• Home
  • Themen
  • Kasachstan


Kasachstan

Kasachstan

Abschalten und "Reset-Knopf drĂŒcken" - Auszeit fĂŒrs DEB-Team

Mal ein Tag komplett ohne Eishockey: Um den Kopf nach der ersten WM-Niederlage frei zu bekommen und KrÀfte zu sammeln, gönnt Bundestrainer...

Gönnt seinem Team erstmal eine kleine Pause: DEB-Coach Toni Söderholm.

Das deutsche Eishockey-Team kassiert bei der WM in Riga den ersten DĂ€mpfer. Gegen Kasachstan tut sich die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm lange schwer – kurz vor Schluss wird es dramatisch.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Das deutsche Eishockey-Team kassiert bei der WM in Riga den ersten DĂ€mpfer. Gegen Kasachstan tut sich die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm lange schwer – kurz vor Schluss wird es dramatisch.

Bewegung vor dem Tor: Deutschlands Goalie Mathias Niederberger (l.) greift vor Kasachstans Curtis Valk (M.) nach dem Puck.

Zweites Spiel, erster Sieg. Nach dem durchwachsenen Start in die WM-Qualifikation hat sich Frankreich den ersten Dreier gesichert. Der Weltmeister erfĂŒllte seine Pflichtaufgabe in Kasachstan. 

Ousmane Dembélé: Der Ex-Borusse traf zum 1:0 gegen Kasachstan.

Schauspieler sind nicht weg, aber irgendwo hinter dem Theatervorhang verschwunden.  Milana Weidmann aus Mainz ist Theatercoach und freie Schauspielerin. Der Lockdown ist ihre hÀrteste Probe. 

Kunstwerkstatt Königstein: Teenager proben ein TheaterstĂŒck vor den RĂ€umlichkeiten.
Von Henrik Rampe

Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist zugelassen, ein weiterer könnte bald folgen: Die EU-Arzneimittelbehörde prĂŒft derzeit das russische Vakzin Sputnik V. Doch wie wirksam ist das Mittel? 

Sputnik V: Der russische Corona-Impfstoff wird von der europĂ€ischen Arzneimittelbehörde geprĂŒft.
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow, Nicole Sagener

Die DFB-Elf muss sich bis zur WM 2022 weiter beweisen. Am Montag entschied sich, auf welche Qualifikations-Gegner das Team von Jogi Löw trifft – und erwischte dabei machbare Aufgaben.  

Machbare Aufgaben: Joachim Löw trifft in der Qualifikation in der Gruppe J auf RumÀnien, Island, Nordmazedonien, Armenien und Liechtenstein.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Der russische Staat soll in der deutschen Hauptstadt ein Attentat ausgefĂŒhrt haben. Der mutmaßliche Killer bestĂ€tigt nicht mal seinen Namen. Beweise bleiben zunĂ€chst unter Verschluss. 

Der Sitzungssaal im Landgericht Berlin: Ein Mann ist angeklagt, im Kleinen Tiergarten einen Tschetschenen getötet zu haben.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Mit einer ungewöhnlichen Idee will Russland seine Raumfahrt bekannter machen: Im Herbst 2021 soll daher eine Kapsel zur ISS geschickt werden. Auch die USA haben DrehplÀne im Weltraum.

Kasachstan, Baikonur: Eine russische Sojus-Rakete mit dem Raumfrachter Progress MS-14 an Bord startet von der Startrampe vom Kosmodrom in Baikonur aus zur internationalen Raumstation ISS. Damit sollen bald auch Schauspieler fliegen.

In Libyen herrscht BĂŒrgerkrieg. Die Vereinten Nationen haben ein Waffenembargo verhĂ€ngt. Doch immer wieder wird dagegen verstoßen. Nun reagiert die EU.

Heiko Maas, Bundesaussenminister: Die EU verhÀngt Sanktionen.

Im SĂŒden von Kasachstan ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Der PrĂ€sident rief zur Ruhe in der Bevölkerung auf. Doch warum eskalisierte die Lage in der zentralasiatischen Republik?

PrĂ€sident Kassym-Schomart Tokajew ordnete an, die Ursachen fĂŒr den dort ungewöhnlichen Gewaltausbruch zu klĂ€ren.

Kurz nach dem Start in Almaty stĂŒrzt ein Passagierjet ab und kracht in ein Wohnhaus. Es gibt viele Tote. Doch viele Menschen haben das UnglĂŒck ĂŒberlebt. Kasachstan ruft einen nationalen Tag der Trauer aus – und verbietet der betroffenen Fluglinie den Betrieb. 

Wrack des Passagierjets in Kasachstan: Kurz nach dem Start stĂŒrzte der Flieger ab.

Sie hat eine Reichweite von 11.000 Kilometern – und kann mit Atomsprengköpfen bestĂŒckt werden: Russland hat erneut eine Interkontinentalrakete getestet. 

Eine Interkontinentalrakete des Typs Topol: Russlands PrĂ€sident Putin wirbt abseits der Tests fĂŒr internationale AbrĂŒstung.

Mit einer neuen Mobilfunkstrategie will die Bundesregierung den Netzausbau beschleunigen. Doch statt einer schnellen Lösung erwarten Experten viel BĂŒrokratie und womöglich ein Debakel.

Deutschland wird beim Netzausbau abgehĂ€ngt. Die Bundesregierung will das Ă€ndern, doch die geplanten Maßnahmen werfen Fragen auf.
Von Laura Stresing

Bekommt Deutschland seinen eigenen Weltraumbahnhof? Ein deutscher Industrieverband hat das gefordert – und auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier findet Gefallen an der Idee.   

Eine Rakete startet vom Weltraumbahnhof in Kasachstan (Archivfoto): Von Deutschland aus könnten Satelliten ins All gebracht werden.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website