Sie sind hier: Home > Themen >

Hassan Ruhani

Thema

Hassan Ruhani

Iran: Teheran schließt zwei Kandidaten bei Präsidentschaftswahl aus

Iran: Teheran schließt zwei Kandidaten bei Präsidentschaftswahl aus

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Präsidentschaftswahl im Iran, doch schon jetzt dürfen zwei Kandidaten nicht an der Wahl teilnehmen. Ein wichtiger Befürworter des Atomabkommens scheidet damit aus. Die Führung in Teheran schließt den als moderat-konservativ ... mehr
Irans Parlament will Überwachung von Atomanlagen einschränken

Irans Parlament will Überwachung von Atomanlagen einschränken

Eigentlich war der Iran kurz davor, den Atomstreit mit den USA beizulegen. Doch nun stellen Hardliner im Parlament in Teheran eine Forderung, die eine Einigung verhindern könnte. Kurz vor einem möglichen Durchbruch im Atomstreit mit den USA fordern Hardliner ... mehr
Atom-Deal: Iran rechnet mit baldiger Einigung im Atomstreit

Atom-Deal: Iran rechnet mit baldiger Einigung im Atomstreit

Ein Abkommen sollte verhindern, dass de r Iran Atomwaffen herstellen kann. Der frühere US-Präsident Trump aber stieg aus dem Deal aus. Bei der Neuauflage scheint es Fortschritte zu geben. Im Atomstreit mit den USA steht nach Ansicht des iranischen Präsidenten Hassan ... mehr
USA: Weißes Haus dementiert Gefangenenaustausch mit dem Iran

USA: Weißes Haus dementiert Gefangenenaustausch mit dem Iran

Iranische Medien berichten, dass die USA mit dem Land vier Gefangene austauschen und gesperrte Konten freigeben wollen. Doch das Weiße Haus will davon nichts wissen. Die USA haben einen Medienbericht zurückgewiesen, wonach sie mit dem  Iran einen Gefangenen-Austausch ... mehr
Atompolitik - Iran: Einigung bei Atomverhandlungen in Wien möglich

Atompolitik - Iran: Einigung bei Atomverhandlungen in Wien möglich

Wien (dpa) - Bei den neuen Verhandlungen in Wien über das iranische Atomprogramm hält der Iran eine Einigung für möglich. "Wir haben heute die Ergebnisse der Expertenrunden überprüft. Und es scheint, dass eine neue Einigung erzielt werden könnte", sagte Vizeminister ... mehr

Atompolitik: Iran reichert erstmals Uran auf 60 Prozent an

Teheran/Washington (dpa) - Der Iran hat in der Nacht zum Freitag zum ersten Mal Uran bis auf 60 Prozent angereichert. Das gab der iranische Atomchef Ali Akbar Salehi laut der Nachrichtenagentur Fars bekannt. Bisher war in der Atomanlage Natans mit den neuen ... mehr

Atomprogramm: Iran meldet erfolgreiche Urananreicherung auf 60 Prozent

Der Iran hat sein Uran weit über das akzeptierte Maß angereichert. Doch damit nicht genug: Das Land droht das Uran atomwaffentauglich zu machen, sollten die bestehenden US-Sanktionen nicht aufgehoben werden. Der Iran hat in der Nacht zum ersten Mal Uran auf 60 Prozent ... mehr

Iran meldet Zwischenfall in Atomanlage Natans – Israel verdächtigt

In einer iranischen Atomanlage ist es nach Problemen mit der Stromversorgung in der Nacht zum Sonntag zu einem "Zwischenfall" gekommen. Angeblich soll es eine "Sabotage" aus Israel gegeben haben. In der iranischen Atomanlage Natans ist es in der Nacht zum Sonntag ... mehr

Atom-Gespräche mit Iran – USA schicken Mittelsleute

Die neue US-Regierung will zum Atomabkommen mit dem Iran zurückkehren – unter Bedingungen. Doch die Zeit drängt, in Teheran könnten im Sommer wieder die Hardliner an der Macht sein. Die Gespräche zur Rettung des Iran-Atomabkommens ... mehr

Streit über Atomdeal – Irans Präsident Ruhani: "Keinen einzigen Absatz ändern"

Unter Donald Trump stiegen die USA 2018 aus dem Atomabkommen mit dem Iran aus, doch auch die neue Regierung von Präsident Joe Biden will den Vertrag nachverhandeln. Das will Teheran nicht akzeptieren. Der Iran wird laut Präsident Hassan Ruhani keine ... mehr

Nukleare Abrüstung: Iran will keine Veränderungen am Atomabkommen akzeptieren

Teheran (dpa) - Der Iran wird laut Präsident Hassan Ruhani keine Veränderungen im Wiener Atomabkommen von 2015 akzeptieren. "Kein einziger Absatz im Atomdeals wird sich ändern, und es wird auch keine neuen Verhandlungspartner geben ... Bemerkungen ... mehr

Amtseinführung von Joe Biden: So reagiert die Welt – "AMERICA GREAT AGAIN"

Erleichterung und Freude im Hinblick auf Joe Biden, vernichtende Worte zur Amtszeit von Donald Trump. Staatschefs und Politiker weltweit kommentieren den Machtwechsel in den USA.  Weltweit hießen Staatschefs am Mittwoch den neuen US-Präsidenten Joe Biden willkommen ... mehr

Aus Rache für Top-General – Iran will über Interpol nach Donald Trump fahnden

Zur Aufgabe von Interpol gehört es, international nach Schwerverbrechern zu suchen. Für einen solchen hält der Iran auch US-Präsident Trump – und will nun nach ihm fahnden lassen. Im Zusammenhang mit der Ermordung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani vor einem ... mehr

Iran hat mit höherer Urananreicherung begonnen

In einer iranischen Atomanlage ist die Urananreicherung laut einem Sprecher erhöht worden. Dabei hält Irans Präsident Ruhani den Schritt für politisch unklug.  Der Iran hat mit der umstrittenen Erhöhung seiner Urananreicherung in der Atomanlage Fordo ... mehr

Iran behauptet: Trump sucht Vorwand für Krieg am Golf

Der Konflikt zwischen dem Iran und den USA bleibt brisant. Teheran will Informationen haben, die "auf eine US-Verschwörung und einen fabrizierten Vorwand für einen Krieg" hindeuten. Teheran hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, er suche nur einen Vorwand ... mehr

Irans Präsident vergleicht Donald Trump mit Ex-Diktator Saddam Hussein

Hassan Ruhani sieht den Iran als Sieger eines Wirtschaftskriegs – und äußert sich mit drastischen Worten in Richtung des US-Präsidenten. Trump werde nicht viel besser enden als der hingerichtete Hussein. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat seinen amerikanischen ... mehr

Anschlag auf Atomphysiker: Ruhani macht USA und "Söldner" Israel verantwortlich

Mohsen Fachrisadeh galt als Schlüsselfigur der iranischen Militärentwicklung. Die Tat reiht sich ein in eine Serie von Anschlägen und Sabotageakten. Teheran zeigt auf den Erzfeind: Israel. Nach dem tödlichen Anschlag auf einen der wichtigsten Atomforscher des Landes ... mehr

Nach zehn Jahren: Iran verkündet Ende des UN-Waffenembargos

Teheran (dpa) – Der Iran hat am Sonntag das Ende des zehnjährigen Waffenembargos durch den UN-Sicherheitsrat verkündet. "Ab heute (18. Oktober) enden alle Beschränkungen des Waffenhandels", erklärte das Außenministerium in lokalen Medien. "Damit ... mehr

Iran erlaubt UN-Behörde Inspektion von zwei Atom-Standorten

Der Streit um zwei angeblich geheime Atom-Standorte im Iran hat das Verhältnis zwischen der Islamischen Republik und der Internationalen Atomenergiebehörde belastet. Nun hat es eine Einigung gegeben. Der Iran und die Internationale Atomenergiebehörde ( IAEA) haben ihren ... mehr

Iran droht VAE nach Annährung an Israel mit "härterer Gangart"

Der iranische Präsident Ruhani verurteilt die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten scharf. Die EU spricht hingegen von einem "positiven Schritt" Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat den Vereinigten ... mehr

China und Iran: Kommt der Pakt gegen Trump und die USA?

Der Iran will ein Kooperationsabkommen mit China vorantreiben: Öl gegen Investitionen – und den Einfluss Chinas. Den könnte das Land am Golf im Konflikt mit den USA gut gebrauchen.  Bedrohliche Allianz oder nur iranischer Wunschtraum? China und der Iran planen ... mehr

Coronavirus: So schlagen sich andere Länder im Kampf gegen Corona

Über eine Million Infizierte, Zehntausende Tote: Der Kampf gegen das Coronavirus hält die Welt im Atem. Während viele Länder noch vor dem Höhepunkt der Pandemie-Welle stehen, gibt es aus anderen Nationen erste Erfolgsmeldungen. Doch ist das Virus dort wirklich schon ... mehr

Iran: Wahlen beginnen – Aufruf zum Boykott

Zahlreiche Kandidaten der Gemäßigten wurden abgelehnt, die Exil-Opposition boykottiert die Wahl: Im Iran greifen die Hardliner erneut nach der parlamentarischen Macht. Im Iran hat am Freitag die Parlamentswahl begonnen. Mehr als 7.000 Kandidaten bewerben ... mehr

Irans Präsident Ruhani: "Wir streben nicht nach Atomwaffen"

Der iranische Präsident Ruhani schlägt im Atom-Konflikt versönliche Töne an. Sein Land fühle sich dem Atom-Abkommen immer noch verpflichtet, sagte Ruhani am Mittwoch in einer Kabinettssitzung. Irans Präsident Hassan Ruhani hat internationale Kritik ... mehr

Signale aus Teheran - Ruhani: Iran will nicht komplett aus Atomabkommen aussteigen

Teheran/Brüssel/Neu-Delhi (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani schließt einen kompletten Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen bis auf weiteres aus. Dies würde seiner Einschätzung nach den Iran wieder als Fall vor den UN-Sicherheitsrat bringen ... mehr

Iran-Konflikt: Nicht alles, was Trump macht, geht zwangsläufig schief

In dieser beklemmenden, trostlosen, barbarischen Gegenwart ist der Mord an einem General folgerichtig, erzeugt nur moderate Gegenwehr – und führt nicht zu einem offenen Krieg.  Die letzte Woche ist ein grelles Beispiel für die These, dass wir im Nahen Osten mit allem ... mehr

Iran-Konflikt – USA: Gab keine Hinweise auf iranische Anschlagspläne

Laut Pentagon hatten die USA doch keine Hinweise auf Anschlagspläne der Iraner, bevor sie Soleimani töteten. Im Irak ist derweil erneut ein Stützpunkt beschossen worden. Alle Infos im Newsblog. Die USA haben bei einem Drohnenangriff den iranischen Top-General Ghassem ... mehr

Iran-Konflikt: Proteste weiten sich nach Flugzeugabschuss aus – Ausschreitungen

176 Menschen sind tot, weil das iranische Militär eine ukrainische Passagiermaschine abgeschossen hat – aus Versehen, wie es heißt. Der Unmut über das tagelange Leugnen treibt viele Iraner auf die Straße. Nach dem irrtümlichen Abschuss eines Passagierflugzeugs ... mehr

Atomabkommen: Merkel, Macron und Johnson schicken Brandbrief an Teheran

Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen das Atomabkommen mit dem Iran retten und erhöhen den Druck auf die Führung in Teheran. Damit positionieren sie sich auch gegen US-Präsident Trump. Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben den Iran eindringlich ... mehr

Proteste im Iran – Nach Festnahme: Teheran bestellt britischen Botschafter ein

Nachdem der Iran den Abschuss des ukrainischen Flugzeuges zugegeben hat, gibt es in Teheran große wütende Proteste. Das iranische Regime lässt den britischen Botschafter im Land festnehmen.   Großbritannien hat auf die vorübergehende Festnahme des britischen ... mehr

Kriegsgefahr und Frust im Iran: "Dann kam dieser Donald Trump"

Donald Trump möchte im Iran einen Regimewechsel erzwingen. Doch mit neuen Sanktionen und der Tötung des  Top-Generals Soleimani werden vor allem die Hardliner gestärkt. Viele Iraner fühlen sich betrogen. Nach der gezielten Tötung des Top-Generals Ghassem Soleimani ... mehr

Iran gibt Abschuss zu – Kommandeur: "Wünschte, lieber selbst tot zu sein"

Ein Abschuss sei technisch und wissenschaftlich absurd, hatte der Iran noch am Freitag behauptet. Nun kommt das Eingeständnis: Die ukrainische Passagiermaschine ist abgeschossen worden. Ein Defekt im militärischen Kommunikationssystem hat nach Angaben eines Kommandeurs ... mehr

Iran-Konflikt nach Tod von General Soleimani: Die Trauer eint das Land

Der Tod des iranischen Generals Soleimani wird zum strategischen Desaster für Donald Trump. Der US-Angriff stärkt vor allem antiamerikanische Kräfte in der Region. Auch Deutschland verliert an Glaubwürdigkeit. Die Wut liegt auf der Straße. Nach dem US-Raketenangriff ... mehr

USA-Iran-Konflikt: Auf das Feuer der Waffen folgt das Feuer der Worte

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Auf das Feuer der Waffen folgt das Feuer der Worte. US-Präsident Donald Trump ist ein Mann mit einem einfachen Weltbild: Gute gegen Böse, Mächtige gegen ... mehr

Iran und USA im Konflikt: Wie die Länder zu Erzfeinden wurden – eine Chronik

Revolution, Putsch, Geiselnahme, militärischer Konflikt: Die USA und der Iran sind seit Jahrzehnten verfeindet. Vor allem  ein Ereignis wirkt immer noch nach.  Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran droht dramatisch zu eskalieren: Bei einem amerikanischen ... mehr

Iran-Konflikt: Hunderttausende trauern und drohen den USA mit Rache

Die Trauerzeremonie für General Soleimani in Teheran wird zu einer großen anti-amerikanischen Kundgebung. Nach Angaben der Staatsmedien nehmen Millionen teil. Hunderttausende, nach Medienangaben sogar Millionen Iraner, haben in der Hauptstadt Teheran ... mehr

Iran: Wut auf Regierung

Im Iran hat es Proteste gegen steigende Spritpreise und die Rationierung von Benzin gegeben. Die Regierung hält trotz der Unzufriedenheit an den Maßnahmen fest. Die iranische Regierung hält trotz massiver landesweiter Proteste und Unruhen an der Rationierung ... mehr

Iran: Benzinpreiserhöhung löst Massenproteste aus

Iran ist der viertgrößte Ölproduzent der Welt, trotzdem ist Benzin rationiert und teuer. Eine weitere Steigerung des Spritpreises hat jetzt landesweit massive Proteste ausgelöst. Die Rationierung und Verteuerung von Benzin hat im Iran landesweit massive Proteste ... mehr

Atomanlage in Fordo: Iran nimmt Urananreicherung wieder auf

Der Iran hat seine Ankündigungen wahr gemacht und reichert von nun an wieder Uran in Fordo an. So will sich das Land weiter vom Atomabkommen distanzieren. Einer Inspekteurin wurde derweil die Akkreditierung entzogen.  Der Iran hat in der Nacht zu Donnerstag ... mehr

Urananreicherung: USA wirft Iran "atomare Erpressung" vor

Der Iran plant einen weiteren Teilausstieg aus dem internationalen Atomabkommen, das die Entwicklung von Nuklearwaffen in der Islamischen Republik verhindern soll. Präsident Hassan Ruhani kündigte an, sein Land werde von Mittwoch an in der Atomanlage Fordo Urangas ... mehr

Friedensplan für Persischen Golf: Iran schlägt Koalition mit Erzfeinden vor

Der Iran hat angekündigt, Details eines Friedensplans für den persischen Golf vorlegen zu wollen. Geplant ist eine Zusammenarbeit auch mit verfeindeten Nachbarstaaten. Doch eine wichtige Voraussetzung ist nicht erfüllt. Der Iran kündigt an, mit einem Friedensplan ... mehr

Iran-Konflikt: Trump widerspricht Ruhani – Ende der Sanktionen für Gespräche?

Hat Donald Trump dem Iran angeboten, alle Sanktionen aufzuheben, wenn Teheran direkte Gespräche aufnimmt? Das behauptet Irans Präsident Hassan Ruhani. Trump dementiert.   Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat nach seiner Rückkehr von der UN-Vollversammlung von einem ... mehr

UN-Vollversammlung: Iran erhöht im Atomstreit Druck auf Europäer

New York (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat im Streit über die Rettung des historischen Atomabkommens den Druck auf die europäischen Vertragspartner erhöht. "Leider zeigen die europäischen Staaten Unfähigkeit oder mangelnde Bereitschaft, wenn es um konkrete ... mehr

Iran: Ruhani startet Friedensinitiative – ohne USA

Kann die Eskalationsspirale zwischen dem Iran und den USA gestoppt werden? Jetzt gibt es von einer Seite einen Friedensplan – an dem die andere Seite aber nicht beteiligt werden soll.  Nach monatelanger Zuspitzung der Krise in der Golfregion hat der iranische ... mehr

Irans Präsident spricht vor UN: Ruhani startet Friedensinitiative für Golfregion ohne USA

New York (dpa) - Nach monatelanger Zuspitzung der Krise in der Golfregion hat der iranische Präsident Hassan Ruhani eine Friedensinitiative gestartet. Die USA will er dabei aber ausgrenzen. Ruhani lud am Mittwoch in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung ... mehr

USA-Iran-Konflikt - Ruhani: Trump muss vor Gesprächen neues Vertrauen schaffen

New York (dpa) - Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran zeichnet sich bei der Vollversammlung der Vereinten Nationen keine Annäherung zwischen den beiden verfeindeten Staaten ab. Vor seiner Ansprache während der UN-Generaldebatte in New York rief der iranische ... mehr

UN-Vollversammlung: Trump zieht eine Grenze

Donald Trumps Amerika lässt sich nichts vorschreiben – das war die Botschaft des US-Präsidenten an die UN. Der Welt präsentierte er "America First" als Vorbild und findet damit Gleichgesinnte. Die Zukunft gehöre nicht den Globalisten, sagte  Donald Trump: "Die Zukunft ... mehr

Donald Trump: Wie der US-Präsident der UN seinen Stempel aufdrückt

Klima? Nein, bei der Vollversammlung der UN will Donald Trump ein anderes Thema nach vorn drücken – und natürlich sich selbst. Dazu nutzt er das Moment der Überraschung.  Zum Auftakt der  UN-Woche ging es um die Rettung des Planeten, das auch, aber einer schaffte ... mehr

UN-Gipfel: Macron will Trump und Ruhani zusammenbringen

Der Iran und die USA kennen Momentan nur eine Sprache: Konfrontation. Doch beim UN-Gipfel in New York will Frankreichs Präsident beide Konfliktparteien zum Gespräch zusammen bringen.  Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron will US-Präsident Donald Trump ... mehr

Konflikt am Persischen Golf: Iran will Friedensplan vorlegen

Irans Präsident Ruhani hat einen Plan für Frieden in der Region und für Sicherheit im Persischen Golf angekündigt. Beteiligen sollen sich die Golfstaaten, ausländische Mächte seien dagegen unerwünscht. Der iranische Präsident Hassan Ruhani ... mehr

Donald Trump: Golf-Krise – Die Iraner haben den US-Präsidenten geknackt

Donald Trumps Optionen in der Krise am Golf schrumpfen. Es gibt Druck zu einem Gegenschlag gegen den Iran – der die Strategie des Präsidenten längst geknackt hat.  Guten Tag aus Washington! Die Kolumne meldet sich aus der Sommerpause zurück. Ehrlich gesagt ... mehr

Nach Angriffen auf Saudi-Arabien: Iran droht den USA mit "umfassendem Krieg"

Nach dem Angriff auf saudische Ölraffinerien geht das Säbelrasseln zwischen dem Iran und den USA weiter. Washington erhebt schwere Vorwürfe, Teheran droht mit einem militärischen Konflikt.   Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif ... mehr

Iran schickt Drohbrief an die USA: "Militäraktion umgehend erwidern"

Nach den Öl-Attacken in Saudi-Arabien ist die Lage in der Region weiterhin hochexplosiv. Der Iran streitet eine Beteiligung ab und schickt neue Drohungen in Richtung USA. Präsident Ruhani macht Trump schwere Vorwürfe. In einem offiziellen Schreiben ... mehr

Erdogan, Putin und Ruhani: Syrien-Gipfel in Ankara - und keine Lösung für Idlib

Istanbul (dpa) - Russland, die Türkei und der Iran haben sich bei einem Syrien-Gipfel in Ankara nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen können, um eine Eskalation in der Rebellenhochburg Idlib zu vermeiden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte am Montag ... mehr

Trump droht nach Anschlag in Saudi-Arabien – kein Treffen mit Iran ohne Bedingungen

Die USA haben ihre Vorwürfe gegen den Iran bekräftigt. Es gebe neue Hinweise über die Flugkörper bei dem Anschlag in Saudi-Arabien. US-Präsident Trump schaltet derweil in den Angriffsmodus. Nach den Drohnenangriffen auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien ... mehr
 
1


shopping-portal