Sie sind hier: Home > Themen >

Höhlenbär

Thema

Höhlenbär

Mega-Bär der Urzeit: Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Mega-Bär der Urzeit: Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Stuttgart (dpa) - Der Mensch ist deutlich stärker für das Aussterben des Höhlenbären verantwortlich als bislang angenommen. Das hat ein internationales Forscherteam durch den Vergleich von Bären-Erbgut aus mehr als einem Dutzend Höhlen in Europa herausgefunden ... mehr
TV-Tipp: Das Ende der Eiszeit-Giganten

TV-Tipp: Das Ende der Eiszeit-Giganten

Berlin (dpa) - Riesige Höhlenbären, furchteinflößende Säbelzahnkatzen, gigantische Mammuts: In der Eiszeit bevölkern imposante Großtiere die Erde. Drei Viertel solcher Arten sterben jedoch aus, als die Temperaturen zu steigen beginnen. Vieles deutet darauf ... mehr
Polizeibeamte bei Königshöfer Messe verletzt

Polizeibeamte bei Königshöfer Messe verletzt

Bei Angriffen von Festbesuchern sind drei Polizisten auf der Königshöfer Messe in Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) verletzt worden. So seien zunächst zwei Beamte im Bereich des Auto-Scooters von einem 18 Jahre alten Mann attackiert und leicht verletzt worden ... mehr
Knochenfunde analysiert: Darum starb der Mega-Bär aus

Knochenfunde analysiert: Darum starb der Mega-Bär aus

Er galt als einer der Urzeit-Riesen: der Höhlenbär. Doch vor 40.000 Jahren ging seine Population drastisch zurück. Forscher untersuchten nun zahlreiche Knochenproben, um die Ursache für sein Aussterben zu klären. Die Menschen waren offenbar schon vor tausenden Jahren ... mehr
Forscher: Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Forscher: Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Der Mensch ist deutlich stärker für das Aussterben des Höhlenbären verantwortlich als bislang angenommen. Das hat ein internationales Forscherteam durch den Vergleich von Bären-Erbgut aus mehr als einem Dutzend Höhlen in Europa herausgefunden. "Der dramatische Einbruch ... mehr

Tod eines Mannes - 33.000 Jahre später: Forscher weisen Gewalttat nach

Tübingen (dpa) - Rund 33.000 Jahre nach dem Tod eines Mannes haben Forscher nachgewiesen, dass er wohl Opfer einer Gewalttat wurde. Auch den ersten modernen Europäern lagen demnach Mord und Totschlag nicht fern, schließen die Wissenschaftler um Katerina Harvati ... mehr

Steinzeit: Forscher klären Verbrechen nach 33.000 Jahren auf

Mord und Totschlag gab es schon in der Steinzeit – das wollen  Wissenschaftler aus Deutschland erstmals nachgewiesen haben. Die Forscher glauben sogar zu wissen, dass der Täter Linkshänder war.  Rund 33.000 Jahre nach dem Tod eines Mannes haben Forscher nachgewiesen ... mehr

Tübinger Forscher weisen Gewalttat nach: 33 000 Jahre danach

Rund 33 000 Jahre nach dem Tod eines Mannes haben Forscher nachgewiesen, dass er wohl Opfer einer Gewalttat wurde. Auch den ersten modernen Europäern lagen demnach Mord und Totschlag nicht fern, schließen die Wissenschaftler um Katerina Harvati ... mehr

Neandertaler: Unsere Vorfahren schlugen sich genau so oft die Schädel ein

Brutal und dumm: Der Neandertaler hat ein schlechtes Image. Eine Studie zeigt nun, dass unsere Vorfahren genauso oft unter schweren Kopfverletzungen litten. Neandertaler lebten gefährlich. Einzelfunde von Schädeln mit schrecklichen Verletzungen ... mehr

Familie: So beeinflussen uns noch heute die Neandertaler

Wir leben in Zeiten des Internet of Everything, tragen atmungsaktive Kunsttextilkleidung und können in Sekundenschnelle mit dem anderen Ende der Welt Kontakt aufnehmen. Unser Verhalten allerdings steckt noch in den Fellschuhen. Tief in uns schlummern archaische ... mehr
 


shopping-portal