Russland-Affäre: Mueller beschuldigt Manafort der Lüge

Russland-Affäre: Mueller beschuldigt Manafort der Lüge

Die nächste Wende in der Russland-Untersuchung: Trumps Ex-Wahlkampfmanager wird beschuldigt, die Ermittler belogen zu haben. Dass er sich zu einer Zusammenarbeit mit der Justiz bereit erklärte, sorgte schon zuvor mächtig für Wirbel. US-Sonderermittler Robert Mueller ... mehr
Früherer FBI-Chef: James Comey soll im US-Kongress aussagen

Früherer FBI-Chef: James Comey soll im US-Kongress aussagen

Ex-FBI-Direktor James Comey soll vor dem US-Kongress aussagen. Der von Präsident Donald Trump abgesetzte frühere Spitzenbeamte besteht jedoch darauf, öffentlich auszusagen. Der US-Kongress hat den früheren FBI-Direktor James Comey zu einer Befragung vorgeladen. Comey ... mehr
Hillary Clinton mahnt: Europa muss die Migration begrenzen

Hillary Clinton mahnt: Europa muss die Migration begrenzen

Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin lobt Angela Merkels Flüchtlingspolitik. Im Kampf gegen den Rechtspopulismus mahnt sie jedoch, Europa müsse seine Asylpolitik ändern. Die frühere US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton ... mehr

"Kein Vergleich zu Clinton": Trump verteidigt Tochter Ivanka nach E-Mail-Verstößen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seine Tochter Ivanka nach deren Verstößen gegen die E-Mail-Vorgaben des Weißen Hauses in Schutz genommen. Sie hatte zum Start ihrer Zeit als Beraterin im Weißen Haus zum Teil dienstliche Mails von einem privaten ... mehr

"Washington Post"-Bericht: Ivanka Trump nutzte privates Mail-Konto für Dienstliches

Washington (dpa) - US-Präsidententochter Ivanka Trump hat einem Medienbericht zufolge Hunderte dienstliche E-Mails von einem privaten Mailkonto aus verschickt - und damit in vielen Fällen wohl gegen Vorgaben des Weißen Hauses verstoßen. Die Mails von Ivanka Trump seien ... mehr

Paketbomben an Trump-Kritiker: Die Spur führt nach Florida

Auf der Suche nach dem Absender der Briefbomben an Trump-Kritiker hat das FBI ein Post-Office in Florida unter die Lupe genommen. Die Behörde warnt: Es könnten noch mehr Sprengsätze unterwegs sein. Auf der Suche nach dem Absender der Paketbomben an prominente ... mehr

Die Rohrbomben hätten explodieren können

Sechs Briefmarken und als Absender eine ehemalige Demokraten-Chefin: Was bisher über die Briefbomben in den USA bekannt ist.  Die an bekannte Kritiker von Präsident Donald Trump versandten Rohrbomben versetzen die USA in Aufruhr. Adressiert waren ... mehr

Paketbomben an Demokraten: Donald Trump sucht die Schuld bei den Medien

Die USA sind tief gespalten. Mitten im Wahlkampf werden Paketbomben an prominente Trump-Kritiker verschickt. Während das FBI ermittelt, hat der Präsident schon einen Mitschuldigen ausgemacht. Die an bekannte Kritiker von Präsident Donald Trump versandten Rohrbomben ... mehr

Paketbomben an Clinton und Obama: Trump-Kritiker werden zur Zielscheibe

Der Wahlkampf in den USA ist hitzig, das Klima ist vergiftet. Mehrere Briefbomben werden an Kritiker von Donald Trump geschickt. Der Präsident ruft zur Einigkeit auf – und spaltet dann doch wieder. Donald Trump ruft zu mehr Anstand in der politischen Debatte ... mehr

Sprengsatz in den USA: Paketbomben an Obama, Hillary und CNN verschickt

Am Montag traf es den US-Milliardär George Soros. Nun sind auch bei Clinton, Obama und CNN Paketbomben gefunden worden. Die Fälle könnten zusammenhängen. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio spricht nach dem Fund mehrerer Pakete mit Sprengsätzen von einem Terrorakt ... mehr

November-Wahl in Amerika – Trumps beste Wahlhelferin: Hillary Clinton!

Hillary Clinton kann es nicht lassen – sie mischt weiter mit. Ob das gut ist? Am 6. November geht es bei den Midterms auch darum, ob Trump Chancen auf eine zweite Amtszeit hat.  Morgens grabe ich mich immer durch die amerikanischen Zeitungen, das ist der schönste Anfang ... mehr

Theaterstück: Hillary Clinton wird zur Broadway-Figur in New York

New York (dpa) - Die frühere US-Außenministerin und unterlegene Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton wird zur Broadway-Figur. Ein Stück über Clinton solle im kommenden Jahr Premiere feiern, berichtete die "New York Times". "Hillary and Clinton" handele von einer ... mehr

Münchner Oktoberfest 2018: Hillary und Bill Clinton feiern auf der Wiesn

Da war ganz schön was los auf dem Oktoberfest: Hillary und Bill Clinton statteten dem wilden Treiben in München einen Besuch ab. Mit einer Menge Security-Personal – und guter Laune. Ein kleiner Staatsbesuch auf der Wiesn: Hillary und Bill Clinton haben ... mehr

Ehemaliges Präsidentenpaar: Die Clintons auf der Wiesn

München (dpa) - Ein Hauch von Staatsbesuch auf der Wiesn: Hillary (70) und Bill Clinton (72) haben das Münchner Oktoberfest besucht. Die Ex-Präsidentschaftskandidatin und der frühere US-Präsident kamen am Freitagabend in das bei Promis traditionell beliebte ... mehr

Donald Trump unter Druck: Einschläge, die näher und näher kommen

Die Angeberei scheint Donald Trump erst einmal zu vergehen, er hält ein Amtsenthebungsverfahren wohl selber für möglich. Dafür sorgen zwei Buddys vor Gericht. Im Jahr 2016, als der Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump seine hässlichen Seite entfaltete ... mehr

Tagesanbruch: Die gespaltenen Staaten von Amerika

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Mit Ausnahme des rechtsgerichteten TV-Senders Fox News lief das Thema in den amerikanischen Medien gestern hoch und runter: Durch ... mehr

Donald Trump traf sich wegen Clinton-Informationen mit russischer Anwältin

Seine bisher deutlichste Äußerung zur Russland-Affäre: Trump nennt die Beschaffung von Informationen über einen "politischen Gegner" als Grund für ein brisantes Treffen seines Sohnes mit einer russischen Anwältin. US-Präsident Donald Trump hat eine brisante Unterredung ... mehr

Kampagne gegen Clinton: Donald Trump soll Treffen mit Russin befürwortet haben

Michael Cohen entwickelt sich zu Donald Trumps Albtraum: Sein Ex-Anwalt will nun angeblich aussagen, dass Trump vorher vom Treffen seines Wahlkampfteams mit einer russischen Anwältin im Trump Tower wusste. Das Treffen gilt als zentral ... mehr

Nach Anschuldigungen gegen Ex-Berater: Trump schimpft über das FBI

Fast kein Tag vergeht, an dem US-Präsident Trump keine Rundumschläge verteilt. Diesmal trifft es Justiz und Bundespolizei. Auf ein Thema reagiert er aber besonders allergisch: Die Freigabe von geheimen FBI-Unterlagen zum Wahlkampf.  US-Präsident Donald Trump ... mehr

Mutmaßliche Agententätigkeit: US-Behörden verhaften Russin in Washington

US-Behörden haben eine mutmaßliche russische Agentin verhaftet. Sie stand 2016 der Trump-Kampagne und der Waffenlobby-Organisation NRA nahe – und versuchte, ein Treffen mit Putin zu vermitteln. Wegen der versuchten Infiltration von politischen Organisationen ... mehr

US-Wahlkampf: Russische Cyperattacke gegen Clinton - Trump involviert?

Kurz vor dem Gipfeltreffen zwischen Putin und Trump klagt die US-Justiz zwölf russische Geheimdienstler an – sie sollen Trumps Konkurrentin Hillary Clinton bekämpft haben. US-Sonderermittler Robert Mueller hat in der Russland-Affäre um Donald Trump Anklage gegen ... mehr

Ex-FBI-Chef James Comey politisch neutral bei Clinton-Ermittlung

James Comey soll in seinem Umgang mit der E-Mail-Affäre Hillary Clintons gegen einige Regeln verstoßen haben. Doch politisch motiviert war seine Entscheidung nicht. Der Befund des US-Justizministeriums widerspricht damit Donald Trumps Vorwürfen gegen ... mehr

Weltpolitik: Wie The Donald der Welt zeigt, wo der Hammer hängt

Europa ist unwichtig, auch wenn Macron ganz nett ist. Nordkorea ist schon wichtiger, weil Entspannung dort China ärgert und schwächt. Trump reduziert Probleme zielsicher auf den Machtkern und hält sie für gelöst. Wie weit kommt er damit? Kein Zweifel, Donald Trump ... mehr

USA: Diese brisanten Fragen hat der Sonderermittler an Trump

Sonderermittler Robert Mueller will US-Präsident Donald Trump eine Liste mit brisanten Fragen vorlegen. Was genau will der FBI-Beamte wissen? Hier die komplette Liste. US-Sonderermittler Robert Mueller legt in seinen Untersuchungen offenbar einen Schwerpunkt ... mehr

Die Geheimnisse der dubiosen Trump-Berater

Die Datenanalysefirma Cambridge Analytica gerät immer mehr unter Druck – und bringt auch US-Präsident Donald Trump in Verlegenheit. Wurden Gesetze gebrochen? Immer mehr Enthüllungen rund um die Datenanalysefirma Cambridge Analytica: Nach den Berichten über 50 Millionen ... mehr

Facebook als Wahlkampf-Waffe: Millionen missbrauchte Nutzerdaten

Facebook gerät unter Druck, weil eine undurchsichtige Firma Persönlichkeitsprofile von Millionen Wählern erstellt und damit den US-Wahlkampf beeinflusst hat. Die Politik nimmt Firmenchef Zuckerberg ins Visier. Bei den Enthüllungen über den massenhaften Missbrauch ... mehr

Mehr zum Thema Hillary Clinton im Web suchen

Facebook sperrt Analyse-Firma von Trumps Wahlkampf aus

Dass Donald Trump die US-Präsidentenwahl auch dank der Hilfe von Datenanalysten gewann, war bereits bekannt. Jetzt geht Facebook gegen die Firma vor, die ihm dabei geholfen haben soll. Facebook hat die Datenanalyse-Firma, der eine wichtige Rolle beim Wahlsieg von Donald ... mehr

Wegen Wahlkampfeinmischung: USA verhängen Sanktionen gegen Russland

Wegen der mutmaßlichen Einmischung in den Wahlkampf von 2016 haben die USA Sanktionen gegen Russland verhängt. Moskau drohte umgehend mit "Vergeltungsmaßnahmen". Wegen der mutmaßlichen russischen Einflussnahme auf die US-Präsidentschaftswahl hat die Regierung von Donald ... mehr

Hacker und "Troll-Firmen"– Russen werden sich wieder in US-Wahlen einmischen

Im März beginnen die Vorwahlen, mit denen die Kandidaten für die Kongresswahlen im Herbst bestimmt werden. Russische Interventionen bei den letzten Wahlen gelten als erwiesen. Zur Vorbeugung erneuter Einmischung passiert erstaunlich wenig. Im März beginnen ... mehr

Robert Mueller ermittelt nun auch gegen Trumps Schwiegersohn Jared Kushner

Sonderermittler Robert Mueller weitet seine Ermittlungen aus. Es geht nicht mehr nur um Kontakte des Trump-Teams nach Russland, sondern um Geschäfte in China und Katar. Im Fokus: Trumps Schwiegersohn Jared Kushner. US-Sonderermittler Robert Mueller weitet seine ... mehr

Remington: US-Waffenhersteller meldet Insolvenz an

Eine der größten US-Waffenfirmen muss Insolvenz anmelden. Der Hersteller Remington leidet unter hohen Schulden und sinkenden Verkäufen. Hohe Schulden und sinkende Nachfrage nach Pistolen und Gewehren zwingen einen US-Waffenhersteller in die Insolvenz. Die Remington ... mehr

Trumps Anwälte raten ihm von der Befragung durch Sonderermittler Mueller ab

Im Zuge der Ermittlungen zur Russland-Affäre wollen die Anwälte von Donald Trump eine Befragung des US-Präsidenten durch Sonderermittler Mueller vermeiden. Sie fürchten, dass sich Trump in Lügen verstrickt. Mehrere Anwälte von Donald Trump haben ... mehr

Russland-Affäre: Der Geheimbericht, der Donald Trump retten soll

Donald Trump und sein Justizministerium streiten über eine vertrauliche Notiz. Sie soll zeigen, dass das FBI voreingenommen gegen ihn ermittelt. Was steckt dahinter? Eine Auseinandersetzung zwischen Donald Trump und seinem Justizministerium ist zum Streit auf offener ... mehr

Grammy-Eklat: Clinton liest aus Trump-Enthüllungsbuch vor

Hillary Clinton hat zusammen mit anderen Stars auf der Grammy-Preisverleihung gegen Donald Trump ausgeteilt. In einem Video lesen sie aus dem Buch "Fire and Fury" vor. Die ersten wütenden Reaktionen folgen prompt. In einem politischen Moment ... mehr

Donald Trumps liebste Feinde - die Medien

Donald Trump will Schmähpreise an unliebsame Medien verleihen. Sie sind mittlerweile der größte Gegner des US-Präsidenten – und seine permanenten Angriffe zeigen Wirkung. Anfang Januar feierte Donald Trump ein Jubiläum, über das niemand berichtet hat. Bei Twitter setzte ... mehr

Zerwürfnis mit Trump: Der sagenhafte Absturz des Steve Bannon

Steve Bannon wollte Amerika radikal umkrempeln – und kam diesem Ziel gefährlich nah. Doch nach dem Zerwürfnis mit Donald Trump endet seine Karriere jetzt jäh. Am Ende blieb Steve Bannon noch die Flucht in die Geschichte. In den letzten Tagen soll er wieder in Analogien ... mehr

Korruptionsvorwürfe: FBI untersucht Clinton-Stiftung

Das FBI untersucht offenbar schon seit längerer Zeit, ob sich die Stiftung der Clintons der Korruption schuldig gemacht hat. Ein Sprecher Hillary Clintons spricht von einem "Täuschungsmanöver". Bei den Ermittlungen gehe es darum, ob die Stiftung ... mehr

Heute veröffentlicht: "Fire and Fury" – Das Buch, das Donald Trump wüten lässt

Ein Insiderbericht aus dem Weißen Haus schlägt Wellen und erzürnt Donald Trump. Was steht drin? Und: Stimmt die vernichtende Darstellung des US-Präsidenten? Bessere PR für ein Buch als eine Unterlassungsanordnung des amerikanischen Präsidenten kann man sich als Verleger ... mehr

Russland-Ermittlungen wurden von Trump-Wahlkampfberater ausgelöst

Donald Trumps früherer außenpolitischer Wahlkampfberater George Papadopoulos hat durch Äußerungen bei einem Trinkgelage im Mai 2016 die Russland-Ermittlungen ausgelöst, die das erste Amtsjahr des US-Präsidenten überschattet haben. Dabei ging es einem Bericht ... mehr

Umstrittener Roy Moore: Von Trump lernen, heißt (leider) siegen lernen

Politiker sind im Wahlkampf chancenlos, wenn ihnen sexuelle Übergriffe vorgeworfen werden. Senatskandidat Roy Moore könnte in Alabama trotzdem siegen. Weil er Donald Trump kopiert. Seine Reden sind improvisiert. Er schert sich nicht ums Fundraising. Und er beschimpft ... mehr

USA: So verteidigt Donald Trump seine "First Lady" Melania

First Ladies stehen in den USA unter ständiger Beobachtung und müssen dabei häufig Kritik einstecken. Meist springen ihnen die Gatten zur Seite. Auch Trump macht da keine Ausnahme. Als ein Zeitungskolumnist Hillary Clinton einmal eine Lügnerin nannte ... mehr

Kritisch zu Trump geäußert: Hochrangiger FBI-Beamter abgezogen

Die US-Bundespolizei FBI hat einen hochrangigen Beamten von den Ermittlungen zur Russland-Affäre abgezogen. Dieser hatte  kritische Textmitteilungen über Präsident Donald Trump verschickt.  Wie das Büro von Sonderermittler Robert Mueller mitteilte, wurde ... mehr

Jared Kushner soll Informationen verschweigen

Jared Kushner, der Schwiegersohn von Donald Trump, hat wahrscheinlich dem Senatsausschuss zur Russland-Affäre Informationen vorenthalten. In einem Brief der Senatoren Charles E. Grassley und Dianne Feinstein an Kushners Anwalt ist von einem "russischen ... mehr

Es ging um Clinton und Assange: Trumps Sohn hatte Kontakt mit Wikileaks

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat 2016 Kontakt zum Wahlkampfteam von Donald Trump gesucht – und bei seinem Sohn Trump Jr. Erfolg gehabt. Es ging dabei nicht nur um  Hillary Clinton, sondern auch um einen Diplomatenposten für Julian Assange ... mehr

USA: Cyberangriffe aus Russland: Donald Trump wohl lange unentdeckt gehackt

Vor vier Jahren gab es offenbar Hacker-Angriffe auf nahezu 200 Web-Adressen des Trump-Imperiums. Wer dahintersteckte und welchem Zweck dies dienen sollte, ist noch unklar. Bei der Trump Organization gibt man sich bedeckt. Nicht nur Hillary Clinton war Opfer ... mehr

Die Ex-Präsidenten Bush über Donald Trump: "Angeber, der keine Ahnung hat"

Donald Trump kann im Hause Bush absolut keinen Blumentopf gewinnen – ganz im Gegenteil. In einem Buch gehen die früheren US-Präsidenten George H. W. und George W. Bush hart mit ihrem Nachfolger ins Gericht. US-Präsident George H. W. Bush (1989 bis 1993) findet ... mehr

Donald Trump: Privater Twitter-Account von kurzzeitig deaktiviert

Das private Twitterkonto von US-Präsident Donald Trump war in der Nacht zu Freitag für kurze Zeit nicht erreichbar. Twitter spricht von einem Fehler, Nutzer spotten über den US-Präsidenten.  Wer den Account in dem betreffenden Zeitraum aufrufen wollte, bekam ... mehr

"Forbes" kürt Merkel zur mächtigsten Frau der Welt

Das US-Magazin "Forbes" hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum siebten Mal in Folge zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. Die CDU-Politikerin "hält ihren Platz nach einem Sieg in einer heftig umkämpften Wahl", schreibt die Zeitschrift. " Deutschland ... mehr

Warum Sonderermittler Mueller Trump gefährlich werden kann

Seit einem halben Jahr untersucht Sonderermittler Robert Mueller, ob es illegale Beziehungen des Trump-Clans zu Russland gab. Der Ex-FBI-Chef geht dabei diskret vor, ist absolut unparteiisch, unbestechlich – und deswegen extrem gefährlich für Donald Trump ... mehr

Clinton-Team zahlte für Ermittlungen gegen Donald Trump

Die Beziehungen zwischen US-Präsident Donald Trump und Russland beschäftigen seit Monaten US-Behörden und die amerikanische Presse. Jetzt wird bekannt: Offenbar haben die Demokraten Geld für kompromittierende Informationen gezahlt. Konkret soll Geld für Informationen ... mehr

Verschwörungstheorie: Hat Melanie Trump eine Doppelgängerin?

Ist sie es oder ist sie es nicht? Die Gerüchteküche im Internet quillt über vor Behauptungen, dass First Lady Melania Trump sich abgesetzt hat und das Weiße Haus ein Double engagieren musste. Unsere Kolumnistin Anja Rützel ist voller Sympathie für diese ... mehr

Clinton über Trumps Iran-Politik: "Lässt uns töricht und klein aussehen"

Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hat den Kurs von Präsident Donald Trump gegenüber dem Iran als gefährlich kritisiert. Zudem untergrabe Trump mit seinem Vorgehen das Vertrauen anderer Nationen in einmal gegebene Zusagen der USA. Trumps Weigerung ... mehr

Fall Weinstein stellt ganz Hollywood bloß - Die Fakten

Der Skandal um Hollywood-Produzent  Harvey Weinstein zieht immer weitere Kreise. Noch mehr Schauspielerinnen und Models erheben Vorwürfe wegen sexueller Belästigung - zuletzt Cara Delevingne. Dabei tritt langsam der viel größere Skandal zutage: Weinsteins Verhalten ... mehr

Kolumne zur US-Politik: Trump – der Cartoon in Endlosschleife

Er wütet, er demütigt, er lässt sich gehen: Donald Trump wird irgendwann verschwunden sein. Was bleibt, ist die Zerstörung der demokratischen Öffentlichkeit in Amerika . Eine Kolumne von Gerhard Spörl  cc-82290756 Zufällig ist der Fernsehapparat stumm gestellt ... mehr

Donald Trumps Mitarbeiter nutzen private E-Mail-Konten dienstlich – auch Ivanka

Neben Donald Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner sollen mindestens sechs weitere Personen im Weißen Haus private E-Mail-Konten dienstlich genutzt haben.  Neben Kushner hätten auch die ehemaligen Mitarbeiter Stephen Bannon und Reince Preibus private Adressen ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018