Thema

Hochwasser aktuell: Alle News zum Hochwasser 2016

Fische gucken durch das Fenster ins Gebäude

Fische gucken durch das Fenster ins Gebäude

Hochwasseropfer in Sachsen staunen nicht schlecht. mehr
Hochwasser 2013: Die teuersten Überschwemmungen für Versicherungen

Hochwasser 2013: Die teuersten Überschwemmungen für Versicherungen

Überschwemmungen bringen viel Leid und können verheerende und teure Schäden anrichten. Doch Versicherungen decken nur einen Teil davon ab. Deswegen wird zwischen Gesamtschäden für die Volkswirtschaft und den Schäden für die Versicherungswirtschaft unterschieden ... mehr

Aufräumarbeiten in Lauenburg angelaufen

Die Lage im vom Elbehochwasser bedrohten Lauenburg hat sich am Wochenende weiter entspannt. "Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange", sagte der Sprecher des Kreises Herzogtum Lauenburg, Karsten Steffen, am Sonntag. Sowohl an der Elbstraße wie auch an der Schleuse ... mehr

Hochwasser Fischbeck: Drittes Schiff soll Deichbruch schließen

Ein dritter Lastkahn soll den gebrochenen Deich bei Fischbeck (Landkreis Stendal) endgültig schließen. Er werde jedoch nicht wie die beiden anderen Kähne gesprengt und versenkt, sondern vor den etwa 20 Meter breiten noch verbliebenen Durchfluss geschoben, sagte ... mehr

Schiffsversenkung Fischbeck: Zwei Schuten erfolgreich versenkt

Im Kampf gegen das Hochwasser an einem gebrochenen Deich bei Fischbeck in Sachsen-Anhalt ist am Samstagabend die Sprengung zweier Lastkähne in der Elbe geglückt. Mit der Versenkung der Schiffe wurde nach Angaben des Kommandeurs des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst ... mehr

Aktion gegen Flut verzögert sich - Schiffe sollen versenkt werden

Die aufwendige Aktion im Kampf gegen den Deichbruch bei Fischbeck verzögert sich. Am Samstagabend sollten zwei Lastkähne in der Elbe auf Grund gesetzt werden. Sie sollen die Lücke im Deich verschließen, durch die sich die Wassermassen in der Hochwasser-Region ... mehr

Barriere aus versenkten Schiffen soll Deichbruch schließen

Es ist die bisher ungewöhnlichste Aktion seit Beginn des Hochwassers in Sachsen-Anhalt: Um die gewaltigen Wassermassen auf ihrem Weg ins Landesinnere zu stoppen, werden zwei Lastkähne vor einem gebrochenen Deich in der Elbe im Landkreis Stendal versenkt. Sie sollten ... mehr

Schiffe sollen am Abend an Deichbruch versenkt werden

Im Kampf gegen den Deichbruch bei Fischbeck sollen nun am Samstagabend gegen 18.00 Uhr zwei Lastkähne in der Elbe versenkt werden. Sie sollen die Lücke im Deich verschließen, durch die sich die Wassermassen in der Region ausbreiten. Bisher laufe alles planmäßig, sagte ... mehr

Lastwagen liefern gespendetes Futter an Betriebe

Mit Heu, Stroh und Silageballen beladene Lastwagen aus Westfalen haben am Samstag in dem stark vom Hochwasser betroffenen Elbe-Saale-Winkel Spenden abgeliefert. Mit dem Futter sollen rund 50 Landwirte aus der Region in den kommenden Tagen ihre Tiere versorgen ... mehr

Stahlknecht: Deichsprengung bei Breitenhagen erfolgreich

Die Sprengung eines Deichs bei Breitenhagen (Salzlandkreis) hat nach Angaben von Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) den gewünschten Effekt gebracht. Das Wasser aus der überfluteten Region laufe nun wie geplant in Richtung Saale ab, sagte Stahlknecht am Samstag ... mehr

Wegen Hochwassers: Arbeit der Tafeln stark eingeschränkt

Das Hochwasser hat in vielen Teilen Deutschlands dazu geführt, dass Tafeln ihre Arbeit einschränken oder ganz einstellen mussten. Teils standen ihre Räume unter Wasser, teils bleiben Zulieferungen aus - und viele der ehrenamtlichen Helfer sind selbst Hochwasseropfer ... mehr

