Sie sind hier: Home > Themen >

Josef Schuster

Thema

Josef Schuster

Tagesanbruch: Anschlag in Halle – Vier Punkte, die gegen den Hass helfen

Tagesanbruch: Anschlag in Halle – Vier Punkte, die gegen den Hass helfen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Ein Schwerbewaffneter versucht am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in eine Synagoge einzudringen, platziert einen Sprengsatz, feuert ... mehr
Vor Landtagswahlen - Zentralrat: Teile der AfD entwickeln sich ins Völkische

Vor Landtagswahlen - Zentralrat: Teile der AfD entwickeln sich ins Völkische

Berlin (dpa) - Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, macht in der AfD eine gefährliche Radikalisierung aus und warnt mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen in einigen Ost-Bundesländern vor einer Koalition unter AfD-Beteiligung. "Teile ... mehr
Zentralrat der Juden: Präsident Schuster warnt vor Koalition mit der AfD

Zentralrat der Juden: Präsident Schuster warnt vor Koalition mit der AfD

Bislang lehnen alle potenziellen Regierungsparteien eine Koalition mit der AfD ab. Doch bleiben sie dabei? Der Präsident des Zentralrats bezweifelt das offenbar. Er sieht die Entwicklung der Partei mit Sorge. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster ... mehr
Dortmund: Zentralrat der Juden kritisiert Staatsanwaltschaft scharf

Dortmund: Zentralrat der Juden kritisiert Staatsanwaltschaft scharf

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat eine Anzeige gegen antisemitische Wahlplakate der "Rechten" abgewiesen. Der Präsident des Zentralrats der Juden spricht von einer "völlig danebenliegenden Begründung". Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat eine Anzeige wegen ... mehr
NSU-Aufarbeitung – Zentralrat der Juden: Politik soll selbstkritischer sein

NSU-Aufarbeitung – Zentralrat der Juden: Politik soll selbstkritischer sein

Das Urteil des NSU-Prozesses jährt sich. Anlässlich dazu fordert der Chef des Zentralrats der Juden mehr Selbstkritik seitens der Politik. Auch der Mordfall Walter Lübcke soll noch mehr zum Nachdenken anregen.  Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland ... mehr

Zeichen gegen Intoleranz: Antisemitismus-Beauftragter ruft zum Kippa-Tragen auf

Berlin/Tel Aviv (dpa) - Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Bundesbürger aufgerufen, am kommenden Samstag Kippa zu tragen. Damit setze man ein wichtiges Zeichen der Solidarität mit Juden und trete ... mehr

Antisemitismusbeauftragter ruft zum Kippa-Tragen am kommenden Samstag auf

Kippa-Tragen als Zeichen gegen Intoleranz – schlägt der Antisemitismusbeauftragte Klein vor. Angesichts der jüngsten Diskussion rät Zentralrats-Präsident Schuster allerdings zur Vorsicht. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein ... mehr

Heftige Reaktionen - Antisemitismusbeauftragter: Kippa nicht überall tragen

Berlin/Jerusalem (dpa) - Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung hat Juden dazu geraten, ihre Kippa nicht überall in Deutschland öffentlich zu zeigen - und Israel reagiert bestürzt. "Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa ... mehr

Zentralrat beklagt: Lage für Juden hat sich "wirklich verschlechtert"

Nach der Warnung des Antisemitismusbeauftragten, Juden sollten die Kippa nicht überall in Deutschland tragen, erklärt nun auch der Zentralrat der Juden: Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Der Zentralrat der Juden prangert eine wachsende ... mehr

Felix Klein: Antisemitismus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

Können Juden überall in Deutschland gefahrlos die Kippa tragen? Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung verneint das – und wird dafür heftig kritisiert.  Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung hat Juden davon abgeraten, sich überall in Deutschland ... mehr

Zentralrat kritisiert Rentenzahlungen an NS-Verbrecher

Weltweit erhalten noch etwa 2.000 frühere SS-Soldaten und Nazi-Kollaborateure, Rente vom deutschen Staat. Unerträglich, heißt es vom Zentralrat der Juden in Deutschland. Der Zentralrat der Juden fordert eine Überprüfung monatlicher Rentenzahlungen an verwundete ... mehr

Weitere vier Jahre im Amt: Josef Schuster bleibt Präsident des Zentralrats der Juden

Frankfurt/Main (dpa) - Josef Schuster bleibt Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Das Präsidium wählte den 64-Jährigen im Rahmen einer nicht-öffentlichen Versammlung in Frankfurt einstimmig für eine weitere vierjährige Amtszeit, wie der Zentralrat ... mehr

In Großstädten: Zentralrat warnt Juden in Deutschland vor Tragen der Kippa

Der Zentralrat der Juden rät vom Tragen der Kippa in deutschen Großstädten ab. Trotzdem sieht der Verband die Gesellschaft an "einem gewissen Wendepunkt." Er rate Einzelpersonen davon ab, "sich offen mit einer Kippa im großstädtischen Milieu in Deutschland zu zeigen ... mehr

Antisemitismus an Schulen: Alexander Dobrindt fordert Null-Toleranz-Strategie

Angesichts antisemitischer Vorfälle an Schulen fordert der Chef der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, eine Null-Toleranz-Strategie. An den Schulen müsse es harte Reaktionen auf "Schulhof-Islamismus" geben. "Wir brauchen endlich eine Null-Toleranz-Strategie gegen ... mehr

Berlin: Zentralrat der Muslime will Imame in Klassen schicken

Als Reaktion auf die Berichte über antisemitische Vorfälle an Schulen will der Zentralrat der Muslime Imame in Schulklassen schicken. Die Geistlichen sollten "für Dialog, Aufklärung und gegenseitige Achtung" werben. "Wir stellen zunächst konkret zehn Imame bereit ... mehr

Zentralrat der Juden besorgt über antisemitische Vorfälle

Ein Mobbing-Vorfall an einer Berliner Grundschule sorgt für Beunruhigung. Der Zentralrat der Juden macht sich Sorgen über antisemitische Vorkommnisse an Schulen, insbesondere in deutschen Großstädten. Nach Berichten über antisemitische Vorfälle an Schulen ... mehr

Zentralrat der Juden: Antisemitismus in Moscheen stärker bekämpfen

Der  Zentralrat der Juden in Deutschland hat die Muslimverbände hierzulande aufgerufen, verstärkt gegen antisemitische Tendenzen in Moscheegemeinden vorzugehen. Repräsentanten der Muslime hätten sich durchaus gegen Antisemitismus positioniert, sagte ... mehr

Antisemitisches Demo-Verbot: Zentralrat der Juden fordert Gesetzesänderung

Nach Anti-Israel-Protesten in Berlin spricht sich der Zentralrat der Juden für Änderungen am Demonstrationsrecht aus. Es müsse möglich sein, antisemitische Kundgebungen zu untersagen oder schnell auflösen zu können.  "Wer israelische Flaggen verbrennt, stellt ... mehr
 


shopping-portal