Sie sind hier: Home > Themen >

Internetsperre

Thema

Internetsperre

Berichte über viele Tote: Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Berichte über viele Tote: Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Teheran/Brüssel Berlin (dpa) – Die wegen der Unruhen vom Staat verhängte tagelange Internetsperre ist in vielen Teilen des Irans wieder aufgehoben worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna funktionierte das Internet am Donnerstag in vielen iranischen ... mehr
Viele Seiten weiter offline - Nach fünf Monaten offline: Wieder etwas Internet in Kaschmir

Viele Seiten weiter offline - Nach fünf Monaten offline: Wieder etwas Internet in Kaschmir

Neu Delhi (dpa) - Mehr als fünf Monate sind die Menschen in der indischen Himalaya-Region Kaschmir offline gewesen. Nun hat die Regierung zugelassen, dass sie wieder eingeschränktes, langsames Internet haben, wobei viele Internetseiten, WhatsApp und soziale Netzwerke ... mehr
Iran: Angaben von Amnesty zu Opferzahlen bei Unruhen erfunden

Iran: Angaben von Amnesty zu Opferzahlen bei Unruhen erfunden

Im Iran hat die Erhöhung der Benzinpreise massive Proteste hervorgerufen. Diese haben laut Amnesty International bereits über hundert Menschenleben gefordert – eine Lüge, so die iranische Regierung. Der Iran hat die Angaben von Amnesty International zu den Opferzahlen ... mehr
Bericht von Amnesty International: Mehr als 100 Tote bei Protesten – Anführern droht Todesstrafe

Bericht von Amnesty International: Mehr als 100 Tote bei Protesten – Anführern droht Todesstrafe

Im Iran gehen Menschen gegen steigende Benzinpreise auf die Straße. Bei Ausschreitungen soll es Tote gegeben haben – laut Amnesty International liegt deren Zahl viel höher als offiziell angegeben. Bei den landesweiten Protesten im Iran gegen höhere Benzinpreise ... mehr
Teheran spricht von neun Toten - Amnesty: Mehr als 100 Tote nach Protesten im Iran

Teheran spricht von neun Toten - Amnesty: Mehr als 100 Tote nach Protesten im Iran

Teheran/Genf (dpa) - Bei den landesweiten Protesten im Iran gegen höhere Benzinpreise sind nach Informationen von Amnesty International mindestens 106 Menschen in 21 Städten getötet worden. Dies gehe aus Berichten hervor, die die Organisation erreicht hätten, twitterte ... mehr

Iran: Wut auf Regierung

Im Iran hat es Proteste gegen steigende Spritpreise und die Rationierung von Benzin gegeben. Die Regierung hält trotz der Unzufriedenheit an den Maßnahmen fest. Die iranische Regierung hält trotz massiver landesweiter Proteste und Unruhen an der Rationierung ... mehr

Wut über höhere Spritpreise - Proteste im Iran: Ruhani verurteilt "Gewalt und Vandalismus"

Berlin/Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat gewaltsame Proteste gegen die Verteuerung und Rationierung von Benzin verurteilt. Zugleich äußerte er Verständnis für den Ärger der Menschen über die Maßnahme der Regierung. Angesichts der seit Freitag ... mehr

MagentaEins: Telekom verschenkt 5 GB Datenvolumen

Auf ihrer Aktionsseite verteilt die Telekom gratis 5-GB-Datenvolumen für alle MagentaEins-Kunden. Wir zeigen, wie Sie sich das Angebot sichern können. Im Zuge des fünfjährigen Geburtstages von MagentaEins schenkt die Telekom jedem Kunden drei 5GB-Datenpakete. Nutzer ... mehr

Wirtschaft: Ukraine erweitert Sanktionslisten um Gazprom-Chef

KIEW (dpa-AFX) - Die Ukraine hat ihre Sanktionslisten gegen Unterstützer der russischen Politik um mehr als 500 Personen und knapp 300 Unternehmen erweitert. Unter anderen können Gazprom-Chef Alexej Miller und der russische Oligarch Oleg Deripaska ... mehr

Kongo schaltet mobiles Internet ab, um Proteste zu verhindern

Die Regierung des Kongo hat eine vorübergehende Abschaltung des mobilen Internets und von SMS-Diensten angeordnet, um Proteste gegen Präsident und Machthaber Kabila zu verhindern. Die Polizei ging an diesem Sonntag in der Hauptstadt Kinshasa ... mehr
 


shopping-portal