Sie sind hier: Home > Themen >

Jens Stoltenberg

Thema

Jens Stoltenberg

INF-Vertrag: Russland macht USA für Ende des Abkommens verantwortlich

INF-Vertrag: Russland macht USA für Ende des Abkommens verantwortlich

Der INF-Vertrag ist am Ende. Russland schiebt erneut den USA die Verantwortung für das Ende des historischen Abrüstungsabkommens zu. Die USA sehen das anders. Wie reagiert die Nato? Russland hat die USA für das Ende des INF-Abrüstungsvertrags zu atomaren ... mehr
Tagesanbruch – Mordfall Frankfurt: Seehofer-Aussage, die aufhorchen lässt

Tagesanbruch – Mordfall Frankfurt: Seehofer-Aussage, die aufhorchen lässt

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Der Tod des achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof macht immer noch fassungslos. Nachdem die Behörden erste Informationen ... mehr
Nato-Russland-Treffen: Chance auf Rettung des INF-Vertrags schwindet

Nato-Russland-Treffen: Chance auf Rettung des INF-Vertrags schwindet

Brüssel (dpa) - Die Nato sieht keinerlei Anzeichen für ein Einlenken Russlands im Streit über den wichtigen Abrüstungsvertrag INF. "Die Wahrscheinlichkeit, den Vertrag zu retten, schwindet von Tag zu Tag", sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg nach einem ... mehr
INF-Vertrag: So will die Nato auf Russlands neue Rakete reagieren

INF-Vertrag: So will die Nato auf Russlands neue Rakete reagieren

Russland hat mit einem neuen Waffensystem das Aus für einen der weltweit wichtigsten Abrüstungsverträge eingeleitet. Die Nato will reagieren – und nennt mögliche Schritte. Die Nato will mit mehreren Maßnahmen auf das drohende Aus des INF-Vertrags über das Verbot ... mehr
Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum

Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum

Weltraumwaffen sind schon lange nicht mehr nur Science-Fiction-Elemente in James-Bond-Filmen. Jetzt stellt sich auch die Nato auf das Thema ein.  Die  Nato stellt sich darauf ein, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten – zum Beispiel durch ... mehr

70 Jahre Nato: Stoltenberg warnt vor Russland, Pence kritisiert Deutschland

"Wir wollen keinen neuen Kalten Krieg", sagt Nato-Chef Stoltenberg. Und warnt zugleich vor Russland. Die Nato will nun reagieren. U S-Vizepräsident Pence holt derweil erneut gegen Deutschland aus.  Die Nato will nach den Worten von Generalsekretär Jens Stoltenberg ... mehr

Streit zum Gründungsjubiläum: Nato-Staaten erneuern Versprechen zu Verteidigungsausgaben

Washington (dpa) - Unter dem Druck der USA haben Deutschland und die anderen Nato-Verbündeten bei den Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Militärbündnisses ein neues Bekenntnis zur Erhöhung der Verteidigungsausgaben abgegeben. "Wir haben wesentliche ... mehr

70. Geburtstag der Nato: Wie die Presse das Treffen kommentiert

Zum 70-jährigen Bestehen der Nato hagelt es vor allem Kritik aus den USA. Trump nutzt das Treffen für eine Abrechnung mit Deutschland und der Türkei. So kommentiert die Presse das Jubiläum. In der Nato herrschen zum 70. Jahrestag der Gründung Verunsicherung und Sorge ... mehr

Nato-Staaten geben Donald Trump ein Versprechen

Die USA kritisieren besonders sonders Deutschland weiter wegen der Verteidigungsausgaben. Beim Außenministertreffen zum Nato-Jubiläum verabschiedete das Bündnis nun eine Erklärung. Unter dem Druck der USA haben Deutschland und die anderen Nato-Verbündeten ein neues ... mehr

Nato-Treffen: Maas weist Kritik an Verteidigungsausgaben Deutschlands zurück

Beim Nato-Treffen in Washington wird scharfe Kritik an Deutschlands Verteidigungsausgaben geübt. Ob das von Deutschland zugesicherte Ziel erreicht werden kann, ist fraglich.  Heiko Maas versucht zu beschwichtigen.  Angesichts anhaltender Kritik an den deutschen ... mehr

Donald Trump kritisiert Angela Merkel bei Treffen mit Jens Stoltenberg

Der US-Präsident trifft sich in Washington mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg. Bei der Gelegenheit lobt er Angela Merkel – und bemängelt zugleich ihre Politik. US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik an den deutschen Verteidigungsausgaben bekräftigt. Deutschland ... mehr

Donald Trump mit peinlicher Behauptung: "Mein Vater ist Deutscher"

Der Vater von Donald Trump wurde in New York geboren. Sein Sohn hat das offenbar vergessen. Am Dienstag behauptete Trump, sein Vater sei Deutscher. Das sorgte mal wieder für Lacher.  Die eigene Familiengeschichte kennt eigentlich fast jeder. Anders ist das offenbar ... mehr

Feier zum 70-jährigen Bestehen: Nato-Generalsekretär zu Besuch bei Trump im Weißen Haus

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump empfängt heute den Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weißen Haus in Washington. Die Nato feiert am Donnerstag ihr 70-jähriges Bestehen. Am 4. April 1949 hatten zwölf Staaten Europas und Nordamerikas ... mehr

Ukraine-Konflikt: Nato weitet Aktivitäten im Schwarzen Meer aus

Fünf Jahre dauert der Ukraine-Konflikt schon an. Zuletzt war die Lage im Schwarzen Meer eskaliert. Die Nato ist besorgt – und will aktiv werden. Die Nato will sich nach der jüngsten Eskalation des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland stärker für die Sicherheit ... mehr

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg verlängert Vertrag bis 2022

Geschickter Vermittler und ausgleichender Moderator: Jens Stoltenberg hat sich als Nato-Generalsekretär große Anerkennung erworben. Kurz vor einem wichtigem Termin bedanken sich die Bündnisstaaten nun mit einer Vertragsverlängerung. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ... mehr

Nato in Brüssel: Schreckgespenst Atomkrieg kehrt nach Europa zurück

Die Nato bereitet sich auf eine Welt ohne INF-Abrüstungsvertrag vor. Kann schon jetzt ausgeschlossen werden, dass neue Atomwaffen nach Europa kommen? Nein, sagt die deutsche Ministerin. Nach Jahren der Sicherheit kehrt das Schreckgespenst des Atomkriegs nach Europa ... mehr

Kampf um Abrüstung: Nato-Chef will INF-Vertrag retten

Über 30 Jahre hat der INF-Abrüstungsvertrag gehalten, nun haben die USA ihn aufgekündigt und auch Moskau fühlt sich nicht mehr gebunden. Nato-Chef Stoltenberg gibt das Abkommen nicht verloren. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ... mehr

Abkommen aus dem Jahr 1987: Nato-Generalsekretär will INF-Abrüstungsvertrag retten

Berlin (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will den INF-Abrüstungsvertrag für atomar bestückte Mittelstreckenwaffen durch die Einbeziehungen weiterer Staaten noch retten. Die USA hatten den Vertrag Freitag vergangener Woche aufgekündigt, Russland setzte ... mehr

Russland: Nato wirft erstmals klaren Bruch von Abrüstungsabkommen vor

Einer der maßgeblichen Abrüstungsverträge aus der Zeit des Kalten Krieges steht vor dem Aus. Muss sich die Welt auf ein neues atomares Wettrüsten einstellen? Es herrscht Krisenstimmung. Die Nato-Staaten haben Russland erstmals geschlossen vorgeworfen, mit neuen ... mehr

Nato-Generalsekretär warnt vor neuer russischer Rakete – Berlin in Reichweite

Verstößt Russland mit seinen neuen Raketen gegen internationale Abrüstungsverträge? Die Nato zeigt sich besorgt – und stärkt damit indirekt die Position von US-Präsident Trump. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat in Berlin vor der Gefahr durch einen neuen ... mehr

Nato-Manöver startet: 50.000 Soldaten senden ein Signal an Russland

Die Annexion der Krim hat alles verändert. Als Reaktion auf Russlands aggressive Außenpolitik hält die Nato ab Donnerstag ihr größtes Manöver seit Ende des Kalten Krieges ab. Wem diese Demonstration gilt, ist klar. Rund 50.000 Soldaten, 10.000 Fahrzeuge sowie ... mehr

Atomwaffenvertrag vor dem Aus? - Abrüstungsabkommen: USA bleiben beim INF-Ausstieg hart

Moskau/Washington (dpa) - Die USA bleiben trotz russischer und europäischer Kritik hart beim angekündigten Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsabkommen. US-Präsident Donald Trump habe sich so entschieden, sagte dessen Sicherheitsberater John Bolton zum Abschluss seiner ... mehr

Nato plant Riesen-Manöver mit 45 000 Soldaten

Ende Oktober wird die Nato die größte Übung seit dem Ende der Sowjetunion durchführen. Unter dem Namen "Trident Juncture" sollen zehntausende Soldaten den Ernstfall simulieren.   Die Nato hält in Norwegen, das auch an Russland grenzt, ihre größte Übung seit dem Kalten ... mehr

Nato-Generalsekretär: Jens Stoltenberg fordert mehr deutsches Engagement

Jens Stoltenberg macht Druck: Der Nato-Chef will, dass Deutschland eine stärkere Rolle im Verteidigungsbündnis einnimmt. In den jüngsten Entwicklungen mit Russland fordert er ein entschiedenes Handeln der Mitgliedstaaten. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg fordert ... mehr

Fall Sergej Skripal: Auch die Nato weist russische Diplomaten aus

Nach dem Giftgasanschlag auf einen russischen Ex-Spion in England weist auch die Nato mehrere Russen aus. Das Militärbündnis wirft ihnen Spionage vor. Wegen des Nervengiftanschlags im englischen Salisbury lässt auch die Nato russische Diplomaten ausweisen ... mehr

Neues Nato-Hauptquartier in Deutschland geplant

Die Nato sieht Russland wieder stärker als Bedrohung – und setzt auf Abschreckung. In Europa und den USA sollen neue Hauptquartiere entstehen, eines davon in Deutschland.  Im Zuge der Aufrüstung der Nato wird die Bundeswehr aller Voraussicht nach ein neues Planungs ... mehr

Amtszeit verlängert: Stoltenberg bleibt bis 2020 Nato-Generalsekretär

Seit 2014 ist Norwegens früherer Ministerpräsident Jens Stoltenberg Generalsekretär der Nato. Das soll er auch bleiben. Die Nato-Staaten haben die Amtszeit von Generalsekretär Jens Stoltenberg um zwei Jahre verlängert. Wie das Militärbündnis am Dienstag mitteilte ... mehr

Ungarn blockiert Kooperation zwischen Nato und der Ukraine

Ungarn bringt die Zusammenarbeit der Nato mit der Ukraine ins Stocken. Der Grund für die Blockade ist ein neulich von dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko unterschriebenes Bildungsgesetz. Innerhalb der Nato blockiert Ungarn einen Ausbau der strategisch ... mehr

Neue Verteidigungsunion: 23 EU-Staaten beließen engere Zusammenarbeit

23 EU-Staaten beschließen eine engere Militär-Zusammenarbeit - inklusive Mehrausgaben und gemeinsamer Truppen. Sie soll auch eine Antwort auf Donald Trump sein. Deutschland und 22 weitere EU-Staaten haben den Grundstein für eine europäische Verteidigungsunion ... mehr

Neue Kommandozentren: So will die Nato Russland abschrecken

Erstmals seit Ende des Kalten Krieges verstärkt die Nato ihre Kommandostrukturen. Die Verteidigungsminister der Allianz einigten sich in Brüssel auf den Aufbau zweier neuer Planungs- und Führungszentren. Zuvor hatte bereits der Nordatlantikrat, das wichtigste ... mehr

Nato-Russland-Rat: Nato wirft Russland Täuschung vor

Hat Russland die Nato bewusst über die Größe des jüngsten Militärmanövers "Sapad" getäuscht? Die Bündnispartner beantworten die Frage mit einem klaren "Ja". Beim Nato-Russland-Rat treffen zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander. Die Nato hat Russland einen ... mehr

Taliban greifen Flugzeug von US-Verteidigungsminister James Mattis an

In einer gewagten Attacke beschießen die Taliban den internationalen Flughafen von Kabul, kurz nachdem der US-Verteidigungsminister dort landet. Bei einem Gegenangriff des US-Militärs kommen Zivilisten ums Leben. Die Mörsergranaten schlagen auf dem Flughafen ... mehr

Großmanöver "Sapad": Russland probt den "Heißen Krieg"

Am Anfang dürfte der Kampf gegen Aufständische stehen, am Ende der totale Atomkrieg gegen die Nato: Russland wird für ein Großmanöver in Osteuropa vermutlich rund 100.000 Soldaten mobilisieren. Nach eigenen Angaben sollen aber weniger als 13.000 Soldaten teilnehmen ... mehr

Russlands Außenminister Lawrow kritisiert "Russophobie" in Nato

Das Verhältnis zwischen den Nato-Staaten und Russland ist angespannt. Nach Ansicht Moskaus sind dafür die Vorbehalte einzelner Mitglieder des Militärbündnisses verantwortlich. Russlands Außenminister Sergej Lawrow wirft einer "russophoben Minderheit ... mehr

Nato will Tausende weitere Soldaten nach Afghanistan schicken

Die Nato stockt ihr Kontingent in Afghanistan um mehrere tausend Soldaten auf. Die Schwelle von insgesamt 16.000 stationierten Soldaten soll jedoch nicht überschritten werden. Auf dem Höhepunkt der Mission 2010 zählten die Nato-Truppen mehr als 130.000 Soldaten ... mehr

Pöbel-Trump blamiert sich beim Nato-Gipfel: "Ein schlecht erzogener Typ"

US-Präsident Donald Trump hat mit einer rüden Geste einmal mehr Spott und Empörung in den sozialen Netzwerken ausgelöst. Sein "Opfer" zeigt sich nach dem Zwischenfall gelassen. Während eines Rundgangs durch das neue Nato-Hauptquartier in  Brüssel zog Trump ... mehr

Nato verstärkt Präsenz im Schwarzen Meer

Die Nato hat eine Verstärkung ihrer militärischen Präsenz im Schwarzen Meer angekündigt. Künftig sollten dort unter anderem mehr Manöver stattfinden, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Ein anderer Vertreter des Bündnisses nannte noch ein weiteres ... mehr

Sigmar Gabriel sagt Brüssel-Reise ab: Neuer Außenminister kränkelt

Eigentlich hatte Sigmar Gabriel in seiner ersten Woche als Außenminister gleich so richtig loslegen wollen. Doch der SPD-Chef wird von einer Krankheit ausgebremst und muss seinen Antrittsbesuch in Brüssel absagen. Weitere Einzelheiten gab das Auswärtige Amt erst einmal ... mehr

Zoff mit Türkei: Erdogan-Offiziere beantragen Asyl in Deutschland

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist seit Monaten gespannt. Nun steht der nächste Konflikt ins Haus: Ranghohe türkische Militärs haben Asyl in Deutschland beantragt - und werden es vermutlich auch bekommen. Kurz vor der Türkei-Reise von Kanzlerin ... mehr

Deutsche Geheimdienste werfen Russland Spaltungsversuche vor

Russland versucht offenbar einen Keil zwischen Europa und die  USA zu treiben. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen gemeinsamen Bericht von  Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz. Demnach haben deutsche Geheimdienste systematische Versuche ... mehr

Atlantic Resolve in Bremerhaven: Eisen-Brigade soll Nato-Ostflanke stärken

Die Ereignisse in der Ukraine haben bei Nato-Ländern in Osteuropa neues Misstrauen gegen den Nachbarn Russland geschürt. Die USA und andere Alliierte reagieren. Über Deutschland werden Soldaten und Panzer zur Verstärkung verschickt. US-Generalmajor Timothy P. McGuire ... mehr

Nato in Osteuropa: Von der Leyen sieht "klares Zeichen" an Russland

Deutschland und andere Nato-Staaten treiben ihre Aufrüstung in Osteuropa voran. Ursula von der Leyen ( CDU) kündigte beim Treffen der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel an, dass der von der Bundeswehr angeführte Verband für Litauen aus rund 1000 Soldaten bestehen ... mehr

Steinmeier hält USA-Russland-Konflikt für "gefährlicher als Kalter Krieg"

Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind auf dem Tiefpunkt angelangt. Jetzt warnt Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vor einem Rückfall in Zeiten des Kalten Krieges. "Der Konfliktstoff zwischen Russland und den USA wächst an", sagte Steinmeier ... mehr

Wirrwarr um Armenien-Resolution: "Keine Distanzierung"

Der Belastung des deutsch-türkischen Verhältnisses zum Trotz will die Bundesregierung nicht auf Distanz zur Armenien-Resolution des Bundestages gehen. "Davon kann überhaupt keine Rede sein", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert mit Blick auf einen anderslautenden ... mehr

Gorbatschow wirft der Nato Kriegstreiberei vor

Der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow hat der  Nato  Kriegstreiberei vorgeworfen. "Von einem Kalten Krieg geht die Nato zu den Vorbereitungen für einen heißen (Krieg) über", kommentierte der ehemalige Sowjetpräsident den Gipfel der Allianz ... mehr

Raus aus der Sinnkrise: Warum die Nato die russische Gefahr hochspielt

Bewegte Zeiten sind für die  Nato vor allem fordernde Zeiten. Wegen der Politik von Russlands Präsident Putin ist das mächtigste Militärbündnis der Welt so bedeutend wie lange nicht mehr. Durch die Folgen des Brexit-Referendums könnte die Nato noch wichtiger werden ... mehr

Nato-Chef Jens Stoltenberg: "Kalter Krieg ist Geschichte"

Heute startet der zweitägige Nato-Gipfel in Warschau. Generalsekretär Jens Stoltenberg hat angekündigt, den Dialog mit Russland suchen zu wollen. "Der Kalte Krieg ist Geschichte und er sollte Geschichte bleiben", sagte er. Die Truppen im Osten werden trotzdem ... mehr

Nato-Chef Jens Stoltenberg warnt vor Russland

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat vor einer Gefahr durch Russland gewarnt. "Wir stehen vor unvorhersehbaren Gefahren und komplexen Herausforderungen, einschließlich eines Russlands, das bereit ist, Gewalt anzuwenden, um Grenzen zu verändern", sagte ... mehr

Nato und Großbritannien pochen auf Härte: "Russland ist Aggressor"

Nachdem Bundesaußenminister  Frank-Walter Steinmeier vor einem "Säbelrasseln" der Nato gegenüber Russland gewarnt hat, beharren nun die Nato und die Briten auf einer harten Linie. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und der britische Außenminister Philip Hammond ... mehr

NATO möchte Russland mit Doppelstrategie in Schach halten

Bei ihrem Gipfeltreffen im Juli in Warschau will die NATO die Aufrüstung an der Grenze zu Russland weiter vorantreiben. Gleichzeitig sucht das Bündnis den Dialog und möchte noch vor dem Gipfel den NATO-Russland-Rat einberufen. Der Kreml reagierte irritiert ... mehr

Nato-Chef Jens Stoltenberg warnt vor Russland-Expansion

Der Ton zwischen Nato und Russland wird zunehmend rauer. Während Moskau das Atlantische Bündnis beschuldigt, eine anti-russische Hysterie zu schüren, warnt Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg vor einer russischen Expansion. Beide Seiten reagieren ... mehr

Nato erklärt Cyberspace zum Kriegsgebiet: Bündnisfall bei Hackerangriff

Die Nato hat den Cyberspace zu einem eigenständigen Operationsgebiet erklärt. Die Verteidigungsminister des Militärbündnisses hätten am Dienstag beschlossen, Angriffe über Datennetze wie solche durch Land-, See- oder Luftstreitkräfte zu behandeln, sagte ... mehr

Nato rüstet radikal auf: Risiko für Russland soll steigen

War die Nato im Osten jahrelang verwundbar? Die radikale Aufrüstungsoffensive des Bündnisses erweckt den Anschein. Mit zusätzlichen Truppen sollen nun klare Signale in Richtung Moskau gesendet werden. Wer dachte, dass die Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt ... mehr

Erfolg für die USA: Nato wird Anti-IS-Koalition unterstützen

Lange hat sich die Nato geweigert, direkt in den Kampf gegen die Terroristen des Islamischen Staats (IS) einzusteigen. Nun haben sich die USA offenbar doch durchgesetzt. Auch deutsche Soldaten werden in den Einsatz müssen. Nach Informationen der dpa sollen ... mehr

Brexit: Darum wirbt Merkel nicht für ein Bleiben der Briten

Verlassen die Briten wirklich die EU? Für Deutschland wäre das eine Katastrophe. Dennoch hält sich Kanzlerin Merkel mit allzu lauten Warnungen vor dem Brexit zurück - aus Furcht. Die mächtigste Frau der Welt traut sich nicht. Natürlich, Angela Merkel hofft ... mehr
 


shopping-portal