• Home
  • Themen
  • Kabul


Kabul

Kabul

Verzweifelte Frauen werfen Babys ĂĽber Flughafenzaun

"Rettet mein Baby" haben verzweifelte Frauen den britischen Soldaten am Kabuler Flughafen zugerufen. Aus Angst vor den Taliban warfen sie ihre Kinder dann ĂĽber einen Stacheldrahtzaun.

Chaos in Kabul: Laut der Taliban sollen seit Sonntag zwölf Menschen am Flughafen in der afghanischen Hauptstadt gestorben sein.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Noch fliegen Flugzeuge zumindest einige gefährdete Menschen aus Kabul aus. Nur was passiert danach? Einige Politiker halten schon ein "zweites 2015" für möglich. Dabei spricht vieles dagegen.

Menschen versuchen ĂĽber die Absperrungen auf den Flughafen zu gelangen: Noch starten an dem Flughafen Flugzeuge.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Joe Biden steht wegen des Afghanistan-Desasters in der Kritik. Nun hat sich der US-Präsident in einem TV-Interview zum Vorgehen seiner Regierung –  und den chaotischen Szenen am Flughafen – geäußert.

US-Präsident Joe Biden hat Probleme bei der Evakuierung von Afghanen aus Kabul wegen des Vorgehens der Taliban angedeutet.

Viele Afghanen befürchten eine Rückkehr der Schreckensherrschaft der Islamisten der 90er-Jahre: Frauen waren vom öffentlichen Leben ausgeschlossen. Diese Sorge ist nun bestärkt worden.

Ein Mitarbeiter eines Schönheitssalons übermalt ein großes Foto einer Frau an der Wand: Die Taliban sind in die afghanische Hauptstadt Kabul eingedrungen.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Für die Bewohner der afghanischen Hauptstadt Kabul sind die Taliban Fremde. Langsam lernen die Menschen ihre neuen Herren kennen – und die Konsequenzen für ihren Alltag.

Taliban patrouillieren durch die afghanische Hauptstadt: Viele Bewohner fĂĽrchten eine Herrschaft der Islamisten.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Nach ihrer Rettung durch die Bundeswehr aus Kabul sind am Mittwoch 19 Afghanen im Hamburger Erstaufnahmezentrum eingetroffen. Ein Reisebus, begleitet von zwei Fahrzeugen der ...

Ankunft eines Busses mit Menschen aus Afghanistan in Hamburg

Nach dem Sieg der Taliban freuen sich Mächte wie China und Russland über ein Tor nach Afghanistan. Der Westen hat das Land und an Glaubwürdigkeit verloren. Der Schaden ist immens. 

Wladimir Putin und Xi Jinping, im Hintergrund Taliban-Kämpfer: Russland und China ringen um Einfluss in Afghanistan.
Von Patrick Diekmann

Vier Flüge der Bundeswehr sollen an diesem Mittwoch in Kabul abheben. Doch deutsche Staatsangehörige berichten: Sie werden von amerikanischen Soldaten nicht durchgelassen. Sie sind nicht die Einzigen. 

US-Soldaten kontrollieren am Flughafen Kabul (Archivbild vom Montag): Die Lage ist chaotisch, auch EU-BĂĽrger werden anscheinend am Flughafen abgewiesen.

Die Bundesregierung hat die Lage in Afghanistan falsch eingeschätzt. Das geben die zuständigen Minister nun einhellig zu. Doch in einem Interview kommt Außenminister Heiko Maas mit dieser Rechtfertigung nicht davon.

Marietta Slomka und Heiko Maas: Der Außenminister musste sich kritische Fragen von der ZDF-Moderatorin anhören.

Eine Flucht aus Kabul ist fast nur noch mit Militärmaschinen möglich. Verzweifelte Afghanen haben sich deshalb an Flugzeuge geklammert und sind abgestürzt. Zwei der Opfer sind offenbar identifiziert.

Eine Maschine der US Air Force rollt ĂĽber den Kabuler Flughafen: Zahlreiche Menschen versuchen, sich an das Flugzeug zu klammern.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Kabul gehört wieder den Taliban. Wer trägt die Schuld daran? Experte Carlo Masala erklärt, warum der Westen sich selbst belogen hat. Und welche Weltmacht dort bereits Einfluss nimmt. 

Talibankämpfer in Kabul: Die Islamisten beherrschen wieder fast ganz Afghanistan.
  • Marc von LĂĽbke-Schwarz
Von Marc von LĂĽpke

Laut einem Bericht äußerten die US-Geheimdienste bereits vor Wochen Zweifel an der Stärke der afghanischen Armee. US-Präsident Biden hielt eine Machtübernahme der Taliban im Juli noch für unwahrscheinlich. 

Taliban-Kämpfer patrouillieren in Kabul: Offenbar haben US-Geheimdienste bereits im Juli vor dem Zusammenbruch der afghanischen Armee gewarnt.

Mit der Krise in Afghanistan drängt die Migrationspolitik in den Wahlkampf. Die Grünen versuchen mit einer Strategie zu punkten, die sie auch bei der Klimakrise nutzen. Kann das funktionieren?

Annalena Baerbock: Die Migrationspolitik drängt in den Wahlkampf – und die Grünen müssen reagieren.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Die afghanische Armee ist auf der Flucht oder läuft zu den Taliban über – ein Debakel. So überraschend, wie der Westen tut, ist es jedoch nicht. Nur in einer Provinz formiert sich Widerstand. 

Ein Black Hawk der USA fliegt über Kabul: Der vorschnelle Abzug der US-Streitkräfte hat auch zum schnellen Sieg der Taliban beigetragen.
Von Patrick Diekmann

Bilder der dramatischen Szene gingen um die Welt: Menschen laufen neben einem rollenden Flieger her, klettern auf die Maschine, klammern sich fest. Das tödliche Chaos am Flughafen soll nun untersucht werden.

Dramatische Szenen auf dem Flughafen von Kabul: Hunderte Menschen versuchen Flugzeuge zu stürmen, um Afghanistan verlassen zu können.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Die Evakuierungsaktion der Bundeswehr in Kabul ist angelaufen – unter dramatischen Bedingungen. Die Bundesregierung zieht erste Konsequenzen – und will Gespräche mit den Taliban.

Menschen aus Kabul in einem Flugzeug der Bundeswehr: Weitere Menschen werden derzeit aus Afghanistan ausgeflogen.

Die Lage in Afghanistan und der Hauptstadt Kabul ist weiter angespannt. Die Taliban sind rund um den Flughafen präsent. Ein Video von vor Ort zeigt, dass es dabei offenbar nicht bleibt.

Symbolbild fĂĽr ein Video

Die deutsche Rettungsmission in Afghanistan läuft bereits seit Sonntag. Nun hat das Bundeskabinett den Evakuierungseinsatz der Bundeswehr nachträglich gebilligt. Das Parlament muss nun noch zustimmen. 

Ein Transportflugzeug Airbus A310 wird auf dem Flughafen in Usbekistan betankt: In der Nacht landete ein drittes Flugzeug mit Evakuierten in Taschkent.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Die USA wollen nach der Machtübernahme der Taliban bis zu 22.000 Afghanen außer Landes bringen. Doch an den Evakuierungsplänen gibt es offenbar Zweifel. Zu vieles müsste dafür "hundertprozentig" klappen.

US-Soldaten bewachen eine Absperrung am Kabuler Flughafen: In den USA wachsen die Zweifel am Evakuierungsplan.

Kooperationswille, Sicherheitsgarantien, Rücksicht: Die bärtigen Eroberer Afghanistans präsentieren sich als Friedensengel. Ist ihnen zu trauen?

Taliban-Funktionäre hissen ihre Flagge vor einer Pressekonferenz in Kabul.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Während viele Menschen in Afghanistan um ihr Leben fürchten, vergnügen sich Taliban-Kämpfer in der kürzlich eroberten Hauptstadt. Die bizarren Videos gehen jetzt um die Welt. 

Symbolbild fĂĽr ein Video
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von Rahel Zahlmann, Nicolas Lindken

Die deutsche Botschaft in Kabul informierte BundesbĂĽrger per E-Mail ĂĽber die EvakuierungsflĂĽge. Dabei mahnte sie zur Vorsicht und gab Verhaltenstipps fĂĽr die Reise durch die von Taliban beherrschte Stadt.

Taliban-Kämpfer am Flughafen in Kabul: Für Ausländer kann der Weg dorthin gefährlich sein.

Die Evakuierungen aus Afghanistan laufen. Erste Mitarbeiter der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt sind bereits sicher in Berlin gelandet. Sie konnten mit einem US-Flugzeug aus Kabul fliehen. 

Lufthansa-Maschine am Flughafen Berlin-Schönefeld (Archivbild): Die ersten Evakuierten kamen per Linienflug aus Katar.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website