Sie sind hier: Home > Themen >

Handelsabkommen

Nordirland: Experten warnen vor Handelskrieg im Brexit-Streit

Nordirland: Experten warnen vor Handelskrieg im Brexit-Streit

Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien steht auf der Kippe. Die britische Regierung hatte zuletzt eine Frist zum Sonderstatus von Nordirland immer weiter herausgezögert.  Die Nerven liegen blank: Der Streit zwischen London ... mehr
China dringt mit 20 Kampfjets erneut in Taiwans Luftraum ein

China dringt mit 20 Kampfjets erneut in Taiwans Luftraum ein

Die Lage ist so angespannt wie seit Jahrzehnten nicht: China tritt gegenüber Taiwan immer aggressiver auf. Nach atomwaffenfähigen Bombern entsendete es nun weitere Kampfflugzeuge.  Die chinesische Regierung setzt ihre militärische Machtdemonstration gegenüber Taiwan ... mehr
Was ist ein Freihandelsabkommen?

Was ist ein Freihandelsabkommen?

Freihandelsabkommen sollen die Wirtschaft ankurbeln und Wohlstand schaffen. Kritiker sehen jedoch Umweltstandards und Arbeitsplätze bedroht. Was hinter solchen Abkommen steckt, erklärt t-online im Politikkompass. Freihandelsabkommen sorgen dafür, dass Waren ... mehr
Wegen Brexit: Spediteure fahren nicht mehr nach Großbritannien

Wegen Brexit: Spediteure fahren nicht mehr nach Großbritannien

Transportlogistiker fahren, wenn sie es vermeiden können, nicht mehr in das Vereinte Königreich, melden die Bundesverbände. Grund dafür sind die neuen Brexit-Zollvergaben. Wegen der neuen Zollvorgaben verzichten viele Spediteure seit dem Brexit ... mehr
INSM-Faktencheck: Was ist dran an Annalena Baerbocks

INSM-Faktencheck: Was ist dran an Annalena Baerbocks "10 Verboten"?

Die Industrie-nahe Lobbyorganisation INSM will die Grünen als vermeintliche "Verbotspartei" brandmarken –  und führt auf, was unter ihrer Regierung angeblich alles untersagt würde. Doch die Vorwürfe sind allenfalls halbgar. Mit Anzeigen in Tageszeitungen ... mehr

Großbritannien: Boris Johnson plant Bau von "nationalem Flaggschiff"

Ein Schiff für handelspolitische Gespräche? Genau das will Boris Johnson nun bauen lassen. Seit 1997 gab es das nicht mehr. Das Schiff soll laut britischem Premier auch für etwas stehen. Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat den Bau eines neuen "nationalen ... mehr

Linksfraktion scheitert mit erster Klage gegen Bundestag

Das Handelsabkommen zwischen Kanada und der EU ist umstritten. Die Linke sieht darin die Rechte des Bundestags verletzt, klagte und scheiterte. Die entscheidenden Verfahren stehen aber noch bevor. Das Bundesverfassungsgericht hat eine Klage der Linksfraktion gegen ... mehr

Biden und die US-Verbündeten: Die Trump-Krankheit riss tiefe Wunden

Nach dem Chaos der Trump-Jahre sind die internationalen Erwartungen an US-Präsident Biden groß. Besonders europäische Partner begegnen ihm mit Euphorie, doch einige Hoffnungen sind Luftschlösser. Eigentlich sind Videokonferenzen in der Corona-Zeit oft der Tod jeglicher ... mehr

Welthandelsorganisation: Ngozi Okonjo-Iweala wird WTO-Chefin

Die Nigerianerin Ngozi Okonjo-Iweala ist neue Chefin der Welthandelsorganisation WTO. Die Ökonomin steht vor einer schwierigen Aufgabe. Die Welthandelsorganisation WTO hat eine neue Chefin. In Genf wurde am Montag die Nigerianerin Ngozi Okonjo-Iweala zur neuen ... mehr

Großbritannien will transpazifischem Handelsabkommen beitreten

Nach Freihandelsabkommen mit Japan, Singapur und Vietnam, will Großbritannien nun auch in das Handelsabkommen CPTPP eintreten. Premierminister Boris Johnson macht sich und der Bevölkerung große Hoffnungen.  Ein Jahr nach dem Brexit hat Großbritannien den Beitritt ... mehr