Bisher weit über zwei Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt

Binnen einer Woche sind bei den vom Hochwasser besonders stark betroffenen Kommunen mehr als 5000 Anträge auf Soforthilfe des Landes gestellt worden. Weit mehr als zwei Millionen Euro wurden bislang ausgezahlt. Allein in Gera hätten bisher 4550 Privatleute einen Antrag ... mehr

Hochwasser Elbe 2013: Magdeburg hebt Alarmstufe 4 auf

Während die Hochwasserlage in vielen Teilen des Landes noch immer angespannt ist, hat Magdeburg die Alarmstufe 4 aufgehoben. Das Hochwasser ziehe sich langsam zurück, teilte die Stadt am Samstag mit. Der Katastrophenfall bestehe jedoch weiter. Die Deiche werden ... mehr

Hochwasser Stendal: Evakuierung der Orte Jederitz und Kuhlhausen

Wegen des Hochwassers der Elbe werden am Samstag im Landkreis Stendal zwei weitere Orte evakuiert. Der Krisenstab der Landesregierung fordert eigenen Angaben zufolge die Menschen in den Ortschaften Jederitz und Kuhlhausen (beide Stadt Havelberg ... mehr

Hochwasser aktuell: Bundeswehr sprengt Schiffen, um Deich zu schließen

Vor der geplanten Versenkung zweier Schiffe am Deichbruch bei  Fischbeck (Landkreis Stendal) waren am Samstagmorgen Taucher der Bundeswehr an der Stelle im Einsatz. Nach Angaben des Krisenstabs der Landesregierung in Magdeburg erkundeten sie die Bodenbeschaffenheiten ... mehr

Joachim Gauck besucht Hochwassergebiet

Bundespräsident spricht in Deggen- dorf mit Betroffenen. mehr

Versenkte Schiffe sollen Deichbruch schließen - Aktion läuft

Um die gewaltigen Wassermassen im Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt) zu stoppen, bereiten Einsatzkräfte weiter die Versenkung von zwei Lastkähnen an einem gebrochenen Elbdeich vor. Rund 150 Panzersperren seien schon an der Stelle versenkt worden ... mehr

Die Pumpen laufen: Lauenburger können wohl bald zurück in Häuser

Rund 300 Bewohner der vom Hochwasser getroffenen Stadt Lauenburg stehen vor der Rückkehr in ihre Häuser. Sofern alles wie geplant laufe, könnten sie ab 8.00 Uhr am Samstagmorgen die evakuierten Gebäude wieder betreten, teilte der Krisenstab am Freitag mit. Demnach ... mehr

Thüringer Helfer kehren aus Hochwassergebieten zurück

Die letzten 140 Helfer des thüringischen DRK-Landesverbandes sind am Freitag aus den Hochwassergebieten Sachsen-Anhalts zurückgekehrt. Auch die Thüringer Verbände der Bundeswehr beendeten am Freitag die Fluthilfe in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Innenminister Jörg Geibert ... mehr

Thüringer Helfer kehren aus Hochwassergebieten zurück

Die letzten 140 Helfer des thüringischen DRK-Landesverbandes sind am Freitag aus den Hochwassergebieten Sachsen-Anhalts zurückgekehrt. Auch die Thüringer Verbände der Bundeswehr beendeten am Freitag die Fluthilfe in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Innenminister Jörg Geibert ... mehr

Lauenburg pumpt Hochwasser ab: Bewohner können in Altstadt zurück

Während sich das Hochwasser langsam aus Lauenburg zurückzieht, stehen rund 300 Bewohner der Altstadt vor der Rückkehr in ihre Häuser. Ab 8.00 Uhr am Samstagmorgen könnten sie wohl die evakuierten Gebäude wieder betreten, teilte der Krisenstab am Freitag ... mehr

Hochwasser aktuell: Soforthilfe für Unternehmen wird ausgezahlt

Vom Hochwasser betroffene Unternehmen erhalten von Montag an Geld aus dem Soforthilfepaket. "Wir haben schnelle und unbürokratische Hilfe versprochen – und diese Hilfe wird jetzt kommen", erklärte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) am Freitag. Insgesamt ... mehr

