Sie sind hier: Home > Themen >

Katar

Thema

Katar

Fifa: Fußball-Weltverband soll in renovierten Prachtbau in Paris umziehen

Fifa: Fußball-Weltverband soll in renovierten Prachtbau in Paris umziehen

Die Fifa hat ihren Hauptsitz in der Schweiz. Doch nun wird offenbar eine Zweigstelle in Paris bezogen – in einem Prachtbau aus dem 18. Jahrhundert. Dort soll auch eine umstrittene Kunstsammlung unterkommen. Der Fußball-Weltverband Fifa wird offenbar bald ein Quartier ... mehr
Diamond-League-Meeting: Hindernis-Ass Krause Siebte zum Saisonstart in Doha

Diamond-League-Meeting: Hindernis-Ass Krause Siebte zum Saisonstart in Doha

Doha (dpa) - Europameisterin Gesa Krause hat bei ihrem Saisondebüt über 3000 Meter Hindernis in Doha gleich die Stärke der internationalen Konkurrenz zu spüren bekommen. Die WM-Dritte vom Verein Silvesterlauf Trier kam beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten ... mehr
Hindernis-Ass Krause Siebte zum Saisonstart in Doha

Hindernis-Ass Krause Siebte zum Saisonstart in Doha

Europameisterin Gesa Krause hat bei ihrem Saisondebüt über 3000 Meter Hindernis in Doha gleich die Stärke der internationalen Konkurrenz zu spüren bekommen. Die WM-Dritte vom Verein Silvesterlauf Trier kam beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten am Freitagabend ... mehr
Laut einer Umfrage: Mehrheit in Deutschland für Boykott der Fußball-WM in Katar

Laut einer Umfrage: Mehrheit in Deutschland für Boykott der Fußball-WM in Katar

Köln (dpa) - Fast zwei Drittel der Menschen in Deutschland lehnen eine Teilnahme der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 2022 in Katar wegen der Zustände in dem Land ab. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes ... mehr
FIFA-Kongress in Zürich: Nordische Verbände fordern Infantino-Stellungnahme zu Katar

FIFA-Kongress in Zürich: Nordische Verbände fordern Infantino-Stellungnahme zu Katar

Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino ist weiterhin vom Erfolg der umstrittenen WM 2022 in Katar überzeugt. Die Endrunde werde nicht nur die beste überhaupt, sondern auch dauerhaft für positive Veränderungen in dem Emirat und der gesamten Region sorgen, sagte ... mehr

Weltturnier 2022: Norwegischer Katar-Ausschuss gegen Boykott von WM

Oslo (dpa) - Norwegens Fußball-Nationalmannschaft um Dortmunds Stürmerstar Erling Haaland sollte die WM 2022 in Katar nach Ansicht eines Sonderausschusses nicht boykottieren. Eine Mehrheit des eingesetzten Katar-Ausschusses sei zu dem Schluss gekommen, dass ein Boykott ... mehr

Gaza-Konflikt: Wie arabische Länder nun mit Israel umgehen wollen

Erst vor wenigen Monaten hatten mehrere arabische Länder begonnen, ihre Beziehungen mit Israel zu normalisieren. Die Eskalation in Nahost stellt sie nun vor eine Herausforderung. Nach der Normalisierung ihrer Beziehungen mit Israel hat für mehrere arabische ... mehr

Angst vor dem großen Krieg in Nahost

Der Raketenbeschuss der Hamas hält an, Israel fliegt harte Vergeltungsangriffe. Die  Armee will so "vollständige" Ruhe im Gazastreifen erzwingen.  UN-Experten warnen vor einem neuen Krieg.  Israel und die militanten Islamisten im Gazastreifen haben ihren blutigen ... mehr