Brexit sorgt für Probleme in Nordirlands Supermärkten

Durch den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union hat sich die Einfuhr von Produkten nach Nordirland verändert. Mehr Kontrollen sind nötig, nun fehlen Produkte. Die irische Regierung hat Probleme bei der Lebensmittelversorgung in Nordirland ... mehr

Mehr zum Thema Handelsabkommen im Web suchen

USA – Amtseinführung: Nach Donald Trump droht Europa, in eine Falle zu tappen

Mit Joe Biden und Kamala Harris wird nicht alles gut, aber vieles besser, schreibt Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin im Gastbeitrag. Und formuliert vier Projekte für die künftige Zusammenarbeit mit den USA. Heute tritt Joe Biden ... mehr

Newsblog Brexit: Britische Marine patrouilliert an südlicher Küste

Vier Kriegsschiffe aus Großbritannien haben sich im Ärmelkanal in Position gebracht, um die Fischerei-Bestimmungen des Brexit-Deals durchzusetzen. Die Boote sind schwer bewaffnet. Alle Infos im Newsblog. Großbritannien und die Europäische Union haben ... mehr

Coronavirus: Macht die Pandemie China zur letzten Supermacht?

China erholt sich besser von der Wirtschaftskrise als der Rest der Welt. Das befeuert im Westen eine Debatte, die vielen Angst macht: Die Pandemie könnte endgültig den Beginn des "chinesischen Jahrhunderts" markieren. Es war ein Paukenschlag. Als China und 14 asiatische ... mehr

Brexit-Deal ist da: EU und Großbritannien einigen sich auf Handelspakt

Es hatte sich bereits angedeutet. An Heiligabend haben Großbritannien und die EU gerade noch rechtzeitig letzte Streitpunkte bei den Verhandlungen um einen Brexit-Pakt lösen können.  Brüssel/London (dpa) - Nach extrem langwierigen Verhandlungen haben ... mehr

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen bestätigt Durchbruch

Brexit-Verhandlungen: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson bestätigen den Durchbruch. (Quelle: Reuters) mehr

Brexit – Deutsche Experten kritisieren Hängepartie: "Der Irrsinn geht weiter"

Bald endet die Brexit-Übergangsphase, Großbritannien ist dann nicht mehr Teil des europäischen Staatenbündnisses. Noch immer ist unklar, wie die Handelsbeziehungen danach aussehen werden. EU-Politiker sind entsetzt. Kurz vor Ablauf der Brexit-Übergangsphase kritisieren ... mehr

Johnson zwischen Brexit und Corona: Das Chaos ist nur ein Vorgeschmack

Aus Angst vor einer Corona-Mutation macht Frankreich die Grenzen dicht, es herrscht Chaos in Großbritannien. Das kann auch als Machtdemonstration verstanden werden, der Druck auf Boris Johnson im Brexit-Streit wächst. Es sind die Bilder, die viele Brexit-Pessimisten ... mehr

Brexit: Reisen, Online-Shopping, Roaming – das ändert sich für Deutsche

Zum Jahreswechsel endet die Übergangsphase zwischen der EU und Großbritannien. Für Verbraucher bedeutet das: Beim Einkaufen in britischen Onlineshops oder bei Reisen ändert sich einiges. Doch nicht nur das. Noch knapp drei Wochen ... mehr

Brexit: Das würde ein No-Deal-Austritt aus der EU bedeuten

Zum Jahreswechsel enden die Übergangsregelungen für die Beziehungen zwischen EU und Großbritannien nach dem Brexit. Gibt es bis dahin keinen neuen Vertrag, kommt es zum harten Bruch. Womit wäre bei einem No Deal zu rechnen? Ein Überblick. Brexit ... mehr

Boris Johnson: Hohe Wahrscheinlichkeit für No-Deal-Brexit

Nach dem Brexit-Dinner geht Premier Johnson pessimistisch in den Endspurt der Verhandlungen um ein Handelsabkommen. Im Fernsehen fordert er die Briten auf, sich auf ein Scheitern der Gespräche einzustellen. Der britische Premierminister Boris Johnson ... mehr

Brexit-Poker: Jetzt droht Frankreich mit Veto – wegen Streit um Fischerei

Die Zeit drängt, doch noch immer gibt es zwischen der EU und Großbritannien keine Einigung für die Zeit nach dem Brexit. Frankreich droht nun mit Widerstand, während Deutschland in die Kritik gerät. Frankreich hat in den Post- Brexit-Verhandlungen ... mehr