Hochwasser: Voraussichtlich keine Absage des Sachsen-Anhalt-Tags

Der Sachsen-Anhalt-Tag wird wegen des Hochwassers voraussichtlich nicht abgesagt. Das vom 28. bis 30. Juni geplante Fest in Gommern (Jerichower Land) solle dazu genutzt werden, allen Helfern zu danken, hieß es am Freitag aus der Staatskanzlei ... mehr

Hochwasser richtet Schäden im Dessau-Wörlitzer Gartenreich an

Die Hochwasserkatastrophe hat auch Schäden im Dessau-Wörlitzer Gartenreich hinterlassen. Wie die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz am Freitag mitteilte, ist der Park Luisium am stärksten betroffen. Dort stehe das Wasser noch immer. Schloss und Park blieben vorerst ... mehr

Hochwasser beschäftigt Landtag: Erklärung von Lieberknecht

Zu den Hilfen für Hochwasser-Opfer und den Konsequenzen für den Hochwasserschutz gibt Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) am kommenden Donnerstag im Landtag eine Regierungserklärung ab. Daran werde sich eine Debatte über Korrekturen ... mehr

Thüringer Helfer von DRK und Bundeswehr beenden Hochwassereinsatz

Die letzten 140 Helfer des thüringischen DRK-Landesverbandes sind am Freitag aus den Hochwassergebieten Sachsen-Anhalts zurückgekehrt. Sie waren in Arneburg und Schönebeck zur Versorgung der Fluthelfer an den Deichen eingesetzt, wie DRK-Sprecher Hartmut Reiter ... mehr

Mehr zum Thema Hochwasser im Web suchen

Landrat: Weitere Orte müssen sich auf Evakuierung vorbereiten

Im stark vom Hochwasser betroffenen Landkreis Stendal müssen sich weitere Ortschaften auf eine Evakuierung vorbereiten. Es gehe um die Gemeinden Kuhlhausen, Garz und Warnau, sagte Landrat Carsten Wulfänger (CDU) am Freitag in Stendal. Auch der Ort Jederitz ... mehr

Hochwasser Lauenburg: Einsatzkräfte wollen Wasser abpumpen

Rund 300 Bewohner der vom Hochwasser betroffenen Stadt Lauenburg können wohl am Samstag zurück in ihre Häuser. Geplant sei, sie ab 8.00 Uhr wieder in die zurückgelassenen Bereiche zu bringen, teilte der Krisenstab am Freitag mit. Demnach wollten ... mehr

Hochwasser Barby: Sprengung des Saale-Deichs wird vorbereitet

Für einen schnelleren Abfluss des Wassers aus dem Hochwassergebiet soll ein Teil des Saaledeichs bei Barby (Salzlandkreis) gesprengt werden. Derzeit werden die technischen Vorbereitungen getroffen, wie der Krisenstab der Landesregierung in Magdeburg am Freitag ... mehr

Bund will Länderanteil an Fluthilfen vorfinanzieren

Die Bundesregierung hat den Ländern angeboten, die acht Milliarden Euro Fluthilfe komplett vorzufinanzieren. Dadurch würde sich die Aufnahme neuer Schulden für 2013 entsprechend erhöhen, sagte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums am Freitag in Berlin. Vorteil ... mehr

Hochwasserlage in Stendal wird nach Durchbruch der L18 neu geprüft

Nach dem Durchbruch der Landstraße 18 im Landkreis Stendal soll am Freitagmorgen die neue Hochwasserlage geprüft werden. Ein Aufklärungsflug bei Tageslicht solle zeigen, wo das Wasser über Nacht hingeflossen ist, teilte eine Sprecherin des Krisenstabes ... mehr

Hochwasser Stendal: 20 000 Hektar Land stehen unter Wasser

Die Hochwasserlage im Landkreis Stendal bleibt angespannt. "Obwohl die Pegelstände der Flüsse teilweise zurückgehen, besteht kein Grund, sich zurückzulehnen", sagte Landrat Carsten Wulfänger (CDU) am Freitag. Insgesamt stünden mehr als 20 000 Hektar Land unter Wasser ... mehr

Versicherungen rechnen mit höhere Flutschäden als 2002

Die Versicherungen rechnen durch die Überschwemmungen in Deutschland mit höheren Sachschäden als beim Hochwasser im August 2002. "Wir müssen davon ausgehen, dass der Schaden durchaus höher sein kann als bei der Elbe-Flut 2002", sagte der Präsident des Gesamtverbandes ... mehr