Corona-Impfungen in Deutschland: So sieht die aktuelle Lage aus

Rekordwerte beim Impfen sorgen für neue Zuversicht. Könnte Deutschland bald sogar das weltweite Ranking anführen? Ein Blick ins Ausland zeigt: Entscheidend ist die Impfbereitschaft. Die Kritik an der deutschen Impfkampagne war riesig. Der allgemeine Eindruck ... mehr

Bundestrainer - Rummenigges erneutes Machtwort: DFB muss ohne Flick planen

München (dpa) - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat einem möglichen Wechsel von Trainer Hansi Flick auf den Posten des Bundestrainers nach dieser Saison erneut eine klare Absage erteilt. "Sie werden ohne Hansi planen müssen", sagte ... mehr

Kritik wegen Menschenrechten - Fußball-WM 2022: Rummenigge gegen Boykott in Katar

München (dpa) - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (65) hält nichts von einem Boykott der Fußball-WM im kommenden Jahr in Katar. "Die Spieler haben das gute Recht, ihre Bedenken vorzubringen", sagte der frühere Nationalspieler dem Internet-Portal ... mehr

Weltmeisterschaft 2022: "Unsere Kurve" fordert Mindeststandards für WM in Katar

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fanorganisation "Unsere Kurve" hat in der Debatte um die Fußball-WM 2022 in Katar vom DFB und von der FIFA gefordert, umgehend einen Kriterienkatalog über Mindeststandards zu erstellen. Diese sollen bereits zu einem Stichtag am 31. August ... mehr

WM 2022: Toni Kroos kritisiert Zustände in Katar – "absolut inakzeptabel"

Die Diskussion um die umstrittene Fußball-WM in Katar nimmt weiter an Fahrt auf. Nachdem zuletzt mehrere Nationalmannschaften auf die Lage vor Ort hinwiesen, bezog Weltmeister Toni Kroos nun ausführlich Stellung. Die Kritik an der Situation im WM-Gastgeberland Katar ... mehr

FIFA-Toleranz mit Kalkül?: Fußball-Botschaften für Menschenrechte nehmen zu

Düsseldorf (dpa) - Die Botschaften nehmen zu, aber der Adressat taucht (noch) auf keinem Trikot auf. Norwegen, Dänemark, die Niederlande und auch Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft erhöhen mit Menschenrechtsaktionen den Druck auf WM-Gastgeber Katar, ohne das Emirat ... mehr

Menschenrechte: Löw & Kimmich gegen Katar-Boykott - Fan-Kritik an DFB

Bukarest (dpa) - Von den kritischen Kommentaren im Internet lassen sich Joachim Löw und Joshua Kimmich in der weiter heiß diskutierten Katar-Frage nicht irritieren. Der Bundestrainer und sein gesellschaftlich schon lange engagierter Führungsspieler beziehen ... mehr

Fußball-WM in Katar: Niederlanden und Norwegen senden Botschaft auf Shirts

Amsterdam/Malaga (dpa) - Nach dem deutschen Team sollen aus Sicht von Erling Haaland & Co. noch weitere Fußball-Nationalmannschaften Botschaften Richtung Katar senden. Die Norweger machten vor ihrer Partie in der WM-Qualifikation mit einer erneuten Aktion ... mehr

WM-Qualifikation: Norwegen setzt neues Statement gegen Katar

Erling Haaland und die norwegische Nationalmannschaft sorgten mit ihrem Katar-Protest gegen Gibraltar für Furore. Auch gegen die Türkei setzten die Skandinavier ein Zeichen – und forderten andere Nationen heraus. Die Proteste mehrerer Fußball-Nationalmannschaften gegen ... mehr

Nationalelf: Scheinheilig? "Human Rights"-Diskussion um Katar-Statement

Das Teamfoto der Nationalmannschaft sah am Donnerstag anders aus. Arm in Arm standen die Spieler nebeneinander und präsentierten den Schriftzug: "Human Rights." Dafür gab es nicht nur Lob, sondern auch Kritik. Die WM 2022 in Katar sorgt weiter für viele Diskussionen ... mehr

