Sie sind hier: Home > Themen >

HUS

Thema

HUS

EHEC-Epidemie ist offiziell vorbei

Die EHEC- Epidemie ist vorbei. Fast drei Monate nach ihrem Ausbruch in Deutschland erklärt das Robert Koch-Institut (RKI) die Erkrankungswelle für beendet. Seit dem letzten übermittelten Erkrankungsbeginn vor drei Wochen sei kein neuer Erkrankungsfall bekannt geworden ... mehr

EHEC-Spätfolgen: "Mehrheit der EHEC-Patienten beschwerdefrei"

Die Folgen ihrer EHEC-Erkrankung sind für die meisten Patienten nicht so dramatisch wie zunächst befürchtet. " Die Patienten, die zu uns zur Nachsorge kommen, haben überwiegend keine Beschwerden mehr", sagte Nierenarzt Jan Menne, Leiter des EHEC-Studienzentrums ... mehr

EHEC: Wann ist ein Patient EHEC-frei?

Die akute EHEC-Krise ist vorbei. Jetzt beginnt für die Patienten die Zeit der Nachsorge. Blutwerte und Nieren werden untersucht. Vor allem stellt sich die Frage, wann die Betroffenen EHEC-frei sind. Darüber rätseln die Ärzte noch. EHEC: Nachuntersuchungen sind wichtig ... mehr

EHEC: Gefahr von Infektionen bleibt

Die Gefahr von Neuinfektionen mit dem gefährlichen Darmkeim EHEC wird auch künftig bestehen. "Wir werden weiterhin Fälle von EHEC haben", sagte der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), Andreas Hensel. So würden die E-Coli- Bakterien ihre Gene immer ... mehr

EHEC: So leidet Studentin Nilhan unter den Folgen

Erst Übelkeit und Blut im Stuhl, dann machten die Nieren Probleme. Wochenlang fühlte sich Nilhan Salman hilflos, krank und schwach. Sie hatte das hämolytisch-urämische Syndrom ( HUS) - die schwere Verlaufsform einer EHEC-Infektion. Durch Wassereinlagerungen ... mehr

Symptome für EHEC: Das sollten Sie über die Durchfallerkrankung wissen

Das aggressive Darmbakterium EHEC wütet derzeit in Deutschland. Mehre Hundert Menschen haben sich bereits angesteckt, zudem werden drei Todesfälle mit dem Keim in Verbindung gebracht. Das Gefährliche: EHEC ruft schwere Symptome hervor, schlimmstenfalls ... mehr

Ein Monat EHEC: Die Chronologie

Seit einem Monat kursiert der aggressive Darmkeim EHEC. Er hat inzwischen 23 Todesopfer gefordert, 2200 Menschen sind erkrankt. EHEC (enterohämorrhagisches Escherichia coli) gibt Kliniken, Forschern und Behörden Rätsel auf. Eine Bestandsaufnahme des bisher ... mehr

Ehec Inkubationszeit: So wandert Ehec von Mensch zu Mensch

Verseuchte Lebensmittel sind wohl für die EHEC-Infektionen in Deutschland verantwortlich. Doch es gibt noch einen Weg, wie sich die Bakterien verbreiten können - von Mensch zu Mensch. Dagegen hilft nur eines: Hygiene. EHEC kann auch von Menschen übertragen werden ... mehr

EHEC-Symptome: Wann man mit Durchfall zum Arzt muss

Wer derzeit unter Durchfall leidet, ist verunsichert: Deuten die Symptome auf eine EHEC-Infektion hin oder handelt es sich um harmlose Verdauungsprobleme? Schließlich kann das Darmbakterium schwere Folgeerkrankungen auslösen, beispielsweise Nierenversagen. Lesen ... mehr

EHEC: Krankenkassen rufen zum Blutspenden auf

Wegen der zahlreichen EHEC-Erkrankungen steigt der Bedarf an Blutkonserven und Blutplasma. Nun haben die ersten Krankenkassen zum Blutspenden aufgerufen. "Wir haben zwar eine gut organisierte, länderübergreifende Versorgung mit Blutkonserven, aber wir sollten nicht ... mehr

EHEC in Deutschland: Eine lange Geschichte

Schon Jahre vor der durch Deutschland rollenden EHEC-Welle sorgten sich Experten vor dem gefährlichen Keim. Vor zwölf Jahren noch gab es Kritik, die Politik nehme das Problem nicht ernst genug. Seither hat die öffentlich geförderte Forschung Fahrt aufgenommen. Kritik ... mehr

EHEC-Erreger: Wie man sich schützt

In Deutschland stecken sich immer mehr Menschen mit dem gefährlichen EHEC-Erreger an. Mittlerweile gibt es erste Todesfälle. Die Infektion mit dem Bakterium ruft ungewöhnlich schwere Symptome hervor, vor allem Nierenleiden. Um sich zu schützen, solle man deshalb ... mehr
 


shopping-portal