$self.property('title')

Integration

Fußball - Kroos: Özil-Rücktritt mit viel

Fußball - Kroos: Özil-Rücktritt mit viel "Quatsch"

Hamburg (dpa) - Zum Wunsch von Toni Kroos nach einer Sonderrolle meldete sich der Bundestrainer schnell zu Wort. Zur hitzigen Debatte um Mesut Özil schweigt Joachim Löw weiter. Die Aufarbeitung des deutschen WM-Debakels in Russland nimmt Fahrt auf - allerdings ... mehr
Migration: Viele Eingebürgerte behalten alten Pass - eine Brexit-Folge?

Migration: Viele Eingebürgerte behalten alten Pass - eine Brexit-Folge?

Berlin/Wiesbaden (dpa) - In Deutschland behalten sechs von zehn Eingebürgerten ihre alte Staatsbürgerschaft. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor, über die "Die Welt" berichtete. Danach haben im vergangenen Jahr 68.918 von insgesamt ... mehr
Badstuber zu Özil:

Badstuber zu Özil: "Weder DFB noch Nationalelf rassistisch"

VfB-Profi Holger Badstuber hat in der Debatte zum Rücktritt von Mesut Özil zur Besonnenheit aufgerufen und sieht kein Rassismus-Problem im Deutschen Fußball-Bund (DFB). "Ich respektiere und schätze Mesut, und es ist seine Entscheidung. Die Leute sollten ein bisschen ... mehr
Fußball - Badstuber:

Fußball - Badstuber: "Weder DFB noch Nationalelf rassistisch"

Stuttgart (dpa) - VfB-Profi Holger Badstuber hat in der Debatte zum Rücktritt von Mesut Özil zur Besonnenheit aufgerufen und sieht kein Rassismus-Problem im Deutschen Fußball-Bund (DFB). "Ich respektiere und schätze Mesut, und es ist seine Entscheidung. Die Leute ... mehr
Nahles kritisiert Seehofer für

Nahles kritisiert Seehofer für "Pseudo-Debatten" scharf

Mit harter Kritik an der Union hielt sich Andrea Nahles im Asylstreit eher zurück. Doch nun teilt die SPD-Chefin heftig aus.  Gegen Seehofer, gegen die CSU – aber auch gegen eine CDU-Ministerin. Die SPD-Chefin  Andrea Nahles hat die Union heftig kritisiert. Besonders ... mehr

Fußball: Rummenigge und Seifert fordern Veränderungen beim DFB

Frankfurt (dpa) - Immer mehr Top-Funktionäre im deutschen Fußball fordern den DFB nach dem historischen WM-Aus der Nationalelf in Russland zu Veränderungen und Reformen auf. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge prangerte bereits zum zweiten Mal in weniger als zwei Wochen ... mehr

Schnell erklärt: Wie Seehofers umstrittene Ankerzentren funktionieren

Seit Monaten wird über sie debattiert. Jetzt werden die ersten Ankerzentren für Flüchtlinge eingerichtet. Wie die Einrichtungen arbeiten, wo sie stehen und was an ihnen kritisiert wird.  1. Wofür steht der Begriff Ankerzentrum? Mit einem Rettungsanker für Migranten ... mehr

Tagesanbruch: Flüchtlinge nach Libyen zurückgebracht – Wer gab den Befehl?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Stellen Sie sich vor, Sie fliehen aus Libyen, weil dort in weiten Teilen des Landes Anarchie, Scharia und das Recht des Stärkeren gelten. Stellen ... mehr

Fußball - Hörmann zu Özil: "Halte Debatte für wertvoll"

Frankfurt (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann sieht in der vom zurückgetretenen Nationalspieler Mesut Özil angestoßenen Diskussion um Rassismus und Integration auch eine Chance. "Ich halte die Debatte – so paradox es klingen mag – mittlerweile sogar für wertvoll ... mehr

Forderung nach Kita-Pflicht: Ablehnung im Abgeordnetenhaus

Die Forderung von Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) nach einer Kita-Pflicht für alle Kinder stößt im Abgeordnetenhaus auf viel Ablehnung. Sowohl Vertreter der Regierungsfraktionen Linke und Grüne als auch der Oppositionsparteien CDU und AfD erteilten ... mehr

Yussuf Poulsen: "Bitter, dass Özil Rassismus gespürt hat"

RB Leipzigs Stürmer Yussuf Poulsen findet es bedauerlich, dass Mesut Özil seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch mit Rassismus-Vorwürfen begründet hat. "Rassismus hat nichts im Fußball oder sonst wo zu suchen. Das ist bitter ... mehr

Fußball - Poulsen: "Bitter, dass Özil Rassismus gespürt hat"

Seefeld (dpa) - RB Leipzigs Stürmer Yussuf Poulsen findet es bedauerlich, dass Mesut Özil seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch mit Rassismus-Vorwürfen begründet hat. "Rassismus hat nichts im Fußball oder sonst wo zu suchen. Das ist bitter ... mehr

Fußball - Savchenko zu Özil: "Ich kann ihn verstehen"

Chicago (dpa) - Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko zeigt Verständnis für den Fußballprofi Mesut Özil und seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. "Ich kann es verstehen und nachvollziehen", sagte die gebürtige Ukrainerin der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Bobic über EM-Bewerbung: Niederlage "würde DFB zerreißen"

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic sieht die Vergabe der EM 2024 als maßgeblich für die Zukunft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) an. Auf die Frage, was eine Niederlage gegen Mitbewerber Türkei am 27. September bedeute, sagte ... mehr

Fußball - Bobic attackiert Özil: Art des Rücktritts "bisschen feige"

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat den zurückgetretenen Nationalspieler Mesut Özil scharf kritisiert und sieht diesen auch als Spielball einer gesellschaftlichen Debatte. "Klar, er kann sich jetzt in der Türkei abfeiern lassen ... mehr

Neuköllner Bezirksbürgermeister plädiert für Kita-Pflicht

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel fordert eine Kita-Pflicht für alle Kinder. Diese sei aus bezirklicher Sicht dringend nötig, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse- Agentur. "Ich will, dass alle Kinder die gleichen Chancen haben", unterstrich ... mehr

Fußball - Löw-Manager: Özil hätte Treffen mit Erdogan absagen können

Berlin (dpa) - Der Manager von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw, Harun Arslan, geht davon aus, dass sich Mesut Özil freiwillig im Mai mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen hat. "Es war eine Einladung, die man auch hätte ablehnen ... mehr

Fußball: Cacau kritisiert Özil und DFB

Berlin (dpa) - Der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau hat in der Diskussion um die Rassismusvorwürfe des zurückgetretenen Nationalspielers Mesut Özil sowohl den Weltmeister von 2014 als auch die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes kritisiert. Im Interview ... mehr

Fußball: Die Causa Özil als Stolperstein für den EM-Traum

Berlin (dpa) - Im April war die Welt für Reinhard Grindel und den Deutschen Fußball-Bund auch in den sozialen Netzwerken noch in Ordnung. Mit einem Bild von Mesut Özil betrieben die deutschen Bewerber um die EM 2024 unter dem Slogan #UnitedbyFootball (Vereint durch ... mehr

Kommunalpolitiker äußert sich zu Özils Rassismus-Vorwurf

Seinen "Ziegenficker"-Kommentar bedauert er immer noch, den Vorwurf von Rassismus im Fall von Mesut Özil weist er jedoch zurück: Der hessische SPD-Kommunalpolitiker Bernd Holzhauer wehrte sich im Gespräch mit der "Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen" (HNA) gegen ... mehr

Fußball: Causa Özil schwebt über Bewerbung um EM 2024

Frankfurt/Main (dpa) - Reinhard Grindel kann reden. Als Journalist hat er das bewiesen, als CDU-Bundestagsabgeordneter für Rotenburg an der Wümme und Umland und als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Doch seit Tagen hat er seine rhetorischen Fähigkeiten nicht ... mehr

Fußball: DFB-Präsident Grindel weist Rassismus-Vorwürfe zurück

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat in der Affäre um den Rücktritt von Nationalspieler Mesut Özil Fehler eingeräumt, sich aber entschieden gegen dessen Rassismus-Vorwürfe zur Wehr gesetzt. "Für den Verband und auch für mich persönlich weise ... mehr

Fußball - Mercedes: Kein Grund für Ende der Zusammenarbeit mit Özil

Stuttgart (dpa) - Der DFB-Sponsor Mercedes-Benz sieht keinen Grund für ein vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit mit dem zurückgetretenen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil. Man sei seit über 40 Jahren in guten wie in schlechten Zeiten Partner ... mehr

Fußball: Keser sieht "Türkenfeindlichkeit" - Vorwürfe gegen den DFB

Dortmund (dpa) - Die Zerrissenheit junger Fußballer mit deutschem und türkischem Herzen in der Brust hat Erdal Keser viele Jahre lang aus nächster Nähe erlebt. Als Leiter des Europa-Büros des türkischen Fußball-Verbandes (TFF) in Köln hatte der Ex-Profi von Borussia ... mehr

Fall Özil: Keser wirft DFB "Türkenfeindlichkeit" vor

Die Zerrissenheit junger Fußballer mit deutschem und türkischem Herzen in der Brust hat Erdal Keser viele Jahre lang aus nächster Nähe erlebt. Als Leiter des Europa-Büros des türkischen Fußball-Verbandes (TFF) in Köln hatte der Ex-Profi von Borussia Dortmund ... mehr

Özil-Abrechnung: Jahrelang war "Die Mannschaft" eine Einheit – bis jetzt

Jahrelang war "Die Mannschaft" eine Einheit. Nun steht einer ganz allein da. Die Causa Özil ist eine Schande für den DFB – er wird seiner gesellschaftlichen Verantwortung nicht gerecht. Zwölf Jahre lang hat Fußball-Deutschland ein Sommermärchen nach dem anderen erlebt ... mehr

Mehr zum Thema Integration im Web suchen

Fußball: Altkanzler Schröder kritisiert Maas in Özil-Affäre

Berlin (dpa) - In der Affäre um den zurückgetretenen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat Altkanzler Gerhard Schröder scharfe Kritik an Außenminister Heiko Maas (beide SPD) geübt. Es sei "schlicht und einfach unerträglich", dass sich ein Außenminister im Rahmen ... mehr

Fußball: CSU weist Habecks Vorwürfe in Özil-Affäre zurück

Berlin (dpa) - Die Affäre um den zurückgetretenen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil sorgt auch parteipolitisch zunehmend für Streit. Grünen-Chef Robert Habeck wies Innen- und Sportminister Horst Seehofer (CSU) eine Mitverantwortung für die Entfremdung vieler ... mehr

CSU weist Habecks Vorwürfe in Özil-Affäre zurück

Die Affäre um den zurückgetretenen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil sorgt auch parteipolitisch zunehmend für Streit. Grünen-Chef Robert Habeck wies Innen- und Sportminister Horst Seehofer (CSU) eine Mitverantwortung für die Entfremdung vieler Deutsch ... mehr

Rücktritt von Özil: Integrationsbeauftragter kritisiert DFB

Der Rückzug von Mesut Özil aus dem deutschen Nationalteam hat nach Ansicht des Integrationsbeauftragten des Berliner Fußball-Verbands die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erschwert. Das Beispiel des Weltmeisters von 2014 sei in der Vergangenheit genutzt worden ... mehr

Ali Günes: Özil hätte "viel früher reagieren müssen"

Der frühere Freiburger Fußballprofi Ali Günes kann den Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft nachvollziehen, findet sein Verhalten direkt nach dem Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ... mehr

Fußball: Nach Özil-Rücktritt geht Debatte um Integration weiter

Berlin (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Medienberichten zufolge seiner Unterstützung versichert. Mit einem von ihm häufig benutzten Ausdruck machte Erdogan ... mehr

Fußball: Druck auf DFB und Grindel wächst

Frankfurt/Main (dpa) - Der Druck auf den Deutschen Fußball-Bund und Präsident Reinhard Grindel in der Affäre um Mesut Özil wächst. "Ich glaube, das Krisenmanagement des DFB war in dem konkreten Fall suboptimal", sagte Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses ... mehr

Fußball: Wie geht es für den DFB und Özil weiter?

Frankfurt/Main (dpa) - Der Rücktritt samt Generalabrechnung von Nationalspieler Mesut Özil ist auch für den Deutschen Fußball-Bund eine Zäsur.  Der Verband, der um Vielfalt und Integration wirbt, muss sich nur einen Monat nach dem historischen Vorrunden ... mehr

Fußball: Krisenmanagement bei Fremdenfeindlichkeit im Fußball

Berlin (dpa) - Von "#ZSMMN" zum Rassismus-Vorwurf in wenigen Wochen - Der brachiale Nationalmannschafts-Rücktritt von Mesut Özil mit den schweren Angriffen gegen die Verbandsspitze um DFB-Präsident Reinhard Grindel ist der vorläufige Höhepunkt der ganz speziellen ... mehr

Fußball - Sammer: "Mesut ist nicht das Problem des deutschen Fußballs"

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hat in der Debatte um den zurückgetretenen Nationalspieler Mesut Özil zur Ruhe gemahnt. "Vom Ursprung des Fotos bis zur Kommentierung hat er Dinge aushalten müssen. Alle, die ihm zu wenig Selbstkritik ... mehr

Fußball - Boxer Arik über Özil: "Dümmere Aussage noch nicht gehört"

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsch-türkische Boxer Ünsal Arik hat die Aussagen des zurückgetretenen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil auf das Schärfste kritisiert. "Alles, was Özil gerade macht, ist politisch. Er soll mal recherchieren, wofür (Recep Tayyip) Erdogan ... mehr

NRW-Integrationsminister: "Wir brauchen eine Wertedebatte"

In der Rassismusdebatte nach den Vorwürfen des Fußballers Mesut Özil hat Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) eine stärkere Einbindung von Migranten gefordert. "Wir brauchen mehr junge Leute mit Einwanderungsgeschichte ... mehr

Fußball - "Bild": Auch Löw wusste nichts von Özils Rücktritt

Berlin (dpa) - Auch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat vom Auswahl-Rücktritt Mesut Özils aus dem Internet erfahren. Der "Bild"-Zeitung (Dienstag) bestätigte Löw-Berater Harun Arslan: "Weder der Bundestrainer noch ich waren vorab informiert." Arslan betreut Löw schon ... mehr

Lemke kritisiert Özil: "Nie große Identifikation gespürt"

Willi Lemke, früherer UN-Sonderbotschafter und ehemaliger Aufsichtsratschef von Werder Bremen, hat die Art und Weise des Rücktritts von Fußball-Profi Mesut Özil kritisiert. "Besonders schlau finde ich es nicht. Er muss schlechte Berater haben, sowohl ... mehr

Fußball - Lemke kritisiert Özil: "Nie große Identifikation gespürt"

Bremen (dpa) - Willi Lemke, früherer UN-Sonderbotschafter und ehemaliger Aufsichtsratschef von Werder Bremen, hat die Art und Weise des Rücktritts von Fußball-Profi Mesut Özil kritisiert. "Besonders schlau finde ich es nicht. Er muss schlechte Berater haben, sowohl ... mehr

Fußball: Zur Kommunikationsstrategie von Özil

Berlin (dpa) - Kein Fußball-Nationalspieler und wohl kaum ein anderer deutscher Prominenter ist in den Sozialen Netzwerken so populär wie Mesut Özil. Der 29-Jährige erreicht über Facebook, Twitter und Instagram insgesamt knapp 72 Millionen Follower (Stand Montagmittag ... mehr

Fußball - Türkische Medien: Verständnis für Özil und Kritik an Almanya

Istanbul (dpa) - Nach dem Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft haben türkische Medien und Politiker Verständnis für die Entscheidung des Fußballers gezeigt. Zugleich kritisierten Kommentatoren Rassismus in Deutschland und den Druck ... mehr

Fußball - Özil trotzig und enttäuscht: "Ist es, weil ich Muslim bin?"

Berlin (dpa) - Der wütende Abgang von Mesut Özil zeigt: Bei deutschen Fußballern und Funktionären liegen nach dem schwachen WM-Auftritt die Nerven blank. Die Debatte um Integration und Rassismus, in die sich Özil mit seiner Generalabrechnung jetzt eingeschaltet ... mehr

Stahlknecht: Öffentliche Abrechnung von Özil "ungebührlich"

Die Rassismus-Vorwürfe und die umfassende Kritik des zurückgetretenen Nationalspielers Mesut Özil sind aus Sicht von Sachsen-Anhalts Sportminister Holger Stahlknecht "maßlos überzogen". Es sei "einfach ungebührlich", wie der Fußballer öffentlich abrechne, sagte ... mehr

Fußball: Özil will nur spielen - ein Unruhestifter will er nicht sein

London (dpa) - Es ist ein Satz, den Mesut Özil bei vielen Gelegenheiten gesagt hat: "Ich bin kein Unruhestifter!" Das klarzustellen, war dem Fußball-Profi immer wichtig. Wer das weiß, kann sich vorstellen, dass Özil sich seit dem 14. Mai sehr unwohl gefühlt haben ... mehr

Fußball: DFB-Erklärung zum Rücktritt Özils in Auszügen

Berlin (dpa) - Nach dem aufsehenerregenden Rücktritt Mesut Özils aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zu den Vorwürfen des Fußballspielers Stellung genommen. Hier der Wortlaut in Auszügen: Zur Leistung ... mehr

Fußball: DFB weist im Fall Özil Rassismus-Vorwurf zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat den von Mesut Özil erhobenen Vorwurf des Rassismus in einer Stellungnahme zurückgewiesen. Der DFB bedauerte den Abschied des Mittelfeldspielers aus der Nationalmannschaft. mehr

SPD-Politikerin Chebli: Özil-Rückzug ist "Armutszeugnis"

Die Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli hat den von Rassismusvorwürfen begleiteten Rücktritt Mesut Özils aus der Fußball-Nationalmannschaft als "Armutszeugnis" für Deutschland bezeichnet. Gleichzeitig stellte die Staatssekretärin mit palästinensischen Wurzeln ... mehr

Fußball - Nahles nach Özil-Rückzug: DFB hat falschen Ton angeschlagen

Berlin (dpa) - Nach dem Rückzug Mesut Özils aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles die Kommunikation des Deutschen Fußball-Bundes kritisiert. Bisher habe der DFB "leider den falschen Ton angeschlagen und die Diskussion ... mehr

Rücktritt von Özil schlägt auch im Südwesten Wellen

Mesut Özils Rücktritt aus der Fußballnationalmannschaft hat auch im Südwesten für Aufsehen und Reaktionen gesorgt. Für Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist vor allem die türkische Regierung dafür verantwortlich, dass die Debatte rund um Mesut Özil derart ... mehr

Fußball: FC Arsenal freut sich über Rückkehr Özils im Team

Singapur (dpa) - Der englische Premier-League-Verein FC Arsenal hat sich über die Rückkehr von Mesut Özil nach der WM-Pause gefreut. "Es ist toll, dich wieder bei uns zu haben", schrieb der Verein auf Twitter. Der 29-Jährige ist mit seinem Team nun zu einem Gastspiel ... mehr

Fußball: Merkel schätzt Özil als "tollen Fußballspieler"

Berlin (dpa) - Nach dem aufsehenerregenden Rückzug von Mesut Özil aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft versucht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Wogen zu glätten. "Die Bundeskanzlerin schätzt Mesut Özil sehr. Mesut Özil ist ein toller ... mehr

Fußball: Mercedes will Özil-Vorwürfe analysieren - Adidas hält Treue

Stuttgart (dpa) - Der DFB-Sponsor Mercedes-Benz will die Vorwürfe des zurückgetretenen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil in Ruhe analysieren. "Mercedes-Benz ist seit über 40 Jahren Partner des DFB und der Nationalmannschaft, in guten wie in schlechten Zeiten ... mehr

Mercedes will Özil-Vorwürfe gegen Sponsoren analysieren

Der DFB-Sponsor Mercedes-Benz will die Vorwürfe des zurückgetretenen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil in Ruhe analysieren. "Mercedes-Benz ist seit über 40 Jahren Partner des DFB und der Nationalmannschaft, in guten wie in schlechten Zeiten", hieß es in einem ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019