Sie sind hier: Home > Themen >

Holger Münch

Thema

Holger Münch

Zu umständlich? - BKA:

Zu umständlich? - BKA: "Grundsätzlicher Handlungsbedarf" bei Videoüberwachung

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, fordert Verbesserungen bei der Videoüberwachung in Deutschland. "Beim Thema Videoüberwachung besteht aus Sicht der Strafverfolgung grundsätzlicher Handlungsbedarf", sagte er der Deutschen Presse-Agentur ... mehr
Extremismus: BKA-Chef will härtere Strafen für Führen von Gegner-Listen

Extremismus: BKA-Chef will härtere Strafen für Führen von Gegner-Listen

Berlin (dpa) - Der Chef des Bundeskriminalamts, Holger Münch, fordert eine Strafverschärfung für die Veröffentlichung sogenannter Feindeslisten. "Wer Listen vermeintlicher "politischer Gegner" veröffentlicht - verbunden mit Drohungen wie "Wir kriegen ... mehr
Mehr Kontrollen: BKA-Chef sieht Fortschritt beim EU-Datenaustausch

Mehr Kontrollen: BKA-Chef sieht Fortschritt beim EU-Datenaustausch

Berlin (dpa) - Durch den europäischen Austausch von Fingerabdrücken ist es für deutsche Sicherheitsbehörden einfacher geworden, terroristische Gefährder, Straftäter und Asylbewerber mit falscher Identität im Blick zu behalten. Deutschland und neun weitere ... mehr
Rechtsextremismus – Hajo Funke:

Rechtsextremismus – Hajo Funke: "Diese Zahl ist absurd"

Die Sicherheitsbehörden wollen verstärkt gegen Rechtsextremismus vorgehen. Reichen die Pläne, um Rechtsterror wie in Halle zu verhindern? Experte Hajo Funke schätzt die Vorhaben ein. Der Rechtsextremismus ist mittlerweile die Ursache für die Hälfte aller politisch ... mehr
Horst Seehofer: So wollen die Behörden jetzt Rechtsextremismus bekämpfen

Horst Seehofer: So wollen die Behörden jetzt Rechtsextremismus bekämpfen

Die deutschen Behörden wollen stärker gegen den Rechtsextremismus vorgehen. Sie nennen alarmierende Zahlen. Und wollen vieles anders machen als bisher. Die deutschen Behörden sehen die steigende Gewalt in der rechtsextremen Szene mit Sorge. "Mittlerweile liegt ... mehr

Rechtsextremismus: So wollen die deutschen Behörden sich aufstellen

Neuausrichtung der Sicherheitsbehörden: So wollen Verfassungsschutz, BKA und Innenministerium künftig gegen rechte Gewalttäter vorgehen. (Quelle: t-online.de) mehr

Horst Seehofer will wohl Behörden auf Rechtsextreme überprüfen

Innenminister Horst Seehofer stellt am heutigen Dienstag seine Reformpläne für die Sicherheitsbehörden vor. Neue Einheiten sollen in Zukunft auch Rechtsradikale in den eigenen Reihen schneller aufspüren. Innenminister Horst Seehofer (CSU) will laut einem Zeitungsbericht ... mehr

Nach Fall Miri: BKA alarmiert über Zuwanderer mit Kampferfahrung

Die Welt der organisierten Kriminalität ist in Bewegung, neue Clans wollen den alteingesessenen das Geschäft abjagen. Zuwanderer aus Bürgerkriegsgebieten bereiten dem Bundeskriminalamt Sorgen. Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, hat auf eine steigende ... mehr

Innere Sicherheit - BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert

Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben des Chefs des Bundeskriminalamts, Holger Münch, seit dem Anschlag im Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert. Heute ... mehr

BKA-Chef: Sieben Anschläge seit Berlin-Attentat durch Behörde verhindert

Sicherheitsbehörden haben Holger Münch zufolge seit dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz sieben weitere Attentate verhindert. Laut dem BKA-Chef kann so etwas künftig nicht mehr passieren. Die Sicherheitsbehörden in Deutschland haben nach Angaben des Chefs ... mehr

Terrorismus: Bundeskriminalamt stuft 43 Rechtsextreme als Gefährder ein

Das Bundeskriminalamt (BKA) sieht eine zunehmende Gefahr aus der rechtsextremen Szene. Die Beamten stufen derzeit mehrere Dutzend Rechtsextreme als Gefährder ein – ihnen sei ein Anschlag zuzutrauen. Der Rechtsextremismus ... mehr

Hasskommentare: Das denken Leser über Hass im Netz – und das fordern Politiker

BKA-Präsident Münch hat bei t-online.de mehr Einsatz im Kampf gegen Hasskommentare gefordert. Die Bundestagsparteien wollen das auch. Die Methoden aber sind umstritten. Ein CDU-Politiker, der auf seiner Veranda erschossen wird. Ein Junge, der in Frankfurt vor einen ... mehr

Holger Münch – Briefe, Mails und Postings: Ab wann ist Hass verboten?

BKA-Präsident Holger Münch hat im Gespräch mit t-online.de eine effektivere Verfolgung von Hasskriminalität im Netz gefordert. Doch wo hört die menschliche Emotion auf und wo fängt die Straftat an? Hasskriminalität und Hasspostings sind nichts, was im Strafgesetzbuch ... mehr

BKA-Präsident Holger Münch: "Gefahr, die von Hassbotschaften ausgeht, ist groß"

Die Morde an Walter Lübcke und an einem Jungen auf dem Frankfurter Hauptbahnhof haben die deutsche Bevölkerung erschüttert. Wie stellt sich das Bundeskriminalamt für die Verbrechensabwehr auf? BKA-Präsident Holger Münch verrät im Exklusiv-Interview seine ... mehr

Tagesanbruch: Kriminalität in Deutschland – der Staat darf nicht zurückweichen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Gerecht oder bequem? Das ist die Frage der Stunde. Gehört der Solidaritätszuschlag für alle Bürger abgeschafft oder sollen Gutverdiener ihn weiter bezahlen ... mehr

Fall Adelina Pismak: Der ungelöste Kindermord von Bremen

Die 10-jährige Adelina wird 2001 entführt, missbraucht und umgebracht. Der Täter ist bis heute nicht überführt, doch es gibt einen Verdacht. Adelinas Schicksal beschäftigt selbst den Chef des BKA bis heute. Holger Münch ist der ranghöchste deutsche Polizist ... mehr

BKA-Chef Münch über Extremismus in Deutschland: "Reichsbürger gehören nicht in die Polizei"

Die Fälle von Extremismus bei der deutschen Polizei häufen sich. BKA-Chef Münch will das nicht auf sich sitzen lassen: Er fordert ein strengeres Vorgehen.  Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, hat ein entschiedenes Vorgehen gegen Extremisten ... mehr

"Klare Kante zeigen" - BKA-Chef Münch: "Reichsbürger gehören nicht in die Polizei"

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert ein hartes Vorgehen gegen Extremisten innerhalb der Sicherheitsbehörden. "Wir sehen Einzelfälle in der Polizei mit Auffälligkeiten. Da heißt es, klare Kante zu zeigen", sagte ... mehr

Tagesanbruch: Angst in der Bevölkerung – sind die Medien mitverantwortlich?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? 55 Millionen Lichtjahre ist das Schwarze Loch im All von uns entfernt, das Wissenschaftler abgelichtet haben. Ähnlich groß erscheint mir manchmal ... mehr

BKA-Chef: Sechs islamistische Anschläge verhindert seit 2017

Zum zweiten Jahrestag des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz zieht Holger Münch ein Résumé. Seine Behörde habe vom Fall Anis Amri gelernt – und somit Anschläge verhindern können.  Die deutschen Sicherheitsbehörden haben nach den Worten ... mehr

Ex-BKA-Chef Horst Herold ist tot: Er revolutionierte die Polizeiarbeit

Er kämpfte gegen die RAF und revolutionierte die Arbeit der Polizei: Nun ist der frühere Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, gestorben. Der langjährige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren, teilte ... mehr

Innenminister prüfen: Kommt der Punktekatalog für Schwerkriminelle?

Punkte für Straftaten – und wenn das Konto voll ist, wird es ernst. Darüber haben die Innenminister bei ihrem Herbsttreffen diskutiert. Abschiebungen nach Syrien und Pyrotechnik waren weitere Themen. Die Innenminister der Länder haben bei ihrer Herbsttagung eine Reihe ... mehr

BKA: Kölner Terrorverdächtiger baute an "Biobombe"

Eine Woche nach der Festnahme eines 29-Jährigen in Köln sind die Ermittler sicher: Der Mann plante einen Giftanschlag. BKA-Chef Münch spricht von einem einmaligen Vorgang. Der als Giftmischer verdächtigte Tunesier aus Köln hat nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamtes ... mehr

BKA: Enttäuschte Flüchtlinge könnten sich radikalisieren

Der IS in Syrien und im Irak liegt am Boden. Sinkt damit die Gefahr von Anschlägen in Deutschland? Im Gegenteil, warnt der BKA-Chef. Eine Gefahr gehe von enttäuschten Erwartungen aus. Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, sieht die Gefahr durch ... mehr

8400 Fälle von Kinderpornografie nicht aufgeklärt

Weil nicht genug Daten gespeichert werden, können in Deutschland viele Fälle von Kinderpornografie nicht aufgeklärt werden. Der Chef des Bundeskriminalamtes spricht von 8.400 Fällen allein im vergangenen Jahr. Im Kampf gegen Kinderpornografie fordert ... mehr

BKA-Chef Münch weist Vorwürfe zurück

Das Bundeskriminalamt  hat Vorwürfe wegen unzulässiger Datenspeicherung zurückgewiesen – auch wenn die  zu Unrecht entzogenen Akkreditierungen von vier Journalisten beim G20-Gipfel in Hamburg sehr zu bedauern seien, sagte BKA-Präsident Holger Münch. "Ein solcher ... mehr

Hacker & Co: BKA fordert härtere Strafen

Das Bundeskriminalamt fordert ein härteres Vorgehen gegen sogenannte Cyberkriminelle. Bei der Bekämpfung illegaler Verkaufsplattformen im Darknet und krimineller Strukturen im Internet müsse das Strafrecht angepasst werden, sagt BKA-Präsident Holger Münch. "Profi ... mehr

Gefährlicher Islamist bald frei? Er drohte mit Anschlägen

Ein gefährlicher Islamist soll nach einem Zeitungsbericht demnächst aus einem Berliner Gefängnis entlassen werden.  Die Polizei befürchtet demnach, dass der wegen Raubes verurteilte Mohamed A.  "nach der Haftentlassung jede Gelegenheit für einen Anschlag/Angriff ... mehr

Fall Peggy: Rechtsmedizin schließt DNA-Verunreinigung aus

Bei Peggys sterblichen Überresten wurden DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt gefunden. Die Rechtsmedizin der Uni Jena hat eine zufällige Übertragung am eigenen Institut ausgeschlossen. Im Juli seien ausschließlich Skelettreste ... mehr

IS: BKA-Chef Münch befürchtet Welle von kampferprobten Rückkehrern

Angesichts der Rückschläge für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak warnt  Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes ( BKA), vor der Rückkehr von immer mehr Kämpfern nach Europa. Rund 6000 Dschihadisten aus Europa sollen ... mehr

IS-Personalbögen liefern BKA Hinweise auf deutsche Islamisten

Die Personalunterlagen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind für deutsche Behörden äußerst aufschlussreich: Nach Recherchen des "Spiegel" bieten die sogenannten Ausreisebögen, die den Ermittlern in die Hände gefallen sind, neue Informationen über deutsche ... mehr

EM 2016: BKA - Online-Portal bringt Hinweise zu deutschen Hooligans

Berlin (dpa) - Nach Krawallen bei der Fußball-EM in Frankreich ist das Bundeskriminalamt mit Hilfe eines neuen Online-Portals zahlreichen deutschen Hooligans auf der Spur. "Wir haben über 70 Hinweise bekommen auf dem Portal, mit dem Mehrfachen an Bildmaterial", sagte ... mehr

BKA: Drohnenangriffe auf Fußballstadien möglich - FC Bayern München plant Abwehrsystem

Anschläge mit Drohnen auf Fußballstadien oder andere Massenveranstaltungen - das hält das Bundeskriminalamt für realistisch. Deswegen gibt es bei den ersten Vereinen schon Pläne Abwehrsysteme anzuschaffen. Die Szenarien, "die mittels Drohnen ausgeführt werden ... mehr

Wolfgang Schäuble stuft AfD als "rechtsdemagogisch" ein

Finanzminister Wolfgang Schäuble geht mit der Alternative für Deutschland ( AfD) hart ins Gericht. Die Partei schüre Angst vor Fremdem und Neuem und mache immer andere für eigene Probleme verantwortlich. Schäuble stuft die AfD als "rechtsdemagogisch" ein. Das gelte ... mehr

Jede Woche werden drei Kinder in Deutschland getötet

Ein Vater, der sein Baby zu Tode schüttelt. Ein Nachbar, der nebenan ein Kleinkind missbraucht. Ein Pädophiler, der sein Verbrechen filmt und ins Netz stellt. Die neue Polizeistatistik zeigt, dass all dies in Deutschland tausendfach vorkommt. Doch vieles bleibt ... mehr

BKA-Chef Münch besorgt über "radikale Aktivitäten" in Moscheen

Der Chef des Bundeskriminalamts ( BKA), Holger Münch, hat vor einer Radikalisierung von Asylsuchenden durch islamistische Prediger gewarnt. Gleichzeitig forderte er von Imamen einen verstärkten Einsatz im Kampf gegen Extremisten. Gegenüber der Funke Mediengruppe sagte ... mehr

"Hart aber fair": "Salafisten sind heute viel radikaler"

"Terror im Namen Gottes - hat der Islam ein Gewaltproblem?", fragte die "Hart aber fair"-Redaktion angesichts der Anschläge von Paris und Brüssel. Es war einer dieser Polit-Talks, bei denen die Positionen schon vorher klar waren. Holger ... mehr
 


shopping-portal