Sie sind hier: Home > Themen >

Islamischer Staat

Thema

Islamischer Staat

Denis Cuspert: Deutscher IS-Terrorist

Denis Cuspert: Deutscher IS-Terrorist "Deso Dogg" lebt doch noch

Denis Cuspert, ehemaliger Rapmusiker ("Deso Dogg") aus Berlin, ist ein ranghohes Mitglied der Terrormiliz  Islamischer Staat (IS). Im vergangenen Jahr hieß es, er sei bei einem Luftangriff getötet worden. Nun behauptet das US-Verteidigungsministerium in Washington ... mehr
Türkei: Bilal Erdogan ist

Türkei: Bilal Erdogan ist "wichtigster Geschäftsmann der Familie Erdogan"

Recep Tayyip Erdogan hat sich in seinen jüngsten Attacken die italienische Justiz vorgeknöpft. Der Grund: Ermittlungen gegen seinen Sohn Bilal. Wer ist der Spross des mächtigen Präsidenten, den Nahost-Experte Günter Meyer den "wichtigsten Geschäftsmann der Familie ... mehr
Türkei: Verbleib vieler Gefangener nach

Türkei: Verbleib vieler Gefangener nach "Säuberungen" unklar

Mehr als zwei Wochen liegt der Putschversuch in der Türkei zurück. Seitdem wurden nach Angaben der türkischen Regierung fast 19.000 Personen festgenommen, gegen mehr als die Hälfte wurde Haftbefehl erlassen. Wo sich ein großer Teil der Gefangenen ... mehr
IS in Libyen: USA fliegen erstmals Angriffe auf Stellungen in Sirte

IS in Libyen: USA fliegen erstmals Angriffe auf Stellungen in Sirte

Das US-Militär hat erstmals Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat in der libyschen IS-Hochburg Sirte angegriffen.  Libyen habe die USA um den Einsatz der Flugzeuge gebeten, sagte Ministerpräsident Fajes Seradsch im Staatsfernsehen. Dem Feind seien schwere ... mehr
Frankreich: Muslime verweigern Beisetzung der Kirchenattentäter

Frankreich: Muslime verweigern Beisetzung der Kirchenattentäter

Deutliches Signal der muslimischen Gemeinde: Kein islamischer Geistlicher wird der Beisetzung des Attentäters beiwohnen, der in einer Kirche einen Priester ermordet hatte. Die muslimische Gemeinde von Saint-Etienne-du-Rouvray hat das Kirchenattentat ... mehr

USA: Vorwürfe gegen Türkei - Säuberungen in Armee behindern Kampf gegen IS

Die USA haben der Türkei vorgeworfen, dass die von Präsident Erdogan forcierten Säuberungen in der Armee den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) behindern. "Viele unserer Gesprächspartner sind entlassen oder verhaftet worden", beklagte ... mehr

Kurz vor der Tat: Attentäter von Ansbach und Würzburg bekamen Anweisungen

Die Attentäter von Würzburg und Ansbach haben bis kurz vor ihren Taten Anweisungen aus dem Nahen Osten erhalten. Unklar blieb allerdings, wo genau sich die jeweilige Kontaktperson aufhielt und um wen es sich dabei handelt. Beide Taten hat die Terrormiliz Islamischer ... mehr

Anschlag in Frankreich: Polizeit kannte zweiten Täter

Nach dem Angriff auf eine katholische Kirche im Nordwesten Frankreichs haben die Ermittler auch den zweiten Täter identifiziert. Wie die  Staatsanwaltschaft mitteilte,  handelt es sich um den 19-jährigen Abdel Malik Nabil Petitjean, der den Behörden ebenso bekannt ... mehr

Terrorismus: Religionsvertreter nach Kirchen-Anschlag für Zusammenhalt

Paris (dpa ) - Nach dem Anschlag auf eine katholische Kirche haben die großen Glaubensgemeinschaften in Frankreich zu einem friedlichen Miteinander aufgerufen. "Heute sind wir sind alle französische Katholiken", sagte der Vorsitzende des islamischen Dachverbands ... mehr

Syrien: Viele Tote bei schwerem Bomben-Anschlag von IS nahe Türkei

Bei einem der schwersten Anschläge in Syrien seit Monaten sind mindestens 67 Menschen gestorben und mehr als 180 verletzt worden. Offenbar explodierten zwei Bomben. Die Zahl der Opfer wird wohl noch steigen. Viele Personen lägen nach den Bombenangriffen auf kurdische ... mehr

Anschlag in Ansbach: Attentäter David S. wurde von Unbekanntem beeinflusst

Nach dem Bombenanschlag in Ansbach haben die Ermittler Hinweise darauf entdeckt, dass der Attentäter, Mohammed D. von einer unbekannten Person in einem Chat direkt beeinflusst wurde. Derweil heißt es auf Twitter, er habe dem Islamischen Staat (IS) näher gestanden ... mehr

IS-Anschlag in Frankreich: Kirchen-Attentäter trug Fußfesseln

Nach dem Anschlag in einer Kirche in der Normandie, bei dem ein Priester ermordet und ein weiterer Mann verletzt wurde, steht Frankreich erneut unter Schock. Einer der beiden Täter ist unterdessen identifiziert: Der 19-Jährige Adel Kermiche war polizeibekannt ... mehr

IS verbreitet vermeintliches Bekennervideo für Selbstmordanschlag von Ansbach

In einem vermeintlichen Bekennervideo hat der mutmaßliche Attentäter von Ansbach den Selbstmordanschlag in Bayern angekündigt. Das Video wurde in der Nacht zum heutigen Dienstag von der Agentur Amak, dem Sprachrohr der Terrormiliz Islamischer Staat, im Internet ... mehr

Geiselnahme in Frankreich: Augenzeugin schildert Szenen des Grauens

Es ist eine Schilderung, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ordensschwester Danielle hat den Angriff zweier IS-Terroristen auf eine Kirche im französischen Saint-Etienne-du-Rouvray überlebt. Danach berichtet sie von Szenen des Grauens und einem brutalen ... mehr

Europol warnt: Hunderte potenzielle IS-Terroristen sind in Europa

Europol geht von Hunderten potenziellen Terroristen in Europa aus. Eine besondere Gefahr sieht die europäische Polizeibehörde in den radikalisierten Syrien- und Irak-Heimkehrern. Gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" bezifferte Europol ... mehr

Anschlag in Ansbach: Bekennervideo auf Handy entdeckt

Der Selbstmordanschlag von Ansbach hat einen islamistischen Hintergrund. Auf einem Handy des Täters fanden die Ermittler eine Anschlagsdrohung als Video. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnete den Täter inzwischen als ihren "Soldaten". Die Ermittlungen ... mehr

Europol warnt vor mehreren Hundert potenziellen Terroristen in Europa

Berlin (dpa) - Die europäische Polizeibehörde Europol schätzt die Zahl potenzieller islamistischer Terroristen in Europa auf mehrere Hundert. Dabei handele es sich um radikalisierte Personen aus der EU, die nach Syrien oder in den Irak gereist seien ... mehr

Nizza-Attentäter hatte mindestens fünf Komplizen

Der Attentäter von Nizza hat seine Tat mit der Hilfe von mindestens fünf Komplizen geplant. Davon gehen die Ermittler aus. Die Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungsverfahren gegen fünf Verdächtige - vier Männer und eine Frau - denen sie unter anderem Beteiligung ... mehr

Rede von Donald Trump: "Ich will die USA wieder reich machen!"

Nun ist es offiziell: Donald Trump wird für die Republikaner in den Wahlkampf ziehen. Zum Ende des Nominierungsparteitags war er nicht um markige Worte verlegen. Lediglich an Inhalten fehlt es seiner Kampagne weiterhin. "Amerika zuerst, ein anderes Land sofort": Unter ... mehr

Anschlag bei Olympia 2016 geplant? Verdächtige in Brasilien gefasst

Die brasilianische Polizei hat Medienberichten zufolge zehn mutmaßliche Terroristen festgenommen. Sie hatten offenbar Anschläge während der bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro geplant. Die Verdächtigen hätten der Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr

Nach Würzburg-Attentat: "Das ist genau die Zielgruppe des IS"

Das Attentat von Würzburg hat Deutschland schockiert. Ein 17-Jähriger Flüchtling attackierte mit Messer und Axt fünf Menschen im Regionalzug und auf seiner Flucht. Er wurde von Polizisten erschossen. Experten rätseln, wie viel Radikalisierungspotenzial bei jungen ... mehr

De Maizière: Axt-Attentäter von Würzburg durch IS "angestachelt"

Bei dem Attentäter von  Würzburg handelt es sich nach Angaben von  Thomas de Maizière um einen Einzeltäter, der sich durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) "angestachelt" gefühlt hat. Das Bekennervideo enthalte keine Hinweise auf eine Anordnung des IS, sagte ... mehr

Würzburg-Täter doch kein Afghane? Ermittler zweifeln an Herkunft

Der jugendliche Täter hat seinen Angriff im Regionalzug vorher angekündigt. Die Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS) hat ein Video veröffentlicht, in dem der Zug-Angreifer von Bayern zu sehen ist. Nach der Sichtung des Materials zweifeln Ermittler ... mehr

Anschläge: Die Exporteure des Terrors vom Islamischen Staat

Der Anschlag in Nizza zeigt: Terroristen brauchen weder Bomben noch Maschinengewehre, um Blutbäder anzurichten - ein Führerschein reicht. Auch wenn das Herrschaftsgebiet im Nahen Osten schrumpft, bleibt die Gefahr, die vom Islamischen Staat (IS) ausgeht, groß. Trotz ... mehr

Bluttaten Würzburg und Nizza: "Das sind keine Terroristen, sondern Kriminelle"

Binnen weniger Tage wurde die westliche Welt von zwei blutigen Attentaten heimgesucht. Beide folgen einem neuen Muster: Die Anschläge werden mit alltäglichen Gegenständen wie Fahrzeugen, Messern oder Äxten verübt, die Täter handeln nach bisherigen Erkenntnissen alleine ... mehr

Axt-Attacke von Würzburg: Ermittler geben Details zum Motiv preis

Die Bluttat des 17-jährigen Afghanen mit Axt und Messer in einem Zug bei Würzburg hat offenbar einen islamistischen Hintergrund. Darauf deuten die Erkenntnisse hin, die die Ermittler bisher zusammentragen konnten. Der Täter habe sich an Nicht-Muslimen rächen wollen ... mehr

Nach Türkei-Putsch: Rache-Rhetorik von Erdogan schürt Gewalt und Angst

Im Zuge der Säuberungen in der Türkei wird es für Oppositionelle nochmals gefährlicher, die Stimme gegen Präsident Erdogan zu erheben. Türkei-Expertin Magdalena Kirchner sprach mit t-online.de über die zunehmende Angst unter Regierungsgegnern und warnte vor einer ... mehr

Würzburg Axt-Attacke: Neue Details zur Bluttat des 17-Jährigen

Nach der brutalen Attacke eines 17-jährigen Afghanen auf Zugreisende in Bayern prüfen die Ermittler, ob es einen islamistischen Hintergrund gibt. Bei dem Täter ist eine IS-Flagge gefunden worden. Die Terror-Miliz beansprucht den Angriff bereits für sich - doch daran ... mehr

Würzburg: Axt-Angreifer absolvierte Praktikum in Bäckerei

Würzburg (dpa) - Zur Identität des Axt-Angreifers von Würzburg werden immer mehr Details bekannt. Nach Angaben des bayerischen Sozialministeriums absolvierte er ein Praktikum mit der Aussicht auf eine Lehrstelle. Nach Informationen der dpa arbeitete der Jugendliche ... mehr

Nizza-Anschlag: Attentäter Bouhlel bekundete Unterstützung für IS

Nach dem Anschlag von Nizza mit 84 Toten vor vier Tagen verdichten sich die Zeichen dafür, dass der Attentäter einen islamistischen Hintergrund hatte. Mohamed Lahouaiej Bouhlel habe vor dem Anschlag ein "unbestreitbares Interesse" für die islamistische Bewegung gezeigt ... mehr

IS-Verbindung des Nizza-Attentäters bisher nicht bewiesen

Paris (dpa) - Die französischen Ermittler haben noch keinen Nachweis über eventuelle Verbindungen des Attentäters von Nizza zu Terrororganisationen wie dem Islamischen Staat. Das sei ein Anschlag, zu dem die Terrormiliz IS sich bekannt habe, sagte Innenminister Bernard ... mehr

Nizza Terror: Täter plante Amokfahrt akribisch

Nach dem Attentat von  Nizza mit mindestens 84 Toten werden immer mehr Details zum Täter bekannt. Demnach handelte der Mann nicht spontan, sondern sehr geplant. Zudem bestehen immer weniger Zweifel an einem islamistischen Motiv für die Tat. Am Sonntagabend befanden ... mehr

Nizza Terror: Polizei gibt neue Details zu Attentäter bekannt

Fünf Personen hat die französische Polizei im Zusammenhang mit dem Anschlag in Nizza verhört. Ergebnis: Offenbar hatte sich der Attentäter erst vor kurzem radikalisiert.  Laut Ermittlerkreisen soll der Tunesier seinem näheren Umfeld seine Radikalisierung gestanden ... mehr

Anschlag in Nizza: zwei weitere Festnahmen

Nach dem Anschlag von Nizza mit mehr als 80 Toten haben französische Ermittler weitere zwei Personen festgenommen. Dabei handele es sich um einen Mann und eine Frau, hieß es aus Justizkreisen. Zuvor hatte die Polizei bereits ... mehr

Nizza-Anschlag: Islamischer Staat schreibt sich Attentat auf die Fahnen

Nach dem Anschlag von Nizza mit mindestens 84 Toten und über 200 Verletzten hat sich der Islamische Staat zu der Tat bekannt. Der Angreifer sei "ein Soldat des IS" gewesen, teilte die Terrormiliz über ihr Sprachrohr, die Nachrichtenagentur ... mehr

IS-Personalbögen liefern BKA Hinweise auf deutsche Islamisten

Die Personalunterlagen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind für deutsche Behörden äußerst aufschlussreich: Nach Recherchen des "Spiegel" bieten die sogenannten Ausreisebögen, die den Ermittlern in die Hände gefallen sind, neue Informationen über deutsche ... mehr

Putschversuch in der Türkei gefährdet Bundeswehr-Mission nicht

Die Mission deutscher Soldaten gegen den Islamischen Staat (IS) bleibt vom Putschversuch in der Türkei unberührt. Das Verteidigungsministerium erklärte, dass von der Luftwaffenbasis in Incirlik aus weiter operiert werde. Die Operationen gegen ... mehr

Anschlag in Nizza: 50 Menschen schweben noch in Lebensgefahr

Die Zahl der Toten in Nizza könnte deutlich steigen: Bei dem Lastwagenattentat in Nizza sind 202 Menschen verletzt worden. Von diesen seien 52 in kritischem Gesundheitszustand, 25 würden künstlich beatmet, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft Francois Mollins ... mehr

Anschlag in Nizza erschüttert Terrorexperten Tophoven

Rolf Tophoven weiß über Terrorismus Bescheid. Er kennt Namen, Gruppen, Strategien, bereist immer wieder Länder, in denen sich der Terror formiert. Wenn etwas passiert, ist er meist der erste, der mit aller Vorsicht aus Expertensicht die Hintergründe einer Terrortat ... mehr

Anschlag in Nizza fordert über 80 Tote - Waffen in Lkw gefunden

Der französische Nationalfeiertag hat ein tragisches Ende genommen. Zum Ende der Feierlichkeiten ist in der südfranzösischen Stadt Nizza ein Lastwagen in feiernde Menschen gerast und hat neuesten Angaben zufolge 84 Menschen getötet. Alle Neuigkeiten zum Anschlag ... mehr

"Islamischer Staat"-Hassprediger in Österreich zu 20 Jahren Haft verurteilt

Weil er Kämpfer für den IS angeworben hat, ist in Österreich ein Hassprediger zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. "Er trat auf wie ein Popstar", sagte der Staatsanwalt und sprach von "Gehirnwäsche". Das Landgericht Graz hielt es für erwiesen ... mehr

Islamischer Staat führt eigene Währung "Goldener Dinar" ein

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Menschenrechtlern eine neue Währung in einem Teil ihres Herrschaftsgebietes eingeführt. Der "Goldene Dinar" werde in der ostsyrischen Provinz Dair as-Saur gehandelt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle ... mehr

Nato-Gipfel: Die Beschlüsse von Warschau im Überblick

Die  Nato  hat bei ihrem Gipfeltreffen in Warschau die Verlegung Tausender Soldaten nach Osteuropa beschlossen. Auch Maßnahmen im Kampf gegen die Terrormiliz IS wurden verabschiedet, zudem ein weiteres Engagement in Afghanistan. Alle Beschlüsse des Gipfels ... mehr

Gorbatschow wirft der Nato Kriegstreiberei vor

Der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow hat der  Nato  Kriegstreiberei vorgeworfen. "Von einem Kalten Krieg geht die Nato zu den Vorbereitungen für einen heißen (Krieg) über", kommentierte der ehemalige Sowjetpräsident den Gipfel der Allianz ... mehr

Indien: Musliminnen wollen Blitz-Scheidung verbieten

Wenn sie es wollen, können sich muslimische Männer in Indien per SMS oder Internet-Post per Verstoßung von ihrer Frau trennen. Gegen dieses Scheidungsrecht wollen Musliminnen nun vorgehen. Wenige Stunden nach ihrer Hochzeit erfuhr Shagufta Sayyd von ihrem ... mehr

IS unter Verdacht: Anschläge erschüttern Saudi-Arabien zum Ramadan-Ende

In Saudi-Arabien haben sich zum Ende des Fastenmonats Ramadan an drei Orten Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Dabei wurden mehrere Menschen getötet, darunter vier Polizisten.  Nach Angaben des Innenministeriums starben die Polizisten ... mehr

Türkei: Polizei fasst mutmaßliche IS-Terroristen in Istanbul

Wichtiger Fahndungserfolg in der Türkei:  Knapp eine Woche nach dem verheerenden Selbstmordanschlag am Atatürk-Flughafen in Istanbul haben die Sicherheitsbehörden dort zwei mutmaßliche Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen ... mehr

Bagdad nach Bombenanschlag von IS: Mindestens 119 Menschen sterben

Bei zwei Bombenattentaten in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind in der Nacht zum Sonntag nach Angaben von Sicherheitskräften mindestens 119 Menschen getötet und über 140 weitere verletzt worden. Zu einem der Anschläge bekannte sich die Terrormiliz  Islamischer Staat ... mehr

Terroranschlag in Istanbul: Drei weitere Festnahmen

Fünf Tage nach dem Terroranschlag auf den Flughafen von Istanbul haben türkische Sicherheitskräfte drei weitere Verdächtige festgenommen. Damit steigt die Zahl der im Zusammenhang mit dem Selbstmordattentat in Gewahrsam genommenen Menschen auf 27, wie die staatliche ... mehr

Kriminalität - Terroristen nehmen Geiseln: 20 Ausländer sterben in Gemetzel

Insgesamt 28 Menschen sind bei einer Geiselnahme in Bangladesch nach Militärangaben ums Leben gekommen. Unter den Toten sind 20 ausländische Gäste eines Restaurants, das mutmaßlich islamistische Terroristen am Freitagabend überfallen hatten. Nach einer stundenlangen ... mehr

Terror in Dhaka: 20 Geiseln des IS sterben bei Erstürmung

Die Geiselnahme durch die IS-Terrormiliz in Dhaka hat am Samstagmorgen mit einem Blutbad geendet. Nach stundenlanger Belagerung stürmten Sicherheitskräfte schließlich das Restaurant in der Hauptstadt von Bangladesch - dabei wurden laut Armee offenbar 20 Geiseln ... mehr

Als Flüchtling getarnte IS-Leute in Europa: tot oder in Haft

Nach Erkenntnissen der Verfassungsschutzbehörden sind bislang 17 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) als Flüchtlinge getarnt nach Europa gereist. Es gebe "belastbare Hinweise", dass 17 Personen im Auftrag des IS gekommen seien, sagte ... mehr

Islamischer Staat: Zwei Befehlshaber bei Luftangriffen im Irak getötet

Zwei ranghohe Kommandeure der Terrormiliz Islamischer Staat sind nach Angaben aus den USA bei Luftangriffen der internationalen Koalition im Norden des Irak getötet worden. Pentagon-Sprecher Peter Cook teilte am Freitagabend in Washington mit, es handle ... mehr

Islamischer Staat: Schießerei und Geiselnahme in Bangladesh

In Bangladesch haben Bewaffnete ein Restaurant überfallen und Geiseln genommen. Nach Behördenangaben lieferten sich die bis zu neun Angreifer Schusswechsel mit Sicherheitskräften. Dabei kamen mindestens zwei Beamte ums Leben. Der Angriff ereignete sich in einem ... mehr

Anschlag in Istanbul: Darum schweigt der Islamische Staat

Normalerweise bekennen sich Terroristen dazu, wenn sie Anschläge begehen – so auch der Islamische Staat (IS). Nur bei Attentaten in der Türkei schweigt die Terrororganisation merkwürdigerweise. t-online.de hat mit Experten über die Gründe gesprochen. IS-typischer ... mehr
 


shopping-portal