Sie sind hier: Home > Themen >

Julian Assange

Thema

Julian Assange

Russland-Affäre: Nigel Farage wegen Trump im Visier des FBI

Russland-Affäre: Nigel Farage wegen Trump im Visier des FBI

Der britische Brexit-Befürworter und frühere Ukip-Chef Nigel Farage gerät in der Russland-Affäre von US-Präsident Donald Trump ins Visier des FBI. Farage sei für die amerikanischen Ermittler eine "Person von Interesse", berichtet der "Guardian". Er sei aber weder ... mehr
CIA sieht Wikileaks als Feind an

CIA sieht Wikileaks als Feind an

CIA-Direktor Mike Pompeo hat die Enthüllungsplattform als "feindlichen Geheimdienst" deklariert. In seiner ersten öffentlichen Rede nach seinem Amtsantritt kritisiert er Wikileaks und Julian Assange scharf. Die Plattform und ihr Gründer Julian Assange würden angeben ... mehr
Pamela Andersons Liebesbrief an Julian Assange

Pamela Andersons Liebesbrief an Julian Assange

Wikileaks-Gründer Julian Assange befindet sich seit genau fünf Jahren als freiwilliger Gefangener in der ecuadorianischen Botschaft in London, um sich vor einer Auslieferung in die USA zu schützen. Pamela Anderson bittet jetzt offen um die Freilassung des Whistleblowers ... mehr
Schlüsselfiguren in der Russland-Affäre um US-Präsident Trump

Schlüsselfiguren in der Russland-Affäre um US-Präsident Trump

Die Enthüllungen über ein Treffen des ältesten Sohnes von US-Präsident Donald Trump mit einer russischen Anwältin im Juni 2016 hat eingeschlagen wie eine Bombe: Damit kam erstmals ans Licht, dass dem Trump-Wahlkampfteam möglicherweise direkte Hilfe der russischen ... mehr
Wikileaks: USA wollen gegenwerden Wikileaks-Gründer Julian Assange klagen

Wikileaks: USA wollen gegenwerden Wikileaks-Gründer Julian Assange klagen

Die US-Regierung hat die Festnahme von Julian Assange sowie den Kampf gegen die Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen zu einer "Priorität" erklärt. Behörden bereiten bereits eine Anklage des  Wikileaks-Gründers vor. "Wir werden unsere Anstrengungen gegen ... mehr

Ecuador will Wikileaks-Mitgründer Julian Assange Asyl gewähren

Vor fünf Jahren flüchtete Julian Assange vor der schwedischen Justiz in die Botschaft Ecuadors in London. Der Grund: ein Haftbefehl wegen einer Vergewaltigung in Schweden. Jetzt stellt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen ihn ein. Ecuador will seine ... mehr

Schutz von Whistleblower Assange kostet Ecuador Millionen

Ecuador schützt Wikileaks-Gründer Julian Assange in seiner Botschaft in London laut einem Bericht mit einem millionenschweren Überwachungsprogramm. Das meldet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen, die sie gemeinsam mit dem britischen ... mehr

Ecuador will nicht mehr für Julian Assanges Schutz zahlen

Ecuador wird der Schutz des Wikileaks-Gründers Julian Assange langsam zu teuer: Die Überwachung der Botschaft verschlang jahrelang jeden Monat 56.000 Euro. Doch damit ist jetzt Schluss.  Ecuador stellt die zusätzlichen Schutzmaßnahmen in seiner Londoner Botschaft ... mehr

Pamela Anderson spendiert Julian Assange einen Imbiss

Sie hat das Herz am rechten Fleck: Ex-" Baywatch"-Star Pamela Anderson (49) hat Julian Assange in seiner Londoner Zufluchtsstätte eine Mahlzeit vorbeigebracht - zum Bedauern des Wikileaks-Gründers eine vegane. Dabei hat die Schauspielerin es nur gut gemeint ... mehr

Wikileaks-Gründer Julian Assange kündigt brisante Enthüllungen an

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat für die kommenden Monate eine Vielzahl neuer Veröffentlichungen auf der Enthüllungs-Plattform angekündigt. Geplant sei, in den nächsten zehn Wochen jede Woche neues Material zu publizieren, sagte Assange in einer ... mehr

US-Wahl: Warum Hillary Clinton auf den letzten Metern scheitern könnte

Die erste TV-Debatte mag Hillary Clinton gewonnen haben - die US-Wahl ist damit aber noch lange nicht entschieden. Denn zum einen bleiben ihrem Konkurrenten Donald Trump bleiben noch sechs Wochen, um die Wähler zu mobilisieren. Zum anderen könnten drei Faktoren dabei ... mehr

Neuer Hackerangriff auf das Team von Hillary Clinton - FBI ermittelt

Die US-Demokraten sind erneut Opfer eines Hackerangriffs geworden. Das Wahlkampagnenteam von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton musste zudem eingestehen, dass bei einem früheren Angriff auch ihr Computersystem betroffen war. Diesmal traf es das Wahlkampfkomitee ... mehr

Donald Trump und Julian Assange: Merkwürdige Allianz

Es gab Zeiten, da nannte Donald Trump die Enthüllungen von Julian Assange eine "Schande", für die es die Todesstrafe geben müsse. Mittlerweile wird der WikiLeaks-Macher vom Trump-Lager hofiert. Was versprechen sich beide Seiten davon? Julian Assange hat sich schick ... mehr

Wikileaks "Vault 7": Das können die Hacker-Tools der CIA

Am Tag nach der größten Veröffentlichung von CIA-Dokumenten in der Geschichte zeichnet sich die Reichweite der enthüllten Hacker-Tools ab. Danach hat die CIA systematisch Sicherheitslücken in Smartphones, Computern und anderen Elektronikgeräten ausgenutzt ... mehr

Julian Assange bei Begnadigung Mannings zur Auslieferung bereit

Wikileaks-Gründer Julian Assange wäre nach Angaben der Enthüllungsplattform zu einer Auslieferung in die USA bereit - falls seine Informantin Chelsea Manning dort begnadigt werden sollte. Manning hatte als Soldatin geheime Informationen über Verfehlungen ... mehr

Chelsea Manning begnadigt: Assange äußerte sich nur vage

Der scheidende US-Präsident Barack Obama lässt die Haftstrafe für die prominente Whistleblowerin und frühere Geheimdienstmitarbeiterin Chelsea Manning verkürzen. Die Enthüllungsplattform Wikileaks begrüßte die Entscheidung - ihr Gründer  Julian Assange steht ... mehr

Mögliche Enthüllungen: Wie die Wall Street vor WikiLeaks zittert

WikiLeaks -Chef Julian Assange droht US-Großbanken - die nächste Enthüllung soll eine von ihnen treffen. Spekuliert wird vor allem über die Bank of America, aber auch anderen Instituten drohen Peinlichkeiten. Wall-Street-Insider spielen die Gefahr herunter ... mehr

WikiLeaks will US-Großbank bloßstellen

Die Internetplattform WikiLeaks plant bereits den nächsten Coup: Anfang nächsten Jahres solle eine amerikanische Großbank zum Ziel werden, sagte Gründer Julian Assange in einem Interview des US-Magazins "Forbes", das am Montag (Ortszeit) online veröffentlicht wurde ... mehr

Die Simpsons: 500. Folge mit Julian Assange heute auf ProSieben

In der 500. Folge kommt es für die Simpsons knüppeldick: Die Familie von Homer Simpson wird aus der Stadt geworfen. Die anderen Bewohner von Springfield haben genug von Homers Saufeskapaden, Barts Streichen und Lisas Umweltbemühungen. Einen kurzen Auftritt ... mehr

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat kein Internet mehr

London (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat nach Angaben der Enthüllungs-Plattform keinen Internet-Zugang mehr. Ecuador habe Assange, der Asyl in der Londoner Botschaft des Landes fand, die Leitung gekappt, schrieb Wikileaks bei Twitter. Details - etwa zu einer ... mehr

Es ging um Clinton und Assange: Trumps Sohn hatte Kontakt mit Wikileaks

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat 2016 Kontakt zum Wahlkampfteam von Donald Trump gesucht – und bei seinem Sohn Trump Jr. Erfolg gehabt. Es ging dabei nicht nur um  Hillary Clinton, sondern auch um einen Diplomatenposten für Julian Assange ... mehr

Assange-Anwalt bestreitet Deal mit britischer Regierung

Ecuador will Wikileaks-Gründer Julian Assange nicht mehr in seiner Botschaft in London haben – und sagt, er könne gefahrlos gehen. Assanges Anwalt betreitet das. Ein Anwalt von Wikileaks-Aktivist Julian Assange hat einem Zeitungsbericht zufolge Absprachen ... mehr

Keine verbesserten Bedingungen: Assange scheitert mit Klage in Ecuador

Seit Jahren lebt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London.  Seine Lebensbedingungen dort werden sich nicht verbessern, entschied ein Gericht. Wikileaks-Gründer  Julian Assange ist vor einem ecuadorianischen Gericht mit einer Klage gegen die Bedingungen ... mehr

Vorhersagen: So brutal lagen Wahrsager 2018 daneben

Dürren, Terror und Krieg: Wahrsager hatten für das Jahr 2018 große Veränderungen vorhergesagt. Doch welche Zukuntsvisionen waren nur Humbug – und welche sind eingetreten? Zum Jahreswechsel werden wieder Prophezeiungen berühmter Wahrsager und selbsternannter Propheten ... mehr

Norwegen: Mitarbeiter von Wikileaks-Gründer Assange spurlos verschwunden

Norwegische Ermittler suchen nach einem Mitarbeiter von Wikileaks-Gründer Julian Assange. Der Niederländer Arjen Kamphuis ist seit mehr als zehn Tagen spurlos verschwunden. Die norwegische Polizei hat nach dem Verschwinden eines Mitarbeiters ... mehr

Wikileaks-Gründer: Ecuador kappt Julian Assange die Kommunikationsmittel

Nach über fünf Jahren im Botschaftsexil hat Ecuador dem Wikileaks-Gründer Julian Assange die Kommunikationsmittel gestrichen. Der Grund: Kritische Aussagen in sozialen Netzwerken. Der Wikileaks-Gründer  Julian Assange lebt in der ecuadorianischen Botschaft in London ... mehr

Ecuador kappt Wikileaks-Gründer Julian Assange den Internetanschluss

Ecuador hat Wikileaks-Gründer Julian Assange von der Kommunikation mit der Außenwelt abgeschnitten.  Grund dafür seien Beiträge in sozialen Medien, welche die diplomatischen Beziehungen Ecuadors belasten könnten.  Assange habe sich nicht an eine entsprechende ... mehr

Klage gegen Ecuador: Julian Assange beklagt seine "unmenschliche Lage"

Für Julian Assange wird das Leben im Londoner Botschaftsexil offenbar mehr und mehr zu Belastung. Laut Medien will er Ecuador wegen seiner "unmenschlichen Lage" verklagen. Wikileaks-Gründer Julian Assange geht juristisch gegen die Regierung von Ecuador vor: Grund ... mehr

London: Julian Assange gibt Posten als Chefredakteur von Wikileaks auf

Er befürchtet an die USA ausgeliefert zu werden. Seit über 6 Jahren lebt Julian Assange deshalb im politischen Asyl. Nun tritt er von seinem Posten als Wikileaks-Chefredakteur zurück. Wikileaks-Gründer Julian Assange hat seinen Posten als Chefredakteur ... mehr

Klage von Wikileaks-Gründer Assange zurückgewiesen

Seit sechs Jahren lebt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London. Zuletzt warf der Wikileaks-Gründer dem Land vor, seine Grundrechte zu verletzen. Doch vor Gericht hat er damit keinen Erfolg. Die ecuadorianische Justiz hat eine Klage ... mehr

Geheime Anklage gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange in den USA

Gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange ist schon vor langer Zeit eine bisher geheim gehaltene Anklage in den USA erhoben worden. Das berichtet die "Washington Post" unter Berufung auf versehentlich veröffentlichte Gerichtsunterlagen. Das juristische Gezerre ... mehr

Trumps Ex-Wahlkampfmanager: Manafort dementiert Bericht über Treffen mit Assange

Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort rückt erneut ins Zentrum der Russland-Ermittlungen. Sonderermittler Robert Mueller wirft ihm unter anderem vor, die Justiz belogen zu haben.  Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort steht erneut im Fokus der Ermittlungen ... mehr

Donald Trump gegen Robert Mueller: Showdown im Russland-Krimi

Die Russland-Ermittlungen treten in die entscheidende Phase: Will Donald Trump die Ermittlungen abwürgen? Plant Sonderermittler Mueller einen Befreiungsschlag? Wir erklären, worum es geht. Seine Attacken werden heftiger.  Donald Trump bezeichnet ... mehr

Haftbefehl nicht aufgehoben: Keine Freiheit für Wikileaks-Gründer Assange

Der britische Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange bleibt bestehen. Das hat ein Gericht in London entschieden. Assange hält sich dort seit fast sechs Jahren in der ecuadorianischen Botschaft auf, um einer Auslieferung an die USA zu entgehen. Die britische ... mehr

Wikileaks-Gründer Julian Assange ist jetzt Ecuador-Staatsbürger

Seit fünfeinhalb Jahren lebt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London – aus Angst vor Strafverfolgung. Nun bürgert das südamerikanische Land den Wikileaks-Gründer ein. Ecuador hat dem Wikileaks-Gründer Julian Assange die Staatsbürgerschaft verliehen ... mehr

Ecuador will Julian Assange offenbar aus Botschaft werfen

Seit gut sechs Jahren lebt Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London. Nun könnte sein Exil ein erzwungenes Ende finden. Ecuador könnte laut einem Medienbericht Wikileaks-Gründer Julian Assange der Londoner Botschaft des Landes ... mehr

Wikileaks: Assange fordert 900.000 Euro vom schwedischen Staat

Knapp 900.000 Euro verlangt Wikileaks-Gründer Assange vom schwedischen Staat. Die Summe entspricht rund neun Millionen Kronen. Dem Australier droht ein Verweis aus Ecuadors Botschaft.  Der Wikileaks-Gründer Julian Assange fordert nach Informationen einer schwedischen ... mehr

Julian Assange: Ecuador droht mit Rauswurf aus Londoner Botschaft

Seit 2012 versteckt sich Wikileaks-Gründer Julian Assange in Ecuadors Botschaft in London vor der Justiz. Nun drohen dem 47-Jährigen offenbar Rauswurf und Festnahme – binnen Tagen. Wikileaks-Gründer Julian Assange muss womöglich schon bald die Botschaft Ecuadors ... mehr

Sofortige Festnahme möglich: UN-Menschenrechtler befürchtet Gefahr für Assanges Rechte

Genf (dpa) - Der UN-Sonderberichterstatter zum Thema Folter hat Ecuador aufgefordert, Wikileaks-Gründer Julian Assange nicht zum Verlassen seiner Botschaft in London zu zwingen. Im Fall einer Ausweisung aus der ecuadorianischen Botschaft sei es wahrscheinlich ... mehr

Assange soll aus der Botschaft verwiesen werden

Der seit Jahren in Ecuadors Botschaft in London festsitzende Wikileaks-Gründer Julian Assange könnte nach Angaben der Enthüllungsplattform möglicherweise schon sehr bald aus der Landesvertretung hinausgeworfen und festgenommen werden. Wikileaks teilte in der Nacht ... mehr

Auslieferung an die USA?: Wikileaks-Gründer Assange in London festgenommen

London/Washington (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach fast sieben Jahren Asyl in der Botschaft Ecuadors in London festgenommen worden, und die USA fordern seine Auslieferung. Die US-Justiz wirft Assange Verschwörung mit der Whistleblowerin Chelsea Manning ... mehr

Wikileaks-Mitgründer Julian Assange festgenommen: Der zweifelhafte Held

Fast sieben Jahre lebte Julian Assange (47) in der ecuadorianischen Botschaft in London, um seiner Festnahme zu entgehen. Seine Isolation endete am 11. April mit einer Festnahme. Wer ist Julian Assange und warum wurde er verhaftet? Der Wikileaks-Gründer Julian Assange ... mehr

Verhafteter Wikileaks-Gründer: Julian Assange soll Wachleute angegriffen haben

Fast sieben Jahre lebte Julian Assange in der Botschaft Ecuadors in London. Jetzt lieferte ihn das Land der britischen Polizei aus. Unter anderem, weil er sich wohl ungebührlich verhalten hat. Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach fast sieben Jahren ... mehr

Julian Assange: Menschenrechtler warnen vor dem Rauswurf

Der Anwalt von Whistleblower Edward Snowden, Robert Tibbo, warnt Ecuador eindringlich vor dem Rauswurf von Julian Assange aus der Londoner Botschaft von Ecuador. Auch ein UN-Berichterstatter warnt vor den möglichen Folgen. "Sollte Ecuador Herrn Assange aufgrund ... mehr

Julian Assange: Wikileaks-Gründer verhaftet – doch Katze geht es gut

Der Wikileaks-Gründer sitzt in britischer Haft, muss Verurteilung und Auslieferung fürchten. Sein Haustier allerdings ist wohlauf, lässt Wikileaks nun in einer Videobotschaft wissen. Der Katze des Wikileaks-Gründers Julian Assange ... mehr

Wikileaks-Gründer in Haft: Assange-Unterstützer wollen Auslieferung an USA verhindern

London/Washington (dpa) - Freunde und Unterstützer von Julian Assange protestieren nach der Festnahme des Wikileaks-Gründers gegen eine mögliche Auslieferung an die USA. Auch der britische Oppositionschef Jeremy Corbyn forderte die Regierung in London zum Einspruch ... mehr

Ecuador seit Assange-Festnahme Ziel von 40 Millionen Cyberangriffen

Die Angriffe erfolgten unter anderem auf Außenministerium, Präsidentenamt und Zentralbank. Grund offenbar: die Verhaftung des Wikileaks-Gründers Julian Assange. Ecuador ist nach der Festnahme von Wikileaks-Gründer Julian Assange nach Regierungsangaben ... mehr

Wikileaks: Ecuador wirft Julian Assange Spionage vor

In der Botschaft habe Julian Assange ein "Zentrum der Spionage" betrieben, sagt Ecuadors Präsident Lenin Moreno. Unterdessen scheiterten linke Politiker, den Wikileaks-Gründer im Gefängnis zu besuchen.  Ecuadors Präsident Lenín Moreno hat Wikileaks-Gründer Julian ... mehr

Julian Assange: Wie er es sich mit allen verscherzte

Was passiert mit dem Mann, der Wikileaks gründete und geheimes Material veröffentlichte? Die Antwort ist nicht nur für Julian Assange entscheidend, sondern auch für die demokratische Öffentlichkeit. Vor zwei Jahren heckten russische Diplomaten einen ... mehr

Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden nimmt Ermittlungen zu Assange wieder auf

Stockholm (dpa) - Die schwedische Staatsanwaltschaft nimmt ihre Voruntersuchungen zu Vergewaltigungsvorwürfen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder auf. Dies gab die Vize-Chefin der Behörde, Eva-Marie Persson, am Montag bekannt. Sie will in Kürze einen ... mehr

Julian Assange: Schweden ermittelt wieder wegen Vergewaltigungsvorwürfen

Julian Assange sitzt in London in Haft. Nach dem Ende seines Asyls in der ecuadorianischen Botschaft holt ihn ein Verfahren wieder ein. Es geht um Vergewaltigungsvorwürfe. Die schwedische Staatsanwaltschaft nimmt ihre Voruntersuchungen zu Vergewaltigungsvorwürfen gegen ... mehr

Auslieferung an Schweden - Vergewaltigungs-Verdacht: Haftbefehl gegen Assange beantragt

Stockholm (dpa) - Die schwedische Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wegen des Verdachts der Vergewaltigung beantragt. Wenn das Bezirksgericht von Uppsala den Weg dafür freimacht, will sie einen europäischen Haftbefehl ... mehr

Assange: Schwedische Staatsanwaltschaft will Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer

Nach seinem Rauswurf aus der Botschaft Ecuadors sitzt Julian Assange in britischer Haft. Nun will die schwedische Staatsanwaltschaft den Wikileaks-Gründer zur Rechenschaft ziehen. Die schwedische Staatsanwaltscaft hat Haftbefehl gegen den Wikileaks-Gründer  Julian ... mehr

Wikileaks-Informantin Chelsea Manning aus Haft entlassen – nächste Haft droht

62 Tage war Chelsea Manning wegen Missachtung des Gerichts inhaftiert, die Whistleblowerin wollte Geschworenen keine Fragen zu Wikileaks beantworten. Nun ist sie wieder frei – womöglich aber nur eine Woche lang. Die frühere Wikileaks-Informantin  Chelsea Manning ... mehr

US-Justiz verschärft Anklage: Ausweitung der US-Anklage gegen Assange stößt auf Kritik

Washington (dpa) - Die US-Justiz hat die Anklage gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange drastisch verschärft und damit massive Kritik von Bürgerrechtlern ausgelöst. Assange droht nun im Fall einer Auslieferung an die USA und einer Verurteilung in allen Punkten ... mehr
 
1


shopping-portal