Auto – Bentley weicht bei hartem Brexit auf Frachtmaschinen aus

Der Luxusautobauer Bentley aus Großbritannien will im Falle eines harten Brexits Karosserieteile mit Frachtmaschinen vom Festland transportieren. So sollen Lieferengpässe vermieden werden. Der Luxusautobauer Bentley will notfalls auf den Luftweg ausweichen, um im Falle ... mehr

Brexit: Die Ungeduld im EU-Parlament wächst

Die Brexit-Gespräche müssten längst abgeschlossen, eine Einigung mit Großbritannien längst gefunden sein – doch es geht nicht voran. Das EU-Parlament zeigt sich ungeduldig und mahnt zur Eile. Im EU-Parlament macht sich wegen der weiterhin ausbleibenden Einigung ... mehr

Brexit-Poker: Alles hängt am Fisch

Die Brexit-Verhandlungen stecken fest. Der Streit um die Fischereirechte blockiert eine Einigung. Das Thema ist enorm emotional – und ein echtes Druckmittel der Briten gegenüber der EU. Scheitert das Handelsabkommen der EU mit Großbritannien an Dorsch, Hering ... mehr

Corona-Mutation: Nerz-Tötung in Dänemark sollte uns alle wachrütteln

17 Millionen Nerze sollen in Dänemark getötet werden. Sie übertragen ein mutiertes Coronavirus auf den Menschen – die Impfstoffwirkung ist gefährdet. Warum muss es erst so weit kommen? Erschreckende Bilder aus Dänemark: Leblose Körper, dicht an dicht gestapelt. Im Kampf ... mehr

Beziehungen zu den USA: Donald Trump ist nicht das größte Problem

Nach den Zerwürfnissen der Trump-Jahre sind die internationalen Erwartungen an den künftigen US-Präsidenten Joe Biden groß. Doch auch er wird Hoffnungen enttäuschen.   Hoffnungsträger haben es nicht leicht. In dem Moment, in dem gewöhnliche Menschen ... mehr

US-Wahl 2020 – Vier Jahre Donald Trump als US-Präsident: Eine Bilanz

Donald Trump ist ein Mann der übergroßen Worte. Seine Wahlkampfversprechen 2016 waren entsprechend grell. Und er hat mehr davon erreicht, als seinen Gegnern lieb sein kann. Sein Versprechen, als Präsident niemals Urlaub zu machen, hat Donald Trump natürlich nicht ... mehr

Kommt der No-Deal?: Weiter kein Kompromiss im Streit um Brexit-Handelspakt

London/Brüssel (dpa) - Im heftigen Streit um den geplanten Brexit-Handelspakt pochen Großbritannien und die Europäische Union auf Bewegung der jeweils anderen Seite. Der britische Staatsminister Michael Gove forderte die EU nochmals auf, ihre Haltung beim Abkommen ... mehr

Harter Brexit oder Handelsdeal? Boris Johnson will sich heute äußern

Der britische Premierminister Johnson will sich noch am Freitag zur Zukunft der Handelsgespräche mit der EU äußern. Außenminister Raab hält einen Deal noch für möglich. Premierminister Boris Johnson will noch am Freitag verkünden, ob weitere Verhandlungen ... mehr

Brexit: Boris Johnson "enttäuscht" über Verhandlungs-Sackgasse

Kurz vor dem EU-Gipfel äußert der britische Premier Unzufriedenheit. Schottlands Regierungschefin wirbt unterdessen um EU-Unterstützung – und wirft der Johnson-Regierung "Ruchlosigkeit" vor. Der britische Premierminister Boris Johnson ... mehr

Umstrittenes Handelsabkommen: Linke werfen Bundestag Versäumnisse bei Ceta vor

Karlsruhe (dpa) - Die Linksfraktion hat die Rolle des Bundestags beim Start des umstrittenen europäisch-kanadischen Handelsabkommens Ceta vor dem Bundesverfassungsgericht kritisiert. Inzwischen sei Ceta seit drei Jahren in großen Teilen vorläufig in Anwendung, obwohl ... mehr

EU-Gipfel muss verschoben werden – wegen Corona-Infektion

Eigentlich wollten die Staats- und Regierungschefs der EU ab Donnerstag wichtige Themen besprechen. Doch das Spitzentreffen muss vertagt werden. Grund ist ein Corona-Fall im Umfeld des Ratspräsidenten. EU-Ratspräsident Charles Michel hat den für Donnerstag und Freitag ... mehr

Brexit: Theresa May kritisiert Boris Johnsons Politik als "unverantwortlich"

Im Streit um den EU-Austritt von Großbritannien hat Ex-Regierungschefin Theresa May große Bedenken geäußert. Sie klagt über das Vorgehen von Premierminister Johnson. Die frühere britische Regierungschefin Theresa May hat ihrem Nachfolger Boris Johnson ... mehr

Brexit-Aufstand in eigener Partei? Boris Johnson droht Ärger

Der ewige Streit um Brexit und Handelspakt mit der EU spitzt sich erneut zu. Auch im britischen Parlament ist der Ärger groß. Und nun droht dem Premierminister auch noch ein Aufstand in seiner Partei. Bei seinen Änderungsplänen zum längst gültigen Brexit-Abkommen droht ... mehr

Weber zu Brexit-Streit: ''No Deal' wird jeden Tag realistischer'

Eigentlich standen Teile des Brexit-Abkommens längst fest. Doch kürzlich drohte Boris Johnson, Teile des Vertrags zu kippen. Doch der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei macht klar: Dann droht ein Abbruch der Verhandlungen. Der Vorsitzende der EVP-Fraktion ... mehr

Johnson will Teil des Brexit-Abkommen ändern

Großbritannien ist aus der EU ausgetreten, aber die Verhandlungen um ein Handelsabkommen stecken fest. Nun sorgt die britische Regierung mit Gesetzesplänen für Ärger in Brüssel.  Der britische Premierminister Boris Johnson will Änderungen am bereits ... mehr

Grokßbritannien: Abkommen vom Tisch? Boris Johnson zündet die Brexit-Bombe

Boris Johnson stellt der EU im Brexit-Streit ein Ultimatum. Die Drohung, Teile des Austrittsabkommens für nichtig zu erklären, könnte zum Kollaps der Gespräche führen. Das ist gefährlich – vor allem für Großbritannien. Verhandlungen sind oft ein großes Muskelspiel ... mehr

EU befürchtet No-Deal - Von "Erpressung" und "Wahnsinn": Brexit-Furcht ist zurück

London/Brüssel (dpa) - Beim Brexit stehen die Zeichen wieder auf Sturm. Knapp vier Monate vor dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt scheinen die Chancen für den anvisierten Handelspakt zu schwinden. Denn pünktlich vor der nächsten Verhandlungsrunde ... mehr

Brexit-Verhandlungen: Johnson erhöht Druck auf EU und droht mit "No Deal"

Der britische Premierminister erhöht den Druck auf die EU: Bis zum 15. Oktober soll eine Einigung zu einem Handelsabkommen auf dem Tisch liegen. Ansonsten werde es keinen Vertrag geben. Kurz vor der nächsten Gesprächsrunde über ein Brexit-Anschlussabkommen ... mehr

Nach Brexit: Barnier sieht geringe Chance einer Einigung mit Großbritannien

Zum 1. Januar 2021 kommt nach dem Brexit auch der wirtschaftliche Bruch mit Großbritannien. Ein Abkommen soll die neuen Wirtschaftsbeziehungen regeln. Derzeit sieht es aber nicht danach aus, dass es zustande kommt. Ein Handelsabkommen ... mehr

Großbritannien im Corona-Chaos: Für Boris Johnson kommt es immer dicker

Mediziner in Großbritannien rechnen mit einem schlimmen Corona-Szenario im Winter: Wenn die Grippe dazukommt, könnten 120.000 Menschen sterben. Der Premierminister muss sich etwas einfallen lassen. Düstere Prognosen für das Vereinigte Königreich: Renommierte ... mehr

Fronten verhärtet: Brexit-Gespräche wieder ergebnislos

Die Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien  über ein Handelsabkommen treten auf der Stelle. Eigentlich wollten beide Seiten aufs Tempo drücken . Nun aber brachen sie ihre Gespräche ab. Rückschlag auf dem Weg zu einem Handelspakt ... mehr

Schleppende Brexit-Gespräche: EU-Unterhändler Barnier warnt Briten vor Rückzieher

Die Gespräche zwischen Großbritannien und der EU über ein Handelsabkommen nach dem Brexit kommen nicht voran. Michel Barnier fordert nun ein klares Bekenntnis von Großbritannien.  EU-Unterhändler Michel Barnier fordert von Großbritannien ein Zeichen des guten Willens ... mehr

EU und Großbritannien wollen Brexit-Gespräche mit "mehr Umpf"

Der Weg zu einem EU-Handelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich ist holprig. Doch beide Seiten wollen nun "den Tiger in den Tank packen". Nicht jeder glaubt den optimistischen Ansagen. Die Europäische Union und Großbritannien halten am Ziel eines Handelspakts ... mehr

Wie lange hält der Waffenstillstand zwischen den USA und China?

Im Handelskrieg zwischen den USA und China herrscht ein brüchiger Frieden. Die Corona-Pandemie hat für neue Feindseligkeit gesorgt – nicht zuletzt, weil Trump jetzt in den Wahlkampf zieht. Zwei Jahre nach Beginn des Handelskrieges der USA mit China befinden ... mehr

Brexit: Stockende EU-Verhandlungen – Beauftragter appelliert an Johnson

Eigentlich wollen Großbritannien und die EU ein Abkommen für zukünftige Beziehungen nach dem Brexit vereinbaren. Die Verhandlungen verlaufen schwierig – nun knöpft sich ein Brexit-Experte den britischen Premier Johnson vor. Nach den ergebnislosen Verhandlungsrunden ... mehr

Brexit-Gespräche: EU "enttäuscht über mangelnden Ehrgeiz" der Briten

Nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU im Januar laufen zähe Verhandlungen zwischen der Union und dem Vereinigten Königreich. Fortschritte gibt es kaum – EU-Unterhändler Barnier zeigt sich enttäuscht. Die Europäische Union ... mehr

Coronavirus: Kampf, Flucht oder Vermeidung – was unser Gehirn macht

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages, heute in Stellvertretung für Florian Harms: WAS WAR? Ich beginne diesen Tagesanbruch mit einem Geständnis: Das Coronavirus stellt mich vor eine Herausforderung ... mehr

Nach dem Brexit: EU und Briten starten Verhandlungen über Handelsvertrag

In weniger als einem Jahr soll der Brexit abgeschlossen sein. Bis dahin wollen London und Brüssel ihre künftigen Beziehungen regeln. Die Zeitrahmen ist extrem knapp. Nun haben die Verhandlungen begonnen. Unter großem Zeitdruck und mit viel Streitpotenzial haben ... mehr

EU und Großbritannien verhandeln: Stimmung ist gereizt, die Zeit wird knapp

Großbritannien und die Europäische Union sind enge Handelspartner. Aber wie geht es nach dem EU-Austritt weiter? Die EU-Staaten haben ihre Marschrichtung festgelegt und bald gehen die Verhandlungen los. Der  Brexit ist vergeben und vergessen, nun geht es in aller ... mehr

Brexit: Von der Leyen will enge Partnerschaft mit Briten – unter Bedingungen

Wie soll es nach dem Brexit weitergehen zwischen London und Brüssel? Kommissionschefin von der Leyen wünscht sich eine enge Bindung der Briten an die EU – aber nach den Regeln der EU. Die Europäische Union drängt Großbritannien nach dem Brexit zu einer engeren ... mehr

USA: Trump kündigt "sehr ernsthafte" Handelsgespräche mit der EU an

Donald Trump ärgert sich über das Handelsdefizit mit der EU. Er will ein neues Handelsabkommen erwirken, denn die USA würden "sehr schlecht" behandelt.  Nach dem Teilabkommen mit China wird sich die US-Regierung nach den Worten von Präsident Donald Trump ... mehr

Nach Brexit: Großbritannien und die EU – die Party von Boris Johnson ist vorbei

Großbritannien ist nicht mehr in der EU und Premier Boris Johnson sieht sein Land als "Superchampion des Freihandels".  Doch  die angebliche Stärke der Briten ist Fassade – in Wahrheit stehen sie extrem unter Druck. Es ist selten ein gutes Zeichen, wenn ein Staats ... mehr

Brexit: EU stellt Bedingungen für Handelsabkommen – Boris Johnson winkt ab

Nach dem Brexit ist vor dem Handelsabkommen: EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat klare Forderungen an London gerichtet. Der britische Premier Johnson droht der EU mit einem offenen Bruch.  Die Fronten für ein Handelsabkommen zwischen ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: