Sie sind hier: Home > Themen >

Jesiden-Mädchen

$self.property('title')

Jesiden-Mädchen

Elender Tod im IS-Camp: Mutter sagt im Prozess um verdurstetes Jesiden-Mädchen aus

Elender Tod im IS-Camp: Mutter sagt im Prozess um verdurstetes Jesiden-Mädchen aus

München (dpa) - Im Prozess um ein verdurstetes jesidisches Mädchen hat die mutmaßliche Mutter vor dem Münchner Oberlandesgericht ausgesagt. Die 47 Jahre alte Nora T. tritt als Nebenklägerin im Mordprozess gegen eine junge Frau auf und wird von der Bundesanwaltschaft ... mehr
Ausschluss der Öffentlichkeit im Prozess gegen Sarah O.

Ausschluss der Öffentlichkeit im Prozess gegen Sarah O.

Hinter einem Aktenordner versteckte die zierliche Sarah O. ihr Gesicht, während Justizbeamte sie in den Gerichtssaal des Oberlandesgerichts führten. Nur die hüftlangen Haare der mutmaßlichen IS-Anhängerin waren zu sehen. Die Bundesanwaltschaft wirft ... mehr
Prozess um verdurstetes Jesiden-Mädchen zieht sich hin

Prozess um verdurstetes Jesiden-Mädchen zieht sich hin

Der Prozess gegen eine deutsche mutmaßliche IS-Unterstützerin wegen Mordes an einem kleinen Jesiden-Mädchen zieht sich weiter in die Länge. Das Oberlandesgericht (OLG) München veröffentlichte am Dienstag weitere Verhandlungstermine bis zum 20. Februar ... mehr
Verdurstetes Mädchen: Islamist aus dem Irak in U-Haft

Verdurstetes Mädchen: Islamist aus dem Irak in U-Haft

Ist der qualvolle Tod eines jesidischen Kindes Völkermord? Dies wirft die Bundesanwaltschaft einem Iraker vor, der nun in Deutschland in Haft ist. Er soll ein jesidisches Mädchen in sengender Hitze angekettet haben, bis es verdurstete: Die Bundesanwaltschaft wirft einem ... mehr

Verdurstete IS-Sklavin: Islamist in Deutschland in Haft

Im Fall eines im Irak verdursteten jesidischen Sklavenmädchens ist nach einer in München angeklagten Deutschen nun auch ein irakischer mutmaßlicher Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Visier der Ermittler. Die Bundesanwaltschaft wirft ... mehr

Prozess um totes Jesiden-Mädchen: Mutter setzt Aussage fort

Im Prozess um ein verdurstetes jesidisches Sklavenmädchen hat die mutmaßliche Mutter des Kindes noch einmal den Tag geschildert, an dem ihre Tochter gestorben sein soll. Sie habe vergeblich versucht, der Fünfjährigen Wasser zu geben. "Ihre Zähne waren zugebissen ... mehr

Prozess in München: Verdurstetes Mädchen – Mutter schildert mutmaßliche Tat

Die Jesidin gilt als Kronzeugin in dem Münchner Prozess gegen eine mutmaßliche deutsche IS-Terroristin. Ihre Tochter soll angekettet in der Sonne verdurstet sein. Nun hat sie im Prozess die grauenvolle Tat beschrieben. Vor dem Oberlandesgericht München hat eine Jesidin ... mehr

Mutter sagt im Prozess um verdurstetes Jesiden-Mädchen aus

Im Prozess um ein verdurstetes jesidisches Mädchen hat am Donnerstag die Frau vor dem Oberlandesgericht (OLG) München ausgesagt, die die Bundesanwaltschaft für die Mutter des toten Kindes hält. Die 47 Jahre alte Nora T. tritt als Nebenklägerin im Mordprozess gegen ... mehr

Marianne H. verlor Tochter und Enkel: "Der Täter hat lebenslänglich – ich auch"

Ihre Tochter und ihr Enkel wurden ermordet, von einem Algerier mit deutschem Pass. Marianne H. findet, seine Kultur hat den Täter gefährlich gemacht. Marianne H. ist 64 Jahre alt, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben eine Demonstration besucht ... mehr

Verdurstete Islamischer Staat Versklavte: Mann der Angeklagten gefasst

Einem Medienbericht zufolge ist der gesuchte Mann der IS-Anhängerin Jennifer W. in Griechenland festgenommen worden. Das Ehepaar soll ein jesidisches Mädchen versklavt und verdursten lassen haben. Der wegen Mordes an einem fünfjährigen Mädchen gesuchte Ehemann ... mehr
 


shopping-portal