Vor Island-Spiel: DFB-Team setzt besonderes Zeichen für Menschenrechte

Die WM im kommenden Jahr steht stark in der Kritik. Anlässlich der menschenunwürdigen Bedingungen in Katar sendete das DFB-Team eine besondere Botschaft. Die deutsche Nationalmannschaft hat zum Auftakt der Qualifikation für die WM 2022 im stark kritisierten Katar ... mehr

WM-Qualifikation: England und Italien mit Siegen - Spanien nur Remis

Berlin (dpa) - Siege für Italien und England, erfolgreiches Comeback für Zlatan Ibrahimovic und Dämpfer für den früheren Welt- und Europameister Spanien: Am zweiten Tag der Qualifikation für die Fußball-WM 2022 in Katar sind die ganz großen Überraschungen ausgeblieben ... mehr

WM-Qualifikation: Norwegen verschärft Katar-Protest - Keine FIFA-Strafe

Gibraltar (dpa) - Norwegens Fußballer um Bundesliga-Star Erling Haaland wollen ihren Protest gegen die WM 2022 in Katar zum Dauerthema machen. Nach den T-Shirt-Botschaften beim 3:0 in Gibraltar wollen die Spieler und der frühere Bundesliga-Trainer Ståle Solbakken ... mehr

13 Startplätze für 55 Nationen: Europa-Qualifikation für Katar-WM 2022 beginnt

Berlin (dpa) - An diesem Mittwoch beginnt für die 55 Nationalverbände der Europäischen Fußball-Union die Qualifikationsrunde für die WM 2022. Für die DFB-Auswahl geht es noch mit Bundestrainer Joachim Löw gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien los. Weitere ... mehr

Große Mehrheit der Fußballfans fordert DFB zum Boykott der WM 2022 auf

In anderthalb Jahren startet die Weltmeisterschaft in Katar. Das Turnier steht auch wegen der menschenunwürdigen Bedingungen auf den Stadionbaustellen in der Kritik. Fans fordern deswegen einen Boykott des DFB.  Angesichts von über 6.500 toten Gastarbeitern und angeregt ... mehr

WM 2022 in Katar - Amnesty-Expertin: WM-Boykott würde Fortschritte zurückwerfen

Berlin (dpa) - Amnesty International hält einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 für nicht sinnvoll. "Katar hat sich durchaus gesprächsbereit gezeigt und Reformen angestoßen", sagte die Katar-Expertin Regina Spöttl von der Menschenrechtsorganisation in Deutschland ... mehr

Weltmeisterschaft 2022: Fan-Organisation fordert DFB zum Boykott der Fußball-WM auf

Berlin (dpa) - Die Fan-Organisation "ProFans" hat den Deutschen Fußball-Bund zum Boykott der WM 2022 in Katar aufgefordert. "Wir wissen sehr wohl, dass viele Fußballfreunde den Spielen der deutschen Nationalmannschaft entgegenfiebern. Uns ist ebenso bewusst ... mehr

WM 2022 in Katar: Rasenhersteller boykottiert das umstrittene Turnier

Die WM im kommenden Jahr ist umstritten. Kürzlich wurde bekannt, dass über 6.500 Menschen bei den Bauarbeiten zum Turnier gestorben sind. Nun reagiert auch der Rasenspezialist darauf, der die Stadien ausstatten sollte.  Der renommierte ... mehr

Fußball-Weltmeisterschaft: Hersteller will keinen Rasen für WM in Katar liefern

Roermond (dpa) - Ein niederländisches Unternehmen bricht mit einer langen Tradition und wird keinen Rasen für die WM-Stadien in Katar liefern. Ein Grund dafür ist die Lage der Menschenrechte in dem Wüstenstaat, wie das Unternehmen Hendriks Graszoden in Heythuysen ... mehr

ATP-Tour - Nach Comeback in Doha: Federer sagt für Turnier in Dubai ab

Doha/Dubai (dpa) - Roger Federer hat seine Teilnahme am Tennisturnier in Dubai in der kommenden Woche abgesagt. Das teilte der 39 Jahre alte Schweizer bei Twitter mit. Bei seinem Comeback-Turnier in Doha in dieser Woche hatte Federer sein zweites Match verloren ... mehr

Tennis-ATP-Turnier - Matchball vergeben: Aus für Federer in Doha

Doha (dpa) - Roger Federer hat bei seinem Tennis-Comeback das zweite Match verloren und ist beim ATP-Turnier in Doha im Viertelfinale ausgeschieden. Der 39 Jahre alte Schweizer unterlag dem Georgier Nikolos Bassilaschwili trotz eines Matchballs ... mehr

Tennis-ATP-Turnier - Kampflos ins Halbfinale: Rubljow ohne einen Schlag weiter

Doha (dpa) - Das gab es seit Einführung der ATP Tour vor 30 Jahren noch nie. Ohne ein einziges Mal den Tennisschläger in die Hand genommen zu haben, steht der Russe Andrej Rubljow beim Turnier in Doha im Halbfinale. Nach einem Freilos in der ersten Runde hätte Rubljow ... mehr

Tennis-ATP-Turnier - "Fühlt sich gut an": Federer siegt beim Comeback

Doha (dpa) - Tennis-Star Roger Federer hob kurz die Arme in die Höhe, lächelnd bedankte er sich beim Publikum. Mit einem knappen Sieg hat sich der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger erfolgreich auf der Tennis-Tour zurückgemeldet. Sein erstes Match seit mehr als einem ... mehr

Tennis: Roger Federer gewinnt bei seinem Comeback gegen Daniel Evans

Der 39-Jährige hat nichts verlernt. Standesgemäß mit einer Rückhand-Longline beendete der Schweizer sein Comeback-Match gegen Daniel Evans und feierte eine erfolgreiche Rückkehr nach über einem Jahr Pause. Roger Federer hat rund 13 Monate nach seinem letzten ... mehr

Tennis-Turnier in Doha: Schläger gegen den Kopf - Doppelspezialist Pütz gibt auf

Doha (dpa) - Ein ungewöhnlicher Unfall mit seinem Tennisschläger hat zur Aufgabe des ehemaligen Davis-Cup-Spielers Tim Pütz im Doppel-Wettbewerb des Turniers von Doha geführt. Der 33-Jährige streckte sich für einen Rückhand-Return, der Schläger flog ihm dabei ... mehr

Nach Pause: Hamburger Duos wieder auf der Beach-Welttour

Olympiasiegerin Laura Ludwig aus Hamburg und ihre Partnerin Margareta Kozuch kehren in dieser Woche auf die Beachvolleyball-Welttour zurück, die wegen der Corona-Pandemie ein Jahr pausiert hatte. Acht deutsche Teams sind für den Restart ... mehr

Federer-Comeback - King Roger ist zurück: "Die Story ist noch nicht vorbei"

Doha (dpa) - Die Kunst der Inszenierung hat Roger Federer auch in seiner einjährigen Pause nicht verlernt. Hier ein Instagram-Post vor dem Abflug, da ein kleines Video von seinem ersten Training in Doha - der 39 Jahre alte Schweizer lässt die Tennis-Welt teilhaben ... mehr

Nach Turnier in Valencia - Neue Herpes-Variante: Zwei tote Pferde in Deutschland

Berlin (dpa) - In Deutschland sind bereits zwei Pferde nach Infektion mit einer neuen Herpes-Variante gestorben. Beide Tiere waren laut Reitsport-Weltverband FN zuvor bei einem Turnier in Valencia am Start gewesen, wo vor rund zwei Wochen die aggressive Variante ... mehr

