Thema

Katar

Kein Zeitpunkt für Thiago-Comeback beim FC Bayern absehbar

Kein Zeitpunkt für Thiago-Comeback beim FC Bayern absehbar

Beim FC Bayern München wird nicht mit einem raschen Comeback des verletzten spanischen Fußball-Nationalspielers Thiago gerechnet. "Den Zeitpunkt kann man nicht festlegen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Mittwoch im Trainingslager in Katar. Er verwies vielmehr ... mehr
Fußball: Wagner will beim FC Bayern auf den WM-Zug aufspringen

Fußball: Wagner will beim FC Bayern auf den WM-Zug aufspringen

Doha (dpa) - Flanke Kimmich, Kopfball Wagner - die neue Art der Toreproduktion beim FC Bayern München funktioniert zumindest im Training auf Anhieb. Hochmotiviert und mit vollem Körpereinsatz hat der 30 Jahre alte Mittelstürmer Wagner im Trainingslager in Katar ... mehr
Wagner: Beim FC Bayern auf den WM-Zug aufspringen

Wagner: Beim FC Bayern auf den WM-Zug aufspringen

Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner möchte den Wechsel zum FC Bayern München auch als Sprungbrett für die erste WM-Teilnahme nützen. "Mein Wunschgedanke wäre, dass ich auf meine Einsatzminuten komme und auf den WM-Zug springe", sagte der 30 Jahre alte Angreifer ... mehr
Fußball: Heynckes weist Wagner klare Rolle beim FC Bayern zu

Fußball: Heynckes weist Wagner klare Rolle beim FC Bayern zu

Doha (dpa) - Sandro Wagner schrieb in der Abflughalle eifrig Autogramme, das Reden überließ der prominente Winterzugang des FC Bayern am ersten Arbeitstag des Jahres erstmal seinem neuen Chef. Jupp Heynckes hieß den 30 Jahre alten Fußball-Nationalspieler ... mehr
Heynckes weist Wagner klare Rolle zu

Heynckes weist Wagner klare Rolle zu

Jupp Heynckes ist überzeugt davon, dass Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner eine Verstärkung für den FC Bayern München darstellen wird. "Er ist ein Spielertyp, der sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt hat und Nationalspieler geworden ist. Ich denke ... mehr

Heynckes lobt möglichen Bayern-Zugang Goretzka

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka geäußert. "Das ist ein guter Junge, der gefällt mir", sagte Heynckes am Dienstag in München vor dem Abflug des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar. Der 22 Jahre ... mehr

Fußball: Heynckes lobt möglichen Bayern-Zugang Goretzka

München (dpa) - Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka geäußert. "Das ist ein guter Junge, der gefällt mir", sagte Heynckes am Dienstag in München vor dem Abflug des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar ... mehr

Fußball: Heynckes plant neue Triple-Schritte - Wagner im Fokus

München (dpa) - Mach's noch einmal, Jupp! Die Wunschvorstellung beim FC Bayern ist zum Start ins neue Jahr kein großes Rätsel, zumal Trainer-Legende Jupp Heynckes die ersten Triple-Schritte mit dem Herbstmeister wie schon 2013 erneut in Katar machen ... mehr

FC Bayern bestreitet in Katar ein Testspiel gegen Al-Ahli

Der FC Bayern München wird im Rahmen seines Trainingslagers in Katar ein Testspiel gegen Al-Ahli SC austragen. Die Partie gegen den Verein aus der katarischen Stars League findet nach Angaben des deutschen Fußball-Rekordmeisters am kommenden Samstag ... mehr

Pferdesport: Deutsche Galopper beim Katar Derby Dritter und Sechster

Doha (dpa) - Die deutschen Galopper Parviz und Northsea Star haben am Samstag im Katar Derby im Wüstenemirat die Plätze drei und sechs belegt. Nach einem Rennen von zweiter Stelle wurde der von Waldemar Hickst in Köln-Weidenpesch trainierte Parviz (Marc Lerner ... mehr

Schach: Saudi-Arabien hadert mit der Weltmeisterschaft

In Saudi-Arabien hat die Blitzschach-WM begonnen. Das Spiel hat in dem streng muslimischen Land einen schwierigen Stand. Auch politischer Streit überschattet den Wettbewerb. Saudi-Arabien ist erstmals Gastgeber für ein hochkarätiges Schachturnier. Die Weltmeisterschaft ... mehr

Mehr zum Thema Katar im Web suchen

Manuel Neuer verpasst auch das Bayern-Trainingslager

Wann der verletzte Nationaltorwart Manuel Neuer zurückkehrt, ist weiter ungewiss. Jetzt hat Bayern-Trainer Heynckes angekündigt, seinen Torhüter nicht mit ins Trainingslager zu nehmen.  Nationaltorhüter Manuel Neuer wird nicht mit ins Trainingslager des FC Bayern ... mehr

Fußball: FIFA-Chef spricht mit Europarat über Menschenrechte

Straßburg (dpa) - Die FIFA und der Europarat haben auf Spitzenebene über Menschenrechte im WM-Gastgeberland Katar gesprochen. FIFA-Präsident Gianni Infantino und Europarats-Generalsekretär Thorbjørn Jagland hätten sich getroffen, sagte ein Sprecher des Europarats ... mehr

Fußball - Spahn: WM 2022 in Katar in Sachen Sicherheit auf Kurs

München (dpa) - Fünf Jahre vor dem Beginn der Fußball-WM 2022 in Katar sind die Veranstalter zumindest bei den Sicherheitsfragen auf Kurs. "Insbesondere bei der Infrastruktur und in Sachen fortlaufender Risikoanalyse", sagte FIFA-Sicherheitschef Helmut Spahn ... mehr

Zeuge packt aus: Katar kaufte WM-Stimme für eine Million

Gleich der erste Zeuge hat im Fifa-Prozess schwerwiegende Anschuldigungen vorgebracht. An dem gigantischen Korruptionsnetzwerk sollen auch große Medienkonzerne beteiligt gewesen sein. Zudem ging es wieder um die WM 2022 in Katar. Alejandro Burzaco ist ein recht ... mehr

Pferdesport: Schwache deutsche Springreiter bei Global Champions Tour

Doha (dpa) - Die deutschen Springreiter haben bei der letzten Etappe der Global Champions Tour schwach abgeschnitten. Beim Großen Preis von Doha kam Marco Kutscher als Bester nur auf Rang 17. Der Routinier aus Bad Essen verpasste nach einem Abwurf mit Clenur ebenso ... mehr

Fußball: Spanische Fußball-Legende Xavi beendet aktive Karriere

Barcelona (dpa) - Die spanische Fußball-Legende Xavi Hernandez will nach der laufenden Saison seine aktive Laufbahn beenden. Der frühere Kapitän des FC Barcelona und langjährige Nationalspieler sagte der spanischen Zeitung "Sport", er strebe danach eine Karriere ... mehr

Manchester-United-Scout fährt für Island-Tschechien ins falsche Land

Dieser Fauxpas sorgt für viel Gelächter. Ein Scout von Manchester United wollte sich unbedingt das Freundschaftsspiel zwischen Island und Tschechien ansehen. Allerdings hatte er sich vorab unzureichend informiert. Wie die "Sun" berichtet, hatte sich der Scout ... mehr

Saudi Arabien gegen Libanon: "Sie haben uns den Krieg erklärt"

Saudi-Arabien sieht die Attacken der Hisbollah als Kriegserklärung aus dem Libanon. Die angespannte Situation nach dem umstrittenen Hariri-Rücktritt droht zu eskalieren. Die libanesische Regierung werde als eine Regierung behandelt, "die Saudi-Arabien den Krieg ... mehr

Saudi-Arabien baut kapitalistische Mega-Stadt "Neom"

Saudi-Arabiens Wirtschaft ist vom Erdöl abhängig. Um das ein wenig zu ändern, plant der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman den Bau der ersten kapitalistischen Megastadt "Neom" – das Projekt soll an die Börse gehen. "Ohne Zweifel wird Neom eines Tages ... mehr

Fußball - PSG-Boss Al-Khelaifi befragt: "Nichts zu verbergen"

Bern (dpa) - Schweizer Ermittler im FIFA-Korruptionsskandal haben den Präsidenten des französischen Fußball-Erstligisten Paris Saint-Germain (PSG), Nasser al-Khelaifi, mehrere Stunden befragt. "Der Beschuldigte hat auf die Fragen der Bundesanwaltschaft geantwortet ... mehr

Saudischer Kronprinz verspricht "moderaten Islam"

Der kommende Herrscher Saudi-Arabiens verspricht, dass die konservative Monarchie moderat werden soll. Dieses Versprechen umzusetzen, wird nicht leicht sein – Konfrontationen mit Gelehrten stehen bevor. Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman ... mehr

Fußball: PSG-Boss al-Khelaifi bei Schweizer Bundesanwaltschaft

Bern (dpa) - Die Schweizer Bundesanwaltschaft befragt den Präsidenten des französischen Fußball-Erstligisten Paris Saint-Germain (PSG), Nasser al-Khelaifi, zum FIFA-Korruptionsskandal. Der katarische Geschäftsmann traf am 25. Oktober in Bern bei der Bundesanwaltschaft ... mehr

Fußball: PSG-Boss bestätigt sein Erscheinen bei der Schweizer Justiz

Paris (dpa) - Der katarische Sport-Geschäftsmann Nasser al-Khelaifi hat sein Erscheinen bei der Schweizer Justiz im Rahmen eines Bestechungs-Verfahrens bestätigt. "Ich habe einen Termin am 25. und werde dann mit den Schweizer Behörden sprechen. Das ist alles", sagte ... mehr

Saudi-Arabien bricht Kontakt mit Katar ab

In der diplomatischen Krise zwischen Katar und Saudi-Arabien wollte US-Präsident Donald Trump "sehr schnell einen Deal aushandeln" und brachte die Herrscher der beiden Staaten gemeinsam ans Telefon. Dies löst prompt neuen Streit aus. Riad wirft Doha vor, falsche ... mehr

Barça-Ikone Xavi gewinnt 270.000 Euro im Lotto

Beim FC Barcelona schrieb Mittelfeldstar Xavi Hernandez Geschichte, gewann unter anderem viermal die Champions League. Aktuell sorgt er außerhalb des Platzes für Wirbel – mit einem Lottogewinn. Der 37-Jährige spielt mittlerweile bei Al-Sadd in Katar und gewann bei einer ... mehr

Jordanien: Bundeswehr-Soldaten droht Strafverfolgung durch die Scharia

Die Bundesregierung will, dass deutsche Soldaten beim Einsatz in Al-Asrak durch diplomatische Straffreiheit vor Verfolgung geschützt werden – jedoch verwehrt Jordanien die volle Immunität. Dadurch fehlt den deutschen Soldaten aber ein Schutz vor Strafverfolgung durch ... mehr

Nach Katar-Krise: Saudi-Arabien öffnet Grenzen für Pilger

Nachdem Katar von seinen Nachbarländern diplomatisch isoliert wurde, öffnet sich jetzt erstmalig wieder die Grenze zu Saudi-Arabien. Grund hierfür soll die muslimische Pilgerreise Hadsch sein. Rund zwei Wochen vor Beginn der muslimischen Pilgerreise Hadsch nach Mekka ... mehr

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar

Riad (dpa) - Rund zwei Wochen vor Beginn der muslimischen Pilgerreise Hadsch nach Mekka hat Saudi-Arabien angekündigt, seine im Konflikt mit Katar geschlossene Grenze für Pilger aus dem Nachbarland zu öffnen. König Salman habe angeordnet, katarische Pilger ... mehr

Bayerns Ärmelsponsor kommt aus Katar

Die Sportmeldungen des Tages im News-Ticker von t-online.de. Mit dem kostenfreien WhatsApp-Transferticker bekommen Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone. Hier geht's zur Anmeldung. +++ Bayerns Ärmelsponsor kommt aus Katar +++ Kurz vor Beginn ... mehr

Neymar-Transfer: Warum fliegt er jetzt nach Barcelona?

