Aktuelle News und Nachrichten aus dem

Irak: News zum Krieg und zum IS (ISIS)

"IS-Mädchen" Linda W. (16) droht im Irak die Todesstrafe

Der 16-jährigen Deutschen Linda W. droht im Irak die Todesstrafe. Der irakische Ministerpräsident Haidar Al-Abadi sagte am Samstag, die Justiz seines Landes werde entscheiden, ob die 16-Jährige mit der Todesstrafe rechnen muss. "Teenager sind bestimmten Gesetzen zufolge ... mehr
Von der Leyen will Einsätze der Bundeswehr verlängern

Von der Leyen will Einsätze der Bundeswehr verlängern

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will die Auslandseinsätze der Bundeswehr unabhängig vom Stand der Regierungsbildung um ein weiteres Jahr verlängern. Sie werde in einigen Wochen mit allen Fraktionen über die Verlängerung der Bundeswehreinsätze sprechen ... mehr
Unter Gefährdern sind zahlreiche Frauen und Minderjährige

Unter Gefährdern sind zahlreiche Frauen und Minderjährige

Gefährder nennt die Polizei besonders gefährliche Islamisten, denen sie Schlimmstes zutraut. In der Regel ist hier von erwachsenen Männern die Rede. Aber nicht nur sie landen in der Kategorie. Über eine kleine Gruppe, die zu einem wachsenden Problem ... mehr
38 Menschen Hinrichtungen wegen Terrorvorwürfen im Irak

38 Menschen Hinrichtungen wegen Terrorvorwürfen im Irak

Im Irak herrscht seit über zehn Jahren Terror und Krieg. Nun wurden 38 Menschen, die wegen Terrorvorwürfen verurteilt wurden, hingerichtet. Dies wird weltweit kritisiert. Die Urteile seien nach der Bestätigung durch Präsident Fuad Massum vollstreckt worden, teilte ... mehr
Russland: Wladimir Putins geheime Armee in Syrien

Russland: Wladimir Putins geheime Armee in Syrien

Sie kämpfen in Syrien, aber niemand in Moskau spricht über sie: Russische Söldner im Dienste einer privaten Firma. Und wenn sie ums Leben kommen, taucht das in keiner Statistik auf. Das hält die offiziellen Opferzahlen niedrig - zweckdienlich für Putin. Iwan Slyschkin ... mehr

Der Irak

 
Der Irak ist ein Staat in Vorderasien. Im Norden des Landes liegt Kurdistan, das ein eigenes Parlament und eine eigene Amtssprache (Kurdisch) hat. Die Untergrundorganisation PKK kämpft politisch und mit Waffengewalt für die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates.
Der Islamische Staat (IS) ist eine seit 2003 aktive kriminelle und terroristische Vereinigung. Nach der Eroberung eines Gebietes im Nordwesten des Irak und im Osten Syriens rief der IS am 29. Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus.
Der Irak grenzt an Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, die Türkei, den Iran und den Persischen Golf.

Bürgermeisterin rechnet vorerst nicht mit Rückkehr von Linda W.

Pulsnitz (dpa) - Die Bürgermeisterin der sächsischen Stadt Pulsnitz, Barbara Lüke, rechnet vorerst nicht damit, dass die im Irak festgenommene IS-Sympathisantin Linda W. in ihre Heimat zurückkehren wird. «Eine Rückkehr nach Pulsnitz steht auf absehbare ... mehr

Irak lässt 38 Menschen wegen Terrorvorwürfen hinrichten

Bagdad (dpa) - Der Irak hat 38 Menschen hinrichten lassen, die wegen Terrorvorwürfen verurteilt worden waren. Die Urteile seien nach der Bestätigung durch Präsident Fuad Massum vollstreckt worden, teilte das Justizministerium mit. Unklar ist, weswegen genau ... mehr

IS erobert Orte in Syrien zurück

Damaskus (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Osten Syriens mehrere Ortschaften von Regierungstruppen zurückerobert und dabei zahlreiche Soldaten getötet. Mindestens 17 Soldaten seien getötet und mehr als 20 weitere verletzt worden, hieß es aus Kreisen ... mehr

Verfassungsschutz warnt: Nordkaukasus-Islamisten stellen Gefahr dar

Sie haben in Tschetschenien, Syrien und im Irak gekämpft: Die nordkaukasische Islamistenszene agiert in Deutschland weitgehend abgeschottet. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem in Ostdeutschland. Der Verfassungsschutz hat vor wachsender Terrorgefahr durch kampferprobte ... mehr

Terrorismus: Warnung vor kampferprobten Nordkaukasus-Islamisten

Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz hat vor wachsender Terrorgefahr durch kampferprobte Islamisten aus dem Nordkaukasus gewarnt. "Extremistische Nordkaukasier waren - neben dem Tschetschenienkrieg in ihrer Heimat - aktuell auch an den Kämpfen in Syrien ... mehr

Konflikte: Terrormiliz IS im Irak militärisch besiegt

Bagdad (dpa) - Nach mehr als drei Jahren der Kämpfe hat die irakische Armee den letzten Zufluchtsort der Terrormiliz IS im Irak erobert. "Euer Land wurde vollständig befreit", sagte Ministerpräsident Haidar al-Abadi am Samstagabend in einer TV-Ansprache an das irakische ... mehr

IS besiegt: Al-Abadi erklärt Triumph über IS-Terrormiliz im Irak

Nach mehr als dreijährigen Kämpfen hat Iraks Ministerpräsident Haider al-Abadi den Sieg über den Islamischen Staat (IS) in seinem Land verkündet. Die irakischen Streitkräfte hätten die vollständige Kontrolle über die irakisch-syrische Grenze zurückgewonnen, sagte ... mehr

Großbritannien: Verteidigungsminister will britische IS-Kämpfer töten lassen

Tausende Europäer haben sich dem Islamischen Staat in Syrien und im Irak angeschlossen. Jetzt fordert der britische Verteidigungsminister, diese zu töten, bevor sie zurückkehren. Britische Staatsbürger, die für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat ... mehr

Erdogan und König Abdullah II. warnen vor Eskalation

Ankara (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und der jordanische König Abdullah II. haben vor einer Eskalation der Gewalt im Nahen Osten bei einer Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels gewarnt. «So ein Schritt ... mehr

Maaßen: Gefahr durch heimkehrende Frauen aus IS-Gebieten

Berlin (dpa) - Nach den immensen Gebietsverlusten der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien und im Irak beobachten Verfassungsschützer mit Sorge die Rückkehr von Frauen und Kindern dortiger Kämpfer. Es ließen sich Rückreisen von Frauen, Jugendlichen und Kindern ... mehr

Terrorismus - Maaßen warnt: IS-Kämpfer schicken Frauen und Kinder zurück

Berlin (dpa) - Die Terrormiliz IS ist in Syrien und im Irak fast komplett aus ihren früheren Herrschaftsgebieten zurückgedrängt. Ist das Problem damit gelöst? Keineswegs. Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen über ein "globales Cyber-Kalifat", die Bedrohung ... mehr

"Frauen oft radikalisiert": Verfassungsschutz warnt vor IS-Rückkehrerinnen

Die IS-Terrormiliz verliert in Syrien und im Irak an Boden. Viele ausländische Anhänger planen deshalb ihre Rückkehr in den Westen. Unter ihnen sind auch zahlreiche Frauen und Kinder. Nach den drastischen Gebietsverlusten der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien ... mehr

BKA: IS-Kalifat existiert quasi nicht mehr - Gefahr bleibt

Berlin (dpa) - Die Gefahr durch den IS bleibt nach Einschätzung von BKA-Chef Holger Münch auch nach den drastischen Gebietsverlusten der Terrormiliz bestehen. Das vom IS ausgerufene Kalifat habe quasi aufgehört zu existieren, sagte der Chef des Bundeskriminalamts ... mehr

EU-Afrika-Gipfel: Warum sind Menschen auf der Flucht?

Keine Abschottung vor Flüchtlingen, keine Deals mit Diktatoren und kein Handel zulasten von Kleinbauern: Hilfsorganisationen haben vor Beginn des EU-Afrika-Gipfels eine radikale Abkehr von der bisherigen Politik Europas gefordert. Die EU möchte Fluchtursachen ... mehr

Bagdad blockiert Gabriel-Besuch bei Kurden

Berlin (dpa) - Die irakische Regierung hat Außenminister Sigmar Gabriel einen Besuch im autonomen Kurdengebiet verweigert und damit für einen Eklat gesorgt. Gabriel reagierte nach einem Bericht des «Spiegel» mit einer Absage der kompletten Reise, die für Anfang November ... mehr

Konflikte: Bagdad blockierte Gabriel-Besuch bei Kurden

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat eine Irak-Reise abgesagt, weil die Zentralregierung in Bagdad einen Besuch im Kurdengebiet blockiert hat. Der "Spiegel" berichtet in seiner aktuelle Ausgabe, dass selbst eine Intervention von Bundeskanzlerin Angela ... mehr

Iraker starten letzte Offensive gegen IS-Miliz

Im Irak steht die Terrormiliz IS vor der totalen Niederlage. Nach den Städten nimmt die Armee nun auch die Rückzugsgebiete in der Wüste ins Visier. Die irakische Armee, die Bundespolizei und die paramilitärischen Haschd-al-Schaabi-Miliz hätten damit begonnen ... mehr

Armee beginnt im Westirak Offensive gegen letzte IS-Gebiete

Bagdad (dpa) - Irakische Regierungstruppen haben eine Offensive gegen die letzten Gebiete des Landes unter Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat begonnen. Armee und schiitische Milizen hätten im Westen des Iraks an der Grenze zu Syrien einen Großeinsatz begonnen ... mehr

Bericht: Berlin will Kinder deutscher IS-Kämpfer zurückholen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge die Kinder deutscher IS-Kämpfer und -Angehöriger zurück nach Deutschland holen. Das Auswärtige Amt habe sich an die irakische Regierung gewandt und darum gebeten, eine Ausreisegenehmigung ... mehr

Zahlreiche Tote bei Bombenexplosion im Nordirak

Bagdad (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe in der nordirakischen Stadt Tus Churmatu sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Aus Sicherheitskreisen hieß es, mindestens 15 Menschen seien getötet worden. Aus anderen Quellen ... mehr

Iran: Terrormiliz IS in Syrien und im Irak endgültig besiegt

Teheran (dpa) – Die Terrormiliz IS ist nach Einschätzungdes Irans sowohl in Syrien als auch in Irak inzwischen endgültig besiegt. «Die teuflische Herrschaft des IS ist beendet», zitierten alle iranischen den Kommandeur der Einheit der Revolutionsgarden ... mehr

Mehr zum Thema Irak im Web suchen

Konflikte - Iran: IS in Syrien und im Irak endgültig besiegt

Teheran (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist nach Einschätzung des Irans sowohl in Syrien als auch in Irak inzwischen endgültig besiegt. "Die teuflische Herrschaft des IS ist beendet", zitierten alle iranischen Medien am Dienstag Ghassem Sulejmani ... mehr

300 Frauen und Kinder aus Mossul sollen in Heimat zurück

Rund 300 Frauen und Kinder von ausländischen IS-Kämpfern im Nordirak sollen in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Zudem seien weitere Abschiebungen vorgesehen. Zu diesem Zweck seien sie aus einem Auffanglager nördlich von Mossul nach Bagdad gebracht worden, teilte ... mehr

Regierungstruppen erobern IS-Bastion

Nach schweren Kämpfen haben die syrischen Regierungstruppen eine der letzten IS-Bastionen im Land erobert. Die Stadt Albu Kamal an der Grenze zum Irak sei am Sonntag durch die Armee und verbündete Verbände aus dem Libanon, dem Irak und dem Iran eingenommen worden ... mehr

Irakische Armee erobert letzte vom IS kontrollierte Stadt zurück

Die irakische Armee hat die letzte Stadt unter Kontrolle der IS-Miliz zurückerobern können. Binnen weniger Stunden wurde die Stadt Rawa befreit. Die irakische Armee hat binnen weniger Stunden die letzte von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierte ... mehr

IS-Terrorbrüder aus NRW planten Anschläge mit ferngesteuerten Autos

Zwei deutsche Dschihadisten sind bei einem Luftangriff im Irak getötet worden. Die Brüder sollen Sprengstoffanschläge mit ferngesteuerten Autos geplant haben – auch in Deutschland. Die Pläne gingen aus Ermittlungsakten vor, schreiben der "Kölner Stadt-Anzeiger ... mehr

PC-Spiel-Blamage: Russland protzt mit "unwiderlegbaren Beweisen"

Russland will "unwiderlegbare" Beweise vorlegen, dass die USA den Islamischen Staat in Syrien unterstützen – und blamiert sich damit bis auf die Knochen. Die "unwiderlegbaren" Beweise sind Ausschnitte aus Computerspielen und alten Videos. Das russische ... mehr

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Sare Pole Sahab (dpa) - Iranische Rettungskräfte haben ein seit drei Tagen unter Trümmern begrabenes Baby lebendig geborgen. Die Helfer konnten das Kind in der Nacht in der Stadt Sare Pole Sahab retten. Dem Baby soll es gut gehen, es steht bis auf weiteres unter ... mehr

Brüder aus NRW: Deutsche IS-Terroristen im Irak getötet

Das US-Militär hat einem Zeitungsbericht zufolge nach eigenen Angaben zwei Dschihadisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bei einem Luftangriff im Nordirak getötet. Beide sollen an Terrorplanungen in Europa beteiligt gewesen sein. Es soll sich dabei um die beiden ... mehr

Iran: Rettungsarbeiten nach Erdbeben großteils beendet

Kermanschah (dpa) – Nach dem Erdbeben im Iran sind die Rettungsarbeiten in den meisten Teilen der Provinz Kermanschah nach Angaben des Innenministeriums beendet. Dennoch werde in einigen Teilen der Provinz immer noch nach Überlebenden gesucht, sagte ... mehr

Zeitung: IS-Terroristen aus NRW im Irak getötet

Berlin (dpa) - Das US-Militär hat einem Zeitungsbericht zufolge nach eigenen Angaben zwei Dschihadisten der Terrormiliz Islamischer Staat bei einem Luftangriff im Nordirak getötet, die an Terrorplanungen in Europa beteiligt gewesen sein sollen. Es soll sich dabei ... mehr

Erdbeben: Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Sare Pole Sahab/Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der Kermanschah-Provinz einen raschen Wiederaufbau nach dem schweren Erdbeben zugesagt.  "Heute stehen alle Iraner hinter Kermanschah, und wir werden alles tun, damit die Menschen ... mehr

Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der Kermanschah-Provinz einen schnellen Wiederaufbau nach dem schweren Erdbeben zugesagt. «Heute stehen alle Iraner hinter Kermanschah, und wir werden alles tun, damit die Menschen hier diese ... mehr

Ruhani besucht Erdbebengebiet an der Grenze zum Irak

Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der vom Erdbeben betroffenen Region einen raschen Wiederaufbau zugesagt. Man werde alles tun, damit die Menschen diese Tragödie schneller vergessen können, sagte Ruhani nach seiner Ankunft ... mehr

Erdbeben in Iran und Irak fordert hunderte Tote

Ein schweres Erdbeben erschüttert die Kurdengebiete in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak. Über 300 Menschen sterben, über 2500 werden verletzt. Die Zahlen der Opfer steigen am Montag beständig: Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten ... mehr

Erdbeben: Mehr als 400 Tote bei Erdbeben zwischen Iran und Irak

Teheran/Bagdad (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Das Erdbeben der Stärke 7,3 hatte am Sonntagabend (Ortszeit) die südlichen Kurdengebiete in der Region ... mehr

Über 400 Tote bei schwerem Erdbeben zwischen Iran und Irak

Teheran (dpa) – Bei dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Das Erdbeben der Stärke 7,3 hatte gestern Abend die südlichen Kurdengebiete in der Region erschüttert. Rettungskräfte konnten ... mehr

Mehr als 300 Tote bei schwerem Erdbeben zwischen Iran und Irak

Bagdad (dpa) – Bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak sind mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen. Dem iranischen Innenministerium zufolge gab es 348 Tote und 6600 Verletzte. Weitere Opfer werden befürchtet. Das Erdbeben ... mehr

Bundesregierung bietet Iran und Irak nach Erdbeben Hilfe an

Berlin (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak hat die Bundesregierung beiden Ländern Hilfe angeboten. Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Welche Hilfsgüter genau gebraucht würden, müsste nach Absprache ... mehr

Weitere Tote nach Beben im Iran und Nordirak befürchtet

Teheran (dpa) - Im Erdbebengebiet im Iran und im Nordirak befürchten die Behörden, dass die Zahl der Toten noch steigen wird. Das iranische Innenministerium sprach am Vormittag von 336 Toten und fast 4000 Verletzten. Das Beben hatte ... mehr

Zahl der Toten nach Beben steigt auf mehr als 320

Teheran (dpa) - Mehr als 320 Menschen sind bei dem Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak getötet worden. Die Behörden befürchten, dass sich diese Zahl noch erhöhen kann. Das iranische Innenministerium sprach am Morgen ... mehr

Mindestens 164 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 164 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von knapp 1700 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren ... mehr

Mindestens 141 Tote durch Beben im Iran und Nordirak

Teheran (dpa) - Bei einem schweren Erdbeben im Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 141 Menschen ums Leben gekommen. Das iranische Innenministerium geht bislang außerdem von 866 Verletzten aus. Die Rettungskräfte rechnen mit weiteren Toten ... mehr

Mehr als 140 Tote nach Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf über 140 gestiegen. Nach Angaben des iranischen Innenministeriums gab es zudem fast 900 Verletzte. Das Erdbeben ... mehr

Knapp 130 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Medienberichten zufolge wurden mindestens 1000 weitere Menschen bei der Katastrophe verletzt. Ein Erdbeben ... mehr

129 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in den Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak ist die Zahl der Toten auf 129 gestiegen. Nach Angaben des Gouverneur-Amts der Provinz Kermanschah im Westiran wurden die Opfer der Gerichtsmedizin ... mehr

Mindestens 61 Tote bei Erdbeben in Kurdengebieten

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna berichtete, wurden zudem mindestens 300 Menschen ... mehr

Bei Erdbeben in Kurdengebieten mindestens 61 Tote

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in den südlichen Kurdengebieten in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak sind mindestens 61 Menschen ums Leben gekommen. Wie die iranische Nachrichtenagentur Isna weiter berichtete, wurden zudem mindestens ... mehr

Schweres Erdbeben an Grenze von Iran und Irak

Teheran (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die südlichen Kurdengebiete in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak erschüttert. Medienberichten zufolge gab es Tote und Verletzte. Die Erdstöße hatten eine Stärke von 7,3, Nach Angaben des Geoforschungszentrums ... mehr

Erdbeben erschüttert Grenzregion zwischen Iran und Irak

Teheran (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak erschüttert. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam hatten die Erdstöße eine Stärke von 7,3; das Zentrum lag in etwa 34 Kilometern Tiefe in einer Bergregion ... mehr
 
1 2 3 4 5 7 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe