• Home
  • Themen
  • Jupp Heynckes


Jupp Heynckes

Jupp Heynckes

Neuer Bundesliga-Modus? Das sagt Jupp Heynckes

Der Vorschlag von t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg sorgt weiter fĂŒr GesprĂ€chsstoff. Jetzt hat sich auch Bayern-Trainer Heynckes zu einem neuen Bundesliga-Modus geĂ€ußert.

Klare Meinung: Bayern-Trainer Jupp Heynckes.

Das 6:0-Spektakel im DFB-Pokal gegen Paderborn ist fĂŒr den Nationalspieler schon frĂŒh und schmerzhaft beendet gewesen. Nach dem Spiel gab Trainer Heynckes leichte Entwarnung.

Thomas MĂŒller: Nach 32. Minuten konnte er gegen Paderborn nicht mehr weiterspielen.

Die Bayern taten sich zunĂ€chst schwer auf einem Platz in Ă€ußerst schlechtem Zustand – entschieden die Partie dann aber mit einem Doppelschlag noch vor der Pause.

James Rodríguez feiert seinen Treffer zum 2:0 – sein dritter Bundesliga-Treffer.

Die wichtigste Personalie des FC Bayern heißt momentan Jupp Heynckes. Aber auch die VertrĂ€ge von Robben und RibĂ©ry laufen im Sommer aus. Bleiben die Alt-Stars in MĂŒnchen?

Im Sommer ablösefrei zu haben: Arjen Robben (l.) und Franck Ribéry.

Uli Hoeneß lĂ€sst nicht locker. Der Bayern-PrĂ€sident will Trainer Jupp Heynckes weiter zum Bleiben ĂŒberreden. Dabei hat der Coach bereits mehrmals betont, nach der Saison aufhören zu wollen. 

Uli Hoeneß (r.) und Jupp Heynckes: Der Bayern-PrĂ€sident kĂ€mpft weiter um einen Verbleib des Trainers.

Er holte mit Hoffenheim nur drei Siege aus 14 Ligaspielen, rutschte ab auf Platz neun und ist als Bayern-Trainer kein Thema mehr. Hat Nagelsmann ĂŒberhaupt das Zeug fĂŒr einen Topklub?

Jupp Heynckes und Julian Nagelsmann bei der Pressekonferenz nach dem 5:2-Sieg des FC Bayern am Samstag.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert, Heiko Ostendorp

Der Rekordmeister gerĂ€t im eigenen Stadion frĂŒh mit 0:2 in RĂŒckstand. Doch dann spielen die Bayern einen ĂŒberforderten Gegner komplett auseinander. Den Schlusspunkt setzt ein Neuzugang.

Kingsley Coman jubelt mit David Alaba: Die Bayern siegen nach großer Aufholjagd noch gegen Hoffenheim.

Es ist das unterschiedlichste Duell der Saison: Bayerns Jupp Heynckes will seinem 42 Jahre jĂŒngeren Kollegen Nagelsmann eine Lektion erteilen. Doch der hat andere PlĂ€ne.

Jupp Heynckes gegen Julian Nagelsmann: Am 20. Spieltag kommt es zum Duell der Trainer-Generationen.

Mats Hummels und Javi Martínez fehlen dem Rekordmeister auch beim nÀchsten Spiel. Das liegt auch an der strengen Haltung von Trainer Heynckes.

Javi Martinez (l.) und Mats Hummels: Das Abwehr-Duo fÀllt aus.

Stefan Effenberg kritisiert den Aufsichtsratsboss des FC Schalke fĂŒr seine Äußerungen ĂŒber Goretzka scharf. Und er warnt die Bayern.

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hatte zum Goretzka-Abschied gesagt: "Wenn es fĂŒr die Mannschaft besser ist, dann kann es auch sein, dass Leon Goretzka bis zum Ende der Saison auf der TribĂŒne sitzt." FĂŒr Effenberg eine schwer nachvollziehbare Äußerung.
Die Kolumne von Stefan Effenberg bei t-online.de

Der MĂŒnchner Abwehrspieler spricht ĂŒber das bevorstehende Duell mit Ex-Klub Hoffenheim, schwĂ€rmt von Julian Nagelsmann und erklĂ€rt, wie Jupp Heynckes ihn besser macht.

Niklas SĂŒle: Der Bayern-Verteidiger schwĂ€rmt von Ex-Trainer Julian Nagelsmann.
  • Luis Reiß
Ein Interview von Tobias Ruf und Luis Reiß

Sowohl Carlo Ancelotti als auch Peter Bosz wurden dafĂŒr kritisiert, dass ihre Spieler nicht fit genug seien. Dabei war dies kein Versagen der Trainer, sondern Absicht. Ein Experte erklĂ€rt, warum.

Unterschiedliche Trainer, unterschiedliche Traininsgformen: JĂŒrgen Klopp, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola (v.l.n.r.) setzen in ihren Vorbereitungen unterschiedliche Schwerpunkte.
Constantin Eckner

Die Bayern wollen Heynckes ĂŒber das Saisonende hinaus behalten. Der Erfolgscoach will die Trainerfrage nicht mehr diskutieren und verweist auf seinen Abschied mit dem Triple 2013.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes: WÀhrend die Bayern-Bosse ihn halten wollen, will der 72-JÀhrige nach der Saison aufhören. In der offenen Trainerfrage sieht er kein Problem.

Sie sind die Gesichter des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß. Doch die beiden OberhĂ€upter waren nicht immer einer Meinung. Das missfiel auch Jupp Heynckes.

Alte Bekannte: Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Uli Hoeneß kennen sich seit 44 Jahren.

Oder nicht? Gewinnen die Bayern mit Trainer Jupp Heynckes tatsĂ€chlich nochmal alle Wettbewerbe? Hier geht's zur großen Diskussion.

Jupp Heynckes mit den Pokalen der Saison 2012/13: Er holte das Triple – nachdem klar war, dass er nach der Saison fĂŒr Pep Guardiola seinen Posten als Trainer rĂ€umen muss.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert, Heiko Ostendorp

Bayern MĂŒnchen wĂŒrde nur einen deutschsprachigen Trainer als Nachfolger von Jupp Heynckes verpflichten. Das kĂŒndigte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag im ...

Jupp Heynckes

TabellenfĂŒhrer Bayern MĂŒnchen ist souverĂ€n ins neue Jahr gestartet. Im Spiel bei der Werkself wurde es ein Arbeitssieg – fĂŒr das Highlight sorgte ein Neuzugang.

Franck Ribéry (li.) jubelt mit Teamkollege Rafinha.

Bayer empfĂ€ngt den Rekordmeister zum Kracher. Die Werkself glaubt an einen Sieg – und das Heynckes-Team muss einige Stars ersetzen. DafĂŒr bekommt ein Neuzugang gleich seine Chance.

Bayern-Trainer Heynckes (li.) und Neuzugang Wagner: Das neue Traumduo beim Rekordmeister?

Wer wird Jupp Heynckes‘ Nachfolger bei Bayern MĂŒnchen? Vereinslegende Bastian Schweinsteiger hat eine klare PrĂ€ferenz – und lobt seinen ehemaligen Coach.

Fingerzeig: Bastian Schweinsteiger (hier im Trikot von Chicago Fire) lobt die bisherige Arbeit von Thomas Tuchel, kann sich den 44-JĂ€hrigen auch gut als Bayern-Trainer vorstellen.

Gleich dreimal hat Franck RibĂ©ry bei Bayern MĂŒnchens Erfolg gegen Drittligist Großaspach eingenetzt. Doch auch der Gegner prĂ€sentierte sich treffsicher.

Voller Einsatz: Bayern MĂŒnchens Franck RibĂ©ry (r.) im Freundschaftsspiel gegen Großaspach.

Der FC Bayern ist am Ende des Doha-Trainingslagers. Trainer Heynckes zieht Bilanz. Er spricht ĂŒber das Triple und den RĂŒckrundenstart, fĂŒr den noch drei Stars auf der Kippe stehen.

Cheftrainer Jupp Heynckes im Trainingslager in Doha: Er will es in der RĂŒckserie nochmal wissen.

James Rodriguez ist bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern ausgeliehen. Der Kolumbianer sieht seine Zukunft aber nicht in Spanien – im Gegenteil.

Sieht seine Zukunft in MĂŒnchen: James Rodriguez.

Auch wenn Manuel Neuer auf dem Weg der Besserung ist, dauert es noch, bis der Bayern-Torwart zurĂŒckkehrt. In seiner Abwesenheit wusste Sven Ulreich zu ĂŒberzeugen – besonders Uli Hoeneß.

Lob vom Bayern-PrĂ€sident: Uli Hoeneß ist von den Leistungen Sven Ulreichs angetan.

Er ist eines der grĂ¶ĂŸten deutschen Mittelfeldtalente – und heiß begehrt bei Europas Topklubs. Auch Bayern-Trainer Jupp Heynckes schwĂ€rmt von Leon Goretzka – und spricht ĂŒber einen Transfer.

Jupp Heynckes (li.) und Leon Goretzka: Der Bayern-Trainer schwÀrmt vom Schalker Star.

Wie geht es weiter beim FC Bayern? Ex-Spieler Klaus Augenthaler hat einen klaren Favoriten und erklÀrt bei t-online.de, wann ein weiteres Jahr mit Jupp Heynckes sinnvoll wÀre.

Klaus Augenthaler: Der frĂŒhere Nationalspieler favorisiert JĂŒrgen Klopp als Bayern-Trainer.
  • Luis Reiß
Ein Interview von Luis Reiß

Trainer Jupp Heynckes hat den FC Bayern wieder auf Kurs gebracht. Vorstandsboss Rummenigge verneigt sich deshalb vor dem 72-JĂ€hrigen.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: Er ist zufrieden mit dem Jahr 2017 – vor allem dank Jupp Heynckes.

t-online.de-Kolumnist Berti Vogts erklÀrt, was bei den Bayern falsch lÀuft, was Jogi Löw richtig macht und welche Neuerung des Jahres sofort wieder  abgeschafft werden sollte.

Heynckes, Kovac und Löw sind fĂŒr Vogts Gewinner des Jahres 2017 – der Videobeweis und Köln die grĂ¶ĂŸten Verlierer.
Berti Vogts

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website