Barcelona (dpa) - Mit seinen Finten überrascht Neymar neuerdings nicht nur seine Gegenspieler, sondern auch seinen Club, die Fans und die Medien. Der Fußballstar, der nach übereinstimmenden Berichten vor einem Rekordtransfer vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain ... mehr

Medien: Neymar aus China wegen Transfers direkt nach Paris

Paris (dpa) - Der mögliche Fußball-Rekordtransfer von Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain soll laut Medienberichten in den kommenden Tagen perfekt gemacht werden. Die Zeitung «Le Parisien» schreibt, Neymar werde nach einem Werbe-Auftritt für den FC Barcelona ... mehr

Trotz Krise: Erdogan besucht Golfstaaten

Istanbul (dpa) - Vor dem Hintergrund der Spannungen in der Golfregion reist der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan heute und morgen nach Saudi-Arabien, Kuwait und Katar. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete, ist für heute unter anderem ein Treffen ... mehr

Katar ändert Anti-Terror-Gesetze

Kairo (dpa) - Mit einer Änderung seiner Anti-Terror-Gesetze ist das Golf-Emirat Katar anscheinend einen Schritt auf seine arabischen Kritiker zugegangen. Der Emir Tamim bin Hamad Al-Thani habe in einem Dekret Definitionen zum Thema Terrorismus geliefert, berichtet ... mehr

Bericht: Emirate für Hackerangriff auf Katar verantwortlich

Washington (dpa) - Die Vereinigten Arabischen Emirate stecken hinter dem Cyberangriff auf Katar, der maßgeblich zur schweren Krise unter den Golfstaaten beigetragen hat. Das berichtet die «Washington Post». US-Geheimdienste hätten bestätigt, dass hochrangige ... mehr

Fake News-Kampagne: Die Krise in Katar war wohl sorgfältig geplant

Die Krise um das Golfemirat Katar war durch angebliche Sympathiebekundungen für den Iran ausgelöst worden. Früh war darüber spekuliert worden, entsprechende Berichte seien von Hackern gestreut worden. Jetzt stehen offenbar auch die Verantwortlichen fest. Die Vereinigten ... mehr

Bericht: Emirate für Hackerangriff auf Katar verantwortlich

Washington (dpa) - Die Vereinigten Arabischen Emiraten sollen für einen Hackerangriff auf Katar verantwortlich sein, der die aktuelle diplomatische Krise auslöste. Die «Washington Post» berichtet unter Berufung auf Geheimdienstkreise, dass hochrangige ... mehr

Waffenexporte an Ägypten und Saudi-Arabien genehmigt

Deutschland genehmigt mitten im Konflikt zwischen dem Emirat Katar und mehreren arabischen Staaten weitere Rüstungslieferungen an die Konfliktparteien Ägypten und Saudi-Arabien. Wie aus einem Schreiben von Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an den Bundestag ... mehr

Katar lässt Holstein-Kühe einfliegen

Nun reagiert Katar auf die diplomatische Isolierung und die Handelsblockade seiner Nachbarstaaten. Um den Bedarf an Milch zu decken, werden insgesamt 4000 Holstein-Kühe eingeflogen. Diese sollen ein Drittel der kompletten Milchversorgung übernehmen. 156 Rinder wurden ... mehr

Erste Kühe aus Deutschland in Katar eingetroffen

Doha (dpa) - Katar will mit deutschen Kühen die eigene Milchproduktion ausbauen. Die ersten der insgesamt 4000 Tiere sind am Abend am Flughafen Doha eingetroffen. Die 165 Holstein-Kühe seien von einem Händler in Budapest nach Katar geliefert worden, stammten ... mehr

USA und Katar unterzeichnen gemeinsames Anti-Terror-Abkommen

Doha (dpa) - In der Krise am Golf haben die USA und Katar ein gemeinsames Anti-Terror-Abkommen unterzeichnet. Beide Länder würden künftig mehr tun, um die Geldquellen von Terrorgruppen aufzuspüren. Das erklärte US-Außenminister Rex Tillerson nach einem Treffen ... mehr

Katar: Kontrahenten drohen mit neuen Sanktionen gegen Doha

Im Konflikt um das Emirat Katar zeichnet sich eine weitere Eskalation ab. Saudi-Arabien und drei andere arabische Länder wollen neue Sanktionen gegen den Golf-Staat verhängen, sollte Katar die Forderungen seiner Kontrahenten nicht erfüllen. In einer gemeinsamen ... mehr

Golfemirat Katar weist neue Drohungen zurück

Doha (dpa) - Das Golfemirat Katar hat die neuen Drohungen seiner arabischen Kontrahenten zurückgewiesen. Die «falschen Behauptungen» der vier Staaten in ihren jüngsten Stellungnahmen seien der Versuch, Katar ... mehr

Arabische Staaten drohen Katar mit neuen Sanktionen

Riad (dpa) - Saudi-Arabien und drei weitere arabische Staaten haben im Konflikt mit Katar nun doch weitere Sanktionen gegen das Golf-Emirat angedroht. In einer Mitteilung der vier Staaten, aus der arabische Medien zitierten, heißt es: Sie würden alle notwendigen ... mehr

Katar-Krise: Sigmar Gabriel glaubt nicht an eine schnelle Lösung

Außenminister Sigmar Gabriel erwartet am Ende seiner dreitägigen Reise durch die Golfregion nicht, dass die Katar-Krise schnell gelöst wird. Er sei aber "vorsichtig optimistisch, dass es gelingen kann, in den nächsten Wochen diesen Konflikt zumindest mal in geordnete ... mehr

Anti-Katar-Allianz einigt sich nicht auf neue Sanktionen

Kairo (dpa) - Ein Bündnis arabischer Staaten hat sich in der Golfkrise nicht auf neue Sanktionen gegen Katar geeinigt. Die vier Länder Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain äußerten in Kairo ihre Enttäuschung über den Umgang Katars ... mehr

Katars Kontrahenten beraten über weitere Schritte in Golf-Krise

Doha (dpa) - In der Krise am Golf wollen Katars Kontrahenten heute über die Reaktion des Emirats auf ihren Forderungskatalog beraten. Die Außenminister von Saudi-Arabien, Bahrain, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten treffen sich dazu in Kairo. Sollte ihnen ... mehr

Ultimatum an Katar läuft aus - Kontrahenten bleiben hart

Doha (dpa) - Kurz vor dem Auslaufen eines Ultimatums an Katar haben sich die Kontrahenten am Golf unnachgiebig gezeigt. Der katarische Außenminister Mohammed bin Abdulrahman Al Thani wies die Forderungen mehrerer arabischer Staaten an sein Land als «unrealistisch ... mehr

Gabriel besucht blockiertes Golfemirat Katar

Abu Dhabi (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel besucht heute das seit Wochen von seinen Nachbarländern isolierte Golfemirat Katar. Nach Gesprächen mit den Gegnern des kleinen, aber reichen Landes will er sich in der Hauptstadt Doha ein Bild von der Lage machen. Er hatte ... mehr

Katar-Ultimatum verlängert- Gabriel besucht Golf-Region

Berlin (dpa) - Inmitten der Katar-Krise besucht Außenminister Sigmar Gabriel für drei Tage die Golf-Region. Er reiste nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate ab. Die beiden Länder zählen zu den drei Nachbarstaaten Katars, die zusammen ... mehr

Ultimatum an Katar um 48 Stunden verlängert

Katar bekommt 48 Stunden mehr Zeit, um einem Forderungskatalog zuzustimmen - und damit die diplomatische Krise am Golf zu lösen. Das Emirat scheint aber nicht einlenken zu wollen: Der Verteidigungsminister gibt sich standhaft. Vier arabische Länder haben ... mehr

Katar-Ultimatum verlängert- Gabriel besucht Golf-Region

Berlin (dpa) - Mit Auslaufen eines Ultimatums an Katar besucht Außenminister Sigmar Gabriel ab heute die Golf-Region. Zuerst geht es nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Die beiden Länder zählen zu den vier Nachbarstaaten Katars ... mehr
 
1 2 4 6


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe