Sie sind hier: Home > Themen >

Halle

Thema

Halle

Nach Terroranschlag in Halle: Ministerin Bär lehnt breite Überwachung der Gamer-Szene ab

Nach Terroranschlag in Halle: Ministerin Bär lehnt breite Überwachung der Gamer-Szene ab

Berlin (dpa) - Digital-Staatsministerin Dorothee Bär hält eine breite Überwachung der Gamer-Szene für unangemessen. Dies sagte die stellvertretende CSU-Vorsitzende der "Welt". Sie reagierte damit auf Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr
Anschlag in Halle:

Anschlag in Halle: "Der Täter war eingebettet in größere Netzwerke"

Der Attentäter von Halle handelte offenbar allein – aber er hatte Vorbilder und Gleichgesinnte. Entwickelt sich in Onlinenetzwerken eine neue Art Organisation? Und was kann man vom IS über sie lernen? Entsteht da gerade etwas Neues? Die jüngsten rechtsterroristischen ... mehr
Terrorismus: Bundeskriminalamt stuft 43 Rechtsextreme als Gefährder ein

Terrorismus: Bundeskriminalamt stuft 43 Rechtsextreme als Gefährder ein

Das Bundeskriminalamt (BKA) sieht eine zunehmende Gefahr aus der rechtsextremen Szene. Die Beamten stufen derzeit mehrere Dutzend Rechtsextreme als Gefährder ein – ihnen sei ein Anschlag zuzutrauen. Der Rechtsextremismus ... mehr
Mainz will fußgängerfreundlicher werden

Mainz will fußgängerfreundlicher werden

Die Stadt Mainz hat ein neues Projekt gestartet, das den Fußgängerverkehr fördert. Denn ab sofort will die Stadt fußgängerfreundlicher werden. Mit einer Bestandsaufnahme zum Fußgängerverkehr hat in Mainz ein Projekt begonnen, das bessere Bedingungen ... mehr
Dortmund: Demos gegen Antisemitismus und Neonazis

Dortmund: Demos gegen Antisemitismus und Neonazis

Unter dem Motto "Bunt statt Braun" haben am Montagabend fünf Demonstrationen in der Dortmunder Innenstadt stattgefunden, um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus zu setzen. An fünf Demonstrationen in Dortmund gegen Antisemitismus und Rechtsradikalismus ... mehr

Debatte um rechten Terror: Polizei verlor Halle-Attentäter eine Stunde lang

Berlin/Halle (dpa) - Die Polizei hat den Attentäter von Halle bei seiner Flucht eine Stunde lang aus den Augen verloren. Das berichteten mehrere Landtagsabgeordnete aus einer Sondersitzung des Innenausschusses am Montag in Magdeburg. Festgenommen wurde er am Ende nicht ... mehr

Seehofer wettert gegen Gamerszene – und erntet Kritik aus eigenen Reihen

Innenminister Horst Seehofer will nach dem Anschlag in Halle die "Gamerszene" beobachten – und erntet von Gamern Spott. Dabei sind rechtsradikale Auswüchse im Gaming-Bereich unübersehbar. Nur sind diese mit klassischen Überwachungsmaßnahmen schwer zu kontrollieren ... mehr

Nach Terror in Halle - CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Berlin (dpa) - Die CDU will nach dem Terroranschlag von Halle das Instrumentarium zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Antisemitismus auf den Prüfstand stellen. "Dafür müssen wir Rechtsgrundlagen verändern oder neu schaffen", sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak ... mehr

Nach dem Anschlag von Halle: Auch aus CSU herbe Kritik an Seehofer-Äußerungen zu Gamern

München/Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erntet für seine Äußerungen zur Gamerszene nach dem Terroranschlag von Halle Kritik aus den Reihen der eigenen Partei und der Bundesregierung. CSU-Vize Dorothee Bär, die auch Staatsministerin ... mehr

Anschlag in Halle: Im Verhör bezeichnet sich der Attentäter als "judenkritisch"

Nach der Vernehmung des Attentäters von Halle am Bundesgerichtshof werden weitere Details aus Stephan B. s Aussage bekannt. Die Ermittler prüfen derweil, ob der Angreifer Unterstützer und Helfer hatte. Der Attentäter von Halle hat bei der Vernehmung am Bundesgerichtshof ... mehr

Datenschutzbeauftragter warnt vor Eingriff in Grundrechte

Nach dem rechtsextremen Anschlag in Halle fordert Bundesinnenminister Horst Seehofer mehr Überwachung im Internet. Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hält dagegen.  Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat davor gewarnt, als Reaktion auf den Anschlag ... mehr

Solidaritätskundgebungen - Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Berlin/Halle (dpa) - Vier Tage nach dem Terroranschlag von Halle haben am Sonntag in Berlin mehrere Tausend Menschen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt demonstriert. Nach einer Kundgebung zog ein Protestzug zur Neuen Synagoge in Berlin-Mitte, wo der Pianist ... mehr

Nach Terroranschlag: Seehofer will Gamerszene stärker beobachten

Der Innenminister möchte die Gamerszene stärker in den Blick nehmen, denn viele Täter kämen, so Seehofer, aus der Gamerszene. Kritik folgt prompt. Nach dem Terroranschlag von Halle hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit Äußerungen zu Computerspiel-Plattformen ... mehr

Nach Anschlag in Halle: Demonstration in Berlin – Tausende gegen Antisemitismus

Tausende Menschen demonstrieren am Sonntag in der Hauptstadt gegen Antisemitismus, Faschismus und Rassismus. Die Botschaft ist eindeutig: "Wir stehen zusammen". Nach dem antisemitischen Terroranschlag von Halle setzt in Berlin ein breites Bündnis ein Zeichen gegen ... mehr

Demonstrationen: Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Berlin (dpa) - Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Halle haben mehrere tausend Menschen in Deutschland gegen Antisemitismus und rechte Gewalt demonstriert. In der hessischen Universitätsstadt Marburg beteiligten sich laut Polizei rund 3000 Menschen an einem ... mehr

Rufe nach Beobachtung - Nach dem Terror in Halle: AfD streitet mit ihren Kritikern

Saarbrücken/Neuhof/Erfurt (dpa) - Nach dem rechtsextremistischen Terroranschlag von Halle wehrt sich die AfD gegen Schuldzuweisungen. "Es ist tief beschämend, dass im Zusammenhang mit dieser schrecklichen Tat in Halle jetzt eine solche politische Instrumentalisierung ... mehr

Anschlag in Halle: AfD verweigert Debatte über eigene Rolle

Mehr Polizei, mehr Schutzmaßnahmen: Diese Lehren zieht die AfD aus dem Anschlag in Halle. Über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ihre eigene Rolle diskutiert die Partei dagegen nicht. Nach dem rechtsextrem motivierten Anschlag von Halle ... mehr

Stephan B. in U-Haft - Terroranschlag von Halle: Attentäter legt Geständnis ab

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Der Attentäter von Halle hat ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Dabei bestätigte er ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv, wie ein Sprecher der Bundesanwaltschaft am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Karlsruhe sagte ... mehr

Anschlag in Halle: Wie sich Stephan B. radikalisierte – und nun verspottet wird

Er nannte sich Anon und nutzte Memes: Nach dem rechtsextremen Anschlag von Halle zeigt sich, dass der mutmaßliche deutsche Attentäter regelmäßig einschlägige Online-Foren nutzte – wie der Christchurch-Terrorist. Was steckt dahinter? Bei einem Anschlag auf eine Synagoge ... mehr

Terroranschlag in Halle: Stephan B. hat gestanden

Terroranschlag in Halle: In einem mehrstündigen Verhör hat Stephan B. gestanden und auch sein Motiv benannt. (Quelle: t-online.de) mehr

Anschlag in Halle: Es mussten erst Menschen sterben, bis die Politik reagiert

Der antisemitische Anschlag von Halle war ein Anschlag mit Ansage. Umso irritierender sind die Reaktion der CDU-Chefin und die Entscheidungen der Bundesregierung, Organisationen im Kampf gegen rechts die Mittel zu kürzen.  Diese Dimensionen der Gewalt bereiten einem ... mehr

Tagesanbruch: Terror in Halle – die Wahrheit ist nicht medienwirksam

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages. Heute in Stellvertretung für Florian Harms: WAS WAR? In diesen Stunden fällt es mir persönlich schwer, die politische Debatte über die Konsequenzen des Anschlags ... mehr

Terrorangriff in Halle: "Ergebnis des Versagens deutscher Behörden"

In Deutschland herrscht Entsetzen über den rechtsextremen Anschlag in Halle. Aber nicht nur dort. Das zeigt eine Auswahl internationaler Pressestimmen. "Haaretz" (Tel Aviv): "Die Schüsse auf die Synagoge in Ostdeutschland waren nicht nur ein antisemitischer Angriff ... mehr

Tagesanbruch: Anschlag in Halle – Vier Punkte, die gegen den Hass helfen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Ein Schwerbewaffneter versucht am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in eine Synagoge einzudringen, platziert einen Sprengsatz, feuert ... mehr

Augenzeugen berichten vom Terroranschlag auf eine Synagoge in Halle

"Alle auf den Boden": Augenzeugen berichten, was sich während des Terroranschlags in der Synagoge abspielte. (Quelle: t-online.de) mehr

Halle-Anschlag – Reportage vor Ort: "Meine Mutter saß wenige Meter entfernt"

In Halle tötet ein Rechtsextremer zwei Menschen, verletzt weitere schwer – erst nach Stunden kann die Polizei ihn stoppen. Für die Stadt ist der Horror damit nicht vorbei.  Eine Stadt steht unter Schock: Es ist 12 Uhr, als im Paulusviertel in Halle an der Saale ... mehr

