Sie sind hier: Home > Themen >

Kartellverfahren

Thema

Kartellverfahren

Google sichert seine Vormachtstellung

Google sichert seine Vormachtstellung

Google kann aufatmen: Der Internetgigant ist in einem großen US-Kartellverfahren mit einem blauen Auge davongekommen und kann damit weiterhin fast ungehindert seinen lukrativen Geschäften nachgehen. Die US-Wettbewerbsbehörde FTC stellte ... mehr
Kartellverfahren gegen Post wegen Großkunden-Rabatten

Kartellverfahren gegen Post wegen Großkunden-Rabatten

Die Deutsche Post sieht sich mit einem Kartellverfahren konfrontiert. Konkurrenten hatten sich beim Bundeskartellamt über angebliche Kampfpreise beim Werben um Großkunden beschwert. Die Post dagegen wies die Vorwürfe zurück und bezeichnete ihr Rabattsystem ... mehr

Zinsmanipulation: US-Behörde überzieht Banken mit Klagen

13 großen internationalen Banken aus Europa und den USA drohen hohe Kartellstrafen. Der Grund: die Geldhäuser sollen den Zinssatz Libor künstlich niedrig gehalten haben. Die für Genossenschaftsbanken zuständige US-Behörde NCUA teilte mit, auf diese Weise wolle sie einen ... mehr

Kartellverfahren: EU-Bußgeld gegen Reißverschlusshersteller

Immer wieder werden Konzerne wegen illegaler Preisabsprachen oder Verstöße gegen das europäische Recht verurteilt. Erst vor wenigen Tagen hat der Europäische Gerichtshof das Millionenbußgeld der EU-Kommission gegen Microsoft bestätigt. Jetzt hat die Kommission ... mehr

Microsoft muss Rekord-Strafe zahlen

Microsoft wird die verhängte Kartellstrafe in Höhe von 497 Millionen Euro wohl zahlen müssen. Im Streit um EU-Sanktionen gegen den Softwarekonzern haben sich die EU-Richter hinter die Brüsseler Wettbewerbshüter gestellt und bekräftigen damit die Ansicht ... mehr

Kommunen wollen Kompensation für Gewerbesteuerausfall

Kommunen pochen auf eine Kompensation von Steuerausfällen durch Strafzahlungen der Autoindustrie im Zuge des Dieselskandals. Die pfälzische Stadt Wörth am Rhein lädt dazu zusammen mit der niedersächsischen Kommune Wolfsburg zu einem Städtegipfel am 1. April in Mainz ... mehr

Preis darf bei Thyssenkrupp-Aufzügen nicht entscheiden

Bei einem Verkauf der Aufzugssparte des Thyssenkrupp-Konzerns darf nach Ansicht der IG Metall nicht die Höhe des Kaufpreises den Ausschlag geben. Entscheidend seien Sicherheiten für Beschäftigte, Standorte und die übrigen Teile des Stahl- und Industriekonzerns, sagte ... mehr

Dieselskandal: Wörth fordert Entschädigung

Wegen entgangener Gewerbesteuereinnahmen aufgrund des Dieselskandals hat der Bürgermeister von Wörth am Rhein, Dennis Nitsche (SPD), eine Entschädigung für betroffene Städte gefordert. "Wir können uns nicht bieten lassen, dass Kommunen wegen der Strafzahlungen ... mehr

Stahlpreis-Absprache: Millionenbußen gegen Autohersteller

Das Bundeskartellamt hat wegen Preisabsprachen bei Stahl rund 100 Millionen Euro an Bußgeld gegen Volkswagen, Daimler und BMW verhängt. Die Unternehmen hätten sich von 2004 an beim Einkauf von Langstahl abgesprochen, teilte die Behörde am Donnerstag ... mehr

Aktien Frankfurt Eröffnung: Hin und Her im Handelsstreit zermürbt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unsicherheit über den Fortgang der Zollgespräche zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China verstimmt die Investoren zusehends. Das gilt auch für den deutschen Aktienmarkt. Am Donnerstag im frühen Handel ... mehr
 


shopping-portal