Sie sind hier: Home > Themen >

Kaufkraft

Thema

Kaufkraft

Rente: Kaufkraft der Rentner erneut gesunken

Rente: Kaufkraft der Rentner erneut gesunken

Schlechte Nachricht für Deutschlands Rentner: Trotz der jüngsten Rentenerhöhung vom Juli ist die Kaufkraft der rund 20,5 Millionen Rentner im vergangenen Jahr offenbar erneut gesunken. Der Rückgang habe im Jahr 2012 in Westdeutschland 0,4 Prozent und in Ostdeutschland ... mehr
Kaufkraft: Wo die reichsten Deutschen wohnen

Kaufkraft: Wo die reichsten Deutschen wohnen

Die Heimat der Superreichen mit höchster Kaufkraft ist wieder der Landkreis Starnberg bei München. Die Plätze zwei und drei belegen der Hochtaunuskreis und der Landkreis München, wie aus der aktuellen Kaufkraftstudie der Gesellschaft für Konsumforschung ... mehr
Kaufkraft: So lange arbeiten wir für ein Bier

Kaufkraft: So lange arbeiten wir für ein Bier

Drei Minuten Arbeiten für eine Flasche Bier: Dank steigender Einkommen und des technischen Fortschritts können sich die Deutschen mit ihrem Nettoverdienst durchschnittlich neun Prozent mehr Güter leisten als noch vor 22 Jahren, wie aus einer Analyse des Instituts ... mehr
Gehaltsstudie: Manager verdienen mehr, Angestellte weniger

Gehaltsstudie: Manager verdienen mehr, Angestellte weniger

Trotz jahrelangen Wirtschaftswachstums müssen die Arbeitnehmer sinkende Reallöhne hinnehmen. Einzig die Gehälter von Managern sind gestiegen - Facharbeiter und Angestellte verdienen unterm Strich weniger. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Hamburger ... mehr
Dafür geben  Kinder 2012 ihr Geld aus

Dafür geben Kinder 2012 ihr Geld aus

23,74 Milliarden Euro werden unsere sechs- bis 19-jährigen Kinder in diesem Jahr ausgeben. Das hat eine Hochrechnung des Marktforschungsinstituts "Iconkids & Youth" im Rahmen der Studie "Trend Tracking Kids 2012" ergeben. Wir verraten, wofür die Kinder ... mehr

Deutsche im September in ungebrochen guter Kauflaune

Trotz oder vor allem wegen der in Europa herrschenden Krise zeigten sich die Deutschen im September in ungetrübt guter Kauflaune. Der Konsumklima-Index des Marktforschungsunternehmens GfK stieg in diesem Monat auf einen Wert von 5,9 Zählern, nach 5,8 Punkten im August ... mehr

Studie ermittelt Oslo als teuerste Stadt der Welt

Oslo , Zürich und Tokio sind die teuersten Großstädte der Welt. Das hat die Schweizer Bank UBS in einer Studie über das Preisniveau in 72 Metropolen ermittelt. An der Spitze liegt Oslo - in der norwegischen Hauptstadt verdienen die Menschen im weltweiten Vergleich ... mehr

Rente wird immer weniger wert

Ein großer Teil der rund 20 Millionen Rentner kann sich offenbar immer weniger leisten. Denn laut "Süddeutscher Zeitung" ist die Kaufkraft der Ruheständler in den letzten zehn Jahren gesunken. Zudem droht immer mehr älteren Menschen Armut im Alter. Viele werden ... mehr

Kaufkraft steigt: Deutsche haben 2017 mehr Geld in der Tasche

2017 werden die Deutschen mehr Geld zur Verfügung haben als im Jahr zuvor. Grund dafür, ist die weiterhin gute Konjunktur. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Marktforschungsfirma GfK. Die  Kaufkraft werde pro Kopf voraussichtlich um 360 Euro (1,65 Prozent ... mehr

Wegen gestiegener Reallöhne: Kaufkraft der Bürger in Deutschland 2016 deutlich höher

Die  Kaufkraft der Bürger in Deutschland ist angesichts steigender Löhne und niedriger Inflation im vergangenen Jahr deutlich angewachsen. Die Reallöhne erhöhten sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.  Nominal legten ... mehr

Kaufkraft: Deutschland verharrt in Europa auf Platz 10

Mit einer jährlichen Kaufkraft von 18.055 Euro je Einwohner liegt Deutschland in der europäischen Rangliste nur auf Platz 10. "Wohlstandsoasen" bleiben mit mehr als 27.000 Euro Luxemburg, die Schweiz und Liechtenstein. Zu diesem Ergebnis kommt ... mehr

Gesellschaft für Konsumforschung: Die Kaufkraft in Deutschland wächst

Die Deutschen werden im Jahr 2008 im Durchschnitt rund 700 Euro mehr zum Leben haben. Dies ist der jüngsten Studie zur Kaufkraft zu entnehmen, die von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg veröffentlicht wurde. Im Vergleich zum laufenden Jahr errechne ... mehr

Inflation: Rentner hatten 2007 fast zwei Prozent weniger

Gestiegene Beiträge für die Kranken und Pflegeversicherung, höhere Preise für Lebensmittel und Energie – die Kostenspirale dreht sich unaufhörlich weiter. Besonders Rentner, die in den letzten Jahren so manche Nullrunde hinnehmen mussten, verlieren zunehmend ... mehr

Kaufkraft der Rentner sinkt zum fünften Mal in Folge

Die Inflation hat im vergangenen Jahr zum fünften Mal in Folge die Bezüge der 20 Millionen Rentner in Deutschland geschmälert. Die Einkünfte aus der gesetzlichen Rentenversicherung sanken 2008 nach Abzug der Preissteigerung um 1,8 Prozent, wie das Forschungszentrum ... mehr

GfK-Studie: Kaufkraft in Europa ist sehr unterschiedlich verteilt

Gute Nachrichten für Europas Verbraucher: Laut einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg (GfK) verfügen die Europäer im Jahr 2008 über ein Haushalts-Nettoeinkommen von circa acht Billionen Euro. Doch die Kaufkraft ist in Europa ... mehr

Arbeitnehmern bleibt immer weniger Geld

Den deutschen Arbeitnehmern bleibt von ihren Löhnen und Gehältern einer aktuellen Studie zufolge immer weniger Geld zum Ausgeben oder Sparen übrig. In den vergangenen fünf Jahren sank die Kaufkraft von Angestellten und Arbeitern um fast vier Prozent, wie die Dresdner ... mehr

Einkommen: Wirtschaftsaufschwung kommt nicht bei den Menschen an

Trotz des Wirtschaftsaufschwungs können sich die Bundesbürger von ihrem Einkommen immer weniger leisten. Das Nettoeinkommen eines durchschnittlichen Arbeitnehmerhaushalts sei in den vergangenen drei Jahren deutlich langsamer gestiegen als die Teuerungsrate ... mehr

Einkommen: Aufschwung kommt nicht bei den Menschen an

Trotz des Wirtschaftsaufschwungs können sich die Bundesbürger von ihrem Einkommen immer weniger leisten. Das Nettoeinkommen eines durchschnittlichen Arbeitnehmerhaushalts sei in den vergangenen drei Jahren deutlich langsamer gestiegen als die Teuerungsrate ... mehr

Rentner können sich immer weniger leisten

Rentner haben real viel weniger Geld in der Tasche als noch vor wenigen Jahren. Die Kaufkraft von Senioren ist bis einschließlich 2008 im Vergleich zu 2003 um 8,5 Prozent gesunken, wie aus einer Berechnung der Bank UniCredit hervorgeht. Die Autoren der Studie ... mehr

Kaufkraft: Euro nur noch 80 Cent wert

Der Euro ist immer weniger wert. So hat die europäische Gemeinschaftswährung seit ihrem Start 1999 20 Prozent an Wert verloren. Dies geht aus einer Analyse der Allianz hervor, die für die "Bild"-Zeitung die Kaufkraft des Euro untersucht hat. Dabei gibt es innerhalb ... mehr

Neuer Wohlstands-Index: Kaufkraft anhand Ikea-Regal ablesen

Der Big-Mac-Index des britischen Magazins "Economist" ist legendär. Doch jetzt bekommt der Maßstab, der die weltweiten Preise für Hamburger misst, ernsthafte Konkurrenz von einem Bücherbord: Das Billy-Regal von Ikea gibt es in fast vierzig Ländern - mal kostet ... mehr

Inflation bremst Konsum aus

Neue Höchstwerte bei den Energiepreisen, stärker werdende Rezessionsängste sowie das Wiederaufflammen der Finanzmarktkrise haben die Konsumstimmung in Deutschland auf den tiefsten Stand seit Juni 2003 gedrückt. Höchstwerte bei der Inflation ließen die Verbraucher ... mehr

DIW: Deutsche Rentner werden ärmer

Die 20 Millionen Rentner in Deutschland werden nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) wegen der Geldentwertung ärmer. Rentenanstieg 2011 und 2012 Nach einer Nullrunde 2010 können sie zwar mit einer Anhebung ihrer ... mehr

GfK-Prognose für 2011: 499 Euro mehr Kaufkraft pro Kopf

Der Aufschwung erreicht die Geldbeutel der Konsumenten: Die Kaufkraft der Verbraucher steigt 2011 um durchschnittlich 499 Euro pro Kopf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Nach wie vor gibt es aber in Punkto Kaufkraft ... mehr

Kaufkraft der Rentner schrumpft

Viele Rentner werden sich in den nächsten Jahren wohl weniger leisten können. Die Bundesregierung erwartet, dass die verfügbaren Renten bis 2013 real um 1,8 Prozent wachsen, während die Inflation mit gut fünf Prozent mehr als doppelt so stark zulegen ... mehr

Wofür geben Kinder und Jugendliche ihr Geld aus

18,91 Milliarden Euro geben Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 19 Jahren in diesem Jahr in Deutschland aus. Das ergibt eine aktuelle Hochrechnung vom Marktforschungsinstitut "Iconkids & Youth", die im Rahmen der Studie "Trend Tracking Kids 2010" stattfand ... mehr

Wirtschaft: Rekordanstieg für deutsche Reallöhne

Die Kaufkraft der deutschen Arbeitnehmer ist 2014 wegen der niedrigen Inflation so kräftig gestiegen wie seit Jahren nicht mehr. Die Reallöhne kletterten um 1,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. "Dies ist der höchste Anstieg seit Beginn der Statistik ... mehr

Sinkende Reallöhne: Kaufkraft der Deutschen sinkt

Die Firmen knausern, die Deutschen verlieren an Kaufkraft: Laut einer Studie ist das durchschnittliche Monatseinkommen im vergangenen Jahrzehnt real um 93 Euro geschrumpft. Der Trend hält an - und das liegt nicht nur am Billiglohn-Boom. Es ist die Kehrseite einer ... mehr

Trotz Aufschwungs sinken die Reallöhne

Noch brummt die deutsche Wirtschaft - die deutschen Arbeitnehmer haben deshalb aber nicht mehr Geld im Portemonnaie: Die Reallöhne der Beschäftigten hierzulande sinken. Trotz des Aufschwungs und der Klagen über einen Mangel an Fachkräften seien die Lohnsteigerungen ... mehr

Wofür geben jugendliche ihr Geld aus?

In den letzten Jahren haben Jugendliche stark an Kaufkraft zugelegt. Diese Gruppe umfasst in Deutschland etwa acht Millionen Menschen und verwaltet ein Vermögen von etwa 14 bis 15 Milliarden Euro. Für was geben Jugendliche Geld aus? In einer bundesweit ... mehr

Kaufkraft der Rentner 2011 gesunken

Die Kaufkraft der 20,2 Millionen Rentner in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Wie die "Bild"-Zeitung meldet, hatten die Ruheständler nach Abzug der Inflation 1,8 Prozent weniger Geld im Portemonnaie. Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht ... mehr

Hier leben die reichsten Deutschen

Die reichsten Deutschen wohnen im oberbayerischen Landkreis Starnberg und im hessischen Hochtaunuskreis. Den dort lebenden Bürgern stehen im Durchschnitt mehr als 26.000 Euro pro Jahr zur Verfügung, wie aus der in Nürnberg veröffentlichen Kaufkraftstudie ... mehr

GfK: Kaufkraft sinkt im kommenden Jahr

Deutschland verliert an Kaufkraft: Ab dem kommenden Jahr sinkt das verfügbare Einkommen im Schnitt um 42 Euro pro Einwohner, zitierte die "Welt am Sonntag" aus einer Kaufkraft-Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Vor allem die alten ... mehr

Kaufkraft-Studie: UBS veröffentlicht weltweiten Kaufkraftvergleich

Mit weltweit verfügbaren und standardisierten Produkten vergleichen Ökonomen die Kaufkraft. Schon seit langem setzen Forscher auf den Big Mac. Jetzt hat die Schweizer Großbank UBS einen weltweiten Kaufkraftvergleich veröffentlicht, in dem erstmals auch die Kosten ... mehr

Kaufkraft: So lange arbeiten Verbraucher in Deutschland für ein Bier

Drei Minuten Arbeiten für eine Flasche Bier: Die Bürger in Deutschland bekommen für ihr Geld heute genau so viel wie vor 20 Jahren. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mitteilte, sind Nettolöhne und Warenpreise seit 1991 im gleichen ... mehr
 


shopping-portal