Einschaltquoten - Anschlag von Halle: Großes Interesse an Sondersendungen

Berlin (dpa) - TV-Sondersendungen zum tödlichen Anschlag in Halle/Saale sind am Mittwochabend auf großes Interesse gestoßen. Zu einem "Brennpunkt" im Ersten schalteten um 20.15 Uhr 4,80 Millionen Zuschauer ein, das entsprach einem Marktanteil von 16,6 Prozent ... mehr

Deutsche Bahn baut an ICE-Strecke Berlin-Halle-Erfurt-Frankfurt

In den nächsten Monaten müssen Reisende viel Geduld haben: Die Deutsche Bahn baut an der ICE-Strecke Berlin-Halle-Erfurt-Frankfurt. Es wird einige Fahrplanänderungen geben. Die nächsten Wochen könnten die Nerven von Bahnreisenden stark strapazieren. Denn bereits ... mehr

Angriff in Halle - Bekennervideo zeigt: Waffe des Angreifers hatte Aussetzer

Halle (dpa) - Nach den Schüssen auf eine Synagoge in Halle/Saale und der Tötung von zwei Menschen durch einen schwerbewaffneten Täter will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Mittag das jüdische Gotteshaus in der Stadt in Sachsen-Anhalt besuchen. Geplant ... mehr

Attentat auf Synagoge in Halle: "Warum geschieht das in unserem Land?"

Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in Halle – aber es gibt auch auch Kritik. Der Jüdische Weltkongress fordert bessere Überwachung. Ein Überblick auf die ersten Reaktionen. Ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist ... mehr

Bedrückte Stimmung nach dem Anschlag in Halle

"Halle unter Schock": t-online.de-Reporterin Nathalie Rippich mit Augenzeugen und berichtet, wie es den Menschen vor Ort geht. (Quelle: t-online.de) mehr

Anschlag in Halle: Zwei Tote nach rechtsextremen Angriff auf Synagoge

Stunden der Angst in Halle: Ein Schwerbewaffneter will eine Synagoge stürmen und scheitert. Kurz danach werden zwei Menschen erschossen. Ein Video der Taten lädt der Täter ins Internet hoch. Ein schwerbewaffneter Täter hat versucht, in einer Synagoge in Halle/Saale ... mehr

Gespenstische Stimmung in Halle

Nach dem Anschlag in Halle: Die t-online.de-Reporterin Nathalie Rippich schildert ihre Eindrücke vor Ort. (Quelle: t-online.de) mehr

Nach Anschlag in Halle: Joko und Klaas sagen kurzfristig Livesendung ab

Am frühen Mittwochnachmittag kamen bei einem Anschlag vor einer Synagoge in Halle/Saale mindestens zwei Menschen ums Leben. Nach einem solchen Vorfall wollen Joko und Klaas keine Liveshow voller Klamauk moderieren. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben ... mehr

Vermutlich rechtsextremistische Tat in Halle

Verdacht auf rechtsextremistischen Hintergrund: Filmaufnahmen zeigen den Täter am Tatort in Halle. (Quelle: Reuters) mehr

Mindestens zwei Tote in Halle: In diesem Gebiet fielen Schüsse

Mindestens zwei Tote in Halle: In diesem Gebiet fielen Schüsse. (Quelle: t-online.de) mehr

Mindestens zwei Tote bei Schüssen in Halle

Mindestens zwei Tote in Halle: Erste Aufnahmen zeigen, wie Einsatzkräfte den Bereich um den Tatort sichern. (Quelle: Reuters) mehr

Leipzig: 23-Jährige seit Wochen vermisst – Polizei sucht mit Großaufgebot

Seit knapp zwei Wochen wird eine 23-jährige Studentin aus Leipzig vermisst. Sie wollte zu einem Möbelhaus und sich danach mit einer Freundin treffen – doch dort kam sie nie an. Jetzt sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach ihr. Am 25. September verließ Yolanda ... mehr

Sachsen-Anhalt: Spaziergängerin findet Leiche in Dölauer Heide

In einem Wald in Sachsen-Anhalt hat eine Spaziergängerin eine männliche Leiche entdeckt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Eine Spaziergängerin hat am Sonntagnachmittag im Stadtwald Dölauer Heide in  Halle eine Leiche gefunden. Bei dem Toten handelt es sich um einen ... mehr

Unglück in Halle: Siebenjähriger stürzt von Balkon und stirbt

Das Unglück ereignete sich im vierten Stock: Der Junge war auf dem Balkon – und fiel dann in die Tiefe. Retter versuchten vergeblich, ihn wiederzubeleben. Nun ermittelt die Polizei, wie es dazu kommen konnte. Ein siebenjähriger Junge ist in  Halle in Sachsen-Anhalt ... mehr

Halle (Saale): 18-Jährige getötet – Tatverdächtiger festgenommen

Mit Messerstichen übersät wird eine junge Frau in einer Plattenbau-Wohnung gefunden. Kurz darauf stirbt sie. Die Polizei fasst rasch den Tatverdächtigen. Im Fall der am Dienstag in Halle (Saale) getöteten 18-Jährigen ist ein Mann festgenommen worden. Dabei ... mehr
 
1 2 3 4 6 8


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: