Sie sind hier: Home > Themen >

Journalismus

Thema

Journalismus

Ihre Meinung auf t-online: Schreiben Sie uns eine Lesermail

Ihre Meinung auf t-online: Schreiben Sie uns eine Lesermail

Wir wollen hören, was Sie bewegt: Sie möchten Ihre Meinung zu einem auf t-online behandelten Thema mitteilen oder haben eine wichtige Ergänzung zu einem Artikel? Dann schreiben Sie uns! Uns erreichen täglich viele E-Mails, in denen Leser sich mit unseren Texten ... mehr

"Islamischer Staat": Die schwarze Macht kommt zurück

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie den Newsletter jeden Morgen um 6 Uhr kostenlos per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen ... mehr
Was möchten Sie gerne auf t-online lesen?

Was möchten Sie gerne auf t-online lesen?

Corona, US-Politik und Merkel finden Sie schon wichtig – aber eigentlich wollen Sie etwas anderes wissen? Was bewegt Sie am meisten? Verraten Sie es uns. Vielleicht finden Sie dann schon bald mehr dazu auf t-online. t-online blickt für Sie auf Deutschland ... mehr
Streit mit Journalistin: Vize-Sprecher des Weißen Hauses tritt ab

Streit mit Journalistin: Vize-Sprecher des Weißen Hauses tritt ab

Washington (dpa) - Nach Vorwürfen der Einschüchterung einer Journalistin ist ein stellvertretender Sprecher des Weißen Hauses zurückgetreten. Die Regierung bemühe sich, den von Präsident Joe Biden vorgegebenen Standard zu erfüllen, alle Menschen mit Würde, Respekt ... mehr
Diskussion mit dem Leserbeirat:

Diskussion mit dem Leserbeirat: "Es ist immens wichtig, nicht nur die Großstädter mitzunehmen"

Die USA haben einen neuen Präsidenten, Deutschland geht in ein Superwahljahr: Die Redaktion von t-online hat mit dem Leserbeirat über die Lage in Deutschland und der Welt diskutiert. Herausgekommen sind viele neue Ideen. Uns ist es wichtig ... mehr

"Tatort: Tödliche Flut": Wer war die Frau, die im "Tatort" alle verrückt machte?

Schauspielerin Franziska Hartmann spielt die Journalistin Imke Leopold im "Tatort: Tödliche Flut". Sie verkörpert eine Verführerin und eine Fälscherin zugleich – und erinnert damit an einen "Spiegel"-Betrugsskandal. Alle sind verrückt nach Imke. Im " Tatort ... mehr

"Wir Studierende wurden von der Politik völlig vergessen"

Der Student Tom Zinram vermisst Konzepte für Hochschulen in der Corona-Krise. Er berichtet von den Hürden, die Studierenden während der Pandemie im Wege stehen und hat eine Forderung an die Politik. Leere Hörsäle, keine gemeinsame Mittagspause in der Mensa, stattdessen ... mehr

Journalismus-Quiz: Erkennen Sie Personen und Ereignisse an nur einem Bild?

Zum Aufnahmetest der Deutschen Journalistenschule (DJS) gehört ein Bildertest. Es gilt, Menschen und Situationen auf den ersten Blick zuzuordnen – ganz ohne Kontext. Wie hätten Sie beim Test 2019 abgeschnitten ... mehr

Köln: Empörung nach Goebbels-Vergleich — Weihbischof Puff in der Kritik

Ein Kölner Weihbischof sieht sich Kritik ausgesetzt, weil er in einem Videobeitrag ein Goebbels-Zitat scheinbar mit der Arbeit von Journalisten in Verbindung gebracht hatte. Doch so will er es nicht gemeint haben. Neuer Ärger für das Erzbistum  Köln: Der Deutsche ... mehr

Helene Fischer: Ex-Partner Florian Silbereisen kritisiert Gerüchte heftig

Für viele Schlagerfans waren Florian Silbereisen und Helene Fischer das Traumpaar schlechthin. Umso schwerer wog die Trennung Ende 2018. Für den ZDF-Moderator bedeutet das seit zwei Jahren: Gerüchte über Gerüchte. Es war der Schock zum Jahresende: Im Dezember ... mehr

Pressefreiheit: Weltweit sitzen mindestens 387 Journalisten im Gefängnis

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat in ihrer Jahresbilanz aufgeschlüsselt, wie viele Journalisten weltweit verhaftet wurden. Sie hatten unter anderem über die Corona-Pandemie berichtet.  Wegen ihrer Arbeit im Journalismus sitzen weltweit laut einer Erhebung ... mehr

Nachrichten für Deutschland: t-online startet neue Markenkampagne

Hochwertige Nachrichten, Analysen, Interviews und das kostenlos: In einer neuen Kampagne erklären wir die journalistischen Prinzipien von t-online, um möglichst viele Menschen auf uns aufmerksam zu machen. Das steckt dahinter. Drei Jahre ist es her, da ist t-online ... mehr

"The New Yorker"-Autor: Jeffrey Toobin nach Masturbations-Eklat suspendiert

Der bekannte US-Journalist Jeffrey Toobin masturbierte während eines Zoom-Calls – und vergaß die Kamera auszuschalten. Jetzt wurde er vom Magazin "The New Yorker" suspendiert. Spätestens seit der Corona-Krise finden immer mehr Konferenzen und Meetings virtuell ... mehr

Jemen: Er gibt den Menschen des vergessenen Kriegs eine Stimme

Im Jemen herrscht Krieg – auch wenn die Welt das kaum noch wahrnimmt. Abdul-Rahman Al-Zbib arbeitet dagegen an. Er streitet für Aufmerksamkeit und Menschenrechte – und wird dafür ausgezeichnet.   Der jemenitische Kolumnist ... mehr

Russland: Journalistin Irina Slawina verbrennt sich aus Protest

Nach Jahren des Drucks seitens russischer Behörden hat die Journalistin Irina Slawina Suizid begangen. Sie verbrannte sich einen Tag nach einer Hausdurchsuchung öffentlich. Einen Tag nach der Durchsuchung ihrer Wohnung durch die Behörden hat sich in Russland ... mehr

Sandra Maischberger: "Man kann mich aus der Fassung bringen"

Seit über dreißig Jahren ist sie ein Gesicht des deutschen Fernsehens: Sandra Maischberger. Jetzt zieht es sie mit einem neuen Projekt zurück zu ihren Radiowurzeln. t-online hat sie davon im Interview berichtet. Sie war 22 Jahre alt, als sie das erste Mal im Fernsehen ... mehr

Kindermorde in Solingen: "Bild" abzukanzeln ist einer Demokratie unwürdig

Die Morde von Solingen waren ein gefundenes Fressen für Boulevard-Zeitungen. Besonders für die Berichterstattung der "Bild" hagelte es Kritik. Doch das Problem liegt nicht nur bei dem Blatt selbst. Beim Basketball zählen Dreipunktewürfe, und Stephen Curry ... mehr

Twitter-Ärger: Was Jan Böhmermann mit den Corona-Demos zu tun hat

Jan Böhmermann blockte Tausende Nutzer auf Twitter – und viele davon brüsten sich damit, als sei es ein Erfolg. Ähnlich trotzig gebaren sich Corona-Demo-Besucher. Es geht um Kontrolle. TV-Moderator  Jan Böhmermann hat ein Buch geschrieben. Ende dieser Woche erscheint ... mehr

Kritik an "Bild"-Zeitung zum Fall Solingen: Schande für den Journalismus

Nicht jeder, der sich mit einem Presseausweis bewaffnet, sollte Journalist genannt werden. Das zeigt die Berichterstattung der "Bild"-Zeitung über den Kindermord in Solingen. Der Fehler liegt im System. Für die hässliche Praxis von Boulevardreportern, bei Katastrophen ... mehr

Attila Hildman: Wie ein "Spiegel"-Porträt eine gefährliche Wutspirale auslöste

Attila Hildmann ist extremistisch und gefährlich. Sollte die Presse deshalb nicht über ihn berichten? Das wünschen sich zumindest viele in den sozialen Netzwerken. Ein riskanter Trend.  Wer twittert, versteht sich gern als schneller, progressiver und besser informiert ... mehr

"taz"-Kolumne: Machtkampf in deutschen Redaktionen – wer darf was schreiben?

Muss Journalismus zwangsläufig objektiv sein oder darf er subjektiv sein? In Deutschlands Redaktionen tobt um diese Frage ein Kampf zwischen Jung und Alt, schreibt t-online.de-Kolumnist Gerhard Spörl. Mit meinen Eltern unterhielt ... mehr

Horst Seehofer sieht "taz"-Auseinandersetzung als Erfolg: "Mir geht es sehr gut"

"Menschenverachtende Sprache gegenüber Polizisten": Bundesinnenminister Seehofer verteidigt seine Drohung, eine "taz"-Journalistin wegen eines Textes anzuzeigen. Er fordert: Der Staat müsse hart auftreten.    Bundesinnenminister Horst Seehofer wertet seine letztlich ... mehr

Studie: Die meisten Deutschen sehen Donald Trump als Spalter der Gesellschaft

Trumps Umgang mit den Protesten nach dem Tod von George Floyd sehen die meisten Deutschen kritisch – der US-Präsident spalte die Gesellschaft. Doch auch deutsche Institutionen stehen in der Kritik.  Laut einer Studie befeuert vor allem Donald Trump die soziale Spaltung ... mehr

Christian Drosten und "Bild" im Konflikt: AOK stoppt Werbung in der Zeitung

Der AOK-Bundesverband stoppt seine Werbung in der "Bild"-Zeitung. Sie sei nicht der richtige Platz für Werbung der Krankenkasse. Hintergrund ist der umstrittene Artikel über den Virologen Christian Drosten. Der AOK-Bundesverband hat Konsequenzen ... mehr

Kampagne gegen Corona-Experten? Das ist dran am "Bild"-Artikel gegen Drosten

Die "Bild" greift Christian Drosten wegen seiner aktuellen Corona-Studie scharf an. Doch der  Virologe wehrt sich – plötzlich steht das Boulevardblatt im Zentrum einer öffentlichen Entrüstung.  Um eine Studie des Virologen Christian Drosten entspannt sich eine heftige ... mehr

Medienforscher über ARD und ZDF: "Ragen als Leuchttürme aus der Krise"

Das Coronavirus beherrscht die Medien. Auch ARD und ZDF berichten nahezu monothematisch über Covid-19 – und ernten dafür teils scharfe Kritik. Ein Medienforscher erklärt im Interview mit t-online.de die Hintergründe. Vergangene Woche wurde erstmals scharfe Kritik ... mehr

Julian Assange: Ist der Wikileaks-Gründer in Gefahr?

Julian Assange sitzt derzeit in einem britischen Gefängnis. Er muss Verurteilung und Auslieferung fürchten. Ärzte und Psychologen erheben nun schwere Vorwürfe. Knapp 120 Ärzte und Psychologen fordern ein Ende "der psychologischen Folter und medizinischen ... mehr

US-Außenminister Mike Pompeo schließt Reporterin von Reise aus

Nach einem heftigen Streit zwischen US-Außenminister Mike Pompeo und einer Journalistin muss nun offenbar eine Reporter-Kollegin dafür büßen. Sie darf nicht mit ins Ausland reisen. Das US-Außenministerium hat eine Reporterin des Radiosenders NPR von einer anstehenden ... mehr

Überraschende Wende: Angeklagter gesteht slowakischen Journalistenmord

Bratislava (dpa) - Rund zwei Jahre nach dem Mord an dem slowakischen Investigativ-Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten hat der mutmaßliche Todesschütze überraschend die Tat gestanden. Bisher hatte der Angeklagte Miroslav M. seine Schuld bestritten ... mehr

Tagesanbruch: Warum so ängstlich, Herr Putin?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, mein Name ist Ana Gruji?. Heute darf ich Florian Harms vertreten und freue mich, die Themen des Tages für Sie kommentieren zu dürfen. WAS WAR? Angela Merkel ist eine der mächtigsten Frauen dieser Welt. Sie vermittelt ... mehr

Klagen von Journalisten - Ex-BND-Chef warnt Karlsruhe: Sicherheit nicht gefährden

Karlsruhe (dpa) - Ex-BND-Präsident Gerhard Schindler hat vor einer Gefahr für die Sicherheit gewarnt, falls das Bundesverfassungsgericht die Arbeit des Bundesnachrichtendienstes einschränkt. Sollten die Richter die BND-Befugnisse bei der Auslandsüberwachung beschneiden ... mehr

Dieter Nuhr wehrt sich: "Habe Greta Thunberg nie mit Hitler verglichen"

Der Kabarettist Dieter Nuhr erregt mal wieder Aufsehen: Bei einem  Auftritt in Kiel lästerte er über  Greta Thunberg. Dabei  soll er sich im Ton vergriffen haben. Das streitet er ab. Wer provoziert, der ist im Gespräch. Dieses Prinzip hat  Dieter Nuhr verinnerlicht ... mehr

Ministerpräsident Kretschmann: "Qualitätsjournalismus liegt mir wirklich am Herzen"

Die Medienwelt ist im Wandel. Winfried Kretschmann sieht dadurch die Demokratie bedroht. Der baden-württembergische Ministerpräsident warnt vor dem Aussterben des Printjournalismus.  Die Umbrüche in der Medienlandschaft bedrohen aus Sicht von Ministerpräsident  Winfried ... mehr

Streit um EU-Urheberrecht: Französische Verleger wollen gegen Google vorgehen

Paris/Berlin (dpa) - Im Streit um die Anwendung des EU-Urheberrechts wollen französische Verleger Beschwerde gegen Google bei der nationalen Wettbewerbsbehörde einreichen. Das teilten der Verband L'Alliance de la presse d'information générale und andere ... mehr

Allein gegen die Mafia - Promi-Geburtstag vom 22. September: Roberto Saviano

Rom (dpa) - Ein Buch hat sein Leben verändert. 2006 brachte der italienische Journalist Roberto Saviano "Gomorrha" heraus. Darin schilderte er detailreich die Umtriebe der Camorra, wie die Mafia in seiner neapolitanischen Heimatregion heißt, und nannte auch Namen ... mehr

Drohbriefe an Kirche und Blogger: Hinweise auf politischen Hintergrund

Beim Öffnen rieselte weißes Pulver heraus: Briefe an die Zentrale der Evangelischen Kirche in Deutschland und einen Blogger haben Großeinsätze ausgelöst. Alles deutet auf einen politischen Hintergrund hin. Die Polizei geht davon aus, dass Briefe mit weißem Pulver ... mehr

AfD-Hetze: Frau kontert bei Facebook – ist die Tragödie erfunden?

Ein Facebook-Beitrag zu einem Schicksalsschlag vor 50 Jahren bewegte viele Menschen. Jetzt ist die Geschichte über ein in Frankfurt vor den Zug gestoßenes Mädchen  gelöscht  – und die Verfasserin reagiert schroff auf Nachfragen. Wahrscheinlich wollte die Frau nur Gutes ... mehr

Journalistin fordert: Hunde und Katzen abschaffen - dem Klima zuliebe

Gegen Hunde: Dieser Aufruf erntet einen Shitstorm. (Quelle: Bitprojects) mehr

Jennifer Buchholz – t-online.de

"Man kann nicht nicht kommunizieren, denn jede Kommunikation ist Verhalten und genauso wie man sich nicht nicht verhalten kann, kann man nicht nicht kommunizieren." (Watzlawick) Mein Name ist Jennifer Buchholz. Bei t-online.de bin ich seit Januar 2017 als Redakteurin ... mehr

Nachruf auf Michael Jürgs: Er war der ultimative Journalist

Journalist, Autor, Idealist – Michael Jürgs war einer der Großen der Zunft. Bewundert auch vom t-online.de-Kolumnisten Gerhard Spörl. Eine Würdigung des Ausnahme-Talents. Es war immer ein großes Vergnügen und ein großer Vorwurf, wenn ich auf Michael ... mehr

Früherer "Stern"-Chefredakteur Michael Jürgs mit 74 Jahren gestorben

Der Publizist und frühere "Stern"-Chefredakteur Michael Jürgs ist tot. Er starb in der Nacht zu Freitag in Hamburg im Alter von 74 Jahren. Wie seine Frau Nikola Jürgs mitteilte, starb ihr Mann nach langer Krankheit. Der Journalist und Autor Michael Jürgs machte ... mehr

Investigativ-Journalist in Russland festgenommen

In Russland ist ein Journalist der Nachrichtenseite Medusa festgenommen worden. Dem Investigativreporter wird Drogenbesitz vorgeworfen. Sein Arbeitgeber sieht in der Festnahme eine Reaktion auf kritische Berichterstattung. Die russischen Behörden haben einen ... mehr

Skandal in Österreich: Ist das Strache-Video illegal aufgezeichnet worden?

Die Veröffentlichung des Strache-Videos sei gerechtfertigt, heißt es, die Aufnahmen selbst allerdings möglicherweise illegal. Stimmt das? So einfach ist es nicht, sagt Medienrechtsexperte Tobias Gostomzyk. Die heimlichen Aufnahmen des nun ehemaligen ... mehr

Applaus und scharfe Kritik - Video mit großer Wirkung: "Sternstunde des Journalismus"?

Köln (dpa) - Ein Video hat maßgeblich zum Rücktritt von Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache und zum Bruch der rechtskonservativen Regierungskoalition beigetragen. Aber war es gerechtfertigt, die heimlichen Aufnahmen öffentlich zu machen? Dürfen Medien solche ... mehr

Quiz: Sind Sie so schlau wie Journalistenschüler?

Beim Aufnahmetest für die Deutsche Journalistenschule (DJS) in München gilt es, mit Kenntnissen über das aktuelle Weltgeschehen zu glänzen. Wie hätten Sie bei der Prüfung abgeschnitten? Machen Sie den Wissenstest ... mehr

Donald Trump, Sarah Sanders und die Presse: Es geht etwas kaputt

Den Journalisten in Washington vergeht das Lachen: Donald Trumps Sprecherin beerdigt still und leise die Pressekonferenzen und eine altehrwürdige Pressegala sperrt den Humor aus. In Washington bricht das vielleicht sonderbarste Wochenende des Jahres ... mehr

Tagesanbruch: Pressefreiheit – Ein Fall für die Justiz

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Donald Trump scheitert in Hanoi, weil er Diplomatie mit den Mechanismen des Geschäftemachens verwechselt, schlägt nach dem ergebnislosen Treffen ... mehr

Zweiter Fall Relotius? "SZ" trennt sich von preisgekröntem Autor

Die "Süddeutsche Zeitung" hat sich von einem vielfach ausgezeichneten Journalisten getrennt. Er hatte nach Überzeugung der Chefredaktion grob gegen journalistische Standards verstoßen.  Die "Süddeutsche Zeitung" hat die Zusammenarbeit mit einem freien Mitarbeiter ... mehr

Framing-Studie für ARD: Öffentlich-Rechtliche wollen "Gemeinwohlmedien" heißen

Als "Staatsfunk" werden die Öffentlich-Rechtlichen von Gegnern verunglimpft. Als eine Antwort hat die ARD einen Ratgeber in Auftrag gegeben: So geht senderfreundliche Stimmungsmache mit Sprachtricks. "Rundfunkgebühren" heißen heute " Rundfunkbeitrag ... mehr

Vorwürfe aus Russland – jetzt reagiert die Bundesregierung

Russlands Außenministerium wirft t-online.de und anderen deutschen Medien eine russlandfeindliche Kampagne vor. Nun meldet sich auch die Politik zu Wort.  Die Bundesregierung hat Anschuldigungen des russischen Außenministeriums zurückgewiesen, wonach angeblich deutsche ... mehr

Facebook investiert 300 Millionen Dollar in Journalismus - mit Fokus auf lokalen Nachrichten

Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook steigt ins Nachrichtengeschäft ein. Insgesamt 300 Millionen Dollar sollen in die Förderung von journalistischen Projekten und Inhalten fließen.  Facebook will mit einer Finanzspritze von 300 Millionen Dollar (263 Millionen ... mehr

Türkei: Deutsche-Welle-Journalistin Pelin Ünker zu Haft verurteilt

Mit ihren Recherchen stellte sie umstrittene Geschäfte der Söhne des türkischen Premierministers bloß. Dafür muss die Journalistin Pelin Ünker nun ins Gefängnis. Eine türkische Journalistin ist nach Recherchen zu Briefkastenfirmen und Steueroasen in ihrer Heimat ... mehr

Zu Helene Fischers Medien-Kritik: Man kann nicht nur das Star-Sein genießen

Helene Fischer und Florian Silbereisen haben anlässlich ihrer Trennung die Medien angegriffen. Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands, wundert sich im Gastbeitrag darüber. Die Medien sind böse. So kann man das pauschale Urteil zusammenfassen ... mehr

Der Fall Relotius: Vom Unbehagen, eine Geschichte zu erzählen

Der "Spiegel"-Reporter Claas Relotius hat Teile seiner preisgekrönten Reportagen erfunden. Eine Gelegenheit, über die Rolle von Geschichten im Journalismus nachzudenken. Einmal hat mich während einer Recherche jemand gefragt, warum ich nach diesem bestimmten Detail ... mehr

Doch keine Ausweisung für Erdogan-Kritiker Adil Yigit

Die Ausländerbehörde in Hamburg hat Berichte dementiert, dass der türkische Journalist und Erdogan-Kritiker Adil Yigit ausgewiesen werden soll. Die Hamburger Ausländerbehörde hat Berichte über eine angebliche Ausweisung des türkischen Journalisten Adil Yigit dementiert ... mehr
 
1


shopping-portal