Sie sind hier: Home > Themen >

Gustl Mollath

Thema

Gustl Mollath

Justizopfer Gustl Mollath will weg aus Deutschland:

Justizopfer Gustl Mollath will weg aus Deutschland: "Fall war ein Exzess"

Mehr als sieben Jahre lang war Gustl Mollath in einer Psychiatrie eingesperrt, bevor er als Opfer der bayerischen Justiz rehabilitiert wurde. Einer von Mollaths Retter hat den Fall nun in einem Buch aufgearbeitet. Justizopfer Gustl Mollath will weg aus Deutschland ... mehr
Frankfurt: Richterin ließ psychisch Kranken frei – Opfer hofft auf 100.000 Euro

Frankfurt: Richterin ließ psychisch Kranken frei – Opfer hofft auf 100.000 Euro

Eine Frau wird von einem Mann fast getötet. Ärzte hielten ihn für hochgefährlich, doch eine Richterin sah dies anders und ließ ihn frei. Muss der Staat nun Schmerzensgeld zahlen? Als sich Hilde T. mühsam aus dem Stuhl neben ihrem Anwalt hievt, läuft die Verhandlung ... mehr
Gustl Mollath: Freistaat Bayern zahlt Justizopfer 600.000 Euro Entschädigung

Gustl Mollath: Freistaat Bayern zahlt Justizopfer 600.000 Euro Entschädigung

Der Rechtsstreit zwischen Justizopfer Gustl Mollath und dem Freistaat Bayern ist beendet. Mollath bekommt für die sieben Jahre, die er zu Unrecht in einer Psychiatrie saß, eine hohe Entschädigungssumme. Nach einem jahrelangem Rechtsstreit haben sich das Land Bayern ... mehr
Zahlung eines Geldbetrags: Gütliche Einigung zwischen Justizopfer Mollath und Bayern

Zahlung eines Geldbetrags: Gütliche Einigung zwischen Justizopfer Mollath und Bayern

München (dpa) - Das Justizopfer Gustl Mollath und der Freistaat Bayern haben sich im Streit um Entschädigung für die unberechtigte Unterbringung in der Psychiatrie gütlich geeinigt. Der Freistaat zahlt "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" einen weiteren Betrag ... mehr
Unschuldig in Psychiatrie - Gericht: Justizopfer Mollath steht Entschädigung zu

Unschuldig in Psychiatrie - Gericht: Justizopfer Mollath steht Entschädigung zu

München (dpa) - Dem Nürnberger Justizopfer Gustl Mollath steht nach Ansicht des Landgerichts München I Schadenersatz zu. Eine "Vielzahl von Verfahrensfehlern" habe dazu geführt, dass Mollath zur Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik verurteilt worden sei, sagte ... mehr

Gustl Mollath: "Ich wache jede Nacht schweißgebadet auf"

1,8 Millionen Euro verlangt Gustl Mollath vom Freistaat Bayern – er gilt als bekanntestes Justizopfer Deutschlands. Der 62-Jährige leide immer noch unter Schlafstörungen, wie er heute sagt. Der Fall Gustl Mollath geht heute vor dem Landgericht ... mehr

Dauerkandidatin "Fridi" Miller soll bei Wahlen nicht mehr antreten dürfen

Deutschlands rastloseste Bürgermeisterbewerberin darf nicht mehr antreten. Nach 112 aussichtslosen Kandidaturen und oft Streit im Anschluss soll Friedhild "Fridi" Miller für das Amt unwählbar sein. Eine Gesetzesänderung wegen ihr? Sie plaudert in ihren jüngsten Videos ... mehr

Fahranfänger mit 2,89 Promille - Frau im Vollrausch überfahren: Wende im Berufungsprozess?

Würzburg (dpa) - In der Hoffnung auf eine umfangreiche Aufklärung hat der Berufungsprozess um eine totgefahrene 20-Jährige durch einen betrunkenen Fahranfänger begonnen. Man wolle dieses Mal das Urteil verstehen, sagte der Vater der Verstorbenen am Mittwoch. In einem ... mehr

Frau im Vollrausch überfahren: Mögliche Wende im Prozess

In der Hoffnung auf eine umfangreiche Aufklärung hat der Berufungsprozess um eine totgefahrene 20-Jährige durch einen betrunkenen Fahranfänger begonnen. Man wolle dieses Mal das Urteil verstehen, sagte der Vater der Verstorbenen am Mittwoch. In einem schwarzen ... mehr

ICE-Drama von Frankfurt: Leos (?8) Eltern wollen sicherere Bahnsteige

Vor knapp einem Jahr starb der achtjährige Leo auf dem Frankfurter Hauptbahnhof, weil ihn ein Mann vor einen ICE stieß. Vor dem Prozess am 19. August fordern die Eltern bessere Sicherheitsvorkehrungen. Den Eltern des vor fast einem Jahr vor einen ICE geschubsten ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: