Sie sind hier: Home > Themen >

IAAF

Thema

IAAF

Manipulation von Dopingdaten - Russland am Abgrund: WADA entscheidet über Olympia-Bann

Manipulation von Dopingdaten - Russland am Abgrund: WADA entscheidet über Olympia-Bann

Frankfurt (dpa) - Russlands Sport steht vor dem Abgrund und nahe vor dem kompletten Olympia-Bann. Die unabhängige Prüfkommission der Welt-Anti-Doping-Agentur (CRC) hat dem Exekutivkomitee der WADA empfohlen, die russische Agentur wegen Manipulation von Dopingdaten ... mehr
Leichtathletik: Berliner ISTAF wieder nicht in der Diamond League dabei

Leichtathletik: Berliner ISTAF wieder nicht in der Diamond League dabei

Berlin (dpa) - Das Berliner ISTAF gehört auch 2020 nicht zur Leichtathletik-Premiumserie Diamond League. Dies geht aus dem neuen Kalender hervor, den der Weltverband IAAF veröffentlichte. Die Berliner hatten sich in den vergangenen Jahren immer wieder Hoffnung gemacht ... mehr

"Gute Entscheidung": IAAF-Chef Coe verteidigt WM-Vergabe nach Doha

Doha (dpa) - IAAF-Chef Sebastian Coe hat die Vergabe der 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaften ins heiße Golf-Emirat Katar verteidigt und jegliche Kritik an den Titelkämpfen in Doha vermieden. "Die einhellige Meinung war, dass das Projekt-Management ... mehr
WM auch in Jamaika vorstellbar: IAAF-Präsident Coe zufrieden mit WM in Doha

WM auch in Jamaika vorstellbar: IAAF-Präsident Coe zufrieden mit WM in Doha

Doha (dpa) - Weltverbandspräsident Sebastian Coe hat sich trotz heftiger Kritik an den Bedingungen wegen der Hitze und dem geringen Zuschauerinteresse zufrieden mit der Leichtathletik-WM in Doha gezeigt. "Ich kann mich nicht an eine Weltmeisterschaft erinnern ... mehr
Leichtathletik-WM: Startblock-Kamera – Hersteller verteidigt sich, zeigt aber Verständnis

Leichtathletik-WM: Startblock-Kamera – Hersteller verteidigt sich, zeigt aber Verständnis

Die deutschen Sprint-Stars haben die neuen Kameras an den Startblöcken kritisiert. Nun meldet sich auch der Hersteller zu Wort – und zeigt Verständnis für das Unbehagen der Sportlerinnen. Die Verantwortlichen für die als sexistisch kritisierten Startblock-Kameras haben ... mehr

WM in Doha - Kritik an Kamera im Startblock: DLV erreicht Kompromiss

Doha (dpa) - Die Beschwerde der deutschen Sprinterinnen Gina Lückenkemper und Tatjana Pinto über die Kameras in den Startblöcken bei der Leichtathletik-WM in Doha hat zu einem Erfolg geführt. Wie der Deutsche Leichtathletik-Verband mitteilte ... mehr

Leichtathletik-Weltverband: IAAF prüft Blutdoping-Vorwürfe gegen Kenias Leichtathleten

Doha (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF will Blutdoping-Vorwürfe gegen Kenia untersuchen, teilte die Integritätskommission AIU am Rande der WM in Doha mit. Die AIU reagiert damit auf einen Bericht der ZDF-"Sportreportage" über zwei kenianische Leichtathleten ... mehr

Titelkämpfe in Katar - WM-Start: Hindernisläuferin Krause im Finale

Doha (dpa) - Kochend heiße City, gut gekühltes Stadion und hoch motivierte Sportler: 3000-Meter-Hindernisläuferin Gesa Krause ist zum Auftakt der 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha ins Finale gerannt und kämpft am Montag in einem Weltklassefeld wieder ... mehr

Frankfurt-Blog: Hindernisläuferin Gesa Krause läuft ins Finale bei der Leichtathletik-WM

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in der Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In  unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport ... mehr

IAAF-Integritäts-Chef - Howman bestätigt: Russland fälscht Doping-Daten 

Doha (dpa) - Der Vorsitzende der unabhängigen Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes hat bestätigt, dass die Doping-Daten aus dem Moskauer Analyselabor von Russland manipuliert wurden. "Ja. Wir haben die Daten vor neun Monaten erhalten. Wir sollten ... mehr

IAAF-Präsident - Coe: "Es wird eine sehr, sehr gute WM in Doha"

Doha (dpa) - Für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha/Katar sind 1970 Sportler aus 208 Ländern gemeldet, teilte die IAAF auf einer Pressekonferenz mit. Darunter ist auch ein Flüchtlingsteam. Die zehntägigen Titelkämpfe vom 27. September bis zum 6. Oktober ... mehr

Leichtathletik-Weltverband - IAAF gibt sich neuen Namen: "World Athletics"

Doha (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat sich einen neuen Namen gegeben. Nach dem Ende der Weltmeisterschaften am 6. Oktober in Doha wird er "World Athletics" heißen und ein neues Logo erhalten. Bis dahin wird noch der Name International Association ... mehr

Leichtathletik-Weltverband - "Keine einfache Reise": Krisenmanager Coe bleibt IAAF-Chef

Doha (dpa) - Lord Sebastian Coe kommentierte seine einstimmige Wiederwahl als Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes smart und mit britischem Understatement. "Vielleicht wollte keiner den Job", meinte der 62-Jährige nach der Abstimmung der 203 Delegierten ... mehr

Leichtathletik-WM - Digel: "Man hätte Entscheidung für Doha nie treffen dürfen"

Doha (dpa) - Helmut Digel, früheres Mitglied im Council des Leichtathletik-Weltverbandes, hält die Vergabe der WM an Doha/Katar für falsch. "Man hätte die Entscheidung für Doha nie treffen dürfen!", sagte der deutsche Sportsoziologe im Interview der "Südwest Presse ... mehr

Leichtathletik - WM der Extreme: Mihambo auf dem Sprung zu Gold

Doha (dpa) - Die Wüsten-WM wird für die 71 Starter des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in jeder Hinsicht eine große Herausforderung: Viele Ausfälle, extreme Hitze und ein eher wenig DLV-gerechtes Wettkampfprogramm. "Wenn man jeden Tag Überraschungen melden ... mehr

IAAF-Resolution: Russischer Leichtathletik-Verband bleibt suspendiert

Doha (dpa) - Der Kongress des Leichtathletik-Weltverbandes hat sich für eine Fortsetzung der Suspendierung des russischen Verbandes RUSAF ausgesprochen. Eine entsprechende Resolution wurde in Doha/Katar, zwei Tage vor dem Beginn der WM, mit 164:30 Stimmen verabschiedet ... mehr

Leichtathletik-Weltpräsident - Coe: Olympia 2036 in Berlin "nicht undenkbar"

Doha (dpa) - Leichtathletik-Weltpräsident Sebastian Coe hält eine Olympia-Bewerbung Berlins für 2036 nicht für ausgeschlossen. "Die Olympischen Spiele 1936 waren nun einmal in Berlin. Ich würde nicht sagen, dass wir dieses Jubiläum feiern. Das ist ein anderes Thema ... mehr

Hörmann: "Höchst kritisch": Korruptionsfall Diack als IAAF-Altlast

Doha (dpa) - Lamine Diack wird auf der Homepage des Leichtathletik-Weltverbandes weiter mit allen Meriten porträtiert. Dabei hat der Senegalese in seiner Amtszeit als Präsident (1999 bis 2015) die IAAF mit seinen Machenschaften an den Abgrund geführt. Seit vier Jahren ... mehr

Leichtathletik-WM - "Beispielloses Niveau an Tests": Großes Anti-Doping-Programm

Doha (dpa) - Ein Anti-Doping-Programms mit einem neuen Qualitätsstandard vor und während der Leichtathletik-WM vom 27. September bis zum 6. Oktober in Doha/Katar soll Chancengleichheit gewähren. "Die Athleten, die in Doha antreten, haben ein beispielloses Niveau ... mehr

Kongress in Doha: Leichtathletik-Boss Coe vor Wahl - Kessing will ins Council

Doha (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe steht beim Kongress des Leichtathletik-Weltverbandes am Mittwoch in Doha/Katar vor der Wiederwahl. Der 62-jährige Brite ist einziger Kandidat. Die Sportausschussvorsitzende des Bundestages, Dagmar Freitag, ist der Ansicht ... mehr

Leichtathletik - Verrückte WM: 40 Grad, Eis-Stadion, Marathon um Mitternacht

Doha (dpa) - Temperaturen um die 40 Grad und ein Stadion, das über zehn Tage hinweg auf 26 Grad heruntergekühlt wird. Marathon und Gehen um Mitternacht. Wettkämpfe zu einer Jahreszeit, wo die Sportler eigentlich schon im Urlaub sind. Die Leichtathletik erlebt ... mehr

Titelkämpfe in Katar - Russlands Sport unter Druck: Bei WM unter neutraler Flagge

Doha (dpa) - Der Internationale Leichtathletik-Verband will sich vom erneut aufflammenden Doping-Skandal in Russland nicht die WM-Stimmung verderben lassen. "Kein Land ist größer als diese Weltmeisterschaft", sagte IAAF-Präsident Sebastian Coe nach der Council-Sitzung ... mehr

Weltverband IAAF: Russlands Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt

Doha (dpa) - Keine Gnade: Der russische Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt, die vagen Hoffnungen der Athleten auf einen WM-Start unter der Nationalflagge haben sich erneut zerschlagen. Das entschied das Council des Weltverbandes IAAF auf seiner Sitzung ... mehr

Manipulations-Verdacht - WADA gibt Russland drei Wochen: Vorwürfe aufklären

Tokio (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur setzt Russland unter Druck: Innerhalb von drei Wochen müssen die Verantwortlichen in dem Land auf die jüngsten Vorwürfe zu Manipulationen im Moskauer Dopinglabor antworten. "Die WADA hat die russische Seite dazu aufgefordert ... mehr

Kongress in Doha - Coe reif für das Sport-Oberhaus: IAAF-Chef vor Wiederwahl

Katar (dpa) - Es kommt im Sport selten vor, dass Spitzenfunktionäre von Athleten gelobt werden. Sebastian Coe, Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes, gehört zu den Ausnahmen. "Er kann definitiv mehr bewegen als andere", sagte der Speerwurf-Olympiasieger Thomas ... mehr

"Sehr schwere Anschuldigungen" - ZDF-"Sportreportage": Zwei kenianische Athleten nutzten EPO

Berlin (dpa) - Zwei kenianische Leichtathleten haben sich einem Bericht der ZDF-"Sportreportage" zufolge kurz vor den Weltmeisterschaften in Doha/Katar mit dem Blutdopingmittel EPO behandeln lassen. Wie in der am Sonntag ausgestrahlten Sendung berichtet wird, handelt ... mehr

Müller nachnominiert: WM-Feinschliff für DLV-Leichtathleten in Belek

Doha (dpa) - Ein Großteil der deutschen Leichtathleten ist zum letzten Feinschliff für die Weltmeisterschaften vom kommenden Freitag bis zum 6. Oktober in Doha/Katar im Trainingslager im türkischen Belek eingetroffen. Rund die Hälfte des 71 Sportler umfassenden ... mehr

Weltverband berät: Gnade für Russland vor Leichtathletik-WM in Sicht

Frankfurt/Main (dpa) - Russlands Leichtathleten hoffen bei der anstehenden WM in Doha auf einen Start unter eigener Fahne - doch der eigene Anti-Doping-Chef sät Zweifel. "Ich habe Informationen, die ich nicht offenlegen kann. Sie zeigen, dass der russische ... mehr

USADA zieht Anklage zurück - Trotz verpasster Dopingtests: Sprinter Coleman darf zur WM

Berlin (dpa) - US-Sprinter Christian Coleman muss trotz drei verpasster Dopingkontrollen keine Sperre fürchten und kann bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften vom 27. September bis 6. Oktober in Doha starten. Die Anti-Doping-Agentur der USA zog ihre Anklage gegen ... mehr

Streit um Hormonwerte - WM-Aus für Semenya: IAAF begrüßt Gerichtsentscheidung

Berlin (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat auf die Entscheidung des schweizerischen Bundesgerichts im Fall der 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya reagiert: Der Verband begrüße, dass das Gericht die Regel zur Senkung der Hormonwerte wieder zulasse ... mehr

Streit um Hormonwerte: Caster Semenya droht WM-Aus

Zürich (dpa) - Südafrikas 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya hat eine juristische Niederlage erlitten und steht vor dem WM-Aus. Das Schweizer Bundesgericht gab dem Internationalen Leichtathletikverband IAAF recht und lässt das Reglement zur Senkung der Hormonwerte ... mehr

Leichtathletik-Star - Streit um Hormonwerte: Semenya droht mit WM-Boykott

Palo Alto (dpa) - Südafrikas 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya fühlt sich im Dauerstreit um erhöhte Hormonwerte "gekreuzigt". Er zerstöre sie "mental und körperlich", sagte die Leichtathletin im BBC-Interview nach ihrem Sieg beim Diamond-League- Meeting ... mehr

Testosteron-Limits: Weltverband IAAF erhebt Einspruch gegen Semenya-Urteil

Lausanne (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF gibt im Dauerstreit um das vorläufige Startrecht von 800-Meter- Olympiasiegerin Caster Semenya nicht nach. Wenige Tage vor dem geplanten Rennen der Südafrikanerin beim Diamond-League-Meeting in Stanford ... mehr

Wegen Korruption: Ex-IAAF-Chef Diack soll Prozess gemacht werden

Paris (dpa) - Der frühere Präsident des Leichtathletik- Weltverbandes IAAF, Lamine Diack, soll in Frankreich wegen Korruption auf die Anklagebank. Ermittlungsrichter ordneten einen Prozess gegen den 86 Jahre alte Senegalesen und seinen Sohn Papa Massata Diack ... mehr

Streit um Hormonwerte: Semenya läuft in Stanford über 800 Meter

Stanford (dpa) - Mitten im Streit um ihre Hormonwerte mit dem Leichtathletik-Weltverband IAAF will Doppel-Olympiasiegerin Caster Semenya zu einem 800-Meter-Rennen antreten. Die Südafrikanerin soll beim Diamond-League-Meeting am 30. Juni in Stanford/Kalifornien statt ... mehr

Testosteron-Regelung - IAAF argumentiert im Fall Semenya: "Biologisch männlich"

Lausanne (dpa) - Für den Leichtathletik-Weltverband IAAF gehört Doppel-Olympiasiegerin Caster Semenya zu den "biologisch männlichen Athleten mit weiblichen Geschlechtsidentitäten". Mit dieser Argumentation hatte die IAAF beim Internationalen Sportgerichtshof CAS seine ... mehr

Vier Jahre keine Rennen: Marathonläuferin Kirwa wegen EPO-Dopings gesperrt

Monte Carlo (dpa) - Marathonläuferin Eunice Jepkirui Kirwa ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Das teilte die unabhängige Integritätseinheit (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF via Twitter mit. Die Olympia-Zweite von 2016 aus Bahrain ... mehr

Leichtathletik - Fall Semenya: Bundesgericht lehnt Antrag der IAAF ab

Lausanne (dpa) - Das Schweizerische Bundesgericht hat einen Antrag des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, die umstrittene Testosteron-Regel unverzüglich wieder in Kraft zu setzen, abgelehnt. Es bleibe bei der Anordnung vom 31. Mai "bis zum Entscheid des Bundesgerichts ... mehr

Doping-Sperre: Weltmeisterin fordert Rücktritt von Russlands Verbandschefs

Moskau (dpa) - Der Doping-Bann der russischen Leichtathleten wird verlängert, nun fordert Doppelweltmeisterin Marija Lassizkene ihren Verbandspräsidenten Dmitri Schljachtin zum Rücktritt auf. "Ich hoffe, dass jene Leute, die für diese nicht endende Schande ... mehr

Leichtathletik-Weltverband: IAAF bestätigt Doping-Bann der Russen

Monte Carlo (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat eine Verlängerung des Ausschlusses des russischen Verbandes bestätigt. Damit steht die Teilnahme Russlands an der Leichtathletik-WM in Doha vom 27. September bis 6. Oktober weiter infrage. Der Verband RUSAF ... mehr

WM-Teilnahme fraglich: Weltverband verlängert erneut Doping-Bann für Russland

Monaco (dpa) - Die Teilnahme Russlands an der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha ist weiter fraglich. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, hat der Leichtathletik-Weltverband IAAF auf seiner Council-Sitzung in Monaco erneut den Ausschluss des russischen ... mehr

Leichtathletik-Weltverband - Fall Semenya: IAAF will für Regel kämpfen

Berlin (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF weiß im Fall der südafrikanischen Läuferin Caster Semenya nach eigenen Angaben noch nichts von einer Anordnung des Schweizerischen Bundesgerichtes. Das Gericht hatte zuvor bestätigt, dass die IAAF im Streit ... mehr

Schweizerisches Bundesgericht: Semenya darf vorläufig wieder über kürzere Strecken laufen

Berlin (dpa) - Dank einer Anordnung des Schweizerischen Bundesgerichtes darf die südafrikanische Spitzenläuferin Caster Semenya vorläufig wieder auf ihrer Lieblingsstrecke 800 Meter antreten. Im Streit um erhöhte Hormonwerte bei der zweimaligen Olympiasiegerin ... mehr

Streit um Testosteronlimit: Semenya zieht vor Schweizer Bundesgericht

Lausanne (dpa) - 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya gibt im Rechtsstreit um Testosteronlimits für Läuferinnen nicht auf und zieht vor das Schweizer Bundesgericht. Dort will sie das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) anfechten, der Anfang ... mehr

Korruptionsverdacht: Ermittlungen um Leichtathletik-WM in Doha eingeleitet

Paris (dpa) - Die französische Justiz hat Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts im Rahmen der Bewerbungen Dohas um die Leichtathletik-WM 2019 eingeleitet. Die Ermittlungen richteten sich gegen den Ex-Präsidenten des Weltverbandes IAAF Lamine Diack und gegen ... mehr

Positiver Test: Olympia-Zweite Eunice Kirwa aus Bahrain unter Dopingverdacht

Monte Carlo (dpa) - Marathonläuferin Eunice Jepkirui Kirwa, die Olympia-Zweite von 2016 in Rio de Janeiro aus Bahrain, steht unter Dopingverdacht. Die unabhängige Integritätseinheit des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF (AIU) hat die gebürtige Kenianerin nach einem ... mehr

Streit um Hormonwerte: Olympiasiegerin Semenya weicht auf 3000-Meter-Distanz aus

Johannesburg (dpa) - Südafrikas Olympiasiegerin Caster Semenya weicht im Streit um ihre Hormonwerte auf die 3000-Meter-Strecke aus. Die 28-Jährige tritt nach Angaben des Veranstalters am 30. Juni beim Diamond-League-Meeting in Stanford/USA über diese Distanz an. Dabei ... mehr

Fall Caster Semenya - Weltärztebund: Hormonwert-Senkung ist wie umgekehrtes Doping

Frankfurt/Main (dpa) - Der Weltärztebund hält die vom Weltverband IAAF verlangte Hormonwert-Senkung von intersexuellen Leichtathleten für falsch und umgekehrtes Doping. "Ein Mensch, der eindeutig primäre und sekundäre weibliche Geschlechtsmerkmale hat, ist Frau. Dieser ... mehr

Testosteron-Regel: Weltweite Kritik an CAS-Urteil zum Fall Semenya

Berlin (dpa) - Wut und Enttäuschung, eine Prise Sarkasmus und heftige Kritik von allen Seiten: Das CAS-Urteil im Fall von 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya hat viele Beobachter geschockt und eine Welle der Solidarität mit der Weltklasse- Leichtathletin ... mehr

Testosteron-Grenzwerte - Balian Buschbaum: CAS-Urteil zu Semenya "ohne Empathie"

Frankfurt/Main (dpa) - Balian Buschbaum feierte als Yvonne Buschbaum vor einer Geschlechtsangleichung große Erfolge im Stabhochspringen. Den Fall Caster Semenaya verfolgt der 38-Jährige mit großem Interesse - und Unverständnis. "Schade, dass Caster Semenyas Anliegen ... mehr

Leichtathletik: Olympiasiegerin Semenya scheitert mit Einspruch vor CAS

Lausanne (dpa) - In den Stadien glänzt die Weltklasseläuferin Caster Semenya mit Seriensiegen und Medaillen, vor Gericht erlitt sie jetzt eine ganz bittere Niederlage. In einem wegweisenden Urteil lehnte der Internationale Sportgerichtshof im Streit ... mehr

Leichtathletik-Weltverband: IAAF begrüßt Sportgerichts-Urteil zu Semenya

Monte Carlo (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband hat die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS im Fall der 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya begrüßt. Es sei zufriedenstellend, dass der CAS die Verbandsregel zum Startrecht von Sportlern ... mehr

Wegweisendes Urteil: CAS gibt Entscheidung im Fall Semenya bekannt

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof verkündet heute ein wegweisendes Urteil - mit womöglich gravierenden Auswirkungen für die Leichtathletik und den Leistungssport. Mit Spannung wird erwartet, wie die CAS-Richter in Lausanne im Fall der zweimaligen ... mehr

Leichtathletik - Kampf um Testosteron-Regel: Wegweisendes CAS-Urteil erwartet

Frankfurt/Main (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird am Mittwoch (12.00 Uhr) ein wegweisendes Urteil zum Startrecht von hyperandrogenen Athleten veröffentlichen. Auslöser des Verfahrens war eine geplante Regel des Leichtathletik-Weltverbandes ... mehr

Unter neutraler Flagge: IAAF erteilt weiteren russischen Leichtathleten Startrecht

Berlin (dpa) - Fünf weitere russische Leichtathleten dürfen künftig bei internationalen Wettkämpfen unter neutraler Flagge starten, teilte der Weltverband IAAF mit. Damit sind insgesamt 68 Russen in diesem Jahr startberechtigt - und damit ... mehr
 
1


shopping-portal