Sie sind hier: Home > Themen >

Huy

Thema

Huy

Neustart von belgischem Atomreaktor wieder verschoben

Neustart von belgischem Atomreaktor wieder verschoben

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ist erneut verschoben worden. Die Inbetriebnahme soll nun erst nächste Woche Sonntag erfolgen, wie eine Sprecherin des Betreibers Engie am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur ... mehr
Schlechte Straßen: Gericht verurteilt Gemeinde zu Schadenersatz

Schlechte Straßen: Gericht verurteilt Gemeinde zu Schadenersatz

Die Kommunen müssen auch kleinere Straßen in Schuss halten, sonst haften sie möglicherweise für Schäden an Fahrzeugen. Die Harzer Gemeinde Huy (Sachsen-Anhalt) muss einem Autofahrer deshalb knapp 1000 Euro Schadenersatz zahlen, teilte das Landgericht Magdeburg ... mehr
Klagen gegen Atomkraftwerk: 2018 wohl erste Verhandlung

Klagen gegen Atomkraftwerk: 2018 wohl erste Verhandlung

Im Rechtsstreit gegen das umstrittene belgische Atomkraftwerk Tihange könnte 2018 ein entscheidendes Jahr werden. Das Gericht Erster Instanz in Brüssel will am 23. November über die sogenannte Betroffenheits-Klage der Städteregion Aachen und 13 weiterer ... mehr
Eine Klage gegen belgischen Meiler Tihange 2 gescheitert

Eine Klage gegen belgischen Meiler Tihange 2 gescheitert

Die Städteregion Aachen und ihre Partner in Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden sind mit einer von zwei Klagen gegen das umstrittene belgische Kernkraftwerk Tihange 2 gescheitert. Die Klage sei aus formellen Gründen abgewiesen worden, teilte ... mehr
Experte: Fördervereine letztes Mittel zum Schwimmbaderhalt

Experte: Fördervereine letztes Mittel zum Schwimmbaderhalt

Um die Schließung von kleineren Schwimmbädern zu verhindern, schließen sich auch in Ostdeutschland immer wieder Bürger zu Fördervereinen zusammen. So können sie Kommunen mit knappen Kassen als Badbetreiber finanzielle Erleichterung verschaffen, sagen Experten ... mehr

Belgischer Atomreaktor fällt länger aus als geplant

Der belgische Atomreaktor Tihange 3 nahe der deutschen Grenze bleibt mindestens fünf Monate länger als erwartet abgeschaltet. Nach derzeitigem Stand werde der Reaktor nicht vor dem 2. März wieder hochgefahren, sagte eine Sprecherin des Betreibers Engie Electrabel ... mehr

Bericht: Atomreaktor Tihange-1 höheres Sicherheitsrisiko

Berlin (dpa) - Der belgische Atomreaktor Tihange-1 rückt einem Medienbericht zufolge in der Diskussion um die Sicherheit der Nuklearanlage nahe der deutschen Grenze in den Blickpunkt. Es habe eine deutliche Häufung so genannter "Precursor"-Fälle im Reaktor Tihange ... mehr

Höfken warnt vor Betrieb von Atomreaktor Tihange 1

Mainz/Berlin (dpa) - Nach Berichten über eine Häufung von Zwischenfällen im ersten Block des belgischen Atomkraftwerks Tihange hat die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) vor einem Weiterbetrieb der Anlage gewarnt. Ein Unfall ... mehr

Niederländische Studie zu Atomkraftwerken im Grenzgebiet

Nach massiver Kritik an der Sicherheit belgischer Atomreaktoren legt der niederländische Untersuchungsrat heute in Den Haag eine Studie vor. Im Wesentlichen geht es um die Frage, was bei einem Unfall in einem Kernkraftwerk an der Grenze geschieht ... mehr

Atomgegner fordern Abschaltung von Tihange

Vor dem Besuch von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) in Belgien haben Atomkraftgegner erneut die Stilllegung der Reaktoren Tihange und Doel gefordert. 14 Anti-Atominitiativen und Umweltverbände appellierten am Montag an den belgischen Premier Charles Michel ... mehr

Laschet rechnet vor Ostern mit neuer Bundesregierung

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) rechnet noch vor Ostern mit einer neuen Bundesregierung. Er nehme an, dass die Mehrheit der SPD-Mitglieder für den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU stimmen werde, sagte Laschet der belgischen Tageszeitung ... mehr

Belgien will NRW über Reaktor-Vorfälle direkt informieren

Belgien will künftig bei Vorfällen in seinen Atomkraftwerken nicht mehr nur die Bundesregierung, sondern auch Nordrhein-Westfalen als direkten Nachbarn informieren. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Donnerstag in einer Aktuellen Stunde im Landtag ... mehr

Region kann Schutzmasken-Kauf für Kinder nicht umsetzen

Die Städteregion Aachen kann den geplanten Kauf von 38 000 Atemschutzmasken, die speziell Kinder bei einem atomaren Ernstfall in Belgien schützen sollen, vorerst nicht umsetzen. Es gebe keine Masken, die speziell für den Gebrauch durch kleine Kinder entwickelt ... mehr

Pinkwart: Belgien hält an Atommeilern fest

Belgien hält laut NRW-Landesregierung an seinen Atommeilern trotz anhaltender Kritik fest. Belgiens Innenminister Jan Jambon und Energieministerin Marie-Christine Marghem hätten jedoch versichert, dass die umstrittenen Reaktorblöcke Tihange 2 und Doel 3 in den Jahren ... mehr

Zahlreiche Unfälle durch Schnee und Glätte im Harz

Schnee und Glätte haben im Harz zahlreiche Unfälle verursacht. Es gebe mehrere Leichtverletzte, sagte ein Sprecher der Polizei in Halberstadt. Eine Autofahrerin überschlug sich am Mittwochmorgen mit ihrem Wagen in Schlanstedt. Sie kam ins Krankenhaus ... mehr

Maroder Beton: Neue Probleme bei belgischem AKW Tihange

Im belgischen Atomkraftwerk Tihange 3 nahe der deutschen Grenze sind neue Unregelmäßigkeiten entdeckt worden. Wie der Betreiber Engie Electrabel am Donnerstag mitteilte, fiel bei der Reparatur maroder Betonteile auf, dass Stahlverstärkungen an einer Schutzdecke nicht ... mehr

Scharfe Kritik zu Tihange/Doel-Gutachten

Eine Einschätzung von Atomexperten zu den umstrittenen belgischen Atomkraftwerken Tihange 2 und Doel 3 stößt in Baden-Württemberg auf heftige Kritik. Gerrit Niehaus, der im Umweltministerium des Landes die Abteilung Kernenergieüberwachung leitet, forderte den Leiter ... mehr

Investition des Bundes in Tihange-Betreiber Engie gestiegen

Die Investitionen der Bundesregierung in den Betreiber der umstrittenen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 sind deutlich gestiegen. Ende 2017 hielt der Bund über den Versorgungsfonds und die Versorgungsrücklage Aktien im Wert von 21,5 Millionen Euro am belgischen Konzern ... mehr

Atom-Gegner erstatten Anzeige gegen belgische Kernkraftwerke

Aus Angst vor einem schwerwiegenden Unfall haben Atomkraftgegner am Samstag Anzeige gegen den belgischen Staat und die Kernkraftwerke Tihange und Doel erstattet. "Wir sind hier, um unsere Wut über und unseren Protest gegen die belgischen AKWs zu zeigen", sagte ... mehr
 


shopping-portal