250 Feuerwehrleute aus Schleswig-Holstein helfen in Sachsen-Anhalt

Rund 250 Feuerwehrleute aus Schleswig-Holstein sind zur Hochwasserhilfe nach Sachsen-Anhalt aufgebrochen. Sie sollen bei Arneburg nördlich von Stendal Deiche sichern und Sandsäcke füllen, teilte der Landesfeuerwehrverband am Freitag in Kiel mit. Der Krisenstab ... mehr

Hochwasser Lauenburg: Pumpen sollen Altstadt vom Wasser befreien

Die Elbe in Lauenburg ist weiter auf dem Rückzug. Am Freitagvormittag wollten Einsatzkräfte damit beginnen, Pumpen in die Altstadt zu schaffen, um sie allmählich vom Wasser zu befreien. "Wir gehen da heute rein", sagte ein Sprecher des Krisenstabes. Die Geräte seien ... mehr

Ministerium verlängert Beschränkungen im Luftverkehr über Elbe

Um beim Hochwassereinsatz Probleme durch schaulustige Hobbypiloten zu verhindern, verlängert das Bundesverkehrsministerium Flugbeschränkungen entlang der Elbe. "Wir brauchen den Luftraum nach wie vor, um den Flutopfern zu helfen. Die Einsatzkräfte dürfen nicht behindert ... mehr

Benefizkonzert auf der Reeperbahn für die Flutopfer

Unter dem Motto "Elballianz" wird es auf Initiative von Liedermacher Rolf Zuckowski und Theaterchef Corny Littmann am Sonntag, 23. Juni, ein Benefizkonzert für die Flutopfer auf der Hamburger Reeperbahn geben. Bisher haben spontan Künstler zugesagt wie Stefan Gwildis ... mehr

Hochwasser Schönhausen: Bahnbrücke bleibt weiter gesperrt

Die wegen des Elbehochwassers seit Montag gesperrte Bahnbrücke in Schönhausen (Sachsen-Anhalt) wird den Zugverkehr voraussichtlich noch bis Sonntagabend behindern. Nach wie vor gibt es Verzögerungen auf zentralen ICE-Strecken. Züge zwischen Berlin und Hannover ... mehr

Asyl für hunderte Rinder aus Hochwassergebiet

Mehrere hundert Rinder aus dem Elbe-Hochwassergebiet in Sachsen-Anhalt erhalten derzeit Asyl in Brandenburg und Niedersachsen. "Die Tiere - meist Milchkühe - konnten in Sicherheit gebracht werden", sagte Thomas Auert von der RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg ... mehr

Hochwasser geht weiter zurück

In Lauenburg sinken die Pegelstände der Elbe weiter. Unklar ist indes, wann die Bewohner wieder ihre Häuser beziehen können, teilte ein Feuerwehr-Sprecher am Freitag mit. Zunächst müsse die Altstadt mit fünf Pumpen vom Wasser befreit werden, anschließend sollten ... mehr

Vorbereitungen für Sprengung an Saaledeich

Um für einen schnelleren Abfluss des Wassers aus dem Hochwassergebiet zu sorgen, soll ein Teil des Saaledeichs bei Barby (Salzlandkreis) gesprengt werden. Derzeit werden dazu die technischen Vorbereitungen getroffen, wie der Krisenstab der Landesregierung in Magdeburg ... mehr

Aufklärung der Hochwasserlage nach Durchbruch der L 18 bei Kamern

Nach dem Durchbruch der Landstraße 18 im Landkreis Stendal soll am Freitagmorgen die neue Hochwasserlage geprüft werden. Ein Aufklärungsflug bei Tageslicht solle zeigen, wo das Wasser über Nacht hingeflossen ist, teilte eine Sprecherin des Krisenstabes ... mehr

Hochwasser bei Lauenburg geht weiter zurück

Im vom Hochwasser gebeutelten Lauenburg zeichnet sich weiter ab, dass das Elbehochwasser auch zum Wochenende zurückgeht. Der Wasserstand am Pegel Hohnstorf lag am Freitagmorgen nach Angaben der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung bei 9,30 Meter, um Mitternacht betrug ... mehr

Pegelstände sinken weiter

Da Bund und Länder die Eckpunkte für die Fluthilfe festgelegt haben, will Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) kommende Woche nach Brüssel reisen, um über EU-Hilfen für vom Hochwasser betroffene Regionen zu sprechen. Am 19. und 20. Juni will er unter anderem ... mehr

Ramsauer schätzt Infrastruktur-Schäden auf Hunderte Millionen

Das Hochwasser hat an Straßen und Schienen in Deutschland erhebliche Spuren hinterlassen. "Insgesamt liegt der Schaden in den betroffenen Gebieten wahrscheinlich im hohen dreistelligen Millionenbereich", sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Donnerstag ... mehr

Merkel: Höhere Neuverschuldung für Fluthilfen

Der Bund muss für die Fluthilfen nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mehr neue Schulden machen. Das erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten in Berlin. Höhere Steuern oder Abgaben werde ... mehr

Hochwasser Sachsen-Anhalt 2013: Tausende Tiere in Sicherheit gebracht

Landwirte und Bundeswehrsoldaten haben in Sachsen-Anhalt gemeinsam tausende Tiere vor dem Hochwasser in Sicherheit gebracht. Etwa 10 000 Rinder, davon 1500 Milchkühe, und mehr als 1000 Schweine seien vor allem nördlich von Magdeburg und im Landkreis Stendal in andere ... mehr

Hochwasser Sachsen-Anhalt: Land zahlt Firmen bis zu 100 000 Euro

Sachsen-Anhalt zahlt hochwassergeschädigten Unternehmen bis zu 100 000 Euro. Wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Magdeburg mitteilte, legt es ein Sonderprogramm auf. Danach erhalten Unternehmen ... mehr

Europaminister: EU-Mittel auch für Flutopfer

Die Europaminister der Länder wollen EU-Fördermittel auch für Hochwasseropfer einsetzen. Es sollte geregelt werden, dass Gelder aus den Strukturfonds und dem Fonds für den ländlichen Raum in der verbliebenen Förderperiode bis Ende 2013 flexibel dafür verwendet werden ... mehr

Bund vereinbart mit ersten Ländern rasche Auszahlung von Fluthilfe

Der Bund hat mit den ersten Ländern die Weichen für eine rasche Auszahlung von Fluthilfen gestellt. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) unterzeichnete am Donnerstag in Berlin entsprechende Fluthilfeabkommen mit Sachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein ... mehr

Hochwasser Lauenburg: Pegelstand sinkt - Deiche halten

Das Elbehochwasser in Lauenburg hat seinen höchsten Stand offenbar überschritten. In der Nacht zum Donnerstag fiel es um rund sechs Zentimeter. Am Vormittag lag der Pegel in Lauenburg bei 9,50 Meter. Gegen Mitternacht hatte er noch bei 9,56 Meter gelegen ... mehr

Bund vereinbart mit ersten Ländern rasche Auszahlung von Fluthilfe

Der Bund hat mit den ersten Ländern die Weichen für eine rasche Auszahlung von Fluthilfen gestellt. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) unterzeichnete am Donnerstag in Berlin entsprechende Abkommen mit Sachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt ... mehr

Hochwasserversicherung: Justizminister wollen Versicherungspflicht

Die Justizminister der Länder wollen eine Pflichtversicherung für Häuser in hochwassergefährdeten Gebieten. Bei einem Treffen mit seinen Amtskollegen in Saarbrücken habe es große parteiübergreifende Einigkeit darüber gegeben, sagte Thüringens Justizminister Holger ... mehr

Handballer des SC Magdeburg blicken nach vorn

Die Pumpen an der Getec-Arena des SC Magdeburg laufen auf Hochtouren und verhindern das Eindringen des Grundwassers, die Spieler des Handball-Bundesligisten haben nach tagelangem Einsatz gegen die Elbeflut inzwischen ihren Urlaub angetreten ... mehr

Hochwasser Magdeburg aktuell: Lage entspannt sich - Elbe geht zurück

Die Hochwasserlage in Magdeburg entspannt sich deutlich. Inzwischen können alle Bewohner der ostelbischen Ortsteile wieder in ihre Häuser zurück, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Auch die Beschränkungen für Randau-Calenberge und Pechau seien aufgehoben. Am Freitag ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe