Sie sind hier: Home > Themen >

Kinderpsychologie

Thema

Kinderpsychologie

Ritzen: Warum ritzen sich so viele Jugendliche? | Behandlung von SVV

Ritzen: Warum ritzen sich so viele Jugendliche? | Behandlung von SVV

Für viele mag das unvorstellbar sein, dennoch kommen Ritzen und andere Selbstverletzungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer wieder vor. Was sind die Gründe? Wie können Eltern helfen? Tipps von Medizinern und Psychologen lesen Sie hier. Achtung: Dieser ... mehr
Kinderpsychologie: Das sind die zehn größten Enttäuschungen für Kinder

Kinderpsychologie: Das sind die zehn größten Enttäuschungen für Kinder

Sieg und Niederlage gehören zum Leben. Schon kleine Kinder müssen einiges einstecken und entwickeln Strategien, mit Enttäuschungen fertig zu werden. Wichtig ist auch, dass die Eltern richtig reagieren. Wir haben Kinder befragt und deren ... mehr
Depression bei Kindern: Ursachen, Symptome und Behandlung

Depression bei Kindern: Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Kind hat keine Lust mehr zu spielen, es wirkt traurig und antriebslos. Das Mittagessen bleibt fast unberührt stehen. Hinzu kommen Schlafprobleme und unbegründete Ängste. Treten diese Symptome bei einem Kind über einen längeren Zeitraum auf, sollten Eltern ... mehr
Kinderängste: So können Eltern helfen

Kinderängste: So können Eltern helfen

Angst ist unumgänglich und gehört zu unserem Leben dazu. Diffuse Ängste sind häufig entwicklungsbedingt – was sind die Auslöser und wie kann man seinem Kind helfen?  Und was, wenn Angst zu einer Störung wächst und das Kind in seiner Entwicklung hemmt? Angst ... mehr
Bannbotschaften: Was Eltern nie sagen sollten

Bannbotschaften: Was Eltern nie sagen sollten

"Nun hab dich nicht so!", "Das klappt sowieso nicht!", "Nimm dir ein Beispiel an deinem Bruder!" – immer wieder rutschen Eltern solche Aussagen heraus. Doch Sprache kann Kinder sehr verletzen. Deshalb sollten manche Sätze in der Kommunikation von Familien ... mehr

Bewusstsein für Gefahren müssen Kinder erst lernen

Ihr vierjähriger Sohn rennt immer wieder mit Socken die rutschige Holztreppe hoch und runter, obwohl Sie ihn mehrfach auf die mögliche Unfallgefahr hingewiesen haben. Sätze wie "Pass auf und mach keinen Unsinn" können Sie sich schenken. Denn ein Bewusstsein für Gefahren ... mehr

So vermitteln Eltern die richtigen Werte

Wenn das eigene Kind ein anderes geschlagen, gelogen oder gestohlen hat, beunruhigt das Eltern. Sie fürchten, dass sie bei der Erziehung versagen, dass es ihnen nicht gelingt, die richtigen Werte zu vermitteln. Wie aber funktioniert das und welche Werte sind besonders ... mehr

Konsequent und ohne Wut: Sinnvolle Strafen

Wenn trotzige Kleinkinder zur Verteidigung des Sandkastens auch mal die Schippe benutzen oder aufmüpfige Teenager aus Prinzip "Nein" sagen und alle Regeln ignorieren, kommen Eltern oft an ihre Grenzen. Doch was sind sinnvolle Strafen? Es ist noch gar nicht so lange ... mehr

Schüchtern, einsam: Wenn Kinder keine Freunde finden

Während das Nachbarskind jeden Nachmittag Besuch bekommt, sitzt der eigene Nachwuchs alleine beim Legobauen – niemand ruft an und fragt nach einer Verabredung. Wie können Eltern ihre Kinder unterstützen? Und warum haben sie womöglich selbst Anteil an der Situation ihrer ... mehr

Elternstreit: Wenn Eltern vor den Kindern streiten

Dass es zwischen Paaren hin und wieder mal zu Streit kommt, ist im Normalfall unvermeidlich. Entscheidend ist, wie Eltern mit dem Streit vor den Kindern umgehen: Von konstruktiv ausgetragenen Konflikten können Mädchen und Jungen durchaus etwas fürs Leben lernen ... mehr

Selbstgespräche bei Kindern: Lautes Denken kann auch helfen

Eigentlich spricht jeder Mensch ständig mit sich selbst – nämlich in Gedanken. Schon der griechische Philosoph Plato wusste, dass Denken ein "Selbstgespräch mit der Seele" ist. Wer allerdings seine Gedanken hörbar von sich gibt, der wird oft schräg angeschaut ... mehr

Was hinter kreisrundem Haarausfall bei Kindern steckt

1,2 Millionen Menschen in  Deutschland leiden an  Alopecia areata - kreisrundem  Haarausfall.  Bis vor einiger Zeit betraf die Krankheit hauptsächlich Frauen im zweiten Lebensdrittel. Heute sind immer mehr Kinder davon betroffen. Schätzungen zufolge sind es hierzulande ... mehr

Tod von Geschwistern: So hilft man Kindern in der Trauer

Eltern, die ein Kind verloren haben, unterschätzen in ihrer Trauer oft, wie groß die Belastung auch für die Geschwister ist. "Das ist häufig schlimmer, als es von uns wahrgenommen wird", erklärt die  Psychotherapeutin  Ulla Steger. Psychologen geben Tipps, wie Familien ... mehr

ADS und ADHS: Der Zappelphilipp und sein Potenzial

Es gibt immer wieder Menschen, die die Diagnose ADHS gleichsetzen mit "anders", "unbremsbar" oder gar "krank". Da werden Kinder schnell in Schubladen gesteckt, aus denen sie nicht wieder herauskommen. Dabei haben ADHS-Betroffene ganz erstaunliche Anlagen ... mehr

Helikopter-Eltern schaden ihren Kindern

Eltern, die ihre Kinder über-fördern und überbehüten tun ihrem Nachwuchs keinen Gefallen. Denn sie übertragen sowohl eigene Ängste als auch Erwartungen auf ihre Kinder. Selbstbewusste Söhne oder Töchter ziehen sie so nicht heran. Helikopter-Eltern nennen ... mehr

Schlafforschung: Was Kinder im Schlaf beschäftigt

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir durchschnittlich im Schlaf. Bei Kindern ist der Schlummer-Anteil sogar noch höher. Auch ihr Traumpensum ist größer als das von Erwachsenen. Doch was geht in Kindern während der nächtlichen Ruhephase vor? Um diese Frage ... mehr

Kinderpsychologie: Kinder und ihre Angeberei

Schon die Kleinsten sind manchmal ganz groß im Angeben und Sprüche klopfen. Vor allem Jungen durchleben häufig eine Phase, in der sie glauben alles besser zu können als andere. Wie sollten Eltern auf allzu viel Eigenlob beim Nachwuchs reagieren? Werden aus kleinen ... mehr

Angst bei Kindern ernst nehmen

Es ist ganz normal, wenn eines Tages in ein Kinderzimmer die eine oder andere schreckliche Hexe einzieht und Angst verbreitet. Psychologen nennen so etwas "reifungsabhängige Ängste". Sie gehören zur gesunden Entwicklung dazu. Wichtig ist es, zu unterscheiden: Handelt ... mehr

Schlafstörungen: Zehn Einschlaf-Tipps für Kinder

"Schläft es schon durch?" Diese Frage bekommen frisch gebackene Eltern sehr häufig gestellt. Schlaf ist in manchen Familien ein Problemthema und Schlafmangel belastet Eltern und Kinder gleichermaßen. Viele Kinder leiden zumindest zeitweise unter Schlafstörungen. Eltern ... mehr

Babyentwicklung: So entwickeln Babys einen Sinn für Humor

Babys beglücken ihre Eltern schon früh mit fröhlichem Lachen - ist das ein Ausdruck von Humor? Woher wissen wenige Monate alte Menschen schon, was lustig ist? Laufen, Sprechen und moralische Werte lernen Kinder meistens von ihren Eltern. Nun haben Forscher ... mehr

Kids-Verbraucheranalyse: Deutschlands Kinder sind markenbewusst und technikbegeistert

Kinder in Deutschland haben fast alle ein Handy, zusammen Milliarden auf den Konten und bei der Auswahl von Getränken, Klamotten oder Schulranzen eine ziemlich feste Meinung. Die Lebenswelten von Kindern und Erwachsenen gleichen sich immer mehr an. Diese Erkenntnis ... mehr

Kinderpsychologie: Auf waches Kind in der Nacht nicht eingehen

Kleine Kinder wachen häufig mitten in der Nacht auf und denken, es sei Zeit zum Aufstehen. Eltern gehen darauf aber besser nicht ein. So können Sie das Durchschlafen trainieren. Ob bei den Eltern oder im eigenen Bett: Nachts wird geschlafen Eltern gehen auf Ihr waches ... mehr

Gesellschaftsspiele: Kinder nicht absichtlich gewinnen lassen

Für Kinder ist es oft ein großes Drama, bei Gesellschaftsspielen zu verlieren. Trotzdem sollten Erwachsene nicht absichtlich schlecht spielen, um die Kleinen großzügig gewinnen zu lassen. "Man kann und muss Kindern so eine frustrierende Erfahrung zumuten ... mehr
 


shopping-portal