Tennis-WTA-Turnier: Aus für Kerber und Siegemund in Doha

Doha (dpa) - Nach glatten Niederlagen sind Angelique Kerber und Laura Siegemund beim WTA-Turnier in Doha im Achtelfinale ausgeschieden. Die ehemalige Tennis-Weltranglisten-Erste Kerber unterlag der Estin Anett Kontaveit 1:6, 4:6. Siegemund verlor 4:6, 2:6 gegen ... mehr

WTA-Turnier: Nach Kerber auch Siegemund im Achtelfinale von Doha

Doha (dpa) - Qualifikantin Laura Siegemund ist Angelique Kerber beim Tennis-Turnier in Doha mit einem hart umkämpften Sieg ins Achtelfinale gefolgt. Die deutsche Nummer zwei setzte sich in ihrem Erstrundenspiel gegen die Kasachin Jelena Rybakina ... mehr

WTA-Turnier: Angelique Kerber in Doha im Achtelfinale

Doha (dpa) - Angelique Kerber hat beim Tennis-Turnier in Doha nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch mühelos das Achtelfinale erreicht. Die deutsche Nummer eins setzte sich gegen die Türkin Cagla Büyükakcay mit 6:4, 6:2 durch. Im ersten Satz lag Kerber schnell ... mehr

Beachvolleyvall in Katar - Ludwig: "Über die Klamotten haben wir uns nicht beschwert"

Berlin (dpa) - Die Beach-Volleyballerinnen Laura Ludwig und Margareta Kozuch werden in Katar auch in T-Shirt und knielanger Hose aufschlagen. "Über die Klamotten haben wir uns nicht beschwert", sagte Ludwig in einer Olympia-Podcastfolge der ARD-Sportschau ... mehr

Schockierende Zahlen: Über 6.500 Tote bei Bauarbeiten zur WM 2022 in Katar

Atemberaubende Stadien, neue Straßen und Flughäfen, teure Hotels: Für die WM 2022 in Katar wird viel gebaut. Doch die Lebensumstände für die Gastarbeiter sind unwürdig. Die Zahl der Toten ist schockierend hoch. Mehr als 6.500 Gastarbeiter sind seit der Vergabe ... mehr

Beachvolleyball - Nach Startverzicht in Katar: Borger kritisiert Weltverband

Berlin (dpa) - Beach-Volleyballerin Karla Borger hat nach dem Startverzicht mit ihrer Teamkollegin Julia Sude beim World-Tour-Turnier im März in Katar Kritik am Weltverband geübt. "Wir hinterfragen, ob das nötig ist, dass man dort ein Turnier stattfinden ... mehr

Tennis: Kerber tritt bei Turnieren in Doha und Dubai an

Melbourne (dpa) - Die beste deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber plant ihre Teilnahme an den Turnieren in Doha und Dubai. Die Veranstaltungen in den ersten beiden März-Wochen werden ihre ersten Auftritte nach dem Erstrunden-Aus bei den Australian ... mehr

Eskalation statt Abzug?: Nato verschiebt Afghanistan-Entscheidung

Brüssel/Kabul (dpa) - Die USA haben den Taliban in Aussicht gestellt, dass am 1. Mai dieses Jahres alle Nato-Truppen aus Afghanistan abgezogen sind. Die Nato hat die Entscheidung über das Ende ihres Ausbildungseinsatzes in Afghanistan nach Beratungen nun aber offiziell ... mehr

Saudi-Arabien: Erstmals Saudi wegen Mordes an Hausangestellter zum Tode verurteilt

In Saudi-Arabien hat eine Frau die Höchststrafe erhalten, weil sie eine bangladeschische Angestellte getötet hat. Es ist das erste Urteil dieser Art gegen saudische Arbeitgeber.  Ein Gericht in Saudi-Arabien hat eine Frau zum Tod verurteilt ... mehr

