finanzministerium ... mehr

Warum gibt es Nachahmer?

Auch wenn die genaue Höhe des Griechen-Pfands noch nicht klar ist und die EU das Abkommen noch stoppen kann - die Vereinbarung entfaltet schon jetzt ihre zersetzende Kraft. Auf die Forderung aus Finnland haben bereits vier andere Euro-Länder reagiert ... mehr

Milliardenhilfen: Finnen bekommen Pfand von Griechenland

Ohne Pfand kein Geld für Athen. Das finnische Finanzministerium teilte mit, beide Regierungen hätten sich darauf geeinigt, dass Athen in Finnland eine Summe hinterlege, die zusammen mit den damit erzielten Zinsen langfristig den Griechenland geliehenen Mittel ... mehr

Steuerzahlerbund kritisiert Griechenland-Hilfe

Nach der Einigung der Euro-Staats- und Regierungschefs auf ein neues Rettungspaket für Griechenland hat der Bund der Steuerzahler scharfe Kritik an dem Maßnahmenbündel geäußert. " Es ist fahrlässig, dass die EU-Regierungschefs den Steuerzahlern weitere Haftungsrisiken ... mehr

Griechenland-Krise: Neue Rettungsaktion wird richtig teuer

Die Euroländer wollen Griechenland ein zweites Mal vor dem Untergang retten und damit einen Flächenbrand in Europa verhindern. Abermals pumpen sie viele Milliarden Euro in den maroden Südstaat. Dazu bekommen die Griechen Vorzugszinsen und längere Laufzeiten ... mehr

Griechenland-Krise: Athen soll freigekauft werden

Die Finanzminister der Eurostaaten haben ein neues Kapitel im Kampf gegen die Schuldenkrise aufgeschlagen. Mit längeren Laufzeiten und niedrigeren Zinsen wollen sie Krisenstaaten wie Griechenland oder Portugal Zeit erkaufen. Außerdem soll dieser Schritt ... mehr

IWF gibt neuen Griechenland-Kredit frei

Griechenland bekommt weiter Rückendeckung: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat für das Land einen Kredit in Höhe von 2,5 Milliarden Euro freigegeben. Es handle sich um den dritten Teil der Griechenland im Mai zugesagten Hilfen, teilte der IWF in Washington ... mehr

Viele griechische Kleinunternehmen vor dem Zusammenbruch

Die griechische Schuldenkrise und das Sparprogramm zur Rettung des Landes vor dem Bankrott treffen die Wirtschaft hart: Mehr als 375.000 kleine und mittlere Unternehmen in Griechenland sind einer Studie zufolge ins Wanken geraten. Mehr als 176.000 davon laufen demnach ... mehr

Euro-Schuldenkrise: Rating-Agenturen in der Kritik

Ramschstatus für Griechenland, schlechtere Noten für Portugal und Spanien: Die Rating-Agenturen sorgen mitten in der Krise des Euro für Schocks an den Märkten. Nun geraten S&P, Moody's und Co. selbst unter Beschuss. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat davor ... mehr

Schuldenkrise: Ratingagenturen bestimmen den Markt

Griechenland, Portugal, Spanien - das Dominospiel hat begonnen. Miese Noten der Ratingagenturen für die Schuldensünder schrecken die nervösen Märkte noch mehr auf. In der Finanzkrise noch heftig gescholten, lassen Standard & Poor's und Co. längst wieder die Muskeln ... mehr

Staatsfinanzen: Die Chronik der Griechenlandkrise

Eigentlich beinhalten die Verträge zur EU-Währungsunion eine sogenannte "No-bailout"-Klausel. Das bedeutet, dass andere Staaten nicht für die Schulden eines EU-Mitgliedslandes haften oder dafür aufkommen. Damit sollte die Eigenverantwortung ... mehr

Experten von IWF und EU prüfen griechischen Sparkurs

Ein Expertenteam der EU und des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist nach Athen gereist, um die Fortschritte Griechenlands im Kampf gegen die Schuldenkrise zu prüfen. Die Delegierten werden eine Woche lang bleiben. Zunächst fuhren ... mehr

Empörung nach Ackermanns Zweifel an Griechen

Josef Ackermann bleibt eine Reizfigur. Wieder einmal regt sich Deutschland über seinen mächtigsten Banker auf. Vor gut zwei Millionen Zuschauern äußerte der Chef der Deutschen Bank am Donnerstagabend im ZDF, was viele denken: Griechenland wird seine Schulden ... mehr

Brüderle attackiert Ackermann wegen Griechenland-Äußerungen

Politiker gegen Ackermann: Nun übt auch Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) scharfe Kritik an Josef Ackermanns Griechenland-Äußerungen. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank äußerte in einer Fernsehsendung des ZDF Zweifel ... mehr

Skeptische Finanzmärkte: Euro schliddert in Existenzkrise

Der Absturz des Euro ist ein erschreckendes Signal: Die Finanzmärkte bezweifeln, dass Griechenland seine Probleme in den kommenden Jahren lösen kann. Die Europäische Zentralbank fürchtet nun einen Flächenbrand - es geht um nicht weniger als die Existenz ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe