Sie sind hier: Home > Themen >

Hilfsorganisationen

Thema

Hilfsorganisationen

Rettungsschwimmer starten in die Beach-Saison

Rettungsschwimmer starten in die Beach-Saison

Mit vier bis sieben Grad hat die Ostsee noch Bibbertemperaturen. Dennoch starten die ersten Seebäder zum 1. Mai mit dem Rettungsdienst an den Stränden. Auf der Insel Usedom sind die Haupttürme in den Kaiserbädern Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin sowie in Zinnowitz ... mehr
Weißer Ring nimmt 2017 mehr Spenden ein

Weißer Ring nimmt 2017 mehr Spenden ein

Die Opferberatung Weißer Ring hat in Sachsen-Anhalt 2017 mehr Spenden erhalten als im Jahr zuvor. Die Summe liege bei rund 17 300 Euro, wie ein Sprecher des Landesverbands sagte. Das sei ein Plus von etwa 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zudem profitierten ... mehr
Ministerium sieht Bedarf für weiteren Rettungsflieger

Ministerium sieht Bedarf für weiteren Rettungsflieger

Landesweit sind die Rettungsflieger aus Greifswald, Neustrelitz und Güstrow nach Angaben des Gesundheitsministeriums im vergangenen Jahr zu rund 3500 Einsätzen gerufen worden. Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) sieht Bedarf für einen weiteren Rettungsflieger ... mehr
Anti-Terror-Übung im Lübecker Hauptbahnhof hat begonnen

Anti-Terror-Übung im Lübecker Hauptbahnhof hat begonnen

In Lübeck hat am Dienstagabend die größte Anti-Terror-Übung Schleswig-Holsteins begonnen. Im Hauptbahnhof der Stadt trainieren fast 700 Beamte der Bundespolizei und der Landespolizei sowie rund 120 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst das Vorgehen bei einem ... mehr
Migration: Rettungsschiff

Migration: Rettungsschiff "Iuventa" bleibt beschlagnahmt

Rom/Berlin (dpa) - Die deutsche Hilfsorganisation Jugend Rettet hat in Italien im Kampf um das beschlagnahmte Rettungsschiff eine Niederlage erlitten. Die Organisation sei "erschüttert", dass die "Iuventa" nicht freigegeben werde, sagte der Sprecher der Organisation ... mehr

Deutsche Krankenschwester in Somalia entführt

Mogadischu (dpa) - Eine deutsche Krankenschwester im Dienst des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz ist in der somalischen Hauptstadt Mogadischu entführt worden. Die langjährige Mitarbeiterin habe sich in dem Land am Horn von Afrika Tag und Nacht für die Versorgung ... mehr

Polizei übt im Lübecker Hauptbahnhof Vorgehen im Terrorfall

Die Polizei wird heute Abend im Lübecker Hauptbahnhof einen Terroranschlag simulieren. Ziel der Übung sei es, die Zusammenarbeit von Landes- und Bundespolizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen in komplexen und lebensbedrohlichen Situationen zu trainieren, sagte ... mehr

Mehr als 1000 Migranten im Mittelmeer gerettet - elf Tote

Trapani (dpa) - Innerhalb von 48 Stunden sind wieder mehr als 1000 Migranten im Mittelmeer gerettet worden. Rund 900 Menschen wurden am Samstag und Sonntag unter dem Kommando der italienischen Küstenwache in Sicherheit gebracht, wie ein Sprecher der Deutschen ... mehr

Freiwillige Feuerwehren treffen sich

Die Mitglieder des Landesfeuerwehrverbands Schleswig-Holstein treffen sich heute in Nordfriesland zu einer Versammlung. Neben einem Berichten zur Personalentwicklung sowie zum Einsatzaufkommen der Feuerwehren des Landes soll unter anderem ein neuer ... mehr

Leiser und leistungsfähiger: Neuer Rettungshubschrauber

Ein seit kurzem an der Mainzer Universitätsmedizin stationierter neuer Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung bietet neue Möglichkeiten etwa bei der Versorgung schwerkranker Kinder. Zudem ist der neue "Christoph 77", der häufig im dicht besiedelten und ohnehin ... mehr

Südsudan: Bewaffnete Gruppen lassen mehr als 200 Kinder frei

Juba (dpa) - Mehr als 200 Kinder sind im Bürgerkriegsland Südsudan von bewaffneten Gruppen freigelassen worden. Dies war die zweite von den Vereinten Nationen unterstützte Freilassung innerhalb weniger Monate. Bereits im Februar hatten Rebellengruppen rund 300 Kinder ... mehr

Anti-Terror-Übung im Lübecker Hauptbahnhof geplant

Der Lübecker Hauptbahnhof wird in der Nacht vom 24. auf den 25. April Schauplatz einer großen Anti-Terror-Übung. Teilnehmen werden rund 700 Beamte der Polizeidirektion Lübeck und der Bundespolizei sowie rund 170 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr ... mehr

Ex-Ministerin Kuder führt Weissen Ring in MV

Die frühere Justizministerin Uta-Maria Kuder steht fortan an der Spitze der Opferhilfe-Organisation Weisser Ring in Mecklenburg-Vorpommern. Auf der heutigen Mitgliederversammlung in Neubrandenburg erhielt die 60-Jährige 22 von 24 Stimmen. Sie tritt die Nachfolge ... mehr

Führungswechsel bei Opferhilfeorganisation Weisser Ring

Die Opferhilfeorganisation Weisser Ring wählt einen neuen Vorstand. Nach mehr als zehn Jahren gibt Innenstaatssekretär Thomas Lenz die ehrenamtliche Leitung des Landesverbandes ab. Für die Nachfolge kandidiert bei der Mitgliederversammlung am Samstag in Neubrandenburg ... mehr

Weißer Ring: Auch Vorwürfe gegen Polizei werden geprüft

Im Zusammenhang mit Belästigungsvorwürfen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter des Weißen Rings prüft die Staatsanwaltschaft Lübeck jetzt auch Ermittlungen gegen einen Polizisten aus Lübeck. Das bestätigte Behördensprecherin Ulla Hingst am Freitag. Die Staatsanwaltschaft ... mehr

Bergwacht im Schwarzwald verzeichnet steigende Einsatzzahlen

Der schneereiche Winter hat bei der Bergwacht im Schwarzwald zu zahlreichen Einsätzen geführt. Zu 639 Notfällen wurden die Retter zwischen Dezember 2017 und Mitte April 2018 gerufen. Ein deutlicher Anstieg zum Vorjahreszeitraum: In der Saison ... mehr

Niger: Hilfsorganisation bestätigt Entführung von Deutschem

Niamey (dpa) - Die Hilfsorganisation «Help - Hilfe zur Selbsthilfe» hat die Entführung eines deutschen Mitarbeiters im Niger bestätigt. Sie sei in der Nacht informiert worden, dass ein erfahrener deutscher Kollege, der im Niger für die Organisation arbeite ... mehr

Zahl der Rettungseinsätze in Bayern steigt weiter

In Bayern wird immer öfter der Rettungsdienst gerufen. Der aktuellste verfügbare Rettungsdienstbericht weist für die Jahre 2007 bis 2016 einen Anstieg der Notfälle um 54 Prozent aus - auf mehr als eine Million. Seitdem habe sich diese Entwicklung fortgesetzt, sagte ... mehr

Volkssolidarität-Anleger klagen: Zunächst kein Vergleich

Vor dem Landgericht Rostock sind am Freitag vier Klagen gegen zwei Kreisverbände der Volkssolidarität sowie den Landes- und Bundesverband verhandelt worden. Dabei scheiterten zunächst die in zwei Fällen angestrebte Vergleiche, das Gericht wird deshalb in den kommenden ... mehr

Weitere vier Volkssolidarität-Anleger klagen vor Landgericht

Vor dem Landgericht Rostock werden am Freitag (09.00 Uhr) weitere vier Klagen gegen zwei Kreisverbände der Volkssolidarität sowie den Landes- und Bundesverband verhandelt. Bei den Klägern handelt es sich laut Gericht um Verbraucher, die Anteile zwischen ... mehr

Migration: Netanjahu kündigt Flüchtlingsdeal für Tausende Migranten

Tel Aviv (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Umsiedlungsplan für Tausende afrikanische Migranten mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR endgültig gekündigt. Er habe sich in den vergangenen 24 Stunden intensiv mit seinem Innenminister ... mehr

Netanjahu kündigt UNHCR-Flüchtlingsdeal endgültig auf

Tel Aviv (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den Umsiedlungsplan für Tausende afrikanische Migranten mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR endgültig gekündigt. Er habe sich intensiv mit seinem Innenminister und Bürgervertretern ausgetauscht ... mehr

UNHCR hofft auf Einlenken Israels bei Flüchtlingsdeal

Genf (dpa) - Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat sich nach dem überraschenden Einfrieren des Flüchtlingsdeals mit Israel optimistisch gezeigt. «UNHCR sieht es weiter als ein Abkommen, bei dem beide Seiten gewinnen», sagte ein Sprecher in Genf. «Wir würden Israel ... mehr

Migration - Israel: 16.000 afrikanische Flüchtlinge werden umgesiedelt

Tel Aviv (dpa) - Israel hat sich mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) darauf geeinigt, innerhalb der nächsten fünf Jahre rund 16.000 afrikanische Flüchtlingen in andere Länder umzusiedeln. Dies gaben Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ... mehr

Netanjahu legt UNHCR-Flüchtlingsdeal überraschend auf Eis

Tel Aviv (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu legt überraschend die mit der UN vereinbarte Umsiedlung von rund 16 000 afrikanischen Flüchtlingen durch das Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) auf Eis. Dies teilte er am Abend auf Facebook mit. Am Nachmittag hatte ... mehr

UNHCR: Keine Absprache mit Deutschland über Flüchtlinge aus Israel

Genf (dpa) - Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen hat mit Deutschland keine Vereinbarungen oder Abkommen über eine Aufnahme tausender afrikanischer Flüchtlinge aus Israel geschlossen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des UNHCR. Deutschland ... mehr

Israel: UNHCR siedelt 16 000 afrikanische Flüchtlinge um

Tel Aviv (dpa) - Israel hat sich nach eigenen Angaben mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk auf eine Umsiedlung von rund 16 000 afrikanischen Flüchtlingen in westliche Länder geeinigt. Staaten wie Deutschland, Kanada und Italien seien dabei mögliche Aufnahmeländer, sagte ... mehr

Katholische Kirche fordert Friedensbemühungen für Syrien

Sieben Jahre nach dem Beginn des Krieges in Syrien fordert die katholische Kirche in Deutschland von der Politik stärkere Friedensbemühungen. Es bestehe die Gefahr, dass der blutige Konflikt in Syrien innerhalb der politischen Weltgemeinschaft in Vergessenheit gerate ... mehr

Verein darf keine Spenden in Rheinland-Pfalz sammeln

Trier (dpa/lrs) - Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier hat dem Verein Johanneshilfswerk international e.V. Spendenaufrufe in Rheinland-Pfalz untersagt. Der Verein mit Sitz in Berlin sei trotz mehrfacher Aufforderung nicht seinen gesetzlichen ... mehr

Leute: Cate Blanchett besucht Rohingya-Flüchtlingslager

Cox's Bazar/London (dpa) - Vor einer "programmierten Katastrophe" für die Rohingya-Flüchtlingen in Bangladesch während der Monsunzeit hat die Schauspielerin Cate Blanchett gewarnt. "Wir müssen das Risiko mindern, weil sich sonst die Todesfälle anhäufen", sagte ... mehr

Hilfsorganisationen und Feuerwehr suchen Mitarbeiter

Die Retter schlagen Alarm: Hilfsorganisationen und der freiwilligen Feuerwehr fehlen in Deutschland Mitarbeiter und Ehrenamtliche. Absehbar seien bundesweit 1100 Stellen vakant, teilte die Johanniter-Unfall-Hilfe am Montag am Rande einer Pressekonferenz in Fulda ... mehr

Mainzer Arzt will Inkubator nach Syrien bringen

Der Mainzer Arzt Gerhard Trabert bemüht sich seit fünf Monaten, einen Brutkasten für die Versorgung von Frühgeborenen nach Syrien zu bringen. Der 300 Kilogramm schwere Inkubator stehe in Mainz und warte auf eine Transportmöglichkeit, sagt Trabert ... mehr

Hilfsorganisationen - Bittere Syrien-Bilanz: Mehr als 350.000 Tote im Bürgerkrieg

Köln/Amman (dpa) - Sieben Jahre nach dem Beginn des blutigen Konfliktes in Syrien ziehen Helfer eine bittere Bilanz: Schon heute haben mehr als 1,5 Millionen Menschen in dem Bürgerkriegsland bleibende seelische oder körperliche Schäden erlitten ... mehr

Unicef zieht bittere Syrien-Bilanz: 350 000 Tote

Köln (dpa) - Sieben Jahre nach dem Beginn des blutigen Konfliktes in Syrien ziehen Helfer eine bittere Bilanz: Schon heute haben mehr als 1,5 Millionen Menschen in dem Bürgerkriegsland bleibende seelische oder körperliche Schäden erlitten ... mehr

Konflikte: UN verurteilen Gewalt bei Hilfslieferung in Ost-Ghuta

Damaskus (dpa) - Die Vereinten Nationen haben Angriffe der syrischen Regierung scharf verurteilt, die zum Abbruch einer dringend benötigten Hilfslieferung im syrischen Ost-Ghuta führten. Die Gewalt offenbare einen "Mangel an Respekt für die Waffenruhe ... mehr

Mann attackiert Rettungsdienst-Mitarbeiter und Polizisten

Erst wegen einer Lappalie Helfer gerufen, dann handgreiflich geworden: Ein Mann hat in Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) die Besatzung eines von ihm selbst alarmierten Rettungsdienstes attackiert. Er schlug einem 46 Jahre alten Rettungsassistenten ins Gesicht ... mehr

Weißer Ring: Lücke bei Therapie von Kriminalitätsopfern

Mainz (dpa) - Die Opferhilfeorganisation Weißer Ring hat eine «eklatante Versorgungslücke» bei der psychotherapeutischen Behandlung von Kriminalitätsopfern beklagt. «Es gibt noch viel zu tun», sagte die Bundesvorsitzende Roswitha ... mehr

Weißer Ring sieht "eklatante Versorgungslücke"

Die Opferhilfeorganisation Weißer Ring hat eine "eklatante Versorgungslücke" bei der psychotherapeutischen Behandlung von Kriminalitätsopfern beklagt. "Es gibt noch viel zu tun", sagte die Bundesvorsitzende Roswitha Müller-Piepenkötter am Montag beim 26. "Opferforum ... mehr

Tote bei Boko-Haram-Angriff auf Militärstützpunkt in Nigeria

Abuja (dpa) - Im Nordosten Nigerias haben Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram mindestens elf Menschen getötet. Mehr als 100 Kämpfer hatten einen Militärstützpunkt im Ort Rann angegriffen. Es starben ... mehr

Malu Dreyer ruft zur Teilnahme an Hilfsaktion für Afrika auf

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat an Unternehmen appelliert, an der bundesweiten Hilfsaktion "Dein Tag für Afrika" teilzunehmen. Firmen sollten Jobs anbieten, die Schüler für einen Tag ausüben könnten, sagte Dreyer am Freitag in Berlin ... mehr

Collien Ulmen-Fernandes setzt sich für Afrika ein

Berlin (dpa/bb) - Die Schauspielerin Collien Ulmen-Fernandes engagiert sich für die bundesweite Hilfsaktion "Dein Tag für Afrika". Sie sei selbst in Afrika gewesen, sagte Ulmen-Fernandes am Freitag in Berlin. "Das, was ich dort gesehen habe, hat mich nachhaltig ... mehr

UN-Nothilfekoordinator: Keine Verbesserung in Ost-Ghuta

New York (dpa) - Die seit Dienstag geltende täglich mehrstündige Waffenruhe im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta hat nach Angaben des UN-Nothilfekoordinators Mark Lowcock bislang keine Verbesserungen für die Zivilisten dort mit sich gebracht. Die Kämpfe hätten nicht ... mehr

Polizei und Bergwacht bei Lawinenübung: Mehr Einsatzstunden

Rund 30 Kräfte von Bergwacht und Polizei haben am Mittwoch am oberbayerischen Sudelfeldgebiet zwischen Oberaudorf und Bayrischzell den Einsatz bei einem schweren Lawinenunglück geprobt. Die Zahl der Bergunfälle steige von Jahr zu Jahr, sagte Polizeipräsident Robert ... mehr

Verschüttet: Bergwacht und Polizei üben Lawineneinsatz

Bergwacht und Polizei wollen heute am oberbayerischen Sudelfeldgebiet zwischen Oberaudorf und Bayrischzell einen Lawineneinsatz proben. Die Übung im unwegsamen, winterlichen Gelände simuliert den Abgang einer Lawine, bei dem mehrere Skifahrer mitgerissen ... mehr

Rettungswagen verursacht Unfall auf Autobahn

Der Fahrer eines Krankenwagens hat auf der Autobahn 7 bei Neuenstein (Kreis Hersfeld-Rotenburg) einen Verkehrsunfall mit einem Lastwagen verursacht. Die Sanitäter und der Lkw-Fahrer blieben dabei am Dienstag unverletzt, wie die Polizei mitteilte ... mehr

Demonstrationen: Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen

Frankfurt/Main (dpa) - Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Feuerwehr haben in Frankfurt am Main für mehr Respekt und gegen Angriffe auf Retter während des Einsatzes demonstriert. Sie forderten am Samstag, Sanitäter und Feuerwehrleute, aber auch verletzte ... mehr

Rettungskräfte beklagen Gewalt und fordern: «Hände weg!»

Frankfurt/Main (dpa) - Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Feuerwehr haben in Frankfurt am Main für mehr Respekt und gegen Angriffe auf Retter während ihrer Einsätze demonstriert. Unter dem Motto «Hände weg! Wir sind Eure Retter!» forderten ... mehr

Rettungskräfte beklagen Gewalt und fordern: "Hände weg!"

Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Feuerwehr haben in Frankfurt am Main für mehr Respekt und gegen Angriffe auf Retter während ihrer Einsätze demonstriert. Unter dem Motto "Hände weg! Wir sind Eure Retter!" forderten sie am Samstag, Sanitäter und Feuerwehrleute ... mehr

Rettungskräfte demonstrieren für Respekt und gegen Angriffe

Sie wollen helfen, stattdessen werden sie immer wieder behindert, beschimpft, bespuckt. Auf einer Demonstration heute in Frankfurt wollen hessische Feuerwehrleute und Rettungskräfte Respekt einfordern und gegen Angriffe und Pöbeleien auf die Straße gehen ... mehr

Hilfsorganisationen: Haiti entzieht Oxfam Großbritannien die Arbeitserlaubnis

Port-au-Prince (dpa) - Nach dem Skandal um sexuelles Fehlverhalten hat die haitianische Regierung der Hilfsorganisation Oxfam Großbritannien vorläufig die Arbeitserlaubnis für die Karibikinsel entzogen. "Diese Fälle von sexuellem Missbrauch und sexueller Ausbeutung ... mehr

Haiti entzieht Oxfam vorübergehend Arbeitserlaubnis

Port-au-Prince (dpa) - Nach dem Skandal um sexuelles Fehlverhalten bei Oxfam hat Haitis Regierung der Hilfsorganisation vorläufig die Arbeitserlaubnis für die Karibikinsel entzogen. Die Suspendierung solle zunächst für zwei Monate gelten, berichtete die Zeitung ... mehr

Oxfam veröffentlicht Bericht über sexuelle Ausbeutung in Haiti

London (dpa) - Die Hilfsorganisation Oxfam hat ihren internen Untersuchungsbericht über sexuelle Ausbeutung durch Mitarbeiter in Haiti veröffentlicht. Dem Report aus dem Jahr 2011 zufolge kam es dort unter anderem zu sexueller Ausbeutung ... mehr

Hilfsorganisationen: Oxfam-Bericht über sexuelle Ausbeutung in Haiti

London/Berlin (dpa) - Die Hilfsorganisation Oxfam hat ihren internen Untersuchungsbericht über sexuelle Ausbeutung durch Mitarbeiter in Haiti veröffentlicht. Dem Report aus dem Jahr 2011 zufolge kam es dort unter anderem zu sexueller Ausbeutung ... mehr

Bart ab! Feuerwehr-Chefin erinnert an Rasur-Appell

"Bart ab!" - mit diesem Appell ruft eine Feuerwehr-Chefin ihre Kollegen in Hessen erneut auf, regelmäßig zum Rasierer zu greifen. Denn das Tragen von Atemschutzmasken und modischen Bärten verträgt sich nicht. Die Masken müssen nämlich eng anliegen ... mehr

Hilfsorganisationen: Neue Sexvorwürfe in Hilfsorganisation

London (dpa) - Die Debatte um sexuelle Übergriffe in Hilfsorganisationen und im Kulturbereich hat weiter an Fahrt aufgenommen. Nach Belästigungsvorwürfen trat der Ehemann der ermordeten britischen Politikerin Jo Cox von seinen ... mehr
 
1 2 4 6


shopping-portal