FIFA-Präsident - Club-WM-Zeremonie: Infantino weist Anschuldigungen zurück

Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat Berichte über die Siegerehrung der Club-WM zurückgewiesen, denen zufolge er den zwei Schiedsrichterinnen die Anweisung gegeben haben soll, Katars Topfunktionär nicht zu berühren. "Angesichts der Lügen, die online ... mehr

Hansi Flick schimpft über "Experten" – das kontert Karl Lauterbach

Die Kritik an Bayern Münchens Reise zur Klub-WM nach Katar war groß. Nun hat sich der Trainer geäußert und die "sogenannten Experten" kritisiert. Eine Reaktion darauf ließ nicht lange auf sich warten.  Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern ... mehr

Siegerehrung - Club-WM: "Kleines Missverständnis" beim Faustgruß

Doha (dpa) - Das Organisationskomitee des WM-Gastgebers Katar hat ein "kleines Missverständnis" bei der Medaillenvergabe der Club-WM am 11. Februar Donnerstag eingeräumt. Nach dem Sieg des FC Bayern im Endspiel hatte Katars Topfunktionär Scheich Joaan bin Hamad ... mehr

FC Bayern München - Thomas Müller wieder zurück: Quarantäne statt Bundesliga

München (dpa) - Thomas Müller ist wieder in München. Der 31 Jahre alte Fußball-Profi des FC Bayern ist nach seinem positiven Corona-Test während der Club-Weltmeisterschaft aus Katar zurück nach Deutschland geflogen worden, wie der deutsche Rekordmeister ... mehr

FC Bayern München: Bericht – Thomas Müller zurück in Deutschland

Der positive Corona-Test von Thomas Müller brachte die Pläne des FC Bayern bei der Klub-WM durcheinander. Die Quarantäne musste er aber nicht in Katar verbringen und konnte vorzeitig nach Deutschland zurückkehren. Nach seinem positiven Corona-Test vor dem Endspiel ... mehr

Bayern-Sieg bei Club-WM - Kein Faustgruß an Schiedsrichterinnen: FIFA begründet Ablauf

Katar (dpa) - Der Weltverband FIFA hat das Verhalten von Katars Topfunktionär Scheich Joaan bin Hamad bin Khalifa Al-Thani bei der Siegerehrung nach dem Finale der Club-WM mit dem Ablaufplan begründet. Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees ... mehr

Nach Rückkehr in Quarantäne: Müller reist in eigenem Flieger zurück nach München

Doha/München (dpa) - Thomas Müller ist nach seinem positiven Corona-Test nicht mit der Mannschaft des FC Bayern nach München zurückgereist und wird Katar mit einem separaten Flieger verlassen. Nach Informationen des deutschen Fußball-Rekordmeisters ... mehr

Lewandowski über Einladung: Gerne Musk und Bezos zu Besuch

Weltfußballer Robert Lewandowski (32) hat bei einer Idee für einen Essensbesuch bei sich zu Hause seine Bewunderung für zwei Star-Unternehmer verraten. Auf die Frage, ob er lieber die mehrmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Lionel Messi oder Amazon ... mehr

Sieg bei Club-WM - Sixpack-Bayern am Limit: Müller-Sorgen und Gnabry-Verletzung

München (dpa) - Erschöpft schlurften die stolzen Sixpack-Bayern ohne Thomas Müller am leeren Flughafen im dunklen München zum Mannschaftsbus. Nach einer ausgiebigen Foto-Session im Flieger mit einem Küsschen für die nächste Trophäe durch Weltfußballer Robert Lewandowski ... mehr

FC Bayern: Corona-Erkrankung – Wie geht es weiter mit Thomas Müller?

Trotz der Vorkehrungen und den gesunden Mitspielern hat sich Thomas Müller mit Corona infiziert. Während die Frage nach dem Wie offen bleibt, befasst sich der FC Bayern nun mit den nächsten Schritten. Drei Corona-Tests machte Thomas Müller. Der erste war positiv ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal