Sie sind hier: Home > Themen >

Hilpoltstein

Thema

Hilpoltstein

Insektensommer: Viele Honigbienen, wenig Schmetterlinge

Insektensommer: Viele Honigbienen, wenig Schmetterlinge

Hummel- und Bienenarten gehören dieses Jahr zu den am meisten gezählten Insekten in Bayern. Schmetterlinge sind deutlich seltener, sie wurden um 40 Prozent weniger gesichtet als im Vorjahreszeitraum. Das ist die Halbzeitbilanz einer Mitmachaktion von Landesbund ... mehr
Dächer werden zu Hitzefallen für junge Fledermäuse

Dächer werden zu Hitzefallen für junge Fledermäuse

Bei den derzeit hohen Temperaturen werden dunkle Häuserdächer zur tödlichen Hitzefalle für Fledermäuse. Teilweise entstünden dort Temperaturen von mehr als 60 Grad Celsius, erklärte Fledermausexperte Johannes Pirner vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern ... mehr
In Bayern 23 Fledermausarten - und alle sind gefährdet

In Bayern 23 Fledermausarten - und alle sind gefährdet

Ihre dunklen Silhouetten sind vor dem Nachthimmel nicht immer leicht zu erkennen: Während der Europäischen Fledermausnacht am 25. August können Experten dabei helfen - und viel über die wendigen Flugkünstler berichten. Der Landesbund für Vogelschutz bietet bayernweit ... mehr
Feldlerche ist

Feldlerche ist "Vogel des Jahres": "alarmierender Rückgang"

Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gekürt worden - weil die Zahl der Tiere immer weiter abnimmt. Der "alarmierende Rückgang" der Bestände dieses früheren "Allerweltsvogels" habe sich seit der ersten Wahl vor 20 Jahren fortgesetzt, teilten ... mehr
Studie: Schüler kennen einheimische Vogelarten nicht

Studie: Schüler kennen einheimische Vogelarten nicht

Viele Schüler im Freistaat kennen sich laut einer Studie kaum mit einheimischen Vogelarten aus - und das Wissen wird schlechter. "Laut unserer Untersuchung konnten bayerische Gymnasiasten im Schnitt nur 5 von 15 häufigen Singvogelarten richtig benennen", sagte ... mehr

Naturschützer: Wähler wollen mehr Umweltschutz von Regierung

Die künftige bayerische Staatsregierung muss sich nach Einschätzung von Naturschützern stärker um die Umweltpolitik kümmern. Das hätten die Ergebnisse der Landtagswahl gezeigt, betonte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit Sitz in Hilpoltstein am Montag in einer ... mehr

Störche überwintern daheim in Bayern

Immer mehr Störche bleiben im Winter in Bayern, statt nach Afrika zu fliegen. Derzeit überwintern nach Angaben des Landesbunds für Vogelschutz Bayern (LBV) rund 300 Weißstörche im Freistaat. Kälte und Schnee würden den Vögeln kaum etwas ausmachen ... mehr

Mehr Vögel in Bayerns Gärten gezählt

Der lange Sommer im vergangenen Jahr hat der bayerischen Vogelwelt gutgetan: In Gärten im Freistaat fliegen in diesem Jahr mehr Wintervögel als in den vergangenen Jahren. Zehntausende Vogelfreunde zählten Anfang Januar mehr als 827 600 Piepmätze, wie der Landesbund ... mehr

Vogelzählung in Bayern: Spatz macht das Rennen

Der Spatz ist nach Daten von Hobby-Forschern der häufigste Vogel in Bayerns Gärten. Mit im Schnitt knapp 4,4 Individuen pro Garten oder Balkon verwies er Amsel und Feldsperling auf die Plätze, wie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Dienstag in Hilpoltstein ... mehr

Sonne und Hitze belasten den Storchen-Nachwuchs

Die für die Jahreszeit ungewöhnliche Hitze macht dem Storchennachwuchs zu schaffen. Die meist schattenlose, exponierte Lage der Storchennester führe dazu, dass die Jungvögel den ganzen Tag starker Sonnenstrahlung ausgesetzt seien, berichtete eine Sprecherin ... mehr

Vogelschützer: Finger weg von Ästlingen

Vogelschützer haben davor gewarnt, scheinbar hilflose Vogeljunge aufzunehmen und in der Wohnung aufzuziehen. Solche "falsch verstandene Tierliebe" schade nur den Jungvögeln und sei in den meisten Fällen auch völlig überflüssig, betonte der Landesbund für Vogelschutz ... mehr

Bayerische Umweltmedaille für LBV-Vorsitzenden

Der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Norbert Schäffer, ist am Dienstag mit der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Umwelt geehrt worden. Er erhielt die Auszeichnung nach Angaben des Landesbundes für sein jahrzehntelanges Engagement ... mehr

Rare Rosenstare in Bayern

Seltene Gäste im Freistaat: Zum ersten Mal seit 16 Jahren können in Bayern derzeit wieder Rosenstare beobachtet werden. In Südbayern seien mehrere Vögel gesehen worden, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Hilpoltstein mit. Tausende ... mehr

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Auto

Ein 51-jähriger Motorradfahrer ist in Mittelfranken frontal mit einem Auto kollidiert und tödlich verletzt worden. Die ebenfalls 51-jährige Fahrerin des Wagens wurde bei dem Unfall am Mittwoch in Hilpoltstein (Landkreis Roth) in ihrem Fahrzeug eingeklemmt ... mehr

Donauschifffahrt setzt auf angekündigten Regen

Der für diesen Donnerstag und Freitag vorhergesagte Regen lässt die Donauschifffahrt im Freistaat hoffen. Nach der wochenlangen Trockenheit ist die Lage besonders zwischen Straubing und Vilshofen kritisch. Dort lag die Fahrrinnentiefe am Mittwoch lediglich ... mehr

Naturschutz: Gewässer- und Grundwasserschutz unzureichend

Der Gewässer- und Grundwasserschutz erfüllt in Bayern nach Ansicht mehrerer Naturschutzverbände nicht die Vorgaben der EU. Insbesondere Nährstoffe und Pestizide aus der Landwirtschaft seien ein großes Problem, heißt es in einer gemeinsamen ... mehr

Trockenheit hat Amphibien die Fortpflanzung erschwert

Die extreme Trockenheit in diesem Sommer hat nach Angaben von Tierschützern dazu geführt, dass einige Amphibien nicht laichen konnten. So habe es in Oberfranken im Landkreis Coburg praktisch nicht geregnet und alle Kleingewässer seien ausgetrocknet, berichtete ... mehr

Insektenzählung: Hummel und Schmetterlinge besonders häufig

Ackerhummel, Honigbiene und die Schmetterlinge Kohlweißling und Kleiner Fuchs sind bei einer Insektenzählaktion in Bayern besonders oft gesehen worden. Dies teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Hilpoltstein am Dienstag in einer Zwischenbilanz ... mehr

Appell der Vogelschützer: Ein Herz für Schwalben zeigen

Auch wenn die Schwalben jetzt in ihre Winterquartiere in Richtung Afrika ziehen, dürfen ihre Nester an den Häusern nicht entfernt werden. Darauf hat der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Dienstag in Hilpoltstein (Landkreis Roth) hingewiesen. Die Schwalbennester seien ... mehr

"Romeo" und "Luggi" von bayerischen Gärtnern ausgezeichnet

Eine Ringelblume ist die "Bayerische Pflanze des Jahres", eine robuste Cocktailtomate das "Bayerische Gemüse des Jahres". Zehn Kandidaten waren jeweils in der engeren Auswahl und wurden über mehrere Monate hinweg auf einem Versuchsfeld getestet, erklärte Kurt Scherdi ... mehr

Gewinner und Verlierer im Naturschutz

Der stark bedrohten Fledermausart Große Hufeisennase geht es in Bayern immer besser. Wie der Landesbund für Vogelschutz am Freitag mitteilte, ist eine Kolonie der Tiere in Hohenburg in der Oberpfalz seit 2012 von 67 auf 184 Tiere gewachsen. "Einer ... mehr

Immer weniger Vögel in Bayerns Gärten

Im Winter sieht man in bayerischen Gärten immer weniger Vögel. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Vogelzählaktion des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) und des bayerischen Landesbundes für Vogelschutz (LBV). Demnach beobachteten die Teilnehmer der "Stunde ... mehr

Erste Störche aus dem Süden sind zurück in Bayern

Sie fliegen nicht mehr so weit weg und sind daher auch früher wieder im Freistaat: Die ersten Störche sind aus ihren Winterquartieren in Spanien und Südfrankreich zurück nach Bayern gekommen - und das trotz der aktuellen Eiseskälte. Den Tieren macht das jedoch nichts ... mehr

Naturschutz: Kostenschätzung für Schutz vorm Wolf überzogen

Naturschützer halten die millionenschwere Kostenschätzung für den Schutz von Weidevieh vor Wölfen in Bayern für überzogen. Durchschnittlich 327 Millionen Euro hatte die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) für Ausgaben für den Aufbau von Weidezäunen veranschlagt ... mehr

Spatzen werden selten: Nicht mehr häufigster Vogel in Bayern

Der Spatz wird in Bayern immer seltener. Bei der Zählaktion "Stunde der Wintervögel" wurden im Durchschnitt nur noch 4,5 Haussperlinge pro Garten gezählt, wie die Spatzenexpertin des Landesbunds für Vogelschutz, Lorena Heilmaier, am Montag sagte. Vor sechs Jahren seien ... mehr

Kälte hält Zugvögel von Flug nach Bayern ab

Die aktuelle Kältewelle hält viele Zugvögel wie Singdrossel, Kiebitz und Feldlerche auf ihrem Weg nach Bayern auf. Die Tiere, die bereits auf dem Weg in ihre Brutgebiete im Freistaat waren, seien nun gezwungen, am Rand der Kaltwetterfront einen Stopp einzulegen ... mehr

Aufnahme in Rote Liste: Bayerns Igel brauchen Hilfe

Die Zahl der Igel ist in Bayern rückläufig: Die vor allem im Herbst aktiven Tiere stehen in der Neuauflage der Roten Liste für Bayerns Säugetiere erstmals auf der sogenannten Vorwarnliste. "Der Igel als Insektenfresser leidet unter dem extremen Rückgang von Insekten ... mehr

Mehr seltene Zugvögel in Bayern: Schutz bei Ernte wichtig

Zwei bedrohte Zugvogelarten sind wieder häufiger in Bayern zu sehen. Von der zwischenzeitlich fast ausgestorbenen Wiesenweihe - einem Greifvogel - gebe es durch die Zusammenarbeit von Naturschützern und Bauern inzwischen wieder rund 200 Paare im Freistaat, teilten ... mehr

Storchennest auf dem Kamin der Storchenapotheke

Für die bayerischen Weißstörche zeichnet sich ein gutes Jahr ab. Das fast durchgängig warme Wetter sichert die Nahrungsgrundlage für den Storchen-Nachwuchs, wie die Storchen-Expertin des bayerischen Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Oda Wieding, sagt. "Die Eisheiligen ... mehr

Igel-Expertinnen warnen: Mähroboter sind Gefahr für Tiere

Viele Gartenbesitzer im Freistaat werfen lieber automatische Rasenmäher an, statt den Rasen von Hand zu mähen - Experten warnen davor, dass solche Mähroboter für Igel und andere kleine Tiere lebensgefährlich sind. "Die meisten Rasenmähroboter erkennen kleine Tiere nicht ... mehr

Bayern sollen Insekten zählen

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat die Bayern zum Insektenzählen aufgerufen. Bei einer bundesweiten Zählaktion kann vom 3. bis 12. August alles registriert werden, was sechs Beine hat, krabbelt oder flattert. Jedes Insekt zähle und werde gezählt, betonte ... mehr

Brutplätze für Mauersegler werden rar

Zum Schutz der gefährdeten Mauersegler und anderer Gebäudebrüter fordern Naturschützer, beim Bau oder der Sanierung von Häusern auf Nistplätze zu achten. Auf stadteigenen Grundstücken in München müssten Bauträger inzwischen eine festgelegte ... mehr

Vogelschützer stellen Söder mäßiges Zeugnis aus

Passend zum Tag der Zeugnisvergabe an Bayerns Schulen erteilt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) dem bayerischen Ministerpräsidenten rund ein halbes Jahr nach dessen Amtsantritt keine guten Noten. Markus Söder (CSU) habe in einigen Themenfeldern des Natur ... mehr

Quelle stockt, Schifffahrt behindert: Hitze

Der Freistaat ächzt weiter unter der Hitzewelle. Auch Bäume und die Donauschifffahrt leiden inzwischen unter der anhaltenden Trockenheit. Zwischen Straubing und Vilshofen können Schiffer nicht mehr so viel Ladung wie unter normalen Wetterbedingungen transportieren ... mehr

Vorbereitungen auf Krötenwanderung starten

Naturschützer bereiten sich auf die bevorstehende Krötenwanderung in Bayern vor. Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) in Hilpoltstein startet an diesem Wochenende damit, Zäune an für Amphibien gefährlichen Straßen aufzustellen. In mehr als 38 Gemeinden werden ... mehr

Vogelschützer warnen: Kein Platz für den Spatz in Städten

In Städten herrscht auch für Spatzen zunehmend Wohnungsnot. Denn moderne Häuser und sanierte Fassaden böten keinen Platz mehr für den Spatz, warnte der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) in Hilpoltstein zum Weltspatzentag am Mittwoch. "Haussperlingen fehlen ... mehr

Naturschutzverbände: Klimaschutz darf keine Worthülse sein

Das Thema "Klimaschutz" wird vorläufig nicht in die Verfassung des Freistaats aufgenommen - nach Ansicht einiger bayerischer Naturschutzverbände ist das jedoch nicht bedauerlich. Die Aufnahme des Klimaschutzes in die Verfassung müsse mit einem bayerischen ... mehr

Igelzählung beginnt

Naturfreunde in Bayern sind wieder dazu aufgerufen, auf Igel zu achten und die Tierchen dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) zu melden. Die immer wärmeren Temperaturen lockten derzeit die ersten hungrigen Igel aus den Winterquartieren, teilte der LBV am Freitag ... mehr

Schwalben in Bayern bedroht

Die beiden häufigsten Schwalbenarten sind in Bayern bedroht. Rauch- und Mehlschwalben haben es immer schwerer, im Freistaat zu leben, wie der Landesverband für Vogelschutz in Bayern (LBV) am Dienstag in Hilpoltstein (Landkreis Roth) mitteilte. LBV-Expertin Sylvia Weber ... mehr

Kuckuck ruft immer seltener: Landesbund bittet um Meldungen

Mit seinem charakteristischen Ruf kündigt der Kuckuck den Frühling an - aber er ruft laut Landesbund für Vogelschutz (LBV) immer seltener. Um die Ursachen für den Rückgang seines Bestands in Deutschland zu erforschen, appelliert der Verband, die ersten Kuckucksrufe ... mehr

Falsche Tierliebe: Jungvögel besser in Ruhe lassen

Tierfreunde sollten von scheinbar hilflosen Jungvögeln besser die Finger lassen - denn eine vermeintliche Rettung könnte mehr schaden als Gutes bewirken. Dazu rief der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) am Mittwoch auf. Derzeit verließen besonders viele ... mehr

Naturschützer beklagen "illegale Fällung" vieler Obstbäume

Naturschützer beklagen die illegale Fällung von mehreren tausend für den Artenschutz wichtigen Obstbäumen in der Fränkischen Schweiz. An einigen Stellen der Region biete sich ein echtes "Horrorszenario", berichtete der Landesbund für Vogelschutz in einer Mitteilung ... mehr

Regentage im Mai setzten Jungstörchen zu

Der verregnete Mai hat in einigen Regionen Bayerns vielen Storchenjungen das Leben gekostet. Vor allem den größeren Jungstörchen in Südbayern habe der Regen stark zugesetzt, so dass zum Teil die Hälfte der Jungvögel gestorben sei, sagte Expertin Oda Wieding ... mehr

Spatz häufigster Gartenvogel: Insektenfresser rückläufig

In Bayerns Gärten flattert am häufigsten der Haussperling - auch Spatz genannt - vorbei. Durchschnittlich fünf der Vögel pro Garten erfassten Teilnehmer im vergangenen Jahr bei der Zählaktion "Stunde der Gartenvögel". Am zweithäufigsten schaute der Feldsperling vorbei ... mehr
 